Geschichte der italienischen Literatur

booksnow2.scholarsportal.info

Geschichte der italienischen Literatur

^^etrarca. 415

^al^rc, unb ben ®i(^ter be(ot)nte er mit zhen jener fd)on erroötjuten

^frünbe oon ©. 9liccola bt 9)iigUanno bei ^ifa.

?^ünf ^al^re fpäter, 1347 trat ein ©reigni^ ein, raeld^eö ^e=

trarca'S glü^enbfte 33egeifterung unb übertriebenfte Hoffnungen er-

regte, um biefetben ebenfo fdEined raieber ju oernid^ten, nämlid; bie

Seroegung be§ ßola bi 9iien§o in 9iom. ©iefer, ein 9)iann quo

bem 3SoI!e, rcie man fagte, ber ©ot)n eineö ©d^enfrairtljö unb einer

SBafc^frau, i)atte fic^ bie ^^antafie mit ber Seftüre ber claffifd)en

3lutoren ert)i^t unb glaubte, ber emigen ©tabt bie Briten ber §rei:

t)eit unb be§ 9iul^meö roiebergeben §u !önnen ; er roottte ben buono

stato ^erftellen, mie er eö nannte, b. ^. eine Strt von römif(^er

3tepubUE mit ben @inrid)tungen unb 3}iagiftraten be§ 2lttertl)umö.

Unter bem ^olfe, roeldieä ber 33ebrü(fung buxä) ben 2lbel mübe

mor, fanb er großen 2ln^ang; er proclamirte fi(^ jum 2:^ribunen,

üerfolgte bie abeligen gamilien auf baä i^eftigfte unb citirte ^aifer

Subn)ig b. 33aiern unb feinen 9lebenbu^ler ^arl IV. »or feinen

D^ttditerftul^l, um über il)re 3lnfprü(^e ju entfd^eiben. Petrarca ent=

flammte \x6) fofort für biefe glänjenben 3^een ber roiebererftetienben

9tepubli!; er fd^rieb bem Tribunen in $ßerä unb ^rofa, i^m Bei-

fall fpenbenb, il)n in feinem Unternehmen beftärfenb, unb ging fo

raeit, bie 33anbe langjähriger ^reunbfc^aft gu loclern, meli^e i^u

an bie Familie ßolonna fnüpften. ^n ber 5. (Scloge, roeli^e er

an (Sola rid^tete, unb bie er il)m felbft in einem 33riefe erflärte

(Var. 42), unterreben fic^ jraei Wirten, SJfiartiuä unb 3lpitiuä, wie

fie ber greifen 33iutter au§ bem ©lenbe l)elfen fönnen, unb fommen

über ben üielen SBorten nic^t jur Xi)at; ba erfd)cint ein anberer

Hirt ^eftinuö, ber oerfünbet, ba§ ber britte jüngere 33ruber in=

jroifd)en bie Sad^e auf fid) genommen unb glüdlid^ ausgeführt

tiabe, ben ü^älbern ben ^rieben, ber 9)iutter Söo^lftanb unb Se-

quemlid^feit jurüdgebenb. 2)ie beiben älteren 33rüber bebeuten bie

beiben mäc^tigften ®efd)led^ter 9tomä, bie (Solonna unb Drfini, ber

jüngere ift (Sola bi ^ienjo, bie 9Jiutter bie 9ioma; fie erklärt

9J?artiuö unb Slpitiuä für untergefc^obene ©ö^ne, anfpielenb auf

bie jenen beiben Familien jugefd^riebene frembe ^extun^t, ber Drfini

auä bem Xijak von ©poteto, ber ßolonna oom Ufer beä dU)dn% ;

bie le^teren finb jebod; immerl)in l)ier noc^ glimpfli(^er bel;anbelt;

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine