Hotelstyle - Heft1 - Februar 2007 - Harry's Home Hotels

harryshome

Hotelstyle - Heft1 - Februar 2007 - Harry's Home Hotels

Wohnen auf Zeit – zeitgemäß Wohnen

Harry’s Hotel Home in Hart bei Graz

Wer berufsbedingt über Tage oder Wochen an immer gleiche Hotelzimmer

gebunden ist, wird an dem neuartigen Hotelkonzept von Harald Ultsch seine

Freude haben. Der erfahrene Hotelier leitet mit dem Schwarzen Adler in

Innsbruck seit 20 Jahren eines der extravagantesten Hotels in Österreich. Im

September 2006 eröffnete er in Hart bei Graz ein ›Harry’s Hotel Home‹.

Z

iel war es, Menschen mit mittel- und

längerfristigem Wohnbedarf in Form

eines Wohn-Hotels eine kostengünstige

Unterkunft zu bieten. Harry’s Home Hotel

begegnet dem Trend ›Wohnen auf Zeit‹

mit einer Kombination aus komfortablem

Hotel, flexiblem Serviceangebot, Breitband-Internet

und Kitchenette und bietet

›junge‹ Behaglichkeit bei kalkulierbaren

Kosten.

In enger Zusammenarbeit von Bauherr,

Planer und Investor erfolgte die Ausarbeitung

der Idee und eines Grundkonzeptes.

Ein Standard für den Bau und die Ausstattung

wurde erarbeitet und Hart bei

Graz als Standort gewählt. Der verkehrs-

Text: Heidrun Schwinger

Fotos: Fotowerk Nusser Aichner

Paul Ott

günstig gelegene ›Vorort‹ von Graz verfügt

über die ausreichende Infrastruktur und

spricht durch seine Lage im Ballungszentrum

von Industriebetrieben sowie in

unmittelbarer Großstadtnähe vor allem

jüngere Geschäftsreisende an, die eine

komfortable Wohnmöglichkeit für einen

befristeten Arbeitsaufenthalt suchen.

Anders als ›Leben aus dem Koffer‹

Durch die kostenbewusste Abwicklung

von Planung und Bau konnte eine leistbare

Alternative zum ›Leben aus dem Koffer‹

geboten werden. Harry’s Hotel Home verfügt

über vier Zimmergeschoße und 69

Zimmereinheiten, die jeweils als Kleinwohnungen

konzipiert sind und über eine

vollwertige Kitchenette, Balkon, Schrankraum

und ein ›Infotainmentcenter‹ für

umfassende Information und Unterhaltung

verfügen. Die 40 Business- und

Budgetzimmer sind mit einer Größe von

25 bis 28 m 2 für die Einzelbelegung vorgesehen.

Zwei der 19 auf Doppelbelegung

ausgerichteten Superiorzimmer eignen

sich auch für behindertengerechtes Wohnen.

Zusätzlich bietet das Hotel sechs

2-Zimmer-Appartements mit gemütlicher

Sitzecke, die sich als Ausziehcouch auch

bei einer Mehrfachbelegung für weitere

zwei Personen anbietet.

Je länger – je günstiger

Die Preise sind moderat und je nach Aufenthaltsdauer

gestaffelt. Frühstück und

zusätzliche Leistungen, wie etwa der Eintritt

in den hauseigenen Wellnessbereich,

werden separat verrechnet. Das gemeinsame

›Wohnzimmer‹ mit Bar, Bibliothek

und Frühstückstischen kann jederzeit

benutzt werden, ebenso wie Waschmaschinen,

Trockner und Selbstbedienungsautomaten

für den kleinen Hunger

zwischendurch. »

55


Harry’s Hotel Home, Graz

Für kulinarische Genüsse sorgt das an den

Hotelbau angegliederte Restaurant Hart.

Hier lassen sich die Gäste von einem reichhaltigen

Frühstücksbuffet, Mittagslunch

und ausgewählten steirischen Schmankerln

verwöhnen. Gastgarten, Café und

Weinbar sorgen für ein abwechslungsreiches

Ambiente in unmittelbarer Nähe

zum Wohnhotel.

Ganz in der Nähe lassen sich auch zahlreiche

Sportarten wie Reiten, Tennis,

Fußball oder Eislauf ausüben. Öffentliche

Verkehrsverbindungen nach Graz, eine

Mehrzweckhalle für Veranstaltungen und

Konzerte vor Ort sowie zahlreiche Geschäfte

eröffnen unterschiedliche Kulturund

Einkaufsmöglichkeiten. Im Hotel

selbst sind eine Hotelküche, ein Bistro mit

Barbereich, eine Lounge und ein Internetcorner

integriert. Der Seminar- und Konferenzbereich

bietet drei Tagungsräume

für bis zu 150 Personen.

Das gesamte Angebot, wie auch das

Ambiente, sind auf den ›modernen

Nomaden‹ ausgerichtet. Mit separatem

Restaurant, Bar, Chillout Area und Wellnessbereich

kann die vorgegebene Wohnqualität

an die Bedürfnisse des einzelnen

Gastes angepasst werden. Temporäres

Wohnen verbindet Studenten und Gastprofessoren,

Projektarbeiter und Künstler,

Arbeiter und Neosingles. Jung, dynamisch,

flexibel, einfach easy und doch so

funktional macht Harry´s Hotel Home die

Leichtigkeit des Wohnens erlebbar. »

57


Jung, dynamisch – grün!

Offenheit und Transparenz werden

zugleich über die starke, durchgängige CI

des Hauses vermittelt.

Grün – die Farbe der Frische und Jugend –

zieht sich wie ein ›roter‹ Faden durch

Architektur, Innenarchitektur und Kommunikationsmittel.

arge 2 designer + ingenieure

entwarfen in enger Zusammenarbeit

mit Betreiber Harald Ultsch und dem

Bauherrn KAMPERderBAU GmbH ein

stringentes Gesamtkonzept. Die vorgegebenen

Raumgrößen und Zimmertypen,

sowie sämtliche Standards und Anforderungen

für Bau, Ausbau, technische

Gebäudeausrüstung und Einrichtung

dienten als Vorgabe für die Architektur-

facts Harry’s Hotel Home, Pachern Hauptstraße 95, A-8075 Hart bei Graz

büros Pürstl/Langmeier und Purkarthofer

Ziviltechniker KEG. Die Koordination der

Planung und Bauausführung übernahm

wiederum KAMPERderBAU GmbH in

ihrer Doppelfunktion als Bauherr und

Generalunternehmer.

In der Innengestaltung erzielte arge 2 mittels

durchgängiger punktueller Farbakzente

einen unübersehbaren Wiedererkennungseffekt.

Leichte,

teils weiße

Möbel verleihen

den hellen

Räumen eine

unkompliziert

Betreiber: Harry’s Hotel Home GmbH

Architekt: Pürstl/Langmeier, Graz

Büro Purkarthofer Ziviltechniker KEG, Sebersdorf

Innenarchitekt: arge 2, Innsbruck

Beteiligte Unternehmen:

KAMPERderBAUTRÄGER: Projektent- und -abwicklung als Bauträger

KAMPERderBAU: Komplette Bauausführung vom Hochbau bis zur Einrichtung

XAL Xenon Architectural Lighting: Leuchten und Lichtsysteme

DORMA AKS: Automatische Glasschiebetüren

Harry’s Hotel Home, Graz

Grundstücksfläche: 4.300 m 2

Bebaute Fläche: ca. 975 m 2

freundliche Atmosphäre. Viel Tageslicht

und dekorative Leuchten sorgen je nach

Bedarf für optimale Beleuchtung.

Die zeitgemäße technische, funktionelle

und farbliche Gestaltung bestimmt die

hohe Wohnqualität zwischen Landleben

und optimaler Anbindung an die Stadt.

Das Hotel selbst wird so zu einem

›hippen‹ Ort der Kommunikation. h

Planungsbeginn/Fertigstellung: März 2005/September 2006

Kosten: ca. 6 Mio. €

VON IHNEN

DIE IDEE.

VON KAMPER

DAS ERGEBNIS.

ZENTRALE

Firmengruppe Kamper

Industriestrasse 9, A-8075

Hart bei Graz, Austria

T +43 (0) 316/49 16 01

F DW 18

E office@ kamper.at

I www.kamper.at

SHOWROOM WIEN

Breite Gasse 2, A-1070

Wien, Austria

T +43 (0)1/523 37 00

F +43 (0)1/523 37 10

E office@ kamper.at

I www.kamper.at

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine