Geschichte der italienischen Literatur

booksnow2.scholarsportal.info

Geschichte der italienischen Literatur

5)ie fran^öfifd^e Otitterbid^tung in Cbcritalien. 115

Entree de Spagne (ajtö. XXI) unb in ber fogenanntcn Prise

de Pampelune (9Jig. V.) ^iefe§ alfo ift eine irirflid^e franco=

italienifd^e Siteratwr, franjöfifdie ßpen, raeld^e oon Italienern t)er=

fa^t finb.

^er (Stoff ber Entree de Spagne unb ber Prise de Pam-

pelune, bie Eroberung ©ponienö nor bem 3]errat^e non S^toncenal,

ift fonft üon feinem ber unä er{)altenen altfranjöfifc^en ©ebid^te

bef)Qnbe(t ; fie würben atfo ^im Surfe in ben poetifc^en Bearbeitungen

ber Äarlsfage auffüllen, raenn fie n)irf(i(^ franj^öfifc^e Chansons

de geste ju Duetten ptten. ®iefe§ ift aber fet)r §u besroeifeln.

®er 33erfaffer ber Entrde erjäfilt, ba^ if)m ßr§bif($of ^urpin im

Traume erf^ienen fei unb i'^n aufgeforbert 1)ahe, feine ß^roni!

in S^ieime ju bringen; in ber Xi)at folgt er §u 3lnfang feines

@ebi(^te§ ber 5r»arftettung be§ ^feubo=2^urpin ; n)eitert)in erftärt er

bann, anä) am ^ean non S'taoarra unb ©autier oon Slragon gu

f^öpfen, meiere ganj imbefannt finb, unb bie er fi(^ auägebad^t

fiaben roirb, um feinem ^ublifum 9l($tung nor feiner @elet;rfam=

feit einguflö^en. ©nbtid^ für einen ^^eil feines SBerfeö, unb gerabe

ben roii^tigften giebt er felbft ju, ba§ er feine (Srfinbung fei. @r

fnüpft mit biefer an bie lange bauernbe Söetagerung non ^am;

petona unb 9^oIanb§ (Sntsmeiung mit bem ^aifer an. 3io(anb fiat

ot)ne SSiffen beö Dtieimö einen 3^0 9^9^" 9^ob(eö unternommen

unb bie ©tabt erobert; tro^ beö glüdtii^en ©rfotges ift ^art fo

aufgebrad^t, ba^ er i{)m bei feiner dtMk^v einen Sadenftreid^

giebt. Stolanb nertä^t erzürnt hm Sager, unb bie Abenteuer,

metrfie it)m nun in ber ^erne begegnen, bitben zhen für hin S^er^

faffer ben ©egenftanb, an welchem er feine eigene (Sinbi(bungö=

!raft üben ober an6) f(|on gebräu(^(i(^e ®emeinplä|e mieberfiolen

!ann. @ö finb nämli^ ungefä{)r biefetben ©rtebniffe, mie fie

fpätere franjöfifdie Chansons non ben nerfcJ^iebenen carolingifd^en

gelben beriiJ^teten, unb mie fie befonberä in bem Huon de Bordeaux

jur ^orftettung fommen, rounberbare j^afirten unb 2I6enteuer,

n)e((^e einen (Sinflu^ ber 9iomane ber 2:afe(runbe unb ber ^reu3=

gugöepen nerratfien. diolanh gef)t in ben Drient, nert^eibigt unter

falfd^em Sf^amen eine fara^enifiä^e ^ringeffin, ©iones, bie S^od^ter

beä Königs non ^erfien, gegen einen fie bebro^enben oerfiaBten

8*

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine