DWS Aktienfonds - Skandia Lebensversicherung AG

gcWo6DcaNM

DWS Aktienfonds - Skandia Lebensversicherung AG

FWWP115257

DWS Investment GmbH

Aktienfonds

Jahresberichte 2010/2011

DWS Deutschland

DWS Investa

DWS Select-Invest

DWS Aktien Strategie Deutschland

DWS European Opportunities

DWS Eurovesta

DWS Intervest

DWS Akkumula

DWS Global Small/Mid Cap

10/2011 DWS

: Die DWS/DB Gruppe ist nach verwaltetem Fondsvermögen der größte deutsche Anbieter von Publikumsfonds. Quelle: BVI. Stand: 30.9.2011.


DWS Deutschland

DWS European Opportunities

DWS Eurovesta

DWS Intervest

DWS Investa

DWS Select-Invest

DWS Aktien Strategie Deutschland

DWS Akkumula

DWS Global Small/Mid Cap


Inhalt

2010

2011

Jahresberichte 2010/2011

vom 1.10.2010 bis 30.9.2011 (gemäß § 44 (1) InvG)

TOP 50 Europa 00

Aktienmärkte

4

Hinweise

Hinweise für Anleger in Luxemburg

Hinweise für Anleger in Österreich

Jahresberichte

DWS Deutschland 10

DWS Investa 20

DWS Select-Invest 30

DWS Aktien Strategie Deutschland 40

DWS European Opportunities 50

DWS Eurovesta 60

DWS Intervest 70

DWS Akkumula 82

DWS Global Small/Mid Cap 94

6

7

8

1


Aktienmärkte


4

Aktienmärkte im Geschäftsjahr

bis zum 30.9.2011

Aktienmärkte unter dem Einfluss der

Schuldenkrise

Von Anfang Oktober 2010 bis zum Juli

2011 stiegen die Kurse an den internationalen

Aktienmärkten zunächst überwiegend

deutlich an, da sich die globale Konjunktur

überraschend gut entwickelte. Im

August/September 2011 spitzte sich die

Schuldenkrise in Euroland jedoch zu und

es kam zu einem Kurssturz an den Börsen.

Die Erwartung eines soliden Wachstums

wich Rezessionsbefürchtungen.

Dies wiederum wurde als notwendig

angesehen, um die hohe Verschuldung

zurückzuführen. Die Saison der Unternehmensberichte

zum zweiten Quartal

2011 vermochte nicht, ein Gegengewicht

zu den negativen Einflüssen zu bilden.

Zudem verfügten die Notenbanken nur

noch über spürbar eingeschränkte Möglichkeiten,

die Wirtschaft zu stimulieren.

Die Leitzinsen beispielsweise lagen vielfach

nahe Null, so dass kaum Zinssenkungsspielraum

bestand. Hoffnungen

auf ein besseres Umfeld gründeten sich

vor allem auf die Sparanstrengungen der

hoch verschuldeten Staaten. Diese waren

im Euroraum maßgebend für Transferzahlungen

aus dem Rettungsschirm,

den Europäische Union und Internationaler

Währungsfonds aufgestockt hatten.

Unterstützung boten Länder wie China

mit ihrem anhaltend kräftigen Wirtschaftswachstum.

Vor diesem Hintergrund

verzeichnete der MSCI World-

Index während der 12 Monate einen

Wertrückgang von 3,8% in US-Dollar

(-3,2% auf Euro-Basis).

Der US-amerikanische Aktienmarkt

legte während der ersten Berichtsjahreshälfte

zunächst deutlich zu. Grund dafür

war eine positive Entwicklung der Unter-

nehmens- und Konjunkturdaten, die sich

im weiteren Verlauf jedoch spürbar abschwächte

und zu einem erneuten Aufkeimen

von Rezessionssorgen führte.

Zur Eintrübung des Marktumfeldes trugen

auch die anhaltenden Diskussionen

um die Staatsverschuldung in den westlichen

Industrienationen bei. In den USA

konnte zwar eine Einigung im Hinblick

auf die Anhebung der Schuldengrenze

erzielt werden. Allerdings veranlasste

die gestiegene Unsicherheit eine der führenden

Ratingagenturen, die Bonitätseinschätzung

der USA herabzustufen.

Zudem wurde durch die Zuspitzung der

Schuldenkrise in Europa eine Beeinträchtigung

der Weltwirtschaft befürchtet.

Ferner hatte die weiterhin angespannte

Situation auf dem amerikanischen Immobilien-

und Arbeitsmarkt einen dämpfenden

Einfluss auf die Kursentwicklung

amerikanischer Aktien. Diese verzeichneten

über das gesamte Berichtsjahr gesehen

– gemessen am S&P 500-Index –

einen Wertzuwachs von 1,1% auf US-

Dollar-Basis (+1,8% in Euro).

Europa zeigte ein zweigeteiltes Bild. In

Deutschland und in den nordeuropäischen

Ländern mit vergleichsweise solider Führung

der öffentlichen Haushalte dominierte

zunächst das erfreuliche konjunkturelle

Umfeld das Klima an den Börsen. Impulse

gingen dabei vom starken Wachstum

in den aufstrebenden Industrieländern

und der sich belebenden Inlandsnachfrage

aus. Hier kam vielen Unternehmen

die hohe internationale Wettbewerbsfähigkeit

zugute. Der drohenden Eskalation

der Verschuldungskrise zum Ende der

Berichtsperiode konnten sich aber auch

diese Märkte nicht entziehen. So ermäßigte

sich der DAX per saldo um 11,7%

Ausgeprägte Kursbewegungen

im 5-Jahres-Zeitraum

140

Deutschland

120

100

80

USA

60

40

Internationale Aktienmärkte im

Geschäftsjahr 2010/2011

Wertentwicklung in %

DAX

STOXX Europe 50

S&P 500

TOPIX

9/06* 9/07 9/08 9/09 9/10 9/11

Aktienindizes: Auf Euro-Basis

STOXX

* 29.9.2006 = 100

Europe 50

S&P 500

TOPIX

STOXX ist eine

eingetragene Marke der

STOXX Ltd. und DAX

DAX

der Deutsche Börse AG

MSCI World

MSCI Emerging

Markets

in Landeswährung

in Euro

Japan

Europa

-11,7

-10,0

1,1

1,8

-6,1

2,7

-3,8

(in US-Dollar)

-3,2

-15,9

(in US-Dollar)

-15,4

-20 -15 -10 -5 0 5 10

Aktienindizes:

Deutschland: DAX – Europa: STOXX Europe 50 –

USA: S&P 500 – Japan: TOPIX – weltweit: MSCI World –

Emerging Markets: MSCI Emerging Markets

auf Euro-Basis. Demgegenüber verzeichneten

die Börsen der hochverschuldeten

Länder Südeuropas mit ihren Wachstumssorgen

bis zum Kurssturz Ende Juli/

Anfang August 2011 – wenn überhaupt –

nur wenig ausgeprägte, vergleichsweise

kurz andauernde Aufwärtsphasen. Daher

waren hier auf den gesamten Berichtszeitraum

bezogen die Kurseinbußen

exorbitant – auch im historischen Vergleich.

Italienische Aktien zum Beispiel

fielen, gemessen am MIB 30, um 24,2%

zurück. Das erklärte zudem das merklich

höhere Minus des EURO STOXX 50-


Index von 17,9% gegenüber dem europa-

weit breiter aufgestellten STOXX Europe

50-Index (-10,0%, jeweils auf Euro-Basis).

Die Kurse an den meisten osteuropäischen

Börsen wurden in dem Jahr bis

Ende September 2011 von der Verschuldungskrise

im Euro-Raum ebenfalls in

Mitleidenschaft gezogen. Daran änderten

das überdurchschnittliche Wirtschaftswachstum

in diesen Ländern und die

vergleichsweise niedrige Staatsverschuldung

nur wenig. Die Aktien in Polen gingen

– gemessen am WIG – um 24,0%

und in Tschechien um 17,8% (Prague

PX 50, jeweils auf Euro-Basis) zurück.

Der japanische Aktienmarkt stand vor allem

unter dem Einfluss der Naturkatastrophe

vom März 2011 in Fukushima.

Befürchtungen einer schweren nuklearen

Krise durch den Unfall im Atomkraftwerk

von Fukushima und einer spürbaren Abkühlung

der japanischen Wirtschaft durch

Produktionsausfälle führten zu einer deutlichen

Kurskorrektur. Die Stabilisierung

der Lage im weiteren Verlauf führte zu

einer zwischenzeitlichen Erholung an der

Börse. Sorgen um eine Abschwächung

der globalen Konjunktur vor dem Hintergrund

der Schuldenproblematik in den

Euro-Peripheriestaaten dämpften jedoch

anschließend die Kursentwicklung. Außerdem

trübten sich die Frühindikatoren

in den USA und Europa ein. Gemessen

am TOPIX-Index verzeichneten japanische

Werte im Berichtszeitraum ein Minus

von 6,1% in Landeswährung (+2,7%

in Euro). Angesichts der zunehmenden

Risikoaversion infolge der Schuldenproblematik

präferierten Investoren den Yen,

der dadurch an Stärke gewann.

In den Emerging Markets blieb die Konjunktur

weiterhin vergleichsweise robust,

wenngleich sich auch diese den globalen

Einflüssen nicht entziehen konnten. Aktienmärkte

ausgewählter Schwellenländer

überzeugten zunächst dank niedriger

Verschuldung und robuster Wachstumsaussichten

der jeweiligen Volkswirtschaften.

Sie litten aber im Verlauf zunehmend

unter der steigenden Risikoaversion internationaler

Investoren. Auch wenn diese

Märkte nicht im direkten Zusammenhang

mit den Strukturproblemen der Industrieländer

standen, waren insbesondere

Volkswirtschaften betroffen, bei denen

Kapitalflüsse eine größere Rolle spielten.

Der MSCI Emerging Markets wies vor

diesem Hintergrund einen Wertrückgang

von 15,4% in Euro auf. Der Hang Seng

China Enterprises-Index verlor 28,1%

in lokaler Währung bzw. 27,9% in Euro.

Aufkommende Zweifel über die Nachhaltigkeit

des Wirtschaftswachstums in

China wurden mit steigenden Inflationsraten

und Immobilienpreisen begründet.

Die Notenbank reagierte mit Leitzinserhöhungen,

um die Inflation zu dämpfen

und die Konjunkturperspektiven mittelbis

langfristig zu stabilisieren. Auch die

Kursrückgänge in Brasilien und Indien

fielen deutlich aus. Beim Brazil Bovespa

belief sich die Performance auf -24,6%

auf Basis des Brasilianischen Real und

-30,0% in Euro. Der Bombay SE 30 Share

Sensitive fiel um 18,0% in Indischer Rupie

bzw. 25,1% auf Euro-Basis. Demgegenüber

konnte sich der Russian RTS mit

einem Minus von 6,4% in Russischen

Rubel sowie -10,5% in Euro dem negativen

Einfluss der Weltbörsen stärker entziehen.

Der russische Rohstoffsektor lieferte

gute Zahlen und der Gesamtmarkt

blieb einer der preiswertesten der Welt.

Ölpreisverlauf seit Ende 2008

USD/Barrel

130

110

90

70

50

30

12/08 9/09 3/10 9/10 3/11 9/11

Ölpreis (WTI) Quelle: Thomson

Financial Datastream

Starke Preisausschläge

bei Gold und Rohöl

Angesichts der sich zuspitzenden Finanzkrise

in der Eurozone zog der Preis für die

Feinunze Gold von ca. 1300 US-Dollar zu

Beginn der Berichtsperiode auf mehr als

1900 US-Dollar in der Spitze sehr stark

an. Bis zum Stichtag stürzte er allerdings

auf rd. 1620 US-Dollar ab. Dies war u. a.

darauf zurückzuführen, dass die Warenterminbörse

COMEX wegen der hohen

Volatilität die Sicherheitsleistungen bei

Termingeschäften in Form von Bareinschüssen

mehrfach erhöhte. Damit verloren

Gold-Terminkontrakte an Attraktivität.

Dennoch verzeichnete Gold in den zwölf

Monaten bis Ende September 2011 insgesamt

ein Plus von 24,6%. Der Rohölpreis

hatte sich in diesem Zeitraum mit

rd. 80 US-Dollar pro Barrel (WTI) per saldo

kaum verändert, unterlag jedoch auch

zwischen den Stichtagen hohen Schwankungen.

Nach einem zunächst deutlichen

Anstieg in Folge des freundlichen Verlaufs

der Weltwirtschaft bis zu ca. 115

US-Dollar kam es auch hier zu einem

merklichen Rückgang. Ursächlich hierfür

war ebenfalls die Verschuldungsproblematik

in der Eurozone, die Rezessionsbefürchtungen

aufkommen ließ.

5


6

Hinweise

Wertentwicklung

Der Erfolg einer Investmentfondsanlage

wird an der Wertentwicklung der

Anteile gemessen. Als Basis für die

Wertberechnung werden die Anteilwerte

(=Rücknahmepreise) herangezogen,

unter Hinzurechnung zwischenzeitlicher

Ausschüttungen, die z. B. im

Rahmen der Investmentkonten bei der

DWS kostenfrei reinvestiert werden;

bei inländischen thesaurierenden

Fonds wird die – nach etwaiger

Anrechnung ausländischer Quellensteuer

– vom Fonds erhobene inländische

Kapitalertragsteuer zuzüglich

Solidaritätszuschlag hinzugerechnet.

Die Berechnung der Wertentwicklung

erfolgt nach der BVI-Methode.

Angaben zur bisherigen Wertentwicklung

erlauben keine Prognosen für

die Zukunft. Darüber hinaus sind in den

Berichten auch die entsprechenden

Vergleichsindizes – soweit vorhanden –

dargestellt. Alle Grafik- und Zahlenangaben

geben den Stand vom

30. September 2011 wieder (sofern

nichts anderes angegeben ist).

Verkaufsprospekte

Alleinverbindliche Grundlage des Kaufs

ist der aktuelle Verkaufsprospekt

einschließlich Vertragsbedingungen

sowie das Dokument „Wesentliche

Anlegerinformationen“, die Sie bei der

DWS oder den Geschäftsstellen

der Deutsche Bank AG und weiteren

Zahlstellen erhalten.

Angaben zur Kostenpauschale

In der Kostenpauschale sind folgende

Aufwendungen nicht enthalten:

a) im Zusammenhang mit dem Erwerb

und der Veräußerung von Vermögensgegenständen

entstehende Kosten;

Gesonderter Hinweis für betriebliche Anleger:

Anpassung des Aktiengewinns wegen des EuGH-Urteils in der Rs. STEKO Industriemontage GmbH

b) im Zusammenhang mit den Kosten

der Verwaltung und Verwahrung evtl.

entstehende Steuern;

c) Kosten für die Geltendmachung und

Durchsetzung von Rechtsansprüchen

des Sondervermögens.

Details zur Vergütungsstruktur sind im

aktuellen Verkaufsprospekt geregelt.

Ausgabe- und

Rücknahmepreise

Börsentäglich im Internet

www.dws.de

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat in der Rs. STEKO Industriemontage GmbH (C-377/07) entschieden, dass die Regelung im KStG für den

Übergang vom körperschaftsteuerlichen Anrechnungsverfahren zum Halbeinkünfteverfahren in 2001 europarechtswidrig ist. Das Verbot für

Körperschaften, Gewinnminderungen im Zusammenhang mit Beteiligungen an ausländischen Gesellschaften nach § 8b Absatz 3 KStG steuerwirksam

geltend zu machen, galt nach § 34 KStG bereits in 2001, während dies für Gewinnminderungen im Zusammenhang mit Beteiligungen an

inländischen Gesellschaften erst in 2002 galt. Dies widerspricht nach Auffassung des EuGH der Kapitalverkehrsfreiheit.

Die Übergangsregelungen des KStG galten entsprechend für die Fondsanlage nach dem Gesetz über Kapitalanlagegesellschaften (§§ 40 und 40a

i.V.m. § 43 Abs. 14 KAGG). Insbesondere für Zwecke der Berücksichtigung von Gewinnminderungen im Rahmen der Ermittlung des

Aktiengewinns nach § 40a KAGG könnte die Entscheidung Bedeutung erlangen. Der Bundesfinanzhof (BFH) hat mit Urteil vom 28. Oktober 2009

(Az. I R 27/08) entschieden, dass die Rs. STEKO grundsätzlich Wirkungen auf die Fondsanlage entfaltet. Mit BMF-Schreiben vom 1.2.2011

„Anwendung des BFH-Urteils vom 28. Oktober 2009 – I R 27/08 beim Aktiengewinn („STEKO-Rechtsprechung“)“ hat die Finanzverwaltung

insbesondere dargelegt, unter welchen Voraussetzungen nach ihrer Auffassung eine Anpassung eines Aktiengewinns aufgrund der Rs. STEKO

möglich ist.

Im Hinblick auf mögliche Maßnahmen aufgrund der Rs. STEKO empfehlen wir Anlegern mit Anteilen im Betriebsvermögen, einen Steuerberater

zu konsultieren.


Hinweise für Anleger in Luxemburg

Zahl- und Vertriebsstelle in Luxemburg ist die

Bei dieser Stelle können

Deutsche Bank Luxembourg S.A.

2, Boulevard Konrad Adenauer

L-1115 Luxemburg

■ die Rücknahme der Anteile durchgeführt bzw. Rücknahmeanträge eingereicht

werden,

■ die Anleger kostenlos sämtliche Informationen, wie Verkaufsprospekt samt

Vertragsbedingungen, „Wesentliche Anlegerinformationen“, Jahres- und

Halbjahresberichte sowie die Ausgabe- und Rücknahmepreise erhalten und

sonstige Angaben und Unterlagen erfragen bzw. einsehen,

■ Zahlungen an die Anteilinhaber weitergeleitet werden.

Zudem sind Jahres- und Halbjahresberichte in elektronischer Form über die

Internetseiten www.dws.de und www.ebundesanzeiger.de erhältlich.

Die in diesem Bericht aufgeführten Fonds DWS Select-Invest, DWS Aktien Strategie

Deutschland und DWS Global Small/Mid Cap sind nicht zum öffentlichen Vertrieb in

Luxemburg zugelassen.

7


8

Hinweise für Anleger in Österreich

Zahl- und Vertriebsstelle in Österreich ist die

Bei dieser Stelle können

Deutsche Bank Österreich AG

Stock im Eisen-Platz 3

A-1010 Wien

■ die Rücknahme der Anteile durchgeführt bzw. Rücknahmeanträge eingereicht

werden,

■ die Anleger kostenlos sämtliche Informationen, wie Verkaufsprospekt samt

Vertragsbedingungen, „Wesentliche Anlegerinformationen“, Jahres- und

Halbjahresberichte sowie die Ausgabe- und Rücknahmepreise erhalten und

sonstige Angaben und Unterlagen erfragen bzw. einsehen,

■ Zahlungen an die Anteilinhaber weitergeleitet werden.

Zudem sind Jahres- und Halbjahresberichte in elektronischer Form über die

Internetseiten www.dws.de und www.ebundesanzeiger.de erhältlich.

Die in diesem Bericht aufgeführten Fonds DWS Select-Invest, DWS Intervest und

DWS Global Small/Mid Cap sind nicht zum Vertrieb in Österreich zugelassen.


2010

Jahresbericht

DWS Deutschland

2011


10

DWS Deutschland

Anlageziel und Anlageergebnis

im Berichtszeitraum

Der Fokus von DWS Deutschland richtet

sich auf substanzstarke deutsche

Standardwerte, ergänzt um ausgewählte

mittlere und kleine Titel. Dabei bedient

er sich vor allem zyklischer, konjunktursensibler

Aktien, die den deutschen

Aktienmarkt dominieren. Diese liefen

in den ersten zehn Monaten des Geschäftsjahres,

also bis Juli 2011, dank

des global freundlichen Wirtschaftsklimas

und der ausgeprägten Exportstärke

deutscher Unternehmen sehr gut. Erst

gegen Ende der Berichtsperiode hatten

diese Werte hohe Kursrückgänge hinzunehmen.

Denn mit der Zuspitzung

der Verschuldungsproblematik im Euroraum

kamen weltweit Befürchtungen

einer Verlangsamung der konjunkturellen

Dynamik auf. Im Geschäftsjahr bis

Ende September 2011 verzeichnete

der Fonds daher ein Minus von 12,6%

je Anteil (nach BVI-Methode). Sein

Vergleichsindex CDAX ermäßigte sich

im selben Zeitraum um 10,7%.

Anlagepolitik im Berichtszeitraum

Nach Ansicht des Fondsmanagements

bestand ein wesentliches Anlagerisiko

in den Solarwerten des Portfolios. Die

Kürzung der Einspeisevergütung für

Solarstrom und der intensivere Wettbewerb

mit asiatischen Anbietern brachten

das Geschäftsmodell vieler Firmen

unter Druck. Daher wurden die Positionen

in SolarWorld und SMA Solar

Technology aufgelöst. Ein wesentliches

Anlagerisiko sah das Management auch

in TUI. Die Belastungen im Reedereigeschäft

und die hohe Verschuldung

DWS DEUTSCHLAND

Wertentwicklung auf 5-Jahres-Sicht

175

160

145

130

115

100

85

70

9/06* 9/07 9/08 9/09 9/10

9/11

DWS Deutschland

* 9/2006 = 100

Angaben auf Euro-Basis

Wertentwicklung nach BVI-Methode, d. h. ohne Berücksichtigung des Ausgabeaufschlages. Wertentwicklungen der

Vergangenheit ermöglichen keine Prognose für die Zukunft. Stand: 30.9.2011

DWS DEUTSCHLAND vs. Vergleichsindex

Wertentwicklung im Überblick

in %

18

12

6

0

-6

-12

-18

-10,7

-12,6

1 Jahr

+10,5

-5,1

3 Jahre

+11,5

-9,9

5 Jahre

DWS Deutschland

Vergleichsindex CDAX

Angaben auf Euro-Basis

Wertentwicklung nach BVI-Methode, d. h. ohne

Berücksichtigung des Ausgabeaufschlages.

Wertentwicklungen der Vergangenheit ermöglichen

keine Prognose für die Zukunft.

Stand: 30.9.2011

des Reiseveranstalters empfahlen

einen kompletten Verkauf der Aktien.

Auch in der Phase ausgeprägter Kursschwäche

behielt der Fonds die Strategie,

zyklische und exportstarke Titel

zu präferieren, bei; denn es ist lediglich

eine vorübergehende, leichte Abkühlung

der Wirtschaft erwartet worden.

So bildeten die Branchen Chemie, Automobile,

Maschinen- und Anlagenbau

weiterhin die Schwergewichte im


Portfolio. Zu den größten Einzeltiteln

gehörte BASF; das Unternehmen erzielte

hohe Margen in der Chemiesparte.

VW wurde ebenfalls übergewichtet;

trotz der Premiummarke Audi war die

Aktie bewertet wie die eines Massenherstellers.

Das gesamte Berichtsjahr

hinweg entwickelte sich der Umsatz in

den Schwellenländern sehr gut und in

Nordamerika wie Europa nach wie vor

zufriedenstellend. In SAP nahm der

DWS Deutschland eine deutliche Aufstockung

vor. Dafür sprach das erfreuliche

Lizenzwachstum des Anbieters

von Unternehmenssoftware. Unter

dem neuen Management festigte sich

die Erwartung, dass die Gesellschaft

wieder auf den alten Expansionspfad

zurückkehrt. Gegen Ende des Berichtszeitraums

sind in Deutsche Telekom

Kursgewinne realisiert worden.

Im Bereich der Small und Mid Caps

mieden die Investoren während der

Korrektur an den Aktienmärkten – wie

bei den Standardwerten – gleichfalls

zyklische Titel. Dennoch sind hier aus

dem gleichen Grund der Annahme

einer vorübergehenden Wirtschaftsabkühlung

kaum Verkäufe vorgenommen

worden, obwohl auch dieses Segment

zur Underperformance beitrug.

Wesentliche Quellen des

Veräußerungsergebnisses

Die wesentlichen Quellen des Veräußerungsergebnisses

waren realisierte

Verluste aus dem Verkauf von Aktien.

DWS DEUTSCHLAND: Zusammengefasste Vermögensaufstellung

Anlageschwerpunkte nach Sektoren

Aktien 97,4% (30.9.2011) / Aktien 89,2% (30.9.2010)

Grundstoffe

13,2

22,7

Dauerhafte Konsumgüter

14,7

20,6

Industrien

18,4

21,0

Informationstechnologie

12,1

10,3

Finanzsektor

11,2

10,1

Gesundheitswesen

8,4

8,9

Versorger

3,6

6,0

Telekommunikationsdienste

0,4

4,4

Hauptverbrauchsgüter

0,0

0,4

Nicht nach MSCI klassifiziert

0,0

0,2

Bankguthaben u. Sonstiges

2,6

10,8

0 5 10 15 20 25

Jeweils Anteil in % des Fondsvermögens

zum 30.9.2011

Jeweils Anteil in % des Fondsvermögens

zum 30.9.2010

WKN: 849 096

ISIN: DE0008490962

Stand: 30.9.2011

11


12

Jahresbericht

DWS Deutschland

Vermögensaufstellung zum 30.09.2011

Stück Käufe/ Verkäufe/ Kurswert %-Anteil

Wertpapierbezeichnung bzw. Whg. Bestand Zugänge Abgänge Kurs in am Fondsin

1000 im Berichtszeitraum EUR vermögen

Börsengehandelte Wertpapiere 2 167 803 246,36 97,02

Aktien

adidas Reg. (DE000A1EWWW0) . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Aixtron Reg. (DE000A0WMPJ6)

Stück 1 000 000 1 000 000 EUR 44,9500 44 950 000,00 2,01

3) . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Allianz SE (DE0008404005)

Stück 750 000 1 300 000 1 250 000 EUR 11,0950 8 321 250,00 0,37

3) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 1 500 000 1 160 000 500 000 EUR 69,7100 104 565 000,00 4,68

Amadeus Fire (DE0005093108) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 245 950 245 950 EUR 25,6900 6 318 455,50 0,28

Aurubis AG (DE0006766504) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 520 000 520 281 281 EUR 38,6050 20 074 600,00 0,90

Axel Springer Vink. Reg. (DE0005501357) . . . . . . . . . . . . Stück 300 000 200 552 EUR 25,7850 7 735 500,00 0,35

BASF Reg. (DE000BASF111) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 4 500 000 2 500 000 EUR 45,9950 206 977 500,00 9,26

Bauer (DE0005168108) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 500 000 261 500 EUR 17,3950 8 697 500,00 0,39

Bayer (DE000BAY0017) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

BB Biotech Reg. (CH0038389992)

Stück 2 980 000 1 500 000 20 000 EUR 41,5050 123 684 900,00 5,54

3) . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 190 000 3 409 EUR 43,8550 8 332 450,00 0,37

Bechtle (DE0005158703) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Bilfinger Berger (DE0005909006)

Stück 790 000 490 000 EUR 25,1800 19 892 200,00 0,89

3) . . . . . . . . . . . . . . . . .

BMW Ord. (DE0005190003)

Stück 450 000 300 000 EUR 55,4900 24 970 500,00 1,12

3) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 750 000 500 000 EUR 49,0000 36 750 000,00 1,64

BMW Pref. (DE0005190037) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 750 000 750 000 EUR 34,3100 25 732 500,00 1,15

Brenntag (DE000A1DAHH0) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 230 000 148 219 5 840 EUR 65,0000 14 950 000,00 0,67

Centrosolar (DE0005148506) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 1 450 000 EUR 1,8410 2 669 450,00 0,12

CENTROTEC Sustainable (DE0005407506) . . . . . . . . . . . Stück 918 800 447 600 EUR 13,6250 12 518 650,00 0,56

Commerzbank (DE0008032004) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

CompuGROUP Holding Ord. (DE0005437305)

Stück 5 000 000 15 000 000 10 000 000 EUR 1,9420 9 710 000,00 0,43

3) . . . . . . . Stück 2 700 000 615 000 18 191 EUR 8,3250 22 477 500,00 1,01

Continental (DE0005439004) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Daimler Reg. (DE0007100000)

Stück 1 000 000 691 031 1 205 EUR 43,7800 43 780 000,00 1,96

3) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 3 250 000 2 056 446 51 446 EUR 33,3450 108 371 250,00 4,85

Deutsche Bank Reg. (DE0005140008) . . . . . . . . . . . . . . .

Deutsche Boerse New (applied for tender)

Stück 3 250 000 3 299 550 750 000 EUR 26,2200 85 215 000,00 3,81

(DE000A1KRND6) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 800 000 800 000 EUR 37,3900 29 912 000,00 1,34

Deutsche Lufthansa Vink. Reg. (DE0008232125) . . . . . . .

Deutsche Post Reg. (DE0005552004)

Stück 2 000 000 1 784 400 EUR 9,7410 19 482 000,00 0,87

3) . . . . . . . . . . . . . Stück 3 029 700 3 829 700 800 000 EUR 9,6000 29 085 120,00 1,30

Drägerwerk (DE0005550602) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

E.ON Reg. (DE000ENAG999)

Stück 400 000 168 200 EUR 57,9000 23 160 000,00 1,04

3) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

ElringKlinger Reg. (DE0007856023)

Stück 4 000 000 1 900 000 600 000 EUR 16,4250 65 700 000,00 2,94

3) . . . . . . . . . . . . . . . Stück 1 075 000 165 135 9 450 EUR 17,5600 18 877 000,00 0,84

EUROKAI Pref. (DE0005706535) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 400 000 732 EUR 19,0000 7 600 000,00 0,34

Evotec (DE0005664809) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Fraport AG Frankfurt Airport Services Worldwide

Stück 1 000 000 EUR 2,2600 2 260 000,00 0,10

(DE0005773303) 3) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 200 000 40 000 EUR 44,3600 8 872 000,00 0,40

Freenet (DE000A0Z2ZZ5) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

GEA Group (DE0006602006)

Stück 1 070 000 333 000 EUR 8,7660 9 379 620,00 0,42

3) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Gerry Weber International (DE0003304101)

Stück 1 800 000 1 800 000 EUR 17,3700 31 266 000,00 1,40

3) . . . . . . . . . Stück 1 000 000 500 000 EUR 21,5050 21 505 000,00 0,96

Grammer (DE0005895403) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 500 000 500 000 EUR 12,7000 6 350 000,00 0,28

H&R WASAG (DE0007757007) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 646 219 446 219 EUR 15,0770 9 743 043,86 0,44

HeidelbergCement (DE0006047004) . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 160 000 380 EUR 27,7100 4 433 600,00 0,20

Hochtief (DE0006070006) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 100 000 EUR 46,2150 4 621 500,00 0,21

HWA (DE000A0LR4P1) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 210 000 80 000 3 000 EUR 14,5100 3 047 100,00 0,14

K+S Reg. (DE000KSAG888) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 1 500 000 1 500 000 EUR 40,1950 60 292 500,00 2,70

KSB Pref. (DE0006292030) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 86 000 EUR 384,0500 33 028 300,00 1,48

Lanxess (DE0005470405) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Linde (DE0006483001)

Stück 1 000 000 550 000 EUR 35,9450 35 945 000,00 1,61

3) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 700 000 400 000 EUR 101,6000 71 120 000,00 3,18

MAN Ord. (DE0005937007) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Merck (DE0006599905)

Stück 1 350 000 1 228 000 EUR 59,2000 79 920 000,00 3,58

3) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

MTU Aero Engines Holding Reg. (DE000A0D9PT0)

Stück 200 000 370 000 270 000 EUR 60,9500 12 190 000,00 0,55

3) . . .

Muehlbauer Holding (DE0006627201)

Stück 1 200 000 1 200 000 EUR 47,0000 56 400 000,00 2,52

3) . . . . . . . . . . . . .

Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Vink. Reg.

Stück 125 000 31 792 EUR 25,4500 3 181 250,00 0,14

(DE0008430026) 3) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 230 000 EUR 92,1700 21 199 100,00 0,95

NORMA Group (DE000A1H8BV3) . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 470 000 470 277 277 EUR 12,2000 5 734 000,00 0,26

Porsche Automobil Holding Pref. (DE000PAH0038) . . . . .

PUMA (DE0006969603)

Stück 525 000 525 000 EUR 35,7850 18 787 125,00 0,84

3) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 100 000 EUR 219,3000 21 930 000,00 0,98

Qiagen (NL0000240000) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Rheinmetall Ord. (DE0007030009)

Stück 925 000 700 000 1 905 EUR 10,5300 9 740 250,00 0,44

3) . . . . . . . . . . . . . . . .

RWE Ord. (DE0007037129)

Stück 500 000 EUR 35,2700 17 635 000,00 0,79

3) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

SAP (DE0007164600)

Stück 540 000 EUR 27,6850 14 949 900,00 0,67

3) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 4 000 000 2 801 700 EUR 37,9650 151 860 000,00 6,80

Sixt Pref. (DE0007231334) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 1 597 402 1 040 362 EUR 12,2500 19 568 174,50 0,88

Software (DE0003304002) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 450 000 300 000 EUR 23,5850 10 613 250,00 0,47

STADA Arzneimittel Vink. Reg. (DE0007251803) . . . . . . . Stück 500 000 144 200 EUR 15,8750 7 937 500,00 0,36

STEICO (DE000A0LR936) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 300 000 4 222 EUR 7,5760 2 272 800,00 0,10

STO Pref. (DE0007274136) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Süss MicroTec Reg. (DE000A1K0235)

Stück 123 650 81 650 3 374 EUR 108,5500 13 422 207,50 0,60

3) . . . . . . . . . . . . .

Symrise (DE000SYM9999)

Stück 1 300 000 1 300 000 EUR 6,4140 8 338 200,00 0,37

3) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

ThyssenKrupp AG (DE0007500001)

Stück 750 000 750 000 EUR 17,4700 13 102 500,00 0,59

3) . . . . . . . . . . . . . . . Stück 2 600 000 2 600 000 EUR 18,5950 48 347 000,00 2,16

United Internet Reg. (DE0005089031) . . . . . . . . . . . . . . . Stück 3 000 000 1 427 103 EUR 12,6800 38 040 000,00 1,70

voestalpine (AT0000937503) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 1 000 000 700 000 EUR 21,7800 21 780 000,00 0,97

Volkswagen Pref. (DE0007664039) . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 1 000 000 700 000 EUR 102,0000 102 000 000,00 4,56

Vossloh (DE0007667107) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 300 000 171 669 EUR 73,1500 21 945 000,00 0,98

Wacker Neuson SE (DE000WACK012) . . . . . . . . . . . . . . . Stück 540 000 1 057 EUR 8,4000 4 536 000,00 0,20


DWS Deutschland

Stück Käufe/ Verkäufe/ Kurswert %-Anteil

Wertpapierbezeichnung bzw. Whg. Bestand Zugänge Abgänge Kurs in am Fondsin

1000 im Berichtszeitraum EUR vermögen

An organisierten Märkten zugelassene oder in diese einbezogene Wertpapiere 8 911 000,00 0,40

Aktien

Dialog Semiconductor (GB0059822006) 3) . . . . . . . . . . . . Stück 700 000 105 000 5 000 EUR 12,7300 8 911 000,00 0,40

Summe Wertpapiervermögen 2 176 714 246,36 97,42

Derivate

Bei den mit Minus gekennzeichneten Beständen handelt

es sich um verkaufte Positionen

Derivate auf einzelne Wertpapiere -37 163 070,10 -1,66

Wertpapier-Optionsrechte

(Forderungen / Verbindlichkeiten)

Optionsrechte auf Aktien

Put Deutsche Post 12/2011 Strike 12,50 (EURX) . . . . . . . Stück -3 720 300 EUR 2,9150 -10 844 674,50 -0,49

Put Deutsche Telekom 12/2011 Strike 10 (EURX) . . . . . . Stück -5 000 000 EUR 1,3700 -6 850 000,00 -0,31

Put SAP Stammakt. 12/2011 Strike 40 (EURX) . . . . . . . . . Stück -2 000 000 EUR 3,2350 -6 470 000,00 -0,29

Put Software (FLEX STR) 12/2011 Strike 33 (EURX) . . . . Stück -450 000 EUR 9,1836 -4 132 605,60 -0,18

Wertpapier-Terminkontrakte

Wertpapier-Terminkontrakte auf Aktien

Siemens Future 12/2011 (EURX) EUR . . . . . . . . . . . . . . . Stück 3 300 000 -8 865 790,00 -0,40

Aktienindex-Derivate 2 545 226,25 0,11

(Forderungen / Verbindlichkeiten)

Aktienindex-Terminkontrakte

DAX Index Future 12/2011 (EURX) EUR . . . . . . . . . . . . . . Stück 12 500 2 545 226,25 0,11

Bankguthaben und nicht verbriefte Geldmarktinstrumente 85 458 563,64 3,82

Bankguthaben 85 458 563,64 3,82

Depotbank (täglich fällig)

EUR - Guthaben . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 83 973 215,85 % 100 83 973 215,85 3,76

Guthaben in sonstigen EU/EWR-Währungen . . . . . . . . . . EUR 737 430,22 % 100 737 430,22 0,03

Guthaben in Nicht-EU/EWR-Währungen

Schweizer Franken . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . CHF 912 347,99 % 100 747 917,57 0,03

Sonstige Vermögensgegenstände 320 827,53 0,01

Zinsansprüche . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 59 680,43 % 100 59 680,43 0,00

Quellensteueransprüche . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 138 070,89 % 100 138 070,89 0,01

Sonstige Ansprüche . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 123 076,21 % 100 123 076,21 0,01

Forderungen aus Anteilscheingeschäften EUR 11 413 383,19 % 100 11 413 383,19 0,51

Sonstige Verbindlichkeiten -2 684 865,06 -0,12

Verbindlichkeiten aus Kostenpositionen . . . . . . . . . . . . . . EUR -2 623 327,26 % 100 -2 623 327,26 -0,12

Andere sonstige Verbindlichkeiten . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR -61 537,80 % 100 -61 537,80 0,00

Verbindlichkeiten aus Anteilscheingeschäften EUR -2 118 288,29 % 100 -2 118 288,29 -0,09

Fondsvermögen 2 234 486 023,52 100,00

Anteilwert 83,90

Umlaufende Anteile 26 631 938,651

Durch Rundung der Prozentanteile bei der Berechnung können geringfügige Rundungsdifferenzen entstanden sein.

13


14

DWS Deutschland

Zusammensetzung des Vergleichsvermögens (gem. § 28b Abs. 3 DerivateV)

DAX (RI)

Potenzieller Risikobetrag für das Marktrisiko (gem. § 28b Abs. 2 Satz 1 und 2 DerivateV)

kleinster potenzieller Risikobetrag . . . . . . . . . . . . . . % 7,472

größter potenzieller Risikobetrag . . . . . . . . . . . . . . . % 20,290

durchschnittlicher potenzieller Risikobetrag . . . . . . . % 11,785

Die Risikokennzahlen wurden für den Zeitraum vom 01.10.2010 bis 30.09.2011 auf Basis der Methode der historischen Simulation mit den Parametern 99% Konfidenzniveau, 10 Tage

Haltedauer unter Verwendung eines effektiven, historischen Beobachtungszeitraumes von einem Jahr berechnet. Als Bewertungsmaßstab wird das Risiko eines derivatefreien

Vergleichsvermögens herangezogen. Unter dem Marktrisiko versteht man das Risiko, das sich aus der ungünstigsten Entwicklung von Marktpreisen für das Sondervermögen ergibt.

Bei der Ermittlung des Marktrisikopotenzials wendet die Gesellschaft den qualifizierten Ansatz im Sinne der Derivate-Verordnung an.

Die durchschnittliche Hebelwirkung aus der Nutzung von Derivaten betrug im Berichtszeitraum 0,3, wobei zur Berechnung die Summe der Nominalbeträge der Derivate in Relation zum

Fondsvermögen gesetzt wurde (Nominalwertmethode).

Marktschlüssel

Terminbörsen

EURX = Eurex (Eurex Frankfurt/Eurex Zürich)

Devisenkurse (in Mengennotiz)

per 30.09.2011

Schweizer Franken . . . . . . . . . . . . . . . CHF 1,219851 = EUR 1

Erläuterungen zur Bewertung

Die Bewertung erfolgt durch die Depotbank unter Mitwirkung der Kapitalanlagegesellschaft. Die Depotbank stützt sich hierbei grundsätzlich auf externe Quellen.

Sofern keine handelbaren Kurse vorliegen, werden Bewertungsmodelle zur Preisermittlung (abgeleitete Verkehrswerte) genutzt, die zwischen Depotbank und Kapitalanlagegesellschaft

abgestimmt sind und sich so weit als möglich auf Marktparameter stützen. Diese Vorgehensweise unterliegt einem permanenten Kontrollprozess. Preisauskünfte Dritter werden durch

andere Preisquellen, modellhafte Rechnungen oder durch andere geeignete Verfahren auf Plausibilität geprüft.

Die in diesem Bericht ausgewiesenen Anlagen werden nicht zu abgeleiteten Verkehrswerten bewertet.

Fußnoten

3) Diese Wertpapiere sind ganz oder teilweise als Wertpapier-Darlehen übertragen. Der Gegenwert der verliehenen Wertpapiere beläuft sich auf EUR 470 332 604,61.


DWS Deutschland

Während des Berichtszeitraums abgeschlossene Geschäfte, soweit sie nicht mehr in der Vermögensaufstellung erscheinen

Käufe und Verkäufe in Wertpapieren, Investmentanteilen und

Schuldscheindarlehen (Marktzuordnung zum Berichtsstichtag)

Stück Käufe Verkäufe

Wertpapierbezeichnung bzw. Whg. bzw. bzw.

in 1000 Zugänge Abgänge

Börsengehandelte Wertpapiere

Aktien

Aareal Bank (DE0005408116) . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 354 310 354 310

adidas (DE0005003404) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 250 000

Beiersdorf (DE0005200000) . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Bijou Brigitte modische Accessoires

Stück 234 800 350 000

(DE0005229504) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 19 340

CENTROTEC Sustainable (new) (DE000A1KRJ76) . . Stück 98 800 98 800

Deutsche Bank Right (DE000A1E8H87) . . . . . . . . . . Stück 700 450

Deutsche Beteiligungs AG (DE0005508105) . . . . . . Stück 100 000

Deutsche Börse Reg. (DE0005810055) . . . . . . . . . . Stück 400 000 800 000

Deutsche Telekom Reg. (DE0005557508) . . . . . . . . Stück 5 000 000

elexis (applied for sale) (DE000A1KRC81) . . . . . . . . Stück 830 000 830 000

elexis (DE0005085005) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 830 842

Fresenius Medical Care (DE0005785802) . . . . . . . . Stück 106 250

Fresenius SE (DE0005785604) . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 850 45 000

Grontmij (NL0000853034) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 480 000

Hansen Sicherheitstechnik (DE000HAST002) . . . . . Stück 216 000

Highlight Communications (CH0006539198) . . . . . . Stück 500 000

Intercell (AT0000612601) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 150 000

K+S (DE0007162000) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Porsche Automobil Holding Right on Pref.

Stück 1 101 625 1 501 625

(DE000A1KRRB1) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 300 000 300 000

Siemens Reg. (DE0007236101) . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 2 000 000 3 500 000

SMA Solar Technology (DE000A0DJ6J9) . . . . . . . . . Stück 75 000

SolarWorld (DE0005108401) . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 413 550

Süss MicroTec (DE0007226706) . . . . . . . . . . . . . . . Stück 1 300 000 1 300 000

Tognum (applied for sale) (DE000A1KRPA7) . . . . . . Stück 715 000 715 000

Tognum (DE000A0N4P43) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 715 000 715 000

TUI Reg. (DE000TUAG000) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 350 000 1 100 000

VBH Holding (DE0007600702) . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 900 000

Wacker Chemie (DE000WCH8881) . . . . . . . . . . . . . Stück 50 000

Nicht notierte Wertpapiere

Aktien

Aareal Bank (new) (DE000A1KRLA6) . . . . . . . . . . . . Stück 354 310 354 310

Derivate (in Opening-Transaktionen umgesetzte Optionsprämien bzw. Volumina

der Optionsgeschäfte, bei Optionsscheinen Angabe der Käufe und Verkäufe)

Terminkontrakte

Volumen in 1000

Aktienindex-Terminkontrakte

Gekaufte Kontrakte:

(Basiswerte: DAX (Performanceindex))

EUR 4 119 976

Optionsrechte

Wertpapier-Optionsrechte

Optionsrechte auf Aktien

Verkaufte Verkaufsoptionen (Put):

(Basiswerte: Deutsche Börse Reg.)

EUR 23 000

Wertpapier-Darlehen (Geschäftsvolumen, bewertet auf Basis des bei Abschluss

des Darlehensgeschäftes vereinbarten Wertes)

Volumen in 1000

unbefristet EUR 3 772 011

(Gattung: adidas Reg., Aixtron Reg., Allianz SE, Aurubis AG, Axel

Springer Vink. Reg., BASF Reg., Bauer, Bayer, BB Biotech Reg.,

Beiersdorf, Bijou Brigitte modische Accessoires, Bilfinger Berger,

BMW Ord., Commerzbank, CompuGROUP Holding Ord.,

Continental, Daimler Reg., Deutsche Bank Reg., Deutsche Boerse

New (applied for tender), Deutsche Börse Reg., Deutsche

Lufthansa Vink. Reg., Deutsche Post Reg., Deutsche Telekom

Reg., Dialog Semiconductor, E.ON Reg., elexis, ElringKlinger Reg.,

EUROKAI Pref., Evotec, Fraport AG Frankfurt Airport Services

Worldwide, Freenet, Fresenius Medical Care, Fresenius SE, GEA

Group, Gerry Weber International, Grontmij, HeidelbergCement,

Hochtief, Intercell, K+S, Lanxess, Linde, MAN Ord., Merck, MTU

Aero Engines Holding Reg., Muehlbauer Holding, Münchener

Rückversicherungs-Gesellschaft Vink. Reg., NORMA Group,

Porsche Automobil Holding Pref., Porsche Automobil Holding Right

on Pref., PUMA, Qiagen, Rheinmetall Ord., RWE Ord., SAP,

Siemens Reg., SMA Solar Technology, Software, SolarWorld,

STADA Arzneimittel Vink. Reg., STEICO, STO Pref., Süss

icroTec, Symrise, ThyssenKrupp AG, Tognum, TUI Reg., United

Internet Reg., voestalpine, Volkswagen Pref., Vossloh, Wacker

Chemie, Wacker Neuson SE)

15


16

DWS Deutschland

Ertrags- und Aufwandsrechnung (inkl. Ertragsausgleich)

für den Zeitraum vom 01.10.2010 bis 30.09.2011

I. Erträge

1. Dividenden inländischer Aussteller . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 62 177 012,45

2. Dividenden ausländischer Aussteller

(vor Quellensteuer) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 4 299 388,24

3. Zinsen aus Liquiditätsanlagen im Inland . . . . . . . . . . . . . EUR 1 943 404,60

4. Erträge aus Wertpapier-Darlehen

und Pensionsgeschäften . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

davon:

EUR 4 036 804,03

aus Wertpapier-Darlehen . . . . . . . .EUR 4 036 804,03

5. Abzug ausländischer Quellensteuer . . . . . . . . . . . . . . . . EUR -99 161,42

6. Sonstige Erträge . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 378 383,01

Summe der Erträge . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 72 735 830,91

II. Aufwendungen

1. Zinsen aus Kreditaufnahmen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR -3 346,82

2. Verwaltungsvergütung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

davon:

Kostenpauschale . . . . . . . . . . . . . .EUR -40 420 643,88

EUR -40 420 643,88

3. Sonstige Aufwendungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

davon:

erfolgsabhängige Vergütung

EUR -2 018 401,98

aus Leihe-Erträgen . . . . . . . . . . . .EUR -2 018 401,98

Summe der Aufwendungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR -42 442 392,68

III. Ordentlicher Nettoertrag . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 30 293 438,23

IV. Veräußerungsgeschäfte

Realisierte Gewinne . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 168 107 522,67

Realisierte Verluste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR -238 948 894,16

Ergebnis aus Veräußerungsgeschäften . . . . . . . . . . . . . . EUR -70 841 371,49

V. Ergebnis des Geschäftsjahres . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR -40 547 933,26

Gesamtkostenquote (gemäß § 41 Absatz 2 Investmentgesetz)

Die Gesamtkostenquote belief sich auf 1,40% p.a. Die Gesamtkostenquote drückt die

Summe der Kosten und Gebühren (ohne Transaktionskosten) als Prozentsatz des durchschnittlichen

Fondsvolumens innerhalb eines Geschäftsjahres aus.

Zudem fiel aufgrund der Zusatzerträge aus Wertpapierleihegeschäften eine erfolgsabhängige

Vergütung in Höhe von 0,071% des durchschnittlichen Fondsvermögens an.

Angaben gem. § 41 Abs. 4 und 5 InvG (Kosten und Kostentransparenz)

Im Geschäftsjahr vom 1. Oktober 2010 bis 30. September 2011 erhielt die Kapitalanlagegesellschaft

DWS Investment GmbH für das Sondervermögen DWS Deutschland keine

Rückvergütung der aus dem Sondervermögen an die Depotbank oder an Dritte geleisteten

Vergütungen und Aufwendungserstattungen, bis auf von Brokern zur Verfügung

gestellte Finanzinformationen für Research-Zwecke.

Für das Sondervermögen ist gemäß den Vertragsbedingungen eine an die Kapitalanlagegesellschaft

abzuführende Pauschalgebühr von 1,40% p.a. vereinbart. Davon entfallen bis

zu 0,15% p.a. auf die Depotbank und bis zu 0,05% p.a. auf Dritte (Druck- und Veröffentlichungskosten,

Abschlussprüfung sowie Sonstige). Die Gesellschaft zahlt von dem auf

sie entfallenden Teil mehr als 10% an Vermittler von Anteilen des Sondervermögens auf

den Bestand von vermittelten Anteilen.

Transaktionskosten

Die im Berichtszeitraum gezahlten Transaktionskosten beliefen sich auf

EUR 5 155 663,19.

Die Transaktionskosten berücksichtigen sämtliche Kosten, die im Berichtszeitraum für

Rechnung des Fonds separat ausgewiesen bzw. abgerechnet wurden und in direktem

Zusammenhang mit einem Kauf oder Verkauf von Vermögensgegenständen stehen.

Entwicklung des Sondervermögens 2010/2011

I. Wert des Sondervermögens am Beginn des

Geschäftsjahres . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 1 415 461 017,70

1. Ausschüttung/Steuerabschlag für das Vorjahr . . . . . . . . EUR -5 118 328,61

2. Mittelzufluss (netto) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 1 438 410 933,34

a) Mittelzuflüsse aus Anteilscheinverkäufen . . . . . . . . EUR 3 683 915 411,16

b) Mittelabflüsse aus Anteilscheinrücknahmen . . . . . . EUR -2 245 504 477,82

3. Ertrags- und Aufwandsausgleich . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR -14 075 904,14

4. Ordentlicher Nettoertrag . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 30 293 438,23

5. Realisierte Gewinne . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 168 107 522,67

6. Realisierte Verluste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR -238 948 894,16

7. Nettoveränderung der nicht realisierten

Gewinne/Verluste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR -559 643 761,51

II. Wert des Sondervermögens am Ende

des Geschäftsjahres . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 2 234 486 023,52

Verwendung der Erträge des Sondervermögens

Insgesamt Je Anteil

I. Berechnung der Ausschüttung

1. Ergebnis des Geschäftsjahres . . . . . . . . . EUR -40 547 933,26 -1,52

2. Zuführung aus dem Sondervermögen *) . EUR 49 278 924,64 1,85

II. Zur Ausschüttung verfügbar . . . . . . . . . EUR 8 730 991,38 0,33

III. Gesamtausschüttung . . . . . . . . . . . . . . EUR 8 730 991,38 0,33

1. Endausschüttung

a) Einbehaltene Kapitalertragsteuer . . . . . EUR 8 275 821,22 0,31

b) Einbehaltener Solidaritätszuschlag . . . EUR 455 170,17 0,02

*) Aufgrund der realisierten Verluste war eine Zuführung aus dem Sondervermögen notwendig.

Entwicklung von Fondsvermögen und Anteilwert

im 3-Jahres-Vergleich

Fondsvermögen

am Ende des Anteilwert

Geschäftsjahres EUR EUR

2011 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2 234 486 023,52 83,90

2010 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1 415 461 017,70 96,33

2009 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 594 769 998,44 86,83

2008 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 218 971 321,59 79,29

Abwicklung von Transaktionen für Rechnung des Fondsvermögens über eng verbundene Unternehmen (auf Basis wesentlicher Beteiligungen des Deutsche Bank-Konzerns)

Der Anteil der Transaktionen, die im Berichtszeitraum für Rechnung des Fondsvermögens über Broker ausgeführt wurden, die eng verbundene Unternehmen und Personen (Anteil von

fünf Prozent und mehr) sind, betrug 28,82 Prozent der Gesamttransaktionen. Ihr Umfang belief sich hierbei auf insgesamt 754 303 214,83 EUR.


TER und PTR für Anleger in der Schweiz

Gesamtkostenquote (Total Expense Ratio (TER)) für Fonds mit Registrierung in der Schweiz

im Zeitraum vom 1.10.2010 bis 30.9.2011

Fonds ISIN TER1)2) DWS Deutschland DE0008490962 1,40

1) Die Gesamtkostenquote drückt die Summe der Kosten und Gebühren (ohne Transaktionskosten) als Prozentsatz des durchschnittlichen

Fondsvolumens innerhalb eines Jahres aus (TER inkl. erfolgsabhängiger Vergütung gemäss SFA-Richtlinie).

2) Der TER-Ausweis in den Vermögensaufstellungen und Ertrags- und Aufwandsrechnungen zu den Jahresberichten kann hiervon abweichen,

da er nach BVI-Methode ermittelt wurde.

Portfolio Turnover Rate (PTR) für Fonds mit Registrierung in der Schweiz

im Zeitraum vom 1.10.2010 bis 30.9.2011

Fonds ISIN PTR*

DWS Deutschland DE0008490962 -119,84

* Die Portfolio Turnover Rate drückt die Summe der Wertpapierkäufe und -verkäufe abzüglich der Summe aus Anteilscheinkäufen und

-verkäufen als Prozentsatz des durchschnittlichen Fondsvolumens innerhalb eines Jahres aus.

17


18

Besonderer Vermerk des Abschlussprüfers

An die DWS Investment GmbH, Frankfurt am Main

Die DWS Investment GmbH hat uns beauftragt, gemäß § 44 Abs. 5 des Investmentgesetzes

(InvG) den Jahresbericht des Sondervermögens DWS Deutschland für das

Geschäftsjahr vom 1. Oktober 2010 bis 30. September 2011 zu prüfen.

Verantwortung der gesetzlichen Vertreter

Die Aufstellung des Jahresberichts nach den Vorschriften des InvG liegt in der

Verantwortung der gesetzlichen Vertreter der Kapitalanlagegesellschaft.

Verantwortung des Abschlussprüfers

Unsere Aufgabe ist es, auf der Grundlage der von uns durchgeführten Prüfung eine

Beurteilung über den Jahresbericht abzugeben.

Wir haben unsere Prüfung nach § 44 Abs. 5 InvG unter Beachtung der vom Institut der

Wirtschaftsprüfer (IDW) festgestellten deutschen Grundsätze ordnungsmäßiger

Abschlussprüfung vorgenommen. Danach ist die Prüfung so zu planen und durchzuführen,

dass Unrichtigkeiten und Verstöße, die sich auf den Jahresbericht wesentlich

auswirken, mit hinreichender Sicherheit erkannt werden. Bei der Festlegung der Prüfungshandlungen

werden die Kenntnisse über die Verwaltung des Sondervermögens

sowie die Erwartungen über mögliche Fehler berücksichtigt. Im Rahmen der Prüfung

werden die Wirksamkeit des rechnungslegungsbezogenen internen Kontrollsystems

und die Nachweise für die Angaben im Jahresbericht überwiegend auf der Basis von

Stichproben beurteilt. Die Prüfung umfasst die Beurteilung der angewandten Rechnungslegungsgrundsätze

für den Jahresbericht und der wesentlichen Einschätzungen

der gesetzlichen Vertreter der Kapitalanlagegesellschaft. Wir sind der Auffassung, dass

unsere Prüfung eine hinreichend sichere Grundlage für unsere Beurteilung bildet.

Prüfungsurteil

Unsere Prüfung hat zu keinen Einwendungen geführt.

Nach unserer Beurteilung aufgrund der bei der Prüfung gewonnenen Erkenntnisse entspricht

der Jahresbericht den gesetzlichen Vorschriften.

Frankfurt am Main, 20. Dezember 2011

KPMG AG

Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

Hornschu Neuf

Wirtschaftsprüfer Wirtschaftsprüfer


2010

Jahresbericht

DWS Investa

2011

19


20

DWS Investa

Anlageziel und Anlageergebnis

im Berichtszeitraum

Der überwiegend in deutsche Standardwerte

anlegende DWS Investa gab

im Geschäftsjahr bis Ende September

2011 um 16,2% je Anteil (nach BVI-

Methode) nach. Die Kursentwicklung

an den deutschen Börsen wurde zunehmend

von Zweifeln an der Zahlungsfähigkeit

Griechenlands und anderer

südeuropäischer Staaten dominiert. Dies

zeigte auch der Verlauf des Vergleichsindex

DAX (midday), der sich um 12,0%

zurückbildete.

Anlagepolitik im Berichtszeitraum

Nach Ansicht des Fondsmanagements

bestand ein wesentliches Risiko durch

das Engagement in Banktiteln. Hier kam

die Sorge über einen durch die Verschuldungskrise

ausgelösten Liquiditätsengpass

im Bankensektor auf. Dieser

wurde daher im Portefeuille das gesamte

Berichtsjahr untergewichtet und weiter

reduziert, was sich im Vergleich zur

Benchmark positiv auf die Wertentwicklung

des Fonds auswirkte. Im Finanzbereich

richtete sich der Fokus dafür

etwas stärker auf Versicherungswerte

(Allianz, Hannover Rückversicherung).

Der Grund für die Underperformance

des DWS Investa lag vornehmlich in

der starken Präferenz für zyklische, konjunkturabhängige

Aktien, besonders

aus den Segmenten Automobile (BMW,

VW) und Industrie. Diese zeigten in

den ersten zehn Monaten angesichts

des global freundlichen Wirtschaftsklimas

einen überdurchschnittlichen

Kursverlauf, ermäßigten sich jedoch

zuletzt, als sich die Verschuldungsproblematik

zuspitzte, sehr deutlich.

DWS INVESTA

Wertentwicklung auf 5-Jahres-Sicht

136

124

112

100

88

76

64

52

in %

0,0

-3,5

-7,0

-10,5

-14,0

-17,5

-21,0

9/06* 9/07 9/08 9/09 9/10

9/11

DWS Investa

* 9/2006 = 100

Angaben auf Euro-Basis

Wertentwicklung nach BVI-Methode, d. h. ohne Berücksichtigung des Ausgabeaufschlages. Wertentwicklungen der

Vergangenheit ermöglichen keine Prognose für die Zukunft. Stand: 30.9.2011

DWS INVESTA vs. Vergleichsindex

Wertentwicklung im Überblick

-16,2

-12,0

1 Jahr

-1,6

-4,7

3 Jahre

-15,2

-8,9

5 Jahre

DWS Investa

Vergleichsindex DAX (midday)

Angaben auf Euro-Basis

Wertentwicklung nach BVI-Methode, d. h. ohne

Berücksichtigung des Ausgabeaufschlages.

Wertentwicklungen der Vergangenheit ermöglichen

keine Prognose für die Zukunft.

Stand: 30.9.2011

Dennoch hielt das Management auch

in dieser Phase an solchen Investments

fest. Dafür sprachen die soliden Bilanzen

der Unternehmen und die häufig

attraktiven Dividendenzahlungen. Titel

des Grundstoffsektors trugen ebenfalls

zur Underperformance bei. Dazu gehörten

ThyssenKrupp, Lanxess und

Wacker Chemie. Im Verlauf der Berichtsperiode

zeichnete sich darüber

hinaus ein schwierigeres LKW-Geschäft

ab. Deshalb kamen auch die Aktien

von MAN und Daimler unter Druck.


Zur Abrundung des Portefeuilles hielt

das Management nach wie vor ausgewählte

Mid und Small Caps. Die

Engagements in Continental und Axel

Springer verloren während der Marktschwäche

gegen Ende der Berichtsperiode

ebenfalls deutlich an Boden.

Dennoch wurden diese Aktien nicht

aus dem Portfolio genommen. Ähnlich

wie bei den zyklischen Standardwerten

stand hier die mittelfristige Entwicklung

im Vordergrund, auch wenn vorübergehend

Ertragseinbußen erwartet wurden.

Investments in defensive Branchen

boten deshalb kaum eine Alternative,

da diese Unternehmen in Deutschland

vor erheblichen strukturellen Problemen

standen, so zum Beispiel der Pharmabereich.

Hier fehlte die Dynamik in Bezug

auf die Produktpipeline, die einen

Mangel an neuen Medikamenten aufwies.

Derivate hatten trotz der Vereinnahmung

von Optionsprämien einen

negativen Einfluss auf die Fondsperformance,

weil die Puts auf einige Werte

unter den Ausübungspreis gefallen

waren.

Wesentliche Quellen des

Veräußerungsergebnisses

Die wesentlichen Quellen des Veräußerungsergebnisses

waren realisierte

Verluste aus dem Verkauf von Aktien

und dem Engagement in Derivaten.

DWS INVESTA: Zusammengefasste Vermögensaufstellung

Anlageschwerpunkte nach Sektoren

Aktien 89,5% (30.9.2011) / Aktien 95,4% (30.9.2010)

Dauerhafte Konsumgüter

18,9

25,7

Grundstoffe

15,9

22,0

Industrien

14,0

13,5

Informationstechnologie

8,2

9,3

Gesundheitswesen

5,7

6,0

Finanzsektor

5,4

15,2

Telekommunikationsdienste

4,0

5,5

Hauptverbrauchsgüter

2,8

2,1

Versorger

1,7

8,0

Energie

0,0

0,7

Nicht nach MSCI klassifiziert

0,0

0,3

Zertifikate

3,8

8,9

Bankguthaben u. Sonstiges 1,6

0,8

0 5 10 15 20 25 30

Jeweils Anteil in % des Fondsvermögens

zum 30.9.2011

Jeweils Anteil in % des Fondsvermögens

zum 30.9.2010

WKN: 847 400

ISIN: DE0008474008

Stand: 30.9.2011

21


22

Jahresbericht

DWS Investa

Vermögensaufstellung zum 30.09.2011

Stück Käufe/ Verkäufe/ Kurswert %-Anteil

Wertpapierbezeichnung bzw. Whg. Bestand Zugänge Abgänge Kurs in am Fondsin

1000 im Berichtszeitraum EUR vermögen

Börsengehandelte Wertpapiere 2 177 082 960,10 98,43

Aktien

Aareal Bank (DE0005408116) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 1 600 000 1 166 734 866 734 EUR 11,9000 19 040 000,00 0,86

adidas Reg. (DE000A1EWWW0) . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Aixtron Reg. (DE000A0WMPJ6)

Stück 1 300 000 1 500 000 200 000 EUR 44,9500 58 435 000,00 2,64

3) . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Allianz SE (DE0008404005)

Stück 1 500 000 2 200 000 700 000 EUR 11,0950 16 642 500,00 0,75

3) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Aurubis AG (DE0006766504)

Stück 650 000 50 000 1 900 000 EUR 69,7100 45 311 500,00 2,05

3) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 700 000 841 000 141 000 EUR 38,6050 27 023 500,00 1,22

Axel Springer Vink. Reg. (DE0005501357) . . . . . . . . . . . .

BASF Reg. (DE000BASF111)

Stück 1 400 000 988 846 29 868 EUR 25,7850 36 099 000,00 1,63

3) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Bayer (DE000BAY0017)

Stück 4 600 000 1 300 000 700 000 EUR 45,9950 211 577 000,00 9,57

3) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 1 100 000 500 000 EUR 41,5050 45 655 500,00 2,06

Beiersdorf (DE0005200000) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

BMW Ord. (DE0005190003)

Stück 900 000 420 000 200 000 EUR 39,5600 35 604 000,00 1,61

3) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 250 000 250 000 EUR 49,0000 12 250 000,00 0,55

BMW Pref. (DE0005190037) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 2 400 000 EUR 34,3100 82 344 000,00 3,72

Brenntag (DE000A1DAHH0) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 200 000 200 000 250 000 EUR 65,0000 13 000 000,00 0,59

Continental (DE0005439004) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Daimler Reg. (DE0007100000)

Stück 1 450 000 700 000 450 000 EUR 43,7800 63 481 000,00 2,87

3) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 4 300 000 500 000 EUR 33,3450 143 383 500,00 6,48

Deutsche Bank Reg. (DE0005140008) . . . . . . . . . . . . . . . Stück 1 000 000 1 000 000 2 000 000 EUR 26,2200 26 220 000,00 1,19

Deutsche Lufthansa Vink. Reg. (DE0008232125) . . . . . . . Stück 2 000 000 350 000 1 850 000 EUR 9,7410 19 482 000,00 0,88

Deutsche Post Reg. (DE0005552004) . . . . . . . . . . . . . . .

Deutsche Telekom Reg. (DE0005557508)

Stück 29 700 29 700 EUR 9,6000 285 120,00 0,01

3) . . . . . . . . . .

E.ON Reg. (DE000ENAG999)

Stück 10 000 000 3 500 000 6 000 000 EUR 8,7700 87 700 000,00 3,96

3) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Fresenius Medical Care (DE0005785802)

Stück 2 300 000 180 700 5 880 700 EUR 16,4250 37 777 500,00 1,71

3) . . . . . . . . . . . Stück 600 000 25 000 EUR 50,2000 30 120 000,00 1,36

Fresenius SE (DE0005785604) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Hannover Rückversicherung Reg. (DE0008402215)

Stück 600 000 600 000 EUR 66,2000 39 720 000,00 1,80

3) . . .

Henkel Pref. (DE0006048432)

Stück 450 000 450 000 EUR 33,8850 15 248 250,00 0,69

3) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 680 000 30 000 50 000 EUR 39,2300 26 676 400,00 1,21

Hugo Boss Pref. (DE0005245534) . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Infineon Technologies Reg. (DE0006231004)

Stück 400 000 85 000 EUR 62,3600 24 944 000,00 1,13

3) . . . . . . . . Stück 6 000 000 EUR 5,5430 33 258 000,00 1,50

K+S Reg. (DE000KSAG888) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 1 000 000 1 101 355 101 355 EUR 40,1950 40 195 000,00 1,82

Lanxess (DE0005470405) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 600 000 500 000 200 000 EUR 35,9450 21 567 000,00 0,98

Lenzing (AT0000644505) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Linde (DE0006483001)

Stück 30 000 30 000 EUR 72,6600 2 179 800,00 0,10

3) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

LVMH Moët Hennessy Louis Vuitton (C.R.)

Stück 1 000 000 150 000 EUR 101,6000 101 600 000,00 4,59

(FR0000121014) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 225 000 75 000 EUR 98,4100 22 142 250,00 1,00

MAN Ord. (DE0005937007) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft

Stück 900 000 400 000 EUR 59,2000 53 280 000,00 2,41

Vink.Reg. (DE0008430026) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Porsche Automobil Holding Pref. (DE000PAH0038)

Stück 150 000 750 000 EUR 92,1700 13 825 500,00 0,63

3) . . . Stück 550 000 550 000 EUR 35,7850 19 681 750,00 0,89

ProSiebenSat.1 Media Pref. (DE0007771172) . . . . . . . . .

Qiagen (NL0000240000)

Stück 2 200 000 2 350 000 150 000 EUR 13,2650 29 183 000,00 1,32

3) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 1 000 000 650 000 1 350 000 EUR 10,5300 10 530 000,00 0,48

Rheinmetall Ord. (DE0007030009) . . . . . . . . . . . . . . . . . .

SAP (DE0007164600)

Stück 500 000 100 000 EUR 35,2700 17 635 000,00 0,80

3) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Siemens Reg. (DE0007236101)

Stück 2 550 000 500 000 1 150 000 EUR 37,9650 96 810 750,00 4,38

3) . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 2 750 000 250 000 EUR 67,4200 185 405 000,00 8,38

Software (DE0003304002) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

SolarWorld (DE0005108401)

Stück 200 000 200 000 EUR 23,5850 4 717 000,00 0,21

3) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

ThyssenKrupp AG (DE0007500001)

Stück 1 350 000 1 800 000 3 450 000 EUR 3,1900 4 306 500,00 0,19

3) . . . . . . . . . . . . . . . Stück 2 850 000 2 300 000 650 000 EUR 18,5950 52 995 750,00 2,40

United Internet Reg. (DE0005089031) . . . . . . . . . . . . . . . Stück 2 000 000 3 000 000 EUR 12,6800 25 360 000,00 1,15

VINCI (FR0000125486) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 670 000 800 000 130 000 EUR 32,0050 21 443 350,00 0,97

Volkswagen Pref. (DE0007664039) . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Wacker Chemie (DE000WCH8881)

Stück 750 000 200 000 150 000 EUR 102,0000 76 500 000,00 3,46

3) . . . . . . . . . . . . . . . Stück 200 000 105 000 155 000 EUR 69,1700 13 834 000,00 0,63

BHP Billiton (GB0000566504) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 750 000 750 000 GBP 17,2250 14 873 140,10 0,67

Zertifikate

Credit Suisse/SAP 23.12.11 Tracker

Cert. (DE000CS0DWM8) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Credit Suisse/Siemens 23.12.11

Stück 1 200 000 1 200 000 EUR 38,4400 46 128 000,00 2,09

Tracker Cert. (DE000CS0DWJ4) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Soc. Generale/Allianz 27.12.11

Stück 340 000 340 000 EUR 69,1100 23 497 400,00 1,06

Tracker Cert. (DE000SG11LK7) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

UBS London/Bayer 20.12.13 Perles Cert.

Stück 600 000 650 000 50 000 EUR 72,3250 43 395 000,00 1,96

(DE000UB5UZC2) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 2 000 000 2 000 000 EUR 42,3600 84 720 000,00 3,83

Summe Wertpapiervermögen 2 177 082 960,10 98,43


DWS Investa

Stück Käufe/ Verkäufe/ Kurswert %-Anteil

Wertpapierbezeichnung bzw. Whg. Bestand Zugänge Abgänge Kurs in am Fondsin

1000 im Berichtszeitraum EUR vermögen

Derivate

Bei den mit Minus gekennzeichneten Beständen handelt

es sich um verkaufte Positionen

Derivate auf einzelne Wertpapiere -41 740 206,30 -1,89

Wertpapier-Optionsrechte

(Forderungen / Verbindlichkeiten)

Optionsrechte auf Aktien

Call Bayer (FLEX STR) 12/2011 Strike 56,50 (EURX) . . . . Stück 1 200 000 EUR 0,1045 125 416,80 0,01

Call E.ON 12/2011 Strike 21 (EURX) . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 3 600 000 EUR 0,1300 468 000,00 0,02

Call Metro (FLEX STR) 12/2011 Strike 41,80 (EURX) . . . . Stück 800 000 EUR 0,1488 119 012,00 0,01

Put Bayer (FLEX STR) 12/2011 Strike 55 (EURX) . . . . . . . Stück -1 200 000 EUR 12,9176 -15 501 097,20 -0,70

Put Deutsche Post 12/2011 Strike 12,50 (EURX) . . . . . . . Stück -3 720 300 EUR 2,9150 -10 844 674,50 -0,49

Put Deutsche Telekom 12/2011 Strike 10 (EURX) . . . . . . Stück -2 650 000 EUR 1,3700 -3 630 500,00 -0,16

Put E.ON 12/2011 Strike 19 (EURX) . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück -2 191 800 EUR 2,9700 -6 509 646,00 -0,29

Put E.ON 12/2011 Strike 20 (EURX) . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück -1 227 500 EUR 3,7850 -4 646 087,50 -0,21

Put Metro (FLEX STR) 12/2011 Strike 39 (EURX) . . . . . . . Stück -800 000 EUR 7,0539 -5 643 113,60 -0,26

Put SAP Stammakt. (FLEX) 12/2011 Strike 29,75 (EURX) Stück -300 000 EUR 0,4314 -129 426,30 -0,01

Put Solarworld 12/2011 Strike 10 (EURX) . . . . . . . . . . . . . Stück -1 000 000 EUR 6,9150 -6 915 000,00 -0,31

Wertpapier-Terminkontrakte

Wertpapier-Terminkontrakte auf Aktien

Allianz Future 12/2011 (EURX) EUR . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 700 000 6 891 500,00 0,31

Bayer Future 12/2011 (EURX) EUR . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 1 200 000 3 732 000,00 0,17

Infineon Technologies Future 12/2011 (EURX) EUR . . . . . Stück 1 600 000 -565 440,00 -0,03

SAP Future 12/2011 (EURX) EUR . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 500 000 1 308 850,00 0,06

Aktienindex-Derivate -2 226 826,25 -0,10

(Forderungen / Verbindlichkeiten)

Aktienindex-Terminkontrakte

DAX Index Future 12/2011 (EURX) EUR . . . . . . . . . . . . . . Stück -37 500 -2 226 826,25 -0,10

Bankguthaben und nicht verbriefte Geldmarktinstrumente 80 879 020,19 3,66

Bankguthaben 80 879 020,19 3,66

Depotbank (täglich fällig)

EUR - Guthaben . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 79 856 133,65 % 100 79 856 133,65 3,61

Guthaben in sonstigen EU/EWR-Währungen . . . . . . . . . . EUR 969 956,30 % 100 969 956,30 0,04

Guthaben in Nicht-EU/EWR-Währungen

Schweizer Franken . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . CHF 22 416,12 % 100 18 376,11 0,00

US Dollar . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . USD 46 737,57 % 100 34 554,13 0,00

Sonstige Vermögensgegenstände 280 951,65 0,01

Zinsansprüche . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 26 444,79 % 100 26 444,79 0,00

Quellensteueransprüche . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 13 286,89 % 100 13 286,89 0,00

Sonstige Ansprüche . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 241 219,97 % 100 241 219,97 0,01

Forderungen aus Anteilscheingeschäften EUR 465 371,85 % 100 465 371,85 0,02

Sonstige Verbindlichkeiten -2 684 907,53 -0,12

Verbindlichkeiten aus Kostenpositionen . . . . . . . . . . . . . . EUR -2 564 297,52 % 100 -2 564 297,52 -0,12

Andere sonstige Verbindlichkeiten . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR -120 610,01 % 100 -120 610,01 -0,01

Verbindlichkeiten aus Anteilscheingeschäften EUR -165 137,44 % 100 -165 137,44 -0,01

Fondsvermögen 2 211 891 226,27 100,00

Anteilwert 74,72

Umlaufende Anteile 29 603 314,584

Durch Rundung der Prozentanteile bei der Berechnung können geringfügige Rundungsdifferenzen entstanden sein.

23


24

DWS Investa

Zusammensetzung des Vergleichsvermögens (gem. § 28b Abs. 3 DerivateV)

DAX (RI)

Potenzieller Risikobetrag für das Marktrisiko (gem. § 28b Abs. 2 Satz 1 und 2 DerivateV)

kleinster potenzieller Risikobetrag . . . . . . . . . . . . . . % 7,906

größter potenzieller Risikobetrag . . . . . . . . . . . . . . . % 18,863

durchschnittlicher potenzieller Risikobetrag . . . . . . . % 11,841

Die Risikokennzahlen wurden für den Zeitraum vom 01.10.2010 bis 30.09.2011 auf Basis der Methode der historischen Simulation mit den Parametern 99% Konfidenzniveau, 10 Tage

Haltedauer unter Verwendung eines effektiven, historischen Beobachtungszeitraumes von einem Jahr berechnet. Als Bewertungsmaßstab wird das Risiko eines derivatefreien

Vergleichsvermögens herangezogen. Unter dem Marktrisiko versteht man das Risiko, das sich aus der ungünstigsten Entwicklung von Marktpreisen für das Sondervermögen ergibt. Bei

der Ermittlung des Marktrisikopotenzials wendet die Gesellschaft den qualifizierten Ansatz im Sinne der Derivate-Verordnung an.

Die durchschnittliche Hebelwirkung aus der Nutzung von Derivaten betrug im Berichtszeitraum 0,2, wobei zur Berechnung die Summe der Nominalbeträge der Derivate in Relation zum

Fondsvermögen gesetzt wurde (Nominalwertmethode).

Marktschlüssel

Terminbörsen

EURX = Eurex (Eurex Frankfurt/Eurex Zürich)

Devisenkurse (in Mengennotiz)

Stück Käufe Verkäufe

Wertpapierbezeichnung bzw. Whg. bzw. bzw.

in 1000 Zugänge Abgänge

Börsengehandelte Wertpapiere

per 30.09.2011

Schweizer Franken . . . . . . . . . . . . . . . CHF 1,219851 = EUR 1

Britische Pfund . . . . . . . . . . . . . . . . . . GBP 0,868596 = EUR 1

US Dollar . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . USD 1,352590 = EUR 1

Erläuterungen zur Bewertung

Die Bewertung erfolgt durch die Depotbank unter Mitwirkung der Kapitalanlagegesellschaft. Die Depotbank stützt sich hierbei grundsätzlich auf externe Quellen.

Sofern keine handelbaren Kurse vorliegen, werden Bewertungsmodelle zur Preisermittlung (abgeleitete Verkehrswerte) genutzt, die zwischen Depotbank und Kapitalanlagegesellschaft

abgestimmt sind und sich so weit als möglich auf Marktparameter stützen. Diese Vorgehensweise unterliegt einem permanenten Kontrollprozess. Preisauskünfte Dritter werden durch

andere Preisquellen, modellhafte Rechnungen oder durch andere geeignete Verfahren auf Plausibilität geprüft.

Die in diesem Bericht ausgewiesenen Anlagen werden nicht zu abgeleiteten Verkehrswerten bewertet.

Fußnoten

3) Diese Wertpapiere sind ganz oder teilweise als Wertpapier-Darlehen übertragen. Der Gegenwert der verliehenen Wertpapiere beläuft sich auf EUR 489 347 886,70.

Während des Berichtszeitraums abgeschlossene Geschäfte, soweit sie nicht mehr in der Vermögensaufstellung erscheinen

Käufe und Verkäufe in Wertpapieren, Investmentanteilen und Schuldscheindarlehen (Marktzuordnung zum Berichtsstichtag)

Aktien

Aareal Bank Right (DE000A1KRLB4) . . . . . . . . . . . . Stück 1 000 000 1 000 000

adidas (DE0005003404) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 1 000 000

Bilfinger Berger (DE0005909006) . . . . . . . . . . . . . . . Stück 100 000 100 000

Commerzbank (DE0008032004) . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 2 000 000 2 000 000

Deutsche Bank Right (DE000A1E8H87) . . . . . . . . . . Stück 2 000 000

Deutsche Börse Reg. (DE0005810055) . . . . . . . . . . Stück 500 000

Freenet (DE000A0Z2ZZ5) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 3 300 000

Fresenius SE Pref. (DE0005785638) . . . . . . . . . . . . Stück 600 000

Hamburger Hafen & Logistik A (DE000A0S8488) . . Stück 82 300 200 000

Stück Käufe Verkäufe

Wertpapierbezeichnung bzw. Whg. bzw. bzw.

in 1000 Zugänge Abgänge

HeidelbergCement (DE0006047004) . . . . . . . . . . . . Stück 100 000 900 000

Hochtief (DE0006070006) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 550 000 550 000

K+S (DE0007162000) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 701 355 1 101 355

Koninklijke Philips Electronics (NL0000009538) . . . . Stück 850 000 1 350 000

Metro Ord. (DE0007257503) . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 100 000 100 000

Porsche Automobil Holding Right on Pref.

(DE000A1KRRB1) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 100 000 100 000

RWE Ord. (DE0007037129) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 95 000 1 095 000

Salzgitter (DE0006202005) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 500 000

SMA Solar Technology (DE000A0DJ6J9) . . . . . . . . . Stück 350 000

Symrise (DE000SYM9999) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 1 600 000

Total (FR0000120271) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 500 000

TUI Reg. (DE000TUAG000) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 771 089 771 089


DWS Investa

Stück Käufe Verkäufe

Wertpapierbezeichnung bzw. Whg. bzw. bzw.

in 1000 Zugänge Abgänge

TUI Travel (GB00B1Z7RQ77) . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 2 000 000 2 000 000

Zertifikate

UBS London/Bayer 23.12.11 Perles Cert.

(DE000UB3UZC7) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 2 000 000

Nicht notierte Wertpapiere

Aktien

Aareal Bank (new) (DE000A1KRLA6) . . . . . . . . . . . . Stück 166 734 166 734

Derivate (in Opening-Transaktionen umgesetzte Optionsprämien bzw. Volumina

der Optionsgeschäfte, bei Optionsscheinen Angabe der Käufe und Verkäufe)

Terminkontrakte

Wertpapier-Terminkontrakte

Volumen in 1000

Wertpapier-Terminkontrakte auf Aktien

Gekaufte Kontrakte:

(Basiswerte: Allianz SE, Bayer, Commerzbank, Daimler Reg.,

Deutsche Bank Reg., E.ON Reg., Infineon Technologies Reg.,

Linde, SAP, Siemens Reg., ThyssenKrupp AG)

EUR 1 177 594

Aktienindex-Terminkontrakte

Gekaufte Kontrakte:

(Basiswerte: DAX (Performanceindex), Dow Jones Euro STOXX

Bank)

EUR 2 071 307

Verkaufte Kontrakte:

(Basiswerte: DAX (Performanceindex))

EUR 1 509 160

Optionsrechte

Wertpapier-Optionsrechte

Optionsrechte auf Aktien

Verkaufte Verkaufsoptionen (Put):

(Basiswerte: Tognum)

EUR 12 400

Optionsrechte auf Aktienindex-Derivate

Optionsrechte auf Aktienindices

Gekaufte Verkaufsoptionen (Put):

(Basiswerte: DAX (Performanceindex))

EUR 203 750

Wertpapier-Darlehen (Geschäftsvolumen, bewertet auf Basis des bei Abschluss

des Darlehensgeschäftes vereinbarten Wertes)

Volumen in 1000

unbefristet EUR 5 480 860

(Gattung: Aareal Bank, adidas, adidas Reg., Aixtron Reg.,

Allianz SE, Aurubis AG, Axel Springer Vink. Reg., BASF

Reg., Bayer, Beiersdorf, BMW Pref., Brenntag, Commerzbank,

Continental, Daimler Reg., Deutsche Bank Reg., Deutsche

Bank Right, Deutsche Börse Reg., Deutsche Lufthansa Vink.

Reg., Deutsche Telekom Reg., E.ON Reg., Freenet, Fresenius

Medical Care, Fresenius SE, Fresenius SE Pref., Hamburger

Hafen & Logistik A, Hannover Rückversicherung Reg.,

HeidelbergCement, Henkel Pref., Hochtief, Hugo Boss Pref.,

Infineon Technologies Reg., K+S, K+S Reg., Lanxess, Lenzing,

Linde, LVMH Moët Hennessy Louis Vuitton (C.R.), MAN Ord.,

Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Vink.Reg., Porsche

Automobil Holding Pref., Porsche Automobil Holding Right on Pref.,

ProSiebenSat.1 Media Pref., Qiagen, Rheinmetall Ord., RWE Ord.,

Salzgitter, SAP, Siemens Reg., SMA Solar Technology, SolarWorld,

Symrise, ThyssenKrupp AG, TUI Reg., United Internet Reg., VINCI,

Volkswagen Pref., Wacker Chemie)

25


26

DWS Investa

Ertrags- und Aufwandsrechnung (inkl. Ertragsausgleich)

für den Zeitraum vom 01.10.2010 bis 30.09.2011

I. Erträge

1. Dividenden inländischer Aussteller . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 71 197 894,85

2. Dividenden ausländischer Aussteller

(vor Quellensteuer) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 852 492,29

3. Zinsen aus ausländischen Wertpapieren

(vor Quellensteuer) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 28 765 815,76

4. Zinsen aus Liquiditätsanlagen im Inland . . . . . . . . . . . . . EUR 157 679,62

5. Erträge aus Wertpapier-Darlehen

und Pensionsgeschäften . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

davon:

EUR 5 057 068,13

aus Wertpapier-Darlehen . . . . . . . .EUR 5 057 068,13

6. Abzug ausländischer Quellensteuer . . . . . . . . . . . . . . . . EUR -4 453,10

7. Sonstige Erträge . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 711 739,73

Summe der Erträge . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 106 738 237,28

II. Aufwendungen

1. Zinsen aus Kreditaufnahmen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR -6 869,82

2. Verwaltungsvergütung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

davon:

Kostenpauschale . . . . . . . . . . . . . .EUR -40 951 489,92

EUR -40 951 489,92

3. Sonstige Aufwendungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

davon:

erfolgsabhängige Vergütung

EUR -2 530 280,23

aus Leihe-Erträgen . . . . . . . . . . . .EUR -2 528 534,11

Aufwendungen für Rechtskosten .EUR -1 716,76

andere . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .EUR -29,36

Summe der Aufwendungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR -43 488 639,97

III. Ordentlicher Nettoertrag . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 63 249 597,31

IV. Veräußerungsgeschäfte

Realisierte Gewinne . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 232 552 232,37

Realisierte Verluste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR -302 855 798,32

Ergebnis aus Veräußerungsgeschäften . . . . . . . . . . . . . . EUR -70 303 565,95

V. Ergebnis des Geschäftsjahres . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR -7 053 968,64

Gesamtkostenquote (gemäß § 41 Absatz 2 Investmentgesetz)

Die Gesamtkostenquote belief sich auf 1,40% p.a. Die Gesamtkostenquote drückt die

Summe der Kosten und Gebühren (ohne Transaktionskosten) als Prozentsatz des durchschnittlichen

Fondsvolumens innerhalb eines Geschäftsjahres aus.

Zudem fiel aufgrund der Zusatzerträge aus Wertpapierleihegeschäften eine erfolgsabhängige

Vergütung in Höhe von 0,086% des durchschnittlichen Fondsvermögens an.

Angaben gem. § 41 Abs. 4 und 5 InvG (Kosten und Kostentransparenz)

Im Geschäftsjahr vom 1. Oktober 2010 bis 30. September 2011 erhielt die Kapitalanlagegesellschaft

DWS Investment GmbH für das Sondervermögen DWS Investa keine

Rückvergütung der aus dem Sondervermögen an die Depotbank oder an Dritte geleisteten

Vergütungen und Aufwendungserstattungen, bis auf von Brokern zur Verfügung

gestellte Finanzinformationen für Research-Zwecke.

Für das Sondervermögen ist gemäß den Vertragsbedingungen eine an die Kapitalanlagegesellschaft

abzuführende Pauschalgebühr von 1,40% p.a. vereinbart. Davon entfallen bis

zu 0,15% p.a. auf die Depotbank und bis zu 0,05% p.a. auf Dritte (Druck- und Veröffentlichungskosten,

Abschlussprüfung sowie Sonstige). Die Gesellschaft zahlt von dem auf

sie entfallenden Teil mehr als 10% an Vermittler von Anteilen des Sondervermögens auf

den Bestand von vermittelten Anteilen.

Transaktionskosten

Die im Berichtszeitraum gezahlten Transaktionskosten beliefen sich auf

EUR 6 899 298,73.

Die Transaktionskosten berücksichtigen sämtliche Kosten, die im Berichtszeitraum für

Rechnung des Fonds separat ausgewiesen bzw. abgerechnet wurden und in direktem

Zusammenhang mit einem Kauf oder Verkauf von Vermögensgegenständen stehen.

Entwicklung des Sondervermögens 2010/2011

I. Wert des Sondervermögens am Beginn des

Geschäftsjahres . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 2 792 077 042,42

1. Ausschüttung/Steuerabschlag für das Vorjahr . . . . . . . . EUR -28 406 684,96

2. Mittelzufluss (netto) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR -151 689 270,61

a) Mittelzuflüsse aus Anteilscheinverkäufen . . . . . . . . EUR 172 180 359,04

b) Mittelabflüsse aus Anteilscheinrücknahmen . . . . . . EUR -323 869 629,65

3. Ertrags- und Aufwandsausgleich . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 3 168 564,91

4. Ordentlicher Nettoertrag . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 63 249 597,31

5. Realisierte Gewinne . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 232 552 232,37

6. Realisierte Verluste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR -302 855 798,32

7. Nettoveränderung der nicht realisierten

Gewinne/Verluste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR -396 204 456,85

II. Wert des Sondervermögens am Ende

des Geschäftsjahres . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 2 211 891 226,27

Verwendung der Erträge des Sondervermögens

Insgesamt Je Anteil

I. Berechnung der Ausschüttung

1. Vortrag aus dem Vorjahr . . . . . . . . . . . . . EUR 399 500 300,58 13,50

2. Ergebnis des Geschäftsjahres . . . . . . . . . EUR -7 053 968,64 -0,24

II. Zur Ausschüttung verfügbar . . . . . . . . . EUR 392 446 331,94 13,26

1. Der Wiederanlage zugeführt . . . . . . . . . . EUR -31 059 333,42 -1,05

2. Vortrag auf neue Rechnung . . . . . . . . . . . EUR -331 783 683,94 -11,21

III. Gesamtausschüttung . . . . . . . . . . . . . . EUR 29 603 314,58 1,00

1. Endausschüttung

a) Barausschüttung . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 19 988 851,24 0,67

b) Einbehaltene Kapitalertragsteuer . . . . . EUR 9 113 235,39 0,31

c) Einbehaltener Solidaritätszuschlag . . . EUR 501 227,95 0,02

Entwicklung von Fondsvermögen und Anteilwert

im 3-Jahres-Vergleich

Fondsvermögen

am Ende des Anteilwert

Geschäftsjahres EUR EUR

2011 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2 211 891 226,27 74,72

2010 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2 792 077 042,42 89,97

2009 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2 606 324 539,46 84,29

2008 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2 305 596 552,81 81,14

Abwicklung von Transaktionen für Rechnung des Fondsvermögens über eng verbundene Unternehmen (auf Basis wesentlicher Beteiligungen des Deutsche Bank-Konzerns)

Der Anteil der Transaktionen, die im Berichtszeitraum für Rechnung des Fondsvermögens über Broker ausgeführt wurden, die eng verbundene Unternehmen und Personen (Anteil von

fünf Prozent und mehr) sind, betrug 33,28 Prozent der Gesamttransaktionen. Ihr Umfang belief sich hierbei auf insgesamt 874 717 563,20 EUR.


TER und PTR für Anleger in der Schweiz

Gesamtkostenquote (Total Expense Ratio (TER)) für Fonds mit Registrierung in der Schweiz

im Zeitraum vom 1.10.2010 bis 30.9.2011

Fonds ISIN TER1)2) DWS Investa DE0008474008 1,40

1) Die Gesamtkostenquote drückt die Summe der Kosten und Gebühren (ohne Transaktionskosten) als Prozentsatz des durchschnittlichen

Fondsvolumens innerhalb eines Jahres aus (TER inkl. erfolgsabhängiger Vergütung gemäss SFA-Richtlinie).

2) Der TER-Ausweis in den Vermögensaufstellungen und Ertrags- und Aufwandsrechnungen zu den Jahresberichten kann hiervon abweichen,

da er nach BVI-Methode ermittelt wurde.

Portfolio Turnover Rate (PTR) für Fonds mit Registrierung in der Schweiz

im Zeitraum vom 1.10.2010 bis 30.9.2011

Fonds ISIN PTR*

DWS Investa DE0008474008 58,10

* Die Portfolio Turnover Rate drückt die Summe der Wertpapierkäufe und -verkäufe abzüglich der Summe aus Anteilscheinkäufen und

-verkäufen als Prozentsatz des durchschnittlichen Fondsvolumens innerhalb eines Jahres aus.

27


28

Besonderer Vermerk des Abschlussprüfers

An die DWS Investment GmbH, Frankfurt am Main

Die DWS Investment GmbH hat uns beauftragt, gemäß § 44 Abs. 5 des Investmentgesetzes

(InvG) den Jahresbericht des Sondervermögens DWS Investa für das

Geschäftsjahr vom 1. Oktober 2010 bis 30. September 2011 zu prüfen.

Verantwortung der gesetzlichen Vertreter

Die Aufstellung des Jahresberichts nach den Vorschriften des InvG liegt in der

Verantwortung der gesetzlichen Vertreter der Kapitalanlagegesellschaft.

Verantwortung des Abschlussprüfers

Unsere Aufgabe ist es, auf der Grundlage der von uns durchgeführten Prüfung eine

Beurteilung über den Jahresbericht abzugeben.

Wir haben unsere Prüfung nach § 44 Abs. 5 InvG unter Beachtung der vom Institut der

Wirtschaftsprüfer (IDW) festgestellten deutschen Grundsätze ordnungsmäßiger

Abschlussprüfung vorgenommen. Danach ist die Prüfung so zu planen und durchzuführen,

dass Unrichtigkeiten und Verstöße, die sich auf den Jahresbericht wesentlich

auswirken, mit hinreichender Sicherheit erkannt werden. Bei der Festlegung der Prüfungshandlungen

werden die Kenntnisse über die Verwaltung des Sondervermögens

sowie die Erwartungen über mögliche Fehler berücksichtigt. Im Rahmen der Prüfung

werden die Wirksamkeit des rechnungslegungsbezogenen internen Kontrollsystems

und die Nachweise für die Angaben im Jahresbericht überwiegend auf der Basis von

Stichproben beurteilt. Die Prüfung umfasst die Beurteilung der angewandten Rechnungslegungsgrundsätze

für den Jahresbericht und der wesentlichen Einschätzungen

der gesetzlichen Vertreter der Kapitalanlagegesellschaft. Wir sind der Auffassung, dass

unsere Prüfung eine hinreichend sichere Grundlage für unsere Beurteilung bildet.

Prüfungsurteil

Unsere Prüfung hat zu keinen Einwendungen geführt.

Nach unserer Beurteilung aufgrund der bei der Prüfung gewonnenen Erkenntnisse entspricht

der Jahresbericht den gesetzlichen Vorschriften.

Frankfurt am Main, 20. Dezember 2011

KPMG AG

Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

Hornschu Neuf

Wirtschaftsprüfer Wirtschaftsprüfer


2010

Jahresbericht

DWS Select-Invest

2011

29


30

DWS Select-Invest

Anlageziel und Anlageergebnis

im Berichtszeitraum

Der Fokus des DWS Select-Invest richtet

sich auf hochkapitalisierte und mittlere

sowie kleinere Titel vornehmlich

aus Deutschland. Von Anfang Oktober

2010 bis Ende September 2011 verzeichnete

der Fonds angesichts der

Verschuldungskrise im Euro-Raum, die

im letzten Quartal der Berichtsperiode

besonders an Brisanz gewann, ein

Minus von 18,7% je Anteil (nach BVI-

Methode) und lag damit hinter seinem

Vergleichsindex DAX (-11,7%).

Anlagepolitik im Berichtszeitraum

Nach Ansicht des Fondsmanagements

bestand ein wesentliches Anlagerisiko

in Aktien von Banken wegen deren

Investments in südeuropäischen

Anleihen. Kleinere Positionen bildeten

Commerzbank und Aareal Bank. Einer

der Gründe für die Underperformance

des DWS Select-Invest lag in den überdurchschnittlichen

Kursrückgängen der

Small und Mid Caps im Portefeuille.

Gerade in ausgeprägten Schwächephasen

ist die Wertminderung hier besonders

hoch. Auch der Anteil zyklischer,

konjunktursensitiver Aktien wirkte während

der kräftigen Abwärtsbewegung

an den Börsen performancedämpfend.

Das Management hatte ihn im Berichtszeitraum

noch erhöht. Dabei wurde

davon ausgegangen, dass die Exportstärke

mit dem wachsenden Wohlstandsniveau

in den aufstrebenden Ländern

langfristig intakt bleibt. Dennoch

fiel u. a. die Aktie von ThyssenKrupp

spürbar, weil eine niedrigere Nachfrage

nach Stahlprodukten erwartet wurde.

DWS SELECT-INVEST

Wertentwicklung auf 5-Jahres-Sicht

145

130

115

100

85

70

55

40

9/06* 9/07 9/08 9/09 9/10

9/11

DWS Select-Invest

* 9/2006 = 100

Angaben auf Euro-Basis

Wertentwicklung nach BVI-Methode, d. h. ohne Berücksichtigung des Ausgabeaufschlages. Wertentwicklungen der

Vergangenheit ermöglichen keine Prognose für die Zukunft. Stand: 30.9.2011

DWS SELECT-INVEST

vs. Vergleichsindex

Wertentwicklung im Überblick

in %

0

-6

-12

-18

-24

-30

-36

-18,7

-11,7

1 Jahr

-17,2

-5,6

3 Jahre

-28,8

-8,4

5 Jahre

DWS Select-Invest

Vergleichsindex DAX

Angaben auf Euro-Basis

Wertentwicklung nach BVI-Methode, d. h. ohne

Berücksichtigung des Ausgabeaufschlages.

Wertentwicklungen der Vergangenheit ermöglichen

keine Prognose für die Zukunft.

Stand: 30.9.2011


Auch MAN gab kräftig nach; hier ging

die Sorge einer globalen Abkühlung des

LKW-Geschäftes um.

Defensive Werte stellten mitunter wegen

belastender Sonderfaktoren kaum

eine Anlagealternative dar. Die Versorger

sahen sich beispielsweise einer

stringenteren Regulierung des Stromund

Gasmarktes gegenüber. Ferner

verstimmten Befürchtungen einer Dividendenkürzung.

Des Weiteren ging ein negativer Einfluss

von den Derivaten im Portfolio

aus. Auf einige Werte, z. B. auf Wincor

Nixdorf und E.ON, wurden Puts geschrieben.

Diese litten sowohl unter

dem kräftigen Aktienkursrückgang wie

unter der deutlich gestiegenen Volatilität

(Kursschwankung).

Zu den Werten im Portfolio mit erfreulichem

Performancebeitrag gehörte

BMW. Die günstige Entwicklung von

Umsatz und Ertrag empfahl eine Aufstockung

der Vorzugsaktien. Auch die

neu erworbenen Titel von Tognum

zeigten einen überdurchschnittlichen

Verlauf, begünstigt durch das Übernahmeangebot

des Konsortiums aus

Daimler und Rolls Royce. Hier wurden

vollständig Kursgewinne realisiert.

Wesentliche Quellen des

Veräußerungsergebnisses

Die wesentlichen Quellen des Veräußerungsergebnisses

waren realisierte

Gewinne aus dem Verkauf von Aktien.

DWS SELECT-INVEST: Zusammengefasste Vermögensaufstellung

Anlageschwerpunkte nach Sektoren

Aktien 81,4% (30.9.2011) / 80,7% (30.9.2010)

Industrien

30,2

34,3

Dauerhafte Konsumgüter

10,7

16,5

Grundstoffe

12,4

10,3

Informationstechnologie

5,3

7,7

Gesundheitswesen

4,9

8,7

Finanzsektor

2,9

4,2

Energie

2,1

2,1

Hauptverbrauchsgüter

1,1

1,1

Versorger

1,0

2,8

Telekommunikationsdienste

0,9

2,9

Zertifikate

13,0

10,9

Optionsscheine

4,3

2,2

Bankguthaben u. Sonstiges 1,3

6,2

0 10 20

30 40

Jeweils Anteil in % des Fondsvermögens

zum 30.9.2011

Jeweils Anteil in % des Fondsvermögens

zum 30.9.2010

WKN: 847 656

ISIN: DE0008476565

Stand: 30.9.2011

31


32

Jahresbericht

DWS Select-Invest

Vermögensaufstellung zum 30.09.2011

Stück Käufe/ Verkäufe/ Kurswert %-Anteil

Wertpapierbezeichnung bzw. Whg. Bestand Zugänge Abgänge Kurs in am Fondsin

1000 im Berichtszeitraum EUR vermögen

Börsengehandelte Wertpapiere 166 831 664,44 94,39

Aktien

Aareal Bank (DE0005408116) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 33 968 78 968 231 654 EUR 11,9000 404 219,20 0,23

adidas Reg. (DE000A1EWWW0) . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Aixtron Reg. (DE000A0WMPJ6)

Stück 45 000 45 000 EUR 44,9500 2 022 750,00 1,14

3) . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 65 811 136 629 70 818 EUR 11,0950 730 173,05 0,41

Aurubis AG (DE0006766504) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 46 670 88 670 42 000 EUR 38,6050 1 801 695,35 1,02

Axel Springer Vink. Reg. (DE0005501357) . . . . . . . . . . . .

Bauer (DE0005168108)

Stück 127 961 102 038 596 EUR 25,7850 3 299 474,39 1,87

3) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 199 890 50 110 EUR 17,3950 3 477 086,55 1,97

Bayer (DE000BAY0017) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 146 500 68 000 EUR 41,5050 6 080 482,50 3,44

Bechtle (DE0005158703) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 65 835 73 335 7 500 EUR 25,1800 1 657 725,30 0,94

Bilfinger Berger (DE0005909006) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 35 000 35 000 EUR 55,4900 1 942 150,00 1,10

BMW Pref. (DE0005190037) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 124 392 94 000 EUR 34,3100 4 267 889,52 2,41

Brenntag (DE000A1DAHH0) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 29 635 42 135 12 500 EUR 65,0000 1 926 275,00 1,09

Commerzbank (DE0008032004) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 450 000 1 450 000 1 000 000 EUR 1,9420 873 900,00 0,49

CompuGROUP Holding Ord. (DE0005437305) . . . . . . . . . Stück 282 367 EUR 8,3250 2 350 705,28 1,33

Continental (DE0005439004) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 85 121 45 121 101 000 EUR 43,7800 3 726 597,38 2,11

Daimler Reg. (DE0007100000) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Daldrup & Söhne (DE0007830572)

Stück 195 000 121 000 83 000 EUR 33,3450 6 502 275,00 3,68

3) . . . . . . . . . . . . . . . .

Deutsche Boerse New (applied for tender)

Stück 213 021 3 000 13 779 EUR 17,0500 3 632 008,05 2,05

(DE000A1KRND6) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Deutsche Lufthansa Vink. Reg. (DE0008232125)

Stück 102 048 102 048 EUR 37,3900 3 815 574,72 2,16

3) . . . . . Stück 210 000 210 000 EUR 9,7410 2 045 610,00 1,16

Deutsche Post Reg. (DE0005552004) . . . . . . . . . . . . . . . Stück 81 200 81 200 EUR 9,6000 779 520,00 0,44

Deutsche Telekom Reg. (DE0005557508) . . . . . . . . . . . . Stück 190 000 550 000 360 000 EUR 8,7700 1 666 300,00 0,94

DEUTZ (DE0006305006) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 155 000 523 490 368 490 EUR 4,1880 649 140,00 0,37

Drägerwerk (DE0005550602) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 13 000 13 000 EUR 57,9000 752 700,00 0,43

ElringKlinger Reg. (DE0007856023) . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 74 315 74 315 EUR 17,5600 1 304 971,40 0,74

EUROKAI Pref. (DE0005706535) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 120 179 29 179 EUR 19,0000 2 283 401,00 1,29

Fielmann (DE0005772206) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 28 621 45 200 16 579 EUR 74,5600 2 133 981,76 1,21

GEA Group (DE0006602006) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 125 000 125 000 EUR 17,3700 2 171 250,00 1,23

HeidelbergCement (DE0006047004) . . . . . . . . . . . . . . . .

Henkel Ord. (DE0006048408)

Stück 44 500 55 500 EUR 27,7100 1 233 095,00 0,70

3) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 60 000 40 000 20 000 EUR 32,2100 1 932 600,00 1,09

Highlight Communications (CH0006539198) . . . . . . . . . . Stück 270 000 530 000 EUR 3,3060 892 620,00 0,51

Hochtief (DE0006070006) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 5 000 28 000 40 000 EUR 46,2150 231 075,00 0,13

K+S Reg. (DE000KSAG888) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 102 300 102 300 EUR 40,1950 4 111 948,50 2,33

KSB Pref. (DE0006292030) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 19 438 800 EUR 384,0500 7 465 163,90 4,22

Lanxess (DE0005470405) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 48 000 28 000 5 000 EUR 35,9450 1 725 360,00 0,98

MAN Ord. (DE0005937007) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 75 000 75 000 EUR 59,2000 4 440 000,00 2,51

Merck (DE0006599905) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 30 000 39 300 109 300 EUR 60,9500 1 828 500,00 1,03

MTU Aero Engines Holding Reg. (DE000A0D9PT0) . . . . . Stück 80 000 80 000 EUR 47,0000 3 760 000,00 2,13

NORMA Group (DE000A1H8BV3) . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Phoenix Solar (DE000A0BVU93)

Stück 66 972 66 972 EUR 12,2000 817 058,40 0,46

3) . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 90 000 15 000 EUR 8,6800 781 200,00 0,44

Porsche Automobil Holding Pref. (DE000PAH0038) . . . . .

PUMA (DE0006969603)

Stück 86 788 86 788 EUR 35,7850 3 105 708,58 1,76

3) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 9 000 7 500 8 500 EUR 219,3000 1 973 700,00 1,12

Rheinmetall Ord. (DE0007030009) . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 80 000 17 500 10 000 EUR 35,2700 2 821 600,00 1,60

RWE Ord. (DE0007037129) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Salzgitter (DE0006202005)

Stück 65 600 280 000 364 400 EUR 27,6850 1 816 136,00 1,03

3) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Siemens Reg. (DE0007236101)

Stück 122 000 68 000 EUR 36,2100 4 417 620,00 2,50

3) . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 248 636 20 000 23 000 EUR 67,4200 16 763 039,12 9,48

Sixt Pref. (DE0007231334) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 378 650 236 125 180 141 EUR 12,2500 4 638 462,50 2,62

Software (DE0003304002) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 25 000 25 000 20 000 EUR 23,5850 589 625,00 0,33

ThyssenKrupp AG (DE0007500001) . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 280 000 335 000 55 000 EUR 18,5950 5 206 600,00 2,95

United Internet Reg. (DE0005089031) . . . . . . . . . . . . . . . Stück 261 610 25 000 103 390 EUR 12,6800 3 317 214,80 1,88

VBH Holding (DE0007600702) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 600 000 3 994 EUR 3,8410 2 304 600,00 1,30

voestalpine (AT0000937503) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 90 000 35 000 EUR 21,7800 1 960 200,00 1,11

Vossloh (DE0007667107) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 27 500 27 500 41 104 EUR 73,1500 2 011 625,00 1,14

Wacker Chemie (DE000WCH8881) . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 20 000 32 000 12 000 EUR 69,1700 1 383 400,00 0,78

Zertifikate

Credit Suisse/Daimler 23.12.11 Tracker Cert.

(DE000CS0DWK2) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Credit Suisse/E.ON 23.12.11 Tracker Cert.

Stück 127 500 135 000 7 500 EUR 34,3800 4 383 450,00 2,48

(DE000CS0DWL0) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Credit Suisse/RWE 21.12.11 Index Cert.

Stück 145 000 145 000 EUR 17,4000 2 523 000,00 1,43

(DE000CS0DWF2) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Soc. Generale/Siemens 27.12.11 Tracker Cert.

Stück 53 500 94 500 EUR 30,9600 1 656 360,00 0,94

(DE000SG1K9V7) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

UBS London/Bayer 20.12.13 Perles Cert.

Stück 84 531 9 531 EUR 70,6350 5 970 847,19 3,38

(DE000UB5UZC2) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 200 000 225 000 25 000 EUR 42,3600 8 472 000,00 4,79

Summe Wertpapiervermögen 166 831 664,44 94,39


DWS Select-Invest

Stück Käufe/ Verkäufe/ Kurswert %-Anteil

Wertpapierbezeichnung bzw. Whg. Bestand Zugänge Abgänge Kurs in am Fondsin

1000 im Berichtszeitraum EUR vermögen

Derivate

Bei den mit Minus gekennzeichneten Beständen handelt

es sich um verkaufte Positionen

Derivate auf einzelne Wertpapiere 368 088,73 0,21

Wertpapier-Optionsrechte

(Forderungen / Verbindlichkeiten)

Optionsrechte auf Aktien

Call E.ON 12/2011 Strike 21 (EURX) . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 40 000 EUR 0,1300 5 200,00 0,00

Call Qiagen (FLEX STR) 12/2011 Strike 14,50 (EURX) . . . Stück 250 000 EUR 0,0085 2 121,25 0,00

Put Continental 12/2011 Strike 56 (EURX) . . . . . . . . . . . . Stück -75 000 EUR 10,6500 -798 750,00 -0,45

Put Deutsche Post 12/2011 Strike 12,50 (EURX) . . . . . . . Stück -148 800 EUR 2,9150 -433 752,00 -0,25

Put Deutsche Telekom 12/2011 Strike 10 (EURX) . . . . . . Stück -400 000 EUR 1,3700 -548 000,00 -0,31

Put E.ON 12/2011 Strike 20 (EURX) . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück -131 600 EUR 3,7850 -498 106,00 -0,28

Put Merck 12/2011 Strike 70 (EURX) . . . . . . . . . . . . . . . . Stück -50 000 EUR 9,8450 -492 250,00 -0,28

Put Metro 12/2011 Strike 38 (EURX) . . . . . . . . . . . . . . . . Stück -30 000 EUR 6,4300 -192 900,00 -0,11

Put Metro 12/2011 Strike 40 (EURX) . . . . . . . . . . . . . . . . Stück -110 000 EUR 8,1700 -898 700,00 -0,51

Put Qiagen (FLEX STR) 12/2011 Strike 13,50 (EURX) . . . Stück -250 000 EUR 2,8704 -717 603,50 -0,41

Put SAP Stammakt. 12/2011 Strike 40 (EURX) . . . . . . . . . Stück -40 000 EUR 3,2350 -129 400,00 -0,07

Put Software (FLEX STR) 12/2011 Strike 33 (EURX) . . . . Stück -50 000 EUR 9,1836 -459 178,40 -0,26

Put Wincor Nixdorf 12/2011 Strike 46 (EURX) . . . . . . . . . Stück -90 000 EUR 11,6400 -1 047 600,00 -0,59

Wertpapier-Optionsscheine

Optionsscheine auf Aktien

Merrill Lynch WRT 16.12.11 SAP (CWN5643M5048) . . . Stück 200 000 200 000 EUR 37,7400 7 548 000,00 4,27

Wertpapier-Terminkontrakte

Wertpapier-Terminkontrakte auf Aktien

Allianz Future 12/2011 (EURX) EUR . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 164 000 969 076,00 0,55

BASF Future 12/2011 (EURX) EUR . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 342 000 -3 042 649,00 -1,72

Deutsche Bank AG Future 12/2011 (EURX) EUR . . . . . . . Stück 365 000 630 355,00 0,36

E.ON Future 12/2011 (EURX) EUR . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 437 000 604 371,00 0,34

Henkel Pref. Future 12/2011 (EURX) EUR . . . . . . . . . . . . Stück -20 000 -5 460,00 0,00

Muenchner Rueck. NA Future 12/2011 (EURX) EUR . . . . Stück 25 000 195 200,00 0,11

SAP Future 12/2011 (EURX) EUR . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 205 000 260 739,50 0,15

Volkswagen Pref. Future 12/2011 (EURX) EUR . . . . . . . . Stück 60 000 -579 960,00 -0,33

Wirecard Future 12/2011 (EURX) EUR . . . . . . . . . . . . . . . Stück -154 000 -2 665,12 0,00

Aktienindex-Derivate -666 275,00 -0,38

(Forderungen / Verbindlichkeiten)

Aktienindex-Terminkontrakte

DAX Index Future 12/2011 (EURX) EUR . . . . . . . . . . . . . . Stück -8 000 -666 275,00 -0,38

Bankguthaben und nicht verbriefte Geldmarktinstrumente 10 768 797,68 6,09

Bankguthaben 10 768 797,68 6,09

Depotbank (täglich fällig)

EUR - Guthaben . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 10 768 790,10 % 100 10 768 790,10 6,09

Guthaben in sonstigen EU/EWR-Währungen . . . . . . . . . . EUR 7,58 % 100 7,58 0,00

Sonstige Vermögensgegenstände 43 268,34 0,02

Zinsansprüche . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 3 243,20 % 100 3 243,20 0,00

Quellensteueransprüche . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 31 774,63 % 100 31 774,63 0,02

Sonstige Ansprüche . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 8 250,51 % 100 8 250,51 0,00

Forderungen aus Anteilscheingeschäften EUR 68 372,47 % 100 68 372,47 0,04

Sonstige Verbindlichkeiten -208 869,90 -0,12

Verbindlichkeiten aus Kostenpositionen . . . . . . . . . . . . . . EUR -204 744,62 % 100 -204 744,62 -0,12

Andere sonstige Verbindlichkeiten . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR -4 125,28 % 100 -4 125,28 0,00

Verbindlichkeiten aus Anteilscheingeschäften EUR -450 551,82 % 100 -450 551,82 -0,25

Fondsvermögen 176 754 494,94 100,00

33


34

DWS Select-Invest

Stück Käufe/ Verkäufe/ Kurswert %-Anteil

Wertpapierbezeichnung bzw. Whg. Bestand Zugänge Abgänge Kurs in am Fondsin

1000 im Berichtszeitraum EUR vermögen

Anteilwert 175,20

Umlaufende Anteile 1 008 880,911

Durch Rundung der Prozentanteile bei der Berechnung können geringfügige Rundungsdifferenzen entstanden sein.

Zusammensetzung des Vergleichsvermögens (gem. § 28b Abs. 3 DerivateV)

70% DAX (RI), 30% Dax Midcap Performance Index

Potenzieller Risikobetrag für das Marktrisiko (gem. § 28b Abs. 2 Satz 1 und 2 DerivateV)

kleinster potenzieller Risikobetrag . . . . . . . . . . . . . . % 7,586

größter potenzieller Risikobetrag . . . . . . . . . . . . . . . % 22,816

durchschnittlicher potenzieller Risikobetrag . . . . . . . % 12,365

Die Risikokennzahlen wurden für den Zeitraum vom 01.10.2010 bis 30.09.2011 auf Basis der Methode der historischen Simulation mit den Parametern 99% Konfidenzniveau, 10 Tage

Haltedauer unter Verwendung eines effektiven, historischen Beobachtungszeitraumes von einem Jahr berechnet. Als Bewertungsmaßstab wird das Risiko eines derivatefreien

Vergleichsvermögens herangezogen. Unter dem Marktrisiko versteht man das Risiko, das sich aus der ungünstigsten Entwicklung von Marktpreisen für das Sondervermögen ergibt.

Bei der Ermittlung des Marktrisikopotenzials wendet die Gesellschaft den qualifizierten Ansatz im Sinne der Derivate-Verordnung an.

Die durchschnittliche Hebelwirkung aus der Nutzung von Derivaten betrug im Berichtszeitraum 0,6, wobei zur Berechnung die Summe der Nominalbeträge der Derivate in Relation zum

Fondsvermögen gesetzt wurde (Nominalwertmethode).

Marktschlüssel

Terminbörsen

EURX = Eurex (Eurex Frankfurt/Eurex Zürich)

Erläuterungen zur Bewertung

Die Bewertung erfolgt durch die Depotbank unter Mitwirkung der Kapitalanlagegesellschaft. Die Depotbank stützt sich hierbei grundsätzlich auf externe Quellen.

Sofern keine handelbaren Kurse vorliegen, werden Bewertungsmodelle zur Preisermittlung (abgeleitete Verkehrswerte) genutzt, die zwischen Depotbank und Kapitalanlagegesellschaft

abgestimmt sind und sich so weit als möglich auf Marktparameter stützen. Diese Vorgehensweise unterliegt einem permanenten Kontrollprozess. Preisauskünfte Dritter werden durch

andere Preisquellen, modellhafte Rechnungen oder durch andere geeignete Verfahren auf Plausibilität geprüft.

Die in diesem Bericht ausgewiesenen Anlagen werden nicht zu abgeleiteten Verkehrswerten bewertet.

Fußnoten

3) Diese Wertpapiere sind ganz oder teilweise als Wertpapier-Darlehen übertragen. Der Gegenwert der verliehenen Wertpapiere beläuft sich auf EUR 20 802 960,42.


DWS Select-Invest

Während des Berichtszeitraums abgeschlossene Geschäfte, soweit sie nicht mehr in der Vermögensaufstellung erscheinen

Käufe und Verkäufe in Wertpapieren, Investmentanteilen und

Schuldscheindarlehen (Marktzuordnung zum Berichtsstichtag)

Stück Käufe Verkäufe

Wertpapierbezeichnung bzw. Whg. bzw. bzw.

in 1000 Zugänge Abgänge

Börsengehandelte Wertpapiere

Aktien

Allianz SE (DE0008404005) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 16 000 16 000

BASF Reg. (DE000BASF111) . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 182 000 342 000

Beiersdorf (DE0005200000) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 50 000 85 000

Carl-Zeiss Meditec (DE0005313704) . . . . . . . . . . . . Stück 268 728

Deutsche Bank Reg. (DE0005140008) . . . . . . . . . . . Stück 55 000 55 000

Deutsche Börse Reg. (DE0005810055) . . . . . . . . . . Stück 165 048

E.ON Reg. (DE000ENAG999) . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 138 400 138 400

Freenet (DE000A0Z2ZZ5) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 900 000

Heidelberger Druckmaschinen (DE0007314007) . . . Stück 1 795 000

K+S (DE0007162000) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 44 300 112 300

Kontron (DE0006053952) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 558 503

KUKA (DE0006204407) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 466 597

Metro Ord. (DE0007257503) . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 40 000 40 000

Nordex (DE000A0D6554) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Porsche Automobil Holding Right on Pref.

Stück 800 000

(DE000A1KRRB1) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Praktiker Bau- und Heimwerkermärkte Holding

Stück 38 165 38 165

(DE000A0F6MD5) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 627 864

Q-Cells (DE0005558662) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 607 000

Qiagen (NL0000240000) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 15 000 222 864

SAF Holland (LU0307018795) . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 269 600 269 600

SGL CARBON (DE0007235301) . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 117 000

SolarWorld (DE0005108401) . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 50 000 740 000

Tognum (applied for sale) (DE000A1KRPA7) . . . . . . Stück 35 000 35 000

Tognum (DE000A0N4P43) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 175 000 175 000

Tom Tailor Holding (DE000A0STST2) . . . . . . . . . . . . Stück 27 666 27 666

TUI Reg. (DE000TUAG000) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 300 000 300 000

Volkswagen Pref. (DE0007664039) . . . . . . . . . . . . . Stück 5 000 5 000

Zertifikate

UBS London/Bayer 23.12.11 Perles Cert.

(DE000UB3UZC7) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 293 078

Nicht notierte Wertpapiere

Aktien

Aareal Bank (new) (DE000A1KRLA6) . . . . . . . . . . . . Stück 23 968 23 968

Derivate (in Opening-Transaktionen umgesetzte Optionsprämien bzw. Volumina

der Optionsgeschäfte, bei Optionsscheinen Angabe der Käufe und Verkäufe)

Optionsscheine

Wertpapier-Optionsscheine

Zugänge Abgänge

Optionsscheine auf Aktien

Citigroup GM WRT 11.01.11 E.ON

(USU1738H8098) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 254 000

Derivate (in Opening-Transaktionen umgesetzte Optionsprämien bzw. Volumina

der Optionsgeschäfte, bei Optionsscheinen Angabe der Käufe und Verkäufe)

Terminkontrakte

Wertpapier-Terminkontrakte

Volumen in 1000

Wertpapier-Terminkontrakte auf Aktien

Gekaufte Kontrakte:

(Basiswerte: Allianz SE, Deutsche Bank Reg., E.ON Reg.,

Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Vink.Reg., SAP,

Volkswagen Pref.)

EUR 252 669

Verkaufte Kontrakte:

(Basiswerte: EADS, Henkel Pref., Infineon Technologies Reg.,

Wirecard AG)

EUR 12 774

Aktienindex-Terminkontrakte

Gekaufte Kontrakte:

(Basiswerte: DAX (Performanceindex))

EUR 98 982

Verkaufte Kontrakte:

(Basiswerte: DAX (Performanceindex), MDAX Performance Index)

EUR 566 455

Optionsrechte

Wertpapier-Optionsrechte

Optionsrechte auf Aktien

Gekaufte Kaufoptionen (Call):

(Basiswerte: Beiersdorf, STADA Arzneimittel Vink. Reg., TUI Reg.)

EUR 6 065

Verkaufte Verkaufsoptionen (Put):

(Basiswerte: Deutsche Telekom Reg., Douglas Holding, Metro Ord.,

STADA Arzneimittel Vink. Reg., TUI Reg.)

EUR 24 310

Optionsrechte auf Aktienindex-Derivate

Optionsrechte auf Aktienindices

Gekaufte Verkaufsoptionen (Put):

(Basiswerte: DAX (Performanceindex))

EUR 38 500

Wertpapier-Darlehen (Geschäftsvolumen, bewertet auf Basis des bei Abschluss

des Darlehensgeschäftes vereinbarten Wertes)

Volumen in 1000

unbefristet EUR 213 946

(Gattung: Aixtron Reg., BASF Reg., Bayer, Bilfinger Berger, BMW

Pref., Daimler Reg., Deutsche Bank Reg., Deutsche Börse Reg.,

Deutsche Lufthansa Vink. Reg., ElringKlinger Reg., Fielmann, GEA

Group, Heidelberger Druckmaschinen, Henkel Ord., Hochtief, K+S,

Kontron, KUKA, Lanxess, Merck, MTU Aero Engines Holding Reg.,

Nordex, Phoenix Solar, Porsche Automobil Holding Pref., Praktiker

Bau- und Heimwerkermärkte Holding, PUMA, Q-Cells, Rheinmetall

Ord., RWE Ord., SAF Holland, Salzgitter, SGL CARBON, Siemens

Reg., Software, SolarWorld, ThyssenKrupp AG, Tognum, United

Internet Reg., voestalpine, Vossloh)

35


36

DWS Select-Invest

Ertrags- und Aufwandsrechnung (inkl. Ertragsausgleich)

für den Zeitraum vom 01.10.2010 bis 30.09.2011

I. Erträge

1. Dividenden inländischer Aussteller . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 4 838 228,87

2. Dividenden ausländischer Aussteller

(vor Quellensteuer) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 68 649,32

3. Zinsen aus ausländischen Wertpapieren

(vor Quellensteuer) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 3 703 006,86

4. Zinsen aus Liquiditätsanlagen im Inland . . . . . . . . . . . . . EUR 94 065,86

5. Erträge aus Wertpapier-Darlehen

und Pensionsgeschäften . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

davon:

EUR 246 095,55

aus Wertpapier-Darlehen . . . . . . . .EUR 246 095,55

6. Abzug ausländischer Quellensteuer . . . . . . . . . . . . . . . . EUR -10 297,42

7. Sonstige Erträge . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 26 781,65

Summe der Erträge . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 8 966 530,69

II. Aufwendungen

1. Zinsen aus Kreditaufnahmen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR -3 310,44

2. Verwaltungsvergütung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

davon:

EUR -3 390 446,46

Kostenpauschale . . . . . . . . . . . . . .EUR -3 390 446,46

3. Sonstige Aufwendungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

davon:

erfolgsabhängige Vergütung

EUR -123 047,80

aus Leihe-Erträgen . . . . . . . . . . . .EUR -123 047,80

Summe der Aufwendungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR -3 516 804,70

III. Ordentlicher Nettoertrag . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 5 449 725,99

IV. Veräußerungsgeschäfte

Realisierte Gewinne . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 46 831 469,58

Realisierte Verluste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR -45 382 569,30

Ergebnis aus Veräußerungsgeschäften . . . . . . . . . . . . . . EUR 1 448 900,28

V. Ergebnis des Geschäftsjahres . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 6 898 626,27

Gesamtkostenquote (gemäß § 41 Absatz 2 Investmentgesetz)

Die Gesamtkostenquote belief sich auf 1,40% p.a. Die Gesamtkostenquote drückt die

Summe der Kosten und Gebühren (ohne Transaktionskosten) als Prozentsatz des durchschnittlichen

Fondsvolumens innerhalb eines Geschäftsjahres aus.

Zudem fiel aufgrund der Zusatzerträge aus Wertpapierleihegeschäften eine erfolgsabhängige

Vergütung in Höhe von 0,052% des durchschnittlichen Fondsvermögens an.

Angaben gem. § 41 Abs. 4 und 5 InvG (Kosten und Kostentransparenz)

Im Geschäftsjahr vom 1. Oktober 2010 bis 30. September 2011 erhielt die Kapitalanlagegesellschaft

DWS Investment GmbH für das Sondervermögen DWS Select-Invest keine

Rückvergütung der aus dem Sondervermögen an die Depotbank oder an Dritte geleisteten

Vergütungen und Aufwendungserstattungen, bis auf von Brokern zur Verfügung gestellte

Finanzinformationen für Research-Zwecke.

Für das Sondervermögen ist gemäß den Vertragsbedingungen eine an die Kapitalanlagegesellschaft

abzuführende Pauschalgebühr von 1,40% p.a. vereinbart. Davon entfallen bis

zu 0,15% p.a. auf die Depotbank und bis zu 0,05% p.a. auf Dritte (Druck- und

Veröffentlichungskosten, Abschlussprüfung sowie Sonstige). Die Gesellschaft zahlt von

dem auf sie entfallenden Teil mehr als 10% an Vermittler von Anteilen des Sondervermögens

auf den Bestand von vermittelten Anteilen.

Transaktionskosten

Die im Berichtszeitraum gezahlten Transaktionskosten beliefen sich auf

EUR 1 431 176,99.

Die Transaktionskosten berücksichtigen sämtliche Kosten, die im Berichtszeitraum für

Rechnung des Fonds separat ausgewiesen bzw. abgerechnet wurden und in direktem

Zusammenhang mit einem Kauf oder Verkauf von Vermögensgegenständen stehen.

Entwicklung des Sondervermögens 2010/2011

I. Wert des Sondervermögens am Beginn des

Geschäftsjahres . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 265 279 120,07

1. Ausschüttung/Steuerabschlag für das Vorjahr . . . . . . . . EUR -702 344,09

2. Mittelzufluss (netto) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR -53 085 190,11

a) Mittelzuflüsse aus Anteilscheinverkäufen . . . . . . . . EUR 43 247 369,51

b) Mittelabflüsse aus Anteilscheinrücknahmen . . . . . . EUR -96 332 559,62

3. Ertrags- und Aufwandsausgleich . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 1 759 479,09

4. Ordentlicher Nettoertrag . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 5 449 725,99

5. Realisierte Gewinne . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 46 831 469,58

6. Realisierte Verluste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR -45 382 569,30

7. Nettoveränderung der nicht realisierten

Gewinne/Verluste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR -43 395 196,29

II. Wert des Sondervermögens am Ende

des Geschäftsjahres . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 176 754 494,94

Verwendung der Erträge des Sondervermögens

Insgesamt Je Anteil

I. Berechnung der Ausschüttung

1. Vortrag aus dem Vorjahr . . . . . . . . . . . . . EUR 32 711 355,53 32,42

2. Ergebnis des Geschäftsjahres . . . . . . . . . EUR 6 898 626,27 6,84

II. Zur Ausschüttung verfügbar . . . . . . . . . EUR 39 609 981,80 39,26

1. Der Wiederanlage zugeführt . . . . . . . . . . EUR -11 079 045,74 -10,98

2. Vortrag auf neue Rechnung . . . . . . . . . . . EUR -26 513 174,24 -26,28

III. Gesamtausschüttung . . . . . . . . . . . . . . EUR 2 017 761,82 2,00

1. Endausschüttung

a) Barausschüttung . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 1 372 053,26 1,36

b) Einbehaltene Kapitalertragsteuer . . . . . EUR 612 046,03 0,61

c) Einbehaltener Solidaritätszuschlag . . . EUR 33 662,53 0,03

Entwicklung von Fondsvermögen und Anteilwert

im 3-Jahres-Vergleich

Fondsvermögen

am Ende des Anteilwert

Geschäftsjahres EUR EUR

2011 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 176 754 494,94 175,20

2010 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 265 279 120,07 216,16

2009 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 312 415 989,26 200,36

2008 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 383 001 234,54 216,67

Abwicklung von Transaktionen für Rechnung des Fondsvermögens über eng verbundene Unternehmen (auf Basis wesentlicher Beteiligungen des Deutsche Bank-Konzerns)

Der Anteil der Transaktionen, die im Berichtszeitraum für Rechnung des Fondsvermögens über Broker ausgeführt wurden, die eng verbundene Unternehmen und Personen (Anteil von

fünf Prozent und mehr) sind, betrug 22,82 Prozent der Gesamttransaktionen. Ihr Umfang belief sich hierbei auf insgesamt 93 876 722,03 EUR.


Besonderer Vermerk des Abschlussprüfers

An die DWS Investment GmbH, Frankfurt am Main

Die DWS Investment GmbH hat uns beauftragt, gemäß § 44 Abs. 5 des Investmentgesetzes

(InvG) den Jahresbericht des Sondervermögens DWS Select-Invest für das

Geschäftsjahr vom 1. Oktober 2010 bis 30. September 2011 zu prüfen.

Verantwortung der gesetzlichen Vertreter

Die Aufstellung des Jahresberichts nach den Vorschriften des InvG liegt in der

Verantwortung der gesetzlichen Vertreter der Kapitalanlagegesellschaft.

Verantwortung des Abschlussprüfers

Unsere Aufgabe ist es, auf der Grundlage der von uns durchgeführten Prüfung eine

Beurteilung über den Jahresbericht abzugeben.

Wir haben unsere Prüfung nach § 44 Abs. 5 InvG unter Beachtung der vom Institut der

Wirtschaftsprüfer (IDW) festgestellten deutschen Grundsätze ordnungsmäßiger

Abschlussprüfung vorgenommen. Danach ist die Prüfung so zu planen und durchzuführen,

dass Unrichtigkeiten und Verstöße, die sich auf den Jahresbericht wesentlich

auswirken, mit hinreichender Sicherheit erkannt werden. Bei der Festlegung der Prüfungshandlungen

werden die Kenntnisse über die Verwaltung des Sondervermögens

sowie die Erwartungen über mögliche Fehler berücksichtigt. Im Rahmen der Prüfung

werden die Wirksamkeit des rechnungslegungsbezogenen internen Kontrollsystems

und die Nachweise für die Angaben im Jahresbericht überwiegend auf der Basis von

Stichproben beurteilt. Die Prüfung umfasst die Beurteilung der angewandten Rechnungslegungsgrundsätze

für den Jahresbericht und der wesentlichen Einschätzungen

der gesetzlichen Vertreter der Kapitalanlagegesellschaft. Wir sind der Auffassung, dass

unsere Prüfung eine hinreichend sichere Grundlage für unsere Beurteilung bildet.

Prüfungsurteil

Unsere Prüfung hat zu keinen Einwendungen geführt.

Nach unserer Beurteilung aufgrund der bei der Prüfung gewonnenen Erkenntnisse entspricht

der Jahresbericht den gesetzlichen Vorschriften.

Frankfurt am Main, 20. Dezember 2011

KPMG AG

Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

Hornschu Neuf

Wirtschaftsprüfer Wirtschaftsprüfer

37


2010

Jahresbericht

DWS Aktien Strategie Deutschland

2011

39


40

DWS Aktien Strategie Deutschland

Anlageziel und Anlageergebnis

im Berichtszeitraum

Der DWS Aktien Strategie Deutschland

legt vorwiegend in deutsche Standardwerte

sowie wachstumsstarke mittlere

und kleinere Titel an. Der Fonds gab

im Geschäftsjahr bis Ende September

2011 um 9,3% je Anteil (nach BVI-Methode)

nach. Damit entwickelte er sich

jedoch besser als der Vergleichsindex

HDAX (-11,1%). Zweifel an der Zahlungsfähigkeit

Griechenlands und anderer

südeuropäischer Staaten in Verbindung

mit Anzeichen einer weltweiten

konjunkturellen Abschwächung dominierten

besonders gegen Ende der

Berichtsperiode den Kursverlauf an den

deutschen Börsen.

Anlagepolitik im Berichtszeitraum

Nach Ansicht des Fondsmanagements

bestand ein wesentliches Risiko durch

das Engagement in Banktiteln. Hier

kam die Sorge über einen durch die Verschuldungskrise

ausgelösten Liquiditätsengpass

im Bankensektor auf. Dieser

wurde daher im Portefeuille das gesamte

Berichtsjahr untergewichtet und weiter

reduziert, was sich im Vergleich zur

Benchmark positiv auf die Wertentwicklung

des Fonds auswirkte. Ein wesentliches

Anlagerisiko sah das Management

auch in den Solarwerten des Portfolios.

Die Kürzung der Einspeisevergütung

für Solarstrom und der intensivere

Wettbewerb mit asiatischen Anbietern

brachten das Geschäftsmodell vieler

Firmen unter Druck. Daher wurden die

Positionen in SolarWorld und SMA Solar

Technology aufgelöst.

DWS AKTIEN STRATEGIE DEUTSCHLAND

Wertentwicklung auf 5-Jahres-Sicht

145

130

115

100

85

70

55

40

9/06* 9/07 9/08 9/09 9/10

9/11

DWS Aktien Strategie Deutschland

* 9/2006 = 100

Angaben auf Euro-Basis

Wertentwicklung nach BVI-Methode, d. h. ohne Berücksichtigung des Ausgabeaufschlages. Wertentwicklungen der

Vergangenheit ermöglichen keine Prognose für die Zukunft. Stand: 30.9.2011

DWS AKTIEN STRATEGIE

DEUTSCHLAND vs. Vergleichsindex

Wertentwicklung im Überblick

in %

10

5

0

-5

-10

-15

-20

1 Jahr

+6,4

-4,5

3 Jahre

-5,4

-9,3 -9,3

-11,1

5 Jahre

DWS Aktien Strategie Deutschland

Vergleichsindex HDAX

Angaben auf Euro-Basis

Wertentwicklung nach BVI-Methode, d. h. ohne

Berücksichtigung des Ausgabeaufschlages.

Wertentwicklungen der Vergangenheit ermöglichen

keine Prognose für die Zukunft.

Stand: 30.9.2011

Der Grund für die relative Outperformance

lag neben den genannten Untergewichtungen

in der Fokussierung auf

mittlere und kleinere Titel mit defensivem

Profil, beispielsweise aus den Bereichen

Gesundheit und Konsum. Dazu

gehörten Engagements in Sartorius,

Eurofins Scientific und Hawesko. Insgesamt

betrug der Anteil der sog. „Nebenwerte“

über das Berichtsjahr hinweg

rd. 40% bis 50% am Fondsvermögen.


Selbst zuletzt in der Krisenphase gaben

diese Aktien nicht so stark nach wie die

Standardwerte. Das galt ebenso für den

gesamten Berichtszeitraum.

Die strategische Positionierung des

Portefeuilles in zyklische, konjunktursensible

und exportstarke Titel – auch

im Segment der substanzstarken Aktien

mit hoher Marktkapitalisierung – wurde

allerdings beibehalten; das Management

erwartete nämlich nur eine vorübergehende,

leichte Abkühlung der

globalen Wirtschaftsdynamik. So bildeten

die Branchen Chemie (BASF), Automobile

(BMW, VW), Maschinen- und

Anlagenbau (Siemens) weiterhin die

Schwergewichte im Portfolio. Diese

liefen in den ersten zehn Monaten des

Geschäftsjahres, also bis Juli 2011,

dank des weltweit freundlichen ökonomischen

Klimas und der ausgeprägten

Exportstärke deutscher Unternehmen

sehr gut. Erst gegen Ende der Berichtsperiode

waren hier hohe Kursrückgänge

hinzunehmen. Denn mit der Zuspitzung

der Verschuldungsproblematik im Euroraum

kamen international Befürchtungen

einer Verlangsamung des konjunkturellen

Wachstums auf. Während der

starken Abwärtsbewegung profitierte

der Fonds von Future-Verkäufen auf den

DAX.

Wesentliche Quellen des

Veräußerungsergebnisses

Die wesentlichen Quellen des Veräußerungsergebnisses

waren realisierte Gewinne

aus dem Verkauf von Aktien und

dem Engagement in Derivaten.

DWS AKTIEN STRATEGIE DEUTSCHLAND: Zusammengefasste Vermögensaufstellung

Anlageschwerpunkte nach Sektoren

Aktien 89,8% (30.9.2011) / Aktien 94,9% (30.9.2010)

Dauerhafte Konsumgüter

21,7

25,9

Grundstoffe

14,6

19,3

Industrien

16,7

17,6

Informationstechnologie

10,8

18,7

Gesundheitswesen

5,4

10,1

Finanzsektor

4,9

7,6

Hauptverbrauchsgüter

3,2

3,8

Telekommunikationsdienste

0,7

3,1

Versorger

0,4

0,0

Energie

0,1

0,1

Zertifikate

3,4

9,8

Bankguthaben u. Sonstiges

0,4

1,7

0 5 10 15

20 25 30

Jeweils Anteil in % des Fondsvermögens

zum 30.9.2011

Jeweils Anteil in % des Fondsvermögens

zum 30.9.2010

WKN: 976 986

ISIN: DE0009769869

Stand: 30.9.2011

41


42

Jahresbericht

DWS Aktien Strategie Deutschland

Vermögensaufstellung zum 30.09.2011

Stück Käufe/ Verkäufe/ Kurswert %-Anteil

Wertpapierbezeichnung bzw. Whg. Bestand Zugänge Abgänge Kurs in am Fondsin

1000 im Berichtszeitraum EUR vermögen

Börsengehandelte Wertpapiere 765 843 463,97 99,62

Aktien

Aareal Bank (DE0005408116) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 400 000 508 377 571 777 EUR 11,9000 4 760 000,00 0,62

Activa resources (DE0007471377) . . . . . . . . . . . . . . . . . .

adidas Reg. (DE000A1EWWW0)

Stück 358 028 EUR 2,2480 804 846,94 0,10

3) . . . . . . . . . . . . . . . . .

Adler Modemärkte (DE000A1H8MU2)

Stück 500 000 600 000 100 000 EUR 44,9500 22 475 000,00 2,92

3) . . . . . . . . . . . . .

ADVA Optical Networking (DE0005103006)

Stück 1 100 000 1 100 000 EUR 8,1430 8 957 300,00 1,17

3) . . . . . . . . .

Allianz SE (DE0008404005)

Stück 3 060 000 70 000 EUR 3,3590 10 278 540,00 1,34

3) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 50 000 350 000 EUR 69,7100 3 485 500,00 0,45

Aurubis AG (DE0006766504) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 200 000 70 000 70 000 EUR 38,6050 7 721 000,00 1,00

Axel Springer Vink. Reg. (DE0005501357) . . . . . . . . . . . .

BASF Reg. (DE000BASF111)

Stück 500 000 390 945 3 894 EUR 25,7850 12 892 500,00 1,68

3) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 1 650 000 660 000 10 000 EUR 45,9950 75 891 750,00 9,87

Bayer (DE000BAY0017) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 100 000 90 000 240 000 EUR 41,5050 4 150 500,00 0,54

Bechtle (DE0005158703) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 360 000 400 000 40 000 EUR 25,1800 9 064 800,00 1,18

Beiersdorf (DE0005200000) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 100 000 220 000 270 000 EUR 39,5600 3 956 000,00 0,51

Bilfinger Berger (DE0005909006) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 150 000 340 000 190 000 EUR 55,4900 8 323 500,00 1,08

BMW Ord. (DE0005190003) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 540 000 90 000 150 000 EUR 49,0000 26 460 000,00 3,44

CENTROTEC Sustainable (DE0005407506) . . . . . . . . . . . Stück 580 000 80 000 225 300 EUR 13,6250 7 902 500,00 1,03

Centrotherm Photovoltaics (DE000A0JMMN2) . . . . . . . . Stück 302 513 330 000 27 487 EUR 15,5000 4 688 951,50 0,61

Continental (DE0005439004) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 500 000 300 000 150 000 EUR 43,7800 21 890 000,00 2,85

CTS EVENTIM (DE0005470306) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 670 000 584 171 10 000 EUR 22,3000 14 941 000,00 1,94

Delticom Reg. (DE0005146807) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 10 000 10 000 EUR 64,7000 647 000,00 0,08

Deutsche EuroShop Reg. (DE0007480204) . . . . . . . . . . .

Deutsche Telekom Reg. (DE0005557508)

Stück 300 000 68 300 EUR 25,2000 7 560 000,00 0,98

3) . . . . . . . . . . Stück 2 750 000 6 740 700 4 000 000 EUR 8,7700 24 117 500,00 3,14

E.ON Reg. (DE000ENAG999) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 200 000 2 124 600 1 924 600 EUR 16,4250 3 285 000,00 0,43

ElringKlinger Reg. (DE0007856023) . . . . . . . . . . . . . . . . .

Eurofins Scientific (FR0000038259)

Stück 450 000 220 000 EUR 17,5600 7 902 000,00 1,03

3) . . . . . . . . . . . . . . . Stück 130 000 1 047 159 293 EUR 56,4000 7 332 000,00 0,95

Fielmann (DE0005772206) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Fraport AG Frankfurt Airport Services Worldwide

Stück 115 000 115 000 35 000 EUR 74,5600 8 574 400,00 1,12

(DE0005773303) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 120 000 120 000 EUR 44,3600 5 323 200,00 0,69

Fresenius SE (DE0005785604) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 220 000 220 000 EUR 66,2000 14 564 000,00 1,89

GEA Group (DE0006602006) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 400 000 EUR 17,3700 6 948 000,00 0,90

GfK (DE0005875306) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 300 000 300 000 EUR 28,3150 8 494 500,00 1,10

Hannover Rückversicherung Reg. (DE0008402215) . . . . . Stück 50 000 50 000 EUR 33,8850 1 694 250,00 0,22

HAWESKO Holding (DE0006042708) . . . . . . . . . . . . . . . .

Henkel Pref. (DE0006048432)

Stück 330 000 28 800 EUR 34,0000 11 220 000,00 1,46

3) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 250 000 170 000 123 900 EUR 39,2300 9 807 500,00 1,28

Highlight Communications (CH0006539198) . . . . . . . . . . Stück 2 240 000 500 000 19 799 EUR 3,3060 7 405 440,00 0,96

Hymer (DE0006096704) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Infineon Technologies Reg. (DE0006231004)

Stück 129 000 1 000 EUR 45,5000 5 869 500,00 0,76

3) . . . . . . . . Stück 1 700 000 100 000 EUR 5,5430 9 423 100,00 1,23

Jenoptik (DE0006229107) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 100 000 100 000 EUR 4,7700 477 000,00 0,06

K+S Reg. (DE000KSAG888) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Krones (DE0006335003)

Stück 250 000 431 085 181 085 EUR 40,1950 10 048 750,00 1,31

3) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 180 000 90 000 30 000 EUR 38,7600 6 976 800,00 0,91

KSB Pref. (DE0006292030) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 20 000 2 849 EUR 384,0500 7 681 000,00 1,00

Lanxess (DE0005470405) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 200 000 90 000 240 000 EUR 35,9450 7 189 000,00 0,94

Lenzing (AT0000644505) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Linde (DE0006483001)

Stück 50 000 50 000 EUR 72,6600 3 633 000,00 0,47

3) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 250 000 50 000 EUR 101,6000 25 400 000,00 3,30

M.A.X. Automation (DE0006580905) . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 1 845 828 75 000 EUR 3,9710 7 329 782,99 0,95

MAN Ord. (DE0005937007) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 500 000 440 000 EUR 59,2000 29 600 000,00 3,85

NORMA Group (DE000A1H8BV3) . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Phoenix Solar (DE000A0BVU93)

Stück 600 000 600 000 EUR 12,2000 7 320 000,00 0,95

3) . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 338 188 450 000 111 812 EUR 8,6800 2 935 471,84 0,38

Prime Office (DE000PRME012) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 1 587 700 1 587 700 EUR 4,4060 6 995 406,20 0,91

ProSiebenSat.1 Media Pref. (DE0007771172) . . . . . . . . .

PSI AG für Produkte und Systeme der Info. Tech.

Stück 700 000 250 000 110 000 EUR 13,2650 9 285 500,00 1,21

(DE000A0Z1JH9) 3) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 250 000 403 619 EUR 17,5000 4 375 000,00 0,57

PVA TePla (DE0007461006) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 1 858 983 331 083 EUR 3,5000 6 506 440,50 0,85

Rheinmetall Ord. (DE0007030009) . . . . . . . . . . . . . . . . . .

SAP (DE0007164600)

Stück 75 000 3 650 78 650 EUR 35,2700 2 645 250,00 0,34

3) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Sartorius Pref. (DE0007165631)

Stück 250 000 250 000 1 000 EUR 37,9650 9 491 250,00 1,23

3) . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 520 000 5 197 130 000 EUR 30,0000 15 600 000,00 2,03

SFC Smart Fuel Cell (DE0007568578) . . . . . . . . . . . . . . .

Siemens Reg. (DE0007236101)

Stück 544 900 EUR 3,9100 2 130 559,00 0,28

3) . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 300 000 200 000 EUR 67,4200 20 226 000,00 2,63

Sixt Pref. (DE0007231334) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 680 000 495 300 334 877 EUR 12,2500 8 330 000,00 1,08

Software (DE0003304002) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

TAG Tegernsee Immobilien- und Beteiligungs-AG

Stück 250 000 330 000 80 000 EUR 23,5850 5 896 250,00 0,77

(DE0008303504) 3) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 2 200 000 2 200 000 EUR 5,9500 13 090 000,00 1,70

ThyssenKrupp AG (DE0007500001) . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 1 000 000 1 600 000 600 000 EUR 18,5950 18 595 000,00 2,42

Tom Tailor Holding (DE000A0STST2) . . . . . . . . . . . . . . . .

Tomorrow Focus (DE0005495329)

Stück 1 000 000 18 007 EUR 11,6500 11 650 000,00 1,52

3) . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 3 620 000 EUR 3,4400 12 452 800,00 1,62

United Internet Reg. (DE0005089031) . . . . . . . . . . . . . . . Stück 600 000 697 300 EUR 12,6800 7 608 000,00 0,99

Volkswagen Pref. (DE0007664039) . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Vossloh (DE0007667107)

Stück 300 000 200 000 130 000 EUR 102,0000 30 600 000,00 3,98

3) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 100 000 136 000 36 000 EUR 73,1500 7 315 000,00 0,95


DWS Aktien Strategie Deutschland

Stück Käufe/ Verkäufe/ Kurswert %-Anteil

Wertpapierbezeichnung bzw. Whg. Bestand Zugänge Abgänge Kurs in am Fondsin

1000 im Berichtszeitraum EUR vermögen

Zertifikate

Credit Suisse/SAP 23.12.11 Tracker Cert.

(DE000CS0DWM8) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Credit Suisse/Siemens 23.12.11 Tracker Cert.

Stück 450 000 450 000 EUR 38,4400 17 298 000,00 2,25

(DE000CS0DWJ4) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Soc. Generale/Allianz 27.12.11 Tracker Cert.

Stück 200 000 200 000 EUR 69,1100 13 822 000,00 1,80

(DE000SG11LK7) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Soc. Generale/BASF 27.12.11 Tracker Cert.

Stück 130 000 150 000 20 000 EUR 72,3250 9 402 250,00 1,22

(DE000SG1K9P9) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Soc. Generale/Linde 27.12.11 Tracker Cert.

Stück 200 000 124 400 EUR 48,7700 9 754 000,00 1,27

(DE000SG1K9Q7) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

UBS London/Allianz 30.12.13 Perles Cert.

Stück 75 000 17 700 EUR 104,9700 7 872 750,00 1,02

(DE000UB44ZL3) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

UBS London/Bayer 20.12.13 Perles Cert.

Stück 125 000 125 000 EUR 72,2250 9 028 125,00 1,17

(DE000UB5UZC2) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 200 000 200 000 EUR 42,3600 8 472 000,00 1,10

Summe Wertpapiervermögen 765 843 463,97 99,62

Derivate

Bei den mit Minus gekennzeichneten Beständen handelt

es sich um verkaufte Positionen

Derivate auf einzelne Wertpapiere -10 240 190,20 -1,33

Wertpapier-Optionsrechte

(Forderungen / Verbindlichkeiten)

Optionsrechte auf Aktien

Call Bayer (FLEX STR) 12/2011 Strike 56,50 (EURX) . . . . Stück 200 000 EUR 0,1045 20 902,80 0,00

Call E.ON 12/2011 Strike 21 (EURX) . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 2 550 000 EUR 0,1300 331 500,00 0,04

Call SAP (FLEX) 12/2011 Strike 36,50 (EURX) . . . . . . . . . Stück 800 000 EUR 3,4368 2 749 441,60 0,36

Put Bayer (FLEX STR) 12/2011 Strike 55 (EURX) . . . . . . . Stück -200 000 EUR 12,9176 -2 583 516,20 -0,34

Put Continental 12/2011 Strike 56 (EURX) . . . . . . . . . . . . Stück -115 000 EUR 10,6500 -1 224 750,00 -0,16

Put Deutsche Telekom 12/2011 Strike 10 (EURX) . . . . . . Stück -1 950 000 EUR 1,3700 -2 671 500,00 -0,35

Put E.ON 12/2011 Strike 19 (EURX) . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück -747 300 EUR 2,9700 -2 219 481,00 -0,29

Put E.ON 12/2011 Strike 20 (EURX) . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück -1 578 100 EUR 3,7850 -5 973 108,50 -0,78

Put SAP Stammakt. (FLEX) 12/2011 Strike 29,75 (EURX) Stück -900 000 EUR 0,4314 -388 278,90 -0,05

Put Solarworld 12/2011 Strike 10 (EURX) . . . . . . . . . . . . . Stück -700 000 EUR 6,9150 -4 840 500,00 -0,63

Wertpapier-Terminkontrakte

Wertpapier-Terminkontrakte auf Aktien

Allianz Future 12/2011 (EURX) EUR . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 300 000 2 953 500,00 0,38

Bayer Future 12/2011 (EURX) EUR . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 1 000 000 3 110 000,00 0,40

Linde Future 12/2011 (EURX) EUR . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 150 000 495 600,00 0,06

Aktienindex-Derivate -2 959 900,40 -0,39

(Forderungen / Verbindlichkeiten)

Aktienindex-Terminkontrakte

DAX Index Future 12/2011 (EURX) EUR . . . . . . . . . . . . . . Stück -25 000 -2 959 900,40 -0,39

Bankguthaben und nicht verbriefte Geldmarktinstrumente 17 666 706,66 2,30

Bankguthaben 17 666 706,66 2,30

Depotbank (täglich fällig)

EUR - Guthaben . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 17 354 537,39 % 100 17 354 537,39 2,26

Guthaben in Nicht-EU/EWR-Währungen

Schweizer Franken . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . CHF 380 800,00 % 100 312 169,27 0,04

Sonstige Vermögensgegenstände 28 666,78 0,00

Zinsansprüche . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 6 677,74 % 100 6 677,74 0,00

Quellensteueransprüche . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 3 950,02 % 100 3 950,02 0,00

Sonstige Ansprüche . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 18 039,02 % 100 18 039,02 0,00

Forderungen aus Anteilscheingeschäften EUR 356 245,08 % 100 356 245,08 0,05

43


44

DWS Aktien Strategie Deutschland

Stück Käufe/ Verkäufe/ Kurswert %-Anteil

Wertpapierbezeichnung bzw. Whg. Bestand Zugänge Abgänge Kurs in am Fondsin

1000 im Berichtszeitraum EUR vermögen

Sonstige Verbindlichkeiten -942 638,19 -0,12

Verbindlichkeiten aus Kostenpositionen . . . . . . . . . . . . . . EUR -933 618,99 % 100 -933 618,99 -0,12

Andere sonstige Verbindlichkeiten . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR -9 019,20 % 100 -9 019,20 0,00

Verbindlichkeiten aus Anteilscheingeschäften EUR -968 471,45 % 100 -968 471,45 -0,13

Fondsvermögen 768 783 882,25 100,00

Anteilwert 133,03

Umlaufende Anteile 5 779 003,134

Durch Rundung der Prozentanteile bei der Berechnung können geringfügige Rundungsdifferenzen entstanden sein.

Zusammensetzung des Vergleichsvermögens (gem. § 28b Abs. 3 DerivateV)

HDAX Performance Index

Potenzieller Risikobetrag für das Marktrisiko (gem. § 28b Abs. 2 Satz 1 und 2 DerivateV)

kleinster potenzieller Risikobetrag . . . . . . . . . . . . . . % 7,197

größter potenzieller Risikobetrag . . . . . . . . . . . . . . . % 19,539

durchschnittlicher potenzieller Risikobetrag . . . . . . . % 12,260

Die Risikokennzahlen wurden für den Zeitraum vom 01.10.2010 bis 30.09.2011 auf Basis der Methode der historischen Simulation mit den Parametern 99% Konfidenzniveau, 10 Tage

Haltedauer unter Verwendung eines effektiven, historischen Beobachtungszeitraumes von einem Jahr berechnet. Als Bewertungsmaßstab wird das Risiko eines derivatefreien

Vergleichsvermögens herangezogen. Unter dem Marktrisiko versteht man das Risiko, das sich aus der ungünstigsten Entwicklung von Marktpreisen für das Sondervermögen ergibt.

Bei der Ermittlung des Marktrisikopotenzials wendet die Gesellschaft den qualifizierten Ansatz im Sinne der Derivate-Verordnung an.

Die durchschnittliche Hebelwirkung aus der Nutzung von Derivaten betrug im Berichtszeitraum 0,4, wobei zur Berechnung die Summe der Nominalbeträge der Derivate in Relation zum

Fondsvermögen gesetzt wurde (Nominalwertmethode).

Marktschlüssel

Terminbörsen

EURX = Eurex (Eurex Frankfurt/Eurex Zürich)

Devisenkurse (in Mengennotiz)

per 30.09.2011

Schweizer Franken . . . . . . . . . . . . . . . CHF 1,219851 = EUR 1

Erläuterungen zur Bewertung

Die Bewertung erfolgt durch die Depotbank unter Mitwirkung der Kapitalanlagegesellschaft. Die Depotbank stützt sich hierbei grundsätzlich auf externe Quellen.

Sofern keine handelbaren Kurse vorliegen, werden Bewertungsmodelle zur Preisermittlung (abgeleitete Verkehrswerte) genutzt, die zwischen Depotbank und Kapitalanlagegesellschaft

abgestimmt sind und sich so weit als möglich auf Marktparameter stützen. Diese Vorgehensweise unterliegt einem permanenten Kontrollprozess. Preisauskünfte Dritter werden durch

andere Preisquellen, modellhafte Rechnungen oder durch andere geeignete Verfahren auf Plausibilität geprüft.

Die in diesem Bericht ausgewiesenen Anlagen werden nicht zu abgeleiteten Verkehrswerten bewertet.

Fußnoten

3) Diese Wertpapiere sind ganz oder teilweise als Wertpapier-Darlehen übertragen. Der Gegenwert der verliehenen Wertpapiere beläuft sich auf EUR 96 395 182,77.


DWS Aktien Strategie Deutschland

Während des Berichtszeitraums abgeschlossene Geschäfte, soweit sie nicht mehr in der Vermögensaufstellung erscheinen

Käufe und Verkäufe in Wertpapieren, Investmentanteilen und

Schuldscheindarlehen (Marktzuordnung zum Berichtsstichtag)

Stück Käufe Verkäufe

Wertpapierbezeichnung bzw. Whg. bzw. bzw.

in 1000 Zugänge Abgänge

Börsengehandelte Wertpapiere

Aktien

adidas (DE0005003404) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 350 000

Aixtron Reg. (DE000A0WMPJ6) . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 170 000 530 000

Bauer (DE0005168108) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Bijou Brigitte modische Accessoires

Stück 12 200 230 000

(DE0005229504) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 55 000 100 000

Brenntag (DE000A1DAHH0) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 44 265 159 265

CeWe Color Holding (DE0005403901) . . . . . . . . . . . Stück 120 000 120 000

Commerzbank (DE0008032004) . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 400 000 400 000

Daimler Reg. (DE0007100000) . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 440 000 450 000

Demag Cranes (DE000DCAG010) . . . . . . . . . . . . . . Stück 370 000 370 000

Deutsche Bank Reg. (DE0005140008) . . . . . . . . . . . Stück 5 000 15 000

Deutsche Bank Right (DE000A1E8H87) . . . . . . . . . . Stück 10 000

Deutsche Lufthansa Vink. Reg. (DE0008232125) . . Stück 1 400 000 2 150 000

Deutsche Wohnen (DE000A0HN5C6) . . . . . . . . . . . Stück 900 000

DEUTZ (DE0006305006) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 1 610 735 1 610 735

euromicron (DE0005660005) . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 245 000

Evotec (DE0005664809) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 1 000 000 1 000 000

Freenet (DE000A0Z2ZZ5) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 600 000

Fresenius Medical Care (DE0005785802) . . . . . . . . Stück 324 400

Fresenius SE Pref. (DE0005785638) . . . . . . . . . . . . Stück 20 000 220 000

Fuchs Petrolub Pref. (DE0005790430) . . . . . . . . . . . Stück 15 000

HeidelbergCement (DE0006047004) . . . . . . . . . . . . Stück 40 000 240 000

Hochtief (DE0006070006) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 174 900 300 000

K+S (DE0007162000) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 431 085 431 085

KTG Agrar (DE000A0DN1J4) . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 45 900

KWS SAAT (DE0007074007) . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 30 000

Leoni Reg. (DE0005408884) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 340 000

Merck (DE0006599905) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 150 000 250 000

Metro Ord. (DE0007257503) . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 250 000 250 000

MTU Aero Engines Holding Reg. (DE000A0D9PT0) Stück 150 000

Pfeiffer Vacuum Technology (DE0006916604) . . . . . Stück 120 000

Porsche Automobil Holding Pref. (DE000PAH0038)

Porsche Automobil Holding Right on Pref.

Stück 300 000 300 000

(DE000A1KRRB1) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 155 000 155 000

Q-Cells (DE0005558662) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 2 000 000

Qiagen (NL0000240000) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 260 800 650 000

Rational Ord. (DE0007010803) . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 10 000 50 000

SMA Solar Technology (DE000A0DJ6J9) . . . . . . . . . Stück 100 000

SolarWorld (DE0005108401) . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 450 000 1 950 000

Südzucker Ord. (DE0007297004) . . . . . . . . . . . . . . . Stück 50 000 50 000

Symrise (DE000SYM9999) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 140 000 510 700

Tognum (DE000A0N4P43) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 350 000 500 000

TUI Reg. (DE000TUAG000) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 1 000 000 1 000 000

VERBIO Vereinigte BioEnergie (DE000A0JL9W6) . . Stück 158 756 158 756

Wacker Chemie (DE000WCH8881) . . . . . . . . . . . . . Stück 120 000 140 000

Wincor Nixdorf (DE000A0CAYB2) . . . . . . . . . . . . . . Stück 26 000 165 000

XING (DE000XNG8888) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 270 000

An organisierten Märkten zugelassene oder in diese einbezogene Wertpapiere

Aktien

Dialog Semiconductor (GB0059822006) . . . . . . . . . Stück 700 000

Nicht notierte Wertpapiere

Aktien

Aareal Bank (new) (DE000A1KRLA6) . . . . . . . . . . . . Stück 108 377 108 377

Derivate (in Opening-Transaktionen umgesetzte Optionsprämien bzw. Volumina

der Optionsgeschäfte, bei Optionsscheinen Angabe der Käufe und Verkäufe)

Terminkontrakte

Wertpapier-Terminkontrakte

Volumen in 1000

Wertpapier-Terminkontrakte auf Aktien

Gekaufte Kontrakte:

(Basiswerte: Allianz SE, Bayer, Commerzbank, Daimler Reg.,

Deutsche Bank Reg., Deutsche Lufthansa Vink. Reg., E.ON Reg.,

Infineon Technologies Reg., Linde, MAN Ord., SAP, Siemens Reg.,

ThyssenKrupp AG)

EUR 1 282 240

Aktienindex-Terminkontrakte

Gekaufte Kontrakte:

(Basiswerte: DAX (Performanceindex))

EUR 738 188

Verkaufte Kontrakte:

(Basiswerte: DAX (Performanceindex), MDAX Performance Index)

EUR 3 203 734

Optionsrechte

Optionsrechte auf Aktienindex-Derivate

Optionsrechte auf Aktienindices

Gekaufte Verkaufsoptionen (Put):

(Basiswerte: DAX (Performanceindex))

EUR 170 000

Wertpapier-Darlehen (Geschäftsvolumen, bewertet auf Basis des bei Abschluss

des Darlehensgeschäftes vereinbarten Wertes)

Volumen in 1000

unbefristet EUR 915 713

(Gattung: Activa resources, adidas Reg., Adler Modemärkte, ADVA

Optical Networking, Aixtron Reg., Allianz SE, Aurubis AG, Axel

Springer Vink. Reg., BASF Reg., Bauer, Bayer, Bijou Brigitte

modische Accessoires, BMW Ord., Centrotherm Photovoltaics,

CeWe Color Holding, Commerzbank, CTS EVENTIM, Daimler Reg.,

Demag Cranes, Deutsche EuroShop Reg., Deutsche Lufthansa Vink.

Reg., Deutsche Telekom Reg., Deutsche Wohnen, E.ON Reg.,

ElringKlinger Reg., Eurofins Scientific, euromicron, Fielmann,

Fraport AG Frankfurt Airport Services Worldwide, Fresenius Medical

Care, GEA Group, HAWESKO Holding, Henkel Pref., Highlight

Communications, Hochtief, Infineon Technologies Reg., K+S,

Krones, KWS SAAT, Lanxess, Leoni Reg., Linde, M.A.X.

Automation, MAN Ord., Merck, NORMA Group, Pfeiffer Vacuum

Technology, Phoenix Solar, Porsche Automobil Holding Pref.,

Porsche Automobil Holding Right on Pref., ProSiebenSat.1 Media

Pref., PSI AG für Produkte und Systeme der Info. Tech., Q-Cells,

Rational Ord., Rheinmetall Ord., Sartorius Pref., SFC Smart Fuel

Cell, Siemens Reg., SMA Solar Technology, SolarWorld, Südzucker

Ord., ThyssenKrupp AG, Tom Tailor Holding, TUI Reg., United

Internet Reg., VERBIO Vereinigte BioEnergie, Volkswagen Pref.,

Vossloh, Wacker Chemie, Wincor Nixdorf)

45


46

DWS Aktien Strategie Deutschland

Ertrags- und Aufwandsrechnung (inkl. Ertragsausgleich)

für den Zeitraum vom 01.10.2010 bis 30.09.2011

I. Erträge

1. Dividenden inländischer Aussteller . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 19 555 388,61

2. Dividenden ausländischer Aussteller

(vor Quellensteuer) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 18 425,56

3. Zinsen aus Liquiditätsanlagen im Inland . . . . . . . . . . . . . EUR 105 136,57

4. Erträge aus Wertpapier-Darlehen

und Pensionsgeschäften . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

davon:

EUR 1 107 512,52

aus Wertpapier-Darlehen . . . . . . . .EUR 1 107 512,52

5. Abzug ausländischer Quellensteuer . . . . . . . . . . . . . . . . EUR -2 917,64

6. Sonstige Erträge . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 16 472,69

Summe der Erträge . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 20 800 018,31

II. Aufwendungen

1. Zinsen aus Kreditaufnahmen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR -4 222,49

2. Verwaltungsvergütung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

davon:

Kostenpauschale . . . . . . . . . . . . . .EUR -14 194 561,68

EUR -14 194 561,68

3. Sonstige Aufwendungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

davon:

erfolgsabhängige Vergütung

EUR -553 756,24

aus Leihe-Erträgen . . . . . . . . . . . .EUR -553 756,24

Summe der Aufwendungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR -14 752 540,41

III. Ordentlicher Nettoertrag . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 6 047 477,90

IV. Veräußerungsgeschäfte

Realisierte Gewinne . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 208 577 858,93

Realisierte Verluste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR -179 561 110,30

Ergebnis aus Veräußerungsgeschäften . . . . . . . . . . . . . . EUR 29 016 748,63

V. Ergebnis des Geschäftsjahres . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 35 064 226,53

Gesamtkostenquote (gemäß § 41 Absatz 2 Investmentgesetz)

Die Gesamtkostenquote belief sich auf 1,45% p.a. Die Gesamtkostenquote drückt die

Summe der Kosten und Gebühren (ohne Transaktionskosten) als Prozentsatz des durchschnittlichen

Fondsvolumens innerhalb eines Geschäftsjahres aus.

Zudem fiel aufgrund der Zusatzerträge aus Wertpapierleihegeschäften eine erfolgsabhängige

Vergütung in Höhe von 0,055% des durchschnittlichen Fondsvermögens an.

Angaben gem. § 41 Abs. 4 und 5 InvG (Kosten und Kostentransparenz)

Im Geschäftsjahr vom 1. Oktober 2010 bis 30. September 2011 erhielt die Kapitalanlagegesellschaft

DWS Investment GmbH für das Sondervermögen DWS Aktien Strategie

Deutschland keine Rückvergütung der aus dem Sondervermögen an die Depotbank oder

an Dritte geleisteten Vergütungen und Aufwendungserstattungen, bis auf von Brokern zur

Verfügung gestellte Finanzinformationen für Research-Zwecke.

Für das Sondervermögen ist gemäß den Vertragsbedingungen eine an die Kapitalanlagegesellschaft

abzuführende Pauschalgebühr von 1,45% p.a. vereinbart. Davon entfallen bis

zu 0,15% p.a. auf die Depotbank und bis zu 0,05% p.a. auf Dritte (Druck- und Veröffentlichungskosten,

Abschlussprüfung sowie Sonstige). Die Gesellschaft zahlt von dem auf

sie entfallenden Teil mehr als 10% an Vermittler von Anteilen des Sondervermögens auf

den Bestand von vermittelten Anteilen.

Transaktionskosten

Die im Berichtszeitraum gezahlten Transaktionskosten beliefen sich auf

EUR 4 845 606,40.

Die Transaktionskosten berücksichtigen sämtliche Kosten, die im Berichtszeitraum für

Rechnung des Fonds separat ausgewiesen bzw. abgerechnet wurden und in direktem

Zusammenhang mit einem Kauf oder Verkauf von Vermögensgegenständen stehen.

Entwicklung des Sondervermögens 2010/2011

I. Wert des Sondervermögens am Beginn des

Geschäftsjahres . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 719 710 125,60

1. Ausschüttung/Steuerabschlag für das Vorjahr . . . . . . . . EUR -837 930,93

2. Mittelzufluss (netto) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 166 428 758,36

a) Mittelzuflüsse aus Anteilscheinverkäufen . . . . . . . . EUR 666 659 970,79

b) Mittelabflüsse aus Anteilscheinrücknahmen . . . . . . EUR -500 231 212,43

3. Ertrags- und Aufwandsausgleich . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR -1 726 826,75

4. Ordentlicher Nettoertrag . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 6 047 477,90

5. Realisierte Gewinne . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 208 577 858,93

6. Realisierte Verluste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR -179 561 110,30

7. Nettoveränderung der nicht realisierten

Gewinne/Verluste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR -149 854 470,56

II. Wert des Sondervermögens am Ende

des Geschäftsjahres . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 768 783 882,25

Verwendung der Erträge des Sondervermögens

Insgesamt Je Anteil

I. Berechnung der Ausschüttung

1. Ergebnis des Geschäftsjahres . . . . . . . . . EUR 35 064 226,53 6,07

II. Zur Ausschüttung verfügbar . . . . . . . . . EUR 35 064 226,53 6,07

1. Der Wiederanlage zugeführt . . . . . . . . . . EUR -32 889 888,40 -5,69

III. Gesamtausschüttung . . . . . . . . . . . . . . EUR 2 174 338,13 0,38

1. Endausschüttung

a) Einbehaltene Kapitalertragsteuer . . . . . EUR 2 060 984,01 0,36

b) Einbehaltener Solidaritätszuschlag . . . EUR 113 354,12 0,02

Entwicklung von Fondsvermögen und Anteilwert

im 3-Jahres-Vergleich

Fondsvermögen

am Ende des Anteilwert

Geschäftsjahres EUR EUR

2011 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 768 783 882,25 133,03

2010 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 719 710 125,60 146,83

2009 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 663 888 286,76 126,69

2008 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 743 998 820,45 125,75

Abwicklung von Transaktionen für Rechnung des Fondsvermögens über eng verbundene Unternehmen (auf Basis wesentlicher Beteiligungen des Deutsche Bank-Konzerns)

Der Anteil der Transaktionen, die im Berichtszeitraum für Rechnung des Fondsvermögens über Broker ausgeführt wurden, die eng verbundene Unternehmen und Personen (Anteil von

fünf Prozent und mehr) sind, betrug 41,60 Prozent der Gesamttransaktionen. Ihr Umfang belief sich hierbei auf insgesamt 657 271 627,37 EUR.


Besonderer Vermerk des Abschlussprüfers

An die DWS Investment GmbH, Frankfurt am Main

Die DWS Investment GmbH hat uns beauftragt, gemäß § 44 Abs. 5 des Investmentgesetzes

(InvG) den Jahresbericht des Sondervermögens DWS Aktien Strategie

Deutschland für das Geschäftsjahr vom 1. Oktober 2010 bis 30. September 2011 zu

prüfen.

Verantwortung der gesetzlichen Vertreter

Die Aufstellung des Jahresberichts nach den Vorschriften des InvG liegt in der

Verantwortung der gesetzlichen Vertreter der Kapitalanlagegesellschaft.

Verantwortung des Abschlussprüfers

Unsere Aufgabe ist es, auf der Grundlage der von uns durchgeführten Prüfung eine

Beurteilung über den Jahresbericht abzugeben.

Wir haben unsere Prüfung nach § 44 Abs. 5 InvG unter Beachtung der vom Institut der

Wirtschaftsprüfer (IDW) festgestellten deutschen Grundsätze ordnungsmäßiger

Abschlussprüfung vorgenommen. Danach ist die Prüfung so zu planen und durchzuführen,

dass Unrichtigkeiten und Verstöße, die sich auf den Jahresbericht wesentlich

auswirken, mit hinreichender Sicherheit erkannt werden. Bei der Festlegung der Prüfungshandlungen

werden die Kenntnisse über die Verwaltung des Sondervermögens

sowie die Erwartungen über mögliche Fehler berücksichtigt. Im Rahmen der Prüfung

werden die Wirksamkeit des rechnungslegungsbezogenen internen Kontrollsystems

und die Nachweise für die Angaben im Jahresbericht überwiegend auf der Basis von

Stichproben beurteilt. Die Prüfung umfasst die Beurteilung der angewandten Rechnungslegungsgrundsätze

für den Jahresbericht und der wesentlichen Einschätzungen

der gesetzlichen Vertreter der Kapitalanlagegesellschaft. Wir sind der Auffassung, dass

unsere Prüfung eine hinreichend sichere Grundlage für unsere Beurteilung bildet.

Prüfungsurteil

Unsere Prüfung hat zu keinen Einwendungen geführt.

Nach unserer Beurteilung aufgrund der bei der Prüfung gewonnenen Erkenntnisse entspricht

der Jahresbericht den gesetzlichen Vorschriften.

Frankfurt am Main, 20. Dezember 2011

KPMG AG

Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

Hornschu Neuf

Wirtschaftsprüfer Wirtschaftsprüfer

47


2010

Jahresbericht

DWS European Opportunities

2011

49


50

DWS European Opportunities

Anlageziel und Anlageergebnis

im Berichtszeitraum

DWS European Opportunities investiert

in europäische mittlere und kleinere

Aktien. Im Fokus stehen Titel von Unternehmen

mit überdurchschnittlich guten

Wachstumsperspektiven, einem nachhaltigen

Geschäftsmodell und solider

Bilanz. Das Börsenumfeld gestaltete

sich im Verlauf des Geschäftsjahres

angesichts der Verschuldungssituation

in den südeuropäischen Staaten zunehmend

schwieriger. Von Anfang Oktober

2010 bis Ende September 2011 wies

der Fonds daher einen Wertrückgang

von 14,6% je Anteil (nach BVI-Methode)

auf. Damit lag das nach dem Stock-

Picking-Ansatz anlegende Portefeuille

hinter seiner Benchmark (-11,6%), die

sich zu 70% aus dem STOXX Europe

Mid 200-Index und zu 30% aus dem

STOXX Europe Small 200 zusammensetzte.

Anlagepolitik im Berichtszeitraum

Nach Ansicht des Fondsmanagements

bestand ein wesentliches Risiko durch

das Engagement in der britischen

AZ Electronic Materials. Dem Spezialchemiehersteller

und Weltmarktführer

von hochwertigen Chemikalien für die

Halbleiterproduktion bereitete vorübergehend

Sorgen, dass seine wichtigen

japanischen Kunden infolge des Erdbebens

die Fertigung einstellen mussten.

Ein wesentliches Risiko stellte

zeitweise auch das Investment in der

Aareal Bank dar, die südeuropäische

Anleihen in ihren Beständen hielt. Der

Grund für die Underperformance des

Portefeuilles lag in der Auswahl von

Titeln mit eher zyklischem, konjunktur-

DWS EUROPEAN OPPORTUNITIES

Wertentwicklung auf 5-Jahres-Sicht

145

130

115

100

85

70

55

40

9/06* 9/07 9/08 9/09 9/10

9/11

DWS European Opportunities

* 9/2006 = 100

Angaben auf Euro-Basis

Wertentwicklung nach BVI-Methode, d. h. ohne Berücksichtigung des Ausgabeaufschlages. Wertentwicklungen der

Vergangenheit ermöglichen keine Prognose für die Zukunft. Stand: 30.9.2011

DWS EUROPEAN OPPORTUNITIES

vs. Vergleichsindex

Wertentwicklung im Überblick

in %

24

12

0

-12

-24

-36

-48

-11,6

-14,6

1 Jahr

-3,0

+8,2

3 Jahre

-37,6

-18,1

5 Jahre

DWS European Opportunities

Vergleichsindex 70% STOXX Europe

Mid 200, 30% STOXX Europe Small 200

Angaben auf Euro-Basis

Wertentwicklung nach BVI-Methode, d. h. ohne

Berücksichtigung des Ausgabeaufschlages.

Wertentwicklungen der Vergangenheit ermöglichen

keine Prognose für die Zukunft.

Stand: 30.9.2011

abhängigen Charakter. Dazu gehörte die

Aktie des Schmuckanbieters Pandora.

Die Handelspartner des Unternehmens

gaben wegen eines kräftigen Absatzeinbruchs

ihren Schmuck zurück. Dies

führte zu erheblichen finanziellen

Belastungen der Gesellschaft. Deshalb

wurde die Aktie mit Verlust komplett

aus dem Portfolio genommen. Auch

das Übergewicht im Industriesektor

wirkte performancedämpfend. Hier gab

besonders der Wert von FLSmidth & Co.

nach. Der weltgrößte Zementwerkehersteller

mit hoher Präsenz in Nordafrika

musste seine Aktivitäten aufgrund

der politischen Veränderungen in der

Region deutlich zurücknehmen. Die

Position wurde ebenfalls vollständig

veräußert. Auch der Kursverlauf von

Aixtron dämpfte die Wertentwicklung

des DWS European Opportunities. Der

Hersteller von Anlagen zur Fertigung

von LED`s spürte einen intensiveren

Wettbewerb durch die neue Maschi-


nengeneration des amerikanischen

Konkurrenten Veco. Außerdem ging

die Nachfrage aus China zurück, weil

Fördergelder für die LED-Produzenten

gekürzt wurden.

Von Vorteil war die Untergewichtung

des Bankensektors. Hier konzentrierte

sich das Management auf ausgewählte

nordeuropäische Institute (Jyske Bank,

Swedbank) ohne Südeuropa-Investments.

Der Technologiebereich wurde

ausgebaut, weil hier einzelne Titel

vielversprechende Anlagechancen

eröffneten. Ein vergleichsweise guter

Wertbeitrag kam von Telecity. Der

britische Betreiber von Rechenzentren

für einen schnellen Internetzugang

profitierte von der dynamischen Entwicklung

des Datenverkehrs und wies

ein starkes Wachstum auf. In Bezug

auf das Outsourcing unternehmenskritischer

IT-Systeme hatte er sich einen

Namen gemacht. Die Firma verstand

es, die Kommunen dahingehend zu

bewegen, die erforderliche Infrastruktur

bereitzustellen, damit beispielsweise

die hohen Anforderungen an die Stromversorgung

der Rechenzentren erfüllt

werden. Gegen Ende der Berichtsperiode

ist die Liquidität des Portfolios

wegen der stärker gestiegenen Marktturbulenzen

zeitweise erhöht worden.

Wesentliche Quellen des

Veräußerungsergebnisses

Die wesentlichen Quellen des Veräußerungsergebnisses

waren realisierte

Gewinne aus dem Verkauf von Aktien.

Durch die Geschäfte mit Derivaten entstanden

realisierte Verluste.

DWS EUROPEAN OPPORTUNITIES: Zusammengefasste Vermögensaufstellung

Anlageschwerpunkte nach Sektoren

Aktien 93,0% (30.9.2011) / Aktien 93,1% (30.9.2010)

Finanzsektor

16,9

17,5

Industrien

16,4

25,6

Grundstoffe

16,3

14,2

Informationstechnologie

13,8

11,1

Dauerhafte Konsumgüter

10,8

10,7

Hauptverbrauchsgüter

6,5

4,9

Energie

6,2

4,5

Gesundheitswesen

6,1

4,6

Bankguthaben u. Sonstiges

7,0

6,9

0 5 10 15 20 25 30

Jeweils Anteil in % des Fondsvermögens

zum 30.9.2011

Jeweils Anteil in % des Fondsvermögens

zum 30.9.2010

WKN: 847 415

ISIN: DE0008474156

Stand: 30.9.2011

51


52

Jahresbericht

DWS European Opportunities

Vermögensaufstellung zum 30.09.2011

Stück Käufe/ Verkäufe/ Kurswert %-Anteil

Wertpapierbezeichnung bzw. Whg. Bestand Zugänge Abgänge Kurs in am Fondsin

1000 im Berichtszeitraum EUR vermögen

Börsengehandelte Wertpapiere 405 569 334,65 91,61

Aktien

Helvetia Holding Reg. (CH0012271687) . . . . . . . . . . . . . . Stück 33 800 33 800 46 800 CHF 277,7500 7 695 980,90 1,74

Sika (CH0000587979) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 5 300 980 CHF 1 613,0000 7 008 151,00 1,58

Sulzer Reg. (new) (CH0038388911) . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 25 000 25 000 CHF 95,9000 1 965 403,97 0,44

Christian Hansen Holding (DK0060227585) . . . . . . . . . . . Stück 358 000 358 000 DKK 113,1000 5 440 997,81 1,23

GN Store Nord (DK0010272632) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 540 400 19 600 DKK 34,4800 2 503 891,56 0,57

Jyske Bank (DK0010307958) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 96 500 100 000 3 500 DKK 161,8000 2 098 160,71 0,47

Aareal Bank (DE0005408116) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 131 263 131 263 EUR 11,9000 1 562 029,70 0,35

Aixtron Reg. (DE000A0WMPJ6) 3) . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 200 550 320 000 119 450 EUR 11,0950 2 225 102,25 0,50

Andritz (AT0000730007) 3) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 135 100 80 000 4 900 EUR 62,7200 8 473 472,00 1,91

Brenntag (DE000A1DAHH0) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 81 890 84 840 2 950 EUR 65,0000 5 322 850,00 1,20

Bull (FR0010266601) 3) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 700 000 700 000 EUR 3,2200 2 254 000,00 0,51

Commerzbank (DE0008032004) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 2 500 000 3 500 000 1 000 000 EUR 1,9420 4 855 000,00 1,10

CompuGROUP Holding Ord. (DE0005437305) . . . . . . . . . Stück 723 162 26 250 EUR 8,3250 6 020 323,65 1,36

Deutsche EuroShop Reg. (DE0007480204) . . . . . . . . . . . Stück 162 225 38 675 5 850 EUR 25,2000 4 088 070,00 0,92

Diasorin (IT0003492391) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 173 700 30 000 6 300 EUR 27,0500 4 698 585,00 1,06

ElringKlinger Reg. (DE0007856023) . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 163 180 169 080 5 900 EUR 17,5600 2 865 440,80 0,65

Fielmann (DE0005772206) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 87 850 3 150 EUR 74,5600 6 550 096,00 1,48

Fresenius SE (DE0005785604) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 144 750 150 000 5 250 EUR 66,2000 9 582 450,00 2,16

Hugo Boss Pref. (DE0005245534) . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 65 000 65 000 EUR 62,3600 4 053 400,00 0,92

IMTECH (new) (NL0006055329) 3) . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 146 420 5 300 EUR 21,1650 3 098 979,30 0,70

Ingenico (FR0000125346) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 214 798 7 800 EUR 28,0300 6 020 787,94 1,36

KONE Cl.B (new) (FI0009013403) 3) . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 216 800 153 200 EUR 35,8200 7 765 776,00 1,75

Koninklijke DSM (NL0000009827) 3) . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 193 000 200 000 7 000 EUR 32,6250 6 296 625,00 1,42

KWS SAAT (DE0007074007) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 45 000 13 700 6 100 EUR 141,4000 6 363 000,00 1,44

Lanxess (DE0005470405) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 161 150 5 850 EUR 35,9450 5 792 536,75 1,31

Lenzing (AT0000644505) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 58 204 58 204 EUR 72,6600 4 229 102,64 0,96

Mediobanca (IT0000062957) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 655 500 1 180 000 524 500 EUR 5,9250 3 883 837,50 0,88

MTU Aero Engines Holding Reg. (DE000A0D9PT0) . . . . . Stück 60 000 60 000 EUR 47,0000 2 820 000,00 0,64

Nokian Renkaat (FI0009005318) 3) . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 200 000 103 000 EUR 22,5700 4 514 000,00 1,02

NORMA Group (DE000A1H8BV3) . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 300 000 300 000 EUR 12,2000 3 660 000,00 0,83

Nutreco Holding (NL0000375400) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 120 000 120 000 EUR 47,2450 5 669 400,00 1,28

Obrascón Huarte Lain (ES0142090317) . . . . . . . . . . . . . . Stück 140 000 280 000 140 000 EUR 18,4200 2 578 800,00 0,58

ProSiebenSat.1 Media Pref. (DE0007771172) . . . . . . . . . Stück 157 925 163 625 5 700 EUR 13,2650 2 094 875,13 0,47

Recordati - Industria Chimica e Farmaceutica

(IT0003828271) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 810 600 29 400 EUR 6,4550 5 232 423,00 1,18

Rheinmetall Ord. (DE0007030009) . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 31 976 228 024 EUR 35,2700 1 127 793,52 0,25

SCOR (FR0010411983) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 434 250 355 000 265 750 EUR 16,4550 7 145 583,75 1,61

SEB (FR0000121709) 3) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 101 350 105 000 3 650 EUR 60,2700 6 108 364,50 1,38

Software (DE0003304002) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 382 617 255 078 44 600 EUR 23,5850 9 024 021,95 2,04

Technicolor (FR0010918292) 3) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 1 200 900 1 235 950 35 050 EUR 2,2310 2 679 207,90 0,61

Technip (FR0000131708) 3) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 100 000 86 500 36 500 EUR 60,3500 6 035 000,00 1,36

United Internet Reg. (DE0005089031) . . . . . . . . . . . . . . . Stück 675 500 200 000 24 500 EUR 12,6800 8 565 340,00 1,93

Valeo (FR0000130338) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 221 950 8 050 EUR 31,7700 7 051 351,50 1,59

voestalpine (AT0000937503) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 80 000 80 000 EUR 21,7800 1 742 400,00 0,39

African Barrick Gold (GB00B61D2N63) . . . . . . . . . . . . . . . Stück 367 500 367 500 GBP 5,0273 2 127 020,77 0,48

Aggreko (GB00B4WQ2Z29) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 256 968 256 968 GBP 16,3500 4 837 032,18 1,09

ARM Holdings (GB0000595859) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 549 200 1 080 000 530 800 GBP 5,5500 3 509 180,33 0,79

Ashmore (GB00B132NW22) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 850 000 850 000 GBP 3,2790 3 208 799,03 0,72

Associated British Foods (GB0006731235) . . . . . . . . . . . Stück 190 000 190 000 GBP 11,0900 2 425 868,87 0,55

AZ Electronic Materials (LU0552383324) . . . . . . . . . . . . . Stück 3 000 000 3 053 000 53 000 GBP 2,1750 7 512 123,01 1,70

Berkeley Group Holdings Units (GB00B02L3W35) . . . . . . Stück 371 250 380 000 8 750 GBP 11,7000 5 000 742,58 1,13

Burberry Group (GB0031743007) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 250 000 250 000 GBP 11,3200 3 258 131,51 0,74

Centamin Egypt (AU000000CNT2) . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 1 843 400 1 843 400 GBP 0,9420 1 999 183,51 0,45

Croda International (GB0002335270) . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 600 000 60 000 60 000 GBP 16,1900 11 183 565,20 2,53

Icap (GB0033872168) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 1 061 450 38 550 GBP 4,1320 5 049 426,20 1,14

IG Group Holdings (GB00B06QFB75) . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 1 147 450 352 550 GBP 4,4320 5 854 848,97 1,32

IMI (GB0004579636) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 500 000 500 000 GBP 7,0550 4 061 151,56 0,92

Intertek Group (GB0031638363) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 419 673 15 200 GBP 18,7000 9 035 138,43 2,04

John Wood Group (GB00B5N0P849) . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 779 166 779 166 GBP 5,3450 4 794 682,76 1,08

Kazakhmys (GB00B0HZPV38) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 337 750 12 250 GBP 8,0000 3 110 767,26 0,70

Lancashire Holdings (BMG5361W1047) . . . . . . . . . . . . . . Stück 868 500 31 500 GBP 7,0750 7 074 218,05 1,60

Old Mutual (GB0007389926) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 1 929 900 2 000 000 70 100 GBP 1,0360 2 301 848,50 0,52

Premier Oil (GB00B43G0577) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 540 400 540 400 GBP 3,4950 2 174 426,32 0,49

Randgold Resources (GB00B01C3S32) . . . . . . . . . . . . . . Stück 126 000 126 000 169 299 GBP 61,2500 8 885 028,25 2,01

Smiths Group (GB00B1WY2338) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 240 000 260 000 GBP 9,8450 2 720 251,99 0,61

Spectris (GB0003308607) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 700 000 302 640 GBP 11,8000 9 509 599,40 2,15

TeleCity Group (GB00B282YM11) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 2 181 700 650 000 68 300 GBP 5,5200 13 864 885,40 3,13

Tullett Prebon (GB00B1H0DZ51) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 1 244 826 45 200 GBP 3,3810 4 845 470,98 1,09

Wolseley (JE00B3YWCQ29) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 289 500 300 000 10 500 GBP 15,8600 5 286 082,37 1,19

Algeta (NO0010239437) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 230 000 230 000 NOK 174,5000 5 084 726,87 1,15

Gjensidige Forsikring (NO0010582521) 3) . . . . . . . . . . . . Stück 510 950 529 500 18 550 NOK 60,3000 3 903 373,21 0,88


DWS European Opportunities

Stück Käufe/ Verkäufe/ Kurswert %-Anteil

Wertpapierbezeichnung bzw. Whg. Bestand Zugänge Abgänge Kurs in am Fondsin

1000 im Berichtszeitraum EUR vermögen

SeaDrill (BMG7945E1057) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 289 500 10 500 NOK 163,7000 6 004 012,80 1,36

Subsea 7 (LU0075646355) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 356 500 356 500 NOK 112,6000 5 085 601,03 1,15

TGS Nopec Geophysical Co. (NO0003078800) 3) . . . . . . Stück 230 000 230 000 NOK 110,2000 3 211 099,72 0,73

Yara International (NO0010208051) . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 221 950 230 000 328 050 NOK 240,4000 6 759 801,99 1,53

Powszechny Zaklad Ubezpieczen

(PLPZU0000011) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 55 566 16 966 26 400 PLN 311,7000 3 900 582,93 0,88

Autoliv SDR (SE0000382335) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 103 800 159 200 SEK 336,2000 3 766 070,32 0,85

Swedbank (SE0000242455) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 508 850 381 150 SEK 77,3000 4 244 852,80 0,96

Swedish Match (SE0000310336) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 337 750 12 250 SEK 226,1000 8 241 177,77 1,86

TAV Havalimanlari Holding (TRETAVH00018) . . . . . . . . . . Stück 1 543 950 200 000 56 050 TRY 7,2600 4 455 603,27 1,01

Tekfen Holding (TRETKHO00012) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 2 508 900 900 000 91 100 TRY 5,6000 5 584 805,34 1,26

Etalon Group GDR Reg S (US29760G1031) . . . . . . . . . . . Stück 1 102 940 1 102 940 USD 3,6000 2 935 541,44 0,66

An organisierten Märkten zugelassene oder in diese einbezogene Wertpapiere 6 259 200,00 1,41

Aktien

Kerry Group (IE0004906560) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 240 000 240 000 EUR 26,0800 6 259 200,00 1,41

Summe Wertpapiervermögen 411 828 534,65 93,02

Derivate

Bei den mit Minus gekennzeichneten Beständen handelt

es sich um verkaufte Positionen

Aktienindex-Derivate 733 850,62 0,16

(Forderungen / Verbindlichkeiten)

Aktienindex-Terminkontrakte

DAX Index Future 12/2011 (EURX) EUR . . . . . . . . . . . . . . Stück 3 750 733 850,62 0,17

Bankguthaben und nicht verbriefte Geldmarktinstrumente 28 506 651,17 6,44

Bankguthaben 28 506 651,17 6,44

Depotbank (täglich fällig)

EUR - Guthaben . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 14 243 773,05 % 100 14 243 773,05 3,22

Guthaben in sonstigen EU/EWR-Währungen . . . . . . . . . . EUR 10 466 956,29 % 100 10 466 956,29 2,36

Guthaben in Nicht-EU/EWR-Währungen

Schweizer Franken . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . CHF 4 130 016,01 % 100 3 385 672,52 0,76

Türkische Lira . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . TRY 728 174,10 % 100 289 448,89 0,07

US Dollar . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . USD 163 268,62 % 100 120 708,14 0,03

Südafrikanische Rand . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ZAR 998,15 % 100 92,28 0,00

Sonstige Vermögensgegenstände 2 154 865,13 0,49

Zinsansprüche . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 13 179,70 % 100 13 179,70 0,00

Dividendenansprüche . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 993 739,63 % 100 993 739,63 0,22

Quellensteueransprüche . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 1 121 336,08 % 100 1 121 336,08 0,25

Sonstige Ansprüche . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 26 609,72 % 100 26 609,72 0,01

Forderungen aus Anteilscheingeschäften EUR 91 143,91 % 100 91 143,91 0,02

Sonstige Verbindlichkeiten -552 631,32 -0,12

Verbindlichkeiten aus Kostenpositionen . . . . . . . . . . . . . . EUR -539 326,43 % 100 -539 326,43 -0,12

Andere sonstige Verbindlichkeiten . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR -13 304,89 % 100 -13 304,89 0,00

Verbindlichkeiten aus Anteilscheingeschäften EUR -65 262,40 % 100 -65 262,40 -0,01

Fondsvermögen 442 697 151,76 100,00

Anteilwert 126,21

Umlaufende Anteile 3 507 662,249

Durch Rundung der Prozentanteile bei der Berechnung können geringfügige Rundungsdifferenzen entstanden sein.

53


54

DWS European Opportunities

Zusammensetzung des Vergleichsvermögens (gem. § 28b Abs. 3 DerivateV)

70% Stoxx Mid 200 Price Index in EUR, 30% Stoxx - Small 200 Price Index

Potenzieller Risikobetrag für das Marktrisiko (gem. § 28b Abs. 2 Satz 1 und 2 DerivateV)

kleinster potenzieller Risikobetrag . . . . . . . . . . . . . . % 6,596

größter potenzieller Risikobetrag . . . . . . . . . . . . . . . % 14,473

durchschnittlicher potenzieller Risikobetrag . . . . . . . % 9,902

Die Risikokennzahlen wurden für den Zeitraum vom 01.10.2010 bis 30.09.2011 auf Basis der Methode der historischen Simulation mit den Parametern 99% Konfidenzniveau, 10 Tage

Haltedauer unter Verwendung eines effektiven, historischen Beobachtungszeitraumes von einem Jahr berechnet. Als Bewertungsmaßstab wird das Risiko eines derivatefreien

Vergleichsvermögens herangezogen. Unter dem Marktrisiko versteht man das Risiko, das sich aus der ungünstigsten Entwicklung von Marktpreisen für das Sondervermögen ergibt.

Bei der Ermittlung des Marktrisikopotenzials wendet die Gesellschaft den qualifizierten Ansatz im Sinne der Derivate-Verordnung an.

Die durchschnittliche Hebelwirkung aus der Nutzung von Derivaten betrug im Berichtszeitraum 0,1, wobei zur Berechnung die Summe der Nominalbeträge der Derivate in Relation zum

Fondsvermögen gesetzt wurde (Nominalwertmethode).

Marktschlüssel

Terminbörsen

EURX = Eurex (Eurex Frankfurt/Eurex Zürich)

Devisenkurse (in Mengennotiz)

per 30.09.2011

Schweizer Franken . . . . . . . . . . . . . . . CHF 1,219851 = EUR 1

Dänische Kronen . . . . . . . . . . . . . . . . DKK 7,441613 = EUR 1

Britische Pfund . . . . . . . . . . . . . . . . . . GBP 0,868596 = EUR 1

Norwegische Kronen . . . . . . . . . . . . . NOK 7,893246 = EUR 1

Polnische Zloty . . . . . . . . . . . . . . . . . . PLN 4,440342 = EUR 1

Schwedische Kronen . . . . . . . . . . . . . SEK 9,266306 = EUR 1

Türkische Lira . . . . . . . . . . . . . . . . . . . TRY 2,515726 = EUR 1

US Dollar . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . USD 1,352590 = EUR 1

Südafrikanische Rand . . . . . . . . . . . . . ZAR 10,816808 = EUR 1

Erläuterungen zur Bewertung

Die Bewertung erfolgt durch die Depotbank unter Mitwirkung der Kapitalanlagegesellschaft. Die Depotbank stützt sich hierbei grundsätzlich auf externe Quellen.

Sofern keine handelbaren Kurse vorliegen, werden Bewertungsmodelle zur Preisermittlung (abgeleitete Verkehrswerte) genutzt, die zwischen Depotbank und Kapitalanlagegesellschaft

abgestimmt sind und sich so weit als möglich auf Marktparameter stützen. Diese Vorgehensweise unterliegt einem permanenten Kontrollprozess. Preisauskünfte Dritter werden durch

andere Preisquellen, modellhafte Rechnungen oder durch andere geeignete Verfahren auf Plausibilität geprüft.

Die in diesem Bericht ausgewiesenen Anlagen werden nicht zu abgeleiteten Verkehrswerten bewertet.

Fußnoten

3) Diese Wertpapiere sind ganz oder teilweise als Wertpapier-Darlehen übertragen. Der Gegenwert der verliehenen Wertpapiere beläuft sich auf EUR 22 183 312,91.


DWS European Opportunities

Während des Berichtszeitraums abgeschlossene Geschäfte, soweit sie nicht mehr in der Vermögensaufstellung erscheinen

Käufe und Verkäufe in Wertpapieren, Investmentanteilen und Schuldscheindarlehen (Marktzuordnung zum Berichtsstichtag)

Stück Käufe Verkäufe

Wertpapierbezeichnung bzw. Whg. bzw. bzw.

in 1000 Zugänge Abgänge

Börsengehandelte Wertpapiere

Aktien

Aryzta Reg. (CH0043238366) . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 15 000 100 000

Clariant Reg. (CH0012142631) . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 870 000 870 000

Dufry Reg. (CH0023405456) . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 30 000 30 000

Gategroup Holding Reg. (CH0100185955) . . . . . . . . Stück 170 000 170 000

Sonova Holding Reg. (CH0012549785) . . . . . . . . . . Stück 13 000 43 000

Dampskibsselskabet Norden Bear.

(DK0060083210) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 350 000

FLSmidth & Co. B (DK0010234467) . . . . . . . . . . . . . Stück 100 000 180 000

Pandora (DK0060252690) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 430 000 430 000

Banca Popolare di Milano (IT0000064482) . . . . . . . . Stück 700 000 2 200 000

Comp. Générale de Géophysique-Veritas

(FR0000120164) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 250 000 250 000

Daimler Reg. (DE0007100000) . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 43 665 43 665

Ebro Puleva Reg. (ES0112501012) . . . . . . . . . . . . . . Stück 180 000 180 000

Euler Hermes Reg. (FR0004254035) . . . . . . . . . . . . Stück 45 000

Fresenius SE Pref. (DE0005785638) . . . . . . . . . . . . Stück 150 000

Hochtief (DE0006070006) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 100 000

KBC Ancora (BE0003867844) . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 160 000

Koninklijke Boskalis Westminster CVA (new)

(NL0000852580) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 243 700

Lagardère Reg. (FR0000130213) . . . . . . . . . . . . . . . Stück 210 000 210 000

Leoni Reg. (DE0005408884) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 156 193

Outotec (FI0009014575) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 140 000

Palfinger (AT0000758305) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 140 000 140 000

Prosegur - Cía de Seguridad Reg. (ES0175438235) . Stück 61 500 221 000

Salzgitter (DE0006202005) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 70 000 70 000

Sampo Bear. A (FI0009003305) . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 400 000

Tecnicas Reunidas & Westinghouse

(ES0178165017) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 254 000

Tod’s (IT0003007728) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 70 000 70 000

Vienna Insurance Group (AT0000908504) . . . . . . . . Stück 110 000

Wacker Chemie (DE000WCH8881) . . . . . . . . . . . . . Stück 19 000 114 000

YIT OYJ (FI0009800643) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 534 109

Aggreko (GB0001478998) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 200 000 200 000

Antofagasta (GB0000456144) . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 150 000 400 000

Autonomy Corp. (GB0055007982) . . . . . . . . . . . . . . Stück 700 000 700 000

AZ Electronic Materials (LU055238332X) . . . . . . . . . Stück 1 512 120 1 512 120

Cairn Energy (GB00B59MW615) . . . . . . . . . . . . . . . Stück 450 000

Carillion (GB0007365546) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 1 910 000

Enterprise Inns (GB00B1L8B624) . . . . . . . . . . . . . . . Stück 1 400 000

John Wood Group (GB0031575839) . . . . . . . . . . . . Stück 785 000 785 000

Legal & General Group (GB0005603997) . . . . . . . . . Stück 5 250 000

Lonmin (GB0031192486) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 300 000

Persimmon (GB0006825383) . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 1 000 000

Premier Farnell (GB0003318416) . . . . . . . . . . . . . . . Stück 700 000 2 500 000

Premier Oil (GB0033560011) . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 140 000

Serco Group (GB0007973794) . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 600 669

TUI Travel (GB00B1Z7RQ77) . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 3 600 000 3 600 000

Wolseley (new) (GB00B5ZN3P43) . . . . . . . . . . . . . . Stück 490 000

Marine Harvest (NO0003054108) . . . . . . . . . . . . . . . Stück 12 500 000

Petroleum Geo-Services (new) (NO0010199151) . . Stück 940 000 940 000

Warsaw Stock Exchange (PLGPW0000017) . . . . . . Stück 28 570 28 570

Ångpanneföreningen B (Free) (SE0000115578) . . . . Stück 284 332

Electrolux B (SE0000103814) . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 629 000

Oriflame Cosmetics SDR (SE0001174889) . . . . . . . Stück 120 000 220 000

Rezidor Hotel Group (SE0001857533) . . . . . . . . . . . Stück 700 000

Skandinaviska Enskilda Banken A (Free)

(SE0000148884) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 675 000

Skanska B (Free) (SE0000113250) . . . . . . . . . . . . . . Stück 505 000

Stück Käufe Verkäufe

Wertpapierbezeichnung bzw. Whg. bzw. bzw.

in 1000 Zugänge Abgänge

Nicht notierte Wertpapiere

Aktien

Aareal Bank (new) (DE000A1KRLA6) . . . . . . . . . . . . Stück 31 263 31 263

Derivate (in Opening-Transaktionen umgesetzte Optionsprämien bzw. Volumina

der Optionsgeschäfte, bei Optionsscheinen Angabe der Käufe und Verkäufe)

Terminkontrakte

Volumen in 1000

Aktienindex-Terminkontrakte

Gekaufte Kontrakte:

(Basiswerte: DAX (Performanceindex))

EUR 47 516

Optionsrechte

Optionsrechte auf Aktienindex-Derivate

Optionsrechte auf Aktienindices

Gekaufte Verkaufsoptionen (Put):

(Basiswerte: DAX (Performanceindex))

EUR 47 250

Wertpapier-Darlehen (Geschäftsvolumen, bewertet auf Basis des bei Abschluss

des Darlehensgeschäftes vereinbarten Wertes)

Volumen in 1000

unbefristet EUR 563 548

(Gattung: Aixtron Reg., Andritz, Antofagasta, Autoliv SDR,

Autonomy Corp., Banca Popolare di Milano, Bull, Clariant

Reg., Comp. Générale de Géophysique-Veritas, CompuGROUP

Holding Ord., Dampskibsselskabet Norden Bear., Deutsche

EuroShop Reg., Diasorin, Dufry Reg., Electrolux B, Fielmann,

FLSmidth & Co. B, Fresenius SE, Gjensidige Forsikring,

GN Store Nord, IMTECH (new), Ingenico, KONE Cl.B (new),

Koninklijke Boskalis Westminster CVA (new), KWS SAAT,

Lanxess, Leoni Reg., Marine Harvest, Mediobanca, Nokian

Renkaat, Oriflame Cosmetics SDR, Outotec, Pandora,

Petroleum Geo-Services (new), Premier Farnell, Recordati -

Industria Chimica e Farmaceutica, Rezidor Hotel Group,

Rheinmetall Ord., Salzgitter, Sampo Bear. A, SCOR, SeaDrill,

SEB, Sika, Skandinaviska Enskilda Banken A (Free), Skanska B

(Free), Sonova Holding Reg., Subsea 7, Swedbank, Swedish

Match, Technicolor, Technip, Tecnicas Reunidas & Westinghouse,

Tekfen Holding, TGS Nopec Geophysical Co., United Internet Reg.,

Valeo, Vienna Insurance Group, voestalpine, Wacker Chemie,

Yara International, YIT OYJ)

55


56

DWS European Opportunities

Ertrags- und Aufwandsrechnung (inkl. Ertragsausgleich)

für den Zeitraum vom 01.10.2010 bis 30.09.2011

I. Erträge

1. Dividenden inländischer Aussteller . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 3 035 036,80

2. Dividenden ausländischer Aussteller

(vor Quellensteuer) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 8 237 338,23

3. Zinsen aus Liquiditätsanlagen im Inland . . . . . . . . . . . . . EUR 126 453,87

4. Erträge aus Wertpapier-Darlehen

und Pensionsgeschäften . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

davon:

EUR 1 176 768,96

5.

aus Wertpapier-Darlehen . . . . . . . .EUR 1 176 768,96

Abzug ausländischer Quellensteuer *) . . . . . . . . . . . . . . EUR 257 382,93

6. Sonstige Erträge . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

davon:

EUR 2 677 604,38

Kompensationszahlungen . . . . . . .EUR 2 667 216,73

andere . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .EUR 10 387,65

Summe der Erträge . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 15 510 585,17

II. Aufwendungen

1. Zinsen aus Kreditaufnahmen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR -107,36

2. Verwaltungsvergütung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

davon:

EUR -7 659 395,80

Kostenpauschale . . . . . . . . . . . . . .EUR -7 659 395,80

3. Sonstige Aufwendungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

davon:

erfolgsabhängige Vergütung

EUR -590 850,76

aus Leihe-Erträgen . . . . . . . . . . . .EUR -588 384,50

Aufwendungen für Rechtskosten .EUR -2 234,75

andere . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .EUR -231,51

Summe der Aufwendungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR -8 250 353,92

III. Ordentlicher Nettoertrag . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 7 260 231,25

IV. Veräußerungsgeschäfte

Realisierte Gewinne . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 61 271 071,14

Realisierte Verluste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR -46 172 591,22

Ergebnis aus Veräußerungsgeschäften . . . . . . . . . . . . . . EUR 15 098 479,92

V. Ergebnis des Geschäftsjahres . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 22 358 711,17

*) Enthalten sind Quellensteuer-Rückerstattungen für die Vorjahre.

Gesamtkostenquote (BVI - Total Expense Ratio (TER))

Die Gesamtkostenquote belief sich auf 1,40% p.a. Die Gesamtkostenquote drückt die

Summe der Kosten und Gebühren (ohne Transaktionskosten) als Prozentsatz des durchschnittlichen

Fondsvolumens innerhalb eines Geschäftsjahres aus.

Zudem fiel aufgrund der Zusatzerträge aus Wertpapierleihegeschäften eine erfolgsabhängige

Vergütung in Höhe von 0,108% des durchschnittlichen Fondsvermögens an.

Angaben gem. § 41 Abs. 4 und 5 InvG (Kosten und Kostentransparenz)

Im Geschäftsjahr vom 1. Oktober 2010 bis 30. September 2011 erhielt die Kapitalanlagegesellschaft

DWS Investment GmbH für das Sondervermögen DWS European

Opportunities keine Rückvergütung der aus dem Sondervermögen an die Depotbank oder

an Dritte geleisteten Vergütungen und Aufwendungserstattungen, bis auf von Brokern zur

Verfügung gestellte Finanzinformationen für Research-Zwecke.

Für das Sondervermögen ist gemäß den Vertragsbedingungen eine an die Kapitalanlagegesellschaft

abzuführende Pauschalgebühr von 1,40% p.a. vereinbart. Davon entfallen bis

zu 0,15% p.a. auf die Depotbank und bis zu 0,05% p.a. auf Dritte (Druck- und Veröffentlichungskosten,

Abschlussprüfung sowie Sonstige). Die Gesellschaft zahlt von dem auf

sie entfallenden Teil mehr als 10% an Vermittler von Anteilen des Sondervermögens auf

den Bestand von vermittelten Anteilen.

Transaktionskosten

Die im Berichtszeitraum gezahlten Transaktionskosten beliefen sich auf

EUR 1 913 276,69.

Die Transaktionskosten berücksichtigen sämtliche Kosten, die im Berichtszeitraum für

Rechnung des Fonds separat ausgewiesen bzw. abgerechnet wurden und in direktem

Zusammenhang mit einem Kauf oder Verkauf von Vermögensgegenständen stehen.

Entwicklung des Sondervermögens 2010/2011

I. Wert des Sondervermögens am Beginn des

Geschäftsjahres . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 545 874 925,27

1. Ausschüttung/Steuerabschlag für das Vorjahr . . . . . . . . EUR -4 886 549,23

2. Mittelzufluss (netto) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR -15 568 783,59

a) Mittelzuflüsse aus Anteilscheinverkäufen . . . . . . . . EUR 1 146 967 425,84

b) Mittelabflüsse aus Anteilscheinrücknahmen . . . . . . EUR -1 162 536 209,43

3. Ertrags- und Aufwandsausgleich . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 2 622 375,08

4. Ordentlicher Nettoertrag . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 7 260 231,25

5. Realisierte Gewinne . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 61 271 071,14

6. Realisierte Verluste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR -46 172 591,22

7. Nettoveränderung der nicht realisierten

Gewinne/Verluste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR -107 703 526,94

II. Wert des Sondervermögens am Ende

des Geschäftsjahres . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 442 697 151,76

Verwendung der Erträge des Sondervermögens

Insgesamt Je Anteil

I. Berechnung der Ausschüttung

1. Vortrag aus dem Vorjahr . . . . . . . . . . . . . EUR 64 587 551,69 18,41

2. Ergebnis des Geschäftsjahres . . . . . . . . . EUR 22 358 711,17 6,38

II. Zur Ausschüttung verfügbar . . . . . . . . . EUR 86 946 262,86 24,79

1. Der Wiederanlage zugeführt . . . . . . . . . . EUR -13 280 829,24 -3,79

2. Vortrag auf neue Rechnung . . . . . . . . . . . EUR -66 404 572,76 -18,93

III. Gesamtausschüttung . . . . . . . . . . . . . . EUR 7 260 860,86 2,07

1. Endausschüttung

a) Barausschüttung . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 6 924 451,99 1,98

b) Einbehaltene Kapitalertragsteuer . . . . . EUR 318 870,97 0,09

c) Einbehaltener Solidaritätszuschlag . . . EUR 17 537,90 0,00

Entwicklung von Fondsvermögen und Anteilwert

im 3-Jahres-Vergleich

Fondsvermögen

am Ende des Anteilwert

Geschäftsjahres EUR EUR

2011 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 442 697 151,76 126,21

2010 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 545 874 925,27 149,14

2009 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 433 232 165,08 133,70

2008 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 407 119 052,15 137,13

Abwicklung von Transaktionen für Rechnung des Fondsvermögens über eng verbundene Unternehmen (auf Basis wesentlicher Beteiligungen des Deutsche Bank-Konzerns)

Der Anteil der Transaktionen, die im Berichtszeitraum für Rechnung des Fondsvermögens über Broker ausgeführt wurden, die eng verbundene Unternehmen und Personen (Anteil von

fünf Prozent und mehr) sind, betrug 6,99 Prozent der Gesamttransaktionen. Ihr Umfang belief sich hierbei auf insgesamt 65 416 398,05 EUR.


TER und PTR für Anleger in der Schweiz

Gesamtkostenquote (Total Expense Ratio (TER)) für Fonds mit Registrierung in der Schweiz

im Zeitraum vom 1.10.2010 bis 30.9.2011

Fonds ISIN TER1)2) DWS European Opportunities DE0008474156 1,40

1) Die Gesamtkostenquote drückt die Summe der Kosten und Gebühren (ohne Transaktionskosten) als Prozentsatz des durchschnittlichen

Fondsvolumens innerhalb eines Jahres aus (TER inkl. erfolgsabhängiger Vergütung gemäss SFA-Richtlinie).

2) Der TER-Ausweis in den Vermögensaufstellungen und Ertrags- und Aufwandsrechnungen zu den Jahresberichten kann hiervon abweichen,

da er nach BVI-Methode ermittelt wurde.

Portfolio Turnover Rate (PTR) für Fonds mit Registrierung in der Schweiz

im Zeitraum vom 1.10.2010 bis 30.9.2011

Fonds ISIN PTR*

DWS European Opportunities DE0008474156 -266,61

* Die Portfolio Turnover Rate drückt die Summe der Wertpapierkäufe und -verkäufe abzüglich der Summe aus Anteilscheinkäufen und

-verkäufen als Prozentsatz des durchschnittlichen Fondsvolumens innerhalb eines Jahres aus.

57


58

Besonderer Vermerk des Abschlussprüfers

An die DWS Investment GmbH, Frankfurt am Main

Die DWS Investment GmbH hat uns beauftragt, gemäß § 44 Abs. 5 des Investmentgesetzes

(InvG) den Jahresbericht des Sondervermögens DWS European

Opportunities für das Geschäftsjahr vom 1. Oktober 2010 bis 30. September 2011 zu

prüfen.

Verantwortung der gesetzlichen Vertreter

Die Aufstellung des Jahresberichts nach den Vorschriften des InvG liegt in der

Verantwortung der gesetzlichen Vertreter der Kapitalanlagegesellschaft.

Verantwortung des Abschlussprüfers

Unsere Aufgabe ist es, auf der Grundlage der von uns durchgeführten Prüfung eine

Beurteilung über den Jahresbericht abzugeben.

Wir haben unsere Prüfung nach § 44 Abs. 5 InvG unter Beachtung der vom Institut der

Wirtschaftsprüfer (IDW) festgestellten deutschen Grundsätze ordnungsmäßiger

Abschlussprüfung vorgenommen. Danach ist die Prüfung so zu planen und durchzuführen,

dass Unrichtigkeiten und Verstöße, die sich auf den Jahresbericht wesentlich

auswirken, mit hinreichender Sicherheit erkannt werden. Bei der Festlegung der Prüfungshandlungen

werden die Kenntnisse über die Verwaltung des Sondervermögens

sowie die Erwartungen über mögliche Fehler berücksichtigt. Im Rahmen der Prüfung

werden die Wirksamkeit des rechnungslegungsbezogenen internen Kontrollsystems

und die Nachweise für die Angaben im Jahresbericht überwiegend auf der Basis von

Stichproben beurteilt. Die Prüfung umfasst die Beurteilung der angewandten Rechnungslegungsgrundsätze

für den Jahresbericht und der wesentlichen Einschätzungen

der gesetzlichen Vertreter der Kapitalanlagegesellschaft. Wir sind der Auffassung, dass

unsere Prüfung eine hinreichend sichere Grundlage für unsere Beurteilung bildet.

Prüfungsurteil

Unsere Prüfung hat zu keinen Einwendungen geführt.

Nach unserer Beurteilung aufgrund der bei der Prüfung gewonnenen Erkenntnisse entspricht

der Jahresbericht den gesetzlichen Vorschriften.

Frankfurt am Main, 20. Dezember 2011

KPMG AG

Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

Hornschu Neuf

Wirtschaftsprüfer Wirtschaftsprüfer


2010

Jahresbericht

DWS Eurovesta

2011

59


60

DWS Eurovesta

Anlageziel und Anlageergebnis

im Berichtszeitraum

Unter dem starken Kursrückgang

aufgrund der sich verschärfenden

Schuldenkrise in Europa litt auch das

Anlageergebnis des DWS Eurovesta.

Der in europäische Standardwerte

investierende Fonds wies in den zwölf

Monaten bis Ende September 2011

ein Minus von 19,1% je Anteil (nach

BVI-Methode) auf. Damit lag er hinter

seinem Vergleichsindex MSCI Europe

(seit 1. März 2011, vorher STOXX

Europe 50), der um 11,2% nachgab.

Anlagepolitik im Berichtszeitraum

Die Underperformance war hauptsächlich

auf die zu geringe Gewichtung rein

defensiver Branchen zurückzuführen.

Dazu gehörten Aktien des nicht-zyklischen

Konsums wie Nahrungs- und

Genussmittelwerte, beispielsweise aus

dem Tabaksektor. Die Firmen in diesem

Segment hatten eine gute Kostenstruktur,

leisteten sich keine kostspieligen

Akquisitionen und beteiligten ihre Aktionäre

über eine attraktive Dividende am

Unternehmenserfolg. Darüber hinaus

waren Pharmatitel zu niedrig gewichtet.

Neben dem defensiven Charakter

richtete sich der Fokus der Investoren

aufgrund der stärkeren Shareholder

Value-Orientierung und Cashflow-

Generierung auf diesen Bereich. Bayer

wurde zeitweise zugekauft; hier entwickelte

sich jedoch der Aktienkurs

angesichts der Verzögerung bei der

Zulassung eines neuen Medikaments

schwächer als im Branchendurchschnitt.

Käufe in GlaxoSmithKline und

DWS EUROVESTA

Wertentwicklung auf 5-Jahres-Sicht

145

130

115

100

85

70

55

40

9/06* 9/07 9/08 9/09 9/10

9/11

DWS Eurovesta

* 9/2006 = 100

Angaben auf Euro-Basis

Wertentwicklung nach BVI-Methode, d. h. ohne Berücksichtigung des Ausgabeaufschlages. Wertentwicklungen der

Vergangenheit ermöglichen keine Prognose für die Zukunft. Stand: 30.9.2011

DWS EUROVESTA vs. Vergleichsindex

Wertentwicklung im Überblick

in %

0

-6

-12

-18

-24

-30

-36

-19,1

-11,2

1 Jahr

-10,4 -10,3

3 Jahre

-29,0

-31,1

5 Jahre

DWS Eurovesta

Vergleichsindex MSCI Europe seit dem

1.3.11 (vorher: STOXX Europe 50)

Angaben auf Euro-Basis

Wertentwicklung nach BVI-Methode, d. h. ohne

Berücksichtigung des Ausgabeaufschlages.

Wertentwicklungen der Vergangenheit ermöglichen

keine Prognose für die Zukunft.

Stand: 30.9.2011


Roche erfolgten, nachdem diese Werte

im Rahmen der deutlichen Marktschwäche

kräftig nachgegeben hatten.

Auf regionaler Ebene wirkte performancedämpfend,

dass der Anteil Großbritanniens

unter Benchmarkniveau

war. Denn außerhalb der Eurozone gelegen

zeigte sich die Kursschwäche der

britischen Aktienbörse weniger ausgeprägt.

Im Verlauf des Geschäftsjahres

engagierte sich DWS Eurovesta hier

etwas stärker und kaufte British American

Tobacco zeitweise zu. Ferner ist

Aggreko neu erworben worden; der

Vermieter von Stromgeneratoren war

global tätig und verfügte besonders

in vielen Ländern mit starken Schwankungen

der Stromzufuhr über eine

marktbeherrschende Stellung. Die

Investments im Bankensektor wurden

frühzeitig zurückgenommen; ein wesentliches

Risiko bestand nach Ansicht

des Fondsmanagements auch gegen

Ende der Berichtsperiode, als sich die

Verschuldungskrise zuspitzte, nicht.

Stattdessen richtete sich der Fokus

wegen der besseren Visibilität etwas

stärker auf Versicherungen (Allianz,

Sampo) und Asset Manager (Ashmore).

Wesentliche Quellen des

Veräußerungsergebnisses

Die wesentlichen Quellen des Veräußerungsergebnisses

waren realisierte

Gewinne aus dem Aktienverkauf.

DWS EUROVESTA: Zusammengefasste Vermögensaufstellung

Anlageschwerpunkte nach Sektoren

Aktien 93,9% (30.9.2011) / Aktien 89,9% (30.9.2010)

Finanzsektor

15,5

18,3

Industrien

13,7

15,2

Energie

5,9

12,7

Dauerhafte Konsumgüter

4,7

11,7

Grundstoffe

10,6

13,4

Gesundheitswesen

10,4

10,2

Hauptverbrauchsgüter

10,0

12,3

Telekommunikationsdienste

4,9

3,4

Informationstechnologie

2,4

4,7

Versorger

2,0

1,8

Zertifikate

2,4

2,6

Bankguthaben u. Sonstiges

3,7

7,5

0 3 6 9 12 15

18 21

Jeweils Anteil in % des Fondsvermögens

zum 30.9.2011

Jeweils Anteil in % des Fondsvermögens

zum 30.9.2010

WKN: 849 084

ISIN: DE0008490848

Stand: 30.9.2011

61


62

Jahresbericht

DWS Eurovesta

Vermögensaufstellung zum 30.09.2011

Stück Käufe/ Verkäufe/ Kurswert %-Anteil

Wertpapierbezeichnung bzw. Whg. Bestand Zugänge Abgänge Kurs in am Fondsin

1000 im Berichtszeitraum EUR vermögen

Börsengehandelte Wertpapiere 543 325 181,21 96,29

Aktien

ABB Reg. (CH0012221716) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 562 114 1 909 831 1 347 717 CHF 15,6900 7 230 037,65 1,28

Nestlé Reg. (CH0038863350) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 640 751 742 249 301 498 CHF 49,8100 26 163 693,20 4,64

Sulzer Reg. (new) (CH0038388911) . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 52 377 52 377 105 000 CHF 95,9000 4 117 678,55 0,73

The Swatch Group (CH0012255151) . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 31 022 51 330 70 308 CHF 303,6000 7 720 843,94 1,37

Novo-Nordisk B (DK0060102614) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 104 653 104 653 DKK 554,0000 7 791 020,84 1,38

adidas Reg. (DE000A1EWWW0) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 232 847 358 833 125 986 EUR 44,9500 10 466 472,65 1,85

Alcatel-Lucent (FR0000130007) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 1 193 643 2 592 022 1 398 379 EUR 2,2310 2 663 017,53 0,47

Allianz SE (DE0008404005) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 131 385 170 545 239 160 EUR 69,7100 9 158 848,35 1,62

BASF Reg. (DE000BASF111) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 163 136 424 906 261 770 EUR 45,9950 7 503 440,32 1,33

Bayer (DE000BAY0017) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 200 242 109 099 227 857 EUR 41,5050 8 311 044,21 1,47

BMW Ord. (DE0005190003) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 216 433 376 457 160 024 EUR 49,0000 10 605 217,00 1,88

Compagnie de Saint-Gobain (C.R.) (FR0000125007) . . . . Stück 248 853 181 147 EUR 28,5800 7 112 218,74 1,26

Continental (DE0005439004) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 100 000 211 796 331 796 EUR 43,7800 4 378 000,00 0,78

Daimler Reg. (DE0007100000) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 273 366 432 797 159 431 EUR 33,3450 9 115 389,27 1,62

Essilor International (FR0000121667) 3) . . . . . . . . . . . . . . Stück 174 363 64 363 110 000 EUR 53,8300 9 385 960,29 1,66

Fortum (FI0009007132) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 398 955 150 387 351 432 EUR 17,7600 7 085 440,80 1,26

Fresenius SE (DE0005785604) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 150 962 150 962 EUR 66,2000 9 993 684,40 1,77

Galp Energia SGPS (PTGAL0AM0009) . . . . . . . . . . . . . . . Stück 386 125 386 125 EUR 13,5400 5 228 132,50 0,93

Groupe Danone (C.R.) (FR0000120644) . . . . . . . . . . . . . . Stück 158 654 279 917 121 263 EUR 45,6450 7 241 761,83 1,28

Henkel Pref. (DE0006048432) 3) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 303 200 380 805 77 605 EUR 39,2300 11 894 536,00 2,11

ING Groep CVA (NL0000303600) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 2 462 099 2 327 108 3 065 009 EUR 5,4110 13 322 417,69 2,36

Koninklijke DSM (NL0000009827) . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 302 081 343 255 41 174 EUR 32,6250 9 855 392,63 1,75

Lenzing (AT0000644505) 3) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 81 755 81 755 EUR 72,6600 5 940 318,30 1,05

Linde (DE0006483001) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 170 233 170 233 EUR 101,6000 17 295 672,80 3,07

LVMH Moët Hennessy Louis Vuitton (C.R.)

(FR0000121014) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 146 090 146 090 EUR 98,4100 14 376 716,90 2,55

MAN Ord. (DE0005937007) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 113 662 233 559 119 897 EUR 59,2000 6 728 790,40 1,19

Porsche Automobil Holding Pref. (DE000PAH0038) . . . . . Stück 50 000 279 077 229 077 EUR 35,7850 1 789 250,00 0,32

Repsol YPF (ES0173516115) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 737 597 852 458 114 861 EUR 19,8300 14 626 548,51 2,59

Safran (FR0000073272) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 290 000 429 345 139 345 EUR 23,5200 6 820 800,00 1,21

Saipem (IT0000068525) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 449 948 461 058 311 110 EUR 26,4900 11 919 122,52 2,11

Sampo Bear. A (FI0009003305) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 500 377 978 956 478 579 EUR 18,9900 9 502 159,23 1,68

SAP (DE0007164600) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 290 000 289 706 224 706 EUR 37,9650 11 009 850,00 1,95

Schneider Electric (FR0000121972) 3) . . . . . . . . . . . . . . . Stück 212 297 381 110 168 813 EUR 40,3550 8 567 245,44 1,52

SES Cl.A FDR (LU0088087324) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 440 000 511 040 71 040 EUR 17,6600 7 770 400,00 1,38

Siemens Reg. (DE0007236101) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 175 794 229 794 154 000 EUR 67,4200 11 852 031,48 2,10

Telefonica (ES0178430E18) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 334 390 874 223 1 139 833 EUR 14,2800 4 775 089,20 0,85

VINCI (FR0000125486) 3) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 216 078 394 242 578 164 EUR 32,0050 6 915 576,39 1,23

Aggreko (GB00B4WQ2Z29) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 469 084 469 084 GBP 16,3500 8 829 793,60 1,56

Ashmore (GB00B132NW22) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 1 627 668 1 905 167 277 499 GBP 3,2790 6 144 540,58 1,09

BG Group (GB0008762899) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 1 180 160 1 422 556 242 396 GBP 12,2800 16 684 816,42 2,96

British American Tobacco (BAT) (GB0002875804) . . . . . . Stück 352 264 552 264 900 000 GBP 27,3850 11 106 140,99 1,97

GlaxoSmithkline (GB0009252882) . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 753 891 753 891 GBP 13,2268 11 480 052,61 2,03

HSBC Holdings (GB0005405286) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 1 594 314 6 462 987 4 868 673 GBP 4,9200 9 030 694,22 1,60

Legal & General Group (GB0005603997) . . . . . . . . . . . . . Stück 10 741 096 10 741 096 GBP 0,9708 12 005 449,76 2,13

Old Mutual (GB0007389926) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 4 000 000 6 283 719 2 283 719 GBP 1,0360 4 770 917,66 0,85

Rio Tinto (GB0007188757) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 141 700 272 926 831 226 GBP 28,8850 4 712 207,40 0,84

Royal Dutch Shell Cl. A (GB00B03MLX29) . . . . . . . . . . . . Stück 959 759 1 809 759 850 000 GBP 19,8900 21 977 543,66 3,90

Scottish and Southern Energy (GB0007908733) . . . . . . . Stück 298 716 298 716 GBP 12,8200 4 408 884,13 0,78

Standard Chartered (GB0004082847) . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 354 816 691 666 336 850 GBP 12,9200 5 277 738,70 0,94

Vodafone Group (GB00B16GWD56) . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 11 954 230 22 816 859 10 862 629 GBP 1,6560 22 791 038,50 4,04

Xstrata (GB0031411001) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 900 000 375 541 1 975 541 GBP 8,2010 8 497 506,32 1,51

DnB NOR A (NO0010031479) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 1 253 753 1 478 557 224 804 NOK 58,6000 9 307 948,31 1,65

Subsea 7 (LU0075646355) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 93 037 100 000 606 963 NOK 112,6000 1 327 206,35 0,24

Yara International (NO0010208051) . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 191 195 270 303 279 108 NOK 240,4000 5 823 114,85 1,03

Atlas Copco A (Free) (SE0000101032) 3) . . . . . . . . . . . . . Stück 665 211 1 205 239 540 028 SEK 123,7000 8 880 194,62 1,57

Nordea Bank (SE0000427361) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 1 463 862 2 505 932 1 042 070 SEK 56,2500 8 886 198,83 1,57

Zertifikate

DWS GO UK Best Picks TR Index Certificate

(DE000DWS0J62) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 251 000 99 000 EUR 53,4750 13 422 225,00 2,38

Sonstige Beteiligungswertpapiere

Roche Holding Profitsh. (CH0012032048) . . . . . . . . . . . . Stück 97 581 293 564 195 983 CHF 146,6000 11 727 149,14 2,08

Summe Wertpapiervermögen 543 325 181,21 96,29


DWS Eurovesta

Stück Käufe/ Verkäufe/ Kurswert %-Anteil

Wertpapierbezeichnung bzw. Whg. Bestand Zugänge Abgänge Kurs in am Fondsin

1000 im Berichtszeitraum EUR vermögen

Bankguthaben und nicht verbriefte Geldmarktinstrumente 22 946 244,62 4,07

Bankguthaben 22 946 244,62 4,07

Depotbank (täglich fällig)

Guthaben in sonstigen EU/EWR-Währungen . . . . . . . . . . EUR 20 693 872,98 % 100 20 693 872,98 3,67

Guthaben in Nicht-EU/EWR-Währungen

Schweizer Franken . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . CHF 2 409 488,48 % 100 1 975 231,79 0,35

US Dollar . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . USD 374 856,59 % 100 277 139,85 0,05

Sonstige Vermögensgegenstände 1 227 515,36 0,22

Zinsansprüche . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 15 192,71 % 100 15 192,71 0,00

Dividendenansprüche . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 403 278,70 % 100 403 278,70 0,07

Quellensteueransprüche . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 808 055,63 % 100 808 055,63 0,14

Sonstige Ansprüche . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 988,32 % 100 988,32 0,00

Forderungen aus Anteilscheingeschäften EUR 65 313,82 % 100 65 313,82 0,01

Verbindlichkeiten aus Kreditaufnahme -2 499 600,87 -0,44

EUR - Kredite . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR -2 499 600,87 % 100 -2 499 600,87 -0,44

Sonstige Verbindlichkeiten -672 441,05 -0,12

Verbindlichkeiten aus Kostenpositionen . . . . . . . . . . . . . . EUR -671 946,88 % 100 -671 946,88 -0,12

Andere sonstige Verbindlichkeiten . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR -494,17 % 100 -494,17 0,00

Verbindlichkeiten aus Anteilscheingeschäften EUR -142 848,93 % 100 -142 848,93 -0,03

Fondsvermögen 564 249 364,16 100,00

Anteilwert 71,32

Umlaufende Anteile 7 912 063,335

Durch Rundung der Prozentanteile bei der Berechnung können geringfügige Rundungsdifferenzen entstanden sein.

Zusammensetzung des Vergleichsvermögens (gem. § 28b Abs. 3 DerivateV)

MSCI Europe in EUR

Potenzieller Risikobetrag für das Marktrisiko (gem. § 28b Abs. 2 Satz 1 und 2 DerivateV)

kleinster potenzieller Risikobetrag . . . . . . . . . . . . . . % 6,895

größter potenzieller Risikobetrag . . . . . . . . . . . . . . . % 13,774

durchschnittlicher potenzieller Risikobetrag . . . . . . . % 10,306

Die Risikokennzahlen wurden für den Zeitraum vom 01.10.2010 bis 30.09.2011 auf Basis der Methode der historischen Simulation mit den Parametern 99% Konfidenzniveau, 10 Tage

Haltedauer unter Verwendung eines effektiven, historischen Beobachtungszeitraumes von einem Jahr berechnet. Als Bewertungsmaßstab wird das Risiko eines derivatefreien

Vergleichsvermögens herangezogen. Unter dem Marktrisiko versteht man das Risiko, das sich aus der ungünstigsten Entwicklung von Marktpreisen für das Sondervermögen ergibt. Bei

der Ermittlung des Marktrisikopotenzials wendet die Gesellschaft den qualifizierten Ansatz im Sinne der Derivate-Verordnung an.

Die durchschnittliche Hebelwirkung aus der Nutzung von Derivaten betrug im Berichtszeitraum 0,0, wobei zur Berechnung die Summe der Nominalbeträge der Derivate in Relation zum

Fondsvermögen gesetzt wurde (Nominalwertmethode).

Devisenkurse (in Mengennotiz)

per 30.09.2011

Schweizer Franken . . . . . . . . . . . . . . . CHF 1,219851 = EUR 1

Dänische Kronen . . . . . . . . . . . . . . . . DKK 7,441613 = EUR 1

Britische Pfund . . . . . . . . . . . . . . . . . . GBP 0,868596 = EUR 1

Norwegische Kronen . . . . . . . . . . . . . NOK 7,893246 = EUR 1

Schwedische Kronen . . . . . . . . . . . . . SEK 9,266306 = EUR 1

US Dollar . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . USD 1,352590 = EUR 1

63


64

DWS Eurovesta

Erläuterungen zur Bewertung

Die Bewertung erfolgt durch die Depotbank unter Mitwirkung der Kapitalanlagegesellschaft. Die Depotbank stützt sich hierbei grundsätzlich auf externe Quellen.

Sofern keine handelbaren Kurse vorliegen, werden Bewertungsmodelle zur Preisermittlung (abgeleitete Verkehrswerte) genutzt, die zwischen Depotbank und Kapitalanlagegesellschaft

abgestimmt sind und sich so weit als möglich auf Marktparameter stützen. Diese Vorgehensweise unterliegt einem permanenten Kontrollprozess. Preisauskünfte Dritter werden durch

andere Preisquellen, modellhafte Rechnungen oder durch andere geeignete Verfahren auf Plausibilität geprüft.

Die in diesem Bericht ausgewiesenen Anlagen werden nicht zu abgeleiteten Verkehrswerten bewertet.

Fußnoten

3) Diese Wertpapiere sind ganz oder teilweise als Wertpapier-Darlehen übertragen. Der Gegenwert der verliehenen Wertpapiere beläuft sich auf EUR 20 638 921,87.

Während des Berichtszeitraums abgeschlossene Geschäfte, soweit sie nicht mehr in der Vermögensaufstellung erscheinen

Käufe und Verkäufe in Wertpapieren, Investmentanteilen und Schuldscheindarlehen (Marktzuordnung zum Berichtsstichtag)

Stück Käufe Verkäufe

Wertpapierbezeichnung bzw. Whg. bzw. bzw.

in 1000 Zugänge Abgänge

Börsengehandelte Wertpapiere

Aktien

Adecco Reg. (CH0012138605) . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 214 080 539 080

Cie Financière Richemont A (CH0045039655) . . . . . Stück 311 676 311 676

Clariant Reg. (CH0012142631) . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 472 500 472 500

Julius Baer Gruppe Reg. (CH0102484968) . . . . . . . . Stück 260 000

Novartis Reg. (CH0012005267) . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 75 000 575 000

SGS Reg. (CH0002497458) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 12 000

Syngenta Reg. (CH0011037469) . . . . . . . . . . . . . . . Stück 98 000 153 000

A.P.Møller-Mærsk B (DK0010244508) . . . . . . . . . . . Stück 1 900

FLSmidth & Co. B (DK0010234467) . . . . . . . . . . . . . Stück 225 000

Abertis Infraestructuras Reg. (ES0111845014) . . . . Stück 753 306 753 306

ACCOR (FR0000120404) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 210 699 210 699

Air France-KLM (FR0000031122) . . . . . . . . . . . . . . . Stück 281 635 281 635

Air Liquide (FR0000120073) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 115 687 115 687

Aixtron Reg. (DE000A0WMPJ6) . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 50 000 550 000

ArcelorMittal (new) (LU0323134006) . . . . . . . . . . . . Stück 125 281 125 281

Arkema (FR0010313833) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 50 000 50 000

ASML Holding (NL0006034001) . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 450 503 450 503

AXA (FR0000120628) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 460 208 460 208

Bilfinger Berger (DE0005909006) . . . . . . . . . . . . . . . Stück 50 000

BNP Paribas (FR0000131104) . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 559 447 859 447

Brenntag (DE000A1DAHH0) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 35 410 115 410

Cap Gemini (FR0000125338) . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 325 000

Carrefour (FR0000120172) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 400 000

Comp. Générale de Géophysique-Veritas

(FR0000120164) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 548 267 548 267

Deutsche Bank Reg. (DE0005140008) . . . . . . . . . . . Stück 579 718 579 718

Deutsche Börse Reg. (DE0005810055) . . . . . . . . . . Stück 140 000

ENEL (IT0003128367) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 3 153 270 3 153 270

ENI (IT0003132476) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 636 585 636 585

France Telecom (FR0000133308) . . . . . . . . . . . . . . . Stück 200 000 950 000

Freenet (DE000A0Z2ZZ5) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 400 000

GdF Suez (FR0010208488) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 747 935 747 935

GEK Group of Companies S.A. (GRS145003000) . . . Stück 2 761 000

Gemalto (NL0000400653) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 180 000

HeidelbergCement (DE0006047004) . . . . . . . . . . . . Stück 157 319 307 319

Immofinanz Immobilien Anlagen (AT0000809058) . . Stück 2 849 999

Intesa Sanpaolo (IT0000072618) . . . . . . . . . . . . . . . Stück 1 643 255 1 643 255

Koninklijke KPN (NL0000009082) . . . . . . . . . . . . . . . Stück 715 299 715 299

Koninklijke Philips Electronics (NL0000009538) . . . . Stück 343 199 343 199

Metro Ord. (DE0007257503) . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 120 000 120 000

Pernod-Ricard (C.R.) (FR0000120693) . . . . . . . . . . . Stück 218 866 333 866

Peugeot (C.R.) (FR0000121501) . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 150 000 150 000

Porsche Automobil Holding Right on Pref.

(DE000A1KRRB1) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 137 416 137 416

Qiagen (NL0000240000) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 115 000

Sanofi (FR0000120578) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 400 000

Societe Generale (FR0000130809) . . . . . . . . . . . . . . Stück 464 305 964 305

Stück Käufe Verkäufe

Wertpapierbezeichnung bzw. Whg. bzw. bzw.

in 1000 Zugänge Abgänge

Terna Energy (GRS496003005) . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 920 000

ThyssenKrupp AG (DE0007500001) . . . . . . . . . . . . . Stück 380 000 380 000

Total (FR0000120271) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 895 393 895 393

UniCredit (IT0000064854) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 9 862 623 9 862 623

Unilever (NL0000009355) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 450 000

Volkswagen Pref. (DE0007664039) . . . . . . . . . . . . . Stück 35 000 85 000

Amec (GB0000282623) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 987 379 987 379

Anglo American (GB00B1XZS820) . . . . . . . . . . . . . . Stück 430 596 530 596

Astrazeneca (GB0009895292) . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 229 079

BHP Billiton (GB0000566504) . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 813 029 813 029

BP (GB0007980591) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 3 500 000 3 500 000

Croda International (GB0002335270) . . . . . . . . . . . . Stück 613 000

Enterprise Inns (GB00B1L8B624) . . . . . . . . . . . . . . . Stück 4 540 000

Imperial Tobacco Group (GB0004544929) . . . . . . . . Stück 200 000 610 000

Intercontinental Hotels Group (GB00B1WQCS47) . . Stück 752 485 752 485

International Consolidated Airlines Group

(ES0177542018) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 2 839 632 2 839 632

Kazakhmys (GB00B0HZPV38) . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 510 000 510 000

Lloyds TSB Group (GB0008706128) . . . . . . . . . . . . . Stück 12 000 000

Prudential (GB0007099541) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 515 757 515 757

Reckitt Benckiser Group (GB00B24CGK77) . . . . . . . Stück 300 000

Tesco (GB0008847096) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 750 000 750 000

The Royal Bank of Scotland Group

(GB0007547838) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 25 086 523 25 086 523

Tullow Oil (GB0001500809) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 189 140 1 189 140

Wm. Morrison Supermarkets (GB0006043169) . . . . Stück 4 050 000

Golden Ocean Group (BMG4032A1045) . . . . . . . . . Stück 3 000 000

Petroleum Geo-Services (new) (NO0010199151) . . Stück 1 215 629 1 215 629

SeaDrill (BMG7945E1057) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 400 000 400 000

Statoil (NO0010096985) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 343 486 1 233 486

Atlas Copco A Redempt. Shares (SE0001426065) . . Stück 761 458 761 458

Sandvik (SE0000667891) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 556 152 556 152

Skandinaviska Enskilda Banken A (Free)

(SE0000148884) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 1 500 000

Swedbank (SE0000242455) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 545 542 545 542

Volvo B (Free) (SE0000115446) . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 1 270 000 1 270 000

Mechel OAO ADR (US5838401033) . . . . . . . . . . . . Stück 175 000 175 000

An organisierten Märkten zugelassene oder in diese einbezogene Wertpapiere

Aktien

Sberegatelniy Bank Rossiyskoy Federatsii

(RU0009029540) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 1 400 000 12 400 000


DWS Eurovesta

Derivate (in Opening-Transaktionen umgesetzte Optionsprämien bzw. Volumina

der Optionsgeschäfte, bei Optionsscheinen Angabe der Käufe und Verkäufe)

Terminkontrakte

Volumen in 1000

Aktienindex-Terminkontrakte

Gekaufte Kontrakte:

(Basiswerte: Dow Jones Euro STOXX Bank, Dow Jones STOXX

600 Insurance Index, Euro STOXX 50 Price Euro, STOXX Europe

600 Banks)

EUR 259 412

Devisenterminkontrakte

Verkauf von Devisen auf Termin

EUR/GBP EUR 38 661

Wertpapier-Darlehen (Geschäftsvolumen, bewertet auf Basis des bei Abschluss

des Darlehensgeschäftes vereinbarten Wertes)

Volumen in 1000

unbefristet EUR 964 590

(Gattung: A.P.Møller-Mærsk B, Adecco Reg., Air France-KLM, Air

Liquide, Aixtron Reg., Alcatel-Lucent, Allianz SE, Ashmore, ASML

Holding, Astrazeneca, Atlas Copco A (Free), Atlas Copco A

Redempt. Shares, AXA, BASF Reg., Bayer, BMW Ord., BNP

Paribas, Cap Gemini, Carrefour, Cie Financière Richemont A,

Clariant Reg., Comp. Générale de Géophysique-Veritas,

Compagnie de Saint-Gobain (C.R.), Continental, Daimler Reg.,

Deutsche Bank Reg., DnB NOR A, Essilor International,

FLSmidth & Co. B, Fortum, Galp Energia SGPS, GdF Suez,

Gemalto, Golden Ocean Group, HeidelbergCement, Henkel Pref.,

Immofinanz Immobilien Anlagen, ING Groep CVA, Koninklijke

DSM, Linde, Metro Ord., Nestlé Reg., Nordea Bank, Novartis

Reg., Pernod-Ricard (C.R.), Petroleum Geo-Services (new),

Peugeot (C.R.), Porsche Automobil Holding Pref., Porsche

Automobil Holding Right on Pref., Repsol YPF, Royal Dutch Shell

Cl. A, Saipem, Sampo Bear. A, Sandvik, Sanofi, SAP, Schneider

Electric, SeaDrill, SES Cl.A FDR, SGS Reg., Siemens Reg.,

Skandinaviska Enskilda Banken A (Free), Societe Generale,

Statoil, Subsea 7, Swedbank, Syngenta Reg., Telefonica, The

Swatch Group, Total, Unilever, VINCI, Volkswagen Pref., Volvo B

(Free), Yara International)

65


66

DWS Eurovesta

Ertrags- und Aufwandsrechnung (inkl. Ertragsausgleich)

für den Zeitraum vom 01.10.2010 bis 30.09.2011

I. Erträge

1. Dividenden inländischer Aussteller . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 4 238 927,08

2. Dividenden ausländischer Aussteller

(vor Quellensteuer) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 8 032 181,22

3. Zinsen aus Liquiditätsanlagen im Inland . . . . . . . . . . . . . EUR 205 625,02

4. Erträge aus Wertpapier-Darlehen

und Pensionsgeschäften . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

davon:

EUR 1 211 841,06

aus Wertpapier-Darlehen . . . . . . . .EUR 1 211 841,06

5. Abzug ausländischer Quellensteuer . . . . . . . . . . . . . . . . EUR -185 843,43

6. Sonstige Erträge . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

davon:

EUR 3 808 288,76

Kompensationszahlungen . . . . . . .EUR 3 807 861,67

andere . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .EUR 427,09

Summe der Erträge . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 17 311 019,71

II. Aufwendungen

1. Zinsen aus Kreditaufnahmen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR -369,31

2. Verwaltungsvergütung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

davon:

Kostenpauschale . . . . . . . . . . . . . .EUR -10 052 969,46

EUR -10 052 969,46

3. Sonstige Aufwendungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

davon:

erfolgsabhängige Vergütung

EUR -608 494,79

aus Leihe-Erträgen . . . . . . . . . . . .EUR -605 920,54

Aufwendungen für Rechtskosten .EUR -2 432,38

andere . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .EUR -141,87

Summe der Aufwendungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR -10 661 833,56

III. Ordentlicher Nettoertrag . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 6 649 186,15

IV. Veräußerungsgeschäfte

Realisierte Gewinne . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 127 683 354,80

Realisierte Verluste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR -110 396 478,44

Ergebnis aus Veräußerungsgeschäften . . . . . . . . . . . . . . EUR 17 286 876,36

V. Ergebnis des Geschäftsjahres . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 23 936 062,51

Gesamtkostenquote (gemäß § 41 Absatz 2 Investmentgesetz)

Die Gesamtkostenquote belief sich auf 1,40% p.a. Die Gesamtkostenquote drückt die

Summe der Kosten und Gebühren (ohne Transaktionskosten) als Prozentsatz des durchschnittlichen

Fondsvolumens innerhalb eines Geschäftsjahres aus.

Zudem fiel aufgrund der Zusatzerträge aus Wertpapierleihegeschäften eine erfolgsabhängige

Vergütung in Höhe von 0,084% des durchschnittlichen Fondsvermögens an.

Angaben gem. § 41 Abs. 4 und 5 InvG (Kosten und Kostentransparenz)

Im Geschäftsjahr vom 1. Oktober 2010 bis 30. September 2011 erhielt die Kapitalanlagegesellschaft

DWS Investment GmbH für das Sondervermögen DWS Eurovesta keine

Rückvergütung der aus dem Sondervermögen an die Depotbank oder an Dritte geleisteten

Vergütungen und Aufwendungserstattungen, bis auf von Brokern zur Verfügung

gestellte Finanzinformationen für Research-Zwecke.

Für das Sondervermögen ist gemäß den Vertragsbedingungen eine an die Kapitalanlagegesellschaft

abzuführende Pauschalgebühr von 1,40% p.a. vereinbart. Davon entfallen bis

zu 0,15% p.a. auf die Depotbank und bis zu 0,05% p.a. auf Dritte (Druck- und Veröffentlichungskosten,

Abschlussprüfung sowie Sonstige). Die Gesellschaft zahlt von dem auf

sie entfallenden Teil mehr als 10% an Vermittler von Anteilen des Sondervermögens auf

den Bestand von vermittelten Anteilen.

Transaktionskosten

Die im Berichtszeitraum gezahlten Transaktionskosten beliefen sich auf

EUR 5 672 492,69.

Die Transaktionskosten berücksichtigen sämtliche Kosten, die im Berichtszeitraum für

Rechnung des Fonds separat ausgewiesen bzw. abgerechnet wurden und in direktem

Zusammenhang mit einem Kauf oder Verkauf von Vermögensgegenständen stehen.

Entwicklung des Sondervermögens 2010/2011

I. Wert des Sondervermögens am Beginn des

Geschäftsjahres . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 769 846 306,15

1. Ausschüttung/Steuerabschlag für das Vorjahr . . . . . . . . EUR -5 674 909,10

2. Mittelzufluss (netto) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR -70 076 201,24

a) Mittelzuflüsse aus Anteilscheinverkäufen . . . . . . . . EUR 35 271 018,14

b) Mittelabflüsse aus Anteilscheinrücknahmen . . . . . . EUR -105 347 219,38

3. Ertrags- und Aufwandsausgleich . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 7 564 217,85

4. Ordentlicher Nettoertrag . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 6 649 186,15

5. Realisierte Gewinne . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 127 683 354,80

6. Realisierte Verluste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR -110 396 478,44

7. Nettoveränderung der nicht realisierten

Gewinne/Verluste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR -161 346 112,01

II. Wert des Sondervermögens am Ende

des Geschäftsjahres . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 564 249 364,16

Verwendung der Erträge des Sondervermögens

Insgesamt Je Anteil

I. Berechnung der Ausschüttung

1. Vortrag aus dem Vorjahr . . . . . . . . . . . . . EUR 105 399 902,29 13,32

2. Ergebnis des Geschäftsjahres . . . . . . . . . EUR 23 936 062,51 3,03

II. Zur Ausschüttung verfügbar . . . . . . . . . EUR 129 335 964,80 16,35

1. Der Wiederanlage zugeführt . . . . . . . . . . EUR -38 052 426,98 -4,81

2. Vortrag auf neue Rechnung . . . . . . . . . . . EUR -84 637 404,62 -10,70

III. Gesamtausschüttung . . . . . . . . . . . . . . EUR 6 646 133,20 0,84

1. Endausschüttung

a) Barausschüttung . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 6 288 866,42 0,80

b) Einbehaltene Kapitalertragsteuer . . . . . EUR 338 641,50 0,04

c) Einbehaltener Solidaritätszuschlag . . . EUR 18 625,28 0,00

Entwicklung von Fondsvermögen und Anteilwert

im 3-Jahres-Vergleich

Fondsvermögen

am Ende des Anteilwert

Geschäftsjahres EUR EUR

2011 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 564 249 364,16 71,32

2010 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 769 846 306,15 88,81

2009 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 724 033 196,54 82,46

2008 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 636 812 327,66 82,08

Abwicklung von Transaktionen für Rechnung des Fondsvermögens über eng verbundene Unternehmen (auf Basis wesentlicher Beteiligungen des Deutsche Bank-Konzerns)

Der Anteil der Transaktionen, die im Berichtszeitraum für Rechnung des Fondsvermögens über Broker ausgeführt wurden, die eng verbundene Unternehmen und Personen (Anteil von

fünf Prozent und mehr) sind, betrug 2,63 Prozent der Gesamttransaktionen. Ihr Umfang belief sich hierbei auf insgesamt 77 076 351,49 EUR.


TER und PTR für Anleger in der Schweiz

Gesamtkostenquote (Total Expense Ratio (TER)) für Fonds mit Registrierung in der Schweiz

im Zeitraum vom 1.10.2010 bis 30.9.2011

Fonds ISIN TER1)2) DWS Eurovesta DE0008490848 1,40

1) Die Gesamtkostenquote drückt die Summe der Kosten und Gebühren (ohne Transaktionskosten) als Prozentsatz des durchschnittlichen

Fondsvolumens innerhalb eines Jahres aus (TER inkl. erfolgsabhängiger Vergütung gemäss SFA-Richtlinie).

2) Der TER-Ausweis in den Vermögensaufstellungen und Ertrags- und Aufwandsrechnungen zu den Jahresberichten kann hiervon abweichen,

da er nach BVI-Methode ermittelt wurde.

Portfolio Turnover Rate (PTR) für Fonds mit Registrierung in der Schweiz

im Zeitraum vom 1.10.2010 bis 30.9.2011

Fonds ISIN PTR*

DWS Eurovesta DE0008490848 367,59

* Die Portfolio Turnover Rate drückt die Summe der Wertpapierkäufe und -verkäufe abzüglich der Summe aus Anteilscheinkäufen und

-verkäufen als Prozentsatz des durchschnittlichen Fondsvolumens innerhalb eines Jahres aus.

67


68

Besonderer Vermerk des Abschlussprüfers

An die DWS Investment GmbH, Frankfurt am Main

Die DWS Investment GmbH hat uns beauftragt, gemäß § 44 Abs. 5 des Investmentgesetzes

(InvG) den Jahresbericht des Sondervermögens DWS Eurovesta für das

Geschäftsjahr vom 1. Oktober 2010 bis 30. September 2011 zu prüfen.

Verantwortung der gesetzlichen Vertreter

Die Aufstellung des Jahresberichts nach den Vorschriften des InvG liegt in der

Verantwortung der gesetzlichen Vertreter der Kapitalanlagegesellschaft.

Verantwortung des Abschlussprüfers

Unsere Aufgabe ist es, auf der Grundlage der von uns durchgeführten Prüfung eine

Beurteilung über den Jahresbericht abzugeben.

Wir haben unsere Prüfung nach § 44 Abs. 5 InvG unter Beachtung der vom Institut der

Wirtschaftsprüfer (IDW) festgestellten deutschen Grundsätze ordnungsmäßiger

Abschlussprüfung vorgenommen. Danach ist die Prüfung so zu planen und durchzuführen,

dass Unrichtigkeiten und Verstöße, die sich auf den Jahresbericht wesentlich

auswirken, mit hinreichender Sicherheit erkannt werden. Bei der Festlegung der Prüfungshandlungen

werden die Kenntnisse über die Verwaltung des Sondervermögens

sowie die Erwartungen über mögliche Fehler berücksichtigt. Im Rahmen der Prüfung

werden die Wirksamkeit des rechnungslegungsbezogenen internen Kontrollsystems

und die Nachweise für die Angaben im Jahresbericht überwiegend auf der Basis von

Stichproben beurteilt. Die Prüfung umfasst die Beurteilung der angewandten Rechnungslegungsgrundsätze

für den Jahresbericht und der wesentlichen Einschätzungen

der gesetzlichen Vertreter der Kapitalanlagegesellschaft. Wir sind der Auffassung, dass

unsere Prüfung eine hinreichend sichere Grundlage für unsere Beurteilung bildet.

Prüfungsurteil

Unsere Prüfung hat zu keinen Einwendungen geführt.

Nach unserer Beurteilung aufgrund der bei der Prüfung gewonnenen Erkenntnisse entspricht

der Jahresbericht den gesetzlichen Vorschriften.

Frankfurt am Main, 20. Dezember 2011

KPMG AG

Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

Hornschu Neuf

Wirtschaftsprüfer Wirtschaftsprüfer


2010

Jahresbericht

DWS Intervest

2011

69


70

DWS Intervest

Anlageziel und Anlageergebnis

im Berichtszeitraum

Der internationale Aktienfonds DWS

Intervest bevorzugte bei der weltweiten

Titelauswahl ertragsstarke Unternehmen

mit vergleichsweise soliden Geschäftsmodellen

und attraktiver Bewertung,

ergänzt um ausgesuchte Wachstumswerte.

Der Fonds verzeichnete im Geschäftsjahr

bis Ende September 2011

einen Wertrückgang von 18,0% je Anteil

(nach BVI-Methode) und lag damit

hinter seinem Vergleichsindex MSCI

World (-3,2%).

Anlagepolitik im Berichtszeitraum

Das Management sah in einer wirtschaftlichen

Abkühlung, verstärkt durch

die hohe Staatsverschuldung westlicher

Länder und teilweise fehlender politischer

Einigungsprozesse wesentliche

Risiken für das Sondervermögen. Der

Fonds fokussierte deshalb aus Risikoabwägungen

auf qualitativ höherwertigere

Value-Aktien. Die defensivere

Portfolioausrichtung wirkte im vierten

Quartal 2010 allerdings dämpfend auf

die Wertentwicklung, weil im Zuge

der Aufwärtsbewegung an den Kapitalmärkten

angesichts des zunächst

freundlichen Klimas der Weltwirtschaft

zyklische, wachstumsorientierte Werte

gefragt waren. Darüber hinaus belastete

die Übergewichtung von Engagements

aus dem Euroraum. Europäische Aktien

erschienen relativ zu amerikanischen

Werten attraktiver bewertet. Zudem

deuteten anhaltend hohe Arbeitslosenzahlen

und die ausbleibende Erholung

am Häusermarkt eine nachhaltige

Schwächung des amerikanischen Konsumenten

an. Im Zuge der Verschärfung

der EU-Staatsschuldenproblematik

DWS INTERVEST

Wertentwicklung auf 5-Jahres-Sicht

130

120

110

100

90

80

70

60

9/06* 9/07 9/08 9/09 9/10

9/11

DWS Intervest

* 9/2006 = 100

Angaben auf Euro-Basis

Wertentwicklung nach BVI-Methode, d. h. ohne Berücksichtigung des Ausgabeaufschlages. Wertentwicklungen der

Vergangenheit ermöglichen keine Prognose für die Zukunft. Stand: 30.9.2011

DWS INTERVEST vs. Vergleichsindex

Wertentwicklung im Überblick

in %

14

7

0

-7

-14

-21

-28

-18,0

-3,2

1 Jahr

-12,9

+7,8

3 Jahre

-21,5

-13,9

5 Jahre

DWS Intervest

Vergleichsindex MSCI World

Angaben auf Euro-Basis

Wertentwicklung nach BVI-Methode, d. h. ohne

Berücksichtigung des Ausgabeaufschlages.

Wertentwicklungen der Vergangenheit ermöglichen

keine Prognose für die Zukunft.

Stand: 30.9.2011

kamen europäische Werte überdurchschnittlich

unter Druck. In diesem Zusammenhang

wurde gegen Ende des

Berichtszeitraums das Euro-Gewicht im

Fonds reduziert. Zudem belastete die

Erdbebenkatastrophe in Japan, da der

Fonds hier übergewichtet war. Später

wurde das Japangewicht reduziert und

die Absicherung im japanischen Yen im

Laufe des Jahres komplett aufgelöst.

Die erhöhte Kassenquote leistete insbesondere

zum Ende des Berichtszeitraums

einen positiven Performancebeitrag.


Auf Branchenebene profitierte der DWS

Intervest von seiner Einzeltitelauswahl

im Rohstoffsektor. Engagements in

Goldminenbetreibern wie Newmont

Mining und Yamana Gold profitierten

vom hohen Goldpreis. Beide Goldproduzenten

betrieben ihre Minen in politisch

stabileren Regionen und erschienen

daher interessant. Auch die im Portefeuille

übergewichteten Telekommunikationsdienstleister

begünstigten die

Performance. Die ausgesuchten Mobilfunkbetreiber

Vodafone und China

Mobile überzeugten neben ihrem

defensiven Charakter durch eine hohe

Dividendenrendite und stabile Erträge.

Einen im Vergleich zur Benchmark

positiven Beitrag leistete die deutliche

Untergewichtung des Finanzbereichs.

Belastend wirkten unter anderem Sorgen

um die Engagements der Finanzinstitute

in südeuropäischen Anleihen

auf die Aktienkurse. Innerhalb der Industriebranche

entwickelte sich PostNL

unterdurchschnittlich. Das Unternehmen

enttäuschte die Erwartungen nach

der Abspaltung vom niederländischen

Logistikkonzern TNT. Versorger, darunter

E.ON und RWE, sind stark reduziert

worden. Hier lasteten unter anderem

die geplanten Abschaltungen von Atomkraftwerken

und weitere potentielle

regulatorische Eingriffe auf den Kursen.

Wesentliche Quellen des

Veräußerungsergebnisses

Die wesentlichen Quellen des Veräußerungsergebnisses

waren realisierte Verluste

bei Aktien und Termingeschäften.

DWS INTERVEST: Zusammengefasste Vermögensaufstellung

Anlageschwerpunkte nach Sektoren

Aktien 89,6% (30.9.2011) / Aktien 73,0% (30.9.2010)

Informationstechnologie

8,9

12,2

Gesundheitswesen

12,1

11,1

Finanzsektor

5,0

11,2

Industrien

6,7

10,4

Telekommunikationsdienste

7,4

10,3

Energie

9,2

9,1

Hauptverbrauchsgüter

7,7

6,4

Grundstoffe

5,9

7,5

Dauerhafte Konsumgüter

4,9

4,2

Versorger

4,1

8,3

Termingeld

0,0

10,1

Optionsscheine

0,0

0,4

Bankguthaben u. Sonstiges

10,4

16,5

0 4 8 12 16 20

Jeweils Anteil in % des Fondsvermögens

zum 30.9.2011

Jeweils Anteil in % des Fondsvermögens

zum 30.9.2010

WKN: 847 401

ISIN: DE0008474016

Stand: 30.9.2011

71


72

Jahresbericht

DWS Intervest

Vermögensaufstellung zum 30.09.2011

Stück Käufe/ Verkäufe/ Kurswert %-Anteil

Wertpapierbezeichnung bzw. Whg. Bestand Zugänge Abgänge Kurs in am Fondsin

1000 im Berichtszeitraum EUR vermögen

Börsengehandelte Wertpapiere 222 111 551,54 89,61

Aktien

Agnico-Eagle Mines (CA0084741085) . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 40 000 115 000 150 000 CAD 62,0800 1 760 713,93 0,71

Barrick Gold (CA0679011084) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 35 000 180 000 260 000 CAD 48,0100 1 191 452,82 0,48

Canadian Natural Resources (CA1363851017) . . . . . . . . . Stück 85 000 100 000 130 000 CAD 31,5200 1 899 687,81 0,77

Canadian Oil Sands (CA13643E1051) . . . . . . . . . . . . . . . .

EnCana Corp (CA2925051047)

Stück 90 000 200 000 110 000 CAD 20,6700 1 319 046,44 0,53

3) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 120 000 245 000 300 000 CAD 20,3400 1 730 650,19 0,70

Iamgold (CA4509131088) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 85 000 235 000 150 000 CAD 20,6400 1 243 958,00 0,50

Kinross Gold (CA4969024047) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 160 000 550 000 840 000 CAD 15,0000 1 701 720,94 0,69

Suncor Energy (new) (CA8672241079) . . . . . . . . . . . . . . . Stück 150 000 250 000 315 000 CAD 27,7100 2 947 167,95 1,19

Yamana Gold (CA98462Y1007) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 125 000 560 000 1 185 000 CAD 14,0400 1 244 383,43 0,50

Credit Suisse Group Reg. (CH0012138530) . . . . . . . . . . . Stück 70 000 575 000 505 000 CHF 24,0800 1 381 808,11 0,56

Nestlé Reg. (CH0038863350) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 35 000 105 000 70 000 CHF 49,8100 1 429 149,95 0,58

Novartis Reg. (CH0012005267) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 60 000 145 000 85 000 CHF 50,5500 2 486 369,24 1,00

UBS Reg. (CH0024899483) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 150 000 815 000 865 000 CHF 10,7400 1 320 653,10 0,53

AEGON (NL0000303709) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 650 000 1 750 000 1 100 000 EUR 3,0670 1 993 550,00 0,80

Allianz SE (DE0008404005) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 27 500 106 500 79 000 EUR 69,7100 1 917 025,00 0,77

Alstom (FR0010220475) 3) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 50 000 215 000 165 000 EUR 24,8800 1 244 000,00 0,50

Areva (FR0011027143) 3) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 90 000 130 000 40 000 EUR 23,7250 2 135 250,00 0,86

Atos Origin (FR0000051732) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 80 000 150 000 70 000 EUR 32,3500 2 588 000,00 1,04

AXA (FR0000120628) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 200 000 775 000 575 000 EUR 9,7940 1 958 800,00 0,79

Axel Springer Vink. Reg. (DE0005501357) . . . . . . . . . . . . Stück 75 000 79 851 38 000 EUR 25,7850 1 933 875,00 0,78

Bayer (DE000BAY0017) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 75 000 75 000 EUR 41,5050 3 112 875,00 1,26

Bouygues (FR0000120503) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 75 000 75 000 165 000 EUR 24,9550 1 871 625,00 0,76

Deutsche Boerse New (applied

for tender) (DE000A1KRND6) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 85 000 95 000 10 000 EUR 37,3900 3 178 150,00 1,28

Deutsche Post Reg. (DE0005552004) . . . . . . . . . . . . . . . Stück 195 000 550 000 355 000 EUR 9,6000 1 872 000,00 0,76

Deutsche Telekom Reg. (DE0005557508) 3) . . . . . . . . . . Stück 450 000 400 000 450 000 EUR 8,7700 3 946 500,00 1,59

E.ON Reg. (DE000ENAG999) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 150 000 225 000 550 000 EUR 16,4250 2 463 750,00 0,99

France Telecom (FR0000133308) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 325 000 285 000 435 000 EUR 12,2250 3 973 125,00 1,60

GdF Suez (FR0010208488) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 115 000 140 000 275 000 EUR 22,5850 2 597 275,00 1,05

Gemalto (NL0000400653) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 55 000 100 000 45 000 EUR 34,8300 1 915 650,00 0,77

ING Groep CVA (NL0000303600) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 275 000 1 780 000 1 505 000 EUR 5,4110 1 488 025,00 0,60

K+S Reg. (DE000KSAG888) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 42 500 47 500 5 000 EUR 40,1950 1 708 287,50 0,69

Koninklijke KPN (NL0000009082) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 265 000 210 000 495 000 EUR 9,7750 2 590 375,00 1,05

LVMH Moët Hennessy Louis Vuitton

(C.R.) (FR0000121014) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 16 500 48 000 31 500 EUR 98,4100 1 623 765,00 0,66

PostNL (NL0009739416) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 725 000 1 220 000 495 000 EUR 3,3280 2 412 800,00 0,97

Qiagen (NL0000240000) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 125 000 300 000 175 000 EUR 10,5300 1 316 250,00 0,53

RWE Ord. (DE0007037129) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 70 000 80 000 210 000 EUR 27,6850 1 937 950,00 0,78

Sanofi (FR0000120578) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 50 000 50 000 100 000 EUR 49,5150 2 475 750,00 1,00

SAP (DE0007164600) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 50 000 275 000 225 000 EUR 37,9650 1 898 250,00 0,77

Suez Environnement (FR0010613471) . . . . . . . . . . . . . . . Stück 300 000 505 000 205 000 EUR 10,4000 3 120 000,00 1,26

TNT Express (NL0009739424) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 225 000 445 600 220 600 EUR 5,2790 1 187 775,00 0,48

Total (FR0000120271) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 120 000 165 000 245 000 EUR 32,8600 3 943 200,00 1,59

Unilever (NL0000009355) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 80 000 195 000 115 000 EUR 23,5250 1 882 000,00 0,76

VINCI (FR0000125486) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 60 000 105 000 45 000 EUR 32,0050 1 920 300,00 0,77

Vivendi (FR0000127771) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 245 000 115 000 245 000 EUR 15,1950 3 722 775,00 1,50

3i Group (GB00B1YW4409) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 1 400 000 1 750 000 350 000 GBP 1,8740 3 020 506,66 1,22

Anglo American (GB00B1XZS820) . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 70 000 180 000 110 000 GBP 22,0850 1 779 826,29 0,72

BG Group (GB0008762899) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 215 000 215 000 GBP 12,2800 3 039 617,96 1,23

Burberry Group (GB0031743007) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 85 000 90 000 5 000 GBP 11,3200 1 107 764,71 0,45

GlaxoSmithkline (GB0009252882) . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 125 000 135 890 185 890 GBP 13,2268 1 903 466,92 0,77

Invensys (GB00B19DVX61) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 725 000 1 300 000 575 000 GBP 2,2840 1 906 409,88 0,77

Rio Tinto (GB0007188757) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 50 000 115 000 65 000 GBP 28,8850 1 662 740,79 0,67

Smiths Group (GB00B1WY2338) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 225 000 375 000 150 000 GBP 9,8450 2 550 236,24 1,03

Vodafone Group (GB00B16GWD56) . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 1 030 000 350 000 1 970 000 GBP 1,6560 1 963 720,76 0,79

Wm. Morrison Supermarkets (GB0006043169) . . . . . . . . Stück 550 000 900 000 2 200 000 GBP 2,8820 1 824 899,03 0,74

Belle International Holdings (KYG097021045) . . . . . . . . . Stück 1 050 000 1 075 000 25 000 HKD 13,6000 1 354 946,05 0,55

China Mobile LTD (HK0941009539) . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 500 000 540 000 40 000 HKD 77,1000 3 657 785,03 1,48

HSBC Holdings (GB0005405286) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 415 000 500 000 85 000 HKD 60,9000 2 398 055,25 0,97

Canon (JP3242800005) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 70 000 100 000 215 000 JPY 3 550,0000 2 394 721,35 0,97

Daiwa Securities Group (JP3502200003) . . . . . . . . . . . . . Stück 700 000 1 000 000 1 950 000 JPY 292,0000 1 969 742,63 0,79

Fanuc (JP3802400006) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 23 500 25 000 1 500 JPY 10 830,0000 2 452 589,77 0,99

Lawson (JP3982100004) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 45 000 85 000 185 000 JPY 4 380,0000 1 899 394,68 0,77

Mitsubishi UFJ Financial Group (JP3902900004) . . . . . . . Stück 725 000 800 000 1 825 000 JPY 354,0000 2 473 260,50 1,00

Nippon Sheet Glass Co. (JP3686800008) . . . . . . . . . . . . . Stück 1 500 000 3 440 000 1 940 000 JPY 175,0000 2 529 635,23 1,02

Seven & I Holdings Co. (JP3422950000) . . . . . . . . . . . . . Stück 90 000 180 000 365 000 JPY 2 189,0000 1 898 527,38 0,77


DWS Intervest

Stück Käufe/ Verkäufe/ Kurswert %-Anteil

Wertpapierbezeichnung bzw. Whg. Bestand Zugänge Abgänge Kurs in am Fondsin

1000 im Berichtszeitraum EUR vermögen

Shiseido Co. (JP3351600006) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 175 000 540 000 515 000 JPY 1 507,0000 2 541 440,20 1,03

Sumitomo Corp. (JP3404600003) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 195 000 350 000 155 000 JPY 967,0000 1 817 145,40 0,73

T & D Holdings (JP3539220008) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 370 000 735 000 365 000 JPY 737,0000 2 627 833,26 1,06

Tokio Marine Holdings Inc. (JP3910660004) . . . . . . . . . . . Stück 105 000 425 000 320 000 JPY 1 984,0000 2 007 518,52 0,81

Cermaq (NO0010003882) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 190 000 50 000 360 000 NOK 63,0000 1 516 486,37 0,61

Petroleum Geo-Services (new)

(NO0010199151) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 245 000 525 000 280 000 NOK 60,0000 1 862 351,69 0,75

Singapore Telecommunications (SG1T75931496) . . . . . . Stück 1 050 000 1 185 000 135 000 SGD 3,1800 1 902 701,79 0,77

Catcher Technology Corp. (TW0002474004) . . . . . . . . . . Stück 300 000 300 000 TWD 179,0000 1 302 052,58 0,53

Hon Hai Precision Industry Co. (TW0002317005) . . . . . . Stück 1 850 000 2 785 000 935 000 TWD 69,2000 3 104 073,96 1,25

Air Products & Chemicals (US0091581068) . . . . . . . . . . . Stück 25 000 35 000 10 000 USD 79,2900 1 465 521,70 0,59

Alnylam Pharmaceuticals (US02043Q1076) 3) . . . . . . . . . Stück 250 000 200 000 USD 6,7000 1 238 364,91 0,50

Amazon.com (US0231351067) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 15 000 17 500 2 500 USD 222,4400 2 466 822,91 1,00

Apple (US0378331005) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 10 000 10 000 USD 390,5700 2 887 571,25 1,17

AutoZone (US0533321024) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 8 000 9 000 1 000 USD 317,5800 1 878 351,90 0,76

Avon Products (US0543031027) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 245 000 400 000 155 000 USD 19,8300 3 591 886,68 1,45

Chiquita Brands International

(US1700328099) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 400 000 250 000 100 000 USD 8,7300 2 581 713,60 1,04

Chunghwa Telecom Sp. ADR (new)

(US17133Q5027) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 80 000 80 000 USD 33,2900 1 968 963,25 0,79

ConocoPhillips (US20825C1045) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 30 000 85 000 55 000 USD 64,3700 1 427 705,37 0,58

Eli Lilly & Co. (US5324571083) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 140 000 265 000 400 000 USD 37,2500 3 855 565,99 1,56

Gazprom ADR (US3682872078) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 250 000 640 000 390 000 USD 9,5400 1 763 283,77 0,71

Gilead Sciences (US3755581036) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 85 000 95 000 235 000 USD 39,2500 2 466 564,15 1,00

Google A (US38259P5089) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 6 000 7 000 1 000 USD 527,5000 2 339 955,20 0,94

Intel Corp. (US4581401001) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 150 000 115 000 315 000 USD 22,2100 2 463 052,37 0,99

Itron (US4657411066) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 100 000 145 000 105 000 USD 32,1400 2 376 181,99 0,96

Johnson & Johnson (US4781601046) . . . . . . . . . . . . . . . Stück 40 000 45 000 5 000 USD 63,9000 1 889 707,89 0,76

LUKOIL Oil ADR (US6778621044) . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 50 000 220 000 170 000 USD 49,7200 1 837 955,33 0,74

Merck (new) (US58933Y1055) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 160 000 145 000 160 000 USD 32,6600 3 863 402,80 1,56

Microsoft Corp. (US5949181045) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 200 000 135 000 335 000 USD 25,4500 3 763 150,70 1,52

Mosaic (new) (US61945C1036) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 30 000 90 000 60 000 USD 54,2000 1 202 138,12 0,49

Newmont Mining Corp. (US6516391066) . . . . . . . . . . . . . Stück 40 000 280 000 320 000 USD 62,5200 1 848 897,30 0,75

Telekomunikasi Indonesia ADR (US7156841063) . . . . . . . Stück 78 500 215 000 136 500 USD 33,0900 1 920 437,83 0,77

Teva Pharmaceutical Industries ADR (US8816242098) . . Stück 140 000 185 000 45 000 USD 36,9400 3 823 479,40 1,54

The Home Depot (US4370761029) . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 75 000 85 000 10 000 USD 33,7900 1 873 627,63 0,76

The Shaw Group (US8202801051) . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 115 000 100 000 135 000 USD 22,3400 1 899 393,02 0,77

VeriFone Holdings (US92342Y1091) . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 110 000 110 000 USD 37,2600 3 030 186,53 1,22

Vulcan Materials (US9291601097) . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 85 000 215 000 130 000 USD 28,9500 1 819 287,44 0,73

Weatherford International Reg. (CH0038838394) . . . . . . . Stück 120 000 505 000 385 000 USD 12,7500 1 131 163,18 0,46

Sonstige Beteiligungswertpapiere

Roche Holding Profitsh. (CH0012032048) . . . . . . . . . . . . Stück 11 500 26 500 65 000 CHF 146,6000 1 382 054,04 0,56

Summe Wertpapiervermögen 222 111 551,54 89,61

Derivate

Bei den mit Minus gekennzeichneten Beständen handelt

es sich um verkaufte Positionen

Aktienindex-Derivate -329 344,38 -0,13

(Forderungen / Verbindlichkeiten)

Aktienindex-Terminkontrakte

S&P 500 EMINI Future 12/2011 (CME) USD . . . . . . . . . . Stück -14 500 -329 344,38 -0,13

Devisen-Derivate 6 163 084,39 2,49

Devisenterminkontrakte (Kauf)

Offene Positionen

EUR/USD 25,00 Mio. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . -172 913,31 -0,07

USD/EUR 100,00 Mio. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3 039 621,79 1,23

73


74

DWS Intervest

Stück Käufe/ Verkäufe/ Kurswert %-Anteil

Wertpapierbezeichnung bzw. Whg. Bestand Zugänge Abgänge Kurs in am Fondsin

1000 im Berichtszeitraum EUR vermögen

Devisenterminkontrakte (Verkauf)

Offene Positionen

EUR/USD 32,00 Mio. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1 783 760,91 0,72

Optionsrechte

Optionsrechte auf Devisen

Call USD/EUR (DBK) 22.12.11 Strike 1,325 (OTC FFM) . . Stück 65 000 000 EUR 0,0233 1 512 615,00 0,61

Bankguthaben und nicht verbriefte Geldmarktinstrumente 19 343 222,16 7,80

Bankguthaben 19 343 222,16 7,80

Depotbank (täglich fällig)

EUR - Guthaben . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 8 263 557,38 % 100 8 263 557,38 3,33

Guthaben in sonstigen EU/EWR-Währungen . . . . . . . . . . EUR 2 196 299,32 % 100 2 196 299,32 0,89

Guthaben in Nicht-EU/EWR-Währungen

Kanadische Dollar . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . CAD 120 682,77 % 100 85 570,17 0,03

Schweizer Franken . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . CHF 1 217 269,81 % 100 997 884,01 0,40

Hongkong Dollar . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . HKD 50 234 431,54 % 100 4 766 452,71 1,92

Japanische Yen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . JPY 58 435 932,00 % 100 563 129,88 0,23

Südkoreanische Won . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . KRW 2 745 929 631,00 % 100 1 718 844,36 0,69

Neuseeländische Dollar . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . NZD 0,18 % 100 0,10 0,00

Singapur Dollar . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . SGD 809 625,80 % 100 461 358,63 0,19

Taiwanesische Dollar . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . TWD 3 204 154,20 % 100 77 690,45 0,03

US Dollar . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . USD 287 337,66 % 100 212 435,15 0,09

Sonstige Vermögensgegenstände 792 730,77 0,32

Zinsansprüche . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 7 153,32 % 100 7 153,32 0,00

Dividendenansprüche . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 448 642,00 % 100 448 642,00 0,18

Quellensteueransprüche . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 326 472,54 % 100 326 472,54 0,13

Sonstige Ansprüche . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 10 462,91 % 100 10 462,91 0,00

Forderungen aus Anteilscheingeschäften EUR 151 082,06 % 100 151 082,06 0,06

Sonstige Verbindlichkeiten -315 089,10 -0,13

Verbindlichkeiten aus Kostenpositionen . . . . . . . . . . . . . . EUR -309 857,60 % 100 -309 857,60 -0,13

Andere sonstige Verbindlichkeiten . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR -5 231,50 % 100 -5 231,50 0,00

Verbindlichkeiten aus Anteilscheingeschäften EUR -57 062,22 % 100 -57 062,22 -0,02

Fondsvermögen 247 860 175,22 100,00

Anteilwert 99,85

Umlaufende Anteile 2 482 227,592

Durch Rundung der Prozentanteile bei der Berechnung können geringfügige Rundungsdifferenzen entstanden sein.

Zusammensetzung des Vergleichsvermögens (gem. § 28b Abs. 3 DerivateV)

MSCI Equities The World Index_EUR_TR

Potenzieller Risikobetrag für das Marktrisiko (gem. § 28b Abs. 2 Satz 1 und 2 DerivateV)

kleinster potenzieller Risikobetrag . . . . . . . . . . . . . . % 3,113

größter potenzieller Risikobetrag . . . . . . . . . . . . . . . % 10,066

durchschnittlicher potenzieller Risikobetrag . . . . . . . % 6,744

Die Risikokennzahlen wurden für den Zeitraum vom 01.10.2010 bis 30.09.2011 auf Basis der Methode der historischen Simulation mit den Parametern 99% Konfidenzniveau, 10 Tage

Haltedauer unter Verwendung eines effektiven, historischen Beobachtungszeitraumes von einem Jahr berechnet. Als Bewertungsmaßstab wird das Risiko eines derivatefreien

Vergleichsvermögens herangezogen. Unter dem Marktrisiko versteht man das Risiko, das sich aus der ungünstigsten Entwicklung von Marktpreisen für das Sondervermögen ergibt. Bei

der Ermittlung des Marktrisikopotenzials wendet die Gesellschaft den qualifizierten Ansatz im Sinne der Derivate-Verordnung an.

Die durchschnittliche Hebelwirkung aus der Nutzung von Derivaten betrug im Berichtszeitraum 0,6, wobei zur Berechnung die Summe der Nominalbeträge der Derivate in Relation zum

Fondsvermögen gesetzt wurde (Nominalwertmethode).


DWS Intervest

Marktschlüssel

Terminbörsen

CME = Chicago Mercantile Exchange (CME) - Index and Options Market Division (IOM)

OTC FFM = Over the counter Frankfurt

Devisenkurse (in Mengennotiz)

per 30.09.2011

Kanadische Dollar . . . . . . . . . . . . . . . . CAD 1,410337 = EUR 1

Schweizer Franken . . . . . . . . . . . . . . . CHF 1,219851 = EUR 1

Britische Pfund . . . . . . . . . . . . . . . . . . GBP 0,868596 = EUR 1

Hongkong Dollar . . . . . . . . . . . . . . . . . HKD 10,539165 = EUR 1

Japanische Yen . . . . . . . . . . . . . . . . . . JPY 103,769902 = EUR 1

Südkoreanische Won . . . . . . . . . . . . . KRW 1 597,544080 = EUR 1

Norwegische Kronen . . . . . . . . . . . . . NOK 7,893246 = EUR 1

Neuseeländische Dollar . . . . . . . . . . . NZD 1,771235 = EUR 1

Singapur Dollar . . . . . . . . . . . . . . . . . . SGD 1,754873 = EUR 1

Taiwanesische Dollar . . . . . . . . . . . . . TWD 41,242574 = EUR 1

US Dollar . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . USD 1,352590 = EUR 1

Erläuterungen zur Bewertung

Die Bewertung erfolgt durch die Depotbank unter Mitwirkung der Kapitalanlagegesellschaft. Die Depotbank stützt sich hierbei grundsätzlich auf externe Quellen.

Sofern keine handelbaren Kurse vorliegen, werden Bewertungsmodelle zur Preisermittlung (abgeleitete Verkehrswerte) genutzt, die zwischen Depotbank und Kapitalanlagegesellschaft

abgestimmt sind und sich so weit als möglich auf Marktparameter stützen. Diese Vorgehensweise unterliegt einem permanenten Kontrollprozess. Preisauskünfte Dritter werden durch

andere Preisquellen, modellhafte Rechnungen oder durch andere geeignete Verfahren auf Plausibilität geprüft.

Die in diesem Bericht ausgewiesenen Anlagen werden nicht zu abgeleiteten Verkehrswerten bewertet.

Fußnoten

3) Diese Wertpapiere sind ganz oder teilweise als Wertpapier-Darlehen übertragen. Der Gegenwert der verliehenen Wertpapiere beläuft sich auf EUR 6 133 184,01.

75


76

DWS Intervest

Während des Berichtszeitraums abgeschlossene Geschäfte, soweit sie nicht mehr in der Vermögensaufstellung erscheinen

Käufe und Verkäufe in Wertpapieren, Investmentanteilen und Schuldscheindarlehen (Marktzuordnung zum Berichtsstichtag)

Stück Käufe Verkäufe

Wertpapierbezeichnung bzw. Whg. bzw. bzw.

in 1000 Zugänge Abgänge

Börsengehandelte Wertpapiere

Aktien

Gammon Gold (CA36467T1066) . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 850 000 850 000

Goldcorp (CA3809564097) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 35 000 185 000

MEG Energy (CA5527041084) . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 105 000 105 000

New Gold (CA6445351068) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 475 000 475 000

Nexen (CA65334H1029) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 35 000 485 000

ABB Reg. (CH0012221716) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 625 000 625 000

Cie Financière Richemont A (CH0045039655) . . . . . Stück 80 000 80 000

Areva Pref. B (FR0004275832) . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 166 500 182 500

Areva Right (FR0010986174) . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 160 000 160 000

BNP Paribas (FR0000131104) . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 245 000 245 000

Crucell (NL0000358562) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 300 000

Deutsche Bank Reg. (DE0005140008) . . . . . . . . . . . Stück 250 000 300 000

Deutsche Bank Right (DE000A1E8H87) . . . . . . . . . . Stück 50 000

Deutsche Börse Reg. (DE0005810055) . . . . . . . . . . Stück 235 000 235 000

Electricité de France (E.D.F.) Reg. (FR0010242511) . Stück 105 000 255 000

Koninklijke Philips Electronics (NL0000009538) . . . . Stück 175 000 175 000

Nokia (FI0009000681) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 2 350 000 2 750 000

Royal Dutch Shell Cl. A (GB00B03MLX29) . . . . . . . . Stück 100 000 450 000

Societe Generale (FR0000130809) . . . . . . . . . . . . . . Stück 355 000 355 000

TNT (NL0000009066) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 325 000 325 000

Umicore (new) (BE0003884047) . . . . . . . . . . . . . . . Stück 85 000 85 000

Wolters Kluwer (NL0000395903) . . . . . . . . . . . . . . . Stück 175 000

Barclays (GB0031348658) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 2 100 000 2 100 000

Centrica (GB00B033F229) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 700 000

Scottish and Southern Energy (GB0007908733) . . . Stück 50 000 600 000

Bank of China Cl.H (new) (CNE1000001Z5) . . . . . . . Stück 5 150 000 5 150 000

Beijing Capital Intern. Airport Co. Cl.H

(new) (CNE100000221) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 250 000 7 500 000

China Construction Bank Cl.H (new)

(CNE1000002H1) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 3 000 000 3 000 000

China Yurun Food Group (BMG211591018) . . . . . . . Stück 2 150 000 2 150 000

The Industrial & Commercial Bank of China

Cl.H (CNE1000003G1) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 3 000 000 3 000 000

KDDI Corp. (JP3496400007) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 750 2 100

Kubota Corp. (JP3266400005) . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 625 000 625 000

Nomura Holdings (JP3762600009) . . . . . . . . . . . . . . Stück 1 000 000

NTT Docomo (JP3165650007) . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 3 750

Olympus Corp. (JP3201200007) . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 55 000 305 000

Panasonic Corp. (JP3866800000) . . . . . . . . . . . . . . . Stück 225 000 975 000

Shin-Etsu Chemical Co. (JP3371200001) . . . . . . . . . Stück 160 000 160 000

Sumitomo Electric Industries (JP3407400005) . . . . Stück 125 000 700 000

Sumitomo Mitsui Financial Group (JP3890350006) . Stück 125 000 390 000

Suzuki Motor Corp. (JP3397200001) . . . . . . . . . . . . Stück 485 000 485 000

Takeda Pharmaceutical Co. (JP3463000004) . . . . . . Stück 105 000

Yakult Honsha Co. (JP3931600005) . . . . . . . . . . . . . Stück 35 000 150 000

Samsung Electronics Co. (KR7005930003) . . . . . . . Stück 7 500 7 500

Statoil (NO0010096985) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 100 000 425 000

Anadarko Petroleum Corp. (US0325111070) . . . . . . Stück 62 500 62 500

Babcock & Wilcox (new) (US05615F1021) . . . . . . . . Stück 235 000

Bank of America Corp. (US0605051046) . . . . . . . . . Stück 525 000 525 000

Becton, Dickinson & Co. (US0758871091) . . . . . . . . Stück 70 000

CF Industries Holdings (US1252691001) . . . . . . . . . Stück 48 000 48 000

CME Group (US12572Q1058) . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 26 000 26 000

Colgate-Palmolive Co. (US1941621039) . . . . . . . . . . Stück 80 000 80 000

Corning (US2193501051) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 200 000

Devon Energy Corp. (US25179M1036) . . . . . . . . . . Stück 80 000

EOG Resources (US26875P1012) . . . . . . . . . . . . . . Stück 45 000 45 000

Stück Käufe Verkäufe

Wertpapierbezeichnung bzw. Whg. bzw. bzw.

in 1000 Zugänge Abgänge

Fluor Corp. (new) (US3434121022) . . . . . . . . . . . . . Stück 105 000

Hess (US42809H1077) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 50 000 50 000

Intercontinental Exchange (US45865V1008) . . . . . . Stück 66 500 66 500

Marathon Oil Corp. (US5658491064) . . . . . . . . . . . . Stück 115 000

Marvell Technology Group (BMG5876H1051) . . . . . Stück 325 000 325 000

Medtronic (US5850551061) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 115 000 115 000

NetApp (new) (US64110D1046) . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 65 000 65 000

NVIDIA Corp. (US67066G1040) . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 425 000

Overseas Shipholding Group (US6903681053) . . . . Stück 275 000 275 000

Quanta Services (US74762E1029) . . . . . . . . . . . . . . Stück 100 000 375 000

Rowan Companies (US7793821007) . . . . . . . . . . . . Stück 75 000 75 000

Schlumberger N.Y. Shares (AN8068571086) . . . . . . Stück 75 000 75 000

SK Telecom ADR (US78440P1084) . . . . . . . . . . . . . Stück 100 000 400 000

Sprint Nextel Corp. FON S. 1 (US8520611000) . . . . Stück 1 450 000 1 450 000

SPX Corp. (US7846351044) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 40 000 40 000

Symantec Corp. (US8715031089) . . . . . . . . . . . . . . Stück 150 000 700 000

Take-Two Interactive Software (US8740541094) . . . Stück 50 000 1 050 000

Teekay Shipping (MHY8564W1030) . . . . . . . . . . . . . Stück 265 000 265 000

The Estée Lauder Companies (US5184391044) . . . Stück 85 000

The Mosaic Co. (US61945A1079) . . . . . . . . . . . . . . Stück 50 000 50 000

Derivate (in Opening-Transaktionen umgesetzte Optionsprämien bzw. Volumina

der Optionsgeschäfte, bei Optionsscheinen Angabe der Käufe und Verkäufe)

Optionsscheine

Optionsscheine auf Devisen-Derivate

Zugänge Abgänge

Optionsscheine auf Devisen

Commerzbank WRT 15.03.11 EUR/USD

(DE000CM4UM28) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Commerzbank WRT 24.06.11 EUR/USD

Stück 1 000 000 2 500 000

(DE000CM51LG3) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

DZ Bank WRT 09.12.10 EUR/USD

Stück 1 700 000 1 700 000

(DE000DZ6NA52) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 1 100 000

Volumen in 1000

Terminkontrakte

Aktienindex-Terminkontrakte

Gekaufte Kontrakte:

(Basiswerte: DAX (Performanceindex), Dow Jones Euro STOXX

Bank, Euro STOXX 50 Price Euro, Nikkei 225, S&P 500 Index)

EUR 724 540

Verkaufte Kontrakte:

(Basiswerte: DAX (Performanceindex), Euro STOXX 50 Price

Euro, Nikkei 225)

EUR 98 486

Devisenterminkontrakte

Kauf von Devisen auf Termin

EUR/JPY EUR 204 114

EUR/USD EUR 89 987

USD/EUR EUR 277 879

Verkauf von Devisen auf Termin

EUR/JPY EUR 89 296

EUR/USD EUR 154 899

JPY/EUR EUR 22 098

USD/EUR EUR 113 859


DWS Intervest

Derivate (in Opening-Transaktionen umgesetzte Optionsprämien bzw. Volumina

der Optionsgeschäfte, bei Optionsscheinen Angabe der Käufe und Verkäufe)

Optionsrechte

Wertpapier-Optionsrechte

Volumen in 1000

Optionsrechte auf Aktien

Gekaufte Kaufoptionen (Call):

(Basiswerte: DUMMY SHARE, E.ON Reg., Select Sector SPDR

- Financial (Shares of Benef.))

EUR 178 766

Verkaufte Verkaufsoptionen (Put):

(Basiswerte: E.ON Reg.)

EUR 30 000

Optionsrechte auf Aktienindex-Derivate

Optionsrechte auf Aktienindices

Gekaufte Kaufoptionen (Call):

(Basiswerte: DAX (Performanceindex), Euro STOXX 50 Price

Euro, S&P 500 Index)

EUR 5 460 458

Gekaufte Verkaufsoptionen (Put):

(Basiswerte: DAX (Performanceindex), Euro STOXX 50 Price

Euro, Nasdaq 100 Index, S&P 500 Index)

EUR 12 514 718

Verkaufte Verkaufsoptionen (Put):

(Basiswerte: Euro STOXX 50 Price Euro)

EUR 53 000

Optionsrechte auf Devisen-Derivate

Optionsrechte auf Devisen

Gekaufte Kaufoptionen (Call):

(Basiswerte: Call USD/EUR (CSI) 14.12.11 Strike 1,375,

Call USD/EUR (DBK) 14.12.11 Strike 1,375, Call USD/EUR

(DBK) 19.10.11 Strike 1,35)

EUR 159 375

Verkaufte Verkaufsoptionen (Put):

(Basiswerte: Put USD/EUR (DBK) 19.10.11 Strike 1,45)

EUR 87 000

Wertpapier-Darlehen (Geschäftsvolumen, bewertet auf Basis des bei Abschluss

des Darlehensgeschäftes vereinbarten Wertes)

Volumen in 1000

unbefristet EUR 407 045

(Gattung: Allianz SE, Alnylam Pharmaceuticals, Alstom,

Anglo American, Areva, Areva Pref. B, Areva Right, Atos

Origin, AXA, Barrick Gold, BNP Paribas, Bouygues, Canadian

Natural Resources, Credit Suisse Group Reg., Crucell, Deutsche

Bank Reg., Deutsche Post Reg., Deutsche Telekom Reg., E.ON

Reg., Electricité de France (E.D.F.) Reg., Eli Lilly &

Co., EnCana Corp, France Telecom, Gazprom ADR, GdF Suez,

Goldcorp, ING Groep CVA, Koninklijke KPN, Koninklijke Philips

Electronics, Lawson, LVMH Moët Hennessy Louis Vuitton (C.R.),

Marathon Oil Corp., Microsoft Corp., Nokia, Overseas Shipholding

Group, Petroleum Geo-Services (new), PostNL, Quanta Services,

Roche Holding Profitsh., Royal Dutch Shell Cl. A, RWE Ord.,

Sanofi, SAP, Scottish and Southern Energy, SK Telecom ADR,

Societe Generale, Statoil, Suez Environnement, Suncor Energy

(new), Symantec Corp., Telekomunikasi Indonesia ADR, The

Estée Lauder Companies, TNT Express, Total, UBS Reg., Umicore

(new), Unilever, Vivendi, Yamana Gold)

77


78

DWS Intervest

Ertrags- und Aufwandsrechnung (inkl. Ertragsausgleich)

für den Zeitraum vom 01.10.2010 bis 30.09.2011

I. Erträge

1. Dividenden inländischer Aussteller . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 833 296,05

2. Dividenden ausländischer Aussteller

(vor Quellensteuer) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 4 500 884,07

3. Zinsen aus Liquiditätsanlagen im Inland . . . . . . . . . . . . . EUR 155 359,65

4. Erträge aus Wertpapier-Darlehen

und Pensionsgeschäften . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

davon:

EUR 411 394,66

aus Wertpapier-Darlehen . . . . . . . .EUR 411 394,66

5. Abzug ausländischer Quellensteuer . . . . . . . . . . . . . . . . EUR -229 909,73

6. Sonstige Erträge . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

davon:

EUR 1 924 035,30

Kompensationszahlungen . . . . . . .EUR 1 697 592,61

andere . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .EUR 226 442,69

Summe der Erträge . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 7 595 060,00

II. Aufwendungen

1. Zinsen aus Kreditaufnahmen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR -3 040,73

2. Verwaltungsvergütung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

davon:

EUR -4 298 546,84

Kostenpauschale . . . . . . . . . . . . . .EUR -4 298 546,84

3. Sonstige Aufwendungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

davon:

erfolgsabhängige Vergütung

EUR -218 652,17

aus Leihe-Erträgen . . . . . . . . . . . .EUR -205 697,30

Aufwendungen für Rechtskosten .EUR -12 853,61

andere . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .EUR -101,26

Summe der Aufwendungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR -4 520 239,74

III. Ordentlicher Nettoertrag . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 3 074 820,26

IV. Veräußerungsgeschäfte

Realisierte Gewinne . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 62 908 542,39

Realisierte Verluste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR -102 294 598,69

Ergebnis aus Veräußerungsgeschäften . . . . . . . . . . . . . . EUR -39 386 056,30

V. Ergebnis des Geschäftsjahres . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR -36 311 236,04

Gesamtkostenquote (gemäß § 41 Absatz 2 Investmentgesetz)

Die Gesamtkostenquote belief sich auf 1,45% p.a. Die Gesamtkostenquote drückt die

Summe der Kosten und Gebühren (ohne Transaktionskosten) als Prozentsatz des durchschnittlichen

Fondsvolumens innerhalb eines Geschäftsjahres aus.

Zudem fiel aufgrund der Zusatzerträge aus Wertpapierleihegeschäften eine erfolgsabhängige

Vergütung in Höhe von 0,065% des durchschnittlichen Fondsvermögens an.

Angaben gem. § 41 Abs. 4 und 5 InvG (Kosten und Kostentransparenz)

Im Geschäftsjahr vom 1. Oktober 2010 bis 30. September 2011 erhielt die Kapitalanlagegesellschaft

DWS Investment GmbH für das Sondervermögen DWS Intervest keine

Rückvergütung der aus dem Sondervermögen an die Depotbank oder an Dritte geleisteten

Vergütungen und Aufwendungserstattungen, bis auf von Brokern zur Verfügung

gestellte Finanzinformationen für Research-Zwecke.

Für das Sondervermögen ist gemäß den Vertragsbedingungen eine an die Kapitalanlagegesellschaft

abzuführende Pauschalgebühr von 1,45% p.a. vereinbart. Davon entfallen bis

zu 0,15% p.a. auf die Depotbank und bis zu 0,05% p.a. auf Dritte (Druck- und Veröffentlichungskosten,

Abschlussprüfung sowie Sonstige). Die Gesellschaft zahlt von dem auf

sie entfallenden Teil weniger als 10% an Vermittler von Anteilen des Sondervermögens

auf den Bestand von vermittelten Anteilen.

Transaktionskosten

Die im Berichtszeitraum gezahlten Transaktionskosten beliefen sich auf

EUR 5 132 336,06.

Die Transaktionskosten berücksichtigen sämtliche Kosten, die im Berichtszeitraum für

Rechnung des Fonds separat ausgewiesen bzw. abgerechnet wurden und in direktem

Zusammenhang mit einem Kauf oder Verkauf von Vermögensgegenständen stehen.

Entwicklung des Sondervermögens 2010/2011

I. Wert des Sondervermögens am Beginn des

Geschäftsjahres . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 494 878 410,00

1. Ausschüttung/Steuerabschlag für das Vorjahr . . . . . . . . EUR -2 556 934,19

2. Mittelzufluss (netto) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR -174 833 426,22

a) Mittelzuflüsse aus Anteilscheinverkäufen . . . . . . . . EUR 377 078 073,68

b) Mittelabflüsse aus Anteilscheinrücknahmen . . . . . . EUR -551 911 499,90

3. Ertrags- und Aufwandsausgleich . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR -8 160 101,75

4. Ordentlicher Nettoertrag . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 3 074 820,26

5. Realisierte Gewinne . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 62 908 542,39

6. Realisierte Verluste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR -102 294 598,69

7. Nettoveränderung der nicht realisierten

Gewinne/Verluste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR -25 156 536,58

II. Wert des Sondervermögens am Ende

des Geschäftsjahres . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 247 860 175,22

Verwendung der Erträge des Sondervermögens

Insgesamt Je Anteil

I. Berechnung der Ausschüttung

1. Vortrag aus dem Vorjahr . . . . . . . . . . . . . EUR 45 584 904,25 18,36

2. Ergebnis des Geschäftsjahres . . . . . . . . . EUR -36 311 236,04 -14,62

II. Zur Ausschüttung verfügbar . . . . . . . . . EUR 9 273 668,21 3,74

1. Vortrag auf neue Rechnung . . . . . . . . . . . EUR -6 915 552,00 -2,79

III. Gesamtausschüttung . . . . . . . . . . . . . . EUR 2 358 116,21 0,95

1. Endausschüttung

a) Barausschüttung . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 2 267 832,82 0,92

b) Einbehaltene Kapitalertragsteuer . . . . . EUR 85 576,67 0,03

c) Einbehaltener Solidaritätszuschlag . . . EUR 4 706,72 0,00

Entwicklung von Fondsvermögen und Anteilwert

im 3-Jahres-Vergleich

Fondsvermögen

am Ende des Anteilwert

Geschäftsjahres EUR EUR

2011 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 247 860 175,22 99,85

2010 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 494 878 410,00 122,43

2009 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 393 320 441,58 124,54

2008 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 333 567 177,95 116,61

Abwicklung von Transaktionen für Rechnung des Fondsvermögens über eng verbundene Unternehmen (auf Basis wesentlicher Beteiligungen des Deutsche Bank-Konzerns)

Der Anteil der Transaktionen, die im Berichtszeitraum für Rechnung des Fondsvermögens über Broker ausgeführt wurden, die eng verbundene Unternehmen und Personen (Anteil von

fünf Prozent und mehr) sind, betrug 5,40 Prozent der Gesamttransaktionen. Ihr Umfang belief sich hierbei auf insgesamt 107 307 990,34 EUR.


TER und PTR für Anleger in der Schweiz

Gesamtkostenquote (Total Expense Ratio (TER)) für Fonds mit Registrierung in der Schweiz

im Zeitraum vom 1.10.2010 bis 30.9.2011

Fonds ISIN TER1)2) DWS Intervest DE0008474016 1,45

1) Die Gesamtkostenquote drückt die Summe der Kosten und Gebühren (ohne Transaktionskosten) als Prozentsatz des durchschnittlichen

Fondsvolumens innerhalb eines Jahres aus (TER inkl. erfolgsabhängiger Vergütung gemäss SFA-Richtlinie).

2) Der TER-Ausweis in den Vermögensaufstellungen und Ertrags- und Aufwandsrechnungen zu den Jahresberichten kann hiervon abweichen,

da er nach BVI-Methode ermittelt wurde.

Portfolio Turnover Rate (PTR) für Fonds mit Registrierung in der Schweiz

im Zeitraum vom 1.10.2010 bis 30.9.2011

Fonds ISIN PTR*

DWS Intervest DE0008474016 130,89

* Die Portfolio Turnover Rate drückt die Summe der Wertpapierkäufe und -verkäufe abzüglich der Summe aus Anteilscheinkäufen und

-verkäufen als Prozentsatz des durchschnittlichen Fondsvolumens innerhalb eines Jahres aus.

79


80

Besonderer Vermerk des Abschlussprüfers

An die DWS Investment GmbH, Frankfurt am Main

Die DWS Investment GmbH hat uns beauftragt, gemäß § 44 Abs. 5 des Investmentgesetzes

(InvG) den Jahresbericht des Sondervermögens DWS Intervest für das

Geschäftsjahr vom 1. Oktober 2010 bis 30. September 2011 zu prüfen.

Verantwortung der gesetzlichen Vertreter

Die Aufstellung des Jahresberichts nach den Vorschriften des InvG liegt in der

Verantwortung der gesetzlichen Vertreter der Kapitalanlagegesellschaft.

Verantwortung des Abschlussprüfers

Unsere Aufgabe ist es, auf der Grundlage der von uns durchgeführten Prüfung eine

Beurteilung über den Jahresbericht abzugeben.

Wir haben unsere Prüfung nach § 44 Abs. 5 InvG unter Beachtung der vom Institut der

Wirtschaftsprüfer (IDW) festgestellten deutschen Grundsätze ordnungsmäßiger

Abschlussprüfung vorgenommen. Danach ist die Prüfung so zu planen und durchzuführen,

dass Unrichtigkeiten und Verstöße, die sich auf den Jahresbericht wesentlich

auswirken, mit hinreichender Sicherheit erkannt werden. Bei der Festlegung der Prüfungshandlungen

werden die Kenntnisse über die Verwaltung des Sondervermögens

sowie die Erwartungen über mögliche Fehler berücksichtigt. Im Rahmen der Prüfung

werden die Wirksamkeit des rechnungslegungsbezogenen internen Kontrollsystems

und die Nachweise für die Angaben im Jahresbericht überwiegend auf der Basis von

Stichproben beurteilt. Die Prüfung umfasst die Beurteilung der angewandten Rechnungslegungsgrundsätze

für den Jahresbericht und der wesentlichen Einschätzungen

der gesetzlichen Vertreter der Kapitalanlagegesellschaft. Wir sind der Auffassung, dass

unsere Prüfung eine hinreichend sichere Grundlage für unsere Beurteilung bildet.

Prüfungsurteil

Unsere Prüfung hat zu keinen Einwendungen geführt.

Nach unserer Beurteilung aufgrund der bei der Prüfung gewonnenen Erkenntnisse entspricht

der Jahresbericht den gesetzlichen Vorschriften.

Frankfurt am Main, 20. Dezember 2011

KPMG AG

Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

Hornschu Neuf

Wirtschaftsprüfer Wirtschaftsprüfer


2010

Jahresbericht

DWS Akkumula

2011

81


82

DWS Akkumula

Anlageziel und Anlageergebnis

im Berichtszeitraum

Der DWS Akkumula investierte weltweit

in ertragsstarke Unternehmen mit

soliden Geschäftsmodellen und attraktiver

Bewertung. Der Fokus des Fonds

lag im Kern bei qualitativ hochwertigen

Titeln aus dividendenstarken Bereichen.

Im Geschäftsjahr von Anfang Oktober

2010 bis Ende September 2011 verzeichnete

der Fonds einen Wertrückgang

von 13,0% je Anteil (nach BVI-

Methode) und lag damit hinter seinem

Vergleichsindex MSCI World (-3,2%).

Anlagepolitik im Berichtszeitraum

Das Management sah in einer wirtschaftlichen

Abkühlung, verstärkt durch

die hohe Staatsverschuldung westlicher

Länder und teilweise fehlender politischer

Einigungsprozesse wesentliche

Risiken für das Sondervermögen. Der

Fonds fokussierte deshalb aus Risikoabwägungen

auf qualitativ höherwertigere

Value-Aktien. Die defensivere

Portfolioausrichtung wirkte im vierten

Quartal 2010 allerdings dämpfend auf

die Wertentwicklung, weil im Zuge

der Aufwärtsbewegung an den Kapitalmärkten

angesichts des zunächst

freundlichen Klimas der Weltwirtschaft

zyklische, wachstumsorientierte Werte

gefragt waren. Darüber hinaus belastete

die Übergewichtung von Engagements

aus dem Euroraum. Europäische Aktien

erschienen relativ zu amerikanischen

Werten attraktiver bewertet. Zudem

deuteten anhaltend hohe Arbeitslosenzahlen

und die ausbleibende Erholung

am Häusermarkt eine nachhaltige

DWS AKKUMULA

Wertentwicklung auf 5-Jahres-Sicht

124

116

108

100

92

84

76

68

9/06* 9/07 9/08 9/09 9/10

9/11

DWS Akkumula

* 9/2006 = 100

Angaben auf Euro-Basis

Wertentwicklung nach BVI-Methode, d. h. ohne Berücksichtigung des Ausgabeaufschlages. Wertentwicklungen der

Vergangenheit ermöglichen keine Prognose für die Zukunft. Stand: 30.9.2011

DWS AKKUMULA vs. Vergleichsindex

Wertentwicklung im Überblick

in %

12

6

0

-6

-12

-18

-24

-13,0

-3,2

1 Jahr

-8,4

+7,8

3 Jahre

-13,9

-16,8

5 Jahre

DWS Akkumula

Vergleichsindex MSCI World

Angaben auf Euro-Basis

Wertentwicklung nach BVI-Methode, d. h. ohne

Berücksichtigung des Ausgabeaufschlages.

Wertentwicklungen der Vergangenheit ermöglichen

keine Prognose für die Zukunft.

Stand: 30.9.2011

Schwächung des amerikanischen Konsumenten

an. Im Zuge der Verschärfung

der EU-Staatsschuldenproblematik

kamen europäische Werte überdurchschnittlich

unter Druck. In diesem Zusammenhang

wurde gegen Ende des

Berichtszeitraums das Euro-Gewicht im

Fonds reduziert. Die erhöhte Kassenquote

leistete zum Ende des Berichtszeitraums

einen positiven Performancebeitrag.

Auf Branchenebene profitierte der DWS

Akkumula von seiner Einzeltitelauswahl

im Rohstoffsektor. Engagements in

Düngemittelherstellern wie Potash

Corporation of Saskatchewan profitierten

von der anhaltend hohen Nachfrage

und steigenden Absatzpreisen, insbesondere

im Segment der Kalidünger.

Auch die im Portefeuille übergewichteten

Gesundheits- und Pharmawerte

begünstigten die Performance. Der


attraktiv bewertete US-Pharmahersteller

Pfizer überzeugte durch eine hohe Dividendenrendite

und Rationalisierungsprogramme

im Bereich Forschung &

Entwicklung. Für eine Beteiligung an

der britischen GlaxoSmithKline sprachen

neben dem defensiven Charakter

der hohe Emerging Markets-Anteil bei

den Umsätzen. Zudem war die Produktpalette

des Pharmakonzerns mit längerfristigen

Patenten gut positioniert. Eine

enttäuschende Wertentwicklung verzeichneten

einzelne Finanzpositionen.

Der Kurs von UniCredit kam im Zuge

der verschärften europäischen Schuldenkrise

aufgrund ihres hohen Engagements

in italienischen Staatsanleihen

unter Druck. Bank of America wurde

wegen anhängender Klagen im Zusammenhang

mit Hypothekengeschäften

vor der letzten Finanzkrise stark in Mitleidenschaft

gezogen. Innerhalb der

Industriebranche entwickelten sich

PostNL und Koninklijke Philips Electronics

unterdurchschnittlich. PostNL

enttäuschte die Erwartungen nach

der Abspaltung vom niederländischen

Logistikkonzern TNT. Bei Philips zeigten

die Bereiche Beleuchtungstechnik

und Konsumentenelektronik schwache

Entwicklungen, die von dem stabilen

Geschäftsbereich Medizintechnik nicht

kompensiert werden konnten. Versorger,

darunter E.ON, sind stark reduziert

worden. Hier lasteten unter anderem

die geplanten Abschaltungen von Atomkraftwerken

und weitere potentielle

regulatorische Eingriffe auf den Kursen.

Die Absicherung im japanischen Yen

wurde im Laufe des Jahres komplett

aufgelöst.

DWS AKKUMULA: Zusammengefasste Vermögensaufstellung

Anlageschwerpunkte nach Sektoren

Aktien 87,2% (30.9.2011) / Aktien 87,5% (30.9.2010)

Gesundheitswesen

13,9

16,2

Industrien

12,0

14,6

Finanzsektor

12,5

10,8

Informationstechnologie

12,1

13,0

Energie

7,8

8,9

Telekommunikationsdienste

6,5

9,8

Grundstoffe

4,7

6,1

Hauptverbrauchsgüter

2,0

4,9

Dauerhafte Konsumgüter

3,3

4,9

Versorger

3,2

7,5

Termingeld

8,2

7,2

Zertifikate

0,7

0,6

Optionsscheine

0,0

Anleihen*

Bankguthaben u. Sonstiges

0,3

0,1

1,7

3,0 3,5

0 3 6 9

12 15 18

Jeweils Anteil in % des Fondsvermögens

zum 30.9.2011

Jeweils Anteil in % des Fondsvermögens

zum 30.9.2010

*(inkl. anteiliger Stückzinsen)

Wesentliche Quellen des

Veräußerungsergebnisses

Die wesentlichen Quellen des Veräußerungsergebnisses

waren realisierte

Gewinne bei Aktien und Renten. Bei

den Devisentermingeschäften fielen

durch Währungssicherungsgeschäfte

realisierte Verluste an.

WKN: 847 402

ISIN: DE0008474024

Stand: 30.9.2011

83


84

Jahresbericht

DWS Akkumula

Vermögensaufstellung zum 30.09.2011

Stück Käufe/ Verkäufe/ Kurswert %-Anteil

Wertpapierbezeichnung bzw. Whg. Bestand Zugänge Abgänge Kurs in am Fondsin

1000 im Berichtszeitraum EUR vermögen

Börsengehandelte Wertpapiere 2 318 433 923,70 88,05

Aktien

Canadian Natural Resources (CA1363851017) . . . . . . . . . Stück 500 000 500 000 CAD 31,5200 11 174 634,15 0,42

Canadian Pacific Railway (CA13645T1003) . . . . . . . . . . . Stück 550 000 CAD 51,7200 20 169 647,40 0,77

Nexen (CA65334H1029) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 1 475 000 250 000 775 000 CAD 16,4800 17 235 596,88 0,65

Suncor Energy (new) (CA8672241079) . . . . . . . . . . . . . . . Stück 750 000 750 000 CAD 27,7100 14 735 839,73 0,56

Nestlé Reg. (CH0038863350) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 1 000 000 1 000 000 CHF 49,8100 40 832 855,82 1,55

UBS Reg. (CH0024899483) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 3 000 000 3 000 000 CHF 10,7400 26 413 061,92 1,00

AEGON (NL0000303709) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 8 000 000 8 000 000 9 400 000 EUR 3,0670 24 536 000,00 0,93

Allianz SE (DE0008404005) 3) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 750 000 700 000 450 000 EUR 69,7100 52 282 500,00 1,99

BNP Paribas (FR0000131104) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 500 000 1 300 000 800 000 EUR 29,8750 14 937 500,00 0,57

Compagnie de Saint-Gobain (C.R.)

(FR0000125007) 3) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 600 000 600 000 EUR 28,5800 17 148 000,00 0,65

Deutsche Bank Reg. (DE0005140008) 3) . . . . . . . . . . . . . Stück 1 000 000 2 700 000 1 950 000 EUR 26,2200 26 220 000,00 1,00

Deutsche Post Reg. (DE0005552004) 3) . . . . . . . . . . . . . Stück 2 500 000 2 000 000 EUR 9,6000 24 000 000,00 0,91

Deutsche Telekom Reg. (DE0005557508) 3) . . . . . . . . . . Stück 5 500 000 11 500 000 EUR 8,7700 48 235 000,00 1,83

E.ON Reg. (DE000ENAG999) 3) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 2 500 000 3 500 000 EUR 16,4250 41 062 500,00 1,56

France Telecom (FR0000133308) 3) . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 2 500 000 500 000 1 000 000 EUR 12,2250 30 562 500,00 1,16

GdF Suez (FR0010208488) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 1 200 000 1 550 000 EUR 22,5850 27 102 000,00 1,03

ING Groep CVA (NL0000303600) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 10 000 000 4 000 000 2 500 000 EUR 5,4110 54 110 000,00 2,06

Ingenico (FR0000125346) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 279 930 427 200 147 270 EUR 28,0300 7 846 437,90 0,30

Koninklijke Philips Electronics

(NL0000009538) 3) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 1 750 000 500 000 500 000 EUR 13,3650 23 388 750,00 0,89

Nexans (FR0000044448) 3) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 380 000 370 000 EUR 44,0800 16 750 400,00 0,64

PostNL (NL0009739416) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 6 250 000 6 250 000 EUR 3,3280 20 800 000,00 0,79

Qiagen (NL0000240000) 3) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 2 600 000 1 750 000 EUR 10,5300 27 378 000,00 1,04

Royal Dutch Shell Cl. A (GB00B03MLX29) . . . . . . . . . . . . Stück 1 500 000 2 000 000 EUR 22,9900 34 485 000,00 1,31

Saft Groupe Reg. (FR0010208165) . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 230 000 155 500 EUR 20,3450 4 679 350,00 0,18

Sanofi (FR0000120578) 3) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 801 500 801 500 EUR 49,5150 39 686 272,50 1,51

SAP (DE0007164600) 3) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 1 350 000 1 600 000 250 000 EUR 37,9650 51 252 750,00 1,95

Siemens Reg. (DE0007236101) 3) . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 150 000 200 000 500 000 EUR 67,4200 10 113 000,00 0,38

Verbund AG (AT0000746409) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 750 000 EUR 21,4350 16 076 250,00 0,61

VINCI (FR0000125486) 3) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 850 000 850 000 EUR 32,0050 27 204 250,00 1,03

Vivendi (FR0000127771) 3) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 3 500 000 2 000 000 EUR 15,1950 53 182 500,00 2,02

Barclays (GB0031348658) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 12 000 000 5 000 000 GBP 1,6125 22 277 330,31 0,85

BHP Billiton (GB0000566504) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 1 500 000 1 800 000 300 000 GBP 17,2250 29 746 280,20 1,13

GlaxoSmithkline (GB0009252882) . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 2 500 000 GBP 13,2268 38 069 338,33 1,45

Sig (GB0008025412) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 11 500 000 GBP 0,9310 12 326 213,80 0,47

TUI Travel (GB00B1Z7RQ77) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 15 000 000 15 000 000 GBP 1,4680 25 351 256,51 0,96

Vodafone Group (GB00B16GWD56) . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 20 000 000 2 000 000 12 000 000 GBP 1,6560 38 130 500,26 1,45

Prada Holding (IT0003874101) 3) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 1 750 000 2 967 300 1 217 300 HKD 32,8500 5 454 654,14 0,21

Astellas Pharma (JP3942400007) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 750 000 JPY 2 941,0000 21 256 163,47 0,81

Chiyoda Corp. (6366) (JP3528600004) . . . . . . . . . . . . . . . Stück 3 000 000 4 000 000 1 000 000 JPY 765,0000 22 116 239,45 0,84

Kyocera Corp. (JP3249600002) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 500 000 JPY 6 540,0000 31 512 027,45 1,20

Marubeni Corp. (JP3877600001) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 5 000 000 5 000 000 JPY 439,0000 21 152 568,88 0,80

Mitsui & Co. (JP3893600001) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 2 500 000 2 500 000 JPY 1 134,0000 27 320 060,49 1,04

Mitsui O.S.K. Lines (JP3362700001) . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 8 987 000 JPY 300,0000 25 981 522,08 0,99

Nippon Yusen (JP3753000003) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 10 000 000 JPY 211,0000 20 333 448,90 0,77

Shin-Etsu Chemical Co. (JP3371200001) . . . . . . . . . . . . . Stück 1 000 000 250 000 JPY 3 830,0000 36 908 582,61 1,40

Shiseido Co. (JP3351600006) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 2 000 000 2 000 000 JPY 1 507,0000 29 045 030,80 1,10

Sumitomo Corp. (JP3404600003) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 3 500 000 3 500 000 JPY 967,0000 32 615 430,24 1,24

Takeda Pharmaceutical Co. (JP3463000004) . . . . . . . . . . Stück 1 000 000 1 500 000 JPY 3 680,0000 35 463 076,76 1,35

Tokyo Electron (JP3571400005) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 375 000 JPY 3 560,0000 12 865 002,03 0,49

City Development (SG1R89002252) . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 4 000 000 SGD 9,5900 21 859 131,69 0,83

SembCorp Industries New (SG1R50925390) . . . . . . . . . . Stück 8 000 000 2 500 000 500 000 SGD 3,4200 15 590 871,82 0,59

Epistar (TW0002448008) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 6 750 000 6 750 000 TWD 54,1000 8 854 321,27 0,34

Everlight Electronics Co. (TW0002393006) . . . . . . . . . . . Stück 15 000 000 8 500 000 TWD 52,8000 19 203 457,09 0,73

Taiwan Semiconductor Manufacturing

Co. (TW0002330008) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 16 079 998 TWD 70,0000 27 292 182,59 1,04

Air Products & Chemicals (US0091581068) . . . . . . . . . . . Stück 500 000 500 000 USD 79,2900 29 310 434,06 1,11

Anadarko Petroleum Corp. (US0325111070) . . . . . . . . . . Stück 900 000 1 500 000 600 000 USD 67,1500 44 680 945,45 1,70

Apache Corp. (US0374111054) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 200 000 100 000 USD 82,8800 12 255 007,06 0,47

Apple (US0378331005) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 190 000 190 000 USD 390,5700 54 863 853,79 2,08

Avon Products (US0543031027) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 1 750 000 250 000 USD 19,8300 25 656 333,40 0,97

Bank of America Corp. (US0605051046) . . . . . . . . . . . . . Stück 4 500 000 500 000 USD 6,3500 21 126 135,78 0,80

Comcast Corp. A (US20030N1019) . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 1 650 000 1 650 000 USD 21,6900 26 459 237,46 1,00

Corning (US2193501051) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 3 480 001 2 519 999 USD 12,6600 32 572 185,70 1,24


DWS Akkumula

Stück Käufe/ Verkäufe/ Kurswert %-Anteil

Wertpapierbezeichnung bzw. Whg. Bestand Zugänge Abgänge Kurs in am Fondsin

1000 im Berichtszeitraum EUR vermögen

Eli Lilly & Co. (US5324571083) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 1 500 000 USD 37,2500 41 309 635,59 1,57

Gilead Sciences (US3755581036) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 1 250 000 1 250 000 USD 39,2500 36 273 002,17 1,38

Google A (US38259P5089) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 100 000 100 000 USD 527,5000 38 999 253,28 1,48

ITT Corp. (US4509111021) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 500 000 384 032 USD 43,4700 16 069 171,00 0,61

Laboratory Corp. America Holdings

(US50540R4092) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 400 000 100 000 USD 80,6000 23 835 752,15 0,91

Lincoln National Corp. (US5341871094) . . . . . . . . . . . . . . Stück 1 750 000 500 000 USD 16,4600 21 296 179,92 0,81

Medtronic (US5850551061) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 1 650 000 350 000 USD 33,9600 41 427 187,84 1,57

Mosaic (new) (US61945C1036) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 500 000 745 956 245 956 USD 54,2000 20 035 635,34 0,76

Murphy Oil Corp. (US6267171022) . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 700 000 300 000 591 384 USD 45,3000 23 443 911,31 0,89

Pall Corp. (US6964293079) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 850 000 150 000 USD 43,9300 27 606 665,73 1,05

PepsiCo (US7134481081) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 750 000 750 000 USD 62,5800 34 700 093,89 1,32

Pfizer (US7170811035) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 3 500 000 1 500 000 USD 17,9800 46 525 554,68 1,77

Plum Creek Timber Co. (US7292511083) . . . . . . . . . . . . . Stück 1 000 000 100 000 USD 35,6000 26 319 875,20 1,00

Potash Corp. of Saskatchewan

(CA73755L1076) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 500 000 1 300 000 800 000 USD 45,4000 16 782 617,05 0,64

Quest Diagnostics (US74834L1008) . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 750 000 300 000 USD 50,7100 28 118 276,79 1,07

Schlumberger N.Y. Shares (AN8068571086) . . . . . . . . . . Stück 600 000 285 000 435 000 USD 61,3300 27 205 583,36 1,03

Symantec Corp. (US8715031089) 3) . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 2 750 000 2 250 000 USD 16,8900 34 339 674,25 1,30

Teva Pharmaceutical Industries

ADR (US8816242098) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 1 750 000 1 250 000 USD 36,9400 47 793 492,48 1,82

The Hartford Financial Services

Group (US4165151048) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 1 500 000 USD 17,1100 18 974 707,78 0,72

The Walt Disney Co. (US2546871060) . . . . . . . . . . . . . . . Stück 1 250 000 1 250 000 USD 30,6500 28 325 287,04 1,08

Vulcan Materials (US9291601097) 3) . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 1 250 000 150 000 USD 28,9500 26 754 227,08 1,02

Weatherford International Reg.

(CH0038838394) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 2 000 000 2 814 700 814 700 USD 12,7500 18 852 719,60 0,72

Verzinsliche Wertpapiere

4,7500 % Barclays Bank 05/und. MTN

(XS0214398199) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 6 000 % 52,0000 3 120 000,00 0,12

Zertifikate

DWS GO Medical Innovations Certificate

(DE000DWS0H31) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 400 000 EUR 47,6900 19 076 000,00 0,72

Summe Wertpapiervermögen 2 318 433 923,70 88,05

Derivate

Bei den mit Minus gekennzeichneten Beständen handelt

es sich um verkaufte Positionen

Derivate auf einzelne Wertpapiere 14 979 201,01 0,57

Wertpapier-Optionsscheine

Optionsscheine auf Aktien

UBS London WRT 13.01.14 Sime

Darby (CH0122933986) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 4 000 000 4 000 000 USD 2,6432 7 816 707,21 0,30

Wertpapier-Terminkontrakte

Wertpapier-Terminkontrakte auf Aktien

The Swatch Group Future 12/2011 (EURX) CHF . . . . . . . Stück -110 000 5 251 808,80 0,20

BMW Future 12/2011 (EURX) EUR . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück -350 000 1 910 685,00 0,07

Aktienindex-Derivate 897 178,16 0,03

(Forderungen / Verbindlichkeiten)

Aktienindex-Terminkontrakte

DAX Index Future 12/2011 (EURX) EUR . . . . . . . . . . . . . . Stück 7 500 897 178,16 0,03

85


86

DWS Akkumula

Stück Käufe/ Verkäufe/ Kurswert %-Anteil

Wertpapierbezeichnung bzw. Whg. Bestand Zugänge Abgänge Kurs in am Fondsin

1000 im Berichtszeitraum EUR vermögen

Devisen-Derivate -20 117 553,42 -0,76

Devisenterminkontrakte (Kauf)

Geschlossene Positionen

EUR/JPY 219,65 Mio. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . -9 567 279,37 -0,36

Devisenterminkontrakte (Verkauf)

Offene Positionen

EUR/CAD 500,00 Mio. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . -15 274 040,06 -0,58

EUR/SGD 150,00 Mio. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . -3 362 887,12 -0,13

EUR/USD 200,00 Mio. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1 565 830,12 0,06

Geschlossene Positionen

EUR/USD 200,00 Mio. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6 520 823,01 0,25

Bankguthaben und nicht verbriefte Geldmarktinstrumente 313 949 732,40 11,92

Bankguthaben 313 949 732,40 11,92

Depotbank (täglich fällig)

EUR - Guthaben . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 36 785 041,74 % 100 36 785 041,74 1,40

Guthaben in sonstigen EU/EWR-Währungen . . . . . . . . . . EUR 31 545 246,15 % 100 31 545 246,15 1,20

Guthaben in Nicht-EU/EWR-Währungen

Australische Dollar . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . AUD 1 824 576,28 % 100 1 314 734,19 0,05

Brasilianische Real . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . BRL 811 845,11 % 100 325 761,33 0,01

Kanadische Dollar . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . CAD 775 967,18 % 100 550 199,83 0,02

Schweizer Franken . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . CHF 9 644 657,17 % 100 7 906 422,32 0,30

Hongkong Dollar . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . HKD 69 699 030,21 % 100 6 613 335,14 0,25

Japanische Yen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . JPY 474 309 767,00 % 100 4 570 783,61 0,17

Südkoreanische Won . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . KRW 85 160 105,00 % 100 53 306,89 0,00

Singapur Dollar . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . SGD 7 452 687,75 % 100 4 246 853,05 0,16

Türkische Lira . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . TRY 58 419,01 % 100 23 221,53 0,00

Taiwanesische Dollar . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . TWD 3 826 269,00 % 100 92 774,74 0,00

US Dollar . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . USD 6 502 476,24 % 100 4 807 425,93 0,18

Südafrikanische Rand . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ZAR 1 239 886,90 % 100 114 625,95 0,00

Termingeld

EUR - Guthaben (Deutsche Bank AG, Frankfurt) . . . . . . . EUR 215 000 000,00 % 100 215 000 000,00 8,17

Sonstige Vermögensgegenstände 8 323 426,72 0,32

Zinsansprüche . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 205 595,01 % 100 205 595,01 0,01

Dividendenansprüche . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 7 562 609,09 % 100 7 562 609,09 0,29

Quellensteueransprüche . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 329 898,60 % 100 329 898,60 0,01

Sonstige Ansprüche . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 225 324,02 % 100 225 324,02 0,01

Forderungen aus Anteilscheingeschäften EUR 222 075,28 % 100 222 075,28 0,01

Sonstige Verbindlichkeiten -3 294 260,17 -0,13

Verbindlichkeiten aus Kostenpositionen . . . . . . . . . . . . . . EUR -3 181 598,11 % 100 -3 181 598,11 -0,12

Andere sonstige Verbindlichkeiten . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR -112 662,06 % 100 -112 662,06 0,00

Verbindlichkeiten aus Anteilscheingeschäften EUR -344 528,16 % 100 -344 528,16 -0,01

Fondsvermögen 2 633 049 195,52 100,00

Anteilwert 466,76

Umlaufende Anteile 5 641 127,739

Durch Rundung der Prozentanteile bei der Berechnung können geringfügige Rundungsdifferenzen entstanden sein.


DWS Akkumula

Zusammensetzung des Vergleichsvermögens (gem. § 28b Abs. 3 DerivateV)

MSCI Equities The World Index_EUR_TR

Potenzieller Risikobetrag für das Marktrisiko (gem. § 28b Abs. 2 Satz 1 und 2 DerivateV)

kleinster potenzieller Risikobetrag . . . . . . . . . . . . . . % 5,832

größter potenzieller Risikobetrag . . . . . . . . . . . . . . . % 9,834

durchschnittlicher potenzieller Risikobetrag . . . . . . . % 8,057

Die Risikokennzahlen wurden für den Zeitraum vom 01.10.2010 bis 30.09.2011 auf Basis der Methode der historischen Simulation mit den Parametern 99% Konfidenzniveau, 10 Tage

Haltedauer unter Verwendung eines effektiven, historischen Beobachtungszeitraumes von einem Jahr berechnet. Als Bewertungsmaßstab wird das Risiko eines derivatefreien

Vergleichsvermögens herangezogen. Unter dem Marktrisiko versteht man das Risiko, das sich aus der ungünstigsten Entwicklung von Marktpreisen für das Sondervermögen ergibt. Bei

der Ermittlung des Marktrisikopotenzials wendet die Gesellschaft den qualifizierten Ansatz im Sinne der Derivate-Verordnung an.

Die durchschnittliche Hebelwirkung aus der Nutzung von Derivaten betrug im Berichtszeitraum 0,6, wobei zur Berechnung die Summe der Nominalbeträge der Derivate in Relation zum

Fondsvermögen gesetzt wurde (Nominalwertmethode).

Marktschlüssel

Terminbörsen

EURX = Eurex (Eurex Frankfurt/Eurex Zürich)

Devisenkurse (in Mengennotiz)

per 30.09.2011

Australische Dollar . . . . . . . . . . . . . . . AUD 1,387791 = EUR 1

Brasilianische Real . . . . . . . . . . . . . . . BRL 2,492147 = EUR 1

Kanadische Dollar . . . . . . . . . . . . . . . . CAD 1,410337 = EUR 1

Schweizer Franken . . . . . . . . . . . . . . . CHF 1,219851 = EUR 1

Britische Pfund . . . . . . . . . . . . . . . . . . GBP 0,868596 = EUR 1

Hongkong Dollar . . . . . . . . . . . . . . . . . HKD 10,539165 = EUR 1

Japanische Yen . . . . . . . . . . . . . . . . . . JPY 103,769902 = EUR 1

Südkoreanische Won . . . . . . . . . . . . . KRW 1 597,544080 = EUR 1

Singapur Dollar . . . . . . . . . . . . . . . . . . SGD 1,754873 = EUR 1

Türkische Lira . . . . . . . . . . . . . . . . . . . TRY 2,515726 = EUR 1

Taiwanesische Dollar . . . . . . . . . . . . . TWD 41,242574 = EUR 1

US Dollar . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . USD 1,352590 = EUR 1

Südafrikanische Rand . . . . . . . . . . . . . ZAR 10,816808 = EUR 1

Erläuterungen zur Bewertung

Die Bewertung erfolgt durch die Depotbank unter Mitwirkung der Kapitalanlagegesellschaft. Die Depotbank stützt sich hierbei grundsätzlich auf externe Quellen.

Sofern keine handelbaren Kurse vorliegen, werden Bewertungsmodelle zur Preisermittlung (abgeleitete Verkehrswerte) genutzt, die zwischen Depotbank und Kapitalanlagegesellschaft

abgestimmt sind und sich so weit als möglich auf Marktparameter stützen. Diese Vorgehensweise unterliegt einem permanenten Kontrollprozess. Preisauskünfte Dritter werden durch

andere Preisquellen, modellhafte Rechnungen oder durch andere geeignete Verfahren auf Plausibilität geprüft.

Die in diesem Bericht ausgewiesenen Anlagen werden nicht zu abgeleiteten Verkehrswerten bewertet.

Fußnoten

3) Diese Wertpapiere sind ganz oder teilweise als Wertpapier-Darlehen übertragen. Der Gegenwert der verliehenen Wertpapiere beläuft sich auf EUR 423 040 967,66.

87


88

DWS Akkumula

Während des Berichtszeitraums abgeschlossene Geschäfte, soweit sie nicht mehr in der Vermögensaufstellung erscheinen

Käufe und Verkäufe in Wertpapieren, Investmentanteilen und

Schuldscheindarlehen (Marktzuordnung zum Berichtsstichtag)

Stück Käufe Verkäufe

Wertpapierbezeichnung bzw. Whg. bzw. bzw.

in 1000 Zugänge Abgänge

Börsengehandelte Wertpapiere

Aktien

Vestas Wind Systems (DK0010268606) . . . . . . . . . . Stück 650 000

Banco Santander Central Hispanola Reg.

(ES0113900J37) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 2 500 000 2 500 000

Bayer (DE000BAY0017) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 250 000 250 000

Crucell (NL0000358562) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 721 343

ENI (IT0003132476) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 750 000 2 750 000

Iberdrola (new) (ES0144580Y14) . . . . . . . . . . . . . . . Stück 4 000 000

K+S (DE0007162000) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 500 000 500 000

Koninklijke KPN (NL0000009082) . . . . . . . . . . . . . . . Stück 2 084 573 6 084 573

Linde (DE0006483001) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 300 000

Metso (FI0009007835) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 450 000 450 000

Nokia (FI0009000681) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 8 000 000 8 000 000

Prysmian (IT0004176001) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 1 000 000

Societe Generale (FR0000130809) . . . . . . . . . . . . . . Stück 1 250 000 1 250 000

Total (FR0000120271) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 1 000 000

UniCredit (IT0000064854) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 25 000 000 25 000 000

Unilever (NL0000009355) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 500 000

Old Mutual (GB0007389926) . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 20 000 000 20 000 000

AIA Group (HK0000069689) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 14 450 000 14 450 000

Hongkong Exchanges and Clearing

(HK0388045442) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 1 000 000 1 000 000

Canon (JP3242800005) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 1 500 000

Denso Corp. (JP3551500006) . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 1 750 000

Nintendo Co. (JP3756600007) . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 175 000

Nomura Holdings (JP3762600009) . . . . . . . . . . . . . . Stück 5 000 000

Sharp Corp. (JP3359600008) . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 1 750 000

Tokuyama Corp. (JP3625000009) . . . . . . . . . . . . . . . Stück 3 500 000

Cisco Systems (US17275R1023) . . . . . . . . . . . . . . . Stück 1 500 000

Cree (US2254471012) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 250 000 250 000

CSX Corp. (US1264081035) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 750 000

Dean Foods Co. (US2423701042) . . . . . . . . . . . . . . Stück 2 350 000

Fluor Corp. (new) (US3434121022) . . . . . . . . . . . . . Stück 300 000

FMC Corp. (US3024913036) . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 500 000

Freeport-McMoRan Copper & Gold B

(US35671D8570) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 500 000 500 000

Hewlett-Packard Co. (US4282361033) . . . . . . . . . . . Stück 1 500 000 3 000 000

Microsoft Corp. (US5949181045) . . . . . . . . . . . . . . . Stück 2 500 000

Petróleo Brasileiro ADR (US71654V4086) . . . . . . . . Stück 500 000

The Mosaic Co. (US61945A1079) . . . . . . . . . . . . . . Stück 700 000

Verzinsliche Wertpapiere

5,3300 % Deutsche Bank Capital Trust

IV 03/und. (XS0176823424) . . . . . . . . . . EUR 55 200

Nicht notierte Wertpapiere

Aktien

Iberdrola Right (ES0644580914) . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 4 000 000 4 000 000

Derivate (in Opening-Transaktionen umgesetzte Optionsprämien bzw. Volumina

der Optionsgeschäfte, bei Optionsscheinen Angabe der Käufe und Verkäufe)

Terminkontrakte

Wertpapier-Terminkontrakte

Volumen in 1000

Wertpapier-Terminkontrakte auf Aktien

Verkaufte Kontrakte:

(Basiswerte: BMW Ord.)

EUR 124 397

Aktienindex-Terminkontrakte

Gekaufte Kontrakte:

(Basiswerte: DAX (Performanceindex), Nikkei 225, S&P 500

Index)

EUR 736 806

Verkaufte Kontrakte:

(Basiswerte: DAX (Performanceindex), Nikkei 225, S&P 500

Index)

EUR 1 741 065

Zinsterminkontrakte

Verkaufte Kontrakte:

(Basiswerte: Euro-Bund Future 03/2011)

EUR 125 573

Devisenterminkontrakte

Kauf von Devisen auf Termin

EUR/JPY EUR 739 266

JPY/EUR EUR 369 716

USD/JPY EUR 1 793 396

Verkauf von Devisen auf Termin

EUR/CAD EUR 499 889

EUR/JPY EUR 370 354

EUR/SGD EUR 149 868

EUR/USD EUR 734 938

JPY/EUR EUR 370 354

USD/EUR EUR 1 815 552

USD/JPY EUR 723 351

Optionsrechte

Optionsrechte auf Devisen-Derivate

Optionsrechte auf Devisen

Verkaufte Verkaufsoptionen (Put):

(Basiswerte: Put USD/EUR (DBK) 02.06.11 Strike 1,49, Put

USD/EUR (DBK) 05.05.11 Strike 1,42, Put USD/EUR (DBK) 07.04.11

Strike 1,40, Put USD/EUR (DBK) 11.07.11 Strike 1,47)

EUR 2 522 500


DWS Akkumula

Wertpapier-Darlehen (Geschäftsvolumen, bewertet auf Basis des bei Abschluss

des Darlehensgeschäftes vereinbarten Wertes)

Volumen in 1000

unbefristet EUR 3 304 975

(Gattung: 4,7500 % Barclays Bank 05/und. MTN, 5,3300 %

Deutsche Bank Capital Trust IV 03/und., AEGON, AIA Group,

Allianz SE, Anadarko Petroleum Corp., Astellas Pharma,

Banco Santander Central Hispanola Reg., Bayer, BNP Paribas,

Canadian Pacific Railway, Canon, Cisco Systems, City Development,

Compagnie de Saint-Gobain (C.R.), Corning, Crucell, Denso

Corp., Deutsche Bank Reg., Deutsche Post Reg., Deutsche

Telekom Reg., E.ON Reg., Eli Lilly & Co., ENI, France Telecom,

GdF Suez, Hewlett-Packard Co., Hongkong Exchanges and Clearing,

Iberdrola (new), Iberdrola Right, ING Groep CVA, Ingenico,

ITT Corp., Koninklijke KPN, Koninklijke Philips Electronics,

Laboratory Corp. America Holdings, Linde, Medtronic, Metso,

Microsoft Corp., Mitsui & Co., Murphy Oil Corp., Nestlé

Reg., Nexans, Nippon Yusen, Nokia, Pfizer, PostNL, Prada

Holding, Prysmian, Qiagen, Royal Dutch Shell Cl. A, Sanofi,

SAP, Shiseido Co., Siemens Reg., Societe Generale, Sumitomo

Corp., Takeda Pharmaceutical Co., The Hartford Financial

Services Group, The Walt Disney Co., Total, TUI Travel,

UniCredit, Unilever, Verbund AG, Vestas Wind Systems, VINCI,

Vivendi, Vulcan Materials)

89


90

DWS Akkumula

Ertrags- und Aufwandsrechnung (inkl. Ertragsausgleich)

für den Zeitraum vom 01.10.2010 bis 30.09.2011

I. Erträge

1. Dividenden inländischer Aussteller . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 9 932 320,73

2. Dividenden ausländischer Aussteller

(vor Quellensteuer) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 50 723 160,44

3. Zinsen aus ausländischen Wertpapieren

(vor Quellensteuer) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 833 309,21

4. Zinsen aus Liquiditätsanlagen im Inland . . . . . . . . . . . . . EUR 1 697 260,90

5. Erträge aus Wertpapier-Darlehen

und Pensionsgeschäften . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

davon:

EUR 4 341 333,02

aus Wertpapier-Darlehen . . . . . . . .EUR 4 341 333,02

6. Abzug ausländischer Quellensteuer . . . . . . . . . . . . . . . . EUR -3 911 083,70

7. Sonstige Erträge . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

davon:

Kompensationszahlungen . . . . . . .EUR 14 154 830,43

EUR 14 358 807,49

andere . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .EUR 203 977,06

Summe der Erträge . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 77 975 108,09

II. Aufwendungen

1. Zinsen aus Kreditaufnahmen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR -7 528,48

2. Verwaltungsvergütung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

davon:

Kostenpauschale . . . . . . . . . . . . . .EUR -45 004 853,88

EUR -45 004 853,88

3. Sonstige Aufwendungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

davon:

erfolgsabhängige Vergütung

EUR -2 187 224,16

aus Leihe-Erträgen . . . . . . . . . . . .EUR -2 170 666,52

Aufwendungen für Rechtskosten .EUR -16 396,71

andere . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .EUR -160,93

Summe der Aufwendungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR -47 199 606,52

III. Ordentlicher Nettoertrag . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 30 775 501,57

IV. Veräußerungsgeschäfte

Realisierte Gewinne . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 408 938 146,53

Realisierte Verluste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR -418 279 130,90

Ergebnis aus Veräußerungsgeschäften . . . . . . . . . . . . . . EUR -9 340 984,37

V. Ergebnis des Geschäftsjahres . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 21 434 517,20

Gesamtkostenquote (gemäß § 41 Absatz 2 Investmentgesetz)

Die Gesamtkostenquote belief sich auf 1,45% p.a. Die Gesamtkostenquote drückt die

Summe der Kosten und Gebühren (ohne Transaktionskosten) als Prozentsatz des durchschnittlichen

Fondsvolumens innerhalb eines Geschäftsjahres aus.

Zudem fiel aufgrund der Zusatzerträge aus Wertpapierleihegeschäften eine erfolgsabhängige

Vergütung in Höhe von 0,070% des durchschnittlichen Fondsvermögens an.

Angaben gem. § 41 Abs. 4 und 5 InvG (Kosten und Kostentransparenz)

Im Geschäftsjahr vom 1. Oktober 2010 bis 30. September 2011 erhielt die Kapitalanlagegesellschaft

DWS Investment GmbH für das Sondervermögen DWS Akkumula keine

Rückvergütung der aus dem Sondervermögen an die Depotbank oder an Dritte geleisteten

Vergütungen und Aufwendungserstattungen, bis auf von Brokern zur Verfügung

gestellte Finanzinformationen für Research-Zwecke.

Für das Sondervermögen ist gemäß den Vertragsbedingungen eine an die Kapitalanlagegesellschaft

abzuführende Pauschalgebühr von 1,45% p.a. vereinbart. Davon entfallen bis

zu 0,15% p.a. auf die Depotbank und bis zu 0,05% p.a. auf Dritte (Druck- und Veröffentlichungskosten,

Abschlussprüfung sowie Sonstige). Die Gesellschaft zahlt von dem auf

sie entfallenden Teil mehr als 10% an Vermittler von Anteilen des Sondervermögens auf

den Bestand von vermittelten Anteilen.

Transaktionskosten

Die im Berichtszeitraum gezahlten Transaktionskosten beliefen sich auf

EUR 9 575 807,05.

Die Transaktionskosten berücksichtigen sämtliche Kosten, die im Berichtszeitraum für

Rechnung des Fonds separat ausgewiesen bzw. abgerechnet wurden und in direktem

Zusammenhang mit einem Kauf oder Verkauf von Vermögensgegenständen stehen.

Entwicklung des Sondervermögens 2010/2011

I. Wert des Sondervermögens am Beginn des

Geschäftsjahres . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 3 264 560 226,73

1. Ausschüttung/Steuerabschlag für das Vorjahr . . . . . . . . EUR -8 367 909,43

2. Mittelzufluss (netto) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR -213 580 221,63

a) Mittelzuflüsse aus Anteilscheinverkäufen . . . . . . . . EUR 535 683 778,71

b) Mittelabflüsse aus Anteilscheinrücknahmen . . . . . . EUR -749 264 000,34

3. Ertrags- und Aufwandsausgleich . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 4 968 554,14

4. Ordentlicher Nettoertrag . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 30 775 501,57

5. Realisierte Gewinne . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 408 938 146,53

6. Realisierte Verluste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR -418 279 130,90

7. Nettoveränderung der nicht realisierten

Gewinne/Verluste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR -435 965 971,49

II. Wert des Sondervermögens am Ende

des Geschäftsjahres . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 2 633 049 195,52

Verwendung der Erträge des Sondervermögens

Insgesamt Je Anteil

I. Berechnung der Ausschüttung

1. Ergebnis des Geschäftsjahres . . . . . . . . . EUR 21 434 517,20 3,79

II. Zur Ausschüttung verfügbar . . . . . . . . . EUR 21 434 517,20 3,79

1. Der Wiederanlage zugeführt . . . . . . . . . . EUR -14 693 466,55 -2,60

III. Gesamtausschüttung . . . . . . . . . . . . . . EUR 6 741 050,65 1,19

1. Endausschüttung

a) Einbehaltene Kapitalertragsteuer . . . . . EUR 6 389 621,47 1,13

b) Einbehaltener Solidaritätszuschlag . . . EUR 351 429,18 0,06

Entwicklung von Fondsvermögen und Anteilwert

im 3-Jahres-Vergleich

Fondsvermögen

am Ende des Anteilwert

Geschäftsjahres EUR EUR

2011 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2 633 049 195,52 466,76

2010 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3 264 560 226,73 537,64

2009 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3 115 665 431,74 529,12

2008 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2 675 783 856,03 512,59

Abwicklung von Transaktionen für Rechnung des Fondsvermögens über eng verbundene Unternehmen (auf Basis wesentlicher Beteiligungen des Deutsche Bank-Konzerns)

Der Anteil der Transaktionen, die im Berichtszeitraum für Rechnung des Fondsvermögens über Broker ausgeführt wurden, die eng verbundene Unternehmen und Personen (Anteil von

fünf Prozent und mehr) sind, betrug 8,37 Prozent der Gesamttransaktionen. Ihr Umfang belief sich hierbei auf insgesamt 371 793 085,65 EUR.


TER und PTR für Anleger in der Schweiz

Gesamtkostenquote (Total Expense Ratio (TER)) für Fonds mit Registrierung in der Schweiz

im Zeitraum vom 1.10.2010 bis 30.9.2011

Fonds ISIN TER1)2) DWS Akkumula DE0008474024 1,45

1) Die Gesamtkostenquote drückt die Summe der Kosten und Gebühren (ohne Transaktionskosten) als Prozentsatz des durchschnittlichen

Fondsvolumens innerhalb eines Jahres aus (TER inkl. erfolgsabhängiger Vergütung gemäss SFA-Richtlinie).

2) Der TER-Ausweis in den Vermögensaufstellungen und Ertrags- und Aufwandsrechnungen zu den Jahresberichten kann hiervon abweichen,

da er nach BVI-Methode ermittelt wurde.

Portfolio Turnover Rate (PTR) für Fonds mit Registrierung in der Schweiz

im Zeitraum vom 1.10.2010 bis 30.9.2011

Fonds ISIN PTR*

DWS Akkumula DE0008474024 89,81

* Die Portfolio Turnover Rate drückt die Summe der Wertpapierkäufe und -verkäufe abzüglich der Summe aus Anteilscheinkäufen und

-verkäufen als Prozentsatz des durchschnittlichen Fondsvolumens innerhalb eines Jahres aus.

91


92

Besonderer Vermerk des Abschlussprüfers

An die DWS Investment GmbH, Frankfurt am Main

Die DWS Investment GmbH hat uns beauftragt, gemäß § 44 Abs. 5 des Investmentgesetzes

(InvG) den Jahresbericht des Sondervermögens DWS Akkumula für das

Geschäftsjahr vom 1. Oktober 2010 bis 30. September 2011 zu prüfen.

Verantwortung der gesetzlichen Vertreter

Die Aufstellung des Jahresberichts nach den Vorschriften des InvG liegt in der

Verantwortung der gesetzlichen Vertreter der Kapitalanlagegesellschaft.

Verantwortung des Abschlussprüfers

Unsere Aufgabe ist es, auf der Grundlage der von uns durchgeführten Prüfung eine

Beurteilung über den Jahresbericht abzugeben.

Wir haben unsere Prüfung nach § 44 Abs. 5 InvG unter Beachtung der vom Institut der

Wirtschaftsprüfer (IDW) festgestellten deutschen Grundsätze ordnungsmäßiger

Abschlussprüfung vorgenommen. Danach ist die Prüfung so zu planen und durchzuführen,

dass Unrichtigkeiten und Verstöße, die sich auf den Jahresbericht wesentlich

auswirken, mit hinreichender Sicherheit erkannt werden. Bei der Festlegung der Prüfungshandlungen

werden die Kenntnisse über die Verwaltung des Sondervermögens

sowie die Erwartungen über mögliche Fehler berücksichtigt. Im Rahmen der Prüfung

werden die Wirksamkeit des rechnungslegungsbezogenen internen Kontrollsystems

und die Nachweise für die Angaben im Jahresbericht überwiegend auf der Basis von

Stichproben beurteilt. Die Prüfung umfasst die Beurteilung der angewandten Rechnungslegungsgrundsätze

für den Jahresbericht und der wesentlichen Einschätzungen

der gesetzlichen Vertreter der Kapitalanlagegesellschaft. Wir sind der Auffassung, dass

unsere Prüfung eine hinreichend sichere Grundlage für unsere Beurteilung bildet.

Prüfungsurteil

Unsere Prüfung hat zu keinen Einwendungen geführt.

Nach unserer Beurteilung aufgrund der bei der Prüfung gewonnenen Erkenntnisse entspricht

der Jahresbericht den gesetzlichen Vorschriften.

Frankfurt am Main, 20. Dezember 2011

KPMG AG

Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

Hornschu Neuf

Wirtschaftsprüfer Wirtschaftsprüfer


2010

Jahresbericht

DWS Global Small/Mid Cap

2011

93


94

DWS Global Small/Mid Cap

Anlageziel und Anlageergebnis

im Berichtszeitraum

Der Anlagefokus des DWS Global

Small/Mid Cap liegt weltweit auf kleinen

und mittelgroßen Unternehmen. Der

restliche Teil wird vorwiegend in Large

Caps investiert. Der Fonds verzeichnete

im Geschäftsjahr bis Ende September

2011 einen Wertrückgang von 23,5%

je Anteil (nach BVI-Methode) und lag

damit hinter seinem Vergleichsindex

MSCI World Mid Cap (-3,3%).

Anlagepolitik im Berichtszeitraum

Das Management sah in einer wirtschaftlichen

Abkühlung, verstärkt durch

die hohe Staatsverschuldung westlicher

Länder und teilweise fehlender politischer

Einigungsprozesse wesentliche

Risiken für das Sondervermögen. Belastend

auf die Fondsperformance wirkte

die Übergewichtung von Engagements

aus dem Euroraum. Europäische Aktien

erschienen relativ zu amerikanischen

Werten attraktiver bewertet. Zudem

deuteten anhaltend hohe Arbeitslosenzahlen

und die ausbleibende Erholung

am Häusermarkt eine nachhaltige

Schwächung des amerikanischen Konsumenten

an. Im Zuge der Verschärfung

der EU-Staatsschuldenproblematik

kamen europäische Werte jedoch überdurchschnittlich

unter Druck. In diesem

Zusammenhang wurde im Berichtszeitraum

der Euro-Anteil im Fonds reduziert.

Zudem belastete die Erdbebenkatastrophe

in Japan, da der Fonds hier

übergewichtet war. Später wurde das

Japan-Gewicht reduziert und die Absicherung

im japanischen Yen im Laufe

DWS GLOBAL SMALL/MID CAP

Wertentwicklung auf 5-Jahres-Sicht

130

120

110

100

90

80

70

60

9/06* 9/07 9/08 9/09 9/10

9/11

DWS Global Small/Mid Cap

* 9/2006 = 100

Angaben auf Euro-Basis

Wertentwicklung nach BVI-Methode, d. h. ohne Berücksichtigung des Ausgabeaufschlages. Wertentwicklungen der

Vergangenheit ermöglichen keine Prognose für die Zukunft. Stand: 30.9.2011

DWS GLOBAL SMALL/MID CAP

vs. Vergleichsindex

Wertentwicklung im Überblick

in %

16

8

0

-8

-16

-24

-32

-23,5

-3,3

1 Jahr

-1,6

+9,3

3 Jahre

-25,9

-12,7

5 Jahre

DWS Global Small/Mid Cap

Vergleichsindex MSCI World Mid Cap seit

dem 1.7.10 (vorher: MSCI World)

Angaben auf Euro-Basis

Wertentwicklung nach BVI-Methode, d. h. ohne

Berücksichtigung des Ausgabeaufschlages.

Wertentwicklungen der Vergangenheit ermöglichen

keine Prognose für die Zukunft.

Stand: 30.9.2011

des Jahres komplett aufgelöst. Ein weiteres

Portfolioschwergewicht bildeten

asiatische Wachstumsländer. Allerdings

konnten sich asiatische Aktien dem

Trend der nachlassenden Konjunkturdynamik

in den Industrieländern nicht

entziehen. Sie gerieten unter starken

Verkaufsdruck und wirkten performancedämpfend.

Die erhöhte Kassenquote


leistete insbesondere zum Ende des

Berichtszeitraums einen positiven Performancebeitrag.

Auf Branchenebene partizipierte der

DWS Global Small/ Mid Cap an seiner

Einzeltitelauswahl im Rohstoffsektor.

Engagements in Goldminenbetreibern

wie AuRico Gold und Yamana Gold profitierten

vom hohen Goldpreis. Beide

Goldproduzenten betrieben ihre Minen

in politisch stabilen Regionen und

erschienen daher interessant. Einen

positiven Beitrag leistete die insgesamt

deutliche Untergewichtung des Finanzbereichs.

Belastend wirkten unter anderem

Sorgen um die Engagements

der Finanzinstitute in südeuropäischen

Anleihen. Darunter litt der zeitweise im

Portfolio enthaltene Backoffice-Abwicklungsspezialist

Xchanging. Das auf den

Finanzsektor fokussierte Unternehmen

entwickelte sich unterdurchschnittlich.

Bei den dauerhaften Konsumgütern

enttäuschte Pandora, nachdem der

dänische Schmuckhersteller Nachfrageeinbrüche

verzeichnete.

Wesentliche Quellen des

Veräußerungsergebnisses

Die wesentlichen Quellen des Veräußerungsergebnisses

waren realisierte

Verluste bei Aktien, Optionen, Futures

und Devisentermingeschäften.

DWS GLOBAL SMALL/MID CAP: Zusammengefasste Vermögensaufstellung

Anlageschwerpunkte nach Sektoren

Aktien 72,7% (30.9.2011) / Aktien 98,1% (30.9.2010)

Industrien

13,4

18,1

Finanzsektor

10,9

11,8

Grundstoffe

10,5

14,9

Gesundheitswesen

3,7

9,0

Informationstechnologie

7,7

17,0

Energie

7,0

14,0

Dauerhafte Konsumgüter

6,7

8,5

Hauptverbrauchsgüter

4,5

9,0

Versorger

1,8

1,1

Telekommunikationsdienste 1,2

0,0

Termingeld

0,0

6,4

Bankguthaben u. Sonstiges

1,9

20,9

0 5 10 15 20 25

Jeweils Anteil in % des Fondsvermögens

zum 30.9.2011

Jeweils Anteil in % des Fondsvermögens

zum 30.9.2010

WKN: 847 650

ISIN: DE0008476508

Stand: 30.9.2011

95


96

Jahresbericht

DWS Global Small/Mid Cap

Vermögensaufstellung zum 30.09.2011

Stück Käufe/ Verkäufe/ Kurswert %-Anteil

Wertpapierbezeichnung bzw. Whg. Bestand Zugänge Abgänge Kurs in am Fondsin

1000 im Berichtszeitraum EUR vermögen

Börsengehandelte Wertpapiere 28 494 525,39 72,73

Aktien

Agnico-Eagle Mines (CA0084741085) . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 4 500 83 000 98 500 CAD 62,0800 198 080,32 0,51

Aurico Gold (CA05155C1059) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 42 000 291 000 249 000 CAD 9,8200 292 440,74 0,75

Golden Star Resources (CA38119T1049) . . . . . . . . . . . . .

Grande Cache Coal Corporation

Stück 220 000 1 656 000 1 686 000 CAD 1,8400 287 023,60 0,73

(CA38655X1050) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 42 000 50 000 8 000 CAD 4,3000 128 054,50 0,33

Kinross Gold (CA4969024047) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 42 000 457 000 605 000 CAD 15,0000 446 701,75 1,14

Lundin Mining (CA5503721063) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 90 000 105 000 15 000 CAD 3,7600 239 942,65 0,61

Yamana Gold (CA98462Y1007) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 26 000 277 000 771 000 CAD 14,0400 258 831,75 0,66

Partners Group Holding Reg.

(CH0024608827) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 5 500 5 500 CHF 149,3000 673 155,98 1,72

Pandora (DK0060252690) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 43 000 100 000 57 000 DKK 37,2600 215 300,10 0,55

Axel Springer Vink. Reg. (DE0005501357) . . . . . . . . . . . . Stück 21 000 28 000 31 749 EUR 25,7850 541 485,00 1,38

Bauer (DE0005168108) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 30 000 33 700 44 063 EUR 17,3950 521 850,00 1,33

Deutsche EuroShop Reg. (DE0007480204) . . . . . . . . . . . Stück 17 000 17 000 EUR 25,2000 428 400,00 1,09

Fiat Industrial (IT0004644743) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 35 000 52 000 17 000 EUR 5,6700 198 450,00 0,51

KSB Pref. (DE0006292030) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 750 830 2 480 EUR 384,0500 288 037,50 0,74

Metso (FI0009007835) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 10 500 10 500 EUR 22,1700 232 785,00 0,59

Prysmian (IT0004176001) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 40 000 105 000 145 000 EUR 10,0500 402 000,00 1,03

Qiagen (NL0000240000) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 60 000 130 000 190 000 EUR 10,5300 631 800,00 1,61

Rheinmetall Ord. (DE0007030009) . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 10 500 79 500 69 000 EUR 35,2700 370 335,00 0,95

Wolters Kluwer (NL0000395903) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 48 000 87 000 139 000 EUR 12,1900 585 120,00 1,49

3i Group (GB00B1YW4409) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 335 000 1 216 000 881 000 GBP 1,8740 722 764,09 1,84

Centamin Egypt (AU000000CNT2) . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 240 000 480 000 240 000 GBP 0,9420 260 282,11 0,66

Eurasian Natural Resources (GB00B29BCK10) . . . . . . . . . Stück 34 000 72 000 38 000 GBP 5,7100 223 510,12 0,57

Kazakhmys (GB00B0HZPV38) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 28 000 53 000 25 000 GBP 8,0000 257 887,44 0,66

Man Group (new) (GB00B28KQ186) . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 380 000 704 000 1 624 000 GBP 1,6746 732 629,90 1,87

Old Mutual (GB0007389926) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 374 000 1 250 000 876 000 GBP 1,0360 446 080,80 1,14

Shanks Group (GB0007995243) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 400 000 801 000 1 901 000 GBP 1,0700 492 749,22 1,26

Smiths Group (GB00B1WY2338) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 18 000 75 000 57 000 GBP 9,8450 204 018,90 0,52

Wm. Morrison Supermarkets (GB0006043169) . . . . . . . . Stück 210 000 592 000 982 000 GBP 2,8820 696 779,63 1,78

China Automation Group (KYG2112N1117) . . . . . . . . . . . Stück 970 000 2 070 000 1 100 000 HKD 1,9900 183 154,93 0,47

China High Precision Automation

Group (KYG211221091) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 1 600 000 4 035 000 2 435 000 HKD 3,0000 455 444,05 1,16

China National Building Material Co. Cl.H (new)

(CNE1000002N9) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 520 000 699 000 179 000 HKD 6,7300 332 056,67 0,85

China National Materials Co. (CNE100000874) . . . . . . . . . Stück 1 310 000 2 050 000 740 000 HKD 2,8500 354 250,08 0,90

China Railway Construction Cl.H (CNE100000981) . . . . . Stück 450 000 2 400 000 2 750 000 HKD 3,3100 141 329,98 0,36

Lonking Holdings (new) (KYG5636C1078) 3) . . . . . . . . . . Stück 1 000 000 2 014 000 1 014 000 HKD 2,5800 244 801,18 0,62

Shougang Fushan Resource Group (HK0639031506) . . . . Stück 750 000 3 735 000 2 985 000 HKD 2,6400 187 870,67 0,48

Xingda International Holdings (KYG9827V1068) . . . . . . . . Stück 850 000 1 510 000 660 000 HKD 3,8200 308 088,92 0,79

Yuanda China Holdings (KYG987761007) . . . . . . . . . . . . . Stück 6 802 000 11 630 000 4 828 000 HKD 0,9200 593 770,00 1,52

Yamada Denki Co. (JP3939000000) . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 16 000 16 000 JPY 5 450,0000 840 320,73 2,14

Cermaq (NO0010003882) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 70 000 41 000 471 000 NOK 63,0000 558 705,51 1,43

Marine Harvest (NO0003054108) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 700 000 1 150 000 2 950 000 NOK 2,6520 235 188,41 0,60

Capitaland (SG1J27887962) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 323 000 600 000 277 000 SGD 2,4700 454 625,49 1,16

Sakari Resources (SG1U11932563) . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 190 000 1 300 000 1 110 000 SGD 2,0000 216 539,89 0,55

E Ink Holdings (TW0008069006) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 170 000 2 000 000 1 830 000 TWD 64,1000 264 217,26 0,67

Epistar (TW0002448008) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 200 000 350 000 150 000 TWD 54,1000 262 350,26 0,67

Aecom Technology (Del.) (US00766T1007) . . . . . . . . . . . Stück 16 000 77 000 121 000 USD 18,1800 215 054,08 0,55

Agilent Technologies (US00846U1016) . . . . . . . . . . . . . . . Stück 22 000 22 000 USD 32,5200 528 940,77 1,35

AirMedia Group ADR (US0094111095) . . . . . . . . . . . . . . . Stück 220 000 761 602 1 011 602 USD 2,7000 439 157,47 1,12

AK Steel Holding Corp. (US0015471081) . . . . . . . . . . . . . Stück 46 000 316 000 270 000 USD 6,8400 232 620,38 0,59

Alpha Natural Resources (US02076X1028) . . . . . . . . . . . . Stück 20 500 82 000 61 500 USD 18,7100 283 570,78 0,72

Avon Products (US0543031027) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 18 000 18 000 USD 19,8300 263 893,72 0,67

Bruker BioSciences Corp. (US1167941087) . . . . . . . . . . . Stück 55 000 55 000 USD 13,5600 551 386,60 1,41

Carefusion (US14170T1016) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 26 000 26 000 USD 24,5800 472 486,12 1,21

CNH Global (NL0000298933) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 28 500 47 500 19 000 USD 27,7500 584 711,55 1,49

General Cable Corp. (US3693001089) . . . . . . . . . . . . . . . Stück 15 000 32 000 87 000 USD 24,4200 270 813,77 0,69

Itron (US4657411066) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 24 000 69 000 45 000 USD 32,1400 570 283,68 1,46

KT ADR (US48268K1016) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 40 000 213 000 173 000 USD 15,4500 456 901,20 1,17

Life Technologies (US53217V1098) . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 12 000 53 000 41 000 USD 38,9200 345 293,10 0,88

Lincoln National Corp. (US5341871094) . . . . . . . . . . . . . . Stück 31 000 43 000 202 000 USD 16,4600 377 246,62 0,96

Marvell Technology Group (BMG5876H1051) . . . . . . . . . Stück 24 000 179 000 155 000 USD 14,9600 265 446,29 0,68


DWS Global Small/Mid Cap

Stück Käufe/ Verkäufe/ Kurswert %-Anteil

Wertpapierbezeichnung bzw. Whg. Bestand Zugänge Abgänge Kurs in am Fondsin

1000 im Berichtszeitraum EUR vermögen

Murphy Oil Corp. (US6267171022) . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 23 000 50 500 27 500 USD 45,3000 770 299,94 1,97

Nabors Industries (BMG6359F1032) . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 26 000 101 000 195 000 USD 13,1100 252 005,41 0,64

Perfect World ADR (US71372U1043) . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 22 000 235 000 213 000 USD 11,5800 188 349,76 0,48

PerkinElmer (US7140461093) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 32 000 32 000 USD 19,5800 463 229,80 1,18

Sohu.Com (US83408W1036) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 6 000 28 000 39 000 USD 50,6200 224 546,98 0,57

Take-Two Interactive Software (US8740541094) . . . . . . . Stück 25 000 292 573 USD 13,1600 243 237,05 0,62

The AES Corp. (US00130H1059) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 95 000 248 000 153 000 USD 10,2600 720 617,48 1,84

The Hartford Financial Services Group (US4165151048) . Stück 33 000 140 000 107 000 USD 17,1100 417 443,57 1,07

Transneft’, Aktsionernaya Pref. (RU0009091573) . . . . . . . Stück 1 130 1 100 2 870 USD 965,8572 806 910,14 2,06

Trina Solar (Sp. ADR) (US89628E1047) 3) . . . . . . . . . . . . . Stück 53 000 315 000 262 000 USD 6,4000 250 778,14 0,64

United States Steel Corp. (US9129091081) . . . . . . . . . . Stück 14 000 55 500 41 500 USD 23,0700 238 786,33 0,61

Walter Energy (US93317Q1058) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 5 000 10 000 5 000 USD 60,4500 223 460,18 0,57

Weatherford International Reg. (CH0038838394) . . . . . . . Stück 43 000 171 000 268 000 USD 12,7500 405 333,47 1,03

WuXi PharmaTech (Cayman) ADR (US9293521020) . . . . Stück 63 000 253 700 190 700 USD 11,6900 544 488,72 1,39

Yingli Green Energy Holding Co. (US98584B1035) 3) . . . Stück 115 000 207 000 92 000 USD 3,2700 278 022,16 0,71

Summe Wertpapiervermögen 28 494 525,39 72,73

Derivate

Bei den mit Minus gekennzeichneten Beständen handelt

es sich um verkaufte Positionen

Derivate auf einzelne Wertpapiere 19 373,28 0,05

Wertpapier-Terminkontrakte

Wertpapier-Terminkontrakte auf Aktien

Amazon.com Future 12/2011 (EURX) USD . . . . . . . . . . . . Stück -2 500 -4 753,09 -0,01

Salesforce.com Future 12/2011 (EURX) USD . . . . . . . . . . Stück -4 000 24 126,37 0,06

Aktienindex-Derivate 43 950,04 0,11

(Forderungen / Verbindlichkeiten)

Aktienindex-Terminkontrakte

MDAX Future 12/2011 (EURX) EUR . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück -750 81 955,02 0,21

H-Shares Index Future 10/2011 (HKFE) HKD . . . . . . . . . . Stück 2 750 -38 004,98 -0,10

Devisen-Derivate 831 751,54 2,12

Devisenterminkontrakte (Kauf)

Offene Positionen

USD/AUD 5,00 Mio. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 188 248,58 0,48

USD/EUR 8,00 Mio. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 342 614,56 0,87

Devisenterminkontrakte (Verkauf)

Offene Positionen

EUR/USD 6,50 Mio. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 140 180,45 0,36

Geschlossene Positionen

EUR/CAD 2,00 Mio. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . -2 978,01 -0,01

EUR/USD 4,00 Mio. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 163 685,96 0,42

Bankguthaben und nicht verbriefte Geldmarktinstrumente 8 722 437,65 22,26

Bankguthaben 8 722 437,65 22,26

Depotbank (täglich fällig)

EUR - Guthaben . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 3 133 373,81 % 100 3 133 373,81 8,00

Guthaben in sonstigen EU/EWR-Währungen . . . . . . . . . . EUR 244 164,44 % 100 244 164,44 0,62

97


98

DWS Global Small/Mid Cap

Stück Käufe/ Verkäufe/ Kurswert %-Anteil

Wertpapierbezeichnung bzw. Whg. Bestand Zugänge Abgänge Kurs in am Fondsin

1000 im Berichtszeitraum EUR vermögen

Guthaben in Nicht-EU/EWR-Währungen

Australische Dollar . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . AUD 95 480,62 % 100 68 800,43 0,18

Brasilianische Real . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . BRL 4 427,77 % 100 1 776,69 0,00

Kanadische Dollar . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . CAD 254 372,97 % 100 180 363,25 0,46

Schweizer Franken . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . CHF 18 764,30 % 100 15 382,45 0,04

Hongkong Dollar . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . HKD 6 326 714,19 % 100 600 305,07 1,53

Japanische Yen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . JPY 173 765,00 % 100 1 674,52 0,00

Südkoreanische Won . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . KRW 244 527 113,00 % 100 153 064,39 0,39

Neuseeländische Dollar . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . NZD 111 741,08 % 100 63 086,54 0,16

Singapur Dollar . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . SGD 173 719,74 % 100 98 992,77 0,25

Türkische Lira . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . TRY 304 957,29 % 100 121 220,39 0,31

Taiwanesische Dollar . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . TWD 26 376 053,35 % 100 639 534,61 1,63

US Dollar . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . USD 1 218 275,50 % 100 900 698,29 2,30

Termingeld

EUR - Guthaben (Deutsche Bank AG, Frankfurt) . . . . . . . EUR 2 500 000,00 % 100 2 500 000,00 6,38

Sonstige Vermögensgegenstände 1 141 652,25 2,91

Zinsansprüche . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 1 023,21 % 100 1 023,21 0,00

Dividendenansprüche . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 21 605,87 % 100 21 605,87 0,06

Quellensteueransprüche . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 70 513,16 % 100 70 513,16 0,18

Einschüsse (Initial Margin) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 1 047 391,29 % 100 1 047 391,29 2,67

Sonstige Ansprüche . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 1 118,72 % 100 1 118,72 0,00

Forderungen aus Anteilscheingeschäften EUR 2 121,58 % 100 2 121,58 0,01

Sonstige Verbindlichkeiten -49 691,32 -0,13

Verbindlichkeiten aus Kostenpositionen . . . . . . . . . . . . . . EUR -49 131,95 % 100 -49 131,95 -0,13

Andere sonstige Verbindlichkeiten . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR -559,37 % 100 -559,37 0,00

Verbindlichkeiten aus Anteilscheingeschäften EUR -24 067,76 % 100 -24 067,76 -0,06

Fondsvermögen 39 182 052,65 100,00

Anteilwert 34,81

Umlaufende Anteile 1 125 557,421

Durch Rundung der Prozentanteile bei der Berechnung können geringfügige Rundungsdifferenzen entstanden sein.

Zusammensetzung des Vergleichsvermögens (gem. § 28b Abs. 3 DerivateV)

50% MSCI AC WORLD INDEX MID CAP Index in USD, 50% STOXX 600

Potenzieller Risikobetrag für das Marktrisiko (gem. § 28b Abs. 2 Satz 1 und 2 DerivateV)

kleinster potenzieller Risikobetrag . . . . . . . . . . . . . . % 4,597

größter potenzieller Risikobetrag . . . . . . . . . . . . . . . % 13,713

durchschnittlicher potenzieller Risikobetrag . . . . . . . % 8,124

Die Risikokennzahlen wurden für den Zeitraum vom 01.10.2010 bis 30.09.2011 auf Basis der Methode der historischen Simulation mit den Parametern 99% Konfidenzniveau, 10 Tage

Haltedauer unter Verwendung eines effektiven, historischen Beobachtungszeitraumes von einem Jahr berechnet. Als Bewertungsmaßstab wird das Risiko eines derivatefreien

Vergleichsvermögens herangezogen. Unter dem Marktrisiko versteht man das Risiko, das sich aus der ungünstigsten Entwicklung von Marktpreisen für das Sondervermögen ergibt.

Bei der Ermittlung des Marktrisikopotenzials wendet die Gesellschaft den qualifizierten Ansatz im Sinne der Derivate-Verordnung an.

Die durchschnittliche Hebelwirkung aus der Nutzung von Derivaten betrug im Berichtszeitraum 2,2, wobei zur Berechnung die Summe der Nominalbeträge der Derivate in Relation zum

Fondsvermögen gesetzt wurde (Nominalwertmethode).

Marktschlüssel

Terminbörsen

EURX = Eurex (Eurex Frankfurt/Eurex Zürich)

HKFE = HKEx - Hong Kong Futures Exchange (HKFE)


DWS Global Small/Mid Cap

Devisenkurse (in Mengennotiz)

per 30.09.2011

Australische Dollar . . . . . . . . . . . . . . . AUD 1,387791 = EUR 1

Brasilianische Real . . . . . . . . . . . . . . . BRL 2,492147 = EUR 1

Kanadische Dollar . . . . . . . . . . . . . . . . CAD 1,410337 = EUR 1

Schweizer Franken . . . . . . . . . . . . . . . CHF 1,219851 = EUR 1

Dänische Kronen . . . . . . . . . . . . . . . . DKK 7,441613 = EUR 1

Britische Pfund . . . . . . . . . . . . . . . . . . GBP 0,868596 = EUR 1

Hongkong Dollar . . . . . . . . . . . . . . . . . HKD 10,539165 = EUR 1

Japanische Yen . . . . . . . . . . . . . . . . . . JPY 103,769902 = EUR 1

Südkoreanische Won . . . . . . . . . . . . . KRW 1 597,544080 = EUR 1

Norwegische Kronen . . . . . . . . . . . . . NOK 7,893246 = EUR 1

Neuseeländische Dollar . . . . . . . . . . . NZD 1,771235 = EUR 1

Singapur Dollar . . . . . . . . . . . . . . . . . . SGD 1,754873 = EUR 1

Türkische Lira . . . . . . . . . . . . . . . . . . . TRY 2,515726 = EUR 1

Taiwanesische Dollar . . . . . . . . . . . . . TWD 41,242574 = EUR 1

US Dollar . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . USD 1,352590 = EUR 1

Erläuterungen zur Bewertung

Die Bewertung erfolgt durch die Depotbank unter Mitwirkung der Kapitalanlagegesellschaft. Die Depotbank stützt sich hierbei grundsätzlich auf externe Quellen.

Sofern keine handelbaren Kurse vorliegen, werden Bewertungsmodelle zur Preisermittlung (abgeleitete Verkehrswerte) genutzt, die zwischen Depotbank und Kapitalanlagegesellschaft

abgestimmt sind und sich so weit als möglich auf Marktparameter stützen. Diese Vorgehensweise unterliegt einem permanenten Kontrollprozess. Preisauskünfte Dritter werden durch

andere Preisquellen, modellhafte Rechnungen oder durch andere geeignete Verfahren auf Plausibilität geprüft.

Die in diesem Bericht ausgewiesenen Anlagen werden nicht zu abgeleiteten Verkehrswerten bewertet.

Fußnoten

3) Diese Wertpapiere sind ganz oder teilweise als Wertpapier-Darlehen übertragen. Der Gegenwert der verliehenen Wertpapiere beläuft sich auf EUR 272 382,64.

Während des Berichtszeitraums abgeschlossene Geschäfte, soweit sie nicht mehr in der Vermögensaufstellung erscheinen

Käufe und Verkäufe in Wertpapieren, Investmentanteilen und Schuldscheindarlehen (Marktzuordnung zum Berichtsstichtag)

Stück Käufe Verkäufe

Wertpapierbezeichnung bzw. Whg. bzw. bzw.

in 1000 Zugänge Abgänge

Börsengehandelte Wertpapiere

Aktien

Macarthur Coal (AU000000MCC0) . . . . . . . . . . . . . . Stück 130 000 130 000

Centerra Gold (CA1520061021) . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 200 000 200 000

Eastern Platinum (CA2768551038) . . . . . . . . . . . . . . Stück 1 100 000 1 100 000

Gammon Gold (CA36467T1066) . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 410 000 850 000

Iamgold (CA4509131088) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 125 000 125 000

NovaGold Resources (CA66987E2069) . . . . . . . . . . Stück 330 000

Actelion Reg. (CH0010532478) . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 25 000 25 000

Bucher Industries Reg. (CH0002432174) . . . . . . . . . Stück 7 000

alstria office REIT (DE000A0LD2U1) . . . . . . . . . . . . Stück 7 500 7 500

Andritz (AT0000730007) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 5 000 18 000

ASML Holding (NL0006034001) . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 46 000 46 000

Atos Origin (FR0000051732) . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 70 000 70 000

Azimut Holding (IT0003261697) . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 277 000 277 000

Banca Popolare di Milano (IT0000064482) . . . . . . . . Stück 730 000 730 000

CENTROTEC Sustainable (DE0005407506) . . . . . . . Stück 39 000 79 000

Demag Cranes (DE000DCAG010) . . . . . . . . . . . . . . Stück 3 565 33 565

Deutsche Wohnen (DE000A0HN5C6) . . . . . . . . . . . Stück 93 140 93 140

DEUTZ (DE0006305006) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 300 000 300 000

Gagfah (LU0269583422) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 164 626 164 626

Gamesa Corporacion Tecnologica (ES0143416115) . Stück 253 030

Grontmij (NL0000853034) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 80 000

HeidelbergCement (DE0006047004) . . . . . . . . . . . . Stück 10 000 37 000

Hochtief (DE0006070006) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 23 400 23 400

K+S (DE0007162000) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 25 000 25 000

Stück Käufe Verkäufe

Wertpapierbezeichnung bzw. Whg. bzw. bzw.

in 1000 Zugänge Abgänge

Koninklijke DSM (NL0000009827) . . . . . . . . . . . . . . Stück 13 500 13 500

Landi Renzo (IT0004210289) . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 250 000 250 000

Lenzing (AT0000644505) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 2 000 2 000

PostNL (NL0009739416) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 80 000 80 000

RHÖN-KLINIKUM (DE0007042301) . . . . . . . . . . . . . Stück 155 000 155 000

SBM Offshore (NL0000360618) . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 40 000 110 000

TNT (NL0000009066) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 90 000 90 000

TNT Express (NL0009739424) . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 45 000 45 000

Ubisoft Entertainment (FR0000054470) . . . . . . . . . . Stück 190 000

Unione di Banche Italiane (IT0003487029) . . . . . . . . Stück 320 000 320 000

Vossloh (DE0007667107) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 4 000 4 000

Afren (GB00B0672758) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 180 000 180 000

African Barrick Gold (GB00B61D2N63) . . . . . . . . . . Stück 150 000 150 000

Balfour Beatty (GB0000961622) . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 300 000 300 000

Cairn Energy (GB00B59MW615) . . . . . . . . . . . . . . . Stück 105 000 105 000

Hansen Transmissions International

(BE0947727377) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 2 121 940

Lonmin (GB0031192486) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 75 000 75 000

Promethean World (GB00B60B6S45) . . . . . . . . . . . Stück 1 600 000 1 600 000

Randgold Resources (GB00B01C3S32) . . . . . . . . . . Stück 27 000 27 000

TUI Travel (GB00B1Z7RQ77) . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 950 000 950 000

Xchanging (GB00B1VK7X76) . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 450 000 2 400 000

Beijing Capital Intern. Airport Co. Cl.H (new)

(CNE100000221) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 3 300 000 3 300 000

China Communications Construction (new)

(CNE1000002F5) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 1 100 000 3 100 000

China Railway Group (CNE1000007Z2) . . . . . . . . . . Stück 2 800 000 5 200 000

International Mining Machinery Holdings

(KYG488581078) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 2 200 000 2 200 000

99


100

DWS Global Small/Mid Cap

Stück Käufe Verkäufe

Wertpapierbezeichnung bzw. Whg. bzw. bzw.

in 1000 Zugänge Abgänge

Daiwa Securities Group (JP3502200003) . . . . . . . . . Stück 600 000

Disco Corp. (JP3548600000) . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 23 000

Ibiden Co. (JP3148800000) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 60 000

ITOCHU Corp. (JP3143600009) . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 325 000 325 000

Kawasaki Kisen Kaisha (JP3223800008) . . . . . . . . . Stück 150 000 550 000

Mitsubishi Heavy Industries (JP3900000005) . . . . . Stück 600 000

Mitsui O.S.K. Lines (JP3362700001) . . . . . . . . . . . . Stück 120 000 320 000

Mizuho Financial Group (JP3885780001) . . . . . . . . . Stück 1 050 000

Nippon Yusen (JP3753000003) . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 450 000

Nomura Holdings (JP3762600009) . . . . . . . . . . . . . . Stück 450 000

Panasonic Corp. (JP3866800000) . . . . . . . . . . . . . . . Stück 250 000

Shiseido Co. (JP3351600006) . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 70 000 110 000

Stanley Electric Co. (JP3399400005) . . . . . . . . . . . . Stück 60 000 140 000

Sumitomo Corp. (JP3404600003) . . . . . . . . . . . . . . Stück 235 000 235 000

Suzuki Motor Corp. (JP3397200001) . . . . . . . . . . . . Stück 20 000 80 000

Toshiba Corp. (JP3592200004) . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 500 000

Toyoda Gosei Co. (JP3634200004) . . . . . . . . . . . . . . Stück 30 000 110 000

Yakult Honsha Co. (JP3931600005) . . . . . . . . . . . . . Stück 35 000

LG Philips LCD Co. (KR7034220004) . . . . . . . . . . . . Stück 65 000 65 000

Petroleum Geo-Services (new) (NO0010199151) . . Stück 119 500 119 500

Yara International (NO0010208051) . . . . . . . . . . . . . Stück 45 000 45 000

Svenska Cellulosa B (Free) (SE0000112724) . . . . . . Stück 40 000 40 000

TradeDoubler (SE0001552357) . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 601 540

Singapore Airport Terminal Services

(SG1I52882764) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 750 000 750 000

AU Optronics Corp. (TW0002409000) . . . . . . . . . . . Stück 1 500 000 1 500 000

Wintek (TW0002384005) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 500 000 500 000

A123 Systems (US03739T1088) . . . . . . . . . . . . . . . Stück 150 000

Acorda Therapeutics (US00484M1062) . . . . . . . . . . Stück 75 000 75 000

Advanced Energy Industries (US0079731008) . . . . . Stück 55 000 255 000

AGCO Corp. (US0010841023) . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 37 000 37 000

Allegheny Energy (US0173611064) . . . . . . . . . . . . . Stück 80 000

Alnylam Pharmaceuticals (US02043Q1076) . . . . . . . Stück 85 000

American Superconductor Corp. (US0301111086) . . Stück 100 127 100 127

Arch Coal (US0393801008) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 77 000 77 000

Archer-Daniels-Midland Co. (US0394831020) . . . . . Stück 35 000 95 000

Bank of New York Mellon (US0640581007) . . . . . . . Stück 30 000

Brocade Communications Systems (new)

(US1116213067) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 189 000 189 000

Cameron International (US13342B1052) . . . . . . . . . Stück 15 000 15 000

Chesapeake Energy Corp. (US1651671075) . . . . . . Stück 45 000 250 000

Cimarex Energy Co. (US1717981013) . . . . . . . . . . . Stück 5 000 5 000

CNinsure ADR (US18976M1036) . . . . . . . . . . . . . . . Stück 347 000 347 000

Dendreon Corp. (US24823Q1076) . . . . . . . . . . . . . . Stück 18 000

Energizer Holdings (US29266R1086) . . . . . . . . . . . . Stück 15 000

Ensco International ADR (US29358Q1094) . . . . . . . Stück 22 000 22 000

Feihe International (US31429Y1038) . . . . . . . . . . . . Stück 170 000 170 000

Gold Fields ADR (US38059T1060) . . . . . . . . . . . . . . Stück 35 000 205 000

GT Solar International (US3623E02092) . . . . . . . . . . Stück 125 000 225 000

Harmony Gold Mining ADR (US4132163001) . . . . . Stück 170 000 580 000

Helix Energy Solutions Group (US42330P1075) . . . . Stück 158 000 158 000

Hess (US42809H1077) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 60 000

Hollysys Automation Technologies

(VGG456671053) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 205 000 205 000

Intrepid Potash (US46121Y1029) . . . . . . . . . . . . . . . Stück 45 000 45 000

Keycorp (US4932671088) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 180 000 180 000

Lexmark International A (US5297711070) . . . . . . . . Stück 75 000 75 000

Longtop Financial Technologies ADR

(US54318P1084) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 85 000 85 000

Micron Technology (US5951121038) . . . . . . . . . . . . Stück 150 000

Mindray Medical International ADR

(US6026751007) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 103 000 103 000

Myriad Genetics (US62855J1043) . . . . . . . . . . . . . . Stück 120 000

Nalco Holding Co. (US62985Q1013) . . . . . . . . . . . . Stück 65 000 65 000

Nasdaq Stock Market (US6311031081) . . . . . . . . . . Stück 180 000

Natl Oilwell Varco (US6370711011) . . . . . . . . . . . . . Stück 35 000

Netease.Com ADR (US64110W1027) . . . . . . . . . . . Stück 70 000 70 000

Noble Reg. (CH0033347318) . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 36 000 36 000

Novell (US6700061053) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 80 000 448 200

NYSE EURONEXT (US6294911010) . . . . . . . . . . . . . Stück 35 000

Stück Käufe Verkäufe

Wertpapierbezeichnung bzw. Whg. bzw. bzw.

in 1000 Zugänge Abgänge

Oasis Petroleum (new) (US6742151086) . . . . . . . . . Stück 40 000 40 000

Onyx Pharmaceuticals (US6833991093) . . . . . . . . . Stück 30 000

Parker-Hannifin Corp. (US7010941042) . . . . . . . . . . Stück 6 000 6 000

Petrohawk Energy Corp. (US7164951060) . . . . . . . . Stück 100 000 350 000

Plains Exploration & Production Company

(US7265051000) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 80 000 80 000

RTI International Metals (US74973W1071) . . . . . . . Stück 60 000 60 000

Seagate Technology (IE00B58JVZ52) . . . . . . . . . . . . Stück 240 000

State Street Corp. (US8574771031) . . . . . . . . . . . . . Stück 24 000

Symantec Corp. (US8715031089) . . . . . . . . . . . . . . Stück 130 000

Synutra International (US87164C1027) . . . . . . . . . . Stück 80 000 150 000

The Williams Cos. (US9694571004) . . . . . . . . . . . . . Stück 42 111 42 111

Titanium Metals Corp. (new) (US8883392073) . . . . Stück 58 000 58 000

Ultra Petroleum (CA9039141093) . . . . . . . . . . . . . . . Stück 21 000 81 000

United Therapeutics Corp.(Del.) (US91307C1027) . . Stück 13 500 13 500

VisionChina Media ADR (US92833U1034) . . . . . . . . Stück 530 000 530 000

An organisierten Märkten zugelassene oder in diese einbezogene Wertpapiere

Aktien

KOSE Corp. (JP3283650004) . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 70 000 70 000

Nicht notierte Wertpapiere

Aktien

Unione di Banche Italiane Right (IT0004726615) . . . Stück 260 000 260 000

Derivate (in Opening-Transaktionen umgesetzte Optionsprämien bzw. Volumina

der Optionsgeschäfte, bei Optionsscheinen Angabe der Käufe und Verkäufe)

Optionsscheine

Wertpapier-Optionsscheine

Zugänge Abgänge

Optionsscheine auf Aktien

Merrill Lynch WRT 12.01.16 Everonn Education

(CWN5642Q1341) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Merrill Lynch WRT 14.10.15 Sintex Industries

Stück 110 000 110 000

(ANN5641R4637) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

ML WRT 25.11.15 Quanta Computer

Stück 800 000 800 000

(ANN5641R7523) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stück 750 000 750 000

ML WRT 25.11.15 TXC (ANN5641R7606) . . . . . . . . Stück 700 000 700 000

ML WRT 30.07.15 Wistron (ANN5640V8799) . . . . . Stück 1 600 000 1 600 000

Terminkontrakte

Wertpapier-Terminkontrakte

Volumen in 1000

Wertpapier-Terminkontrakte auf Aktien

Verkaufte Kontrakte:

(Basiswerte: Amazon.com, Antofagasta, Baidu, Caterpillar,

salesforce.com)

EUR 21 026

Aktienindex-Terminkontrakte

Gekaufte Kontrakte:

(Basiswerte: DAX (Performanceindex), Dow Jones Euro STOXX

Bank, Dow Jones STOXX 600 Insurance Index, Euro Stoxx 50 DVP

Index, Euro STOXX 50 Price Euro, FTSE MIB Index, Hang Seng

China Enterprises Index, Hang Seng Index, MDAX Performance

Index, Nikkei 225, Russell 2000 Index)

EUR 398 319

Verkaufte Kontrakte:

(Basiswerte: Euro STOXX 50 Price Euro, Istanbul Stock Exchange

National 30 Index, MDAX Performance Index, Nasdaq 100 Index,

Nikkei 225, Russell 2000 Index, S&P 500 Index)

EUR 216 853


DWS Global Small/Mid Cap

Derivate (in Opening-Transaktionen umgesetzte Optionsprämien bzw. Volumina

der Optionsgeschäfte, bei Optionsscheinen Angabe der Käufe und Verkäufe)

Devisenterminkontrakte

Volumen in 1000

Kauf von Devisen auf Termin

EUR/CHF EUR 12 978

EUR/GBP EUR 29 986

EUR/HKD EUR 9 980

EUR/JPY EUR 109 835

EUR/USD EUR 113 878

KRW/EUR EUR 64 000

USD/AUD EUR 17 066

USD/EUR EUR 5 617

USD/CHF EUR 10 568

USD/JPY EUR 71 107

Verkauf von Devisen auf Termin

EUR/CAD EUR 11 000

EUR/JPY EUR 32 998

EUR/USD EUR 84 945

USD/AUD EUR 16 114

Optionsrechte

Wertpapier-Optionsrechte

Optionsrechte auf Aktien

Gekaufte Verkaufsoptionen (Put):

(Basiswerte: SPDR Series Trust - S&P Retail ETF)

EUR 51 800

Optionsrechte auf Aktienindex-Derivate

Optionsrechte auf Aktienindices

Gekaufte Verkaufsoptionen (Put):

(Basiswerte: DAX (Performanceindex), Euro STOXX 50 Price Euro,

Nasdaq 100 Index, S&P 500 Index)

EUR 782 286

Wertpapier-Darlehen (Geschäftsvolumen, bewertet auf Basis des bei Abschluss

des Darlehensgeschäftes vereinbarten Wertes)

Volumen in 1000

unbefristet

(Gattung: A123 Systems, Actelion Reg., Alnylam Pharmaceuticals,

Alpha Natural Resources, American Superconductor Corp., Axel

Springer Vink. Reg., Banca Popolare di Milano, Bauer, Capitaland,

China Communications Construction (new), CNinsure ADR, Demag

Cranes, Feihe International, Gagfah, Gamesa Corporacion

Tecnologica, HeidelbergCement, Hollysys Automation Technologies,

Lonking Holdings (new), Marine Harvest, Mindray Medical

International ADR, Pandora, Prysmian, SBM Offshore, Synutra

International, Trina Solar (Sp. ADR), Ubisoft Entertainment, Unione

di Banche Italiane, Unione di Banche Italiane Right, VisionChina

Media ADR, Wolters Kluwer, Xchanging, Yingli Green Energy

Holding Co.)

EUR 50 592

101


102

DWS Global Small/Mid Cap

Ertrags- und Aufwandsrechnung (inkl. Ertragsausgleich)

für den Zeitraum vom 01.10.2010 bis 30.09.2011

I. Erträge

1. Dividenden inländischer Aussteller . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 69 860,57

2. Dividenden ausländischer Aussteller

(vor Quellensteuer) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 470 987,91

3. Zinsen aus Liquiditätsanlagen im Inland . . . . . . . . . . . . . EUR 17 812,26

4. Erträge aus Wertpapier-Darlehen

und Pensionsgeschäften . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

davon:

EUR 69 175,34

aus Wertpapier-Darlehen . . . . . . . .EUR 69 175,34

5. Abzug ausländischer Quellensteuer . . . . . . . . . . . . . . . . EUR -1 229,21

6. Sonstige Erträge . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 52 139,59

Summe der Erträge . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 678 746,46

II. Aufwendungen

1. Zinsen aus Kreditaufnahmen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR -13 205,95

2. Verwaltungsvergütung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

davon:

EUR -730 010,04

Kostenpauschale . . . . . . . . . . . . . .EUR -730 010,04

3. Sonstige Aufwendungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

davon:

erfolgsabhängige Vergütung

EUR -37 127,42

aus Leihe-Erträgen . . . . . . . . . . . .EUR -34 587,68

Aufwendungen für Rechtskosten .EUR -2 539,74

Summe der Aufwendungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR -780 343,41

III. Ordentlicher Nettoertrag . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR -101 596,95

IV. Veräußerungsgeschäfte

Realisierte Gewinne . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 23 114 305,44

Realisierte Verluste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR -33 094 409,33

Ergebnis aus Veräußerungsgeschäften . . . . . . . . . . . . . . EUR -9 980 103,89

V. Ergebnis des Geschäftsjahres . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR -10 081 700,84

Gesamtkostenquote (gemäß § 41 Absatz 2 Investmentgesetz)

Die Gesamtkostenquote belief sich auf 1,46% p.a. Die Gesamtkostenquote drückt die

Summe der Kosten und Gebühren (ohne Transaktionskosten) als Prozentsatz des durchschnittlichen

Fondsvolumens innerhalb eines Geschäftsjahres aus.

Zudem fiel aufgrund der Zusatzerträge aus Wertpapierleihegeschäften eine erfolgsabhängige

Vergütung in Höhe von 0,068% des durchschnittlichen Fondsvermögens an.

Angaben gem. § 41 Abs. 4 und 5 InvG (Kosten und Kostentransparenz)

Im Geschäftsjahr vom 1. Oktober 2010 bis 30. September 2011 erhielt die Kapitalanlagegesellschaft

DWS Investment GmbH für das Sondervermögen DWS Global Small/Mid

Cap keine Rückvergütung der aus dem Sondervermögen an die Depotbank oder an Dritte

geleisteten Vergütungen und Aufwendungserstattungen, bis auf von Brokern zur

Verfügung gestellte Finanzinformationen für Research-Zwecke.

Für das Sondervermögen ist gemäß den Vertragsbedingungen eine an die Kapitalanlagegesellschaft

abzuführende Pauschalgebühr von 1,45% p.a. vereinbart. Davon entfallen bis

zu 0,15% p.a. auf die Depotbank und bis zu 0,05% p.a. auf Dritte (Druck- und Veröffentlichungskosten,

Abschlussprüfung sowie Sonstige). Die Gesellschaft zahlt von dem

auf sie entfallenden Teil mehr als 10% an Vermittler von Anteilen des Sondervermögens

auf den Bestand von vermittelten Anteilen.

Transaktionskosten

Die im Berichtszeitraum gezahlten Transaktionskosten beliefen sich auf

EUR 1 514 472,17.

Die Transaktionskosten berücksichtigen sämtliche Kosten, die im Berichtszeitraum für

Rechnung des Fonds separat ausgewiesen bzw. abgerechnet wurden und in direktem

Zusammenhang mit einem Kauf oder Verkauf von Vermögensgegenständen stehen.

Entwicklung des Sondervermögens 2010/2011

I. Wert des Sondervermögens am Beginn des

Geschäftsjahres . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 133 106 971,61

1. Ausschüttung/Steuerabschlag für das Vorjahr . . . . . . . . EUR -147 649,65

2. Mittelzufluss (netto) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR -71 981 703,18

a) Mittelzuflüsse aus Anteilscheinverkäufen . . . . . . . . EUR 151 501 218,20

b) Mittelabflüsse aus Anteilscheinrücknahmen . . . . . . EUR -223 482 921,38

3. Ertrags- und Aufwandsausgleich . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR -4 649 401,93

4. Ordentlicher Nettoertrag . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR -101 596,95

5. Realisierte Gewinne . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 23 114 305,44

6. Realisierte Verluste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR -33 094 409,33

7. Nettoveränderung der nicht realisierten

Gewinne/Verluste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR -7 064 463,36

II. Wert des Sondervermögens am Ende

des Geschäftsjahres . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR 39 182 052,65

Verwendung der Erträge des Sondervermögens

Insgesamt Je Anteil

I. Berechnung der Ausschüttung

1. Vortrag aus dem Vorjahr . . . . . . . . . . . . . EUR 7 692 101,62 6,83

2. Ergebnis des Geschäftsjahres . . . . . . . . .

3. Zuführung aus dem Sondervermögen

EUR -10 081 700,84 -8,96

*) . EUR 2 389 599,22 2,13

II. Gesamtausschüttung . . . . . . . . . . . . . . . EUR 0,00 0,00

*) Aufgrund des negativen ordentlichen Nettoertrages und der realisierten Verluste war

eine Zuführung aus dem Sondervermögen notwendig.

Entwicklung von Fondsvermögen und Anteilwert

im 3-Jahres-Vergleich

Fondsvermögen

am Ende des Anteilwert

Geschäftsjahres EUR EUR

2011 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 39 182 052,65 34,81

2010 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 133 106 971,61 45,56

2009 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 111 322 844,66 41,06

2008 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 72 060 186,58 36,06

Abwicklung von Transaktionen für Rechnung des Fondsvermögens über eng verbundene Unternehmen (auf Basis wesentlicher Beteiligungen des Deutsche Bank-Konzerns)

Der Anteil der Transaktionen, die im Berichtszeitraum für Rechnung des Fondsvermögens über Broker ausgeführt wurden, die eng verbundene Unternehmen und Personen (Anteil von

fünf Prozent und mehr) sind, betrug 5,81 Prozent der Gesamttransaktionen. Ihr Umfang belief sich hierbei auf insgesamt 34 941 616,18 EUR.


Besonderer Vermerk des Abschlussprüfers

An die DWS Investment GmbH, Frankfurt am Main

Die DWS Investment GmbH hat uns beauftragt, gemäß § 44 Abs. 5 des Investmentgesetzes

(InvG) den Jahresbericht des Sondervermögens DWS Global Small/Mid Cap

für das Geschäftsjahr vom 1. Oktober 2010 bis 30. September 2011 zu prüfen.

Verantwortung der gesetzlichen Vertreter

Die Aufstellung des Jahresberichts nach den Vorschriften des InvG liegt in der

Verantwortung der gesetzlichen Vertreter der Kapitalanlagegesellschaft.

Verantwortung des Abschlussprüfers

Unsere Aufgabe ist es, auf der Grundlage der von uns durchgeführten Prüfung eine

Beurteilung über den Jahresbericht abzugeben.

Wir haben unsere Prüfung nach § 44 Abs. 5 InvG unter Beachtung der vom Institut der

Wirtschaftsprüfer (IDW) festgestellten deutschen Grundsätze ordnungsmäßiger

Abschlussprüfung vorgenommen. Danach ist die Prüfung so zu planen und durchzuführen,

dass Unrichtigkeiten und Verstöße, die sich auf den Jahresbericht wesentlich

auswirken, mit hinreichender Sicherheit erkannt werden. Bei der Festlegung der Prüfungshandlungen

werden die Kenntnisse über die Verwaltung des Sondervermögens

sowie die Erwartungen über mögliche Fehler berücksichtigt. Im Rahmen der Prüfung

werden die Wirksamkeit des rechnungslegungsbezogenen internen Kontrollsystems

und die Nachweise für die Angaben im Jahresbericht überwiegend auf der Basis von

Stichproben beurteilt. Die Prüfung umfasst die Beurteilung der angewandten Rechnungslegungsgrundsätze

für den Jahresbericht und der wesentlichen Einschätzungen

der gesetzlichen Vertreter der Kapitalanlagegesellschaft. Wir sind der Auffassung, dass

unsere Prüfung eine hinreichend sichere Grundlage für unsere Beurteilung bildet.

Prüfungsurteil

Unsere Prüfung hat zu keinen Einwendungen geführt.

Nach unserer Beurteilung aufgrund der bei der Prüfung gewonnenen Erkenntnisse entspricht

der Jahresbericht den gesetzlichen Vorschriften.

Frankfurt am Main, 20. Dezember 2011

KPMG AG

Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

Hornschu Neuf

Wirtschaftsprüfer Wirtschaftsprüfer

103


Kapitalanlagegesellschaft

DWS Investment GmbH

60612 Frankfurt

Haftendes Eigenkapital am 31.12.2010:

117,3 Mio. Euro

Gezeichnetes und eingezahltes Kapital

am 31.12.2010: 115 Mio. Euro

Aufsichtsrat

Dr. Hugo Bänziger

Mitglied des Vorstands der

Deutsche Bank AG, Frankfurt am Main

Vorsitzender

Arne Wittig

Deutsche Bank AG, Frankfurt am Main

stellv. Vorsitzender

Martin Edelmann (bis zum 30.6.2011)

Deutsche Bank AG,

Frankfurt am Main

Dr. Roland Folz (seit dem 6.7.2011)

Deutsche Bank AG,

Frankfurt am Main

Dr. Stefan Marcinowski

Mitglied des Vorstands der BASF SE,

Ludwigshafen

Dr. Edgar Meister

Mitglied des Vorstands der

Deutsche Bundesbank i.R.,

Frankfurt am Main

Friedrich von Metzler

Teilhaber des Bankhauses

B. Metzler seel. Sohn & Co. KGaA,

Frankfurt am Main

Prof. Dr. jur. Dr. h. c. Reinfried Pohl

Vorsitzender des Vorstandes der

Deutsche Vermögensberatung AG,

Frankfurt am Main

Thomas Rodermann

Deutsche Bank AG,

Frankfurt am Main

Christian Strenger

Frankfurt am Main

DepotbankDepotbank

State Street Bank GmbH

Brienner Straße 59

80333 München

Haftendes Eigenkapital am 31.12.2010:

1.327,30 Mio. Euro

Gezeichnetes und eingezahltes Kapital am

31.12.2010: 108 Mio. Euro

Geschäftsführung

Wolfgang Matis (seit dem 1.1.2011)

Geschäftsführer der

DWS Holding & Service GmbH, Frankfurt am Main

Vorsitzender des Verwaltungsrats der

DWS Investment S.A., Luxemburg

Holger Naumann

Geschäftsführer der

DWS Holding & Service GmbH, Frankfurt am Main

Dr. Asoka Wöhrmann

Geschäftsführer der

DWS Holding & Service GmbH, Frankfurt am Main

Geschäftsführer der

DWS Finanz-Service GmbH, Frankfurt am Main

Ingo Gefeke (bis zum 14.2.2011)

Frankfurt am Main

Klaus Kaldemorgen (bis zum 31.12.2010)

Geschäftsführer der

DWS Holding & Service GmbH, Frankfurt am Main

Geschäftsführer der

Deutsche Asset Management International GmbH,

Frankfurt am Main

Axel Schwarzer (bis zum 14.2.2011)

Frankfurt am Main

Gesellschafter der

DWS Investment GmbH

DWS Holding & Service GmbH,

Frankfurt am Main

Stand: 31.10.2011


016 10601 10

DWS Investment GmbH

60612 Frankfurt am Main

Tel.: +49 (0)1803 10 11 10 11*

Fax: +49 (0)1803 10 11 10 50*

www.dws.de

* dtms – 9 Cent/Min aus dem dt. Festnetz.

Mobilfunkpreise abweichend,

max. 42 Cent/Min.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine