Download Powerpoint-Präsentation als pdf-Datei hier - Amazone

amazone

Download Powerpoint-Präsentation als pdf-Datei hier - Amazone

Chancen für den Lohnunternehmer

durch turbulente Märkte?

Dr. Herbert Funk

18. Februar 2009

Entwicklungen auf den Märkten

für Getreide und Ölsaaten

Pflanzliche Märkte Fachbereich Betriebswirtschaft / Markt

PDF wurde mit pdfFactory Pro-Prüfversion erstellt. www.context-gmbh.de


€/t

300,00

280,00

260,00

240,00

220,00

200,00

180,00

160,00

140,00

120,00

100,00

Erzeugerpreis für B-Weizen in Niedersachsen (ohne Weser-Ems)

einschl. Streckengeschäft

2008/09

2005/06

2007/08

WJ 05/06

WJ 06/07

WJ 07/08

WJ 08/09

2006/07

80,00

Juli Aug Sep Okt Nov Dez Jan Feb März Apr Mai Juni

Pflanzliche Märkte Fachbereich Betriebswirtschaft / Markt

PDF wurde mit pdfFactory Pro-Prüfversion erstellt. www.context-gmbh.de


€/t

140,00

135,00

130,00

125,00

120,00

115,00

110,00

105,00

Erzeugerpreis für B-Weizen im Gebiet der LWK Hannover

frei Lager

Ø 98/99 - 02/03

2,59

2,60 0,31

3,56

2,64

1,61

0,73

Preisänderung €/t pro Monat

0,31

Juli Aug Sep Okt Nov Dez Jan Feb März Apr Mai Juni

Pflanzliche Märkte Fachbereich Betriebswirtschaft / Markt

PDF wurde mit pdfFactory Pro-Prüfversion erstellt. www.context-gmbh.de

0,62

0,19

-0,29

0,29

-0,90


130,00

125,00

120,00

115,00

110,00

105,00

100,00

95,00

Erzeugerpreis für B-Weizen in Niedersachsen im 4-Jahresmittel

€/t

Ø 03/04 - 06/07

4,77

4,61

4,12

5,58

3,95

frei Lager

0,19

Preisveränderung €/t pro Monat

Juli Aug Sep Okt Nov Dez Jan Feb März Apr Mai Juni

1,40

0,64

-0,39

0,69

0,29

Pflanzliche Märkte Fachbereich Betriebswirtschaft / Markt

PDF wurde mit pdfFactory Pro-Prüfversion erstellt. www.context-gmbh.de

1,37

0,90

-1,76

= durchschnittl. Preisveränderung zwischen den Monaten


Grund für veränderte Saisonkurve

Weltweit sinkende Lagerbestände

Erwartung ansteigender Marktpreise

Frühzeitigeres Kaufinteresse

Zeitliche Verlagerung des Preisanstiegs nach vorne

Ausbleibende Verknappung

Enttäuschende Preisentwicklung im Frühjahr

Pflanzliche Märkte Fachbereich Betriebswirtschaft / Markt

PDF wurde mit pdfFactory Pro-Prüfversion erstellt. www.context-gmbh.de


Hohe Erntemengen bringen Preisdruck

Getreide Ernte 2008/09 Mio. t +/- %

Deutschland 49,9 +23

EU-27 310 +21

Welt 1774 +5

Der Rückzug von Anlagekapital aus dem Rohstoffsektor

verstärkte den Preisdruck

Pflanzliche Märkte Fachbereich Betriebswirtschaft / Markt

PDF wurde mit pdfFactory Pro-Prüfversion erstellt. www.context-gmbh.de


Welt-Lager-Endbestand in %

des Verbrauchs

%

40

35

30

25

20

15

10

5

0

35

24

34

22

33

20

27,8

18,3

Weizen Grobgetreide

22,3

14

24,8

18,3

23,6

17

20,5

18,5

22,1

13,6 13,8 13,8

99/00 00/01 01/02 02/03 03/04 04/05 05/06 06/07 07/08 08/09

USDA, 10.11.08

e

= 81

Tage

Pflanzliche Märkte Fachbereich Betriebswirtschaft / Markt

PDF wurde mit pdfFactory Pro-Prüfversion erstellt. www.context-gmbh.de

= 50

Tage


Welt-Lager-Endbestand in %

des Verbrauchs

%

40

35

30

25

20

15

10

5

0

35

24

34

22

33

20

27,8

18,3

Weizen Grobgetreide

22,3

14

24,8

18,3

23,6

17

20,5

18,5

13,6 13,8

23

16,6

99/00 00/01 01/02 02/03 03/04 04/05 05/06 06/07 07/08 08/09

USDA, 10.02.09

e

= 84

Tage

Pflanzliche Märkte Fachbereich Betriebswirtschaft / Markt

PDF wurde mit pdfFactory Pro-Prüfversion erstellt. www.context-gmbh.de

= 61

Tage


Weltweit wachsende Nachfrage nach Nahrungsmitteln

Wirtschaftswachstum

steigende Kaufkraft, insb. in Asien

Beisp. China

1,3 Mrd. Menschen

+1kg Pro-Kopf-Verbrauch (Fleisch)

+ 6,5 Mio. t Futtergetreide

Pflanzliche Märkte Fachbereich Betriebswirtschaft / Markt

PDF wurde mit pdfFactory Pro-Prüfversion erstellt. www.context-gmbh.de


Energie aus Biomasse

Seit 2000 ist Heizöl teurer als Getreide !

Pflanzliche Märkte Fachbereich Betriebswirtschaft / Markt

PDF wurde mit pdfFactory Pro-Prüfversion erstellt. www.context-gmbh.de


Preise für Heizöl und Gerste in

Deutschland incl. Mwst.

85,00

80,00

75,00

70,00

65,00

60,00

55,00

50,00

45,00

40,00

35,00

30,00

25,00

20,00

15,00

10,00

Heizöl

(€/100 Liter)

Energieäquivalent:

0.232 t Gerste enthält ebenso

viel Energie wie 100 l Heizöl

Gerste

(€/äquivalente Menge =

Erzeugerpreis €/t x 0.232)

Verbraucherpreis 3.000 l

1980

Quelle: Stat. Bundesamt

1985 1990 1995 2000 2005

Landwirtschaftskammer Niedersachsen

Pflanzliche Märkte Fachbereich Betriebswirtschaft / Markt

PDF wurde mit pdfFactory Pro-Prüfversion erstellt. www.context-gmbh.de

e

Heizöl

aktuell

Gerste

aktuell


Pflanzliche Märkte Fachbereich Betriebswirtschaft / Markt

PDF wurde mit pdfFactory Pro-Prüfversion erstellt. www.context-gmbh.de


Nov. 2007:

80 $/t

Seefrachtkosten Golf von

Mexiko / EU 2008

1. Okt. 2008: 50 $/t

4. Febr.: 20 $/t

Pflanzliche Märkte Fachbereich Betriebswirtschaft / Markt

PDF wurde mit pdfFactory Pro-Prüfversion erstellt. www.context-gmbh.de


Preisableitung vom Terminmarkt

Nov.-09-Terminkurs Weizen 1 am 16. 02. 09 155,00 €/t

Landlager Hafenlager

Kosten für Ein-/Auslagerung -6,50 -4,50

Lagerkosten (3,5 Monate) -4,55 -4,55

Schwund (0,45%) -0,59 -0,63

Finanzierung (3,5 Monate, 5%) -1,90 -2,01

Kosten der Absicherung -3,00 -3,00

Netto-Handelsspanne -2,00 -2,00

Ableitbare Mindest-Preiserwartung €/t

Mitte Februar für Lieferungen zur Ernte bei

...

Ablauffracht 2 20 km Strasse -4,05 132,41

50 km -6,53 129,93

100 km -9,70 126,76

1 50 t, 15% Feuchte, 2% Besatz, 4% Bruchkorn, max. 2 % Auswuchs., 76 kg/hl

2 BLE-Tarif

138,31

Pflanzliche Märkte Fachbereich Betriebswirtschaft / Markt

PDF wurde mit pdfFactory Pro-Prüfversion erstellt. www.context-gmbh.de


Weizenpreis seit 1860 US-$/bushel, real

Inflationsbereinigt ist

Weizen immer noch billig !

1970 er Jahre

aktuell

Pflanzliche Märkte Fachbereich Betriebswirtschaft / Markt

PDF wurde mit pdfFactory Pro-Prüfversion erstellt. www.context-gmbh.de


900

800

700

600

500

400

300

200

100

0

Mn t

IGC, 29.01.09

Welt-Maisbilanz

124 104

Produktion Verbrauch Endbestand

136 133 116 127 139

02/03 03/04 04/05 05/06 06/07 07/08

(p)

08/09 e

Pflanzliche Märkte Fachbereich Betriebswirtschaft / Markt

PDF wurde mit pdfFactory Pro-Prüfversion erstellt. www.context-gmbh.de


900

800

700

600

500

400

300

200

100

0

Mn t

IGC, 27.11.08

Welt-Maisbilanz

124 104

Produktion Verbrauch Endbestand

136 133 116 127 114

02/03 03/04 04/05 05/06 06/07 07/08

(p)

08/09 e

Pflanzliche Märkte Fachbereich Betriebswirtschaft / Markt

PDF wurde mit pdfFactory Pro-Prüfversion erstellt. www.context-gmbh.de


Erzeugung und Verbrauch von

pflanzlichen Ölen in der EU-27

30

28

26

24

22

20

18

16

14

12

10

00/01

Mio. t

01/02

02/03

03/04

Verbrauch

04/05

05/06

Erzeugung

06/07

07/08

Quelle:

Oil world

Pflanzliche Märkte Fachbereich Betriebswirtschaft / Markt

PDF wurde mit pdfFactory Pro-Prüfversion erstellt. www.context-gmbh.de


€/t

470,00

440,00

410,00

380,00

350,00

320,00

290,00

260,00

230,00

200,00

170,00

Erzeugerpreis für Raps in Niedersachsen (ohne Weser-Ems)

2008/09

2005/06

einschl. Streckengeschäft

2007/08

2006/07

Juli Aug Sep Okt Nov Dez Jan Feb März Apr Mai Juni

Pflanzliche Märkte Fachbereich Betriebswirtschaft / Markt

PDF wurde mit pdfFactory Pro-Prüfversion erstellt. www.context-gmbh.de


500,00

480,00

460,00

440,00

420,00

400,00

380,00

360,00

340,00

320,00

300,00

280,00

260,00

240,00

220,00

200,00

180,00

Gleichgewichtspreis für Raps in Abhängigkeit vom Weizenpreis

€/t Raps (40 %)

Annahmen:

85 dt/ha Weizen

40 dt/ha Raps

42 % Ölgehalt

120 130 140 150 160 170 180 190 200 210 220 230 240

Pflanzliche Märkte Fachbereich Betriebswirtschaft / Markt

PDF wurde mit pdfFactory Pro-Prüfversion erstellt. www.context-gmbh.de

Welcher Rapspreis ist notwendig,

um wettbewerbsfähig mit

Weizen zu sein ?

0

80

160

Vorfruchtwert

von Raps

0 / 80 / 160 €/ha

€/t Weizen


Preisableitung vom Terminmarkt

Aug.-09-Terminkurs Raps 1 am 16. 02. 09 287,75 €/t

Landlager Hafenlager

Kosten für Ein-/Auslagerung -6,50 -4,50

Lagerkosten (0,5 Monate) -0,65 -0,65

Schwund (0,1%) -0,27 -0,28

Finanzierung (0,5 Monate, 5%) -0,56 -0,58

Kosten der Absicherung -3,50 -3,50

Netto-Handelsspanne -2,00 -2,00

Ableitbare Mindest-Preiserwartung €/t

Mitte Februar für Lieferungen zur Ernte bei

...

Ablauffracht 2 20 km Strasse -4,05 270,22

50 km -6,53 267,74

100 km -9,70 264,57

1 50 t, 9 % Feuchte, 2% Besatz (max. 3 %), 40 % Öl

2 BLE-Tarif

276,24

Pflanzliche Märkte Fachbereich Betriebswirtschaft / Markt

PDF wurde mit pdfFactory Pro-Prüfversion erstellt. www.context-gmbh.de


EU-Richtlinie zur Förderung Erneuerbarer Energien

verabschiedet Ende 2008

erstes Quartal 2009: Erlass von DVO

Mitgliedstaaten haben dann 18 Monate Zeit für

Umsetzung in nationales Recht

• Gesamtanteil erneuerbarer Energien in 2020 : 20 %

• EE-Anteil im Transportwesen 2020: 10 %

• Nationaler Aktionsplan bis Juni 2010

• Biokraftstoffe: CO 2 -Reduktion um 35 % (ab 2013)

• 50 % (ab 2017)

• Zertifizierung zum Nachweis der nachhaltigen

Produktion vorgesehen

Pflanzliche Märkte Fachbereich Betriebswirtschaft / Markt

PDF wurde mit pdfFactory Pro-Prüfversion erstellt. www.context-gmbh.de


Quoten für Biokraftstoffe in Deutschland

bislang (Ende 2008)

2007

2008

2009

2010

2011

2012

2013

2014

2015

Gesamt-Quote

%

-

6,25

6,75

7,00

7,25

7,50

7,75

8,00

Unterquote

gilt auch für

Folgejahre

Unterquote

gilt auch für

Folgejahre

Pflanzliche Märkte Fachbereich Betriebswirtschaft / Markt

PDF wurde mit pdfFactory Pro-Prüfversion erstellt. www.context-gmbh.de

-

Diesel-Quote

%

4,4

Benzin-Quote

%

1,2

2,0

2,8

3,6


Quoten für Biokraftstoffe in Deutschland

(neu: ab 2009)

2007

2008

2009

2010

2011

2012

2013

2014

2015

Gesamt-Quote

% (neu)

6,25 (5,25)

6,75 (6,25)

7,00 (6,25)

7,25 (6,25)

7,50 (6,25)

7,75 (6,25)

8,00 (THG) 1

1 ab 2015 Umstellung auf Treibhausgasminderung (THG)

-

Unterquote

gilt auch für

Folgejahre

3,6 (2,8)

Unterquote

gilt auch für

Folgejahre

Pflanzliche Märkte Fachbereich Betriebswirtschaft / Markt

PDF wurde mit pdfFactory Pro-Prüfversion erstellt. www.context-gmbh.de

-

Diesel-Quote

%

4,4

Benzin-Quote

% (neu)

1,2

2,0

2,8


Ethanol-/Getreidebedarf in Deutschland

Beimischungspflicht Biokraftstoffe (neu):

ab 2009: 2,8 % energet. = 4,3 % volumetrisch

bei 20 Mio. t Benzinverbrauch (D) = 1,13 Mio. m 3 Ethanol

= ca. 2,6 - 3 Mio. t Getreide

Pflanzliche Märkte Fachbereich Betriebswirtschaft / Markt

PDF wurde mit pdfFactory Pro-Prüfversion erstellt. www.context-gmbh.de


Ethanol-/Getreidebedarf in Deutschland

Beimischungspflicht Biokraftstoffe (alt):

ab 2010 : 3,6 % energet. = 5,5 % volumetrisch

bei 20 Mio. t Benzinverbrauch (D) = 1,45 Mio. m 3 Ethanol

= ca. 3,5 - 4 Mio. t Getreide

Pflanzliche Märkte Fachbereich Betriebswirtschaft / Markt

PDF wurde mit pdfFactory Pro-Prüfversion erstellt. www.context-gmbh.de


Biokraftstoffe:

Weniger als 2 % der Welt-Ackerfläche

Pflanzliche Märkte Fachbereich Betriebswirtschaft / Markt

PDF wurde mit pdfFactory Pro-Prüfversion erstellt. www.context-gmbh.de


Bioenergie und nachwachsende Rohstoffe sind in

begrenztem Umfang durchaus wünschenswert

gerade auch im Hinblick auf die

Ernährungssicherung

„Manövriermasse“, „Überlaufventil“

schnelle Umwidmung bei

veränderten Preisverhältnissen

Pflanzliche Märkte Fachbereich Betriebswirtschaft / Markt

PDF wurde mit pdfFactory Pro-Prüfversion erstellt. www.context-gmbh.de


€/100 kg

63,00

58,00

53,00

48,00

43,00

38,00

33,00

28,00

23,00

18,00

13,00

Jan 05

N-Düngerpreise in Niedersachsen

ab Handelslager, 5 t

KAS, 27 %

Jul

Jan 06

Jul

Jan 07

Harnstoff, gekörnt, 46 %

Jul

Jan 08

Jul

AHL; 28 %

Pflanzliche Märkte Fachbereich Betriebswirtschaft / Markt

PDF wurde mit pdfFactory Pro-Prüfversion erstellt. www.context-gmbh.de

Jan 09


80,00

75,00

70,00

65,00

60,00

55,00

50,00

45,00

40,00

35,00

30,00

25,00

20,00

15,00

10,00

Jan 05

Preise für Grunddünger in Niedersachsen

ab Handelslager, 5 t

€/100 kg

Jul

Jan 06

Jul

Kornkali, 40er, 6 % MgO

Jan 07

Triple-Phosphat, 46 %

Jul

Volldünger 13 / 9 / 16 / 4

Pflanzliche Märkte Fachbereich Betriebswirtschaft / Markt

PDF wurde mit pdfFactory Pro-Prüfversion erstellt. www.context-gmbh.de

Jan 08

Juli

Jan 09


Hiesige Agrarpreise sind viel mehr

vom Weltmarkt abhängig als früher

Die Preisschwankungen haben stark zugenommen

und werden zukünftig hoch bleiben

Pflanzliche Märkte Fachbereich Betriebswirtschaft / Markt

PDF wurde mit pdfFactory Pro-Prüfversion erstellt. www.context-gmbh.de


Euro/t

Preisabsicherung für Weizen

am Beispiel Ernte 2008

Verkauf

Terminkontrakt

Kauf

Terminkontrakt

Pflanzliche Märkte Fachbereich Betriebswirtschaft / Markt

PDF wurde mit pdfFactory Pro-Prüfversion erstellt. www.context-gmbh.de


echnet mit Erlös für Herbst 2004

6. Oktober 2008 Landwirt….

kauft Nov.-08-Kontrakt „zurück“

verkauft Weizen

Ergebnis

€/t

25. März 2008 Landwirt…..

verkauft Nov.-08-Kontrakt (50 t)

Absicherung von Weizen

Kassamarkt

-215

+ 143

-72

Termingeschäft

+ 225

-155

+ 70

Pflanzliche Märkte Fachbereich Betriebswirtschaft / Markt

PDF wurde mit pdfFactory Pro-Prüfversion erstellt. www.context-gmbh.de


Gesamterlös aus Weizenverkauf und Termingeschäft

€/t

Verkauf von Weizen 143,00

Gewinn Termingeschäft + 70,00

Kosten Termingeschäft

(ca. 130 €/Kontrakt) - 2,60

Netto-Gesamterlös 210,40

Pflanzliche Märkte Fachbereich Betriebswirtschaft / Markt

PDF wurde mit pdfFactory Pro-Prüfversion erstellt. www.context-gmbh.de


Wie hätte es bei weiter gestiegenem Weizenpreis ausgesehen?

€/t

25. März Landwirt…..

verkauft Nov.-08-Kontrakt (50 t)

rechnet mit Erlös für Herbst 2008

6. Oktober Landwirt….

kauft Nov.-08-Kontrakt „zurück“

verkauft Weizen

Ergebnis

Kassamarkt

-215

+ 292

+ 77

Termingeschäft

+ 225

-300

-75

Pflanzliche Märkte Fachbereich Betriebswirtschaft / Markt

PDF wurde mit pdfFactory Pro-Prüfversion erstellt. www.context-gmbh.de


Gesamterlös aus Weizenverkauf und Termingeschäft

€/t

Verkauf von Weizen 292,00

Verlust Termingeschäft -75,00

Kosten Termingeschäft

(ca. 150 €/Kontrakt) - 3,00

Netto-Gesamterlös 214,00

Pflanzliche Märkte Fachbereich Betriebswirtschaft / Markt

PDF wurde mit pdfFactory Pro-Prüfversion erstellt. www.context-gmbh.de


Nutzen Sie gute

Marktentwicklungen zur

rechtzeitigen Absicherung !

aber:

Setzen Sie nicht alles auf eine Karte

Pflanzliche Märkte Fachbereich Betriebswirtschaft / Markt

PDF wurde mit pdfFactory Pro-Prüfversion erstellt. www.context-gmbh.de


?

Bessere Verteilung

des Marktrisikos

Mehrere Verkäufe

statt Spekulation

auf Preisspitze

Pflanzliche Märkte Fachbereich Betriebswirtschaft / Markt

PDF wurde mit pdfFactory Pro-Prüfversion erstellt. www.context-gmbh.de


10 % mehr Erlös

Betriebsführung, insb. Marktbeobachtung und

Risikosteuerung ist wichtiger geworden

erfordert mehr Zeit

30 % mehr Gewinn

(1998 – 2008)

Chancen für Lohnunternehmer

Pflanzliche Märkte Fachbereich Betriebswirtschaft / Markt

PDF wurde mit pdfFactory Pro-Prüfversion erstellt. www.context-gmbh.de


Gesetz vom abnehmenden Ertragszuwachs

gilt auch für Marktinformation

Zu viel Information kann auch

schädlich sein !

Pflanzliche Märkte Fachbereich Betriebswirtschaft / Markt

PDF wurde mit pdfFactory Pro-Prüfversion erstellt. www.context-gmbh.de


Die Mehrheit liegt

meistens falsch !

Wo alle das gleiche denken,

da wird nicht viel gedacht

Erich Kästner

Pflanzliche Märkte Fachbereich Betriebswirtschaft / Markt

PDF wurde mit pdfFactory Pro-Prüfversion erstellt. www.context-gmbh.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine