Geschichte der italienischen Literatur

booksnow2.scholarsportal.info

Geschichte der italienischen Literatur

114 ^ie franjöfifd^e Dtttterbid^tung in CBeritalien.

Toett ba^ j^ranjöfifc^e, tüie er fagt, eine gefäüiyere (plus delitaubles)

unb üerbreitetere «Spraye fei a(§ bie übrigen. 9}?artino ba Ganate

bebient fid^ iiirer in feiner oenetianifc^en (Sfironif, unb giebt genau

benfetben ©runb bafür an, fogar mit 9?erroenbung beffelben SSorteö-

delitable, unb biefe§ brandete roieberum SDante, roenn er, bie ^ox=

jüge ber »erfc^iebenen S^utgärfprad^en gegen einanber abioägenb

(de vulg. el. T, 10), fagt, ber langue d'oil get)öre, propter sui

faciliorem ac delectabiliorem vulgaritatem, aEe§ §u, roa§i in.

^rofa abgefaßt fei, nämli(^ bie 33ibe(überfe|ung, bie Staaten ber

Trojaner unb 9iönter, bie fo fd^önen ^rrfa^irten beä Königs 2lrtuö-

unb oieleä anbere, fei e§ @r§ä^(ung, fei e§ 5Dibaftif. S)iefeö Urti)eit^

n)el(^eä fo oft in äl^ntit^er ^orm n)ieber!ef)rt, mu^ alfo ein fel)r

attgemeineä, eine oon 9JJunbe gu 3Jlunbe ge^ienbe (Sentenj geroefen

fein. 2lber nid^t nur für bie ^rofa, fonbern für ben 9iitterroman

im attgemeinen galt baö granjöfifc^e aU bie paffenbe ©prad^e,.

n)ie fie als fold^e auc^ fd^on ber atte prooenjatifc^e ©rammatifer

3fiaimon 33ibal begeidfinet l^atte. ^n franjöfifd^er ^rofa »erfaßte

Dftufticiano auä pfa in ben 70 er ^a^vtn be§ 13. ^af)rt)unbertä

eine roeitfd^id^tige unb fe^r ungefd^idfte ©ompitation üon ©efc^id^ten

ber ^afelrunbe, unb biefer felbe S^tufticiano roar eä bann auä)^

TOeld^er 1298 im ©efängniffe ^u ©enua bie ©rgäfitung t)on 3Jlarca

^olo'g Steifen nac^ be§ 2lutorö S)i!tate fran^öfifd^ nieberfd^rieb. ®ie

frangöfifd^e ritterlid^e ©ic^tung aber, befonberä bie beä carolingifd^en

(Sagenfreifeö , brachte auf itaUenif(^em 33oben eine ganje ouöge^

befinte 0kd^fommenfd^aft l^eruor, üon meld^er bie 3JJanufcripte ber

morcianifd^en Sibliotfie! in ^ßenebig §af)lreid)e 9tefte aufbewahrt

^aben. S^iieilmeife finb eä freitid§ nur 2tbfd^riften in granfreid^-

entftanbener ©ebic^te, meldte ber ßopift burc^ ^^iotiämen feineä-

eigenen ^ialefteä entfteUt i)at, fo ber Aliscans, ber Aspremont,

ober bie 3^1^^^ fi"^ ii^t bebeutenb, roie im Gui de Nanteuil,.

beffen ®inteitung oon etwa 1000 Werfen t)on bem italienifd^en 2Ib=

fd^reiber !^errüf)rt. 9Jiand^e anbere biefer @ebi(^te jeboc^ finb neue

^robuftionen, mit bloßer 2lntet)nung an franjöfifc^e Driginafe ober

aud) üon ganj freier (Srfinbung; beibeö f)aben mir in ber Gompi*

lation oon ©r^ätilungen beö caroUngifd^en ^reifeä in bem fran-

jöfifd^en 3)Zä. XIII t)on

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine