Geschichte der italienischen Literatur

booksnow2.scholarsportal.info

Geschichte der italienischen Literatur

2)te reltgiöfe S^rif in Umbrien. 149

fröt)(id^cn Stränge ber ^uPoben cinftür^te, unb, allein üon allen

@äften, feine junge f($öne ©attin burd) ben ^all töbtlii^ üerrounbet

würbe. 3ll§ Seiche t)ob er fie anf, unb, a(§ man fie entfleibete,

fanb man unter ben reii^en (Stoffen, raeld^e fie bem @emat)l p

Siebe angelegt l^atte, ein t)ärene§ Su^geraanb. ©iefer 2Inbti(J er;

fd^ütterte bie ©eele be§ leichtlebigen S^tec^tsgeletirten, unl) e§ gefi^al)

in il)m eine plö^lid;e Umfelir. (Sr uerfaufte alles ©einige unb

gab ba§ @elb ben 2lrmen ; er »erlief feine biölierigen Sefii^äftigungen,

mieb feine ^reunbe unb SSerroaubten ; in grober ©remitenfleibung

befu(^te er bie ^irci^en, »erbrai^te feine ^age mit inbrünftigen

©ebeten unb (Safteiungen. 'Sflan t)ielt il)n für raal^nfinnig, unb in

ben Uebertreibungen feiner ^öniten§ t^at er tt)irfli(^ ®inge, meldte

«ine folc^e 9}teinung über i^n rechtfertigen fonnten. @r mollte in

ben 9lugen SlUer vzvää)iii6) unb niebrig erfc^einen, ben

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine