Geschichte der italienischen Literatur

booksnow2.scholarsportal.info

Geschichte der italienischen Literatur

378 ^o§ 14. 3a§r^imbert.

I^rü^cr oft mit biefer Kompilation oerraerfifett, ober bur(3^auä oon

xi)X oerfi^ieben ift bcr Fiore d'Italia (au^ Fiorita d'Italia)

oon bem ©armclitermönd^ @uibo oon ^ifa, gef(^ne6en fi(f)erli(^

nad^ 1321, ba er bereits ben (e|ten ©efang oon 2)ante'g Paradiso

anfü{)rt (II, 24). 2)er SSerfaffer [teilt ©efd^ic^ten unb fabeln ju^

fammen, roetd^e Italien unb S^tom betreffen, inbem er, raie ^iHani

unb anbere, bie btblifc^en ©rjälilungen ba^roifd^en mengt. @r

wottte in 7 Sü($ern biö §u ben römif(^en ^aifern gelangen, b. l).

offenbar il)re 9fleil)e biä ju feiner eigenen 3eit aufjä^len, unb fo

bie oottftänbige ©efc^i^te be§ römifc^en '^tiä)t% geben ; aber fei eö,

bafe er feine Slrbeit nidlit ju ©nbe füt)ren bnnte, fei eä, ba§ ber

größere ST^eil oerloren ging, es finb l)eute nur bie beiben erften

33üd)er be!annt, beren sroeites, aus ^Sirgils 3leneis gefcl)öpftes oft

gefonbert gebrudt raorben ift imter bem 2^itet ber Fatti d'Enea.

35emerfensn)ertl) ift bei ©uibo feine 33ere^rung für S)ante, beffen

ßomöbie er oft als eine l)o^e 3lutorität gur Sefröftigung ber oon

i^m berichteten ^acta neben feinem 33irgil anfülirt. Sei hen mx)-

t^ologifc^en fabeln berul)igt fic^ bcr SRönd^ nic^t immer, ba er

an bie SSirffamfeit ber l)eibnifd)en ©ötter nid^t glauben !ann ; bes=

rcegen beutet er fie allegorif(^, ober fuc^t für bas SSunberbare

©rünbe, meldte fid) mit ber 'Sorftetlungsroeife feiner 3ßit oertrugen-

2ßenn 2leneas unb 3l(^ates mirflid^ unfid^tbar naä) ßartliago

hineingelangten, fo mu^ bas, roie er meint, hmä) ben ©influ^ oon

©eiftern gefd^e^en fein, ober fie trugen rounbertl^ätige ©belfteine

in ber ^anb, menn anbers es fol(^e giebt (ßop. 9). @r überlegt,

ob 3leneaS rairflid^ in bie Untermelt ging, unb roenn biefes, ob es

burd^ magifd^e ^unft gefd^al), unb ob im 2:;raume ober im Söad^en,

unb ob teibtid^ ober nur geiftig (daTp. 25).

©ine Slrt l)iftorifd^en 9fiomans mit moralifirenber S^enbenj,

betitelt L'Awenturoso Ciciliano, raurbe eben jenem 33ofone be'

Sfiaffaetti aus ©ubbio beigelegt, bem 2lrmannino feine Fiorita zu-

eignete, ber 1316 ^obeftä, oon 3lres5o, 1317 ^obeftä oon 3Siterbo,

1327 capitano del popolo in ^ifa unb bann ebenba 33icar ^aifer

SubroigS b. Saiern mar, am 29. 2lpril 1328 bei einnähme ber

©tabt burd^ ßaftruccio in beffen GJefangenfd^aft geriet^, am 15. Of-

tober 1337 bur^ ^apft 33enebict XII. auf ein ^a^r jum (Senator

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine