Geschichte der italienischen Literatur

booksnow2.scholarsportal.info

Geschichte der italienischen Literatur

©ante. 261

fogenannten Siteroten ; benn fie profamren bie Sitcratur, machen fie

auä einem eblen SBeibe gur feilen 5Dirne, inbem fie ©eroinn auö

i^r sieben; er f(^reibt für bie, raeldie ,,@üte beö ©eifteä" befi^en,

unb baä finb dürften, 33arone, 9titter unb t)iele anbere fol($e ©ble,

nid)t Uo^ Mänmx, fonbern au^ grauen (I, 9). ®iefe ©rftärung

ift üon 9Bid)tigfeit , unb er felbft ^at fetir wo^ ba§ Seroufetfein

itirer 93ebeutung, wenn er am ®nbe beä 1. XxatiaU§> aufruft:

,,^iefeä wirb jenes ©erftenbrot fein, t)on bem fid) ^aufenbe fättigen

werben, unb mir werben hoä) bie ^örbe baüon oott bleiben. ®iefe§

TOirb ein neueö Sic^t fein, eine neue ©onne, wel^e emporfteigen

wirb, tt)o bie alte untergel)t, unb Sii^t geben wirb benen, n)et(^e

in '^aä)t unb ginfterniB finb, roeil bie alte ©onne ifinen nid)t teuditet."

Unb biefe populäre 3lbfi(^t war ber ^auptgrunb ju einer

anberen 9ieuerung: er f($rieb feine roiffenfd^aftlii^en Slb^anblungen

in italienif(^er , ni^t in lateinifd^er Sprache, weit ja jene eblen

^ilitter unb grauen, benen fie beftimmt waren, ba§ Sateinifd^e niclit

üerftanben l^aben würben. 3Bo^t waren fc^on üor S)ante, im

13. 3öl)ri^unbert , gelel)rte ©cl)riften italienifd) abgefaßt worben,

wie 9tiftoro'ä Composizione del Mondo; befonberö i)atte man fo

oieles auö bem ßateinifcl)en überfe^t. 3lllein für eine 2lrbeit üon

ber SSid^tigfeit beö Convivio, weld^e in ber fc^ulgerec^ten 2öeife ber

großen ©($olaftifer oon SJJetfiap^pfi!, pra!tifd)er ^^ofoptiie unb

^fiaturwiffenfdiaft l)anbelte, t)atte 3tienmnb gewagt, bie SSulgärfprad^e

5U gebrauchen. 3Ste fe^r i§m biefeö eine Steuerung fd)ien, ^eigt

2) ante am beutlid^ften bamit, bafe er fid^ in 9 Kapiteln, faft bem

ganjen erften ^raftate, be^wegen rechtfertigen gu muffen glaubt,

ba^ er eine fo eble ©peife mit ©erftenbrot (b. i. mit italienifc^em

ßiommentar) unb nid^t mit SBeigenbrot (lateinifdiem) oorfe^e. Unb

l^ier begittnt eine begeifterte, nad) feiner Sßeife leibenfd^aftlid^e 33er=

tt)eibigung ber italienifc^en ©pradie. ©egen fie i)at er bie ^flii^ten

ber Siebe unb 5Dan!barfeit alö feiner greunbin unb 3ßoi)lt^äterin,

alö feiner natürlichen

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine