Geschichte der italienischen Literatur

booksnow2.scholarsportal.info

Geschichte der italienischen Literatur

©ante. 257

Bi d'amor la gran possanza aufjufaffen fein, toic c§ au^ attgc*

mein gefd^ietjt. @§ fpriciit bafür bcr hoppelte ©d^tuB, ber eine

allgemein moralifd^, ber anbete an beftimmte ^erfonen gerid^tet,

bie iQerr)ort)ebnng ber @üte bcr ©anjone, ber feierliche unb babei

ent^ufiaftifd)e 3;on biefe§ fd^önen ©ebic^teä. ^efonberä mirffam

ift ber erfte 33er§, meldier äl)nlid^ im Purgatorio wieberfelirt

biefe ©(^önlieit ber 2lnfangät)erfe, in benen fi(^ bie (Stimmung be§

@ebi(^te§ glei(^fam conbenfirt, ift eine auä) fi^on non Seonarbo

Slretino bemerfte 33efonberl)eit meler ^ante'fd^er ^oefieen. D'^ne

^meifel finb unter ©ante'ö ßanjonen no(i) anbere attegorifc^e ; aber

löir oermögen niij^t (ie ju erfennen, wie e§ ja auö) mit ber Amor

che nella mente mi ragiona ber ?^att märe, wenn ber SDid^ter

fie nii^t commentirt l)ätte. 3llle aufgeftettten 3Sermutt)ungen bleiben

unfic^er. ©agegen raiffen mir mieber ,

burd^ eine ©rroä^nung bei

2)ante fetbft (Conv. III, 9), ba^ bie Sattabe Voi che sapete

ragionar d'amore allegorifd^ ju üerfte^en ift. @§ ift eine ^lage

über bie ©raufamfeit ber beliebten, an fie^ menig bebeutenb, bod^

tntcrcffant infofern, als mir l^ier ben pl^ilofopl)ifd^en ©e^alt fogar

in ber t)ol!§tl)ümli