Ausgabe 06/2013 - Geiselwind

geiselwind.de

Ausgabe 06/2013 - Geiselwind

AMTS- UND MITTEILUNGSBLATT JAHRGANG 10 AUSGABE 6 28. MÄRZ 2013

DREI-

FRANKEN-

AKTUELL

Stadt Schlüsselfeld

Markt Burghaslach

Markt Geiselwind

Informationen Informationen

für für unsere unsere Bürger Bürger

und und Gäste! Gäste!

STADT SCHLÜSSELFELD MARKT BURGHASLACH MARKT GEISELWIND


WICHTIGE TELEFONNUMMERN

Notruf für Feuerwehr und Rettungsdienst: 112

Polizei: 110 (Ortsteil u. Landkreis angeben)

Zahnärztl. Bereitschaftsdienst: 0800/66 49 289

(ZAHN-)ÄRZTLICHER BEREITSCHAFTSDIENST

Ärztlicher Bereitschaftsdienst im östlichen LKR Kitzingen

Wochenenddienst von Fr 18 Uhr bis Mo 8 Uhr, Mi von 13 Uhr bis Do 8 Uhr

28./29./30. März 2013 Dr. Stürmer Georg, Wiesentheid,

Bahnhofstr. 2, Tel. 09383/304

31. März/1./03. April 2013 Dr. Perge Rüdiger, Großlangheim,

Bahnhofstr. 4, Tel. 09325/6360

5./6./7./10. April 2013 Dr. Paleczek-Stöber Dorothea, Geiselwind,

Wiesentheider Str. 19, Tel. 09556/260

12./13./14./17. April 2013 Dr. Bruch Egon, Rüdenhausen,

Wiesenstr. 4, Tel. 09383/308

Zahnärztl. Notdienst LKR Neustadt a.d.Aisch/Bad Windsheim

29./30. März 2013 Dr. Weidner Rolf, Burgbernheim, Marktplatz 2

Tel. 09843/1357

31. März/1. April 2013 Dr. Kerling Thomas, Scheinfeld,

Schwarzenberger Str. 37, Tel. 09162/241

6./7. April 2013 ZA Stolz Eduard, Obernzenn, Am Plärrer 2

Tel. 09844/1314

13./14. April 2013 Dr. Eckardt Stefan, Bad Windsheim,

Neumühlenweg 9, Tel. 09841/3467

Giftinformationszentrale: 0911/398 24 51

Ärztlicher Bereitschaftsdienst Bayern: 116 117

Ärztlicher Bereitschaftsdienst LKR Bamberg

Bereitschaftsdienstpraxis an der Steigerwaldklinik Burgebrach

Mi: 17.00-19.00 Uhr; Fr: 18.00-20.00 Uhr; Sa, So und Feiertage: 9.00-12.00

Uhr und 16.00-19.00 Uhr. Die Praxis ist unter Tel. 09546/88 88 8 zu den

Sprechstunden direkt erreichbar.

Zahnärztlicher Notdienst LKR Bamberg

29. März 2013 ZA Burkard Steffen, Bamberg, Promenadestr. 18

ZA Bieberbach Alfred, Schlüsselfeld, Bamberger Str. 16

30./31. März 2013 Dr. Christiansen Thomas, Bamberg, Luitpoldstr. 43

Dr. Borst Günter, Strullendorf, Grabenstr. 3

1. April 2013 Dr. David-Neundorfer Ulrike, Bamberg, Hainstr. 18

Dr. Burczyk Rochus, Litzendorf, Weingarten 5

6./7. April 2013 Dr. Doepke Werner, Bamberg, Schützenstr. 32

Dr. Däumler Wolfram, Memmelsdorf, Hauptstr. 5

13./14. April 2013 Dr. Dörfl er Peter, Bamberg, Wilhelmsplatz 6

Dr. Dinse Horst, Heiligenstadt, Hauptstr. 15

Der zahnärztliche Notdienst erstreckt sich auf die Behandlungszeit in der Praxis von 10 bis 12 Uhr

und von 18 bis 19 Uhr, die Rufbereitschaft des notdiensthabenden Zahnarztes von 0.00-24.00 Uhr.

Die Tonbandansage für den Notdienst ist unter der Tel. 0921/761647 oder 0800/6649289 zu hören.

Ebenso kann der Notdienst für alle Bereiche im Internet unter www.zbv-oberfranken.de oder

www.notdienst-zahn.de nachgelesen werden.

DIENSTBEREITSCHAFT DER APOTHEKEN WWW.APOTHEKEN.DE ODER WWW.NOTDIENSTE-BAYERN.DE

Die Dienstbereitschaft beginnt um 8 Uhr und endet am darauf folgenden Tag um 8 Uhr. In der Zeit von 20-7 Uhr wird ein gesetzlicher Aufschlag (2,50€) erhoben.

28. März Marien-Apotheke Wiesentheid

29. März Apotheke Ebrach

30. März Rats-Apotheke Markt Bibart /

Stadt-Apotheke Gerolzhofen

31. März Markt Apotheke Burghaslach /

Marien-Apotheke Burgebrach

1. April Kronenapotheke Gerolzhofen /

Traut`sche Apotheke Sugenheim

Aktuelle Informationen und Veranstaltungen der Kommunalen Allianz 6/2013 3

Kultur im südlichen Steigerwald

Liebe Bürgerinnen und Bürger des Drei-Franken-Ecks,

am Samstag, den 27. April 2013 fi ndet von 9 bis 17 Uhr der 5. Offene Malwettbewerb

der Kulturreihe „Kultur im südlichen Steigerwald“ unter der Leitung

von Jürgen Schülein statt. Als Motiv kann ein Landschaftsbild oder ein

Ortsmotiv des Marktes Geiselwind oder seiner Ortsteile gewählt werden. Die

Bildgrößen sollen die Größe 40 x 50 cm oder 50 x 60 cm nicht überschreiten!

Zusätzlich kann ein Bild der gleichen Größe zum Thema „Licht“ (Motto der

„Kultur im südlichen Steigerwald“ 2013) eingereicht werden. Die Technik ist

frei wählbar.

Teilnahmebedingungen:

Alle Teilnehmer müssen am Samstag zwischen 9 und 10 Uhr ihre Zeichenpapiere

stempeln lassen. Treffpunkt ist das Rathaus von Geiselwind im Sitzungssaal

(Erdgeschoss).

Preisverleihung:

Die Vernissage mit Preisverleihung fi ndet im Rahmen der KisS-E röffnung

am Samstag, den 4. Mai 2013 um 17 Uhr im Hotel Strohofer (Panoramaraum,

II. Stock) statt. Die Harfenistin Julia Rosenberger setzt mit Liedern wie „Una luz

en el mer“ des Komponisten Alfredo Rolando Ortiz sowie mit einem Potpourri

traditioneller keltischer Harfenmusik Akzente. Schirmherrin der Veranstaltung

2. April Vitalo-Apotheke Schlüsselfeld

3. April St. Michaels-Apotheke Gerolzhofen

4. April Steigerwald-Apotheke Geiselwind

5. April Stadt-Apotheke Scheinfeld

6. April Stadt-Apotheke Prichsenstadt

7. April St. Elisabeth-Apotheke Scheinfeld

8. April Marien-Apotheke Wiesentheid

9. April Apotheke Ebrach /

ist Landrätin Tamara Bischof. Veranstalter sind die LAG südlicher Steigerwald

und der Markt Geiselwind.

Wohnungs- und Immobilienbörse

2 ZW, Küche, Bad in Schlüsselfeld, Marktplatz, 1. OG an Single ab sofort zu vermieten.

€ 350,- (warm). Keine Haustiere. Tel.: 09552/7603.

Jobbörse

Suchen Mitarbeiter für Außendiensttätigkeiten, ca. 40 Std./mtl.,

Tel. 0170/4630235.

Kontakt

Kommunale Allianz Drei-Franken-Eck, Projektmanagement für Tourismus-

und Infrastrukturentwicklung, Marktplatz 1, 96160 Geiselwind, Tel.:

09556/921 888, Fax: 09556/92 10 47, E-Mail: info@drei-franken-info.de, Internet:

www.drei-franken-info.de.

Öffnungszeiten: Dienstag bis Donnerstag jeweils von 8 bis 11 Uhr sowie donnerstags

von 14 bis 16 Uhr.

Apotheke am Rathaus Burgebrach

10. April Rats-Apotheke Markt Bibart /

Stadt-Apotheke Gerolzhofen

11. April Markt Apotheke Burghaslach

12. April Kronenapotheke Gerolzhofen /

Traut`sche Apotheke Sugenheim

13. April Vitalo-Apotheke Schlüsselfeld

14. April St. Michaels-Apotheke Gerolzhofen

Alle Angaben ohne Gewähr


Mitteilungen der

STADT SCHLÜSSELFELD

mit den Ortsteilen Thüngbach, Aschbach, Hohn am Berg, Ziegelsambach, Wüstenbuch, Heuchelheim, Rambach,

Debersdorf, Eckersbach, Thüngfeld, Attelsdorf, Elsendorf, Possenfelden, Lach, Güntersdorf, Obermelsendorf,

Untermelsendorf, Bernroth, Reichmannsdorf, Fallmeisterei, Hopfenmühle

Öffnungszeiten der Gemeinde: Montag - Freitag 8 - 12 Uhr, Montag 13 - 18 Uhr

Telefon: (0 95 52) 9 22 20, Telefax: (0 95 52) 92 22 30, E-Mail: stadt@schluesselfeld.de, Internet: www.schluesselfeld.de

AMTLICHE BEKANNTMACHUNGEN

Bebauungsplan „GEWERBEGEBIET Attelsdorf“,

Stadt Schlüsselfeld, Lkrs. Bamberg

Bekanntmachung des Aufstellungsbeschlusses nach § 13 a

Abs. 3 BauGB

Der Stadtrat von Schlüsselfeld hat in seiner Sitzung vom 21.02.2013 die Aufstellung

des Bebauungsplanes „Gewerbegebiet Attelsdorf“ gem. § 2 Abs. 1 und

§§ 8 und 30 Baugesetzbuch (BauGB) im beschleunigten Verfahren gem. § 13 a

Baugesetzbuch (BauGB) beschlossen.

Die Änderung wird im beschleunigten Verfahren ohne Durchführung einer

Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB durchgeführt.

Wesentliche Gründe der Planung sind die Anpassung an geänderte städtebauliche

Ziele und eine innere Nachverdichtung.

Der Plan erhält den Namen „Gewerbegebiet Attelsdorf“.

Es soll eine Gewerbegebietsfl äche gemäß § 8 BauNVO ausgewiesen werden.

Weiterhin wurde nach einer überschlägigen Prüfung gemäß den Kriterien in

Anlage 2 zu § 13 a BauGB die Einschätzung erlangt, dass der Bebauungsplan

voraussichtlich keine erheblichen Umweltauswirkungen hat, die nach § 2 Abs.

4 Satz 4 BauGB in der Abwägung zu berücksichtigen wären. Das Landratsamt

wurde an der Vorprüfung des Einzelfalls beteiligt.

Das Plangebiet grenzt im Südosten an ein bestehendes Gewerbegebiet und

im Südwesten an die Staatsstraße 2260. Im Nordosten und Nordwesten grenzt

das Plangebiet an die freie Flur, wobei sich im Nordwesten im Flächennutzungsplan

eine Gewerbegebietsdarstellung befi ndet.

Folgende Grundstücke der Gemarkung Thüngfeld liegen innerhalb des

Geltungsbereiches:

Flurnummern ganz: 301/1, 301/2 und 301/3

Flurnummern teilweise: ---

Mit der Planaufstellung wird das Büro für Städtebau und Bauleitplanung Wittmann,

Valier und Partner GbR in Bamberg beauftragt.

Nach Erstellung des Planentwurfes werden die allgemeinen Ziele und Zwecke

der Planung und deren voraussichtlichen Auswirkungen in einer frühzeitigen

Bürgerbeteiligung dargelegt und erörtert.

Schlüsselfeld, den 21. März 2013

STADT SCHLÜSSELFELD

Zipfel, 1. Bürgermeister

Bebauungsplan „GEWERBEGEBIET

Attelsdorf“, Stadt Schlüsselfeld,

Lkrs. Bamberg

Bekanntmachung über die Beteiligung der

Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 2 BauGB

Der Stadtrat von Schlüsselfeld hat in seiner Sitzung vom

21.02.2013 die Aufstellung des Bebauungsplanes „Gewerbegebiet

Attelsdorf“ im beschleunigten Verfahren gem.

§ 13 a Baugesetzbuch (BauGB) beschlossen und den vom

Büro für Städtebau- und Bauleitplanung Wittmann, Valier

und Partner GbR, Bamberg erstellten Entwurf in der Fassung

vom 21.02.2013 mit Begründung gebilligt.

Die Änderung wird im beschleunigten Verfahren ohne

Durchführung einer Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB

durchgeführt.

Weiterhin wurde nach einer überschlägigen Prüfung ge-

mäß den Kriterien in Anlage 2 zu § 13 a BauGB die Einschätzung erlangt, dass

die Bebauungsplanänderung voraussichtlich keine erheblichen Umweltauswirkungen

hat, die nach § 2 Abs. 4 Satz 4 BauGB in der Abwägung zu berücksichtigen

wären. Das Landratsamt wurde an der Vorprüfung des Einzelfalls

beteiligt.

Wesentliche Gründe der Planung sind die Anpassung an geänderte städtebauliche

Ziele und eine innere Nachverdichtung.

Der Plan erhält den Namen „Gewerbegebiet Attelsdorf“.

Es soll eine Gewerbegebietsfl äche gemäß § 8 BauNVO ausgewiesen werden.

Das Plangebiet grenzt im Südosten an ein bestehendes Gewerbegebiet und

im Südwesten an die Staatsstraße 2260. Im Nordosten und Nordwesten grenzt

das Plangebiet an die freie Flur, wobei sich im Nordwesten im Flächennutzungsplan

eine Gewerbegebietsdarstellung befi ndet.

Folgende Grundstücke der Gemarkung Thüngfeld liegen innerhalb des

Geltungsbereiches:

Flurnummern ganz: 301/1, 301/2 und 301/3

Flurnummern teilweise: ---

Der betroffenen Öffentlichkeit und den berührten Behörden und sonstigen

Trägern öffentlicher Belange wird Gelegenheit zur Stellungnahme gegeben.

Das Beteiligungsverfahren nach § 4 Abs. 2 BauGB wird parallel durchgeführt.

Der so bezeichnete Planentwurf liegt in der Fassung vom 21.02.2013 in der

Zeit vom 8. April 2013 bis einschließlich 10. Mai 2013 im Rathaus der Stadt

Schlüsselfeld, Marktplatz 5, 96132 Schlüsselfeld während der Dienststunden

gemäß § 3 Abs. 2 BauGB öffentlich aus.

Außerdem sind Plan und Begründung auf der Homepage der Stadt Schlüsselfeld

www.schluesselfeld.de einzusehen.

Während der Auslegungszeit kann jedermann Bedenken oder Anregungen zu

dem Planentwurf schriftlich oder zur Niederschrift vorbringen.

Die Auslegung wird weiterhin mit dem Hinweis versehen, dass nicht fristgerecht

abgegebene Stellungnahmen unberücksichtigt bleiben und dass ein

Antrag nach § 47 Verwaltungsgerichtsordnung unzulässig ist, soweit mit ihm

Einwendungen geltend gemacht werden, die vom Antragsteller im Rahmen

der Auslegung nicht oder verspätet geltend gemacht wurden, aber hätten geltend

gemacht werden können.

Schlüsselfeld, den 21. März 2013

STADT SCHLÜSSELFELD

Zipfel, 1. Bürgermeister


Aktuelle Informationen und Veranstaltungen der Stadt Schlüsselfeld 6/2013 5

SONSTIGE BEKANNTMACHUNGEN

Das STANDESAMT

der Stadt Schlüsselfeld ist am

Mittwoch, 17. April 2013

wegen Anbindung an das zentrale elektronische Personenstandsregister

des Freistaates Bayern geschlossen!

Es ist an diesem Tag keine Beurkundung, keine Eheanmeldung,

keine Ausstellung standesamtlicher Urkunden möglich.

Ehrung von Heinz Hofmann mit der Verdienstmedaille

des Verdienstordens der Bundesrepublik

Deutschland

Es gibt sie noch -

Menschen, die

Zeit für andere

investieren, ohne

danach zu fragen

„Was bringt mir

das?“. Mit diesen

Worten überreichte

Landrat Dr.

Günther Denzler

am 7. März 2013

im Landratsamt Bamberg im Namen von Bundespräsident Joachim Gauck

die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland

an Heinz Hofmann aus Schlüsselfeld. Der Verdienstorden wird für besondere

Leistungen auf politischem, wirtschaftlichem, kulturellem, geistigem oder ehrenamtlichem

Gebiet verliehen.

Heinz Hofmann ist ein sehr aktiver Mensch und vielfältig engagiert. Er ist bereits

seit den 1960er Jahren beim TSV Schlüsselfeld aktiv, zunächst als Spartenleiter

Fußball, dann als 1. und 2. Vorsitzender. Er engagierte sich für den

Bau eines Sportzentrums und initiierte zahlreiche Veranstaltungen, wie z. B.

die IVV-Volkswanderungen. Als der Verein an einem fi nanziellen Tiefpunkt

stand und in hohen Schulden steckte, übernahm Heinz Hofmann 1997 wieder

das Amt des 1. Vorsitzenden und es gelang ihm, zusammen mit den anderen

Vorstandsmitgliedern, den Verein innerhalb kürzester Zeit wieder in die

schwarzen Zahlen zu führen. Zusätzlich engagierte er sich sehr für die Jugend,

besonders für die Integration Jugendlicher aus den GUS-Staaten, so dass der

Verein heute ein anerkannter „Stützpunktverein für Integration“ ist.

Überregional aktiv war Heinz Hofmann als Sportabzeichenreferent; ab 1992

dann als stellvertretender Vorsitzender bzw. Vorsitzender des Bayerischen

Landes-Sportverbands Kreis Bamberg.

Neben dem Ehrenamt für den Sport gründete Herr Hofmann 1986 die Kolpingfamilie

Schlüsselfeld und ist bis heute deren Vorsitzender. Außerdem war er

Teil der Freiwilligen Feuerwehr Schlüsselfeld.

Politisch engagierte sich der Geehrte 18 Jahre lang im Stadtrat und als Fraktionsvorsitzender

sowie 15 Jahre als Kreisrat.

Namens der Stadt Schlüsselfeld bedankte sich Erster Bürgermeister Georg Zipfel

bei Herrn Hofmann und überreichte ein Präsent.

An alle Hundehalter

Wir weisen darauf hin, dass alle neu erworbenen über vier Monate alten

Hunde, die noch nicht bei der Stadtverwaltung angemeldet sind, wegen der

Hundesteuerpfl icht anzumelden sind.

Dies trifft insbesondere auf den zweiten Hund oder dritten Hund bzw. jeden

weiteren Hund zu.

Wurde ein Hund während des Jahres verkauft, verschenkt, getötet oder ist er

verendet, so muss dies ebenfalls der Stadtverwaltung gemeldet werden.

Für diejenigen Hundebesitzer, die der Stadt Schlüsselfeld keine Einzugsermächtigung

erteilt haben, wird die Hundesteuer für das Jahr 2013 am 1. April

fällig!

Wir bitten um Beachtung!

Manöver der Bundeswehr, der US Streitkräfte

und der Entsendestaaten

In der Zeit bis 30. April 2013 fi nden wieder Manöver der Bundeswehr, der US-

Streitkräfte und Entsendestaaten statt, die sich auch auf das Gebiet der Einheitsgemeinde

Schlüsselfeld erstrecken können. Die Bevölkerung wird gebeten,

sich von Einrichtungen der übenden Truppe fernzuhalten.

Öffnungszeiten des

Wertstoffhofes Schlüsselfeld

(Debersdorfer Str.)

Sommerzeit (ab Uhrenumstellung)

Dienstag 15.00 – 18.00Uhr Samstag 9.00 – 14.00 Uhr

Winterzeit (ab Uhrenumstellung)

Dienstag 15.00 – 17.00Uhr Samstag 9.00 – 13.00 Uhr

Achtung!!!! Verschiebung bei der Leerung

der versch. Abfalltonnen!!!

Wie in jedem Jahr kommt es aufgrund der Osterfeiertage zu Verschiebungen

bei der Leerung der verschiedenen Abfalltonnen.

Wir bitten Sie, die genauen März- und Apriltermine aus dem Abfallkalender

zu beachten!

An alle Hausbesitzer!!!

Information des Wasserwerkes

Immer wieder kommt es gerade im Frühjahr zu einem für den Hausbesitzer

unbemerkten Wasserverbrauch.

Deshalb sollte des öfteren die Wasseruhr kontrolliert werden. Sich regelmäßig

den Zählerstand zu notieren, verschafft eine gewisse Sicherheit. Für den Hausbesitzer

würde sich die monatliche Kontrolle, bei größeren Betrieben vielleicht

sogar eine tägliche Überwachung anbieten. Besondere Beachtung auch bei

unbewohnten Gebäuden.

Es darf sich, wenn keine Verbraucher (Wasserhähne etc.) eingeschaltet sind,

kein Rädchen in der Wasseruhr drehen.

Die häufi gsten Ursachen sind aufgefrorene Garten- und Stallleitungen, defekte

Überdruckventile im Heizungs-/Warmwasserbereich, oder auch elektromagnetische

Ventile und deren Steuerungen, wie sie in Regenwassernutzungsanlagen

verwendet werden. Diese sollten ganz besonders mit einer

regelmäßigen Überprüfung und Aufmerksamkeit beobachtet werden.

Achten Sie auch auf Geräusche, denn ein Rauschen direkt an der Wasserleitung

oder im Keller könnte ein Rohrbruch sein.

Betroffene Grundstückeigentümer werden deshalb, auch im eigenen Interesse

aufgefordert, sich sofort bei der Stadt Schlüsselfeld zu melden, wenn sie ein

Rauschen im Keller oder in der Wasserleitung feststellen.

Bei Fragen steht der Wasserwart Herr Herderich Karl, Tel. 0160/90744771, gerne

zur Verfügung.

Aufstellen von Kirchweihbäumen

Es ist Brauch in Franken, anlässlich der Kirchweih einen Kirchweihbaum aufzustellen.

Ausgeführt wird die Aktion in der Regel entweder durch einen Ortsverein

oder durch „Kirchweihburschen/-mädchen“.

Die Stadt Schlüsselfeld weist auf die Versicherungspfl icht der Veranstalter

für mögliche Schadensfälle hin, die sich sowohl beim Aufstellen wie

auch während des folgenden monatelangen Stehens des Baumes ereignen

können!

Dies bedeutet, dass die Veranstalter vor dem Aufstellen des Baumes abklären

müssen, ob der Baum im Schadensfall versichert ist (z. B. über die Vereinshaftpfl

ichtversicherung) oder ob anderweitig und in welchem Umfang eine Versicherung

der Veranstalter erforderlich ist.

Das LRA informiert!!!!

Bayerischer Verkehrssicherheitspreis 2013

Bereits zum 17. Mal fi ndet der Wettbewerb um den Bayerischen Verkehrssicherheitspreis

durch die Versicherungskammer Bayern und die Landesverkehrswacht

Bayern statt. Drei Projekte im Themenbereich Verkehrssicherheit

werden mit Geldpreisen von insgesamt 7.500 Euro ausgezeichnet. Der Wettbewerb

richtet sich an Einzelpersonen ab zehn Jahren, Schulklassen sowie

Gruppen aus Bayern, die sich mit Kampagnen oder Medienbeiträgen für die

Verkehrssicherheit einsetzen. Einsendeschluss ist der 30. April 2013.

Nähere Informationen gibt es unter www.verkehrswacht-bayern.de und

www.versicherungskammer-bayern.de.

12. Hexennacht in Hirschaid

Bereits zum zwölften Mal fi ndet am 30. April 2013 (Walpurgisnacht!) in der

„FrankenLagune“ Hirschaid für Jugendliche eine Pool-Disco statt. Von 18:30

bis 23:00 Uhr ist Spaß und Unterhaltung garantiert. Unter dem Motto „Immer

gut drauf!“ können sich die Jugendlichen an Infoständen, in persönlichen Gesprächen

und im Rahmen eines Quizes über die Gefahren des Alkoholkonsums

informieren.

Weitere Informationen zu der Veranstaltung und zu den Bustransfers sind auf

der Homepage www.hexennacht-hirschaid.de abrufbar.


Aktuelle Informationen und Veranstaltungen der Stadt Schlüsselfeld 6/2013 7

NACHRICHTEN AUS DEM STADTMUSEUM

Stadtmuseum Schlüsselfeld

Geöffnet von Ostern bis November

Sonntag 10 - 16 Uhr

(Zusätzliche Termine für Gruppen und Führungen nach Vereinbarung mit der

Stadtverwaltung, Tel. 09552/9222-10 oder Herrn Auer Tel. 09552/1763)

Ausstellung

„Denkmal im Wald! Kultur in der Natur“

9. April 2013 bis 6. Mai 2013 in den Räumen

des Stadtmuseums Schlüsselfeld,

Marktplatz 25, 96132 Schlüsselfeld

Geöffnet sonntags von 10-16 Uhr und nach

Vereinbarung

Die Wanderausstellung „DenkMal im Wald! Kultur in der Natur“ ist ein Gemeinschaftsprojekt

des Zentrums Wald-Forst-Holz Weihenstephan, des Bayerischen

Landesamtes für Denkmalpfl ege und des Vereins für Nachhaltigkeit.

Unterstützt wurde das Projekt von der Bayerischen Forstverwaltung.

Auf 13 Schautafeln werden die Bodendenkmäler im Wald, wie Grabhügel, der

Limes, mittelalterliche Burgen sowie Relikte neuzeitlicher Industrie beschrieben

und erklärt. Deutlich wird auf die Gefährdung der Bodendenkmäler hingewiesen

und die Möglichkeiten zum Schutz erläutert. Ein Walddiorama zeigt

anschaulich die Möglichkeiten der modernen Forstwirtschaft zur bodenschonenden

Nutzung des Waldes und seiner verborgenen Denkmäler.

Hier sind Ihre schönsten Termine für das Jahr 2013 im

Stadtmuseum Schlüsselfeld

12.05.2013 Internationaler Museumstag: Das Papier-Tier

Papierspiele wie vordem, vom Hütchen bis Origami

13.06.2013 Fränkischer Theatersommer Eulenspiegels Enkel

Gereimt und zum Schütteln, Eintrittspreis 13,00/15,00€

25.07.2013 Musik und Poesie

Hintersinnig-bedenkliche Gedichte zum Thema „Licht“ - Geistesblitze – von

Friedel Auer mit Just Friends

26.09.2013 Herbstkonzert aus Unterlaimbach

irisch-fränkische Töne neu beleuchtet von „Nauswärts“ in neuer Besetzung

13.11.-24.11.2013 Sonderausstellung Licht in alten Mauern

Historische Laternen aus der Sammlung von K.-D. Steinbrecher dazu Aktion

Heißluftballon

21.11.2013 Märchen bei Laternenschein

Nicht alltägliche Märchen für Leute von 8 bis 88 zwischen den Vitrinen des

Steigerwalds

01.12.2013 Stadtmuseum weihnachtlich

Porzellansalzstreuerweihnachtsbaum im Rathaus, Krippenausstellung im

Stadtmuseum, Gräbners Krippe im Stadttor in neuem Glanz

SCHULNACHRICHTEN

Realschule Ebrach

Für das Schuljahr 2013/14 sind folgende Anmeldetermine für

den Übertritt in die Realschule Ebrach festgesetzt:

· Montag, 06.05.2013 bis Mittwoch, 08.05.2013 von 9:00 bis 16:00 Uhr

und

· Freitag, 10.05.2013 von 9:00 bis 12:00 Uhr.

Am Samstag, 04.05.2013 fi ndet von 9:00 bis 12:00 Uhr ein Tag der offenen Tür

statt. Für nähere Auskünfte stehen Schulleitung und Sekretariat unter neuer

Tel.-Nr.: 09553/9899080 zur Verfügung.

Kreismusikschule

Hills of Connemara – Ein irischer Vorspielabend mit Schülern der Kreismusikschule

fi ndet am 24. April 2013 um 18:30 Uhr im Stegauracher Bürgersaal

statt. Weitere Infos unter: www.landkreis-bamberg.de

GYMNASIUM HÖCHSTADT A. D. AISCH

Am Samstag, dem 27. April 2013, sind die Schüler/innen der kommenden 5.

Jahrgangsstufe und deren Eltern ab 14.30 Uhr herzlich in unser Gymnasium

eingeladen um in entspannter Atmosphäre ein erstes Hineinschnuppern in die

neue Schule zu ermöglichen. Die Einschreibung für die Neuanmeldung ist zu

folgenden Zeiten möglich:

· Montag, 6. Mai 2013

· Dienstag, 7. Mai 2013 jeweils von 14.00 bis 16.00 Uhr

· Mittwoch, 8. Mai 2013

Anmeldeformale und weitere Infos unter www.gymnasium-hoechstadt.de

KINDERGARTENNACHRICHTEN

Kinderbusse für die Kindergärten

im Ebrachgrund

Die Raiffeisenbank

Ebrachgrund eG sorgte

für strahlende Augen in

den Kindergärten Geiselwind,

Aschbach, Schlüsselfeld,

Mühlhausen und

Sambach, denn diese haben

einen nagelneuen

VRmobil Kinderbus im

Wert von je knapp 3.000

Euro erhalten.

In dem weißen Cabriolet

mit blauem Schriftzug haben

sechs Krippenkinder

im Alter von bis zu 3 Jahren Platz, um Spazierfahrten zu unternehmen. Bei Regen

kann ein Dach über den Wagen gezogen werden. Jeder Bus verfügt über

Sicherheitsgurte, Überrollbügel, verstellbare Nackenstützen und Kippfunktionen

der Sitze, für den Fall, dass die Kinder während der Fahrt einschlafen.

Natürlich durften die anwesenden Kinder gleich Probe sitzen. An ihren Gesichtern

war zu erkennen, dass sie sich sichtlich wohl fühlten.

Nachdem die Kindergärten in Elsendorf, Wachenroth, Weingartsgreuth,

Steppach und Pommersfelden bereits über einen Kinderbus verfügen bzw.

aufgrund des Alters der Kinder keine Verwendung für einen Bus haben, dürfen

sie sich über eine Geldspende freuen. Hierdurch können nun Anschaffungen

getätigt werden, die bisher zurück gestellt werden mussten.

Die Kindergärten Elsendorf, Schlüsselfeld und Aschbach bedanken sich

recht herzlich bei der Raiffeisenbank Ebrachgrund eG.

JUGENDARBEIT

Unterstützung gesucht!

Zum 1. März 2013 hat uns unsere Mitarbeiterin Kathleen Rath in Richtung Bamberg

verlassen. Für ihre Stelle im Rahmen der Jugendarbeit der Stadt Schlüsselfeld

suchen wir ab sofort eine(n) neue(n) Mitarbeiter(in). Vorraussetzung ist neben

einer laufenden oder abgeschlossenen pädagogischen Ausbildung auch

die Bereitschaft in den Nachmittags- und Abendstunden fl exibel einsetzbar zu

sein. Es handelt sich bei der Stelle um eine geringfügige Beschäftigung. Weitere

Informationen fi nden Sie unter www.schluesselfeld.de oder www.iso-ev.de.

Bewerbungsschluss ist der 12. April 2013

Mitternachtssport 2013

Wie bereits im vergangenen Jahr 2013 bietet JAM einen Mitternachtssport an.

Am 4. Mai 2013 fi ndet in der Schulturnhalle Frensdorf, dieser statt. Ab 18:30

Uhr haben Jugendliche die Möglichkeit, fünf Trendsportarten im Rahmen von

Workshops auszuprobieren. Das diesjährige Angebot an Sportarten umfasst

American Football, Zumba, Volleyball, Basketball, Fußball und Parcours. Weitere

Infos gibt es im Jugendhaus oder unter www.jam-alarm.de

Weitere Infos unter:

andre.leipold@iso-ev.de, 0151 - 271 498 28

kathleen.rath@iso-ev.de, 0176 - 795 859 73

Öffnungszeiten Jugendhaus April 2013

04.04.2013 JH geschlossen! Macht Alarm! 3

05.04.2013 18:00 – 22:00 Uhr

06.04.2013 16:00 - 20:00 Uhr

11.04.2013 JH geschlossen!

12.04.2013 18:00 – 22:00 Uhr

13.04.2013 16:00 – 20:00 Uhr

18.04.2013 JH geschlossen!

19.04.2013 18:00 – 22:00 Uhr

20.04.2013 17:00 – 21:00 Uhr

25.04.2013 JH geschlossen!

26.04.2013 18:00 – 22:00 Uhr

27.04.2013 16:00 – 20:00 Uhr


8 Aktuelle Informationen und Veranstaltungen der Stadt Schlüsselfeld 6/2013

KIRCHLICHE NACHRICHTEN

Pfarrgem. „St. Johannes d.T.“ - Schlüsselfeld

„Erzbistum Bamberg – ein Bistum und seine Geschichte bis heute“. Unter

diesem Thema stand der Vortrag, zu dem die Pfarrei Aschbach, die Kuratie

Reichmannsdorf und die Pfarrei

Schlüsselfeld (Arbeitskreis Erwachsenenbildung)

in das Pfarrzentrum

Schlüsselfeld eingeladen hatten.

Herr Franz-Josef Rother gab einen

interessanten und kurzweiligen

Einblick in die Geschichte eines aktiven

Bistums, das im Jahr 2007 seine

1.000-jährige Geschichte feierte.

Die Federführung der Vortragsveranstaltung

lag in den Händen des

Arbeitskreises Erwachsenenbildung

der Pfarrei Schlüsselfeld.

Johannes Krapp (Kuratie Elsendorf), Thomas Wächtler (Pfarrei Schlüsselfeld), Referent

Franz-Josef Rother und Maria Zink (Pfarrei Aschbach). Auf dem Bild fehlt Anita Schneider

(Kuratie Reichmannsdorf).

Kath. Öffentl. Bücherei Schlüsselfeld

Unsere Öffnungszeiten

Di. 17.30 - 19.00 Uhr, Do. 16.00 – 18.00 Uhr, So. 10.00 – 11.30 Uhr

Pfarrer-Weißenbergerstr. 3, Tel: 09552/930 99 11 (während den Öffnungszeiten)

Mehr Infos auch unter: www.st-johannes-schluesselfeld.de,

Rubrik: Wir über uns

NEU bei uns: Bücher mit der Silbenmethode!

Mit den farbigen Silben lernen alle Kinder besser und schneller lesen und die

Rechtschreibung fällt ihnen auch leichter. Probiert es aus!

Kuratie „St. Laurentius“ Elsendorf

Firmung 2013

In diesem Jahr spendet Weihbischof Dr. Ivan Sasko (Zagreb) am Samstag, den

13. Juli um 9.00 Uhr allen die dazu bereit sind, das Sakrament der Firmung.

Der Elternabend zur Firmung ist am Dienstag, den 9. April um 19.45 Uhr im

Pfarrheim Wachenroth.

Evang. Kirchengemeinden Aschbach und

Hohn am Berg

Krabbelgruppe

jeden Mittwoch von 10.00 bis 11.00 Uhr, im Martin-Luther-Haus (außer in den

Ferien)

Musikgarten für Kleinkinder

donnerstags, von 9.00 bis 9.40 Uhr und von 10.00 bis 10.40 Uhr, im Martin-

Luther-Haus

Der Kirchenchor singt

Karfreitag, 29.03.2013, 9.30 Uhr: Gottesdienst in der St.-Laurentius-Kirche in

Aschbach

Den Posaunenchor hören Sie...

Ostersonntag, 31.03.2013, 9.30 Uhr: Gottesdienst in der St.-Laurentius-Kirche

in Aschbach

Osterfrühstück

Ostersonntag, 31.03.2013, nach der Osternacht, ca. um 7.45 Uhr, in der Mehrzweckhalle

in Aschbach

Die Band v·i·m spielt

· Ostermontag, 01.04.2013, 9.30 Uhr:

Familiengottesdienst in der St.-Gallus-Kirche in Hohn am Berg

· Sonntag, 07.04.2013, 9.30 Uhr:

Impuls-Gottesdienst in der Kirche in Gleißenberg

Ökumenischer Frauentreff

zur Frühstückszeit in Schlüsselfeld

Dienstag, 09.04.2013, 9.00 Uhr, im Pfarrzentrum:

Meditativer Tanz mit Gisela Ottenschläger

Frauenkreis

Dienstag, 09.04.2013, 19.00 Uhr, in der Pfarrscheune: Strickabend

Gebet für die Gemeinde

Donnerstag, 11.04.2013, 19.30 Uhr, in der Pfarrscheune

Kirchenkaffee

Sonntag, 14.04.2013, nach dem Gottesdienst, in der Pfarrscheune

Kirchenvorstandssitzung

Dienstag, 16.04.2013, 19.30 Uhr, in der Pfarrscheune

Ev. Öffentl. Gemeindebücherei Aschbach-Hohn

Martin-Luther-Haus, 96132 Aschbach, Heuchelheimerstr. 9

Unsere Öffnungszeiten:

Mittwoch 16–18 Uhr, Freitag 17-19 Uhr.

In allen Schulferien ist die Bücherei nur mittwochs geöffnet!

VEREINE UND VERBÄNDE

Gartenbauverein Schlüsselfeld

Der Gartenbauverein lädt alle Mitglieder, Freunde und Interessierte zu seiner

Jahreshauptversammlung ein.

Folgende Punkte stehen auf dem Programm:

· Begrüßung

· DIA-Vortrag „Die Quitte - viel mehr als Gelee und Likör“

· Jahresrückblick

· Kassen- und Kassenprüfbericht

· Entlastung der Vorstandschaft

· Neuwahlen

· Ehrungen

· Ausblick für das kommende Jahr

· Wünsche und Anträge.

Die Versammlung fi ndet am Freitag, den 12. April 2012 im Gasthof „Zur Krone“

in Schlüsselfeld statt und beginnt um 19:00 Uhr.

Freie Wähler Schlüsselfeld

Die FWG-Schlüsselfeld lädt alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zu ihrem

traditionellen „Georgentag“ ein.

Dieser fi ndet in diesem Jahr in Heuchelheim statt.

Datum: Dienstag, den 23.04.13 ab 19:30 Uhr

Ort: Dorfgemeinschaftshaus in Heuchelheim

Wir freuen uns auf Ihr zahlreiches Erscheinen, um gemeinsam mit Ihnen Ihre


Aktuelle Informationen und Veranstaltungen der Stadt Schlüsselfeld 6/2013 9

div. Probleme und Anliegen diskutieren zu können.

Selbstverständlich sind ALLE „Georgen“ besonders eingeladen.

Jagdgenossenschaft Schlüsselfeld

Am Samstag, 13.04.2013 um 19:30 Uhr fi ndet im Gasthof „Zum Storchen“,

Schlüsselfeld eine nichtöffentliche Jagdversammlung mit Essen statt.

Hierzu sind alle Jagdgenossen/innen recht herzlich eingeladen.

Tagespunkte:

1. Begrüßung und Bericht des Jagdvorstandes

2. Bericht des Schriftführers

3. Kassenbericht

4. Entlastung der Vorstandschaft

5. Jagdpachtverwendung (Jagdpachtreinertrag)

6. Unfallunterweisung der Jagdgenossen

7. Wünsche und Anträge

Die Jagdgenossen, die bei der jährlichen Unfallunterweisung nicht teilnehmen,

dürfen lt. Gesetz der landwirtsch. Berufsgenossenschaft die Geräte der

Jagdgenossenschaft nicht benutzen. Um den Stand des Jagdkataster immer

auf neuesten Stand zu haben (gesetzl. vorgeschr.) bitten wir Besitz- und Eigentumswechsel

unter Nachweis des Grundbuchauszuges beim Vorstand Helmut

Thomann oder beim Schriftführer Georg Zipfel zu melden oder spätestens

bei der Versammlung mitzuteilen.

Die Jagdvorstandsmitglieder treffen sich zur Vorbesprechung um 19:00 Uhr

im Versammlungslokal.

BRK Seniorenclub Schlüsselfeld

Das nächste Treffen des BRK – Seniorenclubs fi ndet statt am Mittwoch, den

10.04.2013 wie immer um 13:30 Uhr im Hotel/Gasthaus Storch in Schlüsselfeld.

Blutspendedienst des Bayerischen Roten Kreuzes

Der nächste Blutspendetermin fi ndet am Mittwoch, 3. April 2013 von 17.00 –

20.00 Uhr in Schlüsselfeld, Stadthalle, An der Reichen Ebrach 1, statt.

Bitte unbedingt den Spendeabstand von 56 Tagen einhalten!!!

Bringen Sie bitte zu jeder Spende unbedingt Ihren Blutspendepass mit. Zumindest

aber einen Lichtbildausweis (Personalausweis, Reisepass oder Führerschein).

Jagdgenossenschaft Elsendorf – Lach

Am Samstag, 6. April 2013 um 19:30 Uhr fi ndet im Gasthaus Sternbräu, Elsendorf

eine nichtöffentliche Versammlung der Jagdgenossenschaften

Elsendorf-Lach statt.

Hierzu ergeht herzliche Einladung.

Tagesordnung:

1. Bericht des Jagdvorstehers

2. Bericht des Schriftführers

SPRECHTAGE

3. Bericht des Kassiers

4. Entlastung der Vorstandschaft

5. Verwendung des Jagdpachtes

6. Wünsche und Anträge

Jagdgenossenschaft Possenfelden

Am Freitag, den 5. April 2013, um 19:30 Uhr fi ndet in Eckersbach, im Gemeinschaftsraum,

eine nichtöffentliche Versammlung der Jagdgenossenschaft

Possenfelden statt. Hierzu ergeht an alle Jagdgenossen herzliche Einladung.

Tagesordnung:

1. Begrüßung, Bericht des Jagdvorstehers

2. Bericht des Schriftführers

3. Bericht des Kassiers

4. Entlastung des Kassiers und des Jagdvorstehers

5. Beschlussfassung über Verwendung des Reinertrages der Jagnutzung.

6. Beschlussfassung über Teilnahme am Dienst „Webservice-Jagdkataster“

7. Wünsche und Anträge

Um den Jagdkataster auf dem neuesten Stand zu halten, werden die Jagdgenossen

gebeten, Eigentumswechsel durch Vorlage eines Grundbuchauszuges

dem Jagdvorsteher mitzuteilen.

Jagdgenossenschaft Aschbach - Ziegelsambach

Einladung zur nichtöffentlichen Jagdversammlung am Donnerstag, den

18.04.2013 um 19:00 Uhr im Gasthaus Mach, Aschbach.

1. Bericht des Jagdvorstehers

2. Kassenbericht

3. Entlastung der Vorstandschaft

4. Beschlussfassung über die Verwendung des Jagdpachtes

5. Wünsche und Anträge

Um den Jagdkataster auf dem neuesten Stand zu haben, werden die Jagdgenossen

gebeten, Eigentumswechsel dem Jagdvorsteher durch Vorlage eines

Grundbuchauszuges vorab mitzuteilen.

Robert Reheuser, Jagdvorstand

TSV Aschbach

Der TSV Aschbach bedankt sich recht herzlich bei

der Fa. Ley Elektrotechnik für die Spende eines Elektroherds

zur Ausstattung der Küche in der Meh Me Mehr- r-

zweckhalle.

Verband/Institution Ort Zeit

Deutsche Rentenversich., Bbg. (vorm. LVA)

(Ausk.– u. Beratungsstelle)

Schlüsselfeld, Rathaus Zimmer 17 Mittwoch, 10.04.2013, 8.30 bis 12 Uhr

Bitte Termin vereinbaren unter Tel. 0 95 52/92 22 15

VdK-Ortsverband Schlüsselfeld Schlüsselfeld, Rathaus Zimmer 17 Mittwoch, 17.04.2013, 8.30 bis 10.15 Uhr

VdK-Ortsverband Aschbach Gasth. Mach, Aschbach, Hauptstr. (Nebenzi.) Mittwoch, 17.04.2013, 11.00 bis 12.15 Uhr

AOK Bamberg Schlüsselfeld, Rathaus Zimmer 17 Montag, 08.04.2013, 16.00 bis 18.00 Uhr

Forstdienststelle Schlüsselfeld

Amt f. Ernährung, Landwirtschaft u. Forsten Bamberg

Schlüsselfeld, Dotzlerstr. 2 jeden Donnerstag, 15.00-17.00 Uhr, Tel. 09552/284

Caritasberatungsstelle für Suchtkranke u. Angehörige Burgebrach, Steigerwaldklinik jeden Montag, 14 - 18 Uhr und Tel. 09 51/2 99 57 40

Zentrum Bayern Familie u. Soziales

Region Oberfranken

Infothek Rathaus Bamberg, Maxplatz 3 Dienstag, 02.04.2013, 9 bis 16 Uhr

Burgebracher Tafel Burgebrach, Grasmannsdorfer Str. 2B Mittwoch u. Samstag, 14.30 Uhr – 15.30 Uhr

Beratung z. Existenzerhaltung Landratsamt Bamberg Voranmeldung: H. Kreis, Tel. 09 51/85 - 2 23

Energieberatung Stadt/Landkreis Bamberg Landratsamt Bamberg oder Umweltamt Stadt Mittwoch, 10.04.2013; 12.00-17.45 Uhr

Bamberg

Voranmeld.: LRA Bamberg, Tel. 0951/85-554

oder Stadt Bamberg 0951/87-1724

Jugendpfl eger Andre´ Leipold Jugendhaus Schlüsselfeld nach Vereinbarung, Tel. 0151/27149828,

E-Mail: andre.leipold@iso-ev.de

E-Mail: kathleen.rath@iso-ev.de, 0176/79585973

Sprechtage mit Aktivsenioren Landratsamt Bamberg alle 2 Monate i. Wechsel m. LRA u. Stadt Bbg.

Tel. 0951/5090005 o. www.aktivsenioren.de


10 Aktuelle Informationen und Veranstaltungen der Stadt Schlüsselfeld 6/2013

Jagdgenossenschaft Reichmannsdorf

Die nichtöffentliche Jahreshauptversammlung der Jagdgenossenschaft

Reichmannsdorf fi ndet am Freitag, 05.04.2013 um 19:30 Uhr im Gasthof

Hertrich statt. Hierzu sind alle Jagdgenossen/innen eingeladen.

Tagesordnung:

1. Begrüßung und Bericht des Jagdvorstehers

2. Kassenbericht

3. Entlastung der Vorstandschaft

4. Beschlussfassung über Verwendung vom Reinertrag des Jagdpachtes 2013

5. Wünsche und Anträge

Um den Jagdkataster immer auf dem neusten Stand zu haben (gesetzlich vorgeschrieben)

bitten wir Sie, Besitz- und Eigentumswechsel unter Nachweis des

Grundbuchauszuges bei Vorstand Wenzel K. oder Schriftführer Wagner P. zu

melden.

SC Reichmannsdorf

Die Jahreshauptversammlung des SC Reichmannsdorf fi ndet am

Freitag, den 19.04.13 um 19.00 Uhr im Sportheim des SC Reichmannsdorf

statt.

Tagesordnung:

1. Begrüßung durch den 1. Vorstand

2. Verlesung des letzten Protokolls

3. Berichte der Spartenleiter

4. Kassenbericht

5. Bericht der Kassenprüfer

6. Rück- und Ausblick des 1. Vorstandes

7. 60 Jahre SC Reichmannsdorf – Ausblick

8. Vorstellung Bauvorhaben

- Wasser/Abwasser, Erneuerung Beregnungsanlage

- Abstimmung über Kreditaufnahme gemäß Satzung (§9)

9. Freie Wünsche und Anträge

10. Schlusswort durch den 1. Vorstand

Jagdgenossenschaft Thüngfeld

In der Jagdversammlung vom 08.03.2013 wurden folgende Beschlüsse gefasst

zu Punkt 3: Entlastung der Vorstandschaft/Kassier

Vorstand und Kassenführung wurden entlastet.

zu Punkt 4: Beschlussfassung Jagdpachtverwendung

der Reinertrag der Jagdnutzung wird zur Pfl ege

der Gräben und Flurwege im Revier der Jagdgenossenschaft

Thüngfeld verwendet.

FC Thüngfeld - Damengymnastik

Am Samstag, 4. Mai 2013 von 9:00 Uhr – ca. 13:30 Uhr fi ndet in der

Stadthalle in Schlüsselfeld der Fortbildungslehrgang „Fit & Fun“ für

Übungsleiter, Nachwuchskräfte und Interessierte statt.

VERANSTALTUNGSKALENDER

VERANSTALTUNG DATUM ORT VERANSTALTER

Fischpartie des SC Reichmannsdorf 29.03.2013,

11.00 - 16.00 Uhr

Sportgelände SC Reichmannsdorf

Osterbrunchen im

ADAC-Fahrsicherheitscentrum

31.03. - 01.04.2013,

9.00 - 14.00 Uhr

Jagdversammlung 05.04.2013,

19.30 Uhr

„DenkMail im Wald“ -

Ausstellung des Bayerischen Zentrums für

Wald-Forst-Holz

09.04. - 06.05.2013,

Sonntag 10-16 Uhr

und nach Vereinbarung

Jahreshauptversammlung 12.04.2013,

19.00 Uhr

Figurentheater: DER KLEINE MONDBÄR 14.04.2013,

16.00 Uhr

Jahreshauptversammlung 14.04.2013,

19.00 Uhr

Jahreshauptversammlung 19.04.2013,

19.30 Uhr

Auftaktveranstaltung 150 Jahr Feier 27.04.2013,

19.30 Uhr

Kirchweih in Wüstenbuch 28.04.2013

Themen: xXxumba

Bauch-Beine-Po

Wellness total

Referentin: Monika Engelhardt

Lehrgangsgebühr: 15,00 €

Anmeldung: bis 28.04.2013 per Telefon, Fax oder Postkarte bei Frau

Mädi Zahn, Thüngfeld, Kirchstraße 5, Tel./Fax: 09552/578

Wichtig: Bitte Gymnastikmatten mitbringen!!!

Die Fortbildung wird mit 5UE zur Lizenzverlängerung ÜL-C-Breitensport anerkannt.

Bayer. Bauernverband

Das Bildungswerk des Bayer. Bauernverbandes bietet versch. Koch- und Backkurse

an. Die Kurse, Vorträge oder Seminare vom Bayerischen Bauernverband

sind auch für Nicht-Landwirte offen. Alle Interessenten sind herzlich willkommen.

Weitere Veranstaltungen fi nden Sie im Internet unter www.bildungberatung-bayern.de.

Alle Koch- oder Backkurse kosten 10 €/Teilnehmer +

Lebensmittelkosten.

IMPRESSUM

Drei-Franken-Aktuell, das Mitteilungsblatt der Stadt Schlüsselfeld

und der Gemeinden Markt Burghaslach und Markt Geiselwind,

erscheint alle 14 Tage in einer Gesamtaufl age von 5.500

Exemplaren.

Verantwortlich für den redaktionellen Teil:

Stadt Schlüsselfeld: 1. Bürgermeister Georg Zipfel

Markt Burghaslach: 1. Bürgermeister Hermann Wehr

Markt Geiselwind: 1. Bürgermeister Ernst Nickel

Herausgeber und Anzeigenverwaltung:

Laufer Medien, Große Bauergasse 98, 91315 Höchstadt

Tel.: 09193 - 50813-10, Fax: 09193 - 50813-11

Redaktion: Drei-Franken@Laufer-Medien.de

Anzeigen: dfa@Laufer-Medien.de

Druck:

Schneider Druck GmbH, Erlbacher Str. 102, 91541 Rothenburg

Die nächste Ausgabe erscheint am 12. April 2013.

Redaktions- & Anzeigenschluss ist der 5. April 2013.

Schlüsselfeld / ADAC-Nordbayern-Str.1 Restaurant S-Kurve/Cenaticus Marcus Beran

Gemeinschaftsraum Eckersbach Jagdgenossenschaft Possenfelden

Stadtmuseum Schlüsselfeld Stadt Schlüsselfeld

Gasthaus „Zur Krone“ Gartenbauverein Schlüsselfeld

SCHLÜSSELFELD, Pfarrzentrum St. Johannes Das Bilderbuchtheater, Christian Sperlich,

Bischwinder Weg 49, 97496 Burgpreppach

Gasthaus Maierhöfer, Schlüsselfeld Krippenfreunde Schlüsselfeld e. V.

Sportheim SC Reichmannsdorf SC Reichmannsdorf

Stadthalle Schlüsselfeld TSV Schlüsselfeld


GEMEINDLICHE MITTEILUNGEN

Sitzungstermine des Marktgemeinderates

1. Halbjahr 2013: 8. April, 6. Mai, 3. Juni

Die Gemeinderatsitzungen fi nden in der Regel jeden 1. Montag des Monats statt.

Bei Bedarf werden zusätzliche Sitzungstermine eingeschoben.

Fundsache

Mitteilungen des

MARKTES BURGHASLACH

mit den Ortsteilen Breitenlohe, Burghöchstadt, Freihaslach, Fürstenforst, Gleißenberg, Kirchrimbach,

Münchhof, Niederndorf, Oberrimbach, Rosenbirkach, Seitenbuch, Unterrimbach

Öffnungszeiten der Gemeinde: Montag - Freitag 8 - 12 Uhr, Donnerstag 13 - 18 Uhr

Telefon: (0 95 52) 9 32 00, Telefax: (0 95 52) 93 20 20, E-Mail: gemeinde@burghaslach.de, Internet: www.burghaslach.de

Folgender Fundgegenstand wurde in der Gemeindeverwaltung abgegeben

und kann während der Öffnungszeiten im Rathaus abgeholt werden:

ein Herrenfahrrad – Trekkingbike, Koga Miyota/Teraliner

Fundort: Alter Berg nach Gleißenberg

Verkauf einer Viehwaage

Der Markt Burghaslach beabsichtigt, eine gebrauchte Viehwaage (nicht geeicht)

gegen Gebot abzugeben. Der Standort der Viehwaage befi ndet sich

in Burghaslach.

Interessenten können sich unter Tel. 09552/93 20 12 bei der Gemeindeverwaltung

Markt Burghaslach melden.

Aufforderung zur Benennung von Personen

für die Schöffen-Vorschlagsliste

In diesem Jahr fi ndet für die Geschäftsjahre 2014 -2018 wieder die Wahl der

Schöffen statt. Zurzeit werden daher in allen Gemeinden Vorschlagslisten erarbeitet,

aus denen dann durch einen beim jeweils zuständigen Amtsgericht

gebildeten Schöffenwahlausschuss eine Auswahl erfolgen wird.

Schöffen sind ehrenamtliche Richter am Amtsgericht und bei den Strafkammern

des Landgerichts und stehen grundsätzlich gleichberechtigt neben den

Berufsrichtern.

Das verantwortungsvolle Amt eines Schöffen verlangt in hohem Maße Unparteilichkeit,

Selbstständigkeit und Reife des Urteils, aber auch geistige Beweglichkeit

und – wegen des anstrengenden Sitzungsdienstes - körperliche

Eignung. Es kann nur von Bürgerinnen und Bürgern mit der deutschen Staatsangehörigkeit

ausgeübt werden.

Sie haben nun die Möglichkeit, sich selbst für das Amt des Schöffen zu bewerben

oder andere geeignete Personen vorzuschlagen. Die entsprechenden

rechtlichen Bestimmungen fi nden Sie auszugsweise an den jeweiligen Bekanntmachungskästen

zum nachlesen, bzw. im Rathaus Burghaslach erfragen.

Sie können Ihre Vorschläge bis zum 5. April 2013 schriftlich an uns richten

oder bei folgender Stelle persönlich abgeben.

Markt Burghaslach, Kirchplatz 12, 96152 Burghaslach

Es werden dazu folgende Angaben benötigt:

Familienname, Geburtsname, Vorname, Geburtsdatum, Geburtsort, Straße,

Hausnummer, Wohnort und Beruf. Ggf. Zeiten früherer Schöffentätigkeiten.

Für Rückfragen stehen wir persönlich oder telefonisch zur Verfügung

Burghaslach, 05.03.2013

Wehr, 1. Bürgermeister

Markt Burghaslach

Standsicherheit von Grabsteinen

Der Markt Burghaslach als Träger der gemeindlichen Friedhöfe in Kirch- Oberrimbach

und Seitenbuch ist verpfl ichtet, regelmäßig nach Beendigung der

Frostperiode die Standsicherheit der Grabsteine zu überprüfen. Bei dieser

Überprüfung ist der Träger gehalten alle Grabsteine, die eine akute Gefährdung

für die öffentliche Sicherheit darstellen, unverzüglich einzulegen.

Den Inhabern der Grabnutzungsrechte und Eigentümer der Grabsteine obliegt

die Verpfl ichtung für einen ordnungsgemäßen und einwandfreien Zustand

der Grabsteine zu sorgen. Der Markt Burghaslach bittet deshalb alle

Grabnutzungsberechtigten, ihre Grabsteine selbst zu überprüfen und für eine

fachgerechte Befestigung zu sorgen.

Der Markt Burghaslach als Träger der Friedhöfe wird die Standfestigkeit der

Grabsteine im März/April überprüfen. Werden Mängel festgestellt, sind diese

nach der Benachrichtigung innerhalb einer Frist von drei Wochen zu beheben.

Der Markt Burghaslach ehrte die erfolgreichen

Sportler 2012

Die Sportlerehrung im Sitzungssaal

des Rathauses Burghaslach

markiert alljährlich den hohen

Stellenwert des Burghaslacher

Sports.

Im feierlichen Rahmen übergab

1. Bürgermeister Hermann Wehr

die Auszeichnungen an Personen,

die sich um den Sport in Burghaslach

besonders verdient gemacht

haben. Und natürlich an die zahlreichen

Sportlerinnen und Sportler

der Bereiche Leistungsklasse, Junioren, Jugendliche und Senioren.

26 Sportlerinnen und Sportler aus den Sportarten Leichtathletik und Schützen

haben sich mit ihren Leistungen im vergangenen Jahr für eine Auszeichnung

empfohlen. Sie alle stehen stellvertretend für die „bunte Familie im sportbegeisterten

Burghaslach“.

Das Beste, was die Vereine 2012 hervorgebracht haben,

von der TSV Leichtathletik: Bauer Johannes, Schell Theodor, Arle Michael,

Hieronymus Konrad, Schubert Max, Arnold Stefan, Dietsch Lena, Heidenreich

Anne, Schneider Emily, Heidenreich Lea, Hieronymus Marie, Treuheit Julia,

Stammler Katharina, Stadthalter Alexandra, Schlee Christina, Lutz Tina, Bauer

Sven, Lutz Tamara, Bauer Christian, Jakob Willi, Wittmann Günter, Feghelm

Konni, Kerstin Lutz und Wittmann Jürgen.

von den Schützen: Jessica Brenner und Christian Dürst

Mietwohnungen gesucht

Vermieter können Ihre freien Wohnungen dem Markt Burghaslach mitteilen,

diese werden kostenlos unter Immobilien im Drei-Franken-Aktuell aufgenommen.

Markt Burghaslach Tel. 932012 oder gemeinde@burghaslach.de .

ABFALLWIRTSCHAFT

Abfallberatung Telefon 09161/92 – 461

Wertstoffhof – Öffnungszeiten

Burghaslach, Nürnberger Straße

Di. u. Do. 14.00 – 16.30 Uhr

Freitag 13.00 – 16.30 Uhr

Samstag 9.00 – 13.00 Uhr

Wir weisen darauf hin, dass ab sofort Kleinmengen von Bauschutt im

Wertstoffhof gegen Gebühr angenommen werden.


Aktuelle Informationen und Veranstaltungen des Marktes Burghaslach 6/2013 13

Verkauf von Zusatzsäcken für den Hausmüll/Restmüll

Die Zusatzsäcke für die Hausmüllabfuhr erhalten Sie bei der

Fa. Zobel, Landtechnik + Sanitär, Marktplatz 8, 96152 Burghaslach.

Abfuhrtermine Markt Burghaslach

Die Abfallwirtschaft des Landkreises verweist darauf, dass es im Zusammenhang

mit den Osterfeiertagen teilweise zu Verschiebungen bei der Müllabfuhr

kommen kann. Den Bürgern wird empfohlen, die Müllabfuhrtermine

den allen Haushalten zugestellten Abfuhrkalendern zu entnehmen.

Es wird insbesondere darauf hingewiesen, dass die Termine in der Woche

nach Ostern (14. Kalenderwoche) verschieben sich die Termine jeweils

um einen Tag nach hinten.

Dem Abfuhrkalender sind auch alle anderen Feiertagsverschiebungen zu

entnehmen.

MÄRZ

Samstag, 30. Wertstoffhof in Burghaslach geschlossen

APRIL

Dienstag, 9. Biotonne

Donnerstag, 11. Restmüll

Montag, 22. Papier 1

Dienstag, 23. Papier 2

Donnerstag, 25. Restmüll

* Burghaslach, Breitenlohe, Gleißenberg, Niederndorf, Freihaslach, Burghöchstadt,

Münchhof, Buchbach, Fürstenforst, Am Steinbruch

** Restliche Ortsteile

Bitte stellen Sie Ihre Tonnen am Abfuhrtag ab spätestens 6.00 Uhr bereit

Kostenfreie Sperrmüllabfuhr - so funktioniert’s

1. Sperrmüllabruf anfordern (nur durch Grundstückseigentümer!)

a) Telefonisch unter 09161/92470 oder Fax: 09161/92-464

b) per Mai unter www.kreis-nea.de oder

2. Online: Sperrmüllkarte ausfüllen unter www.kreis-nea.de und

versenden (nur durch Grundstückseigentümer)

3. Alternativ: Direktanlieferung auf der EVA-Dettendorf

Berechtigungsschein anfordern wie unter 1.

Beachten sie bitte das Sperrmüllinformationsblatt

MITTEILUNGEN ANDERER BEHÖRDEN

Mitteilung für Waldbesitzer

Vertretungsregelung im Forstrevier Markt Taschendorf

Die Vertretung (voraussichtlich bis Ende April) für den Revierleiter Forstamtmann

Christoph Brisken (erkrankt) nimmt wahr:

Im Gemeindebereich Burghaslach: Forstamtmann Gunter Lehrieder (Revier

Münchsteinach: Festnetz 09166/9964232).

Bitte wenden Sie sich in allen Waldfragen (Beratung und Förderung) an den

Vertreter!

Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Uffenheim; Ansbacher Straße

12, 91413 Neustadt a.d.Aisch („Forstamt“) (Tel. 09161/883890)

Präsentieren Sie sich mit uns auf der Consumenta

Vom Samstag, 26. Oktober bis Sonntag, 3. November 2013 fi ndet wieder die

„Consumenta“ im Nürnberger Messezentrum statt. Die „Consumenta“ ist Bayerns

größte Publikumsmesse, zählt deutschlandweit zu den führenden Verbrauchermessen

und zieht jährlich weit über 150.000 Besucher an.

Die Wirtschaftsförderung des Landkreises Neustadt a.d.Aisch–Bad Windsheim

in Zusammenarbeit mit der Tourist-Information des Landkreises möchte – in

Kooperation mit dem Messebetreiber AFAG Nürnberg – den heimischen Unternehmen

die Möglichkeit geben, diese starke Präsentationsplattform in

Form eines Gemeinschaftsstandes kostengünstig zu nutzen.

Die Vorteile eines gemeinschaftlichen Auftrittes auf der „Consumenta“ liegen

auf der Hand: z. B. bessere Konditionen bei der Standmiete und eine größere

Aufmerksamkeit in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.

Der größte Besuchermagnet auf der Consumenta 2012 war die Halle „Aus der

Region - für die Region“ in der sich der Landkreisstand auch dieses Jahr wieder

befi ndet. Der „Landkreistag“ mit dem verbilligten Eintritt für die Bevölkerung

des Landkreises und verschiedenen Aktivitäten wird fortgesetzt.

Am Mittwoch, den 10. April 2013 um 17:00 Uhr fi ndet für alle interessierten

Betriebe eine Informationsveranstaltung im Großen Sitzungssaal des Landratsamtes

in Neustadt a.d.Aisch statt. An dieser Informationsveranstaltung

wird ein Vertreter der AFAG die Consumenta und die Möglichkeiten eines Messeauftritts

vorstellen. Hierzu möchten wir Sie sehr herzlich einladen.

Anmeldung bitte bei Michael Capek, Wirtschaftsförderung des Landkreises

per Fax: 09161/92 8140 oder per E-Mail: wirtschaft@kreis-nea.de. Informationen

erhalten Sie auch unter www.consumenta.de.

„Marken-, Patent- und Designschutz“ –

Kostenlose Erstberatung für Unternehmer

und Erfi nder

Dienstag, 16. April 2013 ca. 15:00 bis 18:00 Landratsamt in Neustadt

a.d.Aisch

Patent! Sicherlich haben Sie davon schon etwas gehört. Doch was sind eine Internationale

Markenanmeldung, eine Europäische Gemeinschaftsmarke oder

ein Gemeinschaftsgeschmacksmuster? Welche Voraussetzungen sind z.B. für

eine Patent- oder Markenanmeldung erforderlich und mit welchem Verfahrensablauf

ist zu rechnen?

Am Dienstag, den 16. April 2013 in der Zeit von ca. 15:00 bis 18:00 Uhr

können Interessierte diese und andere Fragen bei der kostenlosen Schutzrechtsberatung

im Landratsamt in Neustadt a.d.Aisch stellen, zu der die Wirtschaftsförderung

des Landkreises einlädt. Als Fachmann steht zur Verfügung

Patentanwalt Klaus Mielke, Dipl. Ing. Univ.

Das Ziel der Beratung wird darin gesehen, dass sich Interessierte mit Blick auf

ihren Einzelfall über die Randbedingungen der von ihnen gewünschten Vorgehensweise

informieren können. Sie sollten danach Nutzen und Kosten besser

abschätzen können, und die dann notwendigen Voraussetzungen und Schritte

zur Erzielung oder Verteidigung einer Schutzrechtsposition kennen. Die

Erfahrungen zeigen aber auch, dass im Interesse der Betroffenen manchmal

unrealistische Vorstellungen deutlich gemacht werden müssen.

Die Beratung richtet sich besonders an Unternehmer und Gewerbetreibende,

aber auch an interessierte Einzelerfi nder und Unternehmensgründer, die vielleicht

schon erste Erfahrungen mit gewerblichen Schutzrechten gewonnen

haben. Dabei können Themen wie z.B. Schutzrechtsstrategien in Unternehmen,

der Einsatz von Gewerblichen Schutzrechten einschließlich Lizenzstrategien,

die Innerbetriebliche Abwicklung von Erfi ndungen nach dem Arbeitnehmererfi

ndergesetz, die Optimierung von Anmeldungswegen und Kosten,

Strategien zur Erweiterung von Schutzrechten im Ausland, Recherchen nach

Fremdschutzrechten, Vorgehensweisen zur Vermeidung des Risikos der Verletzung

von Wettbewerberschutzrechten, u.v.m. besprochen werden.

Anmeldung bitte unter:

Wirtschaftsförderung des Landkreises

Tel.: 09161 92 142

Fax.: 09161 928 140

E-Mail: wirtschaft@kreis-nea.de

PRESSE-MITTEILUNG

Bayerisches Landesamt für Steuern

Die Finanzkasse des Finanzamts Uffenheim wird zum 02.04.2013 aufgelöst.

Ab diesem Zeitpunkt werden die Kassenaufgaben vom Finanzamt

Ansbach übernommen. Für die meisten Bürgerinnen und Bürger ändert

sich dadurch allerdings nichts, da erteilte Einzugsermächtigungen weiterhin

gelten.

Die Amtsleiterin des Finanzamts Uffenheim, Frau Liane Claus, weist darauf hin,

dass Bürgerinnen und Bürger, die bereits eine Einzugsermächtigung erteilt

haben, diese auch nach der Verlagerung der Finanzkasse nicht neu erteilen

müssen.

Daueraufträge müssen allerdings vom Auftraggeber rechtzeitig umgestellt

werden. Claus empfi ehlt daher den Bürgerinnen und Bürgern, am Lastschrifteinzugsverfahren

teilzunehmen. Dadurch können sie die termingerechten

Zahlungen nicht versäumen. Außerdem sparen sie sich den Weg zu ihrem Kreditinstitut

und helfen ihrem Finanzamt, die Verwaltungsaufgaben möglichst

kostensparend zu erledigen, so Claus.

Zudem ist zukünftig Folgendes zu beachten:

- Für Zahlungen an das Finanzamt Uffenheim sind ab 02.04.2013 nur noch die

Bankverbindungen des Finanzamts Ansbach zu verwenden. Diese lauten:

Deutsche Bundesbank, Filiale Nürnberg,

Kto-Nr. 765 015 00, BLZ 760 000 00

Sparkasse Ansbach,

Kto-Nr. 215 004, BLZ 765 500 00

HypoVereinsbank, Filiale Ansbach

Kto-Nr. 4 150 066, BLZ 765 200 71


14 Aktuelle Informationen und Veranstaltungen des Marktes Burghaslach 6/2013

- Schecks sind künftig an die Finanzkasse Ansbach zu senden.

- Die Finanzkasse Ansbach ist unter folgenden Kontaktdaten zu erreichen:

Anschrift: Finanzamt Ansbach – Finanzkasse-

Mozartstr. 25, 91522 Ansbach

Telefon: 0981 16-0, Fax: 0981 16-333

- Aufgrund der Umstellungsarbeiten ist die Finanzkasse vom 26.03.2013 bis

02.04.2013 nur eingeschränkt bzw. nicht erreichbar.

Bislang gab es an jedem bayerischen Finanzamt eine Finanzkasse, die den Zahlungsverkehr

abwickelt. Das Konzept für eine Neustrukturierung der bayerischen

Finanzkassen sieht vor, dass die bisher bestehenden 79 Finanzkassen

auf 19 zentralisierte Finanzkassen reduziert werden. Ziel dieser Maßnahmen

ist, die Arbeitsabläufe zu verbessern sowie das Personal in den Finanzämtern

noch effektiver einzusetzen.

SCHULNACHRICHTEN

Liebe Schülereltern und Erziehungsberechtigte!

Alle Informationen zur Mittelschule Schlüsselfeld, die ja auch Ihre Kinder betreffen,

fi nden sich unter Schulnachrichten im Schlüsselfelder Teil.

G. Schönberger, R

Anmeldung Realschule

Schloss Schwarzenberg –

Schuleintritt September 2013

Der Anmeldezeitraum für die Realschule Schloss Schwarzenberg fi ndet von

Montag, den 06.05.2013 bis Mittwoch, den 08.05.2013 sowie am Montag,

den 13.05.2013 im Zeitraum von 8.00 Uhr bis 15.00 Uhr im Sekretariat der

Realschule Schloss Schwarzenberg statt.

Zur Anmeldung bringen Sie bitte folgende Unterlagen mit: Geburtsurkunde,

Übertrittszeugnis im Original, Passfoto (für Verbundpass bei Fahrschülern).

Die Anmeldegebühr beträgt 8 €.

Staatliches Berufl ichen Schulzentrum Scheinfeld

Schlüsselqualifi kationen werden

großgeschrieben

Der Tag der offenen Tür des Kompetenzzentrums

für Pfl egeberufe in Scheinfeld am

Sonntag, 17. März erwies sich wieder einmal

als voller Erfolg. Die drei Schulen des Standortes

- das bsz-[scheinfeld] mit den Berufsfachschulen

für Ernährung und Versorgung,

Kinderpfl ege und Sozialpfl ege sowie der

Berufsschule für Agrarwirtschaft, die Berufsfachschule

für Altenpfl ege und Altenpfl egehilfe

und die Berufsfachschule für Krankenpfl

ege - hatten eingeladen und hunderte

Gäste waren dieser Einladung gefolgt.

Dabei konnten sich die begeisterten Gäste nicht nur intensiv über die diversen

Berufssparten informieren sondern auch viele tolle Attraktionen bestaunen

und genießen.

Eröffnet wurde die Veranstaltung von den drei Schulleitern - Frau Irmgard

Kornprobst vom bsz-[scheinfeld], Frau Elisabeth Derrer von der Krankenpfl egeschule

und Marcus Rasim von der Berufsfachschule für Altenpfl ege und Altenpfl

egehilfe - sowie vom MdB Herrn Uwe Kekeritz und dem weiterer Stellvertreter

des Landrats Dr. Bernd Schnizlein. Kekeritz betonte in seiner Begrüßung

die besondere Stärke des Schulzentrums in der Vermittlung von Schlüsselqualifi

kationen, die offensichtlich zentrales Anliegen aller Berufsbereiche darstellt.

Beeindruckt hat in diesem Zusammenhang auch, dass der Tag der offenen

Türe ganz offensichtlich maßgeblich durch die Schülerinnen und Schüler

der Schulen geplant und gestaltet wurde. So verwundert es auch nicht, dass

diese sehr engagiert auftraten. Auch nach der Ausbildung bleiben die Schulen

augenscheinlich noch in guter Erinnerung. Wie sonst wäre es zu erklären,

dass auch eine Vielzahl ehemaliger Schülerinnen und Schüler den Weg nach

Scheinfeld gefunden haben.

AUS DEM STANDESAMT

Das Standesamt Burghaslach hat beurkundet,

die Eheschließung von

Matthis Marco Bernhard, Laubanger 11 und Hoffmann Dajana, Laubanger 11

KINDERGARTEN

MITTEILUNGEN

WIR SUCHEN

Die Krippengruppe der ev. Kita Sternschuppe

sucht zum 01.07.2013 bzw. spät. 01.09.2013

eine/n

Erzieher/in

als Gruppenleitung.

Die Stelle umfasst 25-30 Wochenstunden und ist befristet mit Aussicht auf

Festanstellung.

Bewerbungen an die

ev. Kita Sternschuppe,

Frau Christina Bayer, Griffenberg 7, 96152 Burghaslach.

Gerne auch per E-Mail: kiga-sternschnuppe07@gmx.de

Burghaslacher Frühlingsmarkt – Wir sind dabei!

Kinderfl ohmarkt und „Mini“-Basar

Die Kita Sternschnuppe bietet im Rahmen des Burghaslacher Frühlingsmarktes

am 21.04. von 14 - 16:30 Uhr einen Kinderfl ohmarkt und ‚Secondhand-Basar

rund ums Kind‘ an, sowie von 11-18 Uhr Basteleien der Kita-Kinder, heiße Waffeln,

Kaffee & Kuchen (auch zum Mitnehmen).

Ort: Kulturtankstelle

Hinweise für Verkäufer:

Sie sind Selbstverkäufer. Tische für Kinderfl ohmarkt zu 1€, für Basar 6€.

Infos und verbindliche Anmeldung bis 17.04. bei Fam. Heinstein-Schmidt unter

Tel 09552-92 98 21 (10-19 Uhr).

Bei schönem Wetter fi ndet der Kinderfl ohmarkt im Freien statt. Einlass für Verkäufer

ab 13 Uhr. Der Erlös wird u. a. für die Neubepfl anzung und den Erhalt der

Kita-Gartenanlage verwendet.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und Ihren Besuch!

Der Elternbeirat (Organisation), das Team und alle Kinder

KIRCHLICHE NACHRICHTEN

Evang. – Luth. Kirchengemeinde Burghaslach

Gründonnerstag, 28.03.2013

19.00 Uhr mit Beichte und Feier des Hl. Abendmahls

Pfarrer Daniel Lischewski

Karfreitag, 29.03.2013

9.30 Uhr Gottesdienst mit Posaunenchor, Pfarrer Daniel Lischewski

15.00 Uhr Andacht zur Todesstunde, mit Beichte und Abendmahl

Pfarrer Daniel Lischewski

Ostersonntag, 31.03.2013

5.30 Uhr Feier der Osternacht, Beginn am Friedhof, Pfarrer Daniel

Lischewski mit Feier des Hl. Abendmahls im Anschluss ist wieder

Osterfrühstück in der Kulturtankstelle

9.30 Uhr Ostergottesdienst mit Chorgemeinschaft

Pfarrer Daniel Lischewski

Ostermontag, 01.04.2013

9.30 Uhr Familiengottesdienst, Pfarrer Daniel Lischewski

Sonntag, 07.04.2013

9.30 Uhr Quasimodogeniti, Lektor Friedhelm Schlierf

Sonntag, 14.04.2013

9.30 Uhr Misericordias Domini

Jubelkonfi rmation mit Feier des Hl. Abendmahls

Pfarrer Daniel Lischewski

kess erziehen

kooperativ — ermutigend — sozial — situationsorientiert

Eltern sein ist schön — und manchmal ganz schön anstrengend.

Deshalb bietet die evang.-luth. Kirchengemeinde Burghaslach einen Elternkurs

an, den ein Referent leiten wird.

Der Elternkurs „kess-erziehen“ heißt:

Kinder verstehen! Ermutigen! Grenzen setzen! Kinder zur Mitwirkung gewinnen!

Eingeladen sind Eltern von drei- bis zwölfjährigen Kindern (max. 12-16 Teilnehmer).


Aktuelle Informationen und Veranstaltungen des Marktes Burghaslach 6/2013 15

Termine:

fünf Abende mit je ca. 2 1/2 Stunden, jeweils dienstags 19:30 Uhr (23.04.2013 -

30.04.2013 - 07.05.2013 - 14.05.2013 - 04.06.2013)

Teilnahmegebühr:

25,-€ für Einzelpersonen / 40,-€ für Ehepaare. Unterstützung der Kirchengemeinde

bei der Finanzierung des Kurses ist möglich.

Der Kess-Kurs fi ndet im Evang. Kindergarten Sternschnuppe, Griffenberg 7,

96152 Burghaslach statt.

Bitte melden Sie sich formlos, aber verbindlich bis Freitag, den 12. April

2013 bei Pfarrer Lischewski an.

Pfr. Daniel Lischewski

Würzburger Str. 2, 96152 Burghaslach

Tel.: +49 (9552) 324, Fax: +49 (9552) 7058

E-Mail: daniel.lischewski@elkb.de

Kath. Pfarrei Kreuzerhöhung Breitenlohe

Tel. 09556-92 19 030 (in Geiselwind), Fax. 09556-92 19 031 (in Geiselwind)

Sprechzeiten Sekretärin:

Mi. 9.00 - 11.00 Uhr (in Geiselwind) Mo., Di., Do. von 10.00 - 12.00 Uhr (in Schlüsselfeld,

Tel. 09552-92 12 12)

Pfr. Schupp im Pfarramt Schlüsselfeld

Tel. 09552-92 12 12, Fax. 09552-92 12 11

Sprechzeit Pfr. Schupp im Pfarrbüro Schlüsselfeld, Montag: 16.30 - 17.30 Uhr

(außer 03.04.)

Donnerstag, 28.03.2013

17.00 Uhr Messe vom letzten Abendmahl

mit Kommunion unter beiderlei Gestalten

Karfreitag, 29.03.2013

9.00 Uhr Kreuzwegandacht

15.00 Uhr Karfreitagsliturgie

Samstag, 30.03.2013

18.30 Uhr Osternachtsgottesdienst, Osterwasser- und Speisensegnung

Sonntag, 31.03.2013

10.30 Uhr Osterfestgottesdienst mit Speisensegnung in Burghöchstadt

14.00 Uhr Tauffeier: Lenny Galvanek

Mittwoch, 03.04.2013

kein Gottesdienst

Samstag, 06.04.2013

14.00 Uhr Probe der Erstkommunionkinder in der Kirche

Sonntag, 07.04.2013 - Weißer Sonntag

9.00 Uhr feierliche Erstkommunion

14.30 Uhr Dankandacht der Erstkommunionkinder

Montag, 08.04.2013

9.00 Uhr Dankgottesdienst in der Pfarrkirche St. Johannes, Schlüsselfeld,

anschl. Frühstück der Erstkommunionkinder von Breitenlohe und

Schlüsselfeld im Pfarrzentrum Schlüsselfeld

Mittwoch, 10.04.2013

18.00 Uhr Abendgottesdienst

Samstag, 13.04.2013

18.00 Uhr Vorabendmesse

Unsere Kommunionkinder 2013

Breuer David - Breitenlohe

Nirsberger Nico - Oberrimbach

Jantscher Magdalene Sophie - Vestenbergsgreuth

Herzliche Einladung an Jung und Alt für den Impulsgottesdienst!

am 07.04.2013 um 9.30 Uhr

Ort: In der Kirche Markt Taschendorf

Thema: „Gute Kuppelung“

Alles was ihr bittet, werdet…….. Glauben wir das??!!

Predikt: Heinrich Fast

Musik: Gitarrengruppe Vestenbergsgreuth

Ort: Gleißenberger Kirche

Thema: „Glauben und Finanzen!“

Prediger: Michael Schober

Musik: V.I. M.

Und dann immer am 1. Sonntag im Monat! Moderne christliche Lieder mit

Liveband, manchmal ein Anspiel, immer eine Predigt, Gemeinschaft, Worte für

das Leben, die Möglichkeit eine Für– und Dankesbitte aufzuschreiben und die

Nähe Gottes spüren – das alles prägt die Feier der besonderen Gottesdienste.

Unmittelbar danach ist noch ein kleiner Imbiss vorgesehen.

Es freut sich auf euch das Impulsgottesdienstteam!

VEREINSMITTEILUNGEN

Einladung zur Mitgliederversammlung

am Freitag, den 26.04.2013 in der TSV-Sporthalle

Beginn: 20.15 Uhr

Sehr geehrte Vereinsmitglieder!

Hiermit laden wir recht herzlich zur Mitgliederversammlung in die TSV-

Sporthalle ein:

Tagesordnungspunkte:

1. Begrüßung

2. Protokoll der letzten TSV-Mitgliederversammlung vom 27.04.2012

3. Tätigkeitsbericht Vorstand

4. Tätigkeitsberichte der Abteilungen

5. Kassenbericht

6. Prüfbericht

7. Entlastung der Vorstandschaft

8. Ehrungen

9. Beschlussfassung über vorliegende Wünsche und Anträge.

Nach §8, Abs. 9, sind Anträge über die in der Versammlung abgestimmt werden

sollen, mindestens acht Tage vorher schriftlich beim 1. Vorstand einzureichen.

Wir bitten um pünktliches und zahlreiches Erscheinen.

Mit freundlichen Grüßen

Turn- und Sportverein 1893 Burghaslach e.V.

1. Vorstand komm., Dr. H.-F. Hofmann

TSV Burghaslach Anfänger gesucht!

Der TSV Burghaslach sucht für seine Fußball-F-Jugend-Mannschaft noch Anfänger,

Jahrgänge ab 2006 und jünger.

Training immer am Donnerstag, 17:30 Uhr am TSV-Sportplatz.

Info. Jochen Schmidt, Tel. 981219.

TSV Burghaslach – Fußball Heimspiele 1./2.Mannschaft

KK3/B3 Bamberg Rückrunde:

So., 07.04.13 15:00 Uhr TSV - TSV Aschbach 2. Mann. 13:00 Uhr

Mi., 17.04.13 19:00 Uhr TSV 2 - ASV Herrnsdorf 2

So., 21.04.13 15:00 Uhr TSV - SV Waizendorf 2. Mann. 13:00 Uhr

Mi., 1. Mai 13 15:00 Uhr TSV - DJK Stappenbach 2. Mann. 13:00 Uhr

So., 05.05.13 15:00 Uhr TSV - FC Frimmersdorf 2. Mann. 13:00 Uhr

Sa., 18.05.13 16:00 Uhr TSV - DJK/SC Vorra 2. Mann. 14:00 Uhr

- TSV Burgwindheim 1

So., 02.06.13 15:00 Uhr TSV - SV Schönbrunn 2. Mann. 13:00 Uhr

Unser Vereinsheim ist zu allen Spielen der 1. und 2. Mannschaft für Sie geöffnet.

Für Speis und Trank ist immer bestens gesorgt.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

TSV Burghaslach

Fußball

Der Reservistenverein Rimbachgrund/Burghaslach

trifft sich jeden letzten Dienstag im Monat zum Informationsabend im Vereinslokal

„Melber’s Schoppeneck“ in Burghaslach, Beginn 20.00 Uhr

Der FCN Fan Club Burghaslach-Rimbachgrund

trifft sich jeden 3. Donnerstag im Monat um 19.00 Uhr in Melber`s Schoppeneck.

Steigerwaldklub e.V.

Zweigverein Burghaslach

Osternestsuchen am Ostermontag, 1. April 2013

14.00 Uhr Treffpunkt am österlich geschmückten Brunnen am Kirchplatz

Familienwanderung – Spaziergang nach Fürstenforst zur Osternestsuche.

Für alle Kinder sind wieder Osterneste versteckt! Für Kaffee und Kuchen sowie

Getränke ist bestens gesorgt!

Wir freuen uns auf eine zahlreiche Teilnahme – Gäste sind uns stets willkommen!


16 Aktuelle Informationen und Veranstaltungen des Marktes Burghaslach 6/2013

Ein frohes Osterfest und wunderschöne sonnige Ostertage

wünschen wir allen Mitgliedern und Freunden!

Liebe Wanderfreunde und Freunde,

wollen wir mal wieder zusammen wandern?

Wandern tut gut, ist gesund und macht einfach Spaß!

Unsere nächste Tour ist eine:

Halbtageswanderung am 7. April 2013, 13 Uhr Treffpunkt am Kirchplatz mit Pkw

Wanderstrecke ca. 8 – 10 km, Wanderführer Karl Scholl + Volker Dungs Iphofen

„Am Steigerwaldrand bei Iphofen“ - Abschlusshock eingeplant!

Wir empfehlen bei allen Wanderungen der Jahreszeit entsprechende Wanderbekleidung

und festes Schuhwerk.

Laufgruppe: ab 2. April 2013 treffen wir uns jeweils wieder dienstags um

19.00 Uhr am Parkplatz Spielplatz Fürstenforst.

Übrigens: Alle unsere Wanderungen punkten für das Deutsche Wanderabzeichen.

Es grüßt mit einem herzlichen „frisch auf“

Michael Kreuzer, 1. Vorstand

SONSTIGES

Versicherungsverein für Brandfälle Hellmitzheim u. U.

Die 89. Generalversammlung fi ndet am Mittwoch, den 3.4.2013 um 20.00

Uhr im Schützenhaus in Dornheim statt.

Tagesordnung:

1. Eröffnung und Begrüßung

2. Bericht des Vorstandes

3. Jahres- und Kassenbericht

4. Bericht über die Mitversicherung 2012

5. Bericht der Kassenprüfer, Entlastung der Vorstandschaft

6. Genehmigung des Jahresabschlusses 2012

7. Wahlen

8. Vortrag

9. Grußworte der Gäste

10. Wünsche und Anträge

Wir laden alle Mitglieder und Interessierte recht herzlich ein!

Rudolf Schaller, 1. Vorstand

Otto Weigand, Geschäftsführer

VERANSTALTUNGSKALENDER

Jagdgenossenschaft Kienfeld

Zur Jahreshauptversammlung der Jagdgenossenschaft Kienfeld, am Samstag

den 06.04.2013 um 19:30 Uhr im Vereinshaus in Kienfeld, sind alle Jagdgenossen

herzlich eingeladen.

Tagesordnung:

1. Begrüßung und Bericht des Jagdvorstehers

2. Protokoll der letzten Versammlung

3. Kassenbericht und Bericht der Rechnungsprüfer

4. Entlastung des Jagdvorstandes und des Kassenführers

5. Verwendung des Jagdpachtes

6. Wünsche und Anträge

Bitte Besitz und Kontoänderungen der Vorstandschaft mitteilen.

Im Anschluss an die Versammlung erhält jeder Jagdgenosse ein Essen.

Die Vorstandschaft

AOK klärt zur Organspende auf

Die AOK informiert jetzt ihre Versicherten umfassend zur Organspende. Ziel ist,

alle Versicherten ab dem 16. Lebensjahr zu ermutigen, sich mit dem wichtigen

Thema auseinanderzusetzen und eine bewusste Entscheidung für oder gegen

eine Organspende zu treffen. „Dabei gibt es kein „richtig“ oder „falsch“, aber es

gibt Argumente, die dafür oder dagegen sprechen und die jeder für sich persönlich

abwägen sollte“, so Walter Vetter, Direktor der AOK Bayern, Direktion Mittelfranken.

Mit der Broschüre „Organspende“ gibt die AOK ihren Versicherten

eine fundierte Hilfestellung. Sie beinhaltet wichtige Fragen und Antworten zur

Organspende, die von Wissenschaftlern der Universität Hamburg gemeinsam

mit weiteren Experten erstellt wurden. Darin enthalten ist auch ein Organspendeausweis,

mit dem die Versicherten ihren Entschluss dokumentieren können.

Hilfe im Internet

Zusätzlich unterstützt die AOK mit einem Online-Angebot, das verständliche

Informationen zu Fragen der Organspende bietet. Hier fi ndet der Nutzer weitere

Fakten und Meinungen zur Organspende. In Fallbeispielen schildern Menschen,

warum sie sich für oder gegen eine Organspende entschieden haben.

Der Nutzer kann sich über Positionen aus mehreren Bereichen wie Recht, Hirndiagnostik

oder Menschenwürde informieren und jeweils angeben, wie nützlich

ihm die Informationen sind. Zum Schluss werden die gemachten Angaben

gegenübergestellt, so dass auf dieser Basis die Entscheidung für oder gegen

eine Organspende leichter fällt. Die „Entscheidungshilfe Organspende“ fi ndet

man im Internet unter www.aok.de/bayern/organspende.

Gibt es weitergehende Fragen, die in der Broschüre oder mit der „Entscheidungshilfe

Organspende“ im Internet offen geblieben sind, so können sich

Versicherte an die kostenfreie Telefon-Hotline 0800 265 10 10 wenden. „Jeder

von uns, der sich zur Organspende entschließt, kann Leben retten“, so Vetter.

In Deutschland warten rund 12.000 Menschen dringend auf ein Spenderorgan,

das ihnen ein Weiterleben ermöglicht.

VERANSTALTUNG

MÄRZ

DATUM ORT VERANSTALTER

Osternacht und Osterfrühstück

APRIL

31.03., 5.30 Uhr Burghaslach Ev. Kirchengemeinde

Osternestsuchen 01.04., 14.00 Uhr Burghaslach, Osterbrunnen v. d. Kirche St.

Ägidius

Steigerwaldklub ZV

Offener Treff 02.04., 14 – 16 Uhr Burghaslach, Würzburger Str. 18 Pfarramt Gemeindehaus

Halbtageswanderung

07.04., 13.00 Uhr Burghaslach, Kirchplatz mit Pkw Steigerwaldklub ZV

„Iphofen Mittelwaldzentrum“

Wf: V. Dungs/ K. Scholl

Offener Treff 09.04., 14 – 16 Uhr Burghaslach, Würzburger Str. 18 Pfarramt Gemeindehaus

SHG Treffen 13.04., 14.30 Uhr Burghaslach, Kulturtankstelle SHG Fibromyalgie, Info: 09552/7330 + 09161/829666

Fahrt nach München 13.04. Burghaslach FC Bayern Fanclub

Jubelkonfi rmation 14.04. Burghaslach Ev. Kirchengemeinde

Offener Treff 16.04., 14 – 16 Uhr Burghaslach, Würzburger Str. 18 Pfarramt Gemeindehaus

Seniorennachmittag 18.04. Burghaslach Pfarramt Gemeindehaus

Frühjahrsmarkt 21.04., 11 – 18 Uhr Burghaslach Markt Burghaslach

Offener Treff 23.04., 14 – 16 Uhr Burghaslach, Würzburger Str. 18 Pfarramt Burghaslach

TSV-Mitgliederversammlung 26.04., 20.15 Uhr Burghaslach, TSV Turnhalle TSV e.V. 1893

3-Tagesausfl ug 26.-28.04. Burghaslach CSU Ortsverband

Hegefi schen 28.04., 6 – 11 Uhr Burghaslach, Rosenbirkach Fischereiverein e.V. Burghaslach

Eröffnung Freibadsaison 28.04. Burghaslach Freibad Aquafun

Offener Treff 30.04., 14 – 16 Uhr Burghaslach, Würzburger Str. 18 Pfarramt Gemeindehaus


Aktuelle Informationen und Veranstaltungen des Marktes Burghaslach 6/2013 17

VERANSTALTUNGEN

VdK Burghaslach

Das Busunternehmen Otto Amtmann bietet am 27.04.2013 einen Tagesausfl

ug an. Eine Fahrt zu Adler-Moden nach Haibach und nach Aschaffenburg.

Programm:

6.45 Uhr Abfahrt in Breitenlohe

7.00 Uhr Abfahrt in Burghaslach

10.00 Uhr Frühstück mit anschließender Modenschau, danach Einkaufsbummel

ab 12.30 Uhr einheitliches Mittagessen

14.00 Uhr Weiterfahrt zu einer Stadtrundfahrt in Aschaffenburg

(Dauer ca. 1 Stunde), bis 17.30 Uhr Zeit zur freien Verfügung

17.30 Uhr Rückfahrt

Im Preis enthalten: Busfahrt, Frühstück, Mittagessen, Stadtrundfahrt

Anmeldung bei: Marga Schmidt, Tel. 09552/1549

Ball der Landwirtschaft

Am Samstag, den 27.04.2013 fi ndet erstmals nach langer Zeit wieder ein Ball

der Landwirtschaft statt. Einlass ist ab 19.00 Uhr in der NeustadtHalle in Neustadt.

Es spielt die Band Fox-Music aus Aschbach.

Neben Tanz gibt es auch ein großes Buffet, vorbereitet vom hauswirtschaftlichem

Fachservice.

Da an diesem Tag das neue Direktvermarkterverzeichnis in Neustadt vorgestellt

wird, soll auch das Buffet von vielen Direktvermarktern aus unserer Region

beschickt werden.

Veranstalter sind die landwirtschaftlichen Organisationen im Landkreis: BBV,

VLF Neustadt und Uffenheim, Meisterverbände sowie der Maschinenring

Franken-Mitte.

Der Eintritt kostet 22 Euro mit Buffet und Begrüßungssekt.

Unbeschwert groß werden?

Wir haben Bestleistungen

für Ihre Kinder.

Ob verkürzte Wartezeiten, kostenfreie Hör- und Sehtests

oder viele weitere exklusive Vorsorgeuntersuchungen:

Bei uns profi tieren Ihre Kleinen von großen Vorteilen für

ihre Gesundheit. Lassen Sie sich persönlich beraten.

AOK Bayern – immer in Ihrer Nähe.

Gesundheit in besten Händen www.aok.de/bayern

Karten können bei Armin Luther erworben werden. Tel. 09552/7832 oder in

der BBV-Geschäftstelle in Neustadt.

Auch Gäste sind herzlich willkommen.

Freiwillige Feuerwehr Burghaslach

Einladung an alle Vereinsmitglieder, alle Feuerwehrmänner & -frauen der FF

Burghaslach sowie an die Jugendfeuerwehr Burghaslach

Am Samstag, den 13.04.2013 fi ndet im Anschluss an die Übung ein geselliges

Beisammensein im Gerätehaus statt. Für Verpfl egung und Getränke wird

gesorgt sein.

Eure FF Burghaslach

• Dachdeckerei

• Bauspenglerei

• Gerüstbau

• Baukranvermietung

Ausbildungsplatz frei zum 1. 9. 2013

• Dachdecker (m/w)

Bauspengler (m/w)


Bitten um schriftliche Bewerbung

Am Schopfensee 16 • 96152 Burghaslach

Tel. 09552 / 98 10 88 • Fax 09552 / 65 45

dachdeckerei-rabenstein@t-online.de


Mitteilungen des

MARKTES GEISELWIND

mit den Ortsteilen Burggrub, Dürrnbuch, Ebersbrunn, Füttersee, Gräfenneuses, Haag, Hohnsberg,

Holzberndorf, Ilmenau, Langenberg, Neugrub, Rehweiler, Röhrensee, Sixtenberg, Wasserberndorf

Öffnungszeiten der Gemeinde: Montag - Freitag 8 - 12 Uhr, Donnerstag 13 - 18 Uhr

Telefon: (0 95 56) 92 22-0, Telefax: (0 95 56) 92 22-29, E-Mail: Markt@Geiselwind.de, Internet: www.Geiselwind.de

AMTLICHE BEKANNTMACHUNGEN

Wir wünschen allen

Bürgerinnen und Bürgern

der Marktgemeinde Geiselwind

ein frohes Osterfest.

Ihr Bürgermeister Ernst Nickel

Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung

Marktgemeinderat Geiselwind

Landratsamt Kitzingen –

Die Abfallberater informieren:

1. Mobile Problemmüllsammlung 2013

Der Landkreis Kitzingen führt wieder die mobile Problemmüllsammlung

durch. Im Bereich des Marktes Geiselwind fi ndet sie zu folgenden Zeiten statt:

Montag, 8. April 2013

8.00 – 8.30 Uhr Hohnsberg, Feuerwehrhaus

8.45 – 9.15 Uhr Wasserberndorf, Kriegerdenkmal

9.30 – 10.00 Uhr Holzberndorf, Gemeindehaus

10.15 – 10.45 Uhr Burggrub, Ortsende Richtung Holzberndorf

11.00 – 11.30 Uhr Ilmenau, Gemeinschaftshaus

11.45 – 12.15 Uhr Füttersee, Ortsmitte

13.00 – 14.00 Uhr Geiselwind, Bauhof am Feuerwehrhaus

Dienstag, 9. April 2013

8.00 – 8.30 Uhr Haag, Feuerwehrhaus

8.45 – 9.15 Uhr Dürrnbuch, Ortsende, Richtung Haag

9.30 – 10.00 Uhr Rehweiler, Parkplatz Gasthof Zehnder

10.15 – 10.45 Uhr Langenberg, Straßenrand an der Hauptstraße

11.00 – 11.30 Uhr Gräfenneuses, Feuerwehrhaus

11.45 – 12.15 Uhr Ebersbrunn, Dorfplatz

Bei der Sammlung können Problemabfälle aus Privathaushalten und landwirtschaftlichen

Betrieben abgegeben werden. Problemabfälle aus anderer

Herkunft (z. B. Gewerbe) werden bis zu einer maximalen Menge von zehn Kilogramm

pro Jahr angenommen. Größere Mengen oder produktionsspezifi sche

Sonderabfälle müssen Gewerbetreibende auf eigene Kosten sachgerecht entsorgen

lassen. Auskünfte hierfür geben die Abfallberater am Landratsamt.

Termin verpasst!

Auch nicht schlimm. Neben der mobilen Sammelaktion bietet Ihnen der Landkreis

Kitzingen das ganze Jahr über die Möglichkeit, Problemabfälle kostenlos

am Wertstoffhof, Richthofenstr. 43 in Kitzingen, abzugeben. Der Wertstoffhof

ist von Montag bis Freitag von 9.00 bis 18.00 Uhr sowie am Samstag von 9.00

bis 13.00 Uhr geöffnet.

Bringen Sie Ihre alten CDs und DVDs mit!

CDs und DVDs sind zwar kein Problemmüll, aber für die Restmülltonne viel

zu schade. Die ausgedienten Scheiben liefern einen wertvollen Rohstoff und

lassen sich gut recyceln. Neben weiteren Sammelstellen werden die Digitalscheiben

auch am Problemmüll-Mobil und am Wertstoffhof angenommen.

Aber bitte ohne Hüllen: Eine Plastikhülle gehört in die graue Tonne, eine Papierhülle

in die Papiertonne.

Zum Schluss noch eine Bitte:

Denken Sie bereits beim Kauf eines Produktes an dessen Umweltverträglichkeit.

So lassen sich von Anfang an unnötiger Müll und Schadstoffe, die unsere

Umwelt belasten, vermeiden.

Noch Fragen

Die Abfallberater am Landratsamt Kitzingen geben gern weitere Auskünfte:

Tel. 09321/928-1234, Fax: 09321/928-1299, E-Mail: abfall@kitzingen.de. Weitere

Informationen, insbesondere Fahrplan und Haltestellen, fi nden sich auch unter

www.abfallwelt.de.

Notarsprechtag

Am Dienstag, 2. April 2013 fi ndet von 14 – 17 Uhr der Sprechtag des Notariats

Kitzingen im Rathaus Geiselwind, Zimmer 002, statt. Telefonische Terminvereinbarungen

unter: 09321/22 000.

Kunstpreis der Jugend 2013:

Literatur-Wettbewerb

Auch im Jahr 2013 führt der Landkreis Kitzingen einen Kunstpreis der Jugend

– den Wettbewerb für Literatur – durch. Alle jungen Menschen bis 21 Jahre

werden deshalb aufgerufen, ihr Talent zu erproben. Anmeldeformulare und

Flyer liegen für Interessierte im Rathaus Geiselwind, vor Zimmer Nr. 103, zur

Abholung bereit.

Die Gemeindekasse teilt mit:

Am 30. April 2013 ist die Hundesteuer für das Jahr 2013 zur Zahlung fällig.

Wer keine Abbuchungsermächtigung erteilt hat, wird gebeten, den fälligen

Beitrag zum o.g. Termin auf eines der Konten des Marktes Geiselwind zu überweisen.

Reisepässe

Alle Reisepässe, die bis einschließlich 13.03.2013 beantragt waren, können

in der Gemeindeverwaltung, Zimmer 103, abgeholt werden. Bitte bringen Sie

dazu Ihre abgelaufenen Ausweispapiere mit.

REDAKTIONSSCHLUSS

Redaktionsschluss für die nächste Ausgabe (Erscheinungstag: 12.04.2013):

Freitag, 05.04.2013, 9.00 Uhr !!

Redaktionsschluss übernächste Ausgabe: 19.04.2013

AUS DEM MARKTGEMEINDERAT

Der Marktgemeinderat Geiselwind hat in

seiner Sitzung vom 18.03.2013 folgende Tagesordnungspunkte

beschlossen:

> Haushalt des Marktes Geiselwind 2013

- Verabschiedung des Haushaltsplanes 2013 und der Finanzplanung

2013 – 2016

Der Haupt- und Finanzausschuss hat den Haushaltsentwurf 2013 des Marktes

Geiselwind in seiner Sitzung am Mittwoch, 06.03.2013 beraten.

Der Haushalt des Marktes Geiselwind sowie die Finanzplanung 2013 – 2016 ist

vom Marktgemeinderat zu beschließen.

Der Verwaltungshaushalt ist in den Einnahmen und Ausgaben ausgeglichen

mit 4.381.860 €.

Der Vermögenshaushalt ist in den Einnahmen und Ausgaben ausgeglichen

mit 2.312.911 €.

Die jeweiligen Fraktionsvorsitzenden nahmen zum Haushalt des Marktes Geiselwind

Stellung.

Der Marktgemeinderat beschloss die Haushaltssatzung des Marktes Geiselwind

für das Haushaltsjahr 2013 mit den dazugehörenden Haushaltsplan und

Stellenplan und verabschiedete die mittelfristige Finanzplanung des Marktes

Geiselwind 2013 – 2016 in der vorliegenden Form.

Die Satzung wird als Anlage 1 der Sitzungsniederschrift beigefügt. Sie ist Bestandteil

dieses Beschlusses.


20 Aktuelle Informationen und Veranstaltungen der Gemeinde Geiselwind 6/2013

> Errichtung einer Aussichtsplattform auf dem Glösberg

bei Gräfenneuses

Seitens des Planers, Herrn Dipl. Ing. Resch wurden auf Grundlage der Beschlussfassung

v. 24.09.2012 die Planunterlagen mit Kostenschätzung für die

gepl. Maßnahme vorgelegt.

Die Gesamtkosten wurden vorab auf max. brutto 31.773,-- € geschätzt.

Seitens der LAG Südlicher Steigerwald e. V. wurde die Aufnahme der Maßnahme

in das laufende Programm der Leader-Förderung mitgeteilt.

Der Marktgemeinderat Geiselwind beschloss das Projekt „Errichtung einer

Aussichtsplattform mit Fußweg, Sitzplatz und Schutzhütte auf dem Glösberg

bei Gräfenneuses“ mit einer Gesamtsumme von Netto ca. 26.700,-- €

über die LAG Südlicher Steigerwald e.V. mit Hilfe der Leader-Förderung aufgrund

der Kostenschätzung/Planung vom 04.02.2013 zu realisieren und die

notwendigen Eigenmittel zur Kofi nanzierung zur Verfügung zu stellen.

> Neubegründung eines Drei-Franken-Eck Managementbüros

Das LEADER-Förderprojekt Tourismus- und Infrastrukturentwicklung mit

Schwerpunkt Drei-Franken-Eck endet zum 30.04.2013.

Träger und Arbeitgeber des Stelleninhabers sind die Drei-Franken-Gemeinden

Geiselwind, Schlüsselfeld und Burghaslach (Kommunale Allianz Drei-

Franken-Eck).

Das begründete Projektmanagement- u. Tourismusbüro soll nach Beendigung

des Förderzeitraums ab 01.05.2013 von den Trägern auch ohne Förderung fortgeführt

bzw. mit umstrukturierten Aufgaben neu begründet werden, dies hat

die Lenkungsgruppe in ihrer Sitzung am 16.01.2013 beschlossen.

Die Kostendeckung soll, wie bisher anteilig von den beteiligten Kommunen

getragen werden.

Der Marktgemeinderat Geiselwind beschloss die Neustrukturierung des errichteten

Projektmanagement- und Tourismusbüros bzw. der Koordinierungsstelle

der Kommunalen Allianz ab 01.05.2013 entsprechend den festgestellten

Aufgaben der Lenkungsgruppe vom 16.01.2013.

Die Kostendeckung soll bis 31.12.2013, wie bisher anteilig von den beteiligten

Kommunen getragen werden.

Der Markt Geiselwind erklärte sich auf Grundlage des Haushaltsplans 2013 bereit

die anteiligen Kosten im Haushalt 2013 zur Verfügung zu stellen.

> 10. Änderung Flächennutzungsplan des Marktes Geiselwind

Sonderfl ächenausweisung für Windenergieansiedlung

Voraussetzung für die positive Durchführung eines Bauleitverfahrens zur Ausweisung

von Sonderfl ächen für die Ansiedlung von Windenergieanlagen ist

die Aufhebung des bestehenden Ansiedlungsverbotes.

Der Markt Geiselwind beantragte mehrfach die Aufhebung des bestehenden

Verbotes für die Ansiedlung von Windenergieanlagen im Naturpark Steigerwald

(Verordnung v. 20.05.2005).

Der Regionale Planungsverband der Region Würzburg hat mit Beschluss vom

23.4.2012 ein Verfahren zur Aufhebung des erwähnten Regionalplanziels B X

3.2 eingeleitet und ein Anhörungsverfahren durchgeführt. Auf Grundlage der

Ergebnisse der Anhörung hat der Regionale Planungsverband am 30.1.2013

beschlossen, die Aufhebung des Regionalplanziels B X 3.2 zurückzustellen,

bis ein Zonierungskonzept für die Landschaftsschutzgebiete vorliegt.

Vor diesem Hintergrund hat der Regionale Planungsverband mit Schreiben

vom 11.02.2013 den Bezirk Unterfranken, als den für die Änderung der LSG-Verordnung

zuständigen Verordnungsgeber, gebeten, die für den Gesamtraum

des Naturparks Steigerwalds sowie des Naturparks Spessart zu erarbeitende

Zonierung der Landschaftsschutzgebiete zu initiieren.

Ausgehend von den Anfragen der Regionalen Planungsverbände der Region

Bayerischer Untermain und der Region Würzburg sowie einzelner Kommunen

hat der Bezirksausschuss des Bezirkstags von Unterfranken in seiner Sitzung

am 19.02.2013 beschlossen, zunächst für die Landschaftsschutzgebiete in

den Naturparken Bayer. Odenwald und Spessart eine Vorprüfung durchzuführen,

ob und in welchem Umfang Flächen existieren, die sich für Windkraftnutzung

eignen.

Ergibt diese Vorprüfung, dass eine Zonierung von Landschaftsschutzgebieten

in diesen Naturparken sinnvoll erscheint, wird der Bezirk Unterfranken im Rahmen

seiner Zuständigkeit die weiteren erforderlichen Schritte einleiten.

Die Zonierung der Landschaftsschutzgebiete und deren Übertragung in die

Schutzgebietsverordnung bilden die Basis für eine Änderung des Regionalplanziels.

Damit werden die rechtlichen Voraussetzungen geschaffen, dass in

den Landschaftsschutzgebieten der Naturparke Windkraftanlagen errichtet

und Vorrang- bzw. Vorbehaltsgebiete für Windkraftanlagen im Regionalplan

dargestellt werden können, ohne rechtlich dem Schutzzweck der Landschaftsschutzgebiete

entgegenzustehen. Landschaftsschutzgebiete können dann im

Regionalplan z.B. als Ausschlusskriterium mit Ausnahme der per Zonierung

und Verordnung freigegebenen Bereiche beibehalten werden. Diese Vorgehensweise

setzt jedoch Beschlüsse der betroffenen Bezirke als für die Änderung

der LSG-Verordnung zuständige Körperschaften voraus, die nunmehr für

den Naturpark Spessart, jedoch noch nicht für den Naturpark Steigerwald

vorliegen, aber dringend notwendig wären.

Die frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung zur 10. Änderung des Flächennutzungsplans

hat durch Bürgerinformationen vor Ort und Auslegung der Unterlagen

im Zeitraum vom 28.01.2013 bis 28.02.2013 stattgefunden.

Hierzu wurden zwei Stellungnahmen abgegeben.

Auf Grund der Beschlussfassungen des Regionalen Planungsverbandsausschusses

v. 30.01.2013 (Nichtaufhebung des Ansiedlungsverbotes v. Windenergieanlagen

im Naturpark Steigerwald) und des Bezirkstages v. 19.02.2013

(Keine derzeitige Überprüfung einer Zonierung im Naturpark Steigerwald)

erklärte der Marktgemeinderat, dass das Verfahren der 10. Änderung des Flächennutzungsplan

zur Ausweisung von Sonderfl ächen für Windkraftansiedlung

derzeit ruhen soll.

SONSTIGE BEKANNTMACHUNGEN

Jagdgenossenschaft Hohnsberg

Am Donnerstag, den 28. März 2013 fi ndet um 19.30 Uhr im Gemeinschaftshaus

Hohnsberg eine nichtöffentliche Sitzung der Jagdgenossenschaft Hohnsberg

statt, zu der alle Jagdgenossen herzlich eingeladen sind.

Tagesordnung:

1. Begrüßung

2. Protokoll der letzten Versammlung

3. Bericht des Vorstands und des Kassiers

4. Entlastung der Vorstandschaft

5. Verwendung des Jagdpachtes

6. Beschlussfassung der Maßnahmen 2013

7. Wünsche, Anträge, Sonstiges

Klaus Fischer, Jagdvorstand

TSV Geiselwind

Fußballspiele der 1. und 2. Mannschaft

Ostersamstag, 30.03.2013

14.00 Uhr SV Kirchschönbach II – TSV Geiselwind II

17.00 Uhr FC Lindach – TSV Geiselwind I

Ostermontag, 01.04.2013

15.00 Uhr TSV Geiselwind – ASV Untereisenheim

Sonntag, 07.04.2013

13.00 Uhr TSV Geiselwind II – FC Gerolzhofen III

15.00 Uhr TSV Geiselwind I – FC Gerolzhofen II

Einladung zur Generalversammlung am Freitag, 5. April 2013 im Sportheim

Geiselwind Beginn: 20.00 Uhr

Tagesordnung:

1. Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden

2. Totengedenken

3. Grußworte

4. Protokoll der letzten Generalversammlung

5. Bericht der Vorstandschaft

6. Berichte der Abteilungen

7. Kassenbericht und Bericht der Kassenprüfung

8. Wünsche, Anträge, Sonstiges

9. Schlussworte

Die Vorstandschaft

Hans Kilian, 1. Vorsitzender

Oliver Hofrichter, 2. Vorsitzender

Walter Senft, Kassier

Matthias Hyna, Schriftführer

Jagdgenossenschaft Haag-Dürrnbuch

Alle Grundstückseigentümer und Nutznießer, die jagdbare Flächen in der Gemarkung

Dürrnbuch-Haag haben, werden zu einer nichtöffentlichen Versammlung

der Jagdgenossenschaft eingeladen. Die Versammlung fi ndet am

Samstag, 6. April 2013 um 20 Uhr im Feuerwehrhaus Haag statt.

Tagesordnung:

1. Begrüßung mit Bericht des Jagdvorstehers

2. Protokoll der letzten Versammlung

3. Bericht des Kassiers

4. Bericht der Kassenprüfer – Entlastung des Kassiers und der Vorstandschaft

5. Verwendung des Jagdpachtes

6. Vorstellung des neuen Jagdkatasters

7. Wünsche und Anträge

Flächenänderungen sind mit Vorlage einer Urkunde bis spätestens 02.04.13 dem

Jagdvorsteher vorzulegen.

Fritz Alt, Jagdvorsteher


Aktuelle Informationen und Veranstaltungen der Gemeinde Geiselwind 6/2013 21

Mutter-Kind-Gruppe

Wir treffen uns am 9. und 23. April, 7. und 21. Mai, 4. und 18. Juni, 2./16. und 30. Juli

2013 wie immer von 9 – 11 Uhr im Zinzendorfhaus Rehweiler.

Renate Hagen

Verein für Gartenbau und Ortsverschönerung Geiselwind

Info: Jahreshauptversammlung am 17. April 2013, 19.00 Uhr, Gasthaus Rose,

Gräfenneuses

Mit freundlichen Grüßen

Die Vorstandschaft

Jagdgenossenschaft Füttersee-Ilmenau

Einladung zur nichtöffentlichen Versammlung der Jagdgenossen des Gemeinschaftsjagdreviers

Füttersee-Ilmenau

am Donnerstag, den 18. April 2013 fi ndet um 20 Uhr im Schützenhaus Füttersee

eine Versammlung der Jagdgenossen statt. Dazu ergeht herzliche Einladung.

Tagesordnung:

1. Begrüßung und Eröffnung

2. Bericht des Schriftführers und Genehmigung der Niederschrift

3. Bericht des Jagdvorstehers

4. Kassenbericht und Bericht der Rechnungsprüfer

5. Entlastung des Jagdvorstandes und des Kassenführers

6. Beschlussfassung über die Verwendung des Reinertrages der Jagdnutzung

7. Wahl eines Rechnungsprüfers

8 Wünsche und Anträge

Hinweis: Nach § 3 der Satzung der Jagdgenossenschaft sind die Jagdgenossen

vor Ausübung ihrer Mitgliedsrechte verpfl ichtet, Veränderungen im

Grundstückseigentum unter Vorlage eines Grundbuchauszuges der Jagdgenossenschaft

nachzuweisen.

Beck Martin, Jagdvorsteher

Jagdgenossenschaft Ebersbrunn

Bekanntmachung der Beschlüsse/Wahlergebnis der Jagdversammlung

v. 12.03.2013

Die Jagdgenossenschaft Ebersbrunn hat in der nichtöffentlichen Sitzung am

12.03.2013 nachfolgende Beschlüsse gefasst und die Neuwahlen der Vorstandschaft

und der Rechnungsprüfer durchgeführt.

Unter TOP 4 (Verwendung des Jagdpachtes) wurde einstimmig beschlossen,

den Jagdpacht für Pfl egearbeiten (Gabensäuberungen, Heckenpfl ege und Instandsetzung

v. Wirtschaftswegen) zu verwenden.

Unter TOP 5 wurde die Vorstandschaft mit Rechnungsprüfern mit folgenden

Ergebnissen neu/wieder gewählt:

Jagdvorsteher: Wilfried Hack, Ebersbrunn 36

Stellvertreter: Martin Mahr , Ebersbrunn 1

Beisitzerin u. Schriftführerin: Ingrid Lohmann, Ebersbrunn 17

Beisitzer u. Kassier: Wilhelm Mahr, Ebersbrunn 15

Stellv. Kassier: Christian Mahr, Ebersbrunn 39

Rechnungsprüfer: Dieter Hümmer, Ebersbrunn 26

Rechnungsprüfer: Albert Lohmann, Ebersbrunn 17

Alle bei der Versammlung nicht anwesenden Jagdgenossen werden um

Kenntnisnahme gebeten.

§ 10 Abs. 3 BJagdG bleibt unberührt.

Der Anspruch auf Auszahlung des Jagdpachtreinertrages erlischt, wenn er

nicht binnen einem Monat nach Bekanntgabe der Beschlussfassung schriftlich

oder mündlich zu Protokoll dem Jagdvorstand mitgeteilt wird.

Hinweis – Wildschadensbehebung auf Grünlandfl ächen :

Zerstörte Grünlandfl ächen sollen durch überbetrieblichen Einsatz eines Spezialgerätes

wieder eingesät werden.

Die Kosten werden von der JG Ebersbrunn übernommen.

Jagdgenossen der JG Ebersbrunn, welche das Angebot in Anspruch nehmen

wollen, werden gebeten sich beim Stellv. Jagdvorsteher Martin Mahr, Tel. 419

rechtzeitig vorher zu melden.

Wilfried Hack, Jagdvorsteher

„Abgeseilt und Abgelöscht“

HERZLICHEN DANK!

Die Betreuerinnen sowie die Kinder der Mittagsbetreuung bedanken sich bei

unserem 1. Bürgermeister Ernst Nickel ganz herzlich für die schönen Stunden

am 07.02.2013, im Kletterstudio Geiselwind. Gleichzeitig bedanken wir uns bei

den Organisatoren des Kletterstudios für die kostenlose Bereitstellung der

Klettereinrichtung. Ein ganz herzlicher Dank ergeht auch an Frau Stapper, die

zusammen mit Herrn Nickel die Seilsicherung für das unfallfreie Klettern unserer

Betreuungskinder übernommen hatte.

Den Kindern hat es sehr viel Spaß und Freude bereitet. Mit gelöschtem Durst

durch Freigetränke des Bürgermeisters, konnte anschließend der Nachhauseweg

mühelos bewältigt werden.

Birgit Seitz, Mittagbetreuung

Die Kinder und das Team der Mittagsbetreuung

der Drei-Franken-Schule

Geiselwind bedanken sich ganz herzlich

bei:

- Heidi Zink, für die Spende einer größeren

Menge an gesundem u. leckeren

Tee von der Abtswinder Naturheilmittel

GmbH

- Familie Bartz-Neudorf, für das schöne

Regal, dass die Kinder sehr viel und gerne

benutzen

- Anton Zink, der mit den Kindern schöne

Schreinerarbeiten im Werkraum ausführte,

z.B. Vogelhäuschen bauen.

Das Material hat freundlicherweise die

Fam. Michael Müller aus Haag und die

Schreinerei Herbert Baier aus der Hutzelmühle

zur Verfügung gestellt.

Vielen Dank

Birgit Seitz, im März 2013

Die Raiffeisenbank Ebrachgrund eG macht mobil -

Kinderbusse für die Kindergärten im Ebrachgrund

Die Raiffeisenbank Ebrachgrund eG sorgte für strahlende Augen in den Kindergärten

Geiselwind, Aschbach, Schlüsselfeld, Mühlhausen und Sambach:

Jeder der fünf Kindergärten erhält nämlich einen nagelneuen VRmobil Kinderbus

im Wert von je knapp 3.000,00 EURO.

Dank der Raiffeisenbank Ebrachgrund eG können nun mit den Krippenkindern

Ausfl üge unternommen werden. In dem neuen schneeweißen Gefährt mit

blauem Schriftzug können sechs Kinder im Alter von bis zu drei Jahren für Spazierfahrten

untergebracht werden.

Und nicht nur das, dieser tolle Kinderbus ist sogar ein Cabriolet in Miniaturausgabe.

Falls Kinder und Mitarbeiter während eines Ausfl ugs vom Regen überrascht

werden, kann ein Dach über den Wagen gezogen werden. Jeder Bus

verfügt über Überrollbügel, verstellbare Nackenstützen, Kippfunktionen der

Sitze für den Fall, dass Kinder während der Fahrt einschlafen und über Sicherheitsgurte.

Es ist aber nicht nur an die Kinder gedacht worden: Die Erzieherinnen

können eine Bremse mit dem Fuß betätigen, zwei weitere befi nden sich

am höhenverstellbaren Lenker.

Natürlich durften die anwesenden Kinder gleich Probe sitzen. An den Gesichtern

der Insassen war zu erkennen, dass sie sich sichtlich wohl fühlten.

Die Vorstände Georg Mönius und Peter Petschl von der Raiffeisenbank Ebrachgrund

eG freuen sich, dass nun alle zehn Kindergärten im Ebrachgrund gut

versorgt sind.

Ein Dank geht aber auch an die Kunden im Ebrachgrund, die am VR-Gewinnsparen

teilnehmen. Dank Ihnen ist diese großartige Spende im Gesamtwert

von 20.000,00 EURO möglich.

Denn Gewinnsparen steht

nicht nur für die Chance

auf hohe Geldgewinne und

tolle Preise in den Sonderverlosungen,

ein Teil des

Loseinsatzes geht als Spende

an gemeinnützige und

mildtätige Maßnahmen in

unserer Region.

Im Bild von links: Vorstand Peter

Petschl, Pfarrer Erhard Schupp,

Vorstand Georg Mönius, Bürgermeister

Ernst Nickel, Kindergartenleiterin

Marlene Engel

Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Kitzingen

Haushalt mit System und Qualität: Einladung zum Info-Abend für den

hauswirtschaftlichen Qualifi zierungslehrgang 2013/14

Am Donnerstag, 25. April um 19 Uhr fi ndet im Amt für Landwirtschaft, Mainbernheimer

Str. 103 in Kitzingen ein Info-Abend zum o.g. Lehrgang statt. Interessenten

erhalten weitere Informationen unter

Tel. Nr. 09321/30 09 133 oder 30 09 131.

BBV

Herzliche Einladung zu unserer diesjährigen Sommerlehrfahrt in den Raum

Münster. Wir haben ein interessantes Reiseprogramm für sie zusammengestellt.

Die Besichtigung eines Fischhofes; die Diakonie in Neuendettelsau; Fa.

Manz Backtechnik in Creglingen und einen Winzerhof.

Termin: 12. Juni 2013, Abfahrt: ca. 7.00 Uhr, Ankunft: 21.15 Uhr

Preis: 28 € ( incl. Buskosten, Führungen, Kaffee und Kuchen und ein Fischimbiss)

Anmeldung: sofort

Nähere Informationen und Anmeldung bei Ihrer Ortsbäuerin oder bei Silvia

Appold


22 Aktuelle Informationen und Veranstaltungen der Gemeinde Geiselwind 6/2013

Steigerwald-Löwen

3-Tagesbusfahrt ins Emsland vom 21. bis 23.06.2013

Programm: Stadtrundgang historische Altstadt Bielefeld mit Führung, Besuch

der Meyer Werft in Papenburg, Stadtrundgang historische Altstadt

von Leer mit Führung, Abendschifffahrt durch ostfriesische Flusslandschaft

mit Musik und Abendessen an Bord, Aufenthalt Kassel. Übernachtung im Best

Western Hotel Frisia in Leer

Ausführliches Programm bei Claus Hünerkopf, Tel 09556/ 921860 oder

0160/97629860

FEUERWEHR GEISELWIND–

ÜBUNGSPLAN 2013

Übungsplan der Freiwilligen Feuerwehr

Geiselwind

Samstag, 06.04.2013 Übung 3 17.30 Uhr

Samstag, 13.04.2013 Maschinistenübung 17.30 Uhr

Sonntag, 21.04.2013 Übung 3 09.00 Uhr

Gefahrgutzug-Übungen fi nden zusätzlich nach Bekanntgabe statt. Das Ausbildungsthema

Unfallverhütung (UVV) wird in den einzelnen Übungen mit

abgehandelt.

Die Gruppeneinteilung entfällt. Pro Übungsmonat ist ein Termin (Donnerstag,

Samstag oder Sonntag) wahrzunehmen, ausgenommen Veranstaltungen für

Alle und Gefahrgutzug-Übungen!

Um pünktliches Erscheinen im Sinne aller wird gebeten!

Die Feuerwehr Geiselwind hilft – komm hilf mit!

Willkommen bei der Feuerwehr Geiselwind

Langeweile? Anspruchsvolle Freizeitbeschäftigung

gesucht? Mitglied werden!

Mitbürger, die Interesse an den Aufgaben

der Freiwilligen Feuerwehr Geiselwind

haben, mögen sich bitte zu den oben genannten

Übungsterminen im Feuerwehrgerätehaus,

Schutzwiesenstr. 1, 96160

Geiselwind zum Kennenlernen einfi nden.

DU wirst gebraucht! Eintrittsalter für Jungs

und Mädels ab dem 12. Lebensjahr.

KIRCHLICHE NACHRICHTEN

Kath. Pfarrei St. Burkhard, Geiselwind und

der Kuratie St. Michael, Appenfelden

Eucharistiefeier unter der Woche immer dienstags und donnerstags 19.00 Uhr

Rosenkranzgebet in Geiselwind immer dienstags und donnerstags vor der Eucharistiefeier

Sprechzeit Pfr. Schupp: jeden Mi. 16.30 - 17.45 Uhr im Pfarrhaus Geiselwind,

außer 03.04.2013 (Tel. Pfarramt Schlüsselfeld 09552-92 12 12), Tel. 09556-92 19 030

Pfarramt Geiselwind

Öffnungszeit Pfarrbüro Geiselwind: mittwochs 9 - 11 Uhr, außer 03.04.2013

Gründonnerstag, 28.03.2013

17.45 Uhr Rosenkranz

18.15 Uhr Messe vom letzten Abendmahl mit Kommunion unter beiderlei

Gestalten, anschl. Ölbergandacht

Karfreitag, 29.03.2013

8.30 Uhr Bußandacht, anschl. Kreuzweg

10.00 Uhr Kreuzweg der Kinder in der Autobahnkirche

15.00 Uhr Karfreitagsliturgie

Samstag, 30.03.2013

18.30 Uhr Osternachtsfeier mit Osterwasser- und Speisensegnung in Appenfelden

Sonntag, 31.03.2013 - Hochfest der Auferstehung des Herrn

6.00 Uhr Feier der Auferstehung des Herrn Osterwasser- und Speisensegnung,

anschl. Osterfrühstück im Pfarrzentrum

10.30 Uhr Osterfestgottesdienst in Burghöchstadt

Montag, 01.04.2013 - Ostermontag

10.00 Uhr Erstkommunionfeier in St. Burkhard, Geiselwind

17.00 Uhr Andacht der Erstkommunionkinder

Dienstag, 02.04.2013

9.30 Uhr Dankgottesdienst der Kommunionkinder

Abendgottesdienst entfällt

Freitag, 05.04.2013 - Herz-Jesu-Freitag

Krankenkommunion

Samstag, 06.04.2013 - Herz-Mariä-Samstag

18.00 Uhr Vorabendmesse in der Pfarrkirche

19.15 Uhr Vorabendmesse in Appenfelden

Sonntagsgottesdienst in der Pfarrkirche Geiselwind entfällt

Unsere Kommunionkinder

Albert Jakob Elias – Neugrub, Damea Alonso Sofi a –Geiselwind,

Götz Anna – Geiselwind, Kröppel Kilian – Füttersee,

Nunn Fabian – Gräfenneuses, Pallmer Jonas – Geiselwind,

Schuller Jonas – Geiselwind, Thurn Pia – Haag und

Werner Nils – Geiselwind

Christliche Bücher und Geschenkartikel im CVJM-Haus Haag

Unsere christliche Buchhandlung im CVJM-Haus hat bis Ende April jeden

Samstag von 14 – 16 Uhr geöffnet, von Mai bis Sept. jeden 1. Samstag im

Monat von 14-16 Uhr und nach telefon. Absprache.

Bei uns fi nden Sie Geschenke für das Osternest, für Kommunion, Konfi rmation

und Firmung in großer Auswahl, z.B. Auferstehungskreuze aus Edelstahl ab 11

Euro, viele DVD’s mit wertvollem Inhalt…

Ab einem Einkauf von 20 Euro gibt es ein Überraschungsgeschenk dazu. Weitere

Infos bei Irene Link (Tel. 09556/1416) Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Ihr CVJM Haag u. Umgebung e.V.

Evang. Kirchengemeinde Hohnsberg

Karfreitag, 29.03.2013

14.00 Uhr Gottesdienst

Ostersonntag, 31.03.2013

10.00 Uhr Gottesdienst mit dem Posaunenchor Füttersee

Evang. Pfarrei Ebrach-Großbirkach-Ebersbrunn

Freitag, 29.03.13 – Karfreitag

9.00 Uhr Gottesdienst mit AM in Ebrach

10.00 Uhr Gottesdienst in Großbirkach

15.00 Uhr Gottesdienst zur Sterbestunde in Ebersbrunn


Aktuelle Informationen und Veranstaltungen der Gemeinde Geiselwind 6/2013 23

Sonntag, 31.03.13 – Ostersonntag

6.00 Uhr Osternacht in Ebrach

10.00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl in Großbirkach

Montag, 01.04.13 – Ostermontag

9.00 Uhr Gottesdienst in Ebrach

10.00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl in Ebersbrunn

Sonntag, 07.04.13 – Quasimodogeniti

9.00 Uhr Gottesdienst in Ebrach

10.00 Uhr Gottesdienst in Großbirkach

Dienstag, 09.04.13

19.30 Uhr Frauenkreis: Vortrag Dr. Glaser

Evang. - Luth. Kirchengemeinden

Rehweiler - Füttersee

Fr., 29.03.2013 - Karfreitag

10:00 Uhr Rehweiler: Gottesdienst mit Beichte und Hl. Abendmahl und

Kigo

15:00 Uhr Füttersee: Gottesdienst

17:00 Uhr Autobahnkirche: „Passion Christi modern“ mit Taizé-Liedern

So., 31.03.2013 - Osterfest

6:00 Uhr Rehweiler: Osternacht anschließend Osterfrühstück

10:00 Uhr Rehweiler: Gottesdienst mit Hl. Abendmahl und Kigo

14:00 Uhr Autobahnkirche: Evang. Gottesdienst

VERANSTALTUNGSKALENDER

28.03. Jagdgenossenschaft Hohnsberg:

19.30 Uhr Nichtöffentliche Versammlung, Gemeinschaftshaus

30.03. 14.00 Uhr SV Kirchschönbach II – TSV Geiselwind II

17.00 Uhr FC Lindach – TSV Geiselwind I

31.03. Landhotel Geiselwind: Osterbrunch

01.04. Pfarrei Geiselwind: 1. Hl. Kommunion, 10 Uhr

01.04. Hotel Krone: Ostermontagslunch ab 11.30 Uhr

01.04. 15 Uhr: TSV Geiselwind I – ASV Untereisenheim

02.04. Notarsprechtag, 14-17 Uhr, Rathaus, Zimmer 002

04.04. Music-Hall Strohofer: Lordi

05.04. Redaktionsschluss Drei-Franken-Aktuell, 9 Uhr

05.04. TSV: Generalversammlung, 20 Uhr, Sportheim

06.04. Jagdgenossenschaft Haag-Dürrnbuch:

20 Uhr Nichtöffentliche Versammlung, FFW-Haus Haag

06.04. FFW Geiselwind: 17.30 Uhr, Übung 3

07.04. 13 Uhr TSV Geiselwind II – FC Gerolzhofen III

15 Uhr TSV Geiselwind I – FC Gerolzhofen II

08.04. Problemmüllsammlung Hohnsberg, Wasserberndorf,

Holzberndorf, Burggrub, Ilmenau, Füttersee, Geiselwind

09.04. Problemmüllsammlung Haag, Dürrnbuch, Rehweiler,

Langenberg, Gräfenneuses, Ebersbrunn

09.04. Mutter-Kind-Gruppe, 9 – 11 Uhr, Zinzendorfhaus Rehweiler

09.04. Schule: Elternsprechtag

10.04. AOK-Sprechtag, 16.30 – 17.00 Uhr, Rathaus, Zimmer 002

11.04. Kindergarten: 14 Uhr Seniorennachmittag

13.04. FFW Geiselwind: 17.30 Uhr Maschinistenübung

14.04. 15 Uhr DJK Stadelschwarzach – TSV Geiselwind II

15 Uhr DJK Hirschfeld – TSV Geiselwind I

16.04. TSV: Beginn Kurse Power-Fitness und Zumba, ab 18 Uhr,

Turnhalle Schule

17.04. 18 Uhr: TSV Geiselwind II – SV Oberscheinfeld

17.04. Ortsverschönerungsverein: 19 Uhr Jahreshauptversammlung,

Gasthaus, Rose, Gräfenneuses

18.04. Jagdgenossenschaft Füttersee-Ilmenau: 20 Uhr nichtöffentliche

Versammlung, Schützenhaus Füttersee

19.04. Redaktionsschluss Drei-Franken-Aktuell, 9 Uhr

19.04. Hotel Strohofer: All you can eat: Spezialitäten aus dem

Olymp

19.04. MusicHall Strohofer: Helloween, Gamma Ray

Mo., 01.04.2013 - Ostermontag

9:30 Uhr Füttersee: Gottesdienst und Kigo

9:30 Uhr Haag: Gottesdienst

So., 07.04.2013 - Quasimodogeniti

9:00 Uhr Füttersee: Gottesdienst mit Hl. Abendmahl

9:30 Uhr Haag: Kigo

14:00 Uhr Autobahnkirche: Evang. Gottesdienst

„Wir haben hier keine bleibende Stadt,

sondern die zukünftige suchen wir.“

Hebräer 13,14

Herzlichen Dank sagen wir allen,

die uns beim Heimgang unseres lieben Verstorbenen

Ludwig Mahr

ihre Anteilnahme auf vielfältige Weise zum Ausdruck brachten

und gemeinsam mit uns Abschied nahmen.

Unser besonderer Dank gilt:

Frau Pfarrerin Meyer, Frau Dr. Stöber, dem Posaunenchor

Ebersbrunn, der Bestattung Steigerwald und den Schwestern

und Pfl egern der Seniorenresidenz Wiesentheid.

Elli Mahr

im Namen aller Angehörigen

IMPOSA

Ebersbrunn im März 2013

Der Redaktions- und

Anzeigenschluss ist ab sofort immer freitags!!

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine