Geschichte der italienischen Literatur

booksnow2.scholarsportal.info

Geschichte der italienischen Literatur

^it (Somöbie. 335

Über feine ©eele baiiingegangen waren, ber ©ebonfe an feine reine

Siebe yon ei)ebem jurücffe^rte , ber ©ebanfe jener unfiJ^uIbigen,

ibealen ©yiftenj ber Vita Nuova, weld^er no(^ bie t)arte unb oer--

berbte irbif($e Siealität unbekannt roar, bann würbe ^u gleicher

3eit biefer ©ebanfe ein 3Sorraurf. ©inen 33orn)urf bebeutet für

i^n ba§ Silb ber ^eatrice, weiä)e§> er nun jenfeitä be§ i^luffe§

üor fid^ fiet)t. ©o berühren wir t)ier feine eigene innerlid^fte ®e=

f(^id)te. ®ie tieffte unb roatirfte, bie eigentlich bramatifdie 3^ce

be§ Purgatorio offenbart fid^ l)ier am ®nbe; baö, was bi§ je^t

fymbolifc^, abftraft angebeutet erfc^ien, baä ftettt fid) nun bar in

ber pft)d^ologifd^en 3tcalität, bie ©eraiffenöbiffe, bie diem, bie

Läuterung in ber ©eele, ober nielmetir in bem tebenbigen SJlenfd^en

benn ber ^roce| ge^t oor fid^ in 2)ante, roetc^er i)iet)er mit feinem

menfi^lic^en ST^eile gekommen ift, ber nid^t nacEte ©eele ift, fonbern

^nbiüibuum unb nod^ fäl;ig atter ©mpfinbungen ber @rbe. @r ift

burd^ alle 5lreife geftiegen, bie @ngel l^aben it)m bie 3^^^^^^ ^^^

©ünbe oon ber ©tirn gelöfd)t, er ift mit 2lngft unb SBiberftreben

burd^ baö qualootle ^euer gegangen. 2lber atteö ba§ ift nid^tö.

©ein maiireä ^urgatorium erwartet itin nod^ t)ier auf bem ©ipfel,

im irbifi^en ^arabiefe; eä finb bie 3lnflagen ber ©eliebten, unb

feine ©c^am, fein ©c^merj, feine ^firänen.

2ltö baö gro^e ©reignijg, bie ©rfd^einung Seatrice'ö ftattge^

funben ^al, unb 2)ante jene tiefe SSeroegung fütilt, menbet er fi^

an ben, raetd^er bisher i^n begleitet unb an allen feinen ©mpfinbungen

2lnt^eit genommen l)at. Slber ^irgil ift in§n)ifd)en oerfd^rounben,

unb S)ante, inmitten ber eroigen ©d^ön^eiten beö ^arabiefeä, mit

jener ^ei^erfe^nten ©lücEfeligfeit üor 2lugen, fann bod; nid^t uml^in,

ben fü^en 3Sater §u beweinen; ba oernimmt er bie ©timme ber

l^e^rcn ^rau auf bem äöagen:

©ante, lud^t iBeil 2ßtrgit ooit l^tiinen ging,

©oUft bu fd)on roeineu, barum nod^ nid^t rceinen;

eilt anbre§ ©d^roert nod^ roirb bid^ tüeinen mad^en.

Unb er, bei feinem ^Jiamen gerufen, §ier baö einzige Tlai in bem

ganzen ©ebid^te, erl)ebt ben Mid unb fielet, baB bie Singen Seatrice'ä

auf it)n getieftet finb, unb fie ftrenge „gebieterifd^ in föniglic^er

3Beife" fä^rt fort:

;

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine