Geschichte der italienischen Literatur

booksnow2.scholarsportal.info

Geschichte der italienischen Literatur

4S^

^ßetrorca.

treuen ©efäfirten begleitet, bt(^tenb huxä) bte ©efilbe fc^raeift, ber

Begegnung ber 9J?enf(^en ausraetcfit, fi(^ an bem tiefen ©i^roeigen

be§ 2ßalbe§ erquidt, too bie attgemeine S^ul^e nur ber über ben

©anb riefetnbe 33ad) unterbricht unb ber 2ßinb^au($, ber fäufelnb

bie fo eben befi^riebenen Blätter trifft unb feinen Siebern eine

Stimme §u teilen fdieint:

Et iuvat ingentis haurire silentia silvae,

Murmur et omne nocet, nisi vel dum rivus arenae

Lucidus insultat, vel dum levis aura papyrum

Verberat, et faciles dant carmina pulsa susurros.

^etrarca'S profoifc^e ©d^riften finb tfieitö gelet)rte I)iftorifd)e

Kompilationen, tl^eilg moralifc^e ^ra!tate. S)qö ^ud^ De Viris

Tllustribus enthält ^iograp^ieen berüt)mter 9}iänner beö 3lltert{)um§,

unb jmar fämmttid^ oon ^tömern, mit Stu§nat)me breier, 2lteyan=

berö, ^r)rrt)u§' unb ^annibats. Petrarca l^at t)ier bie ©efrfiic^te

ben alten ©^riftftellern, befonberö Sioiuö, in einfadier unb üarer

SBeife nac^erjätilt. ©ein @igentt)um ift bie Slnorbnung ber ^acta

unb mam^e rerftreute moraUf(^e SSetrad^tung. S)er SSerfaffer legte

auf biefe§ "Buä) großen SBertl); er fd^eint eö mit ber Africa alä

bie bebeutenbfte 3lufgabe feineö Sebenä angefel)en §u ^aben; wie

jene bie poetifd^e, fo mar biefeä bie miffenfd^aftlic^e ^erl)errli(^ung

diom§> hux6) bie äöieberbelebung beö @ebä(^tniffe§ feiner großen

9)Zänner ; beibe Söerfe finb in htn 2)ialogen De Contemptu Mundi

(III, p. 411) neben einanber gefteHt, unb nad^ ber bortigen ©r-

n)ät)nung fann fein 3i^^^f^I barüber fein, ba^ bie l)iftorifd^e 2lrbeit

üor ber ©id^tung begonnen roorben. @ö mar atfo eine feiner frül)e;

ften lateinifc^en ©d^riften, ja bie früliefte ber un§> erl)altenen, au^er

einigen 33riefen; aber bie 3lrbeit jog fid^ lange l^inauö, unb in ber

3luöbel)nung, auf meldte fie, nad^ jener ©teile beö Cont. Mund.,

beredf)net mar, nämlit^ bis 3:^itu§, ift fie ni(^t oodenbet roorben;

bie le^te ber Siograppeen ift bie ^uliuö 6äfar§. 1354 fagte

Petrarca ^aifer ^arl IV. (Farn. XIX, 3), ba§ 2Ber! bebürfe noc^

ber 3ß^t wnb SJiu^e. ®ie SSibmung, bie, wie mir fal)en, ber ^ai-

fer für fid) erbeten l)atte, gefc^al) nidit an il)n, ba er nacE) be§

^erfaffer§ 3tnfidl)t bie geftellte Sebingung, fid^ buri^ gro^e Staaten

roürbig ju ma^en, nicl)t erfüllt l)atte, fonbern t)ielmel)r an ^ran-

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine