Jahresbericht AT - Skandia Lebensversicherung AG

gcWo6DcaNM

Jahresbericht AT - Skandia Lebensversicherung AG

KEPLER Ethik Rentenfonds

Halbjahresbericht

vom

1. September 2010 bis 28. Februar 2011


Kapitalanlagegesellschaft:

KEPLER-FONDS Kapitalanlagegesellschaft m.b.H.

Europaplatz 1a

4020 Linz

Telefon: (0732) 6596-5314

Telefax: (0732) 6596-5319

www.kepler.at

Depotbank:

Raiffeisenlandesbank Oberösterreich Aktiengesellschaft

Fondsmanagement:

KEPLER-FONDS Kapitalanlagegesellschaft m.b.H.

Prüfer:

KPMG Austria GmBH, Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft

ISIN je Tranche:

Ausschüttungsanteil AT0000815006

Thesaurierungsanteil AT0000642632

Seite 2

KEPLER Ethik Rentenfonds


Inhaltsübersicht

KEPLER Ethik Rentenfonds

Allgemeine Informationen zur Kapitalanlagegesellschaft 4

Allgemeine Fondsdaten 5

Kapitalmarktbericht und Bericht zur Anlagepolitik des Fonds 6

Vermögensaufstellung 8

Zusammensetzung des Fondsvermögens 12

Seite 3


Allgemeine Informationen zur Kapitalanlagegesellschaft

Kapitalanlagegesellschaft: KEPLER-FONDS Kapitalanlagegesellschaft m.b.H.

4020 Linz, Europaplatz 1a

Telefon: (0732) 6596-5314

Telefax: (0732) 6596-5319

www.kepler.at

Gesellschafter: Raiffeisenlandesbank Oberösterreich Aktiengesellschaft

Oberösterreichische Landesbank Aktiengesellschaft

Oberösterreichische Versicherung Aktiengesellschaft

Staatskommissäre: MR Mag. Jutta Raunig

MR Mag. Ingrid Oberleitner

Aufsichtsrat: VDStv. MMag. Martin Schaller

Dir. Mag. Alois Mayrhofer (bis 14.12.2010)

Dir. Stv. Uwe Hanghofer (ab 15.12.2010)

Dir. Mag. Johann Schillinger

Ludwig Hirnschrott-Diehl, MBA

Prok. Franz Jahn, MBA

VD Mag. Othmar Nagl

Depotbank: Raiffeisenlandesbank Oberösterreich Aktiengesellschaft

Geschäftsführung: Dir. Andreas Lassner

Dir. Dr. Robert Gründlinger, MBA

Prokuristen: Dr. Michael Bumberger

Rudolf Gattringer

Mag. Bernhard Hiebl

Mag. Uli Krämer

Alexander Preisinger

KEPLER Ethik Rentenfonds

Die KEPLER-FONDS Kapitalanlagegesellschaft m.b.H. arbeitet nach den Qualitätsstandards der

Vereinigung österreichischer Investmentgesellschaften (VÖIG).

Alle Daten und Informationen wurden mit größter Sorgfalt zusammengestellt und geprüft. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und

Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann nicht übernommen werden. Die verwendeten Quellen stufen wir als zuverlässig ein. Die

verwendete Software rechnet mit einer größeren Genauigkeit als die angezeigten zwei Kommastellen. Durch weitere Berechnungen mit ausgewiesenen

Ergebnissen können Abweichungen nicht ausgeschlossen werden.

Seite 4


Sehr geehrter Anteilinhaber!

KEPLER Ethik Rentenfonds

Die KEPLER-FONDS Kapitalanlagegesellschaft m.b.H. erlaubt sich, den Halbjahresbericht des KEPLER Ethik

Rentenfonds - Miteigentumsfonds gem. § 20 InvFG - vom 1. September 2010 bis 28. Februar 2011 vorzulegen.

Vergleich der Fondsdaten zum Berichtsstichtag gegenüber dem Beginn des Berichtszeitraums

Fondsdetails per 31.08.2010 per 28.02.2011

EUR EUR

Fondsvermögen 65.926.685,44 67.276.470,57

errechneter Wert je Ausschüttungsanteil 105,85 98,83

Ausgabepreis je Ausschüttungsanteil 109,03 101,80

errechneter Wert je Thesaurierungsanteil 131,62 125,65

Ausgabepreis je Thesaurierungsanteil 135,57 129,43

Ausschüttung/Auszahlung je Ausschüttungsanteil 3,03

Ausschüttung/Auszahlung je Thesaurierungsanteil 0,94

Umlaufende KEPLER Ethik Rentenfonds-Anteile zum Berichtsstichtag

KEPLER Ethik Rentenfonds

Ausschüttungsanteile per 31.08.2010 503.328,000

Ausgabe 86.756,000

Rücknahmen -8.078,000

Ausschüttungsanteile per 28.02.201 582.006,000

Thesaurierungsanteile per 31.08.2010 96.067,466

Ausgabe 21.971,595

Rücknahmen -40.422,500

Thesaurierungsanteile per 28.02.2011 77.616,561

Wertentwicklung eines Ausschüttungsanteils im Berichtszeitraum. -3,83%

Wertentwicklung eines Thesaurierungsanteils im Berichtszeitraum: -3,84%

Seite 5


Kapitalmarktbericht

KEPLER Ethik Rentenfonds

31.08.10 28.02.11 Veränderung Veränderung 31.08.10 28.02.11 Veränderung

AKTIENINDIZES (in Lokalwährung) (in EUR) ANLEIHENRENDITEN (10J in %)

US: Dow Jones Ind. 10.014,7 12.226,3 22,08% 12,32% USA 2,47 3,43 +96 BP

US: S&P 500 1.049,3 1.327,2 26,48% 16,37% Euroland 2,12 3,17 +105 BP

US: Nasdaq 2.114,0 2.782,3 31,61% 21,08% Großbritannien 2,83 3,60 +77 BP

EU: Europa Stoxx 50 2.449,6 2.713,5 10,77% 10,77% Japan 0,97 1,26 +29 BP

DE: DAX 5.925,2 7.272,3 22,74% 22,74% GELDMARKTSÄTZE (3M in %)

AT: ATX 2.402,0 2.895,8 20,56% 20,56% USA 0,30 0,31 +1 BP

GB: FTSE 100 5.225,2 5.994,0 14,71% 11,81% Euroland 0,89 1,09 +20 BP

JP: Nikkei 8.824,1 10.624,1 20,40% 13,84% Großbritannien 0,73 0,80 +7 BP

MSCI World (USD) 1.080,7 1.351,7 25,07% 15,07% Japan 0,23 0,19 -4 BP

DEVISENKURSE LEITZINSSÄTZE DER ZENTRALBANKEN (in %)

EUR/USD 1,2689 1,3792 8,69% US: Fed Funds 0,25 0,25 +0 BP

EUR/JPY 106,74 112,89 5,76% EL: Refi-Satz 1,00 1,00 +0 BP

EUR/GBP 0,8273 0,8488 2,60% GB: Base-Rate 0,50 0,50 +0 BP

USD/JPY 84,11 81,85 -2,69% JP: Diskont 0,10 0,10 +0 BP

ROHSTOFFE SPREADPRODUKTSÄTZE (Ø aller Laufzeiten in %)

Gold (USD/oz) 1.247,5 1.411,5 13,15% 4,10% Emerging Markets 5,65 6,16 +51 BP

Rohöl (Brent) 74,6 111,8 49,79% 37,81% EmMa-Spread (BP) 311 269 -43 BP

Rohstoffindex 264,2 352,6 33,46% 22,78% Corporates A 3,37 4,24 +87 BP

Quelle: Bloomberg Corporates BBB 4,22 5,00 +78 BP

Marktübersicht:

Die Erholung der US-Wirtschaft hat sich im Berichtszeitraum fortgesetzt. Nach einem Plus von 2,6 % im

Vorquartal stieg das Bruttoinlandsprodukt der weltgrößten Volkswirtschaft im Schlussquartal 2010 um 2,8

%. Treibend waren vor allem die Konsumausgaben und die Investitionen. Einen negativen Beitrag lieferte

hingegen der öffentliche Sektor, der seine Ausgaben im Vergleich zum Vorquartal um 1,5 % senkte.

Insgesamt betrug das Wirtschaftswachstum 2010 2,8 %, das Minus von 2,6 % im Krisenjahr 2009 konnte

somit wieder wettgemacht werden. Die Vorlaufindikatoren lieferten einen weiterhin positiven Ausblick für

die US-Konjunktur. So erreichte das Verbrauchervertrauen, das das Kaufverhalten der Konsumenten im

Voraus anzeigt, mit 70,4 Punkten den höchsten Stand seit drei Jahren. Auch die Industrie gewinnt an

Fahrt - der Philadelphia-Fed-Index erhöhte sich im Berichtszeitraum von seinem Tief von -5,6 auf 35,9

Punkte, erreichte somit das beste Niveau seit 2004 und signalisiert ein deutlich verbessertes Wachstum

im herstellenden Gewerbe. Dem gegenüber stehen ein angeschlagener Arbeitsmarkt, der nun langsam

beginnt sich zu erholen – die Arbeitslosenquote sank im letzten Halbjahr von 9,6 auf 8,9 % - und ein

weiterhin schwächelnder Immobilienmarkt. Was das laufende Jahr anbelangt, rechnen Experten mit einer

weiter verbesserten Wachstumsdynamik von 3,2 %. Zur Unterstützung der konjunkturellen Erholung

wurde der Schlüsselzins unverändert bei 0 bis 0,25 % belassen. Europas Konjunkturerholung setzte sich

im Berichtszeitraum trotz der Schuldenkrise fort. Das Wirtschaftswachstum der Eurozone lag sowohl im

dritten als auch im letzten Quartal 2010 jeweils bei +0,3 % gegenüber dem Vorquartal. Die

Wachstumsraten zwischen den Euroländern zeigten jedoch große Unterschiede. Während Deutschland

und Österreich im letzten Quartal 2010 gegenüber dem Vorquartal ein überdurchschnittliches BIP

verzeichnen konnten (+0,4 % bzw. 0,6 %), spürten die PIIGS-Staaten noch die Nachwehen der

Wirtschaftskrise und der Sparpakete. So schrumpfte Griechenlands Wirtschaft um 1,4 % und Portugals

BIP sank um 0,3 %. Volkswirte erwarten für 2011 ein Wirtschaftswachstum in der Eurozone von 1,7 %,

wobei Deutschland mit erwarteten 2,6 % einmal mehr als Konjunkturlokomitive für die gesamte

Währungsunion gesehen wird. Die Erholung hat den Arbeitsmarkt in der Eurozone leider bisher nicht

erreicht - die Arbeitslosenquote liegt mit zuletzt 9,9 % weiterhin nahe dem Rekordniveau. Den auf eine

aktuelle Rate von 2,3 % gestiegenen Verbraucherpreisen und einer sich normalisierenden

Wirtschaftslage steht ein im Berichtszeitraum unveränderter Leitzinssatz gegenüber (1,0 %). Japans

Wirtschaftserholung wurde im Berichtszeitraum gestoppt. Im vierten Quartal 2010 wies die japanische

Wirtschaft zum ersten Mal seit fünf Quartalen eine negative Wachstumsrate aus. Gegenüber dem

Vorquartal verminderte sich die Wirtschaftsleistung um 0,3 %. Vor allem die staatlichen Konsumausgaben

gingen mit -0,7 % stark zurück. Der Außenbeitrag der Exportnation war mit -0,1 % ebenso rückläufig.

Aufgrund der stärker werdenden Nachfrage von den asiatischen Wachstumsländern und auch den USA

kann man für das Jahr 2011 wieder von einer steigenden Wachstumsdynamik ausgehen. Die japanische

Notenbank hat ihren Leitzins im Oktober von 0,1 % auf einen Korridor von 0 bis 0,1 % gesenkt. Das

Rohöl verteuerte sich wegen der Wirtschaftserholung und der Versorgungsängste angesichts der

Spannungen im Nahen Osten im Berichtszeitraum um 49,79 %. Aktuell kostet ein Barrel der

Nordseemarke Brent USD 111,8 und ist damit wieder so teuer wie im August 2008. Der Euro zeigte sich

in der zweiten Jahreshälfte wieder stärker und konnte gegenüber dem US-Dollar 8,69 % zulegen. Aktuell

liegt der Wechselkurs bei USD 1,3792.

Seite 6


Entwicklung Anleihenmärkte:

Die gute Wirtschaftsstimmung und steigende Inflationserwartungen sorgten in der Berichtsperiode an den

internationalen Anleihenmärkten für Kursverluste. Hinsichtlich der Schuldenkrise in der Eurozone kehrte

etwas Ruhe ein, die Risikofreudigkeit der Anleger legte wieder zu und deutsche Staatsanleihen konnten

nicht mehr von ihrem Status als „sicherer Hafen“ profitieren. Die Rendite 10-jähriger deutscher

Bundesanleihen erhöhte sich von 2,12 % auf 3,17 %. In den USA wurde zum Jahreswechsel der Trend

fallender Renditen mit der quantitativen Lockerung durch die Federal Reserve und der damit

verbundenen Hoffnung auf einen positiven Effekt auf die US-Konjunktur gestoppt. Seitdem hat die

Rendite 10-jähriger US-Treasuries um 96 Basispunkte zugelegt und liegt aktuell bei 3,43 %.

Anlagepolitik

Die Veranlagung erfolgt nach ethischen Kriterien des sozial verantwortlichen Investments nach oekom

research, einer unabhängigen Rating-Agentur in München, die zu den weltweit führenden Anbietern von

Informationen über die soziale und ökologische Entwicklung von Unternehmen, Branchen und Ländern

zählt. Die für den KEPLER Ethik Rentenfonds angewendeten Ausschlusskriterien werden von einem

Ethik-Beirat festgelegt, dem Verantwortliche der Diözese Linz angehören. Länderseitig kann der Fonds in

die Länder laut Länderrating investieren, die die vom Beirat festgelegten vordefinierten

Mindestanforderungen laut oekom research Nachhaltigkeitsrating erreichen. Zusätzliche Voraussetzung

ist, dass kein grundsätzlich erlaubtes Land gegen eines der folgenden Ausschlusskriterien verstößt:

Länder: Soziale Kriterien Länder: Umweltkriterien

- Arbeitsrechtsverletzungen - Atomenergieanteil >10 % und kein

- Atomwaffenbesitz Ausstieg beschlossen

- Autoritäres Regime - Mangelhafter Klimaschutz

- Schwere Geldwäsche

- Kinderarbeit

- Schwere Korruption

- Schwere Menschenrechtsverletzungen

- Rüstungsbudget >3 % des BIP

- Todesstrafe

Im Bereich der Unternehmensanleihen muss ein Unternehmen ein branchenspezifisches Mindestrating

gemäß oekom research Branchenmatrix erreichen. Dabei werden Umwelt- und Sozialaspekte je nach

Bedeutung für die Branche gewichtet. Zusätzlich darf ein Unternehmen gegen keines der folgenden

Ausschlusskriterien verstoßen (zum Teil werden Umsatzgrenzen verwendet):

Unternehmen: Geschäftsfelder Unternehmen: Geschäftspraktiken

- Abtreibung - Arbeitsrechtsverletzungen

- Alkoholherstellung (außer Bier&Wein) - Kinderarbeit

- Atomenergie - Menschenrechtsverletzungen

- Biozide - Tierversuche

- Chlororganische Massenproduktion - kontroverses Umweltverhalten

- Embryonenforschung - Korruption

- Glücksspiel

- Grüne Gentechnik

- Pornografie

- Rüstung

- Tabak (Produktion und Handel)

KEPLER Ethik Rentenfonds

Die Zinsbindungen (Duration) wurden zu Beginn der Berichtsperiode bis Oktober in etwa gleich belassen,

und danach leicht auf das aktuelle Niveau verringert. Nach Zuflüssen wurde zwischenzeitlich erhöhte

Liquidität gehalten. Diese wurde in bonitätsstarke Titel auch aus dem Segment nichtfinanzielle

Unternehmensanleihen investiert. Der Anteil sehr guter Bonitäten (AAA, AA) beträgt über 85 %. Die

Restlaufzeitenbereiche bis ein Jahr und über 10 Jahre wurde zugunsten ein- bis dreijähriger bzw. fünf- bis

zehnjähriger Titel abgebaut.

Schwerpunkt der Veranlagung bilden Staatsanleihen (v.a. Österreich, Niederlande, Deutschland), von

Staaten garantierte Anleihen und besicherte Anleihen (Pfandbriefe, fundierte Anleihen). Aufgrund

Änderungen im Nachhaltigkeitsrating wurden im Berichtszeitraum Titel der Raiffeisenlandesbank

Oberösterreich zugekauft; dagegen mussten Anleihen der ABN AMRO Bank verkauft werden.

Seite 7


Vermögensaufstellung zum 28.02.2011

ISIN BEZEICHNUNG STÜCKE/ KÄUFE

NOMINALE ZUGÄNGE

Wertpapiervermögen

IN TSD

Zum amtlichen Handel oder einem anderen geregelten Markt zugelassene Wertpapiere

A n l e i h e n

lautend auf EUR

XS0422624980

XS0415624120

XS0187162325

XS0178404793

XS0176823424

XS0368232327

AT0000385356

AT0000A0DXC2

XS0439828269

FR0010627984

XS0430609296

DE0001135085

ES0413211428

XS0185887576

DE000A0PM5F0

XS0098188633

IT0004511959

NL0000102689

FR0010998039

XS0491009659

AT0000A04967

DE000WLB6AL0

XS0576532054

XS0293187273

XS0399249431

FR0010776351

NL0009086115

NL0000102234

XS0525146907

IE00B3KWYS29

XS0219724878

DE0001135341

XS0456178580

AT0000386115

XS0470204172

XS0267884806

XS0271660242

XS0235418828

DE000A0L1CY5

XS0522030310

XS0212074388

AT0000385992

NL0000102275

NL0000102325

XS0539845171

XS0528912214

XS0276687984

DE000DB7URS2

XS0493543986

AT0000A0N9A0

XS0592628746

XS0493713902

XS0249073767

DE0003933941

ES0413211345

FR0010967216

XS0416768686

XS0460318495

XS0425446712

XS0469028582

VERKÄUFE

ABGÄNGE

KEPLER Ethik Rentenfonds

KURS KURSWERT

IN EUR

ANTEIL

IN %

6,2500 % OMV AG 09/14 MTN 250 250 109,27 273.177,50 0,41

5,6250 % ROCHE HLDGS 09/16 MTN 250 250 110,88 277.207,49 0,41

5,5000 % ALLIANZ SE MTN.04/UNBEFR. 260 99,49 258.667,66 0,38

5,3687 % HSBC CAP.FDG 03/UND. FLR 250 98,63 246.563,34 0,37

5,3300 % DT.BK CAP.TR.IV 03/UNDFLR 350 92,34 323.203,13 0,48

5,2500 % ING BK 08/18 MTN 250 109,45 273.618,75 0,41

5,0000 % AUSTRIA 02/12 MTN 1.175 104,90 1.232.604,38 1,83

4,8500 % AUSTRIA 09/26 MTN 144A 1.000 1.000 110,87 1.108.675,00 1,65

4,7500 % VERBUND-INT.FIN. 09/19MTN 250 250 104,50 261.261,56 0,39

4,7500 % SG SCF 08/13 MTN 250 105,27 263.175,00 0,39

4,7500 % ING BK 09/19 MTN 500 106,26 531.302,50 0,79

4,7500 % BUNDANL.V.98/07.28 II 750 114,06 855.450,00 1,27

4,7500 % BBVA SA 11-16 200 200 100,41 200.827,00 0,30

4,6250 % SNS BANK NV 04/14 MTN 150 100 100,79 151.189,00 0,22

4,6250 % K.F.W.ANL.V.07/2023 1.350 108,90 1.470.150,00 2,19

4,5000 % ROYAL BK SCOTL99/14FLRMTN 100 100,83 100.832,15 0,15

4,2500 % UNICREDIT 09/16 MTN 150 100,23 150.348,75 0,22

4,2500 % NEDERLD 03-13 650 105,95 688.642,50 1,02

4,2500 % DEXIA MUN.AGEN. 11/21 MTN 300 300 99,04 297.108,00 0,44

4,2500 % BARC 10/22 MTN 300 99,75 299.236,50 0,44

4,1500 % AUSTRIA 2037 MTN 144A 750 102,08 765.600,00 1,14

4,1250 % WESTLB OPF.06/16 500 400 104,90 524.511,45 0,78

4,1250 % RABOBK NEDERLD 11/21 MTN 300 600 300 98,48 295.426,50 0,44

4,1250 % NORTHN ROCK 07/17 150 95,79 143.681,25 0,21

4,1250 % ASFINAG 08/14 MTN 750 104,94 787.051,01 1,17

4,0000 % SG SCF 09/16 MTN 200 103,64 207.275,00 0,31

4,0000 % NEDERLD 09-19 1.000 530 105,77 1.057.700,00 1,57

4,0000 % NEDERLD 05-37 450 104,95 472.263,75 0,70

4,0000 % NATL AUSTR. BK 10/20 MTN 500 97,26 486.305,00 0,72

4,0000 % IRELD 2014 750 89,46 670.950,00 1,00

4,0000 % EIB EUR.INV.BK 05/37 MTN 1.000 98,86 988.600,00 1,47

4,0000 % BUNDANL.V. 07/18 800 107,60 860.817,39 1,28

4,0000 % BARCL. BK 09/19 MTN 400 99,34 397.370,00 0,59

3,9000 % AUSTRIA 2020 MTN 144A 2.500 102,97 2.574.312,50 3,83

3,8750 % UBS AG LDN 09/19 MTN 300 100,38 301.147,50 0,45

3,8750 % OESTERR. K.BK 06/16 MTN 2.586 104,23 2.695.465,38 4,02

3,8750 % OEBB INFRAST 06/16 MTN 800 103,91 831.272,76 1,24

3,8750 % NORTHN ROCK 05/20 MTN 300 87,67 263.017,50 0,39

3,8750 % K.F.W.ANL.V.09/2019 1.000 103,60 1.035.955,00 1,54

3,8750 % DNB NOR BANK 10/20 MTN 300 97,04 291.112,50 0,43

3,8750 % BK SCOTLAND 05/20 MTN 150 94,37 141.551,25 0,21

3,8000 % AUSTRIA 03/13 MTN 2.175 104,91 2.281.683,75 3,39

3,7500 % NEDERLD 06-23 1.500 500 102,18 1.532.662,50 2,28

3,7500 % NEDERLD 04-14 1.700 105,56 1.794.477,50 2,67

3,7500 % LLOYDS TSB BK 10/15 MTN 250 250 96,90 242.241,25 0,36

3,7500 % INST.CRED.OFIC. 10/15 MTN 200 95,99 191.973,00 0,29

3,7500 % ICELD 06/11 MTN 1.518 97,63 1.482.023,40 2,20

3,7500 % DT.BANK MTN 09/16 450 104,08 468.371,25 0,70

3,7500 % A.N.Z. BKG GRP 10/17 MTN 250 99,36 248.403,75 0,37

3,6500 % AUSTRIA 11/22 MTN 144A 500 500 99,81 499.050,00 0,74

3,6250 % UNICREDIT 11/13 MTN 400 400 99,76 399.024,00 0,59

3,6250 % SNS BANK 10/17 MTN 200 99,58 199.160,00 0,30

3,6250 % NORTHN ROCK 06/13 MTN 350 99,71 348.967,50 0,52

3,6250 % DT.BANK 05/17 MTN 300 98,36 295.084,50 0,44

3,6250 % BBVA SA 10-17 500 93,54 467.700,00 0,70

3,6000 % DANONE S.A. 10/20 MTN 250 250 97,96 244.909,93 0,36

3,5000 % SNS BANK NV 09/14 350 350 103,32 361.628,75 0,54

3,5000 % SNS BANK 09/15 MTN 250 100,86 252.137,50 0,37

3,5000 % OESTERR. K.BK 09/14 MTN 325 103,22 335.453,40 0,50

3,5000 % NATL AUSTR. BK 09/15 MTN 500 100,75 503.740,00 0,75

Seite 8


XS0592235187

DE0001141521

ES0413211121

FR0010957670

AT0000A001X2

AT0000386198

IT0004452394

AT0000A0CL73

XS0482808465

XS0478979551

XS0542825160

XS0245717854

XS0485309313

AT0000A0GLY4

XS0455624170

XS0580613106

XS0539871763

XS0487438979

XS0576107519

XS0517769500

NL0009213651

XS0480266484

XS0518441570

XS0427232409

XS0537686288

AT0000A0KQE7

XS0494852717

XS0537421736

AT0000A0J8F7

XS0518439756

XS0546424077

XS0232989532

XS0249277681

XS0211503478

AT0000A0ETZ9

XS0094651899

DE000BLB1X41

lautend auf ATS

AT0000329941

lautend auf DEM

DE0004123500

XS0084283109

Strukturierte Produkte

lautend auf EUR

DE000BLB5GT7

XS0190177880

IT0004307986

XS0205235491

XS0220362460

XS0211105662

XS0230409301

XS0102978938

XS0213297541

XS0217517829

XS0229808315

XS0224366608

XS0221500571

XS0216258763

DE000A0E82Z7

XS0210908751

XS0226233384

3,5000 % KOMMUNALKREDIT 11/16 MTN 300 300 99,94 299.820,00 0,45

3,5000 % BUNDESOBL.V.08/13 S.152 850 850 104,08 884.637,50 1,31

3,5000 % BBVA SA 06/21 1.000 84,93 849.275,00 1,26

3,5000 % AXA BK EUROPE 10/20 MTN 750 750 94,66 709.931,25 1,06

3,5000 % AUSTRIA 2021 MTN 144A 2.400 98,96 2.374.980,00 3,53

3,5000 % AUSTRIA 2015 MTN 144A 1.250 103,90 1.298.718,75 1,93

3,4000 % UNICREDIT 09-12 300 100,25 300.756,00 0,45

3,4000 % OESTERR. 09/14 750 103,88 779.062,50 1,16

3,3750 % LLOYDS TSB BK 10/15 MTN 250 98,92 247.296,25 0,37

3,3750 % DNB NOR BOLIG. 10/17 MTN 500 100,06 500.290,00 0,74

3,3750 % ASFINAG 10/25 MTN 500 500 93,14 465.695,00 0,69

3,2500 % KOMM.KR AUST 06/11 MTN 350 100,00 350.000,00 0,52

3,2500 % INST.CRED.OFIC. 10/15 MTN 250 95,09 237.727,50 0,35

3,2000 % OESTERR. 10/17 144A MTN 1.500 101,24 1.518.637,50 2,26

3,0000 % UBS AG LDN 09/14 MTN 375 100,51 376.903,13 0,56

3,0000 % SKAND.ENSK. 11/16 MTN 200 200 99,15 198.295,00 0,29

3,0000 % ROYAL BK SCOTLD 10/15 MTN 250 250 97,33 243.335,00 0,36

3,0000 % RABOBK NEDERLD 10/15 MTN 500 99,84 499.207,50 0,74

2,7500 % VOLKSWAGEN LEASING 11/15 250 250 98,35 245.874,56 0,37

2,7500 % ROYAL BK SCOTLD 10/13 250 99,98 249.947,50 0,37

2,7500 % NEDERLD 09-15 250 101,92 254.800,00 0,38

2,6250 % DEXIA CLF 10/14 MTN 300 99,78 299.325,00 0,44

2,5000 % SKAND.ENSK. 10/15 MTN 500 98,07 490.367,50 0,73

2,3750 % KOMM.KR AUST 09/11 300 100,29 300.862,50 0,45

2,3750 % DNB NOR BOLIG. 10/17 MTN 250 93,54 233.856,25 0,35

2,2500 % RLBK OBEROESTERR.10-13/06 500 500 97,69 488.430,28 0,73

2,2500 % KA FINANZ AG 10/14 MTN 200 99,30 198.592,00 0,30

2,2500 % ING BK NV 10/15 MTN 400 96,00 384.014,00 0,57

2,0000 % RLBK OBEROESTERR.10-14 14 250 250 96,07 240.169,80 0,36

1,7500 % KA FINANZ AG 10/13 500 99,01 495.028,34 0,74

1,7500 % DENMARK 10/15 MTN 600 600 96,83 580.965,00 0,86

1,6690 % UNICREDIT 05/15 FLR MTN 200 92,93 185.854,00 0,28

1,2510 % HSBC FINANCE 06/13FLR MTN 500 98,03 490.132,50 0,73

1,0000 % RABOBK NEDERLD 05/20 FLR 300 300 89,79 269.365,00 0,40

0,0000 % RLBK OBEROESTERR.09-15/13 300 300 108,41 325.242,16 0,48

0,0000 % CONSEIL EUR. 99/19MTN FLR 400 119,36 477.446,00 0,71

0,0000 % BAY.LDSBK.IS.S.30119VAR 350 86,77 303.708,94 0,45

55.851.867,14 83,05

5,5000 % KOMM.KR AUST 98-13 1 15.000 102,68 1.119.353,31 1,66

1.119.353,31 1,66

6,5000 % OESTERREICH 94/24 1.900 600 122,77 1.192.648,30 1,77

6,0000 % CS INT. 98/18 500 106,42 272.046,15 0,40

Summe

1.464.694,45 2,17

58.435.914,90

6,2500 % BAY.LDSBK.OPF.R.20269 VAR 250 122,67 306.668,87 0,46

6,0500 % ROYAL BK SCOTLD 04/19 FLR 200 97,44 194.880,00 0,29

5,1975 % DEXIA CREDI. 08-12 FLR 250 96,81 242.015,88 0,36

4,8320 % SNS BANK NV 04/19 FLR MTN 100 100 86,50 86.500,00 0,13

4,4240 % BK SCOTLAND 05/20FLR MTN 300 82,44 247.320,00 0,37

4,4190 % RABOBK NEDERLD05/15FLRMTN 310 266 102,04 316.308,50 0,47

4,0000 % DT.BANK MTN 05/35 200 59,78 119.560,00 0,18

3,5420 % CS LONDON 99/14 200 99,04 198.072,87 0,29

3,3980 % BK SCOTLAND 05/25FLR MTN 400 71,31 285.240,00 0,42

3,2430 % AUSTRIA 05/20 FLR MTN 750 93,57 701.800,00 1,04

2,6970 % AUSTRIA 05/25 FLR MTN 400 81,46 325.833,33 0,48

2,5830 % AUSTRIA 05/25 FLR MTN 650 350 80,00 520.021,66 0,77

2,0140 % AUSTRIA 05/20 FLR MTN 200 89,61 179.213,33 0,27

1,9390 % AUSTRIA 05/20 FLR MTN 1.250 250 92,07 1.150.833,34 1,71

1,8880 % KRED.F.WIED.05/17 MTN 300 94,72 284.157,50 0,42

1,6900 % WESTLB IS. EO MTN 05/12 700 300 98,75 691.250,00 1,03

1,5900 % EIB EUR.INV.BK 05/15 FLR 300 300 97,21 291.642,50 0,43

Seite 9

KEPLER Ethik Rentenfonds

86,88

6.141.317,78 9,12


lautend auf ITL

XS0091355619

XS0088185508

12,3867 % EIB EU.IN.BK 98/13 FLRMTN 600.000 116,86 362.103,43 0,54

Nicht zum amtlichen Handel oder einem anderen geregelten Markt zugelassene Wertpapiere

Strukturierte Produkte

lautend auf EUR

XS0269505623

Summe

Summe

546.369,19 0,81

6.687.686,97

65.123.601,87

0,0000 % UBS AG JE 06/31 FLR MTN 300 52,23 156.690,00 0,23

Summe

Summe

9,93

96,81

156.690,00 0,23

156.690,00

156.690,00

Summe Wertpapiervermögen 65.280.291,87 97,04

B a n k g u t h a b e n / V e r b i n d l i c h k e i t e n

EUR

sonstige EU-Währungen

nicht EU-Währungen

890.933,44

Summe Bankguthaben / Verbindlichkeiten 890.650,21 1,32

s o n s t i g e s V e r m ö g e n

Zinsen Anlagekonten 1.931,68 0,00

Zinsansprüche 1.102.653,28 1,64

Ausstehende Zahlungen 943,53 0,00

Summe sonstiges Vermögen 1.105.528,49 1,64

Fondsvermögen 67.276.470,57 100,00

Devisenkurse

Vermögenswerte in fremder Währung wurden zu folgenden Devisenkursen umgerechnet:

WÄHRUNG KURS

Oesterreichischer Schilling (ATS)

Deutsche Mark (DEM)

Italienische Lire (ITL)

Norwegische Kronen (NOK)

Schwedische Kronen (SEK)

US-Dollar (USD)

7,3930 % CONSEIL EUROPE98/18MTNFLR 350.000 101,94 184.265,76 0,27

Die Vermögensgegenstände des Sondervermögens sind auf der Grundlage von Kursen bzw. Marktsätzen per

25. Februar 2011 oder letztbekannte bewertet.

Bewertungsgrundsätze

Der Wert eines Anteiles ergibt sich aus der Teilung des Gesamtwertes des Kapitalanlagefonds einschließlich der Erträgnisse durch die

Zahl der Anteile. Der Gesamtwert des Kapitalanlagefonds ist aufgrund der jeweiligen Kurswerte der zu ihm gehörigen Wertpapiere,

Geldmarktinstrumente und Bezugsrechte zuzüglich des Wertes der zum Fonds gehörenden Finanzanlagen, Geldbeträge, Guthaben,

Forderungen und sonstigen Rechte, abzüglich Verbindlichkeiten von der Depotbank zu ermitteln.

Das Nettovermögen wird nach folgenden Grundsätzen ermittelt:

a) Der Wert von Vermögenswerten, welche an einer Börse oder an einem anderen geregelten Markt notiert oder gehandelt werden,

wird grundsätzlich auf der Grundlage des letzten verfügbaren Kurses ermittelt.

b) Sofern ein Vermögenswert nicht an einer Börse oder an einem anderen geregelten Markt notiert oder gehandelt wird oder sofern

für einen Vermögenswert, welcher an einer Börse oder an einem anderen geregelten Markt notiert oder gehandelt wird, der Kurs den

tatsächlichen Marktwert nicht angemessen widerspiegelt, wird auf die Kurse zuverlässiger Datenprovider oder alternativ auf Marktpreise

gleichartiger Wertpapiere oder andere anerkannte Bewertungsmethoden zurückgegriffen.

Seite 10

KEPLER Ethik Rentenfonds

-283,24

0,01

0,23

0,23

1,32

0,00

0,00

13,76030

1,95583

1.936,27000

7,77480

8,84590

1,37600


Während des Berichtszeitraumes getätigte Käufe und Verkäufe in Wertpapieren,

soweit sie nicht in der Vermögensaufstellung angeführt sind

ISIN BEZEICHNUNG KÄUFE

Wertpapiervermögen

Zum amtlichen Handel oder einem anderen geregelten Markt zugelassene Wertpapiere

A n l e i h e n

ZUGÄNGE

VERKÄUFE

ABGÄNGE

STÜCKE/NOMINALE IN TSD STÜCKE/NOMINALE IN TSD

FR0000187346 0,0000 % DEXIA CLF 01/11 TO MTN 100 400

DE0001137305 0,5000 % BUND SCHATZANW. 10/12 600 600

DE0001137263 1,5000 % BUND SCHATZANW. 09/11 525

ES0413211352 2,5000 % BBVA SA 10/13 200

XS0410870991 2,8750 % SNS BANK NV 09/12 350

XS0437341307 3,1250 % KOMM.KR AUST 09/13 400

XS0230182338 3,2500 % ABN AMRO BK 05/15 MTN 800

XS0519053184 3,6250 % ABN AMRO 10/20 MTN 300

XS0439522938 3,7500 % ABN AMRO BK 09/14 MTN 300

DE000DB5DCW6 5,0000 % DT.BANK MTN 10/20 100

NL0000102606 5,0000 % NEDERLD 01-11 1.500

XS0422704238 6,2500 % LLOYDS TSB BK 09/14 MTN 166

Strukturierte Produkte

XS0242719861 0,0000 % AUSTRIA 06/16 FLR MTN 700

XS0205529489 2,0000 % KRED.F.WIED.04/10 MTN 500

XS0212688013 3,3480 % AUSTRIA 05/20 FLR MTN 500

XS0208262310 6,0000 % ROYAL BK SCOTL04/19FLRMTN 100

Nicht zum amtlichen Handel oder einem anderen geregelten Markt zugelassene Wertpapiere

A n l e i h e n

DE000A1AZLF9 0,0000 % KOMM.KRED.CAP.04/UND. FLR 125

Strukturierte Produkte

KEPLER Ethik Rentenfonds

XS0205174179 1,6440 % DT. BK AG LDN 04/16FLRMTN 400

Seite 11


Zusammensetzung des Fondsvermögens per 28.02.2011

Wertpapiervermögen EUR %

Zum amtlichen Handel oder einem anderen geregelten Markt zugelassene Wertpapiere

Anleihen (Es können Anleihen mit vorzeitigem Kündigungsrecht enthalten sein) 58.435.914,90 86,87

Strukturierte Produkte 6.687.686,97 9,94

Nicht zum amtlichen Handel oder einem anderen geregelten Markt zugelassene Wertpapiere

Strukturierte Produkte 156.690,00 0,23

Summe Wertpapiervermögen 65.280.291,87 97,04

Bankguthaben/Verbindlichkeiten EUR %

Summe Bankguthaben/Verbindlichkeiten 890.650,21 1,32

Sonstiges Vermögen EUR %

Summe Sonstiges Vermögen 1.105.528,49 1,64

F O N D S V E R M Ö G E N 67.276.470,57 100,00

Linz, im März 2011

KEPLER-FONDS Kapitalanlagegesellschaft m.b.H.

Andreas Lassner Dr. Robert Gründlinger, MBA

Seite 12

KEPLER Ethik Rentenfonds

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine