“Auf der Jagd nach den Kanonenschlägen des ... - Ambient Recording

ambient

“Auf der Jagd nach den Kanonenschlägen des ... - Ambient Recording

Die Vorgeschichte

Im Jahr 2008 startete eine Unesco Expedition zum Barriere Riff vor Belize. Ziel dieser Reise war es,

den Ist-Stand eines der letzten intakten Korallenriffsysteme der Welt audiovisuell festzuhalten.

Der technische Anspruch war immens:

Mit fünf HD_Kameras auf einem Rig sollten All-Dome Aufnahmen entstehen. Doch auch im Ton wollte

man neue Wege gehen. Anstatt – wie bis dahin Industriestandard – Mono-Aufnahmen in minderer

Qualität aufzunehmen, sollten die weltweit ersten Unterwasser-Surround-Aufnahmen aufgezeichnet

werden. Allein die Entwicklung des dafür nötigen Aufnahmesystems dauerte zwei Jahre.

Die Tonaufnahmen dieser Expedition brachten ungeahnte Ergebnisse. Dem Team offenbarte sich

eine so gar nicht stille, sondern ebenso lautstarke wie lebendige Unterwasserwelt mit einer

Klangvielfalt, wie man sie bislang nur aus dem Dschungel kannte.

Zurück in Hamburg stellte sich während der Post Produktion jedoch heraus, das aufgrund einer

unglücklichen Verkettung von technischen Problemen und Fehlern der Großteil des Bildmaterials

unbrauchbar war – für das Team natürlich eine absolute Katastrophe.

Dennoch, die Tonaufnahmen waren so überzeugend, dass die neue Technik zum internationalem

Patent angemeldet wurde.Mit Hilfe von einer EU EXIST-Förderung wurde eine neue Firma ins Leben

gerufen (Sonar Surround), um aus dem Prototypen ein marktreifes Produkt zu entwickeln. Im Sommer

2010 übernahm schließlich die marktführende Filmton-Firma Ambient Recording GmbH das junge

Startup Sonar Surround ein, um gemeinsam der erste Anbieter weltweit für professionelle

Unterwasser-Tonaufnahmen zu werden.

Die Idee

Ein Teil des Teams der ersten Expedition wollte sich mit dem Misserfolg nicht zufrieden geben. Die

Öffentlichkeit sollte von dieser erstaunlichen Klangvielfalt erfahren, die einem diesen Lebensraum viel

näher bringt

In der Karibik ist vor allem ein Tier für einen permanenten Geräuschteppich verantwortlich: Der

Pistolenkrebs oder „Pistol Shrimp“. Diese nur wenige Zentimeter große Spezies ist eines der lautesten

Tiere unserer Erde. Indem es seine vergrößerte Schere so schnell zuschlägt, dass das Wasser

verdampft und diese Blase auf Grund des Druckes implodiert, erzeugt dieser Winzling bis zu 140

Dezibel (lauter als ein Kanonenschlag) und eine Temperatur ähnlich der der Sonne. Mit dieser Waffe

tötet oder betäubt er Eindringlinge und Beutetiere. Wenn es Nacht wird, geht dieser Krebs im Rudel

auf die Jagd und das ganze Riff knistert und knallt.

Dieses einzigartige Naturschauspiel auf Bild und Ton einzufangen war daher die Intention für eine

zweite Karibikexpedition. Das Reiseunternehmen Karibiksport und Ambient Recording beschlossen in

einer Co-Produktion einen weiteren Versuch zu unternehmen, den ersten echten Unterwasser

Surround Dokumentarfilm zu drehen. Ausgestattet mit weniger Zeit und Geld, dafür aber umso mehr

Erfahrung, ging es nach Bonaire. Entstehen sollte eine Kurzdokumentation von ca. fünf bis zehn

Minuten Länge, die frei im Netz angeschaut werden kann – medial begleitet und unterstützt durch eine

Fotoreportage von Europas größtem Tauchsportmagazin „tauchen“.

2

Ambient Recording GmbH Phone: +49 (0)89 360 55 1013 www.sonar-surround.de

Schleißheimer Str. 181c Fax: +49 (0)89 651 85 58 www.ambient.de

D-80797 München Mail: timo@ambient.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine