Thomas Faist Quintet - Unterfahrt München

unterfahrt

Thomas Faist Quintet - Unterfahrt München

Sa. 19.09. 21 Uhr

Jacobien Flasmann Quintet

Jacobien Vlasman (voc), Jan von Klewitz (sax), Christian Kögel (git),

Johannes Gunkel (b), Rainer Winch (dr).

Brauchen wir wirklich die – gefühlt – tausendste Version von Jobims „Girl from Ipanema“? Wenn sie

so sauber dekonstruiert daherkommt wie in der Interpretation durch das Jacobien Vlasman Quintett,

dann unbedingt! Zuerst wird der Standard kurz und bündig scheinbar nach dem Lehrbuch durchexerziert,

dann genüsslich weiter in seine musikalischen Bestandteile zerlegt, aus denen schließlich

eine Gegenversion entsteht, die sich gewaschen hat. Die brasilianische Strandnixe schlägt zurück,

und zwar mit Nachdruck. Jacobien Vlasman läßt die Klischee gewordene Bikinischönheit in eine

neue, realistischere Rolle schlüpfen. Jacobien Vlasman wuchs in Amsterdam auf, lebt jedoch mittlerweile

in Berlin, was ihr offenbar bisher nicht geschadet hat. Ihre Stimme verfügt über sämtliche

Register zwischen rauchig gehauchter Bar-Attitüde und akademisch exakter Zeichensetzung.

Sattes Crooning oder geschmeidiger Scat: die Mittel sind vorhanden. Dass Jacobien sie auch freimütig

einsetzen kann, verdankt sie einem hochkarätig besetzten Ensemble: Christian Kögel, ein

Gitarrist, der kammermusikalische Minimalakzente ebenso beherrscht wie das effektvoll angereicherte

Breitwandformat; Rainer Winch am Schlagzeug gleichermaßen Uhrwerk wie Diffusor; Jan

von Klewitz – virtuose Saxofon-Arabesken wie auch kalkulierte Kontrapunkte zum Sologesang;

Johannes Gunkel am Bass – schlank und wendig, kein Schritt jenseits seiner Spur. So sind denn

auch in diesem äußerst homogenen Quintett immer wieder vor allem die solistischen Improvisationsstrecken

Ereignisse von großer gestalterischer Intelligenz und lebendiger Spielfreude.

Eintritt € 15,- / Mitglieder € 7,50

So. 20.09. 21 Uhr

Konzert für Gerry Hayes – a late Birthday Celebration

Dusko Gojkovic Summit Octet: Dusko Goykovich (tp, voc), Richard Laughlin

(tp), Axel Kühn (ts), Butch Kellem (tb), Michael Lutzeier (bs), Walter Lang (p),

Andreas Kurz (b), Michael Keul (dr). Joe Kienemann Trio: Joe Kienemann (p),

Andreas Kurz (b), Michael Keul (dr). Jenny Evans (voc) & Trio, Naomi Isaacs &

Band; Charly Antolini Jazz Power u.v.a..

Kaum eine andere Persönlichkeit des Münchner Jazzlebens hat

die Szene so sehr geprägt wie Gerry Hayes. Ob als Musiker,

Sänger und Entertainer oder als Promoter und Jazzclubowner

– Gerry war und ist aus der Jazzszene Münchens nicht weg zu

denken. Der Name Gerry Hayes steht für „Swinging Entertainment

at it‘s best“. Am heutigen Abend möchten sich viele Freunde mit

einem ausgedehnten Ständchen bei

ihm bedanken und noch nachträglich

zum Geburtstag gratulieren. Das

Joe Kienemann Trio wird den musikalischen

Reigen eröffnen, gefolgt

vom Dusko Gojkovic Summit Octet,

Charly Antolini Jazz Power, Jenny

Evans & Trio und Naomi Isaacs &

Band. Weitere berühmte musikalische

Gäste haben sich angemeldet

– der Abend wird sicher in einer großen, swingenden Jam Session

münden. Eins ist sicher: soviel Jazz in hochkarätigen Besetzung wird

Ihnen an diesem Abend in keinem anderen Club in (Süd-)Deutschland

geboten. Eintritt € 14,- / Mitglieder € 7,-

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine