Geschichte der italienischen Literatur

booksnow2.scholarsportal.info

Geschichte der italienischen Literatur

3)a§ 14. Sa^r^imbert. 353

^a^ unb bem freien SBillen, unb enttoicfett ^um Sd^tuffe in ^ürje

bie moratifdje Sebeutung oon feines 5ßaterä S)arftellun9 ber brei

9ieic^e beö ^enfeits unb bie 33elef)rung, raeld^e fie für unfer ©afein

{)ergiebt. 2)er gtoeite, ntora(if(^e ^I)eil ift bei it)ttt t)on bem erften,

bem naturpl)ilofopt)ifd^en, unabtiängig; bie aftrologifd^e 3tuffaffung

be()errfd^t i)kx ni^t 3lttes, mie bei ©ecco; er (et)rt felbft ben @in=

flu^ ber ©eftirne auf bie irbifc^en ©efd^icfe, giebt aud^ bie Wöq-

(id^feit ber 33or^erfagung allgemeiner ©reigniffe, raie ^rieg, ^un=

gerönott), ^eftitenj, 511, leugnet aber biejenige, ben Sebenögang unb

©iiarafter beö 3tt^ioibuum§ mit einiger ©enauigfeit norauäjube;

ftimmen, unb üerroirft bamit bie eigentliche aftrologif(|e ^unft

(XVII ff. XXXVII). @§ ift biefelbe 3rnfidfit, mie mir fie bei

2)ante finben, unb man möchte glauben, ba§ ^ocopo fein ©ebii^t

in ausbrüdlid^er Dppofition gegen ßecco f(^rieb; aber biefes roirb

nirf)t beuttid^ fic^tbar, mie überl)aupt bem ganjen 2öer!e ber per=

fönli(^e (Stempel fet)lt. 3lu(^ mo er politifi^e 2)inge, bie gro^e

^rage ber ^üt berülirt, meldte 3)ante unb j^ajio begli IXberti fo

l)eftig erregte, moralifirt ^ocopo !üt)l unb allgemein. 9)ierfmürbig

ift e§, tt)ie er mieber für ^apft unb ^aifer ot)ne 3lnftanb ba§ Silb

oon ©onne unb 3}ionb gebrau(^t (XLVI), meld^eä fein Später üer^

morfen ober bod^ für gefäl)rlid^ crflärt l)atte megen ber 9JiiBbeu=

tungen. 33ei ber 9Waffe ber ©tgenftänbe, meldte er in feinen ge=

reimten ^raftat jufammenbrängte, mu^te er natürlich faft immer

oberfläd^lid^ unb äu^erlid) bleiben, unb ift fein 33erä ftüffiger al§

ber ©ecco'ö, fo ift er !aum flarer. 33on bem ©eifte feines 3Sater§

mar auf it)n nict)t§ übergegangen, unb nid^t meniger beutlid; geigt

\\ö) biefeö in bem ©ommentar gum Inferno unb ber i^n einleiten;

ben ;3"()fi^töangabe ber ßomöbie in S^erjinen, toeli^e n)ol)l mit

Sted^t i^m pgefd^rieben roerben.

©0 mar bie Sel^rbid^tung, inbem fie fidt) alles ©d^mucfes ent^

fleibete, mieber auf ben ©tanbpunft gurüdlgefelirt, raeldien im voi-

t)ergel)enben 3ö()i^^utt^ßrt ©uittone non 9tre§50 einnahm, nur bafe

biefer fid^ auf bas moralifd^e ©ebiet befd^ränft l)atte. Unb and)

ein birefter 3'iad^folger ©uittone's tritt uns entgegen, in bem (5ene=

fen Sinbo ^onic^i, melc^er 1318 (non 3wti bis Dftober) in feiner

^Saterftabt §um SRagiftrate ber '^tnn geprte, 1322 §u ber 33el)örbe,

©aSpart), ^taU Siteraturgefd^ic^te. I. 23

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine