Geschichte der italienischen Literatur

booksnow2.scholarsportal.info

Geschichte der italienischen Literatur

©ante. 281

SStrb gegen bid^ fte fein; bod^ il^re ©d^Iäfe,

S^id^t betne, rcerben balb barob [id^ rötl^en.

SBte üiel^ifd^ |df)Ied)t fte ift, ba§ roivb i[)r gortgang

Jöeroeiien, unb gum diiü)m rotvb biv gereid^en,

2)a§ bu bir für bid^ felbft ^^artl^et gebilbet.

S)a er fid^ nid^t me^r üerftanben ftct)t, tueber t)on bcn einen

noc^ üon ben anberen, toeber oon ©uelfen noc^ üon @{)ibellinen,

fo äie^t er fid^ in fid) felbft jurücf, bitbet, wie fein ftotjeä SBort

lautet, eine ^^artliei für fid;. 2)iefe§ gef(^al) roalirfdfieinlid^ 1303,

•nad^bem im j^rü^ling beim ßaftell ^ulicciano bie SBaffen ber ^er^

bannten unterlegen maren. 'R06) in bemfelben ^a^xe 1303 ober

§u 3lnfang beö folgenben ging er nad) Dberitalien, roo er eine

«rfte 3ufluc^t§ftätte am §ofe 33artolommeo'ö bella ©cala ju Sßerona

fanb. 2ll§ ^apft 33onifa5 geftorben mar, fanbte fein mitbe ge=

finnter 3^ad^folger 33enebict XI. 2tnfang aj^ärj 1304 ben ßarbinat

Siiccolö ron ^rato, 33ifc^of uon Oftia, jur ^erftellung beö ^riebenä

nad^ g^lorenj; aber feine Semüt)ungen blieben erfolglos. 2lm

20. ^uli mad^ten bie 33iandl)i unter Saöd^iera bella S^ofa t)on Sa

Saftra au^ einen Eingriff auf ^^lorenj, brangen tief in bie ©tabt

ein, üerfd^ergten aber bmä) Uebereilung il^r ©lücE unb mürben

mieber jurüdfgefd^lagen. 1306 (ben 10. 3tpril) fiel ^iftoia, meld^eä

2:^olofato begti Uberti faft ein "^ai^x lang mannl^aft oert^eibigt

!^atte, unb balb barauf be!amen bie Florentiner 9)iontaccenico

burd^ ^errat^ ber Ubalbini in i^re ©emalt. 2)ie neuen 33er^anb=

lungen beö päpftlid)en ^riebenäftifterö ßarbinalö ^Jiapoleone Drfini

-mißlangen mieberum, unb fo mar im ^a^x^ 1307 bie Hoffnung

t)er oerbannten ^arttiei völlig niebergefc^lagen. 2)ante führte ein

irrenbes Seben, oft t)on mirflicl)er Dfiott) gebrüdEt, gelungen, frembe

^ülfe für feinen Unterlialt anzurufen, ba man feinen geringen ^e-

fi| in glorens confiscirt t)atte. 3" feinem Seileiböfd^reiben auf

ben ^ob Slleffanbro'ö ba 9iomena an beffen S^ieffen Dberto unb

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine