Produktinformationsblatt - Skandia Lebensversicherung AG

gcWo6DcaNM

Produktinformationsblatt - Skandia Lebensversicherung AG

Produktinformationsblatt für die Skandia Investmentpolice

nach Tarif SFE09-M

gemäß § 4 der Verordnung über Informationspflichten bei Versicherungsverträgen (VVG-InfoV)

Die nachfolgenden Informationen dienen dazu, Ihnen einen Überblick über die wesentlichen Vertragsbestandteile

zum beschriebenen Produkt zu geben. Es handelt sich nicht um abschließende Informationen. Weiterführende

Informationen entnehmen Sie bitte den dem Vertrag zugrunde liegenden Allgemeinen Versicherungsbedingungen

(AVB), den Allgemeinen Informationen, den Vertragsindividuellen Verbraucherinformationen, den ggf. vereinbarten

Besonderen Bedingungen sowie der Beispielrechnung.

1. Art des Versicherungsvertrages

Fondsgebundene Rentenversicherung mit aufgeschobenem Rentenbeginn.

2. Versichertes Risiko

Im Erlebensfall:

Erlebt die Versicherte Person den vereinbarten Rentenbeginn (01.07.2054), zahlen wir – vorbehaltlich der Ausübung

des Kapitalwahlrechts – aus dem Wert des vorhandenen Vertragskapitals (Definition siehe Ziffer 2.1 der AVB) eine an

das Leben der Versicherten Person gebundene lebenslange Rente. Zu den Einzelheiten siehe Ziffer 4.2.1.3 der AVB

sowie die Besonderen Bedingungen für unsere Investmentverrentung. Alternativ kann eine einmalige Kapitalauszahlung

bzw. eine Teilkapitalauszahlung mit anschließender Restverrentung gewählt werden. Die Leistung bei

Kapitalauszahlung bzw. Teilkapitalauszahlung besteht wahlweise entweder in einer Geldleistung oder der Übertragung

von Investmentfondsanteilen.

Bei Tod der Versicherten Person vor dem Rentenbeginn:

Stirbt die Versicherte Person vor dem vereinbarten Rentenbeginn, zahlen wir das im Vertrag vorhandene

Vertragskapital aus. Die Versicherungsleistung besteht wahlweise entweder in einer Geldleistung oder der

Übertragung von Investmentfondsanteilen. Alternativ kann das vorhandene Vertragskapital ggf. in Form einer

Witwen-/Witwer- und/oder Waisenrente an die Hinterbliebenen verrentet werden.

Bei Tod der Versicherten Person nach Rentenbeginn:

Zahlung der Rente bis zum Ende der vereinbarten Rentengarantiezeit (5 Jahre).

Einzelheiten zu den versicherten Risiken entnehmen Sie bitte den Ziffern 4 bis 8 der AVB.

3. Zu entrichtende Beiträge, Fälligkeit, Beitragszahlungsdauer, Kosten und Folgen unterbliebener oder verspäteter

Zahlung

Für den von Ihnen gewählten Versicherungsvertrag ergibt sich ein einmaliger Beitrag in Höhe von 50.000,00 EUR

(Einmalbeitrag). Der Beitrag ist unverzüglich nach Abschluss des Versicherungsvertrages fällig, jedoch nicht vor

dem mit Ihnen vereinbarten Versicherungsbeginn. Der Beitrag ist – unter Angabe der Versicherungsscheinnummer – per

Überweisung auf das Ihnen genannte Konto zu entrichten.

Die Laufzeit bis zu Ihrem vereinbarten Rentenbeginn am 01.07.2054 beträgt 45 Jahre. In den Ziffern 5 und 6 AVB sind

die Voraussetzungen beschrieben, unter denen der vereinbarte Rentenbeginn vorverlegt oder aufgeschoben werden kann.

Für diesen Vertrag sind Abschlusskosten (diese umfassen beispielsweise Kosten für Antragsprüfung und

Vertragsausfertigung sowie den Vermittlungs- und Beratungsaufwand) und weitere Kosten zu entrichten, die wir Ihnen

nicht gesondert in Rechnung stellen, sondern bereits pauschal bei der Tarifkalkulation berücksichtigt haben. Diese

Kosten bestehen aus einem einmaligen Betrag in Höhe von 3.200,00 EUR, der Ihrem Beitrag vor Investition entnommen

wird, sowie Ihrem Vertragskapital während der Aufschubzeit monatlich entnommenen Beträgen, deren Höhe vom jeweils

vorhandenen Vertragskapital abhängt. Bei einem Vertragskapital unter 50.000 EUR betragen letztere 0,25% p.a. Ihres

Vertragskapitals (entspricht 25 EUR je 10.000 EUR Vertragskapital), ab einem Vertragskapital von 50.000 EUR 0,16%

p.a. (entspricht 16 EUR je 10.000 EUR Vertragskapital) und ab einem Vertragskapital von 80.000 EUR 0,10% p.a.

(entspricht 10 EUR je 10.000 EUR Vertragskapital), in jedem Fall jedoch mindestens 42 EUR pro Jahr.

Erstelldatum: 23.06.2009 Beratungsnummer: 000-0Y3-TE8-RYI-WJ Seite 1 von 9

V. 2009.1


Während der Dauer des Rentenbezuges bestehen diese weiteren Kosten aus einem Betrag in Höhe von 1,5 % p.a. vom

jeweiligen Jahresbetrag der Rente unter Berücksichtigung von ggf. anfallenden Bonusrenten (entspricht 15 EUR je

1.000 EUR Jahresrente), die wir ebenfalls pauschal bei der Tarifkalkulation berücksichtigt haben und Ihnen nicht

gesondert in Rechnung stellen.

Falls aus besonderen, von Ihnen veranlassten Gründen ein zusätzlicher Verwaltungsaufwand verursacht wird, können

wir Ihnen – soweit nichts anderes vereinbart ist – die in solchen Fällen durchschnittlich entstehenden Kosten als

pauschale Gebühr gesondert in Rechnung stellen oder Ihrem Vertragskapital entnehmen. Die Gebühren betragen

beispielsweise bei Ausstellung einer Ersatzurkunde für den Versicherungsschein 10,00 EUR und

Versicherungsnehmerwechseln 25,00 EUR. Einzelheiten zu den gesonderten Kosten entnehmen Sie bitte Ziffer 20 der

AVB.

Wenn Sie den Einmalbeitrag schuldhaft nicht rechtzeitig zahlen, können wir solange vom Vertrag zurücktreten, wie

Sie nicht gezahlt haben.

4. Leistungsausschlüsse

Keine Ausschlüsse

5. Obliegenheiten bei Vertragsabschluss und Rechtsfolgen bei Nichtbeachten

Die im Antrag gemachten Angaben – insbesondere zum Alter der Versicherten Person – müssen der Wahrheit entsprechen.

Die Verletzung von Obliegenheiten kann für Sie zu Nachteilen führen. Verletzen Sie Ihre Anzeigepflichten, so können

wir vom Vertrag ggf. zurücktreten oder kündigen.

6. Obliegenheiten während der Vertragslaufzeit und Rechtsfolgen bei Nichtbeachten

Eine Änderung Ihrer Postanschrift müssen Sie uns unverzüglich mitteilen, da Ihnen andernfalls Nachteile entstehen

können, wenn Sie von wichtigen Erklärungen nicht rechtzeitig Kenntnis erhalten. Einzelheiten hierzu entnehmen Sie

bitte Ziffer 17.2 der AVB.

7. Obliegenheiten im Versicherungsfall und Rechtsfolgen bei Nichtbeachten

Die Anzeige des Todesfalls der Versicherten Person (sowohl vor als auch nach Rentenbeginn) ist unverzüglich nach

dessen Eintritt vorzunehmen. Einzelheiten zu den im Leistungsfall einzureichenden Unterlagen und Nachweisen

entnehmen Sie bitte Ziffer 22 der AVB. Die Verletzung von Obliegenheiten kann für Sie zu Nachteilen führen. Es

kommt bei unterlassener Anzeige zu keiner oder ggf. einer verspäteten Auszahlung der Leistung.

8. Beginn und Ende des Versicherungsschutzes

Der Versicherungsschutz beginnt, wenn der Versicherungsvertrag abgeschlossen worden ist und Sie den Beitrag gezahlt

haben. Es besteht jedoch kein Versicherungsschutz vor dem mit Ihnen vereinbarten, im Versicherungsschein

angegebenen Versicherungsbeginn.

Entscheiden Sie sich für eine Kapitalauszahlung anstelle einer Verrentung, endet der Versicherungsschutz mit dem

Ende der Aufschubzeit.

9. Beendigungsmöglichkeiten des Vertrages

Sie können Ihren Versicherungsvertrag jederzeit zum Schluss einer Versicherungsperiode schriftlich kündigen. Bei

Kündigung erhalten Sie den gemäß Ziffer 13.2 der AVB zum Schluss der laufenden Versicherungsperiode berechneten

Rückkaufswert. In diesem Rückkaufswert ist bereits ein Stornoabzug in Höhe von 100 EUR eingerechnet. Die

Rückzahlung des Einmalbeitrags und ggf. getätigter Zuzahlungen im Falle der Kündigung ist ausgeschlossen.

Die Kündigung Ihres Versicherungsvertrages kann für Sie – insbesondere in den ersten Jahren nach

Vertragsabschluss – wirtschaftlich nachteilig sein. Dies liegt u.a. darin begründet, dass aus Ihrem Beitrag und

ggf. aus den von Ihnen getätigten Zuzahlungen Abschlusskosten und weitere Kosten entnommen werden

und bei Kündigung ein Stornoabzug in Höhe von 100 EUR erfolgt. Darüber hinaus unterliegt der Wert Ihres

vorhandenen Vertragskapitals - in Abhängigkeit von den Rücknahmepreisen der erworbenen Fondsanteile -

Kursschwankungen (vgl. zum Wertentwicklungsrisiko Ziffer 2.4 der AVB).

Erstelldatum: 23.06.2009 Beratungsnummer: 000-0Y3-TE8-RYI-WJ Seite 2 von 9

V. 2009.1


Unverbindliche Beispielrechnung

Versicherte Person

Nachname Muster Vorname Max

Geburtsdatum 01.07.1989 Geschlecht männlich

Produktdaten

Tarif SFE09-M Zahlweise Einmalig

Versicherungsbeginn 01.07.2009 Zahlungsweg Überweisung

Eintrittsalter 20 Jahre

Aufschubzeit 45 Jahre Rentenzahlweise monatlich

Alter bei Rentenbeginn 65 Jahre Leistung bei Tod

Rentenbeginn 01.07.2054 - vor Rentenbeginn Vertragskapital

Beitrag 50.000,00 EUR - nach Rentenbeginn Rentengarantiezeit: 5 Jahre

Hinweis zur Leistungsübersicht und zum Leistungsverlauf:

Bei den nachstehenden Beispielrechnungen handelt es sich nur um Rechenmodelle, denen teils fiktive Annahmen

zugrunde liegen. Die eingerechneten Wertentwicklungen der Kapitalanlagen dienen ausschließlich Illustrationszwecken

und sind nicht als Garantie zu verstehen. Auch soweit künftige Leistungen (mit - * - gekennzeichnet) dargestellt

werden, handelt es sich um unverbindliche Angaben, die nicht als Prognose anzusehen sind. Die tatsächliche

Entwicklung der Investmentfondsanteile, des Vertragskapitals und die anfängliche Rente bei einer

Investmentverrentung können höher oder geringer ausfallen, als angegeben. Insbesondere kann auch die Höhe der in

dem nachfolgenden Leistungsverlauf ausgewiesenen Rückkaufswerte nicht garantiert werden. Der Versicherungsnehmer

kann aus den Beispielrechnungen keine vertraglichen Ansprüche gegen den Versicherer ableiten.

Übersicht möglicher Leistungen

Mögliches Vertragskapital zum Ablauf der Aufschubzeit

Die Höhe Ihres Vertragskapitals hängt maßgeblich von der Wertentwicklung der Ihrem Versicherungsvertrag zugrunde

liegenden Investmentfondsanteile ab. In der nachfolgenden Tabelle sind beispielhaft mögliche Werte* Ihres

Vertragskapitals zum Ablauf der Aufschubzeit aufgeführt, die sich bei Annahme einer gleichmäßigen jährlichen

Wertentwicklung der Investmentfondsanteile ergeben würden.

Jährliche Wertentwicklung 0 % 3 % 6 % 9 %

Vertragskapital in EUR* 42.412 EUR 168.126 EUR 614.421 EUR 2.158.867 EUR

Mögliche Rentenhöhe zum Rentenbeginn (Rentenformel-S)

Bei Wahl der Verrentungsform „Investmentverrentung“ (Rentenformel-S) wird das vorhandene Vertragskapital zu

Rentenbeginn in eine lebenslange Rente umgewandelt. Die anfängliche Rentenhöhe hängt neben der Höhe des

Vertragskapitals und versicherungsmathematischen Risikoparametern insbesondere von dem Zinsniveau festverzinslicher

Anleihen zum Rentenbeginn ab**. Je niedriger deren Zinsniveau ist, desto geringer ist die anfängliche Rente. Je

höher das Zinsniveau, desto höher ist auch die anfängliche Rente. Eine Berechnung der tatsächlichen Rentenhöhe ist

daher erst ab Rentenbeginn möglich.

Um Ihnen aber bereits heute die Auswirkungen des maßgeblichen Zinsniveaus auf die Höhe der anfänglichen Rente zu

verdeutlichen, weisen wir Ihnen nachstehend beispielhaft verschiedene anfängliche Rentenhöhen auf Basis

unterschiedlicher Zinsniveau-Szenarien aus, wobei jeweils ein zu verrentendes Vertragskapital in Höhe von 614.421

EUR (vgl. Tabelle oben bei einer fiktiven Wertentwicklung von 6 %) zu Grunde gelegt wird. Im Rentenverlauf ist eine

Steigerung der anfänglichen Rente aufgrund von zugeteilten Überschüssen und Erträgen der Kapitalanlagen möglich.

Modellhafte Stand: 31.03.2009 20-jähriger 20-jähriger 20-jähriger

Zinsniveau-Szenarien *** Durchschnitt -1% Durchschnitt Durchschnitt +1%

Illustrierte anfängliche

monatliche Rente in EUR* 2.478,00 EUR 2.714,00 EUR 2.931,00 EUR 3.215,00 EUR

Erstelldatum: 23.06.2009 Beratungsnummer: 000-0Y3-TE8-RYI-WJ Seite 3 von 9

V. 2009.1


Alternativ können Sie vor Rentenbeginn auch die Verrentung Ihres vorhandenen Vertragskapitals in Form einer

konventionellen Rente wählen. Einzelheiten hierzu entnehmen Sie bitte Ziffer 4.2.1 der Allgemeinen

Versicherungsbedingungen.

Nähere Erläuterungen zu den illustrierten Werten und Leistungen:

Die unverbindliche Beispielrechnung und die Erläuterungen hierzu geben Ihnen einen Überblick über Ihre

Vertragsdaten und enthalten Angaben über versicherte Leistungen. Die Informationen müssen in Verbindung

mit den Allgemeinen und Besonderen Versicherungsbedingungen, der Verbraucherinformation und dem

Produktinformationsblatt gelesen werden.

* Zu den mit - * - gekennzeichneten beispielhaften künftigen Leistungen vergleiche die Ausführungen unter „Hinweis

zur Leistungsübersicht und zum Leistungsverlauf“.

** Die anfängliche Rentenhöhe wird neben den vorstehend genannten Parametern auch durch das Aufteilungsverhältnis

zwischen festverzinslichen Anleihen und Garantiefonds beeinflusst. Welche Aufteilungsverhältnisse wir Ihnen zu

Rentenbeginn zur Auswahl anbieten können, ist abhängig von den dann realisierbaren Zinsen der festverzinslichen

Anleihen und dem dann aktuellen Garantieniveau des/der Garantiefonds. Konkret werden wir Ihnen dabei drei

Aufteilungsverhältnisse anbieten. Den hier illustrierten Rentenhöhen liegt dasjenige mit dem höchsten Anteil an

festverzinslichen Anleihen zugrunde.

*** Das modellhafte Zinsniveau-Szenario „Stand: 31.03.2009 entspricht der Höhe des Zinsniveaus festverzinslicher

Bundesanleihen zum genannten Datum. Das vergangenheitsbezogene Zins-Szenario „20-jähriger Durchschnitt“ beruht auf

realen Zahlen der Vergangenheit und entspricht dem 20-jährigen Durchschnitt des Zinsniveaus festverzinslicher

Bundesanleihen im Zeitraum vom März 1989 bis März 2009, jeweils zum Monatsletzten. Mit den beiden anderen

vergangenheitsbezogenen Szenarien sollen beispielhaft die Auswirkungen dargestellt werden, welche jeweils ein

jährlich um 1% höheres Zinsniveau und ein jährlich um 1% niedrigeres Zinsniveau haben. Weder aus dem aktuellen noch

den vergangenheitsbezogenen Zinsniveaus kann eine Aussage über zukünftige Wertentwicklungen entnommen werden. Sie

können schlechter, aber auch besser ausfallen. Eine Garantie für zukünftige Wertentwicklungen und Leistungen kann

nicht gegeben werden.

Erstelldatum: 23.06.2009 Beratungsnummer: 000-0Y3-TE8-RYI-WJ Seite 4 von 9

V. 2009.1


Möglicher Leistungsverlauf

Auf Basis der auch der vorstehenden Leistungsübersicht zugrunde liegenden Annahmen illustriert die Tabelle

beispielhaft, welche Leistungen sich bei einer angenommenen gleichmäßigen jährlichen Wertentwicklung der

Investmentfondsanteile bei Tod vor Rentenbeginn und im Falle einer Kündigung ergeben würden und nennt mögliche

Höhen des zum Ende der Aufschubzeit vorhandenen Vertragskapitals bzw. mögliche anfängliche Rentenhöhen bei Wahl der

Investmentverrentung. Die zu den Leistungen in der Leistungsübersicht gegebenen Hinweise und Erläuterungen gelten

vollumfänglich auch für den hier dargestellten Leistungsverlauf; vergleiche insbesondere den „Hinweis zur

Leistungsübersicht und zum Leistungsverlauf“.

Bei Tod vor Rentenbeginn zahlen wir das zu diesem Zeitpunkt vorhandene Vertragskapital aus, bei Kündigung leisten

wir – soweit vorhanden – den Rückkaufswert, der dem vorhandenen Vertragskapital abzüglich eines Stornoabzugs in

Höhe von 100 EUR entspricht.

Jährliche

Wertentwicklung*

Zum Zeitpunkt Beitrag

Leistungen in EUR bei Annahme jährlicher Wertentwicklungen von:

0% 3% 6% 9%

Vertragskapital

Vertragskapital

Vertragskapital

Vertragskapital

30.06.2010 50.000,00 46.683 48.083 49.484 50.896

30.06.2011 46.566 49.402 52.361 55.388

30.06.2012 46.450 50.784 55.414 60.276

30.06.2013 46.349 52.239 58.661 65.612

30.06.2014 46.248 53.735 62.097 71.419

30.06.2015 46.147 55.274 65.733 77.739

30.06.2016 46.047 56.857 69.582 84.650

30.06.2017 45.947 58.484 73.654 92.192

30.06.2018 45.847 60.158 77.965 100.405

30.06.2019 45.747 61.879 82.555 109.349

30.06.2020 45.648 63.649 87.437 119.087

30.06.2021 45.548 65.469 92.606 129.692

30.06.2022 45.450 67.340 98.080 141.239

30.06.2023 45.351 69.265 103.877 153.813

30.06.2024 45.252 71.244 110.015 167.505

30.06.2025 45.154 73.280 116.516 182.414

30.06.2026 45.056 75.373 123.399 198.649

30.06.2027 44.959 77.525 130.688 216.327

30.06.2028 44.861 79.739 138.406 235.577

30.06.2029 44.764 82.060 146.580 256.538

30.06.2030 44.667 84.453 155.235 279.364

30.06.2031 44.570 86.915 164.401 304.218

30.06.2032 44.474 89.448 174.106 331.282

30.06.2033 44.378 92.055 184.384 360.753

30.06.2034 44.282 94.737 195.268 392.844

30.06.2035 44.186 97.497 206.793 427.788

30.06.2036 44.091 100.337 218.997 465.839

30.06.2037 43.995 103.259 231.920 507.273

30.06.2038 43.900 106.266 245.606 552.391

30.06.2039 43.805 109.360 260.098 601.521

30.06.2040 43.711 112.543 275.444 655.018

30.06.2041 43.617 115.819 291.694 713.272

30.06.2042 43.523 119.190 308.903 776.705

30.06.2043 43.429 122.658 327.125 845.779

30.06.2044 43.335 126.227 346.422 920.993

30.06.2045 43.242 129.899 366.856 1.002.895

30.06.2046 43.149 133.678 388.494 1.092.079

30.06.2047 43.056 137.566 411.408 1.189.192

30.06.2048 42.963 141.567 435.672 1.294.939

30.06.2049 42.871 145.684 461.367 1.410.088

Erstelldatum: 23.06.2009 Beratungsnummer: 000-0Y3-TE8-RYI-WJ Seite 5 von 9

V. 2009.1


Jährliche

Wertentwicklung*

Zum Zeitpunkt Beitrag

Leistungen in EUR bei Annahme jährlicher Wertentwicklungen von:

0% 3% 6% 9%

Vertragskapital

Vertragskapital

Vertragskapital

Vertragskapital

30.06.2050 42.778 149.919 488.575 1.535.476

30.06.2051 42.686 154.278 517.388 1.672.011

30.06.2052 42.595 158.763 547.899 1.820.686

30.06.2053 42.503 163.378 580.208 1.982.580

Vertragskapital* zum

30.06.2054

Illustrierte anfängliche

Rente* in EUR ab

01.07.2054¹

42.412 EUR 168.126 EUR 614.421 EUR 2.158.867 EUR

202 EUR 802 EUR 2.931 EUR 10.297 EUR

1) Bei der Ermittlung der illustrierten anfänglichen Rentenhöhe bzw. der Übergangsrente jeweils bei Wahl der Investmentverrentung haben wir das im

Rahmen der Leistungsübersicht näher beschriebene Zinsniveau-Szenario „20-jähriger Durchschnitt“ zugrunde gelegt, welches auf realen Zahlen der

Vergangenheit beruht und dem 20-jährigen Durchschnitt des Zinsniveaus festverzinslicher Bundesanleihen der Jahre 1989 bis 2009 entspricht (vgl.

Ausführungen unter - *** -). Außerdem haben wir dasjenige der drei zu Rentenbeginn anzubietenden Aufteilungsverhältnisse zugrunde gelegt, das den

höchsten Anteil an festverzinslichen Anleihen aufweist (vgl. Ausführungen unter - ** -).

Erstelldatum: 23.06.2009 Beratungsnummer: 000-0Y3-TE8-RYI-WJ Seite 6 von 9

V. 2009.1


Vertragsindividuelle Verbraucherinformation für die

Skandia Investmentpolice nach Tarif SFE09-M

1. Welche Leistungen erbringen wir?

Im Erlebensfall:

Erlebt die Versicherte Person den vereinbarten Rentenbeginn (01.07.2054), zahlen wir – vorbehaltlich der Ausübung

des Kapitalwahlrechts – aus dem Wert des vorhandenen Vertragskapitals (Definition siehe Ziffer 2.1 der AVB) eine an

das Leben der Versicherten Person gebundene lebenslange Rente. Zu den Einzelheiten siehe Ziffer 4.2.1.3 der AVB

sowie die Besonderen Bedingungen für unsere Investmentverrentung. Hierzu veräußern wir zu Rentenbeginn die Ihrem

Versicherungsvertrag zugeordneten Investmentfondsanteile und legen diese entsprechend der gewählten Verrentungsform

an. Einzelheiten zu den wählbaren Verrentungsformen entnehmen Sie bitte Ziffer 4.2.1.3 der AVB. Alternativ kann

eine einmalige Kapitalauszahlung bzw. eine Teilkapitalauszahlung mit anschließender Restverrentung gewählt werden.

Die Leistung bei Kapitalauszahlung bzw. Teilkapitalauszahlung besteht wahlweise entweder in einer Geldleistung oder

der Übertragung von Investmentfondsanteilen.

Bei Tod der Versicherten Person vor dem Rentenbeginn:

Stirbt die Versicherte Person vor dem vereinbarten Rentenbeginn, zahlen wir das im Vertrag vorhandene

Vertragskapital aus. Die Versicherungsleistung besteht wahlweise entweder in einer Geldleistung oder der

Übertragung von Investmentfondsanteilen. Alternativ kann das vorhandene Vertragskapital ggf. in Form einer

Witwen-/Witwer und/oder Waisenrente an die Hinterbliebenen verrentet werden.

Bei Tod der Versicherten Person nach Rentenbeginn:

Zahlung der Rente bis zum Ende der vereinbarten Rentengarantiezeit (5 Jahre).

2. Welche Fonds liegen Ihrer Fondsgebundenen Versicherung zugrunde und wie sind diese investiert?

Wir bieten Ihnen für Ihren Versicherungsvertrag verschiedene Investmentfonds und -optionen zur Auswahl an. Zum

Vertragsschluss legen Sie die für Ihren Versicherungsvertrag geltende Auswahl erstmals fest (siehe Ziffer 6 des

Antrages/ der Angebotsanfrage). Diese Auswahl können sie nach Vertragsschluss jederzeit ohne zusätzliche Kosten

durch eine Mitteilung verändern. Zu den Einzelheiten der Änderung der Fondsauswahl (sog. Shiften und Switchen)

siehe Ziffer 10.3 der AVB.

Die zur Verfügung gestellten umfangreichen Möglichkeiten der Investmentauswahl entnehmen Sie bitte der Anlage II

der AVB. Dort finden Sie auch Angaben über die Art der in den ausgewählten bzw. zur Auswahl gestellten

Investmentfonds und -optionen enthaltenen Vermögenswerte. Dabei bilden die in der Anlage II der AVB aufgeführten

Fonds und Investmentoptionen die bestehenden Auswahlmöglichkeiten zum Zeitpunkt der Drucklegung der AVB ab. Die zur

Verfügung gestellte Auswahl sowie die Zuordnung eines Fonds zu einer bestimmten Risikoklasse können sich während

der Aufschubzeit ändern. Eine Liste der dann jeweils aktuell anwählbaren Fonds und Investmentoptionen können Sie

jederzeit bei uns schriftlich oder auch telefonisch unter 01803 SKANDIA (7526342)*anfordern.

* 9 Cent pro Minute aus dem deutschen Festnetz, ggf. abweichender Mobilfunktarif.

3. Wie hoch ist der Gesamtpreis der Versicherung einschließlich Steuern und sonstiger Preisbestandteile?

Was ist bei der Beitragszahlung zu beachten? Welche Laufzeit hat Ihr Versicherungsvertrag? Und welche Kosten

sind in den Beitrag einkalkuliert?

Für den von Ihnen gewählten Versicherungsvertrag ergibt sich ein einmaliger Beitrag in Höhe von 50.000,00 EUR

(Einmalbeitrag). Der Beitrag ist unverzüglich nach Abschluss des Versicherungsvertrages fällig, jedoch nicht vor

dem mit Ihnen vereinbarten Versicherungsbeginn. Der Beitrag ist – unter Angabe der Versicherungsscheinnummer – per

Überweisung auf das Ihnen genannte Konto zu entrichten.

Die Laufzeit bis zu Ihrem vereinbarten Rentenbeginn am 01.07.2054 beträgt 45 Jahre. In den Ziffern 5 und 6 AVB sind

die Voraussetzungen beschrieben, unter denen der vereinbarte Rentenbeginn vorverlegt oder aufgeschoben werden kann.

Erstelldatum: 23.06.2009 Beratungsnummer: 000-0Y3-TE8-RYI-WJ Seite 7 von 9

V. 2009.1


Für diesen Vertrag sind Abschlusskosten (diese umfassen beispielsweise Kosten für Antragsprüfung und

Vertragsausfertigung sowie den Vermittlungs- und Beratungsaufwand) und weitere Kosten zu entrichten, die wir Ihnen

nicht gesondert in Rechnung stellen, sondern bereits pauschal bei der Tarifkalkulation berücksichtigt haben. Diese

Kosten bestehen aus einem einmaligen Betrag in Höhe von 3.200,00 EUR, der Ihrem Beitrag vor Investition entnommen

wird, sowie Ihrem Vertragskapital während der Aufschubzeit monatlich entnommenen Beträgen, deren Höhe vom jeweils

vorhandenen Vertragskapital abhängt. Bei einem Vertragskapital unter 50.000 EUR betragen letztere 0,25% p.a. Ihres

Vertragskapitals (entspricht 25 EUR je 10.000 EUR Vertragskapital), ab einem Vertragskapital von 50.000 EUR 0,16%

p.a. (entspricht 16 EUR je 10.000 EUR Vertragskapital) und ab einem Vertragskapital von 80.000 EUR 0,10% p.a.

(entspricht 10 EUR je 10.000 EUR Vertragskapital), in jedem Fall jedoch mindestens 42 EUR pro Jahr. Während der

Dauer des Rentenbezuges bestehen diese weiteren Kosten aus einem Betrag in Höhe von 1,5 % p.a. vom jeweiligen

Jahresbetrag der Rente unter Berücksichtigung von ggf. anfallenden Bonusrenten (entspricht 15 EUR je 1.000 EUR

Jahresrente), die wir ebenfalls pauschal bei der Tarifkalkulation berücksichtigt haben und Ihnen nicht gesondert in

Rechnung stellen.

Falls aus besonderen, von Ihnen veranlassten Gründen ein zusätzlicher Verwaltungsaufwand verursacht wird, können

wir Ihnen – soweit nichts anderes vereinbart ist – die in solchen Fällen durchschnittlich entstehenden Kosten als

pauschale Gebühr gesondert in Rechnung stellen oder Ihrem Vertragskapital entnehmen. Die Gebühren betragen

beispielsweise bei:

• Ausstellung einer Ersatzurkunde für den Versicherungsschein 10,00 EUR

• Bearbeitung von Abtretungen oder Verpfändungen 15,00 EUR

• Kosten für Zustellung ins Ausland 5,00 EUR

• Kosten für die Beantragung von behördlichen Unterlagen jeweils 20,00 EUR

• Versicherungsnehmerwechsel 25,00 EUR

Soweit für vorstehend nicht aufgeführte Vertragsänderungen Gebühren anfallen, werden wir Ihnen diese vor

Durchführung der Änderung in Textform mitteilen. Einzelheiten zu den gesonderten Kosten entnehmen Sie bitte Ziffer

20 der AVB.

4. Wie kommt der Vertrag zustande und wann beginnt Ihr Versicherungsschutz?

Nachdem uns der Antrag übermittelt wurde, werden wir diesen prüfen und Ihnen ggf. den Versicherungsschein –

ersatzweise eine Annahmeerklärung – zusenden. An Ihren Antrag sind Sie 6 Wochen gebunden. Mit Zugang des

Versicherungsscheins bzw. der Annahmeerklärung bei Ihnen ist der Versicherungsvertrag abgeschlossen.

Der Versicherungsschutz beginnt, wenn der Versicherungsvertrag abgeschlossen worden ist und Sie den Beitrag zu dem

nach Ziffer 3 maßgebenden Fälligkeitszeitpunkt gezahlt haben. Es besteht jedoch kein Versicherungsschutz vor dem

mit Ihnen vereinbarten, im Versicherungsschein angegebenen Versicherungsbeginn. Zahlen Sie den Beitrag nicht zu dem

maßgeblichen Fälligkeitszeitpunkt, sondern zu einem späteren Zeitpunkt, beginnt der Versicherungsschutz erst,

nachdem die Zahlung bewirkt ist. Dies gilt nicht, wenn Sie nachweisen, dass Sie die Nichtzahlung nicht zu vertreten

haben.

5. Wie lange können Sie den Versicherungsvertrag widerrufen?

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 30 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform widerrufen. Die Frist

beginnt am Tag, nachdem Ihnen der Versicherungsschein, die Vertragsbestimmungen einschließlich unserer

Versicherungsbedingungen sowie diese Verbraucherinformation und die Belehrung in Textform zugegangen sind. Zur

Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an die

Skandia Lebensversicherung AG, Kaiserin-Augusta-Allee 108, 10553 Berlin. Im Falle eines wirksamen Widerrufs endet

Ihr Versicherungsschutz und wir erstatten Ihnen den Teil Ihres Beitrags, der auf die Zeit nach Zugang des Widerrufs

entfällt unverzüglich, spätestens 30 Tage nach Zugang des Widerrufs. Den Teil Ihres Beitrags, der auf die Zeit bis

zum Zugang des Widerrufs entfällt, können wir einbehalten, wenn Sie zugestimmt haben, dass der Versicherungsschutz

vor Ablauf der Widerrufsfrist beginnt. Wir erstatten Ihnen aber einen gegebenenfalls vorhandenen Rückkaufswert nach

§ 169 VVG. Haben Sie eine solche Zustimmung nicht erteilt oder beginnt der Versicherungsschutz erst nach Ablauf der

Widerrufsfrist, sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren.

Erstelldatum: 23.06.2009 Beratungsnummer: 000-0Y3-TE8-RYI-WJ Seite 8 von 9

V. 2009.1


6. Welche Rückkaufswerte ergeben sich während der Laufzeit Ihres Vertrages und in welchem Ausmaß sind die

Leistungen garantiert?

Die Höhe der Rückkaufswerte hängt von der Entwicklung Ihres Vertragskapitals und somit von der Wertentwicklung der

erworbenen Fondsanteile ab und kann aus diesem Grund nicht garantiert werden (garantierte Rückkaufswerte: 0 EUR).

Die Höhe der Rückkaufswerte bei einer unterstellten fiktiven Wertentwicklung entnehmen Sie bitte der

Beispielrechnung. Zu weiteren Details bzgl. Rückkaufswerten vgl. Ziffer 13 der AVB.

Weitere Informationen zu Ihrem Versicherungsvertrag (wie z.B. zu den Risiken der Kapitalanlage, den

Überschüssen, der Möglichkeit für eine Kündigung, den steuerlichen Grundsätzen) entnehmen Sie bitte den den

Allgemeinen Versicherungsbedingungen vorangestellten Allgemeinen Informationen.

Erstelldatum: 23.06.2009 Beratungsnummer: 000-0Y3-TE8-RYI-WJ Seite 9 von 9

V. 2009.1


Mehr Auswahl, mehr Investment –

die Skandia Investmentpolice

Die Skandia Investmentpolice ist eine private

fondsgebundene Vorsorgelösung für Einmalbeiträge.

Ihre Vorteile

Transparent: Detaillierte Vertrags- und Investmentinformationen

sind für Sie jederzeit abrufbar

Flexibel: Wechseln Sie die Fonds so oft und wann

immer Sie wünschen – ohne zusätzliche Kosten

Riesig: Wählen Sie aus über 200 Fonds Ihre

Favoriten aus

Hochwertig: Nutzen Sie die Vorteile von ausgewählten

qualitätsgeprüften Fonds

3. Schicht – Private Versorgung

2. Schicht – Geförderte Zusatzversorgung

1. Schicht – Basisversorgung

Zusätzliche Steuervorteile*

Ihre erzielten Erträge bleiben bis zur Auszahlung

abgeltungssteuerfrei – auch bei zwischenzeit-

lichem Fondswechsel

Bei Rentenzahlung wird nur der Ertragsanteil

versteuert

In Kapitalauszahlungen enthaltene Erträge sind

nach 12 Jahren und nach dem 60. Lebensjahr zu

50 % steuerfrei

* Nach aktueller Steuergesetzgebung

Einmalzahlung Teilkündigung möglich Zuzahlung möglich Flexibler Rentenbeginn

Mehr Rente: Rentenformel-S

INVESTMENT

VERSICHERUNG

VORSORGE


Die Fakten im Überblick

Flexibilität der Anlage

Versicherung von Personen im Alter von 0 bis

70 Jahren möglich

Einmalzahlung: Ab 10.000 Euro

Zuzahlungen: Ab 2.500 Euro

Entnahmen (durch Teilkündigung):

Ab 1.000 Euro möglich

Auszahlungs- und Verrentungsoption

Flexibler Rentenbeginn zwischen dem 60.

und 85. Lebensjahr* möglich

Wahlmöglichkeit folgender Optionen bis

3 Monate vor Rentenbeginn:

Jetzt neu: Rentenformel-S

Konventionelle Rente

Einmalige oder anteilige Kapitalauszahlung

als Geldleistung erbracht oder in Form

von Investmentfondsanteilen**

Skandia Rentenformel-S

Attraktive Rentenhöhe – hohe

Rentenzahlung von Beginn an

Sicherheitsorientiert – eine einmal

erreichte Rentenhöhe ist Ihnen sicher

Dynamisch – Chance auf zusätzliche

Rentensteigerung durch Investition in

Garantiefonds

Skandia Lebensversicherung AG

Kaiserin-Augusta-Allee 108

10553 Berlin

info@skandia.de

www.skandia.de

Hotline: 0 18 02 / 24 03 10

(6 Cent pro Anruf aus dem deutschen Festnetz,

ggf. abweichender Mobilfunktarif)

Denken Sie auch an Ihre Familie

Sorgen Sie für Ihre Angehörigen mit einer Hinterbliebenenabsicherung.

Diese wird ohne Gesundheitsprüfung

angeboten. Die Hinterbliebenen absicherung

der Skandia leistet:

Vor Rentenbeginn:

Auszahlung des vollen, angesammelten

Vertragskapitals mit folgenden anwählbaren

Auszahlungsformen:

Verrentung des Vertragskapitals

Einmalige oder anteilige Kapitalauszahlung

Übertragung der Investmentfondsanteile**

Nach Rentenbeginn (optional anwählbar):

Rentengarantiezeit zwischen 5 und 20 Jahren,

maximal bis zum 85. Lebensjahr*. Im Todesfall

des Versicherten wird die Rente bis zum Ablauf

der Rentengarantiezeit an die bezugsberechtigte

Person weitergezahlt

Übergangsrente, wählbar zwischen 60 % und

100 % der Altersrente des Versicherten. Im

Todesfall wird die Altersrente in entsprechender

Höhe lebenslang an den benannten Hinterbliebenen

weitergezahlt

* Maßgeblich ist das versicherungstechnische Alter

** Bei Investitionen in Garantiefonds nur als Geldleistung

Weitere Informationen überreicht Ihnen gerne:

Stand: 05/2009

440I 05/2009

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine