Geschichte der italienischen Literatur

booksnow2.scholarsportal.info

Geschichte der italienischen Literatur

5petrarca'§ (San^ontere. 465

Gaffer, an beren 'tRanhe fie fa^ '), jeneö ber S^tiQ be§ Saumeö,

an ben [ie fid; (efinte, baö ©ra§ unb bie Stumen, bie i(;re ©e^

tüänber bebedten, bie f)eiterc Suft, bie um ii)x 2lntli| fpielte. Unb

es ergreift ii)n bie ^^raurigfeit ; er glaubt ba§ ber ©d^mer^ itin

tobten muffe, unb roünf(|t eben f)ier begraben gu fein, an ber für

it)n fü^en unb f)eiligen ©tätte; mit biefem ^rofte mürbe er ^n-

friebener fterben. @r ftettt fi(^ üor, ba§ bann feine graufame ©e^

liebte t)ie|er fäme ju itirem gerootinten 9tut)epunfte, unb ba§ fie

il)n ba fud;te, roo fie il)n einmal gefelien, unb, menn fie ftatt beffen

ein ©rab fänbe, feufjte,

®te 2(ugen trodfnenb mit bcm fd^önen ©d^leier,

er ftellt fid) bie ©eliebte »or meinenb auf feinem ©rabe unb i^re

üergangene ^ärte bereuenb, ein ben unglüdlid^en Siebenben ftetö

t^eurer ©ebanfe. Slber biefeä erneuert i^m bie ©rinnerung an ben

XaQ, ba er fie flaute, unb lebenbiger !el)rt il)m il)r 33ilb oor bie

©eele, al§ von ben 3^^i9ß"

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine