Geschichte der italienischen Literatur

booksnow2.scholarsportal.info

Geschichte der italienischen Literatur

406

Petrarca.

aber a(ö cä in ©egentoart ht§> erjbifd^öflii^en ^kax^ 9Jteffer 33on=

tempo unb anberer ^erfonen geöffnet töorbcn, fanb man neben

wenigen ^noi^enreften eine 33Iei!apfel unb in berfetben ein t)er=

ftegetteö ^ergamentflüd mit einem itatienifd^en ©onett auf Saura'ä

^ob unb eine 9)iebaitte mit bem S9itbe einer j^rau unb ben 33u(^:

ftaben M. L. M, J., roetd^e ®e ©eüe als Madonna Laura morta

iace beutete. ®iefe ©ntbetfung machte gro§eö 2luffef)en, unb man

war feitbem allgemein überzeugt, ba^ Saura eine 3)e ©abe ge=

TOefen fei. ^m uorigen 3a^rl)unbert enbli($ erfc^ien bie umfang-

reid^e Siogrop^ie ^etrarca'ä üom Slbbe be

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine