Pfarrbrief Advent 2009 - Kirche Annweiler

kircheannweiler.de

Pfarrbrief Advent 2009 - Kirche Annweiler

Jugend

„Wie ticken Jugendliche?“

Dies war der Tenor beim Studientag

Jugendpastoral am 19.09.2009

in Homburg, zu dem der Katholikenrat

und der BDKJ einluden.

Zu Beginn war ein Film zu sehen,

der ein Zusammenschnitt aus den

vergangenen 90 Jahren war. Wie

war Jugendarbeit früher?

Die Podiumsrunde bestand aus

fünf Teilnehmern (Gruppenleiter

Nico Lelle, Ministrantin Hermina

Kuruc, Prodekan Arno Vogt, Religionslehrer

Alfred Lenz und ehemalige

PGR-Vorsitzende Barbara Später),

die in der Art der Sendung

„Hart aber fair“ auf die verschiedensten

Fragen zum Thema antworten

sollten. Die Redezeit war auf 45

Sekunden begrenzt, so dass Kürze

und Prägnanz wichtig waren. Bereits

beim Film huschte ein Schmun-

28

zeln über die Gesichter. Bei den Jugendlichen

weil, teilweise das

Gezeigte zu absonderlich war, bei

den Älteren, weil gewisse Erinnerungen

wach wurden. Sofort wurde

der Zeitwandel und damit die Veränderung

bei den Menschen und in der

Jugendarbeit sichtbar. Es stellte

sich auch gleich die Frage, warum

waren noch vor Jahren die Jugendlichen

eher durch die kirchlichen Organisationen

ansprechbar als heute

und woran krankt es in der Kirche

heute, besonders in der Jugendarbeit.

Der kirchliche Anspruch und

die Wirklichkeit klaffen auseinander.

Anspruch: Sonntagspflicht. Wie steht

es damit?

Die Wahrnehmung des Sonntags ist

völlig anders als früher. Er wird in

erster Linie als Ausruhetag und

Funtag gesehen. Bis man aus den

Federn kommt, ist die Messe vorbei.

Wie viele Jugendliche erreicht die

Kirche noch?

In der Sinusstudie, die nachmittags

intensiv erörtert wurde, stellte man

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine