Geschichte der italienischen Literatur

booksnow2.scholarsportal.info

Geschichte der italienischen Literatur

®te ^rofa im 13. ^al^r^unbett. 189

fciften, unb fid^ oft ftritten, beäroegen, raeil ber Tlann f)eute mel^r

Siebe ber einen unb morgen ntei)r ber onberen jeigte. SBenn

©ocrateö fie ganfenb fanb, fo reijte er fie, bafe fie fi(^ bei ben

paaren not)ttten, unb fpottete il^rer, roenn er fol^, ba§ fie um eine§

fo garftigen 9Jianne§ raiden ftritten. Unb fo gefc^at) eä eines

^ageö, baJ3 fie fid^ bei ben paaren rauften, unb er iE)rer fpottete,

unb fie bemerkten \)a^ unb tiefen einanber loa unb fielen gemeinfam

über i^n l)er, bekamen \i)n unter unb rupften i^n fo, ba^ ron ben

wenigen paaren, bie er l)Qtte, il)m fein einziges blieb. Unb er

erl)ebt fid^ unb beginnt §u fliel)en, unb fie l)inter il)m l)er mit

©töcfen, unb fo prügelten fie il)n, ba^ fie i^n für tobt auf bem

^la^e liefen, ^n j^olge beffen entfernte er fic^ mit einigen ©(^ülern

unb ging an einen länblid^en Drt, fern oon ben ßeuten, um beffer

ftubiren ju fönnen, unb ba fd^rieb er oiele 33üc^er, am benen oiele

2lu§fprürf)e gebogen finb." ®aö ^uä) ejiftirt übrigens in mel)reren

^tebaftionen, n)el(j^e oon einanber abmeii^en, balb in ber ^orm,

balb in ber 9lnjal)l ber belianbelten ^^ilofoplien, benen bie eine

auö) d^riftlid^e ^eilige tiinjufügt. 33artoli nimmt an, ba^ bie Quelle

mittelalterliche lateinifd^e Xt^k bilbeten, unb oon bem einen 2lb=

f(i)nitte, bem über ©ecunbuä mit feinen originellen, tieffinnigen

Definitionen, fte^t jenes feft; es ift eine Ueberfe^ung aus ben be-

treffenben Kapiteln oon 33incentius Sellooacenfis' Spiegel (Speculum

Hist. 1. X, cap. 70, 71), ober oielleid^t aiiä) ous beffen unbe-

kannter Duelle.

@o wie bie äöerfe ber granjofen unb bie bes 3lltertl)ums,

fo überfe^te man biefenigen, meldte oon ^toltenern felber um jene

3eit ober furj üorlier lateinifdli ober franjöfifd^ gefd^rieben morben

waren. 2tlbertano giudice oon Srescia »erfaßte brei moralifc^e

^raftate, ben crften De Amore et Dilectione Dei, 1238, als er

nac^ @innal)me beS oon il)m befel)ligten ßaftetts ©aoarbo fic^ in

ber ©efangenfd^aft ^aifer ^riebrid^'s II. ju ß^remona befanb, ben

peiten De Arte Loquendi et Tacendi, 1245, ben britten, ben

Liber Consolationis et Consilii, 1246 ober, nac^ anberer 3lngabe,

1248. Siefe brei ©d^riften nun übertrug 2lnbrea ha ©roffeto 1268

in baS ^talienif(^e, unb nid^t lange nad^lier marb eine groeite Ueber=

fe^ung ausgefülirt non bem piftojefifd^en 9^otare ©offrebi bei ©rajia.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine