Geschichte der italienischen Literatur

booksnow2.scholarsportal.info

Geschichte der italienischen Literatur

186 ^« ^proja im 13. ^a^r^unbert.

trefflidie ©rünbe mc()r finb, ober loenn er anber§roo (Dist. YIII,

cap. 3) bartfiut, ba^ bie gange äßelt oott üon ©eiftern ol^ne Sei^

fein muffe, nnb raie biefe auf bie irbifd)en ®inge einjuroirfen im

©tanbe feien, atiftoro's 3Serf ift t)on ^ntereffe befonberö auc^

o(§ ein ®enfma( ber alten aretinifd;en SJiunbart in i\)xzv 9teinl^eit

o^ne Seeinfluffung burc^ bie ßiteraturfpra(fie.

®ie 2Biffenfd}aft raar no(^ nid^t fd^öpferif^, fonbern berui)te

auf ber 2lneignung beffen, roaä etn früheres S^italter l)oJ)er ßuttur

gefunben ^atte. ®o gefdiat) e§ in jenen populären Kompilationen^

unb fo in bcn Ueberfe^ungen oon ©c^riften claffifc^er 2lutoren^

welche bie le^teren bem großen, ber gelel)rten ©prai^e ni(^t funbigen

^ublüum §ugänglid^ mad^ten unb bamit bemfetben ^wede ber i^er=

allgemeinerung beä 2Siffen§ bienten. 33runetto Satini übertrug in

feiner Rettorica einem Sanbömanne ju Siebe, ber i^m bei feinem

3lufentfialte in %xantxziä) üiel ^^reuubfc^aft erroiefen t)atte, baö erfte

t)on ßicero'ä 33üd)ern De Inventione in baö ^talienifd)e unb fügte

einen augfül)rti(^en Kommentar l)ingu. 33ono ©iamboni überfe|te

bie @efc^id)te be§ ^aulu§ Drofiuö unb bie J^riegöfunft be§ ^laniuö

3Segetiu§. S)en ^itel Flore di Rettorica ober Rettorica Nuova

di Tullio trägt ein mageret italienif(^eö ©ompenbium au§ ber ja

fo lange ©icero beigelegten 3il)etori! ad Herennium. @ö ift £önig

3Jlanfreb getoibmet, alfo vov 1266 gefd^rieben, unb ber 3?erfaffer nennt

fic^ in ben meiften ^anbfd^riften ^^ra @uibotto ba 33ologna; bie

©pra^e mü^te bann ftarf oerjüngt loorben fein, ba fo frül^ ein

^^olognefe nid^t mit fol^er 9iein^eit fd^reiben !onnte; attein ein

atterbingg jüngeres SJJanufcript ber Sticcarbiana in j^lorenj giebt

alö 2lutor ftatt beffen mieberum 33ono ©iamboni an, mit bem

3ufa^c, ba§ ^ra ©uibotto fid^ bie 2lrbeit unred^tmä^ig jugeeignet

l^abe; enblid^ ift bie 2lnfic^t auögefproc^en raorben, ^ra ©uibotto

'i)ah^ bie ©^rift lateinifd^ abgefaßt, unb ©iamboni fie in baä

^tatienif^e überfe^t. 2)iefe grage mirb faum ju cntfc^eiben fein,

unb eä lol)nt fic^, bei ber 33ebeutunggloftgfeit be§ Söertdjenö, nid;t,

ba^ man fid^ lange mit i^r aufl)ält. Srunetto Sotini mirb ferner

nod) mit giemlidlier @eroi§l;eit bie 3Serfion breier Sieben ßicero'ä

beigelegt, äöeniger fid()cr ift bie 3lnna^me berfelben 3lutor)cl)aft

für geroiffe Srudljftüde au§ (SaHuft'ä Catilinaria, meldte 9iannucct

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine