Geschichte der italienischen Literatur

booksnow2.scholarsportal.info

Geschichte der italienischen Literatur

SDante. 227

X.

Dante.

2)ante 3(Iig^ieri ftamnite niä)t auö einem her großen florem

tinifc^en ©ef^lec^ter, aber boä) aü§, einer ?}ami(ie, auf beren 33er=

gangen^eit er fctbft mit einem geraiffen ©tolge blidte. ©inem

feiner 3Sorfa^ren §at er in feiner (Somöbie ein S)en!mat gefegt;

e§ ift ßacciagutba, beffen ©eele er im 15. ©efange beä ^arabiefes

auf bem ^taneten 3)iarö antrifft. @r mar mit bem Ereuj^eere

^onrabä III. 1147 in baö l^eilige Sanb gebogen, roar üom Äaifer

jum 9titter gefd^tagen morben unb bort gefallen, ©eine ©attin,

fagt er, !am i^m auö bem ^^te beä ^o; fie war eine 2llig^ieri

ober 2ltbigt)ieri, roatirfdieinUd^ auö ^errara ; er benannte nac§ i^rem

@efd)le^tänamen feinen @o^n ättag^iero, unb biefer 3'iame 2lta-

gt)ieri, bann 2lUgt)ieri ging fpäter auf bie j^amilie über, ^o^n

jeneö Sllag^iero war ein Sellincione, beffen ©o^n ein ^roeiter 2l(a=

gt)iero, metc^er ber 3Sater S)ante'ä geroefen ift. ©eine aJiutter,

33ella, oon ni(ä)t befanntem ^aufe, war rao^t bie erfte oon 2lta=

g^iero'ä beiben ©attinnen, ba 3)ante in Urfunben ftetä vox feinem

33ruber ^ranceöco, bem ®of)ne »on 2l(ag^iero'ö anberer ©attin

Sapa (Sialuffi, genannt wirb, alfo ber ältere max ; fo mu^ er feine

WlutUx frü^seitig verloren ^aben. ^ante'ö 33orfal)ren gehörten

§ur guelfif(^en ^artfiei unb mußten mit biefer jmei ajial im Saufe

be§ 13. 3fal)rl)unbertä auö ber ©tabt meieren, 1249, alö ^aifer

^riebrici^ö II. ©o^n, griebricl) üon Slntiod^ien ben ©^ibeHinen ju

^ilfe fam, unb 1260, nad^ ber