Geschichte der italienischen Literatur

booksnow2.scholarsportal.info

Geschichte der italienischen Literatur

Einleitung. 13

tt)atfä($üc^en ä>erl)ättniffcn. ^er junge Otto III. raoUte \i)n befettigen;

erfüllt von ben Sßorftetlungen ber ctafftfc^en Siteratur, in welche

it)n fein fie^rer ©erbert eingeführt tiatte, unb jugleid^ von einer

gtüfienben 9teligiofität, fe^te er fi(^ cor, baö römifcfie ^aifert^um

rairflid^ §u bem ju machen, roa^ ber 3tame befagte, unb feine

^iefibenj in ^lom auf§uf(^(agen ; aber er ftarb balb, unb feiner

feiner 9?ac^folger war geneigt, jenen p{)antaftifc^en ^lon roieber

aufzunehmen. 3"^effen ha§> entfernte ^aifertt)um oermod^te nic^t

auf bic ®auer bie emporftrebenben ©rofeen im 3ügel p fialten;

man ad^tete ben ^aifer allenfattö, wenn er anmefenb mar; fobalb

er nad; ^eutfc^tanb jurücEfeiirte, »erfolgten ?^ürften, Sifc^öfe, ©täbte

i^re eigenen ^nt^^effen. @egen ^einrid^ II. warb mieber ein ein;

{)eimif($er ^önig ^arbuin t)on ^orea aufgeftellt. ©nblid^ fanben

alle bem 5^aifertt)um feinblid^en ©(erneute if)ren SJiittetpunft in beut

^apfte. ^n 9iom bauerten mit rcenigen Unterbre($ungen bie alten

Slergerniffe fort, bie ©eroatt ber ©rofen t)on S^uöculnm, ber 3lb=

!ömmtinge üon 2l(beri(^§ ^amilie, über ben päpftlid^en ©tut)!, bie

©ittentofigfeit ber ^äpfte, bie ©ntfe^ungen unb Sefämpfungen

met)rerer @rn)ät){ter, biö ^einri(^ III. mit fefter §anb in biefe§

©etriebe unreiner Seibenf(^aften t)ineingriff , nad^ einanber üier

beutfc^e ^äpfte einfette, bie ßurie bem ©inffuffe ber ?vactionen

entjog unb bem £aifer bie SJJitmirfung bei ber ^apftmaf)! unb

i()re 33eftätigung raa^rte. Stilein gerabe bamit bereitete fic^ ber

rertjängni^üolle ^ampf §roifd^en ber geiftlid^en unb ber roeltlic^en

©eraalt vor. a}Ht ber ^erftellung il)rer 2Bürbe raäd^ft bie 2lutorität

ber ^irc^e, unb eö beginnt ba§ (Streben berfelben nad^ rollftönbiger

Unabhängigkeit unb raeiter nad^ ber ^errfc^aft über bie Söett.

S)iefe 33eraegung leitete ^ilbebranb alö S^iat^geber Seo'ö IX. (feit

1059) unb feiner ^^iac^folger, unb fülirte fie fort alö $apft ©regor VII.

(1073—85). ®ie 33anbe, meldte ba§ ^rieftertt)um an bie Söelt

fnüpften unb il)ren ^ntereffen bienftbar mad^ten, raurben gelöft

burdö baä ^ßerbot ber ©imonie, ber ^riefterelie, ber Saieninoeftitur,

huxö) bie Uebertragung ber ^apftroa^l an bie ßarbinöle allein, ol^ne

einfluB t)on ^aifer unb 3Sol!. Tlit biefer S3efreiung unb SoS-

trennung ert)ob fid^ bie ^irclje über alle meltlid^e Waä)t, meldte ofme

tl)re äßei^e nid^tä fein, nur burd^ fie §u dteä)t befielen fottte.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine