Geschichte der italienischen Literatur

booksnow2.scholarsportal.info

Geschichte der italienischen Literatur

210 ®ie aaegorifd^=biboftif(J§e Did^tung unb bie p^üofopl^ijd^e Sprit jc.

(Purg. XI, 97), bem älteren ©uibo tüctteifcrnb bie ^atme in ber

Iprif^en ^unftbid;tung entrang. @r war ber üertrautefte greunb

S)ante'ö, aber älter alö biefer unb bereits ein berütimter Siebter,

aU ^antc feine poetifd^e Saufba^n antrat. @in fel)r großer fann

inbeffen, bei bem intinten ^er^ältni§ jroif(^en beiben, ber 2tlterä-

unterfd^ieb faum geroefen fein. 2lllerbing§ befanb fic| ©uibo, rote

©iooanni ^öillani (VII, 15) bericl)tet, im ^a^re 12(57 unter bcn

©ö^nen be§ 2lbel§, n)eld)e, bei ber ^erftellung ber ©intrad^t von

©uelfen unb ©t)ibellinen , für bie ^nüpfung oerroanbtfd^aftlic^er

33anbe jroifdien ben feinblid^en j^^amilien beftimmt roaren; fein

SBatcr ßaralcante ßaüalcanti, ber §u ber guelfifc^en ^artljei get)örte,

gab it)m jum 3öeibe 33ice ober ^Beatrice, bie SToc^ter beä (feit 1264)

fc^on oerftorbenen garinata begli Uberti, beö t)0(ä^^er§igen, oon

©ante gefeierten ^aupteö ber @l;ibellinen. a)ian meinte alfo, bafe

er bamalö in l;eirat^äfä^igem 2llter oon menigftenä 20 ^a^ren

liabe fielen muffen; aber ®el Sungo mieä nadj, bafe bie äBorte

^UUüni'ä SU einer fold)en ©djlufefoUjerung nid)t berechtigen, unb bafe

e§ fic^ o^ne B^'ßifß^ »"^^ ^^ ^"^ ^^^ politifdjen Sfiüdfidjten ge=

fd)loffene @l)eübereinfunft t)on ©eiten ber 3Serroanbten l)onbelte,

TOö^renb ©uibo noc^ ein ^inb mar unb feine i^m bamalö ern)äl)lte

föattin erft nad) einer 9teit)e üon ^a^xen roirflid; ^eirat^ete. ^m

^a\)xz 1280 wirb ©uibo ßaoalcanti im ^rieben beö ßarbinals

£atino unter ben Bürgen für benfelben aufgefülirt, ^u benen, rote

ecroäl;nt, aud) Srunetto fiatini gel)örte; 1284 mar er 90titglieb beö

großen S^iat^eö ber (Sommune ober beö ^obeftä, unb ba nad) gefe|=

lieber SSorfc^rift in biefen niemanb oor üollenbetem 25. Sebenäja^re

gelangen fonnte, fo ergiebt fid), baB er fpäteftenö 1259 geboren

war. Sllö unter ben ©uelfen felbft bie Spaltung in jroei feinblii^e

^^iart^eien, bie 2ln^änger ber ^amilien (Serdji unb ®onati eintrat,

fteUten fid) bie (Saoalcanti auf Seiten ber erfteren, unb ©uibo

na^m lebl;aften 2lntljeil an ben t^ättidien ^einbfeligfeiten, roeld^e

bie ©tabt in 2lufregung oerfe^ten. ^ino ©ompagni er§ät)lt, bafe

er auf einer ptgerfa^rt nad^ ©. ^acopo burd) bie 9^ad)ftellungen

©orfo 2)onati'ö in Sebenägefa^r geriet^, unb roenigftcnö baä factum

ber Pilgerfahrt roirb unö beftätigt burc^ ein ©onett beö ©enefen

3iiccola 3)iufcia bei ©alimbeni, auä roeld^em jugleid^ ^croorge^t.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine