Aufrufe
vor 5 Jahren

Gedenkstätten für die Opfer des Nationalsozialismus

Gedenkstätten für die Opfer des Nationalsozialismus

Rosbach vor der Höhe

Rosbach vor der Höhe Hessen Hier ruhen Menschen, die in der schweren Zeit des Nationalsozialismus im Strafgefangenenlager Rollwald gefangengehalten wurden und in den Jahren 1944/45 durch Hunger und Krankheit einen sinnlosen Tod erleiden mußten. Richtet nicht, damit ihr nicht gerichtet werdet. Matthäus VII, Vers I. Im April 1938 wurde ein Strafgefangenenlager Rollwald, zwischen den Gemeinden Ober- und Nieder- Roden gelegen, als Lager II Rollwald (Nieder-Roden) mit etwa 500 Gefangenen eröffnet. Vorausgegangen war die Eröffnung des Lagers I Rodgau (-Dieburg) im ehemaligen Gefängnis Dieburg als Hauptverwaltung. Das Lager sollte für etwa 3 500 Gefangene ausgebaut werden. Die Strafgefangenenlager unterstanden anders als die Konzentrationslager nicht der SS, sondern dem Reichsjustizminister. Die Zustände in den Lagern waren jedoch vergleichbar mit denen in den frühen Konzentrationslagern (Guxhagen-Breitenau, Osthofen u.a.). Die Gefangenen wurden zunächst zu Entwässerungs- und Bodenverbesserungsarbeiten für Siedlungsvorhaben eingesetzt. Mit dem Einsatz in der Rüstungsindustrie und für kriegsbedingte Arbeiten verschärften sich die Haftbedingungen. Im Lager Rodgau-Dieburg war neben anderen politischen Häftlingen der SPD-Politiker Fritz Erler interniert worden. Literatur: Bembenek, Lothar, Das Strafgefangenenlager Rollwald Nieder-Roden, in: Die Grünen im Landtag (Hessen), Bembenek, L./Schwalba-Hoth, F. (Hrsg.), Hessen hinter Stacheldraht, Frankfurt a. M. 1984, S. 145–152; Jäger, Michael, »Ich war schon Mensch zu Mensch«. Verdrängt und vergessen: Zur Geschichte der Zwangsarbeit in Rodgau, in: Dorn/Heuer (Hrsg.), 1991, S. 153–164. 350 Rodgau: Gedenkstein für die Gefangenen und Toten des Strafgefangenenlagers Rollwald auf dem Gelände des ehemaligen Lagerfriedhofs, aufgestellt 1983 auf Initiative der Evangelischen Jugend Rodgau. Rosbach vor der Höhe Die Stadt gedenkt in vielfältiger Form des Reformpädagogen und Widerstandskämpfers Adolf Reichwein, der seine Kindheit und Jugend in Rosbach verlebt hat: In Ober-Rosbach wurde eine Straße nach ihm benannt. Darüber hinaus erinnert eine Gedenktafel am ehemaligen Wohnhaus der Familie Reichwein, das am historischen Marktplatz gelegen ist, mit folgendem Text an den in Berlin-Plötzensee hingerichteten Demokraten: Zum Gedenken an Adolf Reichwein geb. 3. Oktober 1898 hingerichtet am 20. Oktober 1944 Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus im »Kreisauer Kreis« Pädagoge und Verfechter der Freiheit und der demokratischen Staatsordnung Rosbach v. d. Höhe im Nov. 1978 In der 1986 eingeweihten »Adolf-Reichwein-Halle« findet sich im Foyer eine von dem Bad Nauheimer Bildhauer Knud Knudsen geschaffene Bronze- Plastik, die den Kopf Adolf Reichweins zeigt. Eine daneben angebrachte Tafel trägt die Inschrift: Adolf Reichwein geboren am 3. 10. 1898 hingerichtet am 20. 10. 1944 Opfer des Nationalsozialismus Reformpädagoge und Widerstandskämpfer lebte in seiner Jugend in Ober-Rosbach v. d. Höhe In der Stadthalle sind Bilder ausgestellt, die mit dem Leben Adolf Reichweins bekannt machen. Auf dem Friedhof an der Bergstraße in Ober- Rosbach sind die Eltern Adolf Reichweins be-

Hessen graben. Vor dem Grabstein von Anna Maria (1876–1943) und Karl Reichwein (1872–1958) liegt die Gedenktafel, die der Vater im Jahr 1946 für seinen Sohn anfertigen ließ. Der Text lautet: Adolf Reichwein zum Gedächtnis * 3. 10. 1898 † 20. 10. 1944 Er gab ein reiches Leben zum freiwilligen Opfer, um mitzuhelfen, daß Religion und Sittlichkeit in seinem Volk dem Ansturm des Untermenschentums nicht erliege. Johannes 15,13 Rüdesheim am Rhein Auf dem jüdischen Friedhof erinnert ein Grabstein an das Schicksal der ungarischen Jüdin Rachela Nirenberg, die im Arbeitslager Geisenheim an einer Lungenentzündung gestorben ist: 1922 – 1945 [Es folgt eine Inschrift in hebräischer Sprache] Meine liebe Schwester Rachela Nirenberg Opfer des Nazi-Arbeitslagers in Geisenheim In das Arbeitslager Geisenheim, einem Außenlager des Konzentrationslagers Natzweiler-Struthof, das vom 26. September 1944 bis zum 12. Dezember 1944 auf dem Werksgelände von Krupp und der Maschinenfabrik Johannisberg in Geisenheim bestand, wurden weibliche KZ-Häftlinge aus Ravensbrück und »arbeitsfähige« polnische Jüdinnen aus dem Lodzer Ghetto (von den Nazis »Litzmannstadt« genannt) gebracht und in der Rüstungsproduktion eingesetzt. Literatur: Bembenek, Lothar, Außenkommando Geisenheim, in: Die Grünen im Landtag (Hessen)/Bembenek, Lothar/ Schwalba-Hoth, Frank (Hrsg.), Hessen hinter Stacheldraht. Verdrängt und vergessen: KZs, Lager, Außenkommandos, Frankfurt/M. 1984, S. 50–56. Rüsselsheim In einer Ehrenanlage auf dem Waldfriedhof in Rüsselsheim sind über 100 ausländische Tote aus verschiedenen Ländern, unter anderem aus der Sowjetunion, Polen, den Niederlanden und Griechenland, neben deutschen Soldaten und Bombenopfern der Zivilbevölkerung bestattet. Ein Gedenkstein trägt eine Gedenkplatte mit der Inschrift: An dieser Stelle ruhen 83 unbekannte sowjetische Kriegstote, die im Zweiten Weltkrieg fern ihrer Heimat starben. Die ausländischen Toten sind Opfer von Kriegsgefangenschaft und Zwangsarbeit. Größter Betrieb in Rüsselsheim waren die Opel- Werke, während der NS-Zeit Zulieferbetrieb für die Luftwaffe. Die hier beschäftigten Zwangsarbeiter waren hauptsächlich auf dem Firmengelände oder im »Opellager« im nahegelegenen Bischofsheim untergebracht. Viele von ihnen kamen bei Luftangriffen ums Leben, da sie keine Luftschutzbunker aufsuchen durften. Einige Arbeiter bildeten aktive Widerstandsgruppen gegen die Rüstungsproduktion und gegen die Ausbeutung der Zwangsarbeiter. An einen dieser Widerstandskämpfer erinnert die Walter-Rietig-Straße in Rüsselsheim. Weil er französische Kriegsgefangene im Betrieb unterstützte, wurde Walter Rietig wegen »Wehrkraftzersetzung« zum Tode verurteilt und im Dezember 1942 in Berlin-Plötzensee hingerichtet. In der Abteilung des Museums der Stadt Rüsselsheim mit Zeugnissen aus der Zeit des Nationalsozialismus in Rüsselsheim ist sein Abschiedsbrief an seine Familie ausgestellt (s. Langen). An dem Gebäude der früheren Synagoge in der Mainzer Straße 19 findet sich eine Gedenktafel, die an die verschleppten und ermordeten Rüsselsheimer Juden und an die politisch verfolgten Bürger aus Rüsselsheim erinnert. Die Gedenktafel trägt folgende Inschrift: Mahnung für Gegenwart und Zukunft Rüdesheim am Rhein – Rüsselsheim Dem Andenken an die während der NS-Zeit verfolgten jüdischen Bürger Rüsselsheims Der mahnenden Erinnerung an die Zerstörung der Rüsselsheimer Synagoge am 10. Nov. 1938 Dem Gedenken an die Rüsselsheimer Bürger, die wegen ihrer Gegnerschaft zum NS-Regime Konzentrationslager, Leid, Angst und Tod erleiden mußten »Als die Nazis die Kommunisten holten, habe ich geschwiegen.; ich war ja kein Kommunist. Als sie die Sozialdemokraten einsperrten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Sozialdemokrat. Als sie die Gewerkschaftler holten, habe ich nicht protestiert; ich war ja kein Gewerkschaftler. Als sie mich holten, gab es keinen mehr, der protestierte . . .« Martin Niemöller 351

  • Seite 1 und 2:

    Eine Dokumentation Baden-Württembe

  • Seite 3:

    Statt eines Geleitwortes: Auszug au

  • Seite 6 und 7:

    Ortsname Demokratie von Weimar eine

  • Seite 8 und 9:

    Einleitung Mahn- und Gedenkstätten

  • Seite 10 und 11:

    Einleitung eine oder Stiftungen. Ei

  • Seite 12 und 13:

    Einleitung in der Anfangsphase ihre

  • Seite 15 und 16:

    Baden-Württemberg 17

  • Seite 17 und 18:

    Baden-Württemberg 19

  • Seite 19 und 20:

    Baden-Württemberg Aufkirch - Bad F

  • Seite 21 und 22:

    Baden-Württemberg Bad Schönborn -

  • Seite 23 und 24:

    Baden-Württemberg Billigheim, Bade

  • Seite 25 und 26:

    Baden-Württemberg Bodersweier - Br

  • Seite 27 und 28:

    Baden-Württemberg Buchen, Odenwald

  • Seite 29 und 30:

    Baden-Württemberg Creglingen - Ell

  • Seite 31 und 32:

    Baden-Württemberg Eppingen - Ettli

  • Seite 33 und 34:

    Baden-Württemberg Freudental, Wür

  • Seite 35 und 36:

    Baden-Württemberg Gaggenau - Gaili

  • Seite 37 und 38:

    Baden-Württemberg Gengenbach - Gom

  • Seite 39 und 40:

    Baden-Württemberg Gomadingen Geden

  • Seite 41 und 42:

    Baden-Württemberg Hechingen - Heid

  • Seite 43 und 44:

    Baden-Württemberg Heidelberg Auf d

  • Seite 45 und 46:

    Baden-Württemberg Heilbronn, Necka

  • Seite 47 und 48:

    Baden-Württemberg Hessental - Karl

  • Seite 49 und 50:

    Baden-Württemberg Kehl - Kirchheim

  • Seite 51 und 52:

    Baden-Württemberg Kornwestheim - K

  • Seite 53 und 54:

    Baden-Württemberg Leinfelden-Echte

  • Seite 55 und 56:

    Baden-Württemberg Malsch, Kreis Ka

  • Seite 57 und 58:

    Baden-Württemberg Mannheim kamen d

  • Seite 59 und 60:

    Baden-Württemberg Maselheim - Mosb

  • Seite 61 und 62:

    Baden-Württemberg Münsingen, Wür

  • Seite 63 und 64:

    Baden-Württemberg Neckarsulm - Obe

  • Seite 65 und 66:

    Baden-Württemberg Öhningen, Boden

  • Seite 67 und 68:

    Baden-Württemberg Philippsburg - R

  • Seite 69 und 70:

    Baden-Württemberg Reutlingen - Rot

  • Seite 71 und 72:

    Baden-Württemberg Rottweil - Rust,

  • Seite 73 und 74:

    Baden-Württemberg Schefflenz- Sch

  • Seite 75 und 76:

    Baden-Württemberg Schömberg bei B

  • Seite 77 und 78:

    Baden-Württemberg Schriesheim - Sc

  • Seite 79 und 80:

    Baden-Württemberg Schwarzach, Oden

  • Seite 81 und 82:

    Baden-Württemberg Singen, Hohentwi

  • Seite 83 und 84:

    Baden-Württemberg Steinheim an der

  • Seite 85 und 86:

    Baden-Württemberg Stutensee - Stut

  • Seite 87 und 88:

    Baden-Württemberg Stuttgart Bayern

  • Seite 89 und 90:

    Baden-Württemberg Süßen - Sulzbu

  • Seite 91 und 92:

    Baden-Württemberg Tübingen verwal

  • Seite 93 und 94:

    Baden-Württemberg Tuttlingen Tübi

  • Seite 95 und 96:

    Baden-Württemberg Ulm Ulm Das Fort

  • Seite 97 und 98:

    Baden-Württemberg Unterriexingen -

  • Seite 99 und 100:

    Baden-Württemberg Villingen-Schwen

  • Seite 101 und 102:

    Baden-Württemberg Weinheim, Bergst

  • Seite 103 und 104:

    Baden-Württemberg Wiesloch - Wilhe

  • Seite 105 und 106:

    Baden-Württemberg Quellen/Literatu

  • Seite 107 und 108:

    Bayern 109

  • Seite 109 und 110:

    Bayern Bayern 111

  • Seite 111 und 112:

    Bayern unweit von hier stand die sy

  • Seite 113 und 114:

    Bayern gebracht waren. Zwischen dem

  • Seite 115 und 116:

    Bayern Geschichte quer, Heft 1 (199

  • Seite 117 und 118:

    Bayern der Unteren Brücke neben de

  • Seite 119 und 120:

    Bayern gräbern bestattet. Ein Monu

  • Seite 121 und 122:

    Bayern Dachau, KZ-Gedenkstätte: Na

  • Seite 123 und 124:

    Bayern risse der ehemaligen fundame

  • Seite 125 und 126:

    Bayern Öffnungszeiten: Täglich au

  • Seite 127 und 128:

    Bayern blikanischer Seite gekämpft

  • Seite 129 und 130:

    Bayern Erlangen und Gesellschaft f

  • Seite 131 und 132:

    Bayern Flossenbürg: Ehemaliges Kom

  • Seite 133 und 134:

    Bayern erhalten sind noch vier grö

  • Seite 135 und 136:

    Bayern befindet sich in einer wenig

  • Seite 137 und 138:

    Bayern Fuchstal Im Gemeindeteil See

  • Seite 139 und 140:

    Bayern Gauting: Texttafel vor der 1

  • Seite 141 und 142:

    Bayern Giebelstadt In der Gemeinde

  • Seite 143 und 144:

    Bayern Hammelburg Auf dem jüdische

  • Seite 145 und 146:

    Bayern unmittelbar neben der Amberg

  • Seite 147 und 148:

    Bayern Horgau siehe Augsburg Hubmer

  • Seite 149 und 150:

    Bayern Israelitischen Gemeinde unte

  • Seite 151 und 152:

    Bayern 1940: drei Frauen jüdischer

  • Seite 153 und 154:

    Bayern Eine ähnliche, allerdings f

  • Seite 155 und 156:

    Bayern Landsberg am Lech An der Str

  • Seite 157 und 158:

    Bayern Landsberg a. Lech: Häftling

  • Seite 159 und 160:

    Bayern Literatur: Motschmann, Josef

  • Seite 161 und 162:

    Bayern B 15 aus Richtung Regensburg

  • Seite 163 und 164:

    Bayern Eine Tonbildschau »Ein Lebe

  • Seite 165 und 166:

    Bayern Ein hoher Gedenkstein zeigt

  • Seite 167 und 168:

    Bayern mente und kurze Lebensläufe

  • Seite 169 und 170:

    Bayern Rose« tragen. Sie sind in e

  • Seite 171 und 172:

    Bayern In der Münchner City gibt e

  • Seite 173 und 174:

    Bayern Auf dem Nordfriedhof existie

  • Seite 175 und 176:

    Bayern Muhr am See In Altenmuhr wur

  • Seite 177 und 178:

    Bayern Eine ähnlich nichtssagende

  • Seite 179 und 180:

    Bayern In hebräischer und deutsche

  • Seite 181 und 182:

    Bayern 28. April 1945 Rummer, Hans

  • Seite 183 und 184:

    Bayern nordufer stehenden amerikani

  • Seite 185 und 186:

    Bayern wurden in das Konzentrations

  • Seite 187 und 188:

    Bayern 1985 eine Steinplatte mit fo

  • Seite 189 und 190:

    Bayern Am Fuß des Steins ist seit

  • Seite 191 und 192:

    Bayern Seeshaupt Im April 1945 kam

  • Seite 193 und 194:

    Bayern Diese einzige Synagoge Niede

  • Seite 195 und 196:

    Bayern Völkersleier siehe Wartmann

  • Seite 197 und 198:

    Bayern verweigerte, wurde eine Gede

  • Seite 199 und 200:

    Bayern Quellen/Literatur zu Bayern

  • Seite 201 und 202:

    Bremen 203

  • Seite 203 und 204:

    Bremen Ortsname 205

  • Seite 205 und 206:

    Bremen Harnack-Gruppe«, von der Ge

  • Seite 207 und 208:

    Bremen über den Haufen zu schieße

  • Seite 209 und 210:

    Bremen Begräbnis von Johannes Lüc

  • Seite 211 und 212:

    Bremen Die zur Kindergärtnerin und

  • Seite 213 und 214:

    Bremen Gustav-Heinemann- Bürgerhau

  • Seite 215 und 216:

    Bremen Rekumer Siel, Bremen- Farge:

  • Seite 217 und 218:

    Bremen Der ehemalige sowjetische Kr

  • Seite 219 und 220:

    Bremen Von Trägern der nationalsoz

  • Seite 221 und 222:

    Bremen Die Anna-Stiegler-Straße er

  • Seite 223 und 224:

    Bremen Bremerhaven-Geestemünde Mah

  • Seite 225 und 226:

    Bremen Initiativen und Projekte in

  • Seite 227:

    Bremen Quellen/Literatur zu Bremen

  • Seite 230 und 231:

    Ortsname Hamburg Vorbemerkung In de

  • Seite 232 und 233:

    I Hamburg Gedenkstätten mit Dokume

  • Seite 234 und 235:

    I Hamburg Darunter wird, wohl zum e

  • Seite 236 und 237:

    I Hamburg in der Bundesrepublik Deu

  • Seite 238 und 239:

    I Hamburg Hamburg. Neben Dokumenten

  • Seite 240 und 241:

    I Hamburg burg 1983 (Hamburg-Portr

  • Seite 242 und 243:

    I Hamburg beseitigung in der Hambur

  • Seite 244 und 245:

    II Hamburg in einem benachbarten Ha

  • Seite 246 und 247:

    II Hamburg ist an eine Teefirma ver

  • Seite 248 und 249:

    Hamburg-Mitte III Hamburg Drägerwe

  • Seite 250 und 251:

    Hamburg-Mitte III Hamburg an. Die v

  • Seite 252 und 253:

    Hamburg-Mitte III Hamburg glieder d

  • Seite 254 und 255:

    Hamburg-Altona III Hamburg Quellen/

  • Seite 256 und 257:

    Hamburg-Eimsbüttel III Hamburg tun

  • Seite 258 und 259:

    Hamburg-Nord III Hamburg Kaiser-Fri

  • Seite 260 und 261:

    Hamburg-Nord III Hamburg zählten z

  • Seite 262 und 263:

    Hamburg-Wandsbek III Hamburg Jüdis

  • Seite 264 und 265:

    Hamburg-Bergedorf III Hamburg Illeg

  • Seite 266 und 267:

    Hamburg-Harburg III Hamburg Mahnmal

  • Seite 268 und 269:

    Stadtrundfahrten, Forschungseinrich

  • Seite 270 und 271:

    Quellen/Literatur Hamburg Quellen/L

  • Seite 272 und 273:

    Ortsname Hessen Vorbemerkung Der He

  • Seite 274 und 275:

    Ortsname Hessen wichtiger Fundus f

  • Seite 276 und 277:

    Bad Camberg - Bad Homburg v.d. Höh

  • Seite 278 und 279:

    Bad Soden-Salmünster - Bad Wildung

  • Seite 280 und 281:

    Biblis Hessen Im Kurort Auerbach, e

  • Seite 282 und 283:

    Büttelborn - Darmstadt Hessen schl

  • Seite 284 und 285:

    Darmstadt Hessen »Kreisauer Kreis

  • Seite 286 und 287:

    Eichberg - Eltville am Rhein Hessen

  • Seite 288 und 289:

    Espenau - Frankfurt am Main Hessen

  • Seite 290 und 291:

    Frankfurt am Main Hessen einem Zeug

  • Seite 292 und 293:

    Frankfurt am Main Hessen haus verü

  • Seite 294 und 295:

    Frankfurt am Main Hessen Erinnerung

  • Seite 296 und 297:

    Frankfurt am Main Hessen Die Existe

  • Seite 298 und 299: Frankfurt am Main Hessen Grab, in w
  • Seite 300 und 301: Frankfurt am Main Hessen lager für
  • Seite 302 und 303: Fritzlar - Fulda Hessen Im Eingangs
  • Seite 304 und 305: Gernsheim, Rhein - Gießen Hessen L
  • Seite 306 und 307: Gladenbach - Groß-Gerau Hessen Auf
  • Seite 308 und 309: Groß-Umstadt - Guxhagen Hessen Gro
  • Seite 310 und 311: Guxhagen Hessen Bis 1960 stand auf
  • Seite 312 und 313: Hadamar Hessen Am 16. September 199
  • Seite 314 und 315: Hadamar Hessen dieser neuen Dokumen
  • Seite 316 und 317: Hainburg, Hessen - Hanau Hessen der
  • Seite 318 und 319: Harmuthsachsen - Heppenheim, Bergst
  • Seite 320 und 321: Herzhausen - Hessisch Lichtenau Hes
  • Seite 322 und 323: Hirschhagen - Höchst im Odenwald H
  • Seite 324 und 325: Hofheim am Taunus - Idstein Hessen
  • Seite 326 und 327: Kassel Hessen Öffentlichkeit über
  • Seite 328 und 329: Kassel Hessen Die Spitze der Skulpt
  • Seite 330 und 331: Kassel Hessen ein Gedenkstein an di
  • Seite 332 und 333: Kelsterbach - Kirchhain Hessen geme
  • Seite 334 und 335: Langendiebach - Langenselbold Hesse
  • Seite 336 und 337: Liebenau, Hessen Hessen Emilie Schm
  • Seite 338 und 339: Marburg Hessen Rathausschirne* 1512
  • Seite 340 und 341: Mörfelden-Walldorf - Mühlheim am
  • Seite 342 und 343: Neuhof, Kreis Fulda - Neustadt, Hes
  • Seite 344 und 345: Niedergirmes - Offenbach am Main He
  • Seite 346 und 347: Reichelsheim, Wetterau - Riedstadt
  • Seite 350 und 351: Runkel, Lahn - Schwalmstadt Hessen
  • Seite 352 und 353: Seeheim-Jugenheim - Seligenstadt He
  • Seite 354 und 355: Stadtallendorf Hessen Während des
  • Seite 356 und 357: Trendelburg - Vöhl Hessen Anlegest
  • Seite 358 und 359: Wetzlar - Wiesbaden Hessen eine Ged
  • Seite 360 und 361: Wiesbaden Hessen Hier stand seit 18
  • Seite 362 und 363: Wiesbaden Hessen Auf dem Friedhof i
  • Seite 364 und 365: Witzenhausen Hessen Einige Schulen
  • Seite 366 und 367: Quellen/Literatur Hessen Fahrten zu
  • Seite 369 und 370: Niedersachsen 371
  • Seite 371 und 372: Niedersachsen Ortsname 373
  • Seite 373 und 374: Niedersachsen Alfeld, Leine Auf dem
  • Seite 375 und 376: Niedersachsen Vergessen wir nie die
  • Seite 377 und 378: Niedersachsen des Schullandheimes e
  • Seite 379 und 380: Niedersachsen und insgesamt mit Sta
  • Seite 381 und 382: Niedersachsen Das »Aufenthaltslage
  • Seite 383 und 384: Niedersachsen Massengräbern beerdi
  • Seite 385 und 386: Niedersachsen Oder: Niedersächsisc
  • Seite 387 und 388: Niedersachsen 1 000 Juden zur Fluch
  • Seite 389 und 390: Niedersachsen Heinrich Jasper, 1914
  • Seite 391 und 392: Niedersachsen Adolf Wiese, geboren
  • Seite 393 und 394: Niedersachsen Celle Die Stadt Celle
  • Seite 395 und 396: Niedersachsen und brannte vollstän
  • Seite 397 und 398: Niedersachsen Zwangsarbeiterlager:
  • Seite 399 und 400:

    Niedersachsen Dransfeld Im Jahre 19

  • Seite 401 und 402:

    Niedersachsen Eschershausen siehe H

  • Seite 403 und 404:

    Niedersachsen Auf diesem Friedhof w

  • Seite 405 und 406:

    Niedersachsen Kriegsgräberstätte

  • Seite 407 und 408:

    Niedersachsen auch sowjetische Krie

  • Seite 409 und 410:

    Niedersachsen gefertigten Dreiecken

  • Seite 411 und 412:

    Niedersachsen Außenkommando Goslar

  • Seite 413 und 414:

    Niedersachsen tischen Gartenbauschu

  • Seite 415 und 416:

    Niedersachsen exhumiert und auf dem

  • Seite 417 und 418:

    Niedersachsen Verbüßung der Straf

  • Seite 419 und 420:

    Niedersachsen Das KZ-Außenlager Ha

  • Seite 421 und 422:

    Niedersachsen »Stalag (Stammlager)

  • Seite 423 und 424:

    Niedersachsen Davidsterns ist ein b

  • Seite 425 und 426:

    Niedersachsen Auf dem Grab des För

  • Seite 427 und 428:

    Niedersachsen Kreiensen Auf dem Fri

  • Seite 429 und 430:

    Niedersachsen stigung und Rundfunkv

  • Seite 431 und 432:

    Niedersachsen Auf dem Platz des 193

  • Seite 433 und 434:

    Niedersachsen Die Ghettos, Konzentr

  • Seite 435 und 436:

    Niedersachsen Invasion der Alliiert

  • Seite 437 und 438:

    Niedersachsen Braunschweig transpor

  • Seite 439 und 440:

    Niedersachsen Haben wir nicht alle

  • Seite 441 und 442:

    Niedersachsen geschunden wurden. Es

  • Seite 443 und 444:

    Niedersachsen Die mittlere Tafel ze

  • Seite 445 und 446:

    Niedersachsen unterirdisches Hydrie

  • Seite 447 und 448:

    Niedersachsen Ohne weitere Angaben

  • Seite 449 und 450:

    Niedersachsen Film: Spurensuche im

  • Seite 451 und 452:

    Niedersachsen 6 km« nach rechts. K

  • Seite 453 und 454:

    Niedersachsen Rühen An der Bundess

  • Seite 455 und 456:

    Niedersachsen gamme »evakuiert«.

  • Seite 457 und 458:

    Niedersachsen Sandbostel In Sandbos

  • Seite 459 und 460:

    Niedersachsen Rüstungsbetrieben -,

  • Seite 461 und 462:

    Niedersachsen Eine Informationstafe

  • Seite 463 und 464:

    Niedersachsen Quellen/Literatur: Be

  • Seite 465 und 466:

    Niedersachsen beginn übernahm die

  • Seite 467 und 468:

    Niedersachsen am Fuß des Mahnmals

  • Seite 469 und 470:

    Niedersachsen wirtschaft arbeiteten

  • Seite 471 und 472:

    Niedersachsen Wietze Ein Gedenkstei

  • Seite 473 und 474:

    Niedersachsen »Schwarzer Weg«. Am

  • Seite 475 und 476:

    Niedersachsen kleine Glocke im Uhre

  • Seite 477 und 478:

    Niedersachsen Zum Gedenken an die A

  • Seite 479 und 480:

    Niedersachsen der nationalsozialist

  • Seite 481:

    Niedersachsen Gedenkstätten-Refera

  • Seite 484 und 485:

    Aachen Nordrhein-Westfalen 486 Dür

  • Seite 486 und 487:

    Aachen Nordrhein-Westfalen Aachen I

  • Seite 488 und 489:

    Aegidienberg - Ahlen, Westfalen Nor

  • Seite 490 und 491:

    Bad Münstereifel - Beckum Nordrhei

  • Seite 492 und 493:

    Bergkamen - Bielefeld Nordrhein-Wes

  • Seite 494 und 495:

    Bocholt Nordrhein-Westfalen Quellen

  • Seite 496 und 497:

    Bochum Nordrhein-Westfalen Auf den

  • Seite 498 und 499:

    Bonn Nordrhein-Westfalen 62 Tote in

  • Seite 500 und 501:

    Bonn Nordrhein-Westfalen Felix Haus

  • Seite 502 und 503:

    Bonn Nordrhein-Westfalen zu verlass

  • Seite 504 und 505:

    Bonn Nordrhein-Westfalen Diskussion

  • Seite 506 und 507:

    Borken, Westfalen - Bornheim, Rhein

  • Seite 508 und 509:

    Bünde - Büren, Westfalen Nordrhei

  • Seite 510 und 511:

    Büren, Westfalen Nordrhein-Westfal

  • Seite 512 und 513:

    Büren, Westfalen Nordrhein-Westfal

  • Seite 514 und 515:

    Detmold - Dinslaken Nordrhein-Westf

  • Seite 516 und 517:

    Dorsten Nordrhein-Westfalen gemeind

  • Seite 518 und 519:

    Dortmund Nordrhein-Westfalen bunker

  • Seite 520 und 521:

    Dortmund Nordrhein-Westfalen Nach d

  • Seite 522 und 523:

    Dortmund Nordrhein-Westfalen gesetz

  • Seite 524 und 525:

    Düren Nordrhein-Westfalen psychiat

  • Seite 526 und 527:

    Düsseldorf Nordrhein-Westfalen Da

  • Seite 528 und 529:

    Düsseldorf Nordrhein-Westfalen 30e

  • Seite 530 und 531:

    Düsseldorf Nordrhein-Westfalen Meh

  • Seite 532 und 533:

    Duisburg Nordrhein-Westfalen und Ge

  • Seite 534 und 535:

    Duisburg Nordrhein-Westfalen In Dui

  • Seite 536 und 537:

    Erftstadt - Essen Nordrhein-Westfal

  • Seite 538 und 539:

    Essen Nordrhein-Westfalen Inschrift

  • Seite 540 und 541:

    Essen Nordrhein-Westfalen Mindesten

  • Seite 542 und 543:

    Essen Nordrhein-Westfalen Ernststra

  • Seite 544 und 545:

    Essen Nordrhein-Westfalen Haus ehem

  • Seite 546 und 547:

    Euskirchen - Fröndenberg Nordrhein

  • Seite 548 und 549:

    Geilenkirchen - Gelsenkirchen Nordr

  • Seite 550 und 551:

    Gelsenkirchen Nordrhein-Westfalen 2

  • Seite 552 und 553:

    Gladbeck Nordrhein-Westfalen Massak

  • Seite 554 und 555:

    Hagen, Westfalen Nordrhein-Westfale

  • Seite 556 und 557:

    Hamminkeln - Hemer Nordrhein-Westfa

  • Seite 558 und 559:

    Herne Nordrhein-Westfalen Auf dem F

  • Seite 560 und 561:

    Hiddenhausen Nordrhein-Westfalen Es

  • Seite 562 und 563:

    Iserlohn - Issum Nordrhein-Westfale

  • Seite 564 und 565:

    Kall - Kleve, Niederrhein Nordrhein

  • Seite 566 und 567:

    Köln Nordrhein-Westfalen Gräberfe

  • Seite 568 und 569:

    Köln Nordrhein-Westfalen Kontakt:

  • Seite 570 und 571:

    Köln Nordrhein-Westfalen ausgehend

  • Seite 572 und 573:

    Köln Nordrhein-Westfalen Der Lehre

  • Seite 574 und 575:

    Köln Nordrhein-Westfalen Israeliti

  • Seite 576 und 577:

    Köln Nordrhein-Westfalen Studenten

  • Seite 578 und 579:

    Köln Nordrhein-Westfalen Die Tafel

  • Seite 580 und 581:

    Köln Nordrhein-Westfalen 1972 eine

  • Seite 582 und 583:

    Köln Nordrhein-Westfalen vom Ende

  • Seite 584 und 585:

    Köln Nordrhein-Westfalen Daneben g

  • Seite 586 und 587:

    Köln Nordrhein-Westfalen nach hint

  • Seite 588 und 589:

    Köln Nordrhein-Westfalen In Gedenk

  • Seite 590 und 591:

    Königswinter - Krefeld Nordrhein-W

  • Seite 592 und 593:

    Kreuztal, Westfalen - Langenfeld, R

  • Seite 594 und 595:

    Leverkusen - Lippstadt Nordrhein-We

  • Seite 596 und 597:

    Lüdinghausen - Marsberg Nordrhein-

  • Seite 598 und 599:

    Milspe - Mönchengladbach Nordrhein

  • Seite 600 und 601:

    Mülheim an der Ruhr - Münster, We

  • Seite 602 und 603:

    Münster, Westfalen Nordrhein-Westf

  • Seite 604 und 605:

    Niederhagen - Oberhausen, Rheinland

  • Seite 606 und 607:

    Oberhausen, Rheinland Nordrhein-Wes

  • Seite 608 und 609:

    Porta Westfalica Nordrhein-Westfale

  • Seite 610 und 611:

    Raesfeld - Recklinghausen Nordrhein

  • Seite 612 und 613:

    Rheinhausen - Rommerskirchen Nordrh

  • Seite 614 und 615:

    Schwalmtal, Niederrhein - Schwerte

  • Seite 616 und 617:

    Siegen Nordrhein-Westfalen Im Zentr

  • Seite 618 und 619:

    Solingen Nordrhein-Westfalen bahnba

  • Seite 620 und 621:

    Stukenbrock (Schloß Holte-St.) Nor

  • Seite 622 und 623:

    Stukenbrock (Schloß Holte-St.) Nor

  • Seite 624 und 625:

    Suttrop - Unna Nordrhein-Westfalen

  • Seite 626 und 627:

    Vlotho - Voerde, Niederrhein Nordrh

  • Seite 628 und 629:

    Vreden - Warburg, Westfalen Nordrhe

  • Seite 630 und 631:

    Wassenberg - Wermelskirchen Nordrhe

  • Seite 632 und 633:

    Witten Nordrhein-Westfalen Bewohner

  • Seite 634 und 635:

    Würselen - Wuppertal Nordrhein-Wes

  • Seite 636 und 637:

    Wuppertal Nordrhein-Westfalen Zu de

  • Seite 638 und 639:

    Wuppertal Nordrhein-Westfalen Auf d

  • Seite 640 und 641:

    Zülpich Nordrhein-Westfalen Führu

  • Seite 642 und 643:

    Quellen/Literatur Nordrhein-Westfal

  • Seite 644 und 645:

    Vorbemerkung In Rheinland-Pfalz hat

  • Seite 646 und 647:

    Ahrweiler - Alzey Ahrweiler siehe B

  • Seite 648 und 649:

    Bad Kreuznach Die Schule für Lernb

  • Seite 650 und 651:

    Balduinstein - Bendorf, Rhein Juden

  • Seite 652 und 653:

    Bitburg - Boppard An der noch erhal

  • Seite 654 und 655:

    Dernau, Ahr - Dierdorf Zerstörung

  • Seite 656 und 657:

    Gackenbach - Gau-Algesheim von Fran

  • Seite 658 und 659:

    Gau-Odernheim - Germersheim einer L

  • Seite 660 und 661:

    Hachenburg - Hamm, Sieg Die Synagog

  • Seite 662 und 663:

    Heßloch - Hinzert-Pölert Die Rest

  • Seite 664 und 665:

    Hinzert-Pölert gegründete Organis

  • Seite 666 und 667:

    Hoppstädten-Weiersbach - Ingelheim

  • Seite 668 und 669:

    Kirchähr - Koblenz am Rhein Zur Er

  • Seite 670 und 671:

    Langenlonsheim - Leimersheim In der

  • Seite 672 und 673:

    Mainz eine unbekannte Anzahl Kriegs

  • Seite 674 und 675:

    Mayen Auch auf dem jüdischen Fried

  • Seite 676 und 677:

    Montabaur - Nastätten Montabaur In

  • Seite 678 und 679:

    Nieder-Wiesen, Rheinhessen - Nierst

  • Seite 680 und 681:

    Osthofen, Rheinhessen der »Machter

  • Seite 682 und 683:

    Osthofen, Rheinhessen Gesamthochsch

  • Seite 684 und 685:

    Rülzheim - Saffig Literatur: Herin

  • Seite 686 und 687:

    Selters, Westerwald - Sobernheim un

  • Seite 688 und 689:

    Sprendlingen, Rheinhessen - Trier S

  • Seite 690 und 691:

    Unkel - Waldbreitbach Berlin und na

  • Seite 692 und 693:

    Wittlich Reichskristallnacht vom 9.

  • Seite 694 und 695:

    Zell, Mosel - Zweibrücken, Pfalz T

  • Seite 697 und 698:

    Saarland 699

  • Seite 699 und 700:

    Saarland 701

  • Seite 701 und 702:

    Saarland Illingen, Saar - Merzig st

  • Seite 703 und 704:

    Saarland Nohfelden - Ottweiler Sozi

  • Seite 705 und 706:

    Saarland Saarbrücken komitee ehema

  • Seite 707 und 708:

    Saarland Saarbrücken Gedenkstein a

  • Seite 709 und 710:

    Saarland Saarlouis die Emigrantenbe

  • Seite 711 und 712:

    Saarland Schmelz, Saar Neben dem j

  • Seite 713 und 714:

    Saarland Wadern Auf dem Waldfriedho

  • Seite 715 und 716:

    Schleswig-Holstein 717

  • Seite 717 und 718:

    Schleswig-Holstein Ortsname 719

  • Seite 719 und 720:

    Schleswig-Holstein Eckernförde, Te

  • Seite 721 und 722:

    Schleswig-Holstein Bad Segeberg: Gr

  • Seite 723 und 724:

    Schleswig-Holstein Büdelsdorf Auf

  • Seite 725 und 726:

    Schleswig-Holstein Vor diesem Stein

  • Seite 727 und 728:

    Schleswig-Holstein Auf dem kirchlic

  • Seite 729 und 730:

    Schleswig-Holstein Auf dem Friedhof

  • Seite 731 und 732:

    Schleswig-Holstein Die Worte einer

  • Seite 733 und 734:

    Schleswig-Holstein linge, die beim

  • Seite 735 und 736:

    Schleswig-Holstein 29. 12. 1944 Dur

  • Seite 737 und 738:

    Schleswig-Holstein Schuhmacherallee

  • Seite 739 und 740:

    Schleswig-Holstein Eine Gedenktafel

  • Seite 741 und 742:

    Schleswig-Holstein Belsen nach Fuhl

  • Seite 743 und 744:

    Schleswig-Holstein Nationalsozialis

  • Seite 745 und 746:

    Schleswig-Holstein schleppten Männ

  • Seite 747 und 748:

    Schleswig-Holstein Ab 1927 war er B

  • Seite 749 und 750:

    Schleswig-Holstein Karl Nitschke Fe

  • Seite 751 und 752:

    Schleswig-Holstein unter auch Fraue

  • Seite 753 und 754:

    Schleswig-Holstein wichtiger staats

  • Seite 755 und 756:

    Schleswig-Holstein Quellen: Hoch/Sc

  • Seite 757 und 758:

    Schleswig-Holstein aus den brennend

  • Seite 759 und 760:

    Schleswig-Holstein bis zu 140 Häft

  • Seite 761 und 762:

    Schleswig-Holstein der Schüler im

  • Seite 763 und 764:

    Schleswig-Holstein endete« (O. Har

  • Seite 765 und 766:

    Schleswig-Holstein bracht wurden. W

  • Seite 767 und 768:

    Schleswig-Holstein wurden. Im April

  • Seite 769 und 770:

    Schleswig-Holstein sowjetischer ode

  • Seite 771 und 772:

    Schleswig-Holstein eingesetzten Kri

  • Seite 773 und 774:

    Anhang 775

  • Seite 775 und 776:

    Anhang Auswahlbibliographie - länd

  • Seite 777 und 778:

    Anhang Institutionen, Verbände Üb

  • Seite 779 und 780:

    Anhang Institutionen, Verbände Ins

  • Seite 781 und 782:

    Anhang Institutionen, Verbände aus

  • Seite 783 und 784:

    Anhang Institutionen, Verbände Zen

  • Seite 785 und 786:

    Anhang Institutionen, Verbände gun

  • Seite 787 und 788:

    Anhang Institutionen, Verbände Lan

  • Seite 789 und 790:

    Anhang Institutionen, Verbände Lan

  • Seite 791 und 792:

    Ortsregister Bearbeitet von Jutta K

  • Seite 793 und 794:

    Balduinstein 652 Bamberg 118f. Barb

  • Seite 795 und 796:

    Ensingen s. Vaihingen Eppingen 33 E

  • Seite 797 und 798:

    Herne 560f. Herrlingen s. Blaustein

  • Seite 799 und 800:

    Löningen 433 Lörrach 56 Lohr am M

  • Seite 801 und 802:

    Petershagen, Weser 609f. Pfaffenhau

  • Seite 803 und 804:

    Stephanskirchen, Simssee 194 Sterbf

  • Seite 805 und 806:

    Namenregister Bearbeitet von Jutta

  • Seite 807 und 808:

    Bender (Familie) 687 Bender, Adolf

  • Seite 809 und 810:

    Eisner, Kurt 630 Eitz, Helga* 570 E

  • Seite 811 und 812:

    Heckmann, Jakob 696 Hees, Herbert u

  • Seite 813 und 814:

    Kobler, Julius 254f. Kockendörfer,

  • Seite 815 und 816:

    Mayer, Ludwig (Familie) 687 Mayer,

  • Seite 817 und 818:

    Reiss (Familie), Schifferstadt 687

  • Seite 819 und 820:

    Sender, Walter 714 Seneca 169 Seps,

  • Seite 821 und 822:

    Wilhelm, Karl 89 Will, Heinrich 308

  • Seite 823 und 824:

    Das Register soll die Erschließung

  • Seite 825 und 826:

    ab 1943 zum »Oflag 6 WK VI« Oberl

  • Seite 827 und 828:

    Schlesw.-H.: 720, 721, 723 (Gedenks

  • Seite 829 und 830:

    Janusz-Korczak-Schule 242f. Juden i

  • Seite 831 und 832:

    517, 522, 525, 552, 574, 585, 604f.

  • Seite 833 und 834:

    280, 287, 335, 379, 401, 406, 408,

  • Seite 835 und 836:

    (KZ »Neue Bremm«, Tafel), 739f. (

  • Seite 837 und 838:

    Bildnachweis Die Fotos für die vor

  • Seite 839 und 840:

    Thematische Karte 841

  • Seite 841 und 842:

    Thematische Karte 843

  • Seite 843 und 844:

    Thematische Karte 845

  • Seite 845 und 846:

    Thematische Karte 847

  • Seite 847 und 848:

    Thematische Karte 849

  • Seite 849 und 850:

    Thematische Karte 851

  • Seite 851 und 852:

    Thematische Karte 853

  • Seite 853 und 854:

    Bildnachweis/Autoren 855

  • Seite 855:

    Thematische Karte 857

27. Januar – Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus
Lebensgeschichten von Opfern des Nationalsozialismus
engagement für opfer des nationalsozialismus - Stiftung "Erinnerung ...
Veranstaltungen zum Tag des Gedenkens an die Opfer des ...
Die deutsche Polizei im Nationalsozialismus - Bundeszentrale für ...
Gedenkstätten für Opfer und Verfolgte des ... - VVN-BdA Rostock
Veranstaltungen zum Tag des Gedenkens an die Opfer des ...
Veranstaltungen zum Tag des Gedenkens an die Opfer des ...
Ein Gedenkstein für die Opfer der NS - AWO Sachsen-Anhalt
Alte Synagoge Petershagen - LUCKFIEL.GWD
Gedenkstätten für die Opfer des Nationalsozialismus
Gedenkstätten für die Opfer des Nationalsozialismus Bd II
Gedenkstätten für die Opfer des Nationalsozialismus Bd II
Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus Am 27. Januar, dem ...
Gedenkfeier für die Opfer des Nationalsozialismus - Friedrich-List ...
Langenberger Opfer des Nationalsozialismus - Bergischer ...
Dresden gedenkt der Opfer von Nationalsozialismus und Krieg
Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus
Veranstaltungen Gedenktag an die Opfer des Nationalsozialismus
Vergessene Opfer – Zwangsarbeit im Nationalsozialismus auf ...
Findbuch für Opfer des Nationalsozialismus - Erinnern
Opfer des Nationalsozialismus in Heilbronn - Stolpersteine
Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus
Opfer des Nationalsozialismus in Heilbronn - Projekt Stolpersteine ...
Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus
Opfer des Nationalsozialismus in Heilbronn - Projekt Stolpersteine ...
27.1.2003 Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus ... - IGS