Geschichte der italienischen Literatur

booksnow2.scholarsportal.info

Geschichte der italienischen Literatur

(Einleitung. 23

bic ©arojencn 884 unb gegen 950 l^crgefteUt, entfaltete unter ber

Leitung beä üortreffttc^en 2lbte§ S)efibenuö (feit 1057), fpäteren

^avfteä 33ictor III., eine groBe fünftlerifd^e unb literorifc^e

3fiül;rig!eit. SDaä 5ltofter unb bie ^ird^e rcurben in präd)tiger

SBeife mit antifen rijmifd^en SDiarmorfäuten, gried^ifi^en 3}iofaifen,

foftbaren Sroncetl)üren erneuert. 9)tanufcripte würben forgfältig

copirt unb mit SRiniaturen gefc^müdt. S)ie 9Jiön($e 2ltpi)anuö,

n)eld;er bann 6r5bif(^of non «Saterno mar (1057—85), unb ©aiferiuö

be^anbelten religiöfe ©egenftänbe in ben SJietren ber antifen Spri!

mit einer S^oHenbung ber gorm unb einer 9?eint)eit ber «Sprache,

meiere in biefen 3ß^ten bie größte S3erounberung oerbient; bei

^(p^anuä finben fid^ 9^ac^at)mungen non 33irgi(, ^ora^, Duib,

^Uüenat. (Sin anberer Wönä), 2lmatu§ au§ ©aterno, fd^rieb gegen

1080 bie @ef(^i($te ber normannifd^en Eroberung, meiere, im

lateinifdien Original »erloren, in einer altfrangüfif(^en Ueberfe^ung

erhalten ift. 6onftantinu§ 2lfer auö 6artl)ago, meld^er, auf langen

Steifen im Orient mit bem SBiffen ber 2lraber nertraut getoorben,

gegen 1077 üor 9^a($ftellungen in feiner ^eimat^ entflol) unb in

baä Sllofter 9)Zonte Gaffino trat, überfe^te mebiginifdje Sßerfe au§

bem 2lrabifd)en unb ©riediifd^en in ha§> Sateinif(^e unb fijrberte

baburcb, mie eä f(^eint, ni(^t unmefentlic^ bie 2lnfänge ber mebi»

^inif(^en ©cfiule §u ©alerno. ^anbulp^uä oon (SüT^na »erfaßte

eine gro^e 9ieil)e non «Sd^riften über aftronomifd;e S)inge. ©nblid^

bie Siebling§biöciplinen ber Italiener, bie (SJrammati! unb 9il)etori!,

finb nertreten burd^ 2llbericuö, melier üon einer befonberen 33iel=

feitigfeit mar unb aud^ tl)eologif(^e 3lrbeiten, ^erfe claffifc^er g^orm

nnb t)ol!§tt)ümlid^e S^ilipt^men, S^raftate über SJiufi! unh 3lftronomie

f(^rieb. '^n feinen Rationes dictandi unb bem Breviarium de

dictamine gab er ^um erften 9)tale bie neue S^lieorie für bie fünft;

gemäfee ^anb^abung beä ©piftolarftplö, mit ben fünf ^^eilen ber

Salutatio, Captatio benevolentiae, Narratio, Petitio unb Con-

clusio, weldie ^al^r^unberte ^inburd^ bie ©runblage für bie 3^or=

fd^riften ber 33rieffteller blieb, ©eine 33efanntfc^aft ntit ben 2lutoren

beö 2lltertl)umö erfennt man befonberö auä einem anberen Süc^=

lein, ben Flores Rhetorici ober Dictaminum Radii, meldte bie

£el)ren über ßompofition unb (Btyi enthalten unb bie 23eifpiele au^

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine