ROLLEN LERNTEN - background-verlag.de

backgroundverlag

ROLLEN LERNTEN - background-verlag.de

KULTUR

92

HABEN IMMER NOCH GENERATIONS-

ÜBERGREIFENDEN ERFOLG:

THE ROLLING STONES

ALS DIE STEINE

BACKGROUND 03/2012


2012 feiert die wahrscheinlich

herausragendste Formation der Rockgeschichte

Jubiläum: Die Rolling Stones werden 50

S

ie gaben Sex, Drugs and Rock’n’Roll eine besondere

Bedeutung, sie waren der Sound mehrerer Generationen.

Charlie Watts, Keith Richards, Bill Wyman,

Mick Jagger und Brian Jones (v.l.) sind die

Rolling Stones. Die größte und berühmteste Rockband der

Welt nahm ihren Anfang 1962 - mit einem Auftritt im

Marquee-Club in London am 12. Juli.

Gehen wir zurück in den Oktober 1961: Zwei schlaksige

Twens stehen am Bahnhof von Dartford/Kent und warten

auf den Zug. Sie kennen sich aus der Schule. Sie reden

über Chuck Berry, über Schallplatten und Gitarren

und verabreden sie sich, um ihre Plattensammlungen zu

hören - das erste Kapital einer inzwischen 50-jähigen

Erfolgsstory.

Die zwei jungen Männer waren Keith Richards und Mick

Jagger. Sie schrieben in den 60ern und 70ern mit den Rolling

Stones Musikgeschichte. Dabei setzten die Rocker

nicht nur musikalisch Maßstäbe. Auch abseits der Bühne

legten sie mit ihrem Lebensstil die Messlatte des Rock’n

Roll jedes Jahr ein Stück höher. Die „bösen Buben“ führten

ein „wildes Leben“, hatten Affären, berauschten sich mit

Kokain, wurden verhaftet - und doch waren und sind die

Stones der Inbegriff der Rock- und Popkultur. Mit unzähligen

Number-1-Singles und über 200 Millionen preisgekrönten

Alben, mit Welttourneen, Filmen und Büchern haben

sie bis heute Milliarden verdient

2003 wurde Mick Jagger von Prinz Charles für seine „Verdienste

um die populäre Musik“ zum Ritter geschlagen. O-

Ton Jagger: „Es ist schon eine große Ehre, diesen Titel verliehen

zu bekommen. Ich wurde auch schon von anderen

Ländern geehrt, und das spiegelt wirklich auch die Anerkennung

den Rolling Stones gegenüber wider - gegenüber

dem, was wir in den letzten 40 Jahren erreicht haben.“

2008 fand in Berlin die Premiere der Rolling-Stones-Doku-

BACKGROUND 03/2012

mentation „Shine a Light“ von Martin Scorsese

statt. Auf die Frage, ob er bei den Dreharbeiten

kamerascheu gewesen sei, erklärte

Keith Richards: „Heute noch? Nein, Schätzchen!

Ich liebe es!“

50 Jahre nach dem ersten Auftritt sind die Stones

zwar gealtert, aber zum alten Eisen gehören

die Fast-Siebziger noch lange nicht. Eine weitere

Tournee? Ein neues Album? Nichts ist unmöglich

für die Legenden -

auch nach ihrer „Goldenen

Hochzeit“ nicht.

Im „Rolling-Stones-

Jahr“ ist ein Fotoband

erschienen, der die

einzigartige Erfolgsgeschichtedokumentiert.

„The Rolling Stones:

50“ ist das wohl

persönlichste Buch,

das je über diese Band

geschrieben wurde:

ein intimes Porträt, randvoll mit (zum

Teil bisher unveröffentlichten) Fotos, Kontaktabzügen

und Zeitungsartikeln. Zu sehen sind 1.000 Abbildungen -

unter anderem von Philip Townsend, dem Fotografen des

ersten Stones-Shootings überhaupt. Das Buch ist das Ergebnis

der monatelangen Zusammenarbeit mit Mick,

Keith, Charlie und Ronnie, die darin ihre Geschichten, Erlebnisse,

Erfahrungen und Erinnerungen aus 50 Jahren

Musikgeschichte teilen.

ROLLEN LERNTEN

Mick Jagger, Keith

Richards, Charlie Watts,

Ron Wood (Hrsg.):

The Rolling Stones: 50.

Prestel Verlag, ISBN

978-3-7913-4717-2,

39,95 Euro

93

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine