Geschichte der italienischen Literatur

booksnow2.scholarsportal.info

Geschichte der italienischen Literatur

3Ö0 ®a§ 14. 3a§r^uubert.

3Bät)reub in hen ^iftortfc^en Fiori bie @ef(^id)ten ben ^aupU

gegenftanb Mlbeten unb au§ ii)nen bie Sefiren gebogen rourben,

bienen fte in ben nioratif(ä)en Fiori nur sur 33efräftigung ber

unter einzelnen 9tubrifen georbneten £et)ren. 3)er anonpme, Fiore

di Virtü giebt §uerft ftetö eine @r!(ärung ber ^ugenb ober beä

entfpre($enben Safterä, meift mit ben äßorten von 2lutoritäten ; eö

folgt ein ^Bergleid^ mit ben oft fabeltiaften ©igenfd^aften, n)eld)e

bie mittelalterliche Sßiffenfd^aft ben X^^ieren beilegte, unb hieran

reif)en fic^ ©enten§en auö geiftlic^en unb profanen ©i^riftftettern,

in bujitefter 2}Zif(^ung wie bei 2llbertano unb ©iamboni ;

ben ©d^lu§

bilbet immer eine fur§e lel^r^afte (Srjä^lung au§ ber t)eiligen

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine