Download - Island Reise

set.geo.aktiv.de

Download - Island Reise

Island

Grönland, Färöer

Spitzbergen 2013


2

set geo-aktiv

Zeit für Individualität

sehen – erleben – träumen

sehen – erleben – träumen

Liebe Reisefreunde,

die Faszination Island begann für mich im Jahr 1989 mit dem Kauf der Merian Spezialausgabe

Island“. Die beschriebenen Naturgewalten und die immerwährende geologische Aktivität

des Landes zogen mich in ihren Bann. Bei meiner ersten Islandreise 1994 hat mich der

berüchtigte „Island-Virus“ befallen, also der dringende Wunsch, Island wieder und wieder

bereisen zu wollen. Seit 1996 bin ich jährlich in Island unterwegs, habe 1997 ein halbes Jahr

in Reykjavík gelebt und kenne fast alle Ecken des Landes. Seit Mai 2001 wurde Island zu

meinem Beruf.

Unterstützt werde ich im Büro von Salóme Kristjánsdóttir, einer „waschechten“ Isländerin.

Unser Radius erstreckt sich neben Island auch auf Grönland, die Färöer Inseln und die wunderbare

arktische Region Spitzbergen.

Ein neues Reisejahr steht vor der Tür – wir freuen uns, wenn Sie gemeinsam mit uns auf Entdeckungsreise

gehen und viel sehen, erleben und träumen werden (set)!

INHALTSVERZEICHNIS ALLGEMEINE INFORMATIONEN

Island

Island Länderinformation 3 – 5

PKW-Rundreisen individuell 6 – 29

Mietwagen-Informationen /-Preise Camper 30 – 32

Flüge 33

Fähre Smyril Line 34 – 35

Unterkünfte 36 – 37

Tagesausflüge, Rundflüge, Aktivitäten, Bausteine 38 – 41

Bus- /Wanderrundreisen 42 – 51

Reiten, Pferdetrekking 52 – 53

Island & Grönland 14 – 15

Färöer Inseln

Färöer Länderinformation 54

PKW - Rundreise Individuell 55, 57

Inselhüpfen auf den Färöer 56

Grönland

Grönland Länderinformation 58

Grönland individuell 60, 64, 66 – 67

Hotel – /Wander – /Trekkingreisen 61 – 63

Schiffsreisen 59, 65

Bausteine ab /bis Island 68 – 69

Spitzbergen

Spitzbergen Länderinformation 70

Wander – /Schiffsreisen 71 – 73

ERV Reiseversicherungsprämien 74

Reisebedingungen 75

Maßgeschneiderte Reisen

Sie möchten eine ganz speziell auf Sie und Ihre Wünsche

zugeschnittene Islandreise machen? Ein Erlebnis, das Sie

ein Leben lang nicht vergessen werden? Dann sind Sie bei

set geo-aktiv reisen genau richtig. Gemeinsam planen wir

Ihre unvergessliche Traumreise, rufen Sie an oder schicken

Sie uns eine Mail, dann steht Ihrem Urlaub nichts mehr im

Weg. Da wir alle Länder unseres Katalogs jahrelang selbst

bereist haben und hervorragende Kontakte zu Einheimischen

und selbstverständlich allen einschlägigen örtlichen

Anbietern haben, können wir Ihnen eine optimale und individuelle

Beratung garantieren.

Sie finden eines dieser Angebote sehr interessant und

möchten gerne mit einer Sondergruppe wie z. B. Leserreise,

Studienreise, Freundschaftsklub verreisen? Kein Problem,

wir arbeiten Ihnen gerne ein individuelles Gruppenangebot

nach Ihren Wünschen aus: Tel. 0 85 02 / 91 71 78-0.

Buchungsablauf

Im Vorfeld Ihrer Reisebuchung freuen wir uns auf Ihren

Anruf, um Sie optimal beraten zu können. Als Hilfe zur

Buchung empfehlen wir Ihnen unser Buchungsformular,

das Sie unter www.set-geo-aktiv.de finden und ausdrucken

können (falls es nicht bereits Ihrem Katalogexemplar

beigefügt war). Der weitere Verlauf: Nach Eingang Ihrer

Buchung bei uns, erhalten Sie eine Buchungsbestätigung

in Textform inkl. des gesetzlich vorgeschriebenen Sicherungsscheins

(tourVERS). Nach Erhalt ist z. B. bei Islandrei-

IMPRESSUM

Unsere Extras für Sie

• Wir sind ein deutsch-isländisches Team mit langjähriger Erfahrung.

• Mit uns ist eine flexible Reiseplanung nach Ihren Wünschen

ohne Aufpreis möglich - wir nehmen uns Zeit für Individualität.

• NEU: bei unseren Island-Mietwagenrundreisen sind Sie

ohne Selbstbehalt unterwegs.

im Ilulissat Eisfjord im April 2011

• Wir stellen für Sie vor allem für Ihre Island-Reise sehr umfangreiche Reise-

unterlagen mit Tipps und Empfehlungen zusammen, inkl. Telefonnummer

unserer deutschsprachigen Repräsentantin in Reykjavík/Island

(Details siehe unten).

• Sie buchen bei einem in Deutschland ansässigen Reiseveranstalter, d.h.

das deutsche Reiserecht gilt für Ihre Reise.

• Selbstverständlich ist bei allen unseren Pauschalreisen der Reisepreis-

Sicherungsschein inklusive (dieser ist gesetzlich vorgeschrieben).

sen eine Anzahlung in Höhe von 20 % fällig, der Restbetrag

22 Tage vor Reisebeginn. Die Reiseunterlagen versenden

wir ca. 2 – 3 Wochen vor Reisebeginn, Voraussetzung für

den pünktlichen Versand ist der Eingang Ihrer Restzahlung

zum vorgesehenen Zeitpunkt (Details siehe S. 75,

Ziffer 5).

Frühbucher-Rabatt

Wer früh bucht, reist günstiger! Sichern Sie sich Ihren

Frühbucher-Rabatt von 30,– € pro Person bei Buchung einer

Pauschalreise bis spätestens 31. Januar 2013 (gültig für

Pauschalreisen ab 01.05.2013; Pauschalreise = Flug plus

Landprogramm; pro Vollzahler auf den Grundpreis).

Internet

Besuchen Sie uns im Internet, dort haben wir sehr viele interessante

Informationen, zusätzliche Reisen und Links für

Sie bereitgestellt: www.set-geo-aktiv.de

set geo-aktiv Servicetelefon Island

Um unseren Kunden einen optimalen Service in Island

anzubieten, haben wir eine eigene Repräsentanz in Reykjavík.

Dieser Service hat sich bereits oft als wichtige Zusatzleistung

für unsere Islandreisenden erwiesen. Wenn

Sie in Island angekommen sind und noch weitere Informationen,

Ratschläge oder Hilfe benötigen, wird Ihnen unser

deutschsprachiges Personal kompetent weiterhelfen. Die

Rufnummer erhalten Sie mit den Reiseunterlagen.

Inhalt: Ingrid Herrmann, Salome Kristjánsdóttir

Titelbild: Ingrid Herrmann (links), corepics – Fotolia.com (Mitte), Ruth Gundahl Madsen (rechts)

Fotos: Ingrid Herrmann, Ruth Gundahl Madsen, Werner Henrich, Christoph Haas, Eldhestar, Greenland

Tourism, Faroe Tourist Board, Arctic Umiaq Line, Per Arild Struksnes, James Thew/farbkombinat –

Fotolia.com, diverse Leistungsträger und andere…

Gestaltung & Satz: 3geist werbeagentur, Neuburg am Inn

Druck: Druckerei Berger, Wien


Island – Ísland

Sehnsuchtsland Island – weit mehr als das Land aus Feuer und Eis! Island berührt mit der Insel Grimsey, dem nördlichsten Punkt, den Polarkreis

und liegt direkt auf dem mittelatlantischen Rücken. Die Landschaft ist überwiegend bergig mit rauen und unbewohnten Hochflächen

im Landesinneren, tief ins Land eingeschnittenen Fjorden an der Nord- und Ostküste sowie Tiefebenen und Sander an der Südküste.

Island ist mit seiner grandiosen Landschaft nicht nur ein Eldorado für Fotografen, Geologen und Ornithologen, sondern ein Traumziel für

alle, die die Weite und Schönheit der Landschaft auf sich wirken lassen möchten!

Island und die Isländer

Auch wenn Island auf der Weltkarte verschwindend klein

aussieht, beträgt die Landesfläche doch 103.000 qkm, was

der ungefähren Fläche von Süddeutschland (Bayern und

Baden-Württemberg) oder der Fläche von Österreich entspricht.

Mit ca. 320.000 Einwohnern, von denen ca. 60 %

im Großraum Reykjavík leben, hat Island eine sehr geringe

Bevölkerungsdichte. In Island wird Isländisch gesprochen,

eine nordgermanische Sprache, die über die Jahrhunderte

durch die isolierte Lage fast unverändert geblieben ist.

Reisende kommen vor Ort sehr gut mit Englisch zurecht.

Dank der fast unveränderten Sprache ist es den Isländern

möglich, die alten Sagas – eine in der Welt einzigartigen

Literatur – bis heute lesen zu können. In Island werden

trotz Computer und Globalisierung noch viele Traditionen

aus den alten Zeiten gepflegt. Dazu gehört u. a. das im

Herbst stattfindende Zusammentreiben der Schafe („réttir“).

Die Schafe weiden den Sommer über frei. Am Herbstanfang

wird in jeder Region gemeinsam ausgeritten, um

die Schafe wieder zurück zu treiben. In großen Schafspferchen

werden sie gesammelt und dann auf die einzelnen

Bauernhöfe aufgeteilt. Trotz schwerer Arbeit sind alle mit

Feuereifer dabei und nach getaner Arbeit wird kräftig gefeiert.

Geologie / Geografie

Island ist grüner und abwechslungsreicher als sich

mancher vorstellt und bestätigt das Attribut “Land der

Kontraste”: flache Küstenlandschaften wechseln mit

imposanten Bergpanoramen, grüne Wiesen mit kargen

Schotterebenen, reißende Flüsse mit sanft gurgelnden

Bächen, heiße Quellen neben Altschneefeldern, donnernde

Wasserfälle neben kreischenden Vogelkolonien.

Trotz großer Anstrengungen, das Land zu bewalden, ist

nur ca. 1 % der Landesfläche derzeit bewaldet. Rund 11 %

der Oberfläche Islands sind von Gletschern bedeckt, wobei

der Vatnajökull mit 8.300 qkm auch der größte Gletscher

Europas ist. Island ist durch vulkanische Kräfte vor rund

18 – 20 Millionen Jahren entstanden und somit gleichzeitig

das jüngste Land der Erde. Noch immer sind vulkanische

Urkräfte aktiv, sodass seit historischer Zeit etwa alle

fünf Jahre irgendwo im Land ein Vulkan tätig war und ist

(zuletzt der Eyjafjallajökull im April/Mai 2010 sowie der

Grimsvötn im Mai 2011). An vielen Orten zeigen sich geothermale

Aktivitäten, die zur Beheizung von Gebäuden und

Freibädern sowie zur Stromerzeugung genutzt werden.

3

Allgemeine Informationen Island


4

Island

Allgemeine Informationen

Island – Ísland

Nur die im Norden vorgelagerte Insel Grimsey, liegt auf dem Polarkreis. Nur hier kann man die Mitternachtssonne im Sommer sehen. Im

restlichen Island kann man sich aber über die hellen Nächte freuen, die von Anfang Juni bis Ende Juli auch die Nacht zum Tag werden

lassen. In dieser Zeit können Sie bis zu 24 Stunden Tageslicht genießen. Nordlichter (Aurora Borealis) kann man in Island schon ab Ende

August bis Ende April beobachten, wenn es dunkel wird. Außerhalb Reykjavíks oder im Norden Islands ist bei klarem Himmel das Phänomen

am besten zu beobachten. Wenn Sie in Ihrem Bekanntenkreis erwähnen, dass Sie gerne nach Island reisen möchten, ernten Sie in

Húsavík

Landmannalaugar

Papageitaucher

24 h

18 h

12 h

6 h

0 h

Tageslicht & Temperaturen - Reykjavik & Berlin

Tageslichtstunden:

Durchschnittstemperaturen

IS/Reykjavik DE/Berlin IS/Reykjavik DE/Berlin

Jan

Feb

Mrz

Apr

Mai

Jun

DIE REGIONEN ISLANDS (große Islandkarte siehe Seite 3)

Auf den nachfolgenden Seiten haben wir die schönsten

Routen für Sie zusammengestellt. Manche Reisen decken

nicht alle Regionen Islands ab, was der Schönheit einer

jeden Reise aber keinen Abbruch tut. Jeder kann nach

seinem Geschmack bestimmen, in welchem Tempo gereist

wird. Um Ihnen einen Eindruck der Sehenswürdigkeiten

Islands zu geben, haben wir eine Kurzbeschreibung der

Regionen aufgelistet. Natürlich gibt es in allen Regionen

noch weit mehr zu sehen, aber das würde den Rahmen

sprengen:

I. Reykjavík und Umgebung

Die kleine Altstadt von Reykjavík ist natürlich sehenswert

und auch die verschiedenen interessanten Museen der

Stadt. Im Umkreis von Reykjavík erreichen Sie nach ca. 45

km Fahrt die berühmte isländische Blaue Lagune auf der

Halbinsel Reykjanes. Dort liegt auch das Geothermalfeld

Krysuvik mit Schlamm- und Schwefelquellen. Im Laufe

eines Tages kann man den Nationalpark Thingvellir (alte

Thingstätte und Nahtstelle der amerikanischen und eurasischen

Kontinentalplatte), den beeindruckenden Wasserfall

Gullfoss und das weltweit bekannte Geysir-Gebiet mit

der aktiven Springquelle Strokkur besichtigen.

II. Der Westen – Borgarfjördur & Snaefellsnes

Hier betreten Sie „Saga-Land“. Im Borgarfjördur spielen

einige der bekanntesten Island-Sagas (z. B. Egils-Saga)

und Snorri Sturlusson, der die Sagas aufgeschrieben haben

soll, hat hier im 12. Jh. in Reykholt gelebt. Sein altes

Bad ist noch zu besichtigen. Nicht weit davon entfernt

liegen die Wasserfälle Hraunfossar und Barnafoss. In der

Kleinstadt Borgarnes sind die Straßen im Zentrum nach

Saga-Personen benannt. Die Halbinsel Snaefellsnes besticht

durch abwechslungsreiche Küstenlandschaften und

den vergletscherten Vulkan Snaefellsjökull. Vom Hafen in

Stykkisholmur können Sie mit der Fähre auf die zauberhafte

Insel Flatey und in die einsamen Westfjorde übersetzen.

III. Die Westfjorde

Die Region für „Island-Insider“ – viele lassen aus Zeitgründen

die Westfjorde beim ersten Islandbesuch außen

vor. Schade, denn die ursprüngliche Fjordlandschaft ist erhaben

und die kleinen Dörfer an den steilen Fjordwänden

sehen wie Puppenstuben aus. Die kilometerlange Felsklippe

Látrabjarg (bis zu 400 m hoch) markiert die westlichste

Spitze Europas und ist von Mai bis Mitte August voll mit

Papageitauchern, Eissturmvögeln, Trottellummen und

Dreizehenmöwen. Der Wasserfall Fjallfoss (Dynjandi)

sucht seinesgleichen, das Wasser fällt vom Bergrücken

fächerförmig herab (siehe Bild Seite 11). Ein traumhaftes

Fleckchen Erde! Auf der Fahrt von Látrabjarg nach Isafjördur

erleben Sie die Fjorde sowohl aus der Frosch- als auch

aus der Vogelperspektive – azurblaues Meer wechselt sich

mit arktischer Vegetation auf den Bergrücken ab! Der

Hauptort Isafjördur liegt im großen Fjord Isafjardardjúp.

Jul

Aug

Sep

Okt

Nov

Dez

30 C°

25 C°

20 C°

15 C°

10 C°

5 C°

0 C°

-5 C°

IV. Skagafjördur & Akureyri

Die Region Skagafjördur ist das Hauptzuchtgebiet der

beliebten Islandpferde. Die Rasse ist seit der Besiedlung

Islands nicht mit anderen Pferderassen gekreuzt worden.

Das Islandpferd kann 5 Gänge – Schritt, Trab, Galopp,

Tölt und Pass. Besuchen Sie eine Pferdevorführung im

Skagafjördur und den Torfbauernhof Glaumbaer! Sie können

entweder direkt entlang der Ringstraße nach Akureyri

gelangen oder Sie fahren über die einsamen, malerisch

gelegenen Orte Siglufjördur und Olafsfjördur. Akureyri ist

die größte Stadt außerhalb der Großstadtregion Reykjavík.

Sehenswert ist der botanische Garten und die über der Altstadt

thronende Kathedrale. Für einen Bummel durch die

winzige Fußgängerzone sollte auch immer Zeit sein. Sehr

empfehlen können wir den großen Buchladen Eymundsson

og Penninn, wenn Sie Bildbände, Geologie-Bücher, Reise-

Literatur o.ä. über Island suchen.

V. Myvatn & Nationalpark Jökulsárgljúfur

Rund um den Myvatn bewegen Sie sich in Islands aktivster

Vulkanzone, sogar der aktivsten in der gesamten nördlichen

Hemisphäre! Pseudokrater in Skutustadir, aus denen nie

Lava geflossen ist, bizarre Lavaformationen Dimmuborgir,

Aschekrater Hverfjall, blubbernde Schlammtöpfe am Námaskard

und dampfende Lava von 1984 am Zentralvulkan

Krafla. Nehmen Sie sich Zeit für eine Wanderung entlang

der Spalte Leirhnúkur – die Hölle lässt grüßen! Die Hafenstadt

Husavík ist der beste Ort für eine Walbeobachtungsfahrt

(Dauer ca. 3 Stunden). Im Nationalpark Jökulsárgljúfur

können Sie zu den Echofelsen Hljódaklettar wandern,

durch die hufeisenförmige Schlucht Ásbyrgi spazieren und

den mächtigen Wasserfall Dettifoss bestaunen, dessen

Wasser in den Canyon des Flusses Jökulá á Fjöllum fällt.

Daneben sind der Wasserfall Godafoss, der Torfbauernhof

Grenadarstadur sehenswert und Bustagesausflüge zur

Askja bereichern Ihre Islandreise.

VI. Der Nordosten & die Ostfjorde

In die nordöstliche Region Melrakkasletta mit den Orten

Raufarhöfn und Vopnafjördur verirren sich nur wenige

Touristen. An den weiten Stränden lässt es sich sehr gut

wandern, auch auf der Halbinsel Langanes. Am Strand

findet sich oft Treibholz, das in alten Zeiten so wertvoll

wie Gold war. Hauptort im Osten Islands ist Egilsstadir. In

der Umgebung befindet sich Islands größtes Waldgebiet

Hallormsstadaskogur, der Wasserfall Hengifoss und der

schöne Fjord Borgarfjördur Eystri. Auf dem Weg nach Höfn

im Südosten des Landes durchqueren Sie die Ostfjorde, die

im Gegensatz zu den Westfjorden richtige Gipfel aufweisen.

Hier wechseln sich liebliche Landschaften mit dramatischen

Küstenstreifen ab.


vielen Fällen Unverständnis („da ist es doch so kalt“). Leider müssen sich Island-Reisende immer noch mit den Vorurteilen vom regnerischen

und kalten Wetter herumschlagen, im Durchschnitt herrschen aber in den Sommermonaten Temperaturen zwischen 10°C und

15°C (zum Vergleich der Durchschnitt für Deutschland: ca. 16°C). Das isländische Wetter ist also besser als sein Ruf, und andere Prognosen

sollten Sie garantiert nicht von Ihrer Islandreise abhalten! Sollten Sie jedoch von Ihren Bekannten ein sehnsuchtsvolles „da will ich

auch schon immer mal hin“ als Antwort erhalten, dann blättern Sie doch den Katalog gemeinsam durch!

DIE REGIONEN ISLANDS

VII. Der Südosten

Hier dominiert der große Gletscher Vatnajökull die Szenerie.

Die kleine Hafenstadt Höfn ist Ausgangspunkt für

Fahrten auf den Gletscher. Höhepunkt jeder Islandreise

ist die Gletscherlagune Jökulárlón, in der unzählige Eisberge

schwimmen. Egal wie oft man die Gletscherlagune

besucht, sie sieht immer anders aus. Manche Eisberge

treiben über den natürlichen Abfluss in den Nordatlantik

und werden von der Brandung an den schwarzen Strand

geworfen. Langsam schmelzen sie dort vor sich hin. Schönere

Fotomotive gibt es kaum! Mit Papageitauchern können

Sie in Ingolfshöfdi auf Tuchfühlung gehen (Traktorkarrenfahrt;

Besuch nicht allein möglich). Im Nationalpark

Skaftafell kommen Wanderliebhaber auf ihre Kosten. Hier

kann man auch geführte Gletscherwanderungen unternehmen.

Oder vielleicht wollen Sie einen Rundflug über

den Vatnajökull machen, dann ist Skaftafell der beste Ausgangspunkt

dafür!

VIII. Die Südküste

Kirkjubaejarklaustur ist fast völlig von Lava des Laki-Vulkanausbruchs

von 1784 eingeschlossen. Mittlerweile ist

die bröckelige Lava dick mit Moos bewachsen. Mit dem Bus

oder dem Geländewagen können Sie die Laki-Kraterreihe

im Hochland erreichen. Über weite Sanderflächen geht es

in den südlichsten Ort Islands, nach Vik. Vom schwarzen

Lavastrand sieht man die Lavazinnen Reynisdrangar, die

der Sage nach ein Trollweib und ein Segelschiff darstellen

sollen. In Skogar ist neben dem interessanten Heimat- und

Freilichtmuseum der Wasserfall Skogafoss ein Muss! Rund

60 m donnert das Wasser in die Tiefe. Nicht weit davon

entfernt liegt der bezaubernde Wasserfall Seljalandsfoss,

hinter den auch ein Pfad führt!

IX. Im Zentrum – das Hochland

Das karge sog. Hochland liegt im Zentrum des Landes

und ist nur mit geländegängigen Fahrzeugen (4WD), die

gute Bodenfreiheit besitzen, befahrbar. Manche Pisten

sind mittlerweile so gut ausgebaut, dass Brücken über die

Flüsse führen (z. B. Kjölur, Kaldidalur). Beim Rest ist es immer

wieder ein Abenteuer, die Bäche und Flüsse zu furten,

z. B. entlang der in alten Zeiten berüchtigten Nord-Süd-

Verbindung Sprengisandur. Bitte fragen Sie bei uns nach,

wie die einzelnen Pisten beschaffen sind, wenn Sie eine individuelle

Route durch das Hochland planen. Sehenswerte

Regionen sind die Geothermalgebiete Hveravellir und

Kerlingarfjöll entlang der Kjölur-Piste, die farbenprächtigen

Liparitberge von Landmannalaugar, die Kraterreihe

Laki, die Vulkancaldera Askja und die Region Kverkfjöll am

Rand des Vatnajökull. Letztere kann man bequem mit dem

Bus ab/bis Myvatn erreichen. Im Hochland gibt es nur einfache

Berghütten, ein eigener Schlafsack und Verpflegung

muss mitgebracht werden.

ALLGEMEINE INFORMATIONEN

Emstrur

Isländische Literatur-Tipps

Die Edda und die isländischen Sagas bringt man meist sofort

mit Island in Verbindung. Jedoch ist diese Art der Literatur

für uns eher „schwere Kost“. Zugänglicher sind da

die Romane des isländischen Literaturnobelpreisträgers

Halldor Laxness, der auf vorzügliche Weise Island und die

Isländer porträtiert (z. B. „Die Islandglocke“ oder „Sein

eigener Herr“). Unweit von Reykjavík können Sie übrigens

sein ehemaliges Wohnhaus besichtigen, das in das

Museum Gljúfrasteinn verwandelt wurde. In den Bestseller-Listen

sind derzeit die isländischen Krimi-Autoren

wie Arnaldur Indridason („Nordermoor“, „Frostnacht“,

„Todesrosen“), Yrsa Sigurdardottir („Das glühende Grab“

– Krimi auf den Westmänner Inseln) oder Viktor Arnar Ingolfsson

(„Das Rätsel von Flatey“).

Kleidung

Für eine Reise nach Island sollten Sie Ihre wind- und

wasserdichte Kapuzenjacke einpacken. Die Kleidung darunter

sollte aus verschiedenen Schichten bestehen. Für

Aktivitäten an Land oder auf See (Walbeobachtung) sollte

eine warme Mütze, Handschuhe und ggf. ein Schal eingepackt

werden. In keinem Fall dürfen Sie gut eingelaufene

Wanderschuhe mit Profilsohle, Ihre Badesachen (für ein

Bad in einer naturwarmen Quelle oder im Schwimmbad),

Sonnencreme und eine gute Sonnenbrille vergessen.

Essen

Island ist zwar kein günstige Reiseland, dennoch empfehlen

wir Ihnen, sich ausgezeichneten Fisch oder zartes

Lamm nicht entgehen zu lassen. In unseren Gruppenreisen

ist Abendessen überwiegend im Reisepreis enthalten.

Bei den PKW-Rundreisen ist nur Frühstück inklusive.

Mittags und abends kann man sich in Cafés, (Hotel-)

Restaurants, Supermärkten oder auch an Tankraststätten

versorgen. In den Farmunterkünften erhalten Sie äußerst

schmackhafte isländische Hausmannskost. Für Fischgerichte

inkl. Suppe müssen Sie – je nach Wechselkurs –

mit ca. € 20,– bis € 25,– rechnen, für Fleischgerichte inkl.

Suppe mit ca. € 25,– bis € 30,– (Angaben ohne Gewähr).

Die Preise auf dem Land und in Reykjavík können stark

variieren.

Unterkünfte in Island (Beispiele siehe Seite 34-35)

Die Ausstattung der Hotelzimmer ist mit dem mitteleuropäischen

Standard bei 3-Sterne-Hotels vergleichbar,

bei 4-Sterne-Hotels etwas einfacher. Die Sommerhotels

verfügen entweder über einfache und zweckmäßig ausgestattete

Zimmer unterschiedlicher Kategorien (siehe

Seite 35). Farmunterkünfte (Bauernhöfe, Farmgästehäuser,

Farmhotels) sind empfehlenswert und auch gut für

Ísafjördur

Akureyri

Blönduós

Hofsjökull

Langjökull

Húsavík

Stykkishólmur Egilsstadir

Reykjavík

Keflavík

Selfoss

Vatnajökull

Familien geeignet. Wir planen bei unseren Rundreisen

gerne Farmunterkünfte ein, denn es handelt sich durchwegs

um Familienbetriebe, deren Besitzer mit viel Liebe

und Engagement versuchen, ihren Gästen das Land und

das Alltagsleben etwas näher zu bringen.

3-Bett-Zimmer (3BZ)

Bitte beachten Sie bei der Buchung von 3-Bett-Zimmern

(3BZ), dass es sich dabei meist um ein 2-Bett-Zimmer (DZ)

mit Zusatzbett handelt, wodurch sich die Geräumigkeit des

Zimmers erheblich verringern kann. Bei den Mietwagenreisen

finden Sie jeweils auch den Preis p. P. im 3-Bett-

Zimmer. Möchten Sie jedoch nicht zu Dritt, sondern in

einem Doppel- und einem Einzelzimmer (EZ) gebucht werden,

fällt der angegebene Zuschlag an.

Einreise

Für einen Aufenthalt bis zu 3 Monaten benötigen Sie einen

über das Rückreisedatum hinaus noch 3 Monate gültigen

EU-Personalausweis oder Reisepass.

Währung

Offizielles Zahlungsmittel ist die Isländische Krone.

Kreditkarten werden fast überall akzeptiert (für das Automaten-Tanken

ist die PIN der Kreditkarte notwendig

oder isländisches Bargeld). Mit ec-Karte und PIN kann

an Bankautomaten Geld abgehoben werden, die ec-Karte

kann jedoch nicht in Geschäften genutzt werden. Die offiziellen

Wechselkurse finden Sie unter www.sedlabanki.is.

Gesundheitswesen

Die medizinische Versorgung gilt als sehr gut. Island ist

zwar nicht in der EU, aber bei Reisenden aus der EU regelt

die Europäische Krankenversicherungskarte (EHIC) die

Versorgung und Kostenrückerstattung im Krankheitsfall.

Dennoch ist es sinnvoll eine Reisekrankenversicherung

mit Rücktransport abzuschließen, da dieses nicht über die

EHIC abgedeckt wird. Spezielle Impfungen sind für Island

derzeit nicht erforderlich (Stand 10/2012).

Haustiere

Haustiere dürfen nur nach 6-wöchiger Quarantäne auf

das isländische Festland einreisen.

Strom

Die Netzspannung beträgt 220 V. Die Steckdosen sind

europäisch genormt (für Stecker mit zwei runden Stiften),

Adapter sind demnach nicht notwendig.

Zeitverschiebung

Deutschland – Island (Sommerzeit) - 2 Std.

Deutschland – Island (Winterzeit) - 1 Std.

Wichtige Hinweise:

Wir empfehlen für alle Reisen dringend den Abschluss eines Reiseschutzes (Reiserücktritt-, Reiseabbruch-

und Reisekrankenversicherung mit Rücktransport), den Sie über uns buchen können. Infos zu den Prämien

der ERV siehe Seite 74.

Vík

Seydisfjördur

Höfn

5

Island

Allgemeine Informationen


6 Rund um die Feuerinsel

Island

PKW – Individuelle Islandrundreise 8 Tage • Fly & Drive

All diejenigen, die wenig Zeit haben, können Island in acht Tagen kennenlernen und die Hauptattraktionen der Insel besichtigen:

u. a. den Nationalpark Thingvellir, die vulkanischen Formationen rund um den Myvatn-See, das einsame Ostisland, die beeindruckende

Gletscherlagune Jökulsarlon, die wunderschönen Landschaften des Nationalparks Skaftafell und den Wasserfall Gullfoss sowie die aktive

Springquelle Strokkur. Für längere Wanderungen bleibt leider wenig Zeit, aber doch für Kurzwanderungen und Spaziergänge. Untergebracht

werden Sie in ausgewählten Gästehäusern, landestypischen Sommerhotels und in Farmunterkünften entlang der Strecke.

Ísafjördur

LEISTUNGEN REISEBESCHREIBUNG

• Flug ab gebuchtem Flughafen inkl. Flughafensteuern

• 7 Tage Mietwagen der gebuchten Kategorie ab/bis Flughafen

Keflavík (inkl. Flughafengebühr)

• unbegrenzte Kilometer und CDW-Versicherung inkl. Wegfall

des Selbstbehalts (Infos dazu Seite 30 f.)

• 7 Nächte in guten landestypischen Unterkünften; Zimmer

Etagen-Dusche/WC

• 7 x Frühstück (bei frühem Rückflug evtl. kein Frühstück mögl.)

• Service-Telefon vor Ort; ausführliche Reiseunterlagen

eunterlagen

• 1 Straßenkarte & 1 Reiseführer rer Island je Fahrzeug

TERMINE & PREISE 2013

Akureyri

Blönduós

Hofsjökull

Langjökull

Selfoss

Húsavík

Stykkishólmur Egilsstadir

Reykjavík

Keflavík

Vatnajökull

Preise 2013 pro Person, Flug mit

• Icelandair (L-Klasse) ab Frankfurt kfurt (täglich) (täglich), ab Münch München (Di (Di.,

Mi., Do., Sa., So.), ab Hamburg (Do., So.), ab Zürich (Di., Sa.)

• Air Berlin (S-Klasse) ab Düsseldorf (Di., Do., So.), ab München

(Di., Do., So.), ab Berlin (Di., Do., Sa., So.), ab Hamburg

(Do., So.), ab Wien (Di., Do.)

Bitte beachten Sie hierzu die Saisonzeiten der einzelnen Flugverbindungen

(siehe Seite 33). Weitere Flugverbindungen wie

z. B. mit WOWair oder Umsteigeverbindungen auf Anfrage.

Autokat.

Typ

Pers. im

Wagen

bis 20.06.

ab 20.08.

21.06. –

19.08.

Toyota Yaris 2 (DZ) 1.195,– € 1.295,– €

A 5-Türer o.ä. 3 (3BZ)* 1.060,– € 1.135,– €

2WD

1 (EZ)** 1.730,– € 1.955,– €

B

Toyota Auris

o.ä. 2WD

2 (DZ)

3 (3BZ)*

4 (2 DZ)

1.215,– €

1.095,– €

1.060,– €

1.340,– €

1.150,– €

1.125,– €

Toyota Verso 2 (DZ) 1.260,– € 1.395,– €

T Station 3 (3BZ)* 1.110,– € 1.200,– €

o.ä. 2WD 4 (2 DZ) 1.080,– € 1.160,– €

F

Toyota RAV4

o.ä. 4WD

2 (DZ)

3 (3BZ)*

4 (2 DZ)

1.425,– €

1.210,– €

1.170,– €

1.660,– €

1.365,– €

1.290,– €

Aufpreis ab Zürich und Wien: 30,– € pro Person

Mögliche Zusatzleistungen

Doppel-/Dreibettzimmer Dusche/WC pro Person 196,– €

* DZ & EZ Etagen-Dusche/WC statt 3BZ, pro Fahrzeug 380,– €

** Einzelzimmer Dusche/WC, pro Person 360,– €

Kinderermäßigung (2 – 11 Jahre; mit mind. 2 Erw.) 10 %

Mögliche Flugzu-/abschläge je nach Buchungsstatus

(jeweils pro Person und Strecke; Details siehe S. 33)

AirBerlin (N-Klasse) –30,– €

Icelandair (H-Klasse), Air Berlin (L-Klasse) 30,– €

Icelandair (V-Klasse) 50,– €

Icelandair (T-Klasse) 80,– €

Icelandair (Q-Klasse) 100,– €

Vík

Mai-Special:

nur halber Zuschlag im DZ/3BZ Dusche/WC!

Seydisfjördur

Höfn

Thingvellir

1. Tag: Anreise (ca. 15 – 50 km) Flug ab gebuchtem

Flughafen nach Island. Übernahme des Mietwagens am

Flughafen Keflavík und Fahrt zur Unterkunft. Je nach Ankunftszeit

Übernachtung in Flughafennähe (Besuch der

Blauen Lagune möglich) oder im Großraum Reykjavík.

2. Tag: Reykjavík • Thingvellir • Geysir • Gullfoss • Südküste

(ca. 320 km) Im Nationalpark Thingvellir trafen

sich ab 930 n. Chr. die Isländer, um dort Parlament unter

freiem Himmel zu halten. Geologisch ist Thingvellir

ebenfalls interessant, da hier der Grabenbruch der

beiden auseinanderdriftenden Kontinentalplatten am

augenfälligsten a

ist. Nach kurzer Fahrt gelangen Sie in

das d Geysirgebiet mit der aktiven Springquelle Strokkur,

die d ca. alle 5 – 10 Minuten eine kochend heiße Fontäne

bis b

zu 20 m in die Luft schießt, und zum Gullfoss, den

goldenen Wasserfall, den viele Islandbesucher für den

schönsten Wasserfall halten. An der Südküste wartet

noch der Wasserfall Skogafoss auf Sie, hinter dem der

Sage nach eine Schatzkiste versteckt ist. Sehr interessant

ist auch das Heimatmuseum in Skogar. Übernachtung

in Skogar oder Vik.

3. Tag: Skaftafell • Gletscherlagune • Höfn (ca.

270 – 300 km) Ab Vik fahren Sie über schwarze Sanderflächen

nach Kirkjubaejarklaustur und weiter in das

Wanderparadies Skaftafell im Nationalpark Vatnajökull.

Hier empfehlen wir Ihnen eine Wanderung zum

Wasserfall Svartifoss, der von Basaltsäulen eingerahmt

ist. Fahrt entlang des größten Gletschers Europas, Vatnajökull,

zur Gletscherlagune Jökulsarlon. Die Lagune

fasziniert durch die unzähligen Eisberge. Manche treiben

durch den natürlichen Abfluss auch ins offene Meer

hinaus. Hier bietet sich eine Fahrt zwischen den Eisbergen

an (ca. € 22,– p. P., Dauer ca. 30 – 35 Minuten).

Tagesziel ist die Region Höfn.

4. Tag: Höfn • Ostfjorde • Egilsstadir (ca. 300 km)

Wir empfehlen Ihnen heute, an der Küste der Ostfjorde

entlang zu fahren. Es bieten sich Ihnen immer wieder

imposante Ausblicke! In Djupivogur ist das Langhaus

einen Besuch wert. In Stödvarfjördur dürfen Sie das

Steinemuseum von Petra nicht verpassen. Die privat

zusammengetragene Sammlung ist unbeschreiblich

vielfältig und ist sowohl im Haus als auch im Garten zu

sehen. In Faskrudsfjördur lädt ein Besuch des kleinen

Museums mit Café ein. Das Museum ist den Franzosen

UNSER TIPP

Selbstverständlich ist diese Mietwagenrundreise ganzjährig

möglich, allerdings möchten wir Ihnen den September

als Reisemonat für Island empfehlen. Während

dieser Zeit wird es in Island langsam herbstlich und die

arktische Flora leuchtet in allen Farben. Zusätzlich gibt

das schöne Herbstlicht der Landschaft eine besondere

Note, was für alle Fotointeressierten unter Ihnen

nebenbei erwähnt sein soll. Im September ist der große

Touristenstrom schon wieder weg und so können Sie

die Landschaft für sich selbst erkunden ohne auf die

schönsten Natursehenswürdigkeiten Islands verzichten

zu müssen. Noch immer ist der September ein Geheimtipp

unter Islandreisenden!

gewidmet, die im 19. Jh. zum Fischen in diesen Fjord kamen.

Übernachtung in der Region Egilsstadir.

5. Tag: Egilsstadir • Dettifoss • Asbyrgi • Husavik

(ca. 310 km) Die Fahrt zum Dettifoss führt durch wüstenähnliche

Landschaft. Bevor Sie zum Wasserfall

Dettifoss kommen, lohnt ein Abstecher zum Fjallakaffi

im Mödrudalur. Bei gutem Wetter haben Sie Aussicht

auf den Tafelvulkan Herdubreid im Hochland. Über

die abenteuerliche Straße 864 geht es schließlich zum

mächtigen Wasserfall Dettifoss (saisonabhängig), der

ca. 44 m in eine Felsschlucht fällt. In der sagenumwobenen

Senke Asbyrgi empfehlen wir einen kurzen

Spaziergang zum See unterhalb der Schluchtwand, an

dem im Frühsommer Pfeifenten nisten. Über den Hafenort

Husavik erreichen Sie Ihre Unterkunft in der Region

Godafoss/Myvatn/Husavik (2 Nächte). Wenn Sie

wollen, können Sie in Husavik an einer ca. 3-stündigen

Walbeobachtungsfahrt teilnehmen (nicht inkl.).

6. Tag: Myvatn (ca. 100 – 150 km) Nach dem langen

Fahrtag gestern, haben Sie heute viele Gelegenheiten,

um der isländischen Natur hautnah bei Spaziergängen

oder Wanderungen zu begegnen. Am Myvatn-See finden

Sie die Pseudokrater von Skutustadir, aus denen nie

Lava geflossen ist. Sie sind durch Wasserexplosionen

unter heißer Lava entstanden. In Dimmuborgir können

Sie durch bizarre Lavaformationen wandern. Vielleicht

haben Sie Lust, ein Bad in natürlich heißem Wasser in

der „Lagune des Nordens” zu nehmen. Am Namaskard

warten blubbernde Schlammquellen. Wenige Kilometer

nördlich liegt der Zentralvulkan Krafla und Sie befinden

sich im vulkanisch aktivsten Gebiet Islands.

7. Tag: Godafoss • Akureyri • Reykjavík (ca. 440 km)

Heute haben Sie die längste Strecke in Ihrem Island-

Urlaub zu bewältigen. Auf dem Weg nach Akureyri

empfehlen wir einen Stopp am schönen Wasserfall

Godafoss. Weiter geht es auf der Ringstraße entlang

von Fjorden und über Hochebenen nach Reykjavík zurück.

Im Skagafjördur-Gebiet liegt der gut erhaltene

Torfbauernhof Glaumbaer, der heute Museum ist. Übernachtung

in Reykjavík (Tagesstrecke inkl. Hvalfjördur

ca. 500 km).

8. Tag: Rückreise (ca. 50 km) Fahrt zum Flughafen Keflavík,

Abgabe des Mietwagens und Rückflug.

KUNDENREAKTION

„Ich hatte erst etwas Bedenken, da ich der einzige

Fahrer war, die ganze Strecke in einer Woche zu

schaffen - aber es hat gut geklappt. Der 2. Tag von

Reykjavík nach Vik war etwas anstrengend, da es soviel

Überwältigendes zu sehen gab und man am liebsten

an jeder Ecke angehalten hätte. Dabei bekommt man

auf dem Rest der Strecke noch soviel davon zu sehen.

Es war wirklich wunderschön - die Reiseunterlagen

waren gut vorbereitet, Unterkünfte waren alle gut

und immer mit lecker Frühstücksbuffet. Kann ich nur

weiterempfehlen.“

B. Würdemann, 16.08. – 23.08.2011


Sie möchten die schönsten Naturlandschaften Islands ohne viel fahren erleben? Oder Sie sind außerhalb der Hauptsaison in Island

unterwegs, dann empfiehlt sich die Konzentration während Ihrer Reise auf den südwestlichen Teil Islands. Bei einer Reisedauer von

8 Tagen bleibt viel Zeit, um die abwechslungsreiche Natur zu erwandern und die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in den Regionen

Südisland (mit Gullfoss, Geysir, Thingvellir, Südküste) und Westisland (mit der abwechslungsreichen Halbinsel Snaefellsnes) ausgiebig zu

bewundern! Eine perfekte Reise, um sich Island zwar langsam, aber dafür intensiv, zu nähern und die bestimmt Lust auf mehr macht!

Gullfoss im Winter ... im Sommer

REISEBESCHREIBUNG

1. Tag: Anreise (ca. 50 km) Flug ab gebuchtem Flughafen

nach Island. Übernahme des Mietwagens am Flughafen

Keflavík und Fahrt zur Unterkunft in Reykjavík.

Je nach Ankunftszeit bleibt noch Zeit für einen Bummel

durch Reykjavík.

2. Tag: Thingvellir • Gullfoss • Geysir (ca. 120 – 150

km) Was wäre Island ohne Gullfoss und Geysir, die

das Land in aller Welt bekannt gemacht haben. Doch

zunächst empfiehlt sich die Fahrt in den Nationalpark

Thingvellir, in dem ab 930 n. Chr. das isländische Parlament

einmal im Jahr unter freiem Himmel getagt

hat. Für uns ist Thingvellir zusätzlich interessant, weil

wir dort den Grabenbruch der Kontinentalplattendrift

gut sehen können. Wandern Sie durch die Schlucht

zum Wasserfall Öxarárfoss und zur kleinen Kirche. Nur

kurze Fahrt entfernt liegt das Geysir-Gebiet mit der aktiven

Springquelle Strokkur. Nehmen Sie sich Zeit, um

die Eruption mehrere Male mitzuerleben! Einen imposanten

Abschluss bildet der Wasserfall Gullfoss, dessen

Wasser über zwei rechtwinklig zueinander verlaufenden

Gesteinsstufen in einen ca. 70 m tiefen Canyon donnert.

Drei Übernachtungen in der Region Hveragerdi.

3. Tag: Südküste (ca. 200 km) Die Fahrt entlang der

Südküste ist abwechslungsreich: Ein paar Kilometer

abseits der Ringstraße liegt der faszinierende Wasserfall

Seljalandsfoss. Nächste Station ist Skógar, wo Sie

den wunderschönen 60 m hohen Wasserfall Skógafoss

bestaunen und das interessante Heimatmuseum besichtigen

können. Einer Volkssage nach soll eine Goldkiste

hinter dem Wasserfall versteckt sein. Wenn Sie

wollen, können Sie am Gletscher Solheimajökull eine

Gletscherwanderung mit erfahrenen Guides machen

Mai – Sept. mehrmals täglich, ca. 1,5 Stunden auf dem

Eis, Gletscherausrüstung wird gestellt, € 48,– pro Person

– Sie müssen gute Profilschuhe mitbringen; Zufahrt

zum Start der Gletscherwanderung über eine teilweise

sehr schlechte Schotterpiste).

4. Tag: Tag zur freien Verfügung in Südisland Rund

um den Zentralvulkan Hengill gibt es traumhafte Wandermöglichkeiten.

Am beliebtesten ist das Reykjadalur,

wo Sie in einem natürlich heißen Bach baden können.

Von dort können Sie in nördlicher Richtung weiterlau-

Mai-Special: nur halber Zuschlag im DZ/3BZ Dusche/WC!

April/Oktober-Special: Zuschlag im DZ/3BZ Dusche/WC nur 50,– € p. P.

sowie 10 % Rabatt auf Nebensaison-Reisepreis!

KUNDENREAKTION

Island für alle Jahreszeiten

fen, um dann über das Graenadalur wieder nach Hveragerdi

zu gelangen. Oder Sie fahren ein paar Kilometer

weiter und beginnen Ihre Wanderung an einem der

Parkplätze im Wandergebiet. Wenn Sie in der Hauptsaison

unterwegs sind, können Sie an diesem Tag auch

einen Ausflug mit dem Linienbus ins Hochland machen

(entweder nach Landmannalaugar oder nach Thorsmörk

mit unterschiedlichen Aufenthaltszeiten dort).

5. Tag: Borgarfjördur • Snaefellsnes (ca. 250 km) Sie

verlassen heute die südliche Region Island und fahren

nach Westen auf die Halbinsel Snaefellsnes. Nehmen

Sie die Strecke am malerischen Hvalfjördur entlang

ins Borgarfjördurgebiet. Dort lohnt die Fahrt zu den

einzigartigen Wasserfällen Hraunfossar (ca. 110 km zusätzlich).

Alternativ können Sie eine schöne Wanderung

zum Vulkankrater Eldborg machen. Vom Kraterrand haben

Sie einen tollen Ausblick auf die weite Lava- und

Küstenlandschaft. Zwei Nächte auf Snaefellsnes.

6. Tag: Snaefellsnes (ca. 50 – 150 km) Der ganze

Tag steht Ihnen zur Erkundung der wunderschönen

Halbinsel zur Verfügung. Machen Sie immer wieder

Spaziergänge an der rauen Küste in Arnastapi, die von

unzähligen Vögeln belagert wird (Mai bis August), am

Sandstrand von Budir, zu den Lavazinnen Londrangar

und am Strand von Djupalonssandur. Eine schöne Küstenwanderung

führt z. B. von Arnastapi nach Hellnar

und auf gleichem Weg wieder zurück.

7. Tag: Snaefellsnes • Reykjanes (ca. 230 km) Sie

können den Vormittag noch auf Snaefellsnes verbringen

oder Sie fahren gleich Richtung Süden. Auf der

Halbinsel Reykjanes ist das kleine Geothermalgebiet

Krysuvik südlich des Sees Kleifarvatn beeindruckend.

Die heißen (Schwefel-)Dämpfe haben den Hügel gelblich

verfärbt und aus vielen Erdöffnungen dampft und

blubbert es. Ein einzigartiges Erlebnis! An der Westspitze

der Halbinsel thront der Leuchtturm Reykjanesviti.

Nur wenige Kilometer entfernt liegt die berühmte isländische

Blaue Lagune, in der Sie den Tag im warmen

Wassern entspannt ausklingen lassen können. Übernachtung

in Flughafennähe / Nähe Blaue Lagune.

8. Tag: Rückreise (ca. 5 – 15 km) Fahrt zum Flughafen

Keflavík, Abgabe des Mietwagens und Rückflug.

„Wir sind wohlbehalten wieder zuhause. Wir sind überwältigt von dieser Reise, insbesondere von der Natur

Islands und sie wird uns noch lange in Erinnerung bleiben. Wir möchten uns bei Ihnen für die hervorragende und

reibungslose Organisation der Reise ganz herzlich bedanken. Die von Ihnen vorgeschlagenen Touren haben uns

zu den wirklichen Sehenswürdigkeiten Islands geführt. Reykjavík haben wir 2 mal besucht und es hat uns sehr gut

gefallen (besonders meiner Frau die Einkaufsmöglichkeiten!). Wale beobachten konnten wir von Reykjavík aus für

ca. 90,– € und völlig umsonst bei einer herrlichen Wanderung auf den Vogelklippen in der Bucht von Arnastapi.“

M. & M. Wiedenmann, 15.05. – 24.05.2009

Ísafjördur

LEISTUNGEN

• Flug ab gebuchtem Flughafen inkl. Flughafensteuern

• 7 Tage Mietwagen der gebuchten Kategorie ab/bis Flughafen

Keflavík (inkl. Flughafengebühr)

• unbegrenzte Kilometer und CDW-Versicherung inkl. Wegfall

des Selbstbehalts (Infos dazu Seite 30 f.)

• 7 Nächte in guten landestypischen Unterkünften (5 x Zimmer

Etagen-Dusche/WC und 2 x Zimmer Dusche/WC)

• 7 x Frühstück (bei frühem Rückflug evtl. kein Frühstück mögl.)

• Service-Telefon vor Ort; ausführliche Reiseunterlagen lagen

• 1 Straßenkarte & 1 Reiseführer er Island je Fahrzeug

TERMINE & PREISE 2013

Akureyri

Blönduós

Hofsjökull

Langjökull

Selfoss

Húsavík

Stykkishólmur Egilsstadir

Reykjavík

Keflavík

Vatnajökull

Höfn

Preise 2013 pro Person, Flug mit

• Icelandair (L-Klasse) ab Frankfurt furt(täglich) (täglich), ab München Münch (Di., (D

Mi., Do., Sa., So.), ab Hamburg (Do., So.), ab Zürich (Di., Sa.)

• Air Berlin (S-Klasse) ab Düsseldorf (Di., Do., So.), ab München

(Di., Do., So.), ab Berlin (Di., Do., Sa., So.), ab Hamburg (Do., So.),

ab Wien (Di., Do.)

Bitte beachten Sie hierzu die Saisonzeiten der einzelnen Flugverbindungen

(siehe Seite 33). Weitere Flugverbindungen wie

z. B. mit WOWair oder Umsteigeverbindungen auf Anfrage.

Autokat.

Typ

Pers. im

Wagen

bis 20.06.

ab 20.08.

21.06. –

19.08.

Toyota Yaris 2 (DZ) 1.240,– € 1.355,– €

A 5-Türer o.ä. 3 (3BZ)* 1.110,– € 1.185,– €

2WD

1 (EZ)** 1.710,– € 1.935,– €

B

Toyota Auris

o.ä. 2WD

2 (DZ)

3 (3BZ)*

4 (2 DZ)

1.255,– €

1.125,– €

1.100,– €

1.380,– €

1.200,– €

1.165,– €

Toyota Verso 2 (DZ) 1.295,– € 1.455,– €

T Station 3 (3BZ)* 1.150,– € 1.250,– €

o.ä. 2WD 4 (2 DZ) 1.130,– € 1.205,– €

F

Toyota RAV4

o.ä. 4WD

2 (DZ)

3 (3BZ)*

4 (2 DZ)

1.470,– €

1.260,– €

1.220,– €

1.695,– €

1.420,– €

1.330,– €

Aufpreis ab Zürich und Wien: 30,– € pro Person.

Mögliche Zusatzleistungen

Doppel-/Dreibettzimmer Dusche/WC pro Person 140,– €

* DZ & EZ Etagen-Dusche/WC statt 3BZ, pro Fahrzeug 295,– €

** Einzelzimmer Dusche/WC, pro Person 370,– €

Kinderermäßigung (2 – 11 Jahre; mit mind. 2 Erw.) 10 %

Mögliche Flugzu-/abschläge je nach Buchungsstatus

(jeweils pro Person und Strecke; Details siehe S. 33)

AirBerlin (N-Klasse) –30,– €

Icelandair (H-Klasse), Air Berlin (L-Klasse) 30,– €

Icelandair (V-Klasse) 50,– €

Icelandair (T-Klasse) 80,– €

Icelandair (Q-Klasse) 100,– €

Vík

Seydisfjördur

8 Tage • Fly & Drive PKW – Individuelle Islandrundreise

Island 7


8

Island PKW – Individuelle Islandrundreise

10 Tage • Fly & Drive

Südwest-Island intensiv erleben

Der Süden und der Westen halten viele der bekanntesten Sehenswürdigkeiten Islands bereit. In 10 Tagen können Sie gemütlich die

Küstenlandschaften der Halbinsel Snaefellsnes, die Wasserfälle Gullfoss, Seljalandsfoss und Skogafoss und auch die Eisberge der Gletscherlagune

Jökulsárlón erleben. In jeder Region bleibt genug Zeit für Abweichungen vom beschriebenen Programm, sodass Sie Ihre

Reise beliebig mit Wanderungen, Reiten oder vielleicht sogar Golfen gestalten können. Natürlich darf der Nationalpark Thingvellir und

die berühmte Blaue Lagune nicht fehlen.

Ísafjördur

LEISTUNGEN REISEBESCHREIBUNG

• Flug ab gebuchtem Flughafen inkl. Flughafensteuern

• 9 Tage Mietwagen der gebuchten Kategorie ab/bis Flughafen

Keflavík (inkl. Flughafengebühr)

• unbegrenzte Kilometer und CDW-Versicherung inkl. Wegfall

des Selbstbehalts (Infos dazu Seite 30 f.)

• 9 Nächte in guten landestypischen Unterkünften (4 x Zimmer

Etagen-Dusche/WC und 5 x Zimmer Dusche/WC)

• 9 x Frühstück (bei frühem Rückflug evtl. kein Frühstück mögl.)

• Service-Telefon vor Ort; ausführliche Reiseunterlagen

• 1 Straßenkarte & 1 Reiseführer Island je Fahrzeug

TERMINE & PREISE 2013

Akureyri

Blönduós

Hofsjökull

Langjökull

Selfoss

Húsavík

Stykkishólmur Egilsstadir

Reykjavík

Keflavík

Vatnajökull

Preise 2013 pro Person, Flug mit

• Icelandair (L-Klasse) ab Frankfurt kfurt (täglich), ab München (Di (Di.,

Do., So.)

• Air Berlin (S-Klasse) ab Düsseldorf (Di., So.), ab München

(Di., So.), ab Berlin (Di., Do., So.), ab Wien (Di.)

Bitte beachten Sie hierzu die Saisonzeiten der einzelnen Flugverbindungen

(siehe Seite 33). Weitere Flugverbindungen wie

z. B. mit WOWair oder Umsteigeverbindungen auf Anfrage.

Autokat.

Typ

Pers. im

Wagen

bis 20.06.

ab 20.08.

21.06. –

19.08.

Toyota Yaris 2 (DZ) 1.520,– € 1.660,– €

A 5-Türer o.ä. 3 (3BZ)* 1.320,– € 1.420,– €

2WD

1 (EZ)** 2.220,– € 2.510,– €

B

Toyota Auris

o.ä. 2WD

2 (DZ)

3 (3BZ)*

4 (2 DZ)

1.540,– €

1.360,– €

1.350,– €

1.695,– €

1.445,– €

1.425,– €

Toyota Verso 2 (DZ) 1.595,– € 1.790,– €

T Station 3 (3BZ)* 1.395,– € 1.495,– €

o.ä. 2WD 4 (2 DZ) 1.375,– € 1.475,– €

F

Toyota RAV4

o.ä. 4WD

2 (DZ)

3 (3BZ)*

4 (2 DZ)

1.820,– €

1.520,– €

1.485,– €

2.120,– €

1.715,– €

1.640,– €

Aufpreis ab Wien: 30,– € pro Person.

Mögliche Zusatzleistungen

Doppel-/Dreibettzimmer Dusche/WC pro Person 112,– €

* DZ & EZ Etagen-Dusche/WC statt 3BZ, pro Fahrzeug 590,– €

** Einzelzimmer Dusche/WC, pro Person 265,– €

Kinderermäßigung (2 – 11 Jahre; mit mind. 2 Erw.) 10 %

Mögliche Flugzu-/abschläge je nach Buchungsstatus

(jeweils pro Person und Strecke; Details siehe S. 33)

AirBerlin (N-Klasse) –30,– €

Icelandair (H-Klasse), Air Berlin (L-Klasse) 30,– €

Icelandair (V-Klasse) 50,– €

Icelandair (T-Klasse) 80,– €

Icelandair (Q-Klasse) 100,– €

Vík

Mai-Special:

nur halber Zuschlag im DZ/3BZ Dusche/WC!

Seydisfjördur

Höfn

Hraunfossar

1. Tag: Anreise (ca. 50 km) Flug ab gebuchtem Flughafen

nach Keflavík, Island. Übernahme des Mietwagens

am Flughafen und Fahrt zur Unterkunft in Reykjavík.

2. Tag: Borgarfjördur • Snaefellsnes (ca. 250 km)

Heute Vormittag können Sie noch durch Reykjavík

bummeln und/oder eines der Museen besuchen. Am

frühen Nachmittag verlassen Sie das Hauptstadtgebiet.

Nehmen Sie die Strecke am malerischen Hvalfjördur

entlang ins Borgarfjördurgebiet. Bei Borgarnes zweigt

die Straße Richtung Snaefellsnes ab. Heute und morgen

haben Sie fast immer das Meer im Blick. Übernachtung

auf Snaefellsnes für 2 Nächte.

33.

Tag: Snaefellsnes (ca. 50 – 150 km) Erkunden Sie

SSnaefellsnes:

Machen Sie immer wieder Spaziergänge

aan

der rauen Küste in Arnastapi, die von unzähligen Vögeln

belagert wird (Mai bis August), am Sandstrand von

Budir, zu den Lavazinnen Londrangar und am Strand

von Djupalonssandur. Eine schöne Küstenwanderung

führt z. B. von Arnastapi nach Hellnar und auf gleichem

Weg wieder zurück.

4. Tag: Borgarfjördur • Thingvellir • Südisland (ca.

260 km) Im Borgarfjördur empfehlen wir Ihnen einen

Abstecher zu den einzigartigen Wasserfällen Hraunfossar

und zur produktivsten Heißwasserquelle Islands,

Deildartunguhver (ca. 110 km zusätzlich). Am Nachmittag

erreichen Sie in den Nationalpark Thingvellir.

Dort können Sie durch die Allmännerschlucht zum

Wasserfall Öxarárfoss und zur kleinen Kirche spazieren.

Tagesziel ist die Region Hveragerdi/Laugarvatn/Hella,

Übernachtung für 2 Nächte.

5. Tag: Gullfoss • Geysir (ca. 80 – 120 km) Heute haben

Sie den ganzen Tag Zeit, um das Geysirgebiet mit

der aktiven Springquelle Strokkur zu besichtigen. Nur

ein paar Kilometer weiter liegt der wunderschöne Wasserfall

Gullfoss. In Fludir können Sie im Schwimmbad

die wohltuende Wärme der natürlich heißen Quellen

genießen.

6. Tag: Südküste • Kirkjubaejarklaustur (ca. 220

km) Ein paar Kilometer abseits der Ringstraße liegt

der faszinierende Wasserfall Seljalandsfoss. Nächste

Station ist Skógar, wo Sie den wunderschönen 60 m

hohen Wasserfall Skógafoss und das interessante Heimatmuseum

besichtigen können. In Vik können Sie am

schwarzen Strand einen Spaziergang machen und die

Lavazinnen Reynisdrangar vor der Küste bestaunen.

Übernachtung in Kirkjubaerjarklaustur oder Umgebung

(3 Nächte).

7. Tag: Gletscherlagune Jökulsárlón • Ingolfshöfdi

(ca. 250 km) Die Gletscherlagune Jökulsárlón ist

der Höhepunkt an der Südküste Islands. In der Lagune

schwimmen unzählige Eisberge. Sie können an der

Lagune entlang spazieren und/oder eine Bootsfahrt

machen und die einzigartigen Eisbergformationen auf

sich wirken lassen – traumhafte Fotomotive! Wenn Sie

Papageitaucher nahe kommen wollen, empfehlen wir

Ihnen die Tour mit dem urigen Traktorkarren zur Klippe

Ingolfshöfdi, auf der im Sommer unzählige Papageitaucher

nisten (€ 28,– pro Person; 05.05. – 18.08. täglich

um 12:00 Uhr außer Sonntag, Dauer ca. 2,5 Stunden).

8. Tag: Nationalpark Skaftafell (ca. 180 km) Ein ganzer

Tag für ausgiebige Wanderungen im Nationalpark

Skaftafell, am Fuße des höchsten Gipfels Islands, Hvannadalshnjúkur

(2110 m). Obwohl das Gebiet von Gletscherzungen

eingerahmt ist, gibt es eine üppige Vegetation.

Nach einer kurzen Wanderung taucht inmitten

einer grünen Berglandschaft der Wasserfall Svartifoss

auf, der von Basaltsäulen umgeben ist, die wie Orgelpfeifen

angeordnet sind. Weiter geht es zum Sjónasker

und der Blick öffnet sich auf die Sanderebenen und die

Gletscherzungen. Hier im Nationalpark können Sie sich

auch den Wunsch nach einer Gletscherwanderung erfüllen

(gute Wanderschuhe mit Profilsohle sollten Sie

dabei haben und auch warme Kleidung, sonstige Gletscherausrüstung

wird gestellt):

• Leichte Tour (ca. 2,5 – 3 Std. gesamt, davon 2 Std. auf

dem Eis): März – Oktober, täglich um 10:00 und 14:00

Uhr, von 15.06. – 31.08. zusätzlich auch um 11:00 und

15:00 Uhr, € 48,– pro Person.

• Mittlere Tour (ca. 4 Std. gesamt, davon 3,5 Std. auf

dem Eis): Mai – September, täglich um 09:00 und

13:00 Uhr, von 15.06. – 31.08. zusätzlich auch um

09:30 und 13:30 Uhr € 74,– pro Person.

9. Tag: Südküste • Reykjanes (ca. 290 km) Heute

Morgen verlassen Sie die Region Kirkjubaejarklaustur

und fahren entlang der Südküste nach Westen. Besichtigungen,

die Sie am 6. Tag nicht gemacht haben, können

Sie heute nachholen – oder vielleicht wollen Sie

die Wasserfälle ja noch ein zweites Mal genießen. Über

Reykjavík gelangen Sie auf die Halbinsel Reykjanes.

Dort können Sie die heißen Quellen und blubbernden

Schlammtümpel von Krysuvik bestaunen. Im Anschluss

können Sie den Tag im milchig-blauen Thermalwasser

der berühmten isländischen Blauen Lagune ausklingen

lassen. Übernachtung in der Nähe der Blauen Lagune.

10. Tag: Rückreise (ca. 15 – 25 km) Fahrt zum Flughafen,

Abgabe des Mietwagens und Rückflug.

UNSER TIPP

Wenn Sie in der Hauptsaison unterwegs sind und die Autokat. F buchen, können

Sie am 6. Tag folgende Hochlandstrecke fahren (nur mit Geländewagen im

Zeitraum ab ca. 25.06. bis 10.09. möglich; es müssen teilweise Flüsse/Bäche

durchfahren werden): von Ihrer Unterkunft über Landmannalaugar nach

Kirkjubaejarklaustur. In Landmannalaugar können Sie durch die farbenprächtige

Bergwelt wandern und/oder ein Bad im natürlich heißen Bach nehmen. Die

Besichtigungen entlang der Südküste können Sie dann am 9. Tag auf der Fahrt

nach Reykjanes nachholen.


REISEBESCHREIBUNG

Island in 10 Tagen

Wenn Sie ein bisschen mehr als eine Woche „schnuppern” möchten, empfehlen wir Ihnen diese 10-tägige Reise durch Island. Der Routenverlauf

ist ähnlich der PKW-Reise „Rund um die Feuerinsel”, aber Sie haben bei manchen Tagesetappen mehr Zeit für Besichtigungen

oder kleine Wanderungen. Auch bei dieser Reise erleben Sie selbstverständlich die grandiosen Landschaften entlang und etwas abseits

der Ringstraße. Untergebracht werden Sie in ausgewählten Gästehäusern, landestypischen Sommerhotels und Farmunterkünften entlang

der Strecke.

1. Tag: Anreise (ca. 15 – 50 km) Flug ab gebuchtem

Flughafen nach Island. Übernahme des Mietwagens am

Flughafen Keflavík und Fahrt zur Unterkunft. Je nach Ankunftszeit

Übernachtung in Flughafennähe (Besuch der

Blauen Lagune möglich) oder im Großraum Reykjavík.

2. Tag: Reykjavík • Thingvellir • Geysir • Gullfoss (ca.

120 – 150 km) Sie können den Tag heute ruhig angehen

lassen, z. B. mit einer Fahrt in den geologisch und

historisch hochinteressanten Nationalpark Thingvellir.

Dort hat sich ab 930 n. Chr. das isländische Parlament

einmal im Jahr getroffen. Wandern Sie durch die Almannagja,

zum Wasserfall Öxararfoss und zur kleinen

Kirche beim Pfarrhof. Anschließend besuchen Sie das

Geysirgebiet mit der aktiven Springquelle Strokkur, die

ca. alle 5 – 10 Minuten eine kochend heiße Fontäne

bis zu 20 m in die Luft schießt. Nur wenige Kilometer

entfernt liegt der Wasserfall Gullfoss, der für viele der

schönste Islands ist – vergleichen Sie selbst! Übernachtung

in der Region Geysir/Laugarvatn/Fludir.

3. Tag: Südküste • Vík (ca. 180 – 200 km) Heute

haben Sie gleich zwei Vergleichsmöglichkeiten zum

Gullfoss: Die Wasserfälle Seljalandsfoss und Skogafoss.

Hinter dem Skogafoss soll der Sage nach eine Schatzkiste

versteckt sein. Sehr interessant ist auch das Heimatmuseum

in Skogar. Kurz vor Vik liegt die Klippe Dyrholaey

(Befahrung saisonabhängig) und der schwarze

Strand von Reynishverfi. Der Strand wurde von einem

amerikanischen Magazin unter die zehn schönsten

Strände der Welt gewählt. Der Nordatlantik brandet am

schwarzen Strand heftig an. Auf den Basaltsäulen am

Strand brüten im Sommer Papageitaucher. Übernachtung

in der Region Vik.

4. Tag: Skaftafell • Gletscherlagune • Höfn (ca. 270 km)

Über einsame Sanderflächen und weite Lavafelder fahren

Sie in den Nationalpark Skaftafell. Dort empfehlen

wir Ihnen eine Wanderung zum Wasserfall Svartifoss,

der von Basaltsäulen eingerahmt ist. Wenn Sie mehr

Zeit haben, können Sie die Wanderung beliebig ausdehnen.

Entlang des größten Gletschers Europas, dem Vatnajökull,

geht es schließlich weiter zur Gletscherlagune

Jökulsarlon. Die Lagune fasziniert durch die unzähligen

Eisberge, die in ihr herumschwimmen. Hier bietet sich

eine Fahrt zwischen den Eisbergen an. Übernachtung

in der Region Höfn.

5. Tag: Höfn • Ostfjorde • Egilsstadir (ca. 300 km)

Fahrt durch die malerischen Ostfjorde. In Djupivogur

ist das Langhaus einen Besuch wert. In Stödvarfjördur

dürfen Sie das Steinemuseum von Petra nicht verpassen.

Die privat zusammengetragene Sammlung ist unbeschreiblich

vielfältig und ist sowohl im Haus als auch

im wunderschön angelegten Garten zu sehen. In Faskrudsfjördur

ist es interessant, dass alle Straßennamen

UNSER TIPP

Öraefajökull

seit ein paar Jahren in Gedenken an die französischen

Fischer im 19. Jh. zweisprachig Isländisch/Französisch

beschildert sind. Übernachtung in Region Egilsstadir.

6. Tag: Egilsstadir • Dettifoss • Asbyrgi • Husavik

(ca. 310 km) Wenn Sie wollen, können Sie auf dem Weg

zum Dettifoss einen Abstecher zum schön gelegenen

Fjallakaffi im Mödrudalur machen. Bei gutem Wetter

haben Sie Aussicht auf den Tafelvulkan Herdubreid im

Hochland. Über die abenteuerliche Straße 864 geht es

schließlich zum mächtigen Wasserfall Dettifoss (saisonabhängig),

der ca. 44 m in eine Felsschlucht fällt. Das

Wasser kommt vom großen Gletscher Vatnajökull. In der

sagenumwobenen Senke Asbyrgi empfehlen wir einen

kurzen Spaziergang zum See unterhalb der Schluchtwand,

an dem im Frühsommer Pfeifenten nisten. Zuletzt

geht es in die kleine Fischerstadt Husavik. Sie können

dort an einer ca. 3-stündigen Walbeobachtungsfahrt

teilnehmen. Der Hafen von Husavik ist außerdem mit

seinen kleinen Booten ein beliebtes Fotomotiv. Tagesziel

ist Ihre Unterkunft im Myvatn/Godafoss/Husavik-

Gebiet, Übernachtung dort für zwei Nächte.

7. Tag: Myvatn (ca. 100 – 150 km) Verbringen Sie den

ganzen Tag im wunderschönen Gebiet des Myvatnsees.

Am See finden Sie die Pseudokrater von Skutustadir,

aus denen nie Lava geflossen ist. Sie sind durch Wasserexplosionen

unter heißer Lava entstanden. In Dimmuborgir

können Sie durch bizarre Lavaformationen

wandern. Vielleicht haben Sie Lust, ein Bad im natürlich

heißen Wasser in der „Lagune des Nordens” zu nehmen.

Am Namaskard warten blubbernde Schlammquellen.

Wenige Kilometer nördlich liegt der Zentralvulkan

Krafla und Sie befinden sich im vulkanisch aktivsten

Gebiet Islands.

8. Tag: Godafoss • Akureyri • Hvammstangi (ca.

250 km) Fahrt nach Akureyri mit Stopp am Wasserfall

Godafoss. Nehmen Sie sich ein bisschen Zeit für einen

Bummel durch die Stadt am Eyjafjördur. Von Akureyri

fahren Sie entlang der Ringstraße über die Öxnadalsheidi

in das Skagafjördurgebiet oder alternativ entlang

der Küste durch die Orte Olafsfjördur und Siglufjördur

(ca. 100 km zusätzlich). Verpassen Sie nicht, den Torfhof

Glaumbaer bei Varmahlid zu besichtigen (fakultativ).

Übernachtung in der Region Hvammstangi.

9. Tag: Hvammstangi • Reykjavík (ca. 260 km) Sie

verlassen Nordisland und fahren an der Ringstraße in

das schöne Gebiet des Borgarfjördur und weiter in den

Hvalfjördur. Wenn Sie noch Zeit haben, lohnt sich ein

Abstecher zum „Lava“wasserfall Hraunfossar (ca. 100

km zusätzlich). Tagesziel ist Reykjavík. Rest des Tages

für einen Bummel durch Reykjavík zur freien Verfügung.

10. Tag: Rückreise (ca. 50 km) Fahrt zum Flughafen

Keflavík, Abgabe des Mietwagens und Rückflug.

Wenn Sie einen Geländewagen buchen, können Sie von ca. 15.06. bis 10.09. am 9. Tag anstatt der Ringstraße im

Westen quer durch das Hochland, entlang der Kjölur-Hochlandpiste, fahren (siehe gestrichelte Linie in der Island-

Karte oben). Auf dem Weg liegen u. a. das Geothermalgebiet Hveravellir sowie Gullfoss und Geysir bevor Sie am

Abend Reykjavík erreichen.

Ísafjördur

LEISTUNGEN

• Flug ab gebuchtem Flughafen inkl. Flughafensteuern

• 9 Tage Mietwagen der gebuchten Kategorie ab/bis Flughafen

Keflavík (inkl. Flughafengebühr)

• unbegrenzte Kilometer und CDW-Versicherung inkl. Wegfall

des Selbstbehalts (Infos dazu Seite 30 f.)

• 9 Nächte in guten landestypischen Unterkünften; Zimmer

Etagen-Dusche/WC

• 9 x Frühstück (bei frühem Rückflug evtl. kein Frühstück mögl.)

• Service-Telefon vor Ort; ausführliche Reiseunterlagen

eunterlagen

• 1 Straßenkarte & 1 Reiseführer er Island je Fahrzeug

TERMINE & PREISE 2013

Akureyri

Blönduós

Hofsjökull

Langjökull

Selfoss

Húsavík

Stykkishólmur Egilsstadir

Reykjavík

Keflavík

Vatnajökull

Preise 2013 pro Person, Flug mit

• Icelandair (L-Klasse) ab Frankfurt furt (täglich), (täglich) ab München Münch (Di., (Di

Do., So.)

• Air Berlin (S-Klasse) ab Düsseldorf (Di., So.), ab München

(Di., So.), ab Berlin (Di., Do., So.), ab Wien (Di.)

Bitte beachten Sie hierzu die Saisonzeiten der einzelnen Flugverbindungen

(siehe Seite 33). Weitere Flugverbindungen wie

z. B. mit WOWair oder Umsteigeverbindungen auf Anfrage.

Autokat.

Typ

Pers. im

Wagen

bis 20.06.

ab 20.08.

21.06. –

19.08.

Toyota Yaris 2 (DZ) 1.390,– € 1.540,– €

A 5-Türer o.ä. 3 (3BZ)* 1.230,– € 1.320,– €

2WD

1 (EZ)** 2.035,– € 2.325,– €

B

Toyota Auris

o.ä. 2WD

2 (DZ)

3 (3BZ)*

4 (2 DZ)

1.410,– €

1.240,– €

1.220,– €

1.570,– €

1.345,– €

1.310,– €

Toyota Verso 2 (DZ) 1.470,– € 1.665,– €

T Station 3 (3BZ)* 1.280,– € 1.410,– €

o.ä. 2WD 4 (2 DZ) 1.250,– € 1.350,– €

F

Toyota RAV4

o.ä. 4WD

2 (DZ)

3 (3BZ)*

4 (2 DZ)

1.690,– €

1.420,– €

1.360,– €

1.995,– €

1.630,– €

1.510,– €

Aufpreis ab Wien: 30,– € pro Person.

Mögliche Zusatzleistungen

Doppel-/Dreibettzimmer Dusche/WC pro Person 252,– €

* DZ & EZ Etagen-Dusche/WC statt 3BZ, pro Fahrzeug 425,– €

** Einzelzimmer Dusche/WC, pro Person 410,– €

Kinderermäßigung (2 – 11 Jahre; mit mind. 2 Erw.) 10 %

Mögliche Flugzu-/abschläge je nach Buchungsstatus

(jeweils pro Person und Strecke; Details siehe S. 33)

AirBerlin (N-Klasse) –30,– €

Icelandair (H-Klasse), Air Berlin (L-Klasse) 30,– €

Icelandair (V-Klasse) 50,– €

Icelandair (T-Klasse) 80,– €

Icelandair (Q-Klasse) 100,– €

Vík

Mai-Special:

nur halber Zuschlag im DZ/3BZ Dusche/WC!

Seydisfjördur

Höfn

PKW – Individuelle Islandrundreise

10 Tage • Fly & Drive

Island 9


10

Island

PKW – Hochlandtour 10 Tage • Fly & Drive

Erlebnis Hochland

Die Hochlandquerung entlang der Sprengisandur-Piste ist in alten Zeiten eine Herausforderung für Mensch und Pferd gewesen. Es

mussten endlose Steinwüsten und teilweise tiefe, reißende Flüsse durchquert werden. Heute ist die Sprengisandur bequemer zu bereisen

als früher, jedoch gibt es immer noch Flüsse, über die keine Brücken führen. Je nach Wetterbedingungen sind die Furten mal einfacher,

mal schwieriger. In jedem Fall ist es unerlässlich, sich vor Befahren der jeweiligen Route vor Ort aktuell zu erkunden, entweder in Ihrer

Unterkunft, bei einer Tankstelle oder direkt bei der Straßenmeisterei (www.vegagerdin.is).

Ísafjördur

LEISTUNGEN

• Flug ab gebuchtem Flughafen inkl. Flughafensteuern

• 9 Tage Mietwagen der gebuchten Kategorie ab/bis Flughafen

Keflavík (inkl. Flughafengebühr)

• unbegrenzte Kilometer und CDW-Versicherung inkl. Wegfall

des Selbstbehalts (Infos dazu Seite 30 f.)

• 8 Nächte in guten landestypischen Unterkünften (davon 6 x

Zimmer Etagen-Dusche/WC und 2 x Zimmer Dusche/WC)

• 1 Übernachtung im Hochland in einer einfachen Hütte mit

Toilette (Duschen in separatem Gebäude)

• 9 x Frühstück (bei frühem Rückflug evtl. kein Frühstück mögl.)

• Service-Telefon vor Ort; ausführliche Reiseunterlagen terlagen

• 1 Straßenkarte & 1 Reiseführer rer Island je Fahrzeug

TERMINE & PREISE 2013

Akureyri

Blönduós

Hofsjökull

Langjökull

Selfoss

Húsavík

Stykkishólmur Egilsstadir

Reykjavík

Keflavík

Vatnajökull

Höfn

Preise 2013 pro Person, Flug mit

• Icelandair (L-Klasse) ab Frankfurt kfurt (täglich), ab München (Di (Di.,

Do., So.)

• Air Berlin (S-Klasse) ab Düsseldorf (Di., So.), ab München

(Di., So.), ab Berlin (Di., Do., So.), ab Wien (Di.)

Bitte beachten Sie hierzu die Saisonzeiten der einzelnen Flugverbindungen

(siehe Seite 33). Weitere Flugverbindungen wie

z. B. mit WOWair oder Umsteigeverbindungen auf Anfrage.

Autokat.

Typ

Pers. im

Wagen

01.07. –

19.08.

20.08. –

15.09.

I

Toyota Land

Cruiser o.ä.

4WD

2 (DZ)

3 (3BZ)*

4 (2 DZ)

5 (DZ/3BZ)*

2.445,– €

1.950,– €

1.795,– €

1.650,– €

2.020,– €

1.680,– €

1.590,– €

1.480,– €

G

Landrover

Defender o.ä.

4WD

2 (DZ)

3 (3BZ)*

4 (2 DZ)

5 (DZ/3BZ)*

2.595,– €

2.080,– €

1.895,– €

1.720,– €

2.130,– €

1.750,– €

1.650,– €

1.520,– €

Landrover 2 (DZ) 2.770,– € 2.220,– €

X

Defender o.ä.

38" Reifen

3 (3BZ)*

4 (2 DZ)

2.170,– €

1.960,– €

1.795,– €

1.680,– €

4WD

5 (DZ/3BZ)* 1.770,– € 1.550,– €

Aufpreis ab Wien: 30,– € pro Person.

Mögliche Zusatzleistungen

Doppel-/Dreibettzimmer Dusche/WC pro Person 196,– €

* DZ & EZ Etagen-Dusche/WC statt 3BZ, pro Fahrzeug 600,– €

Kinderermäßigung (2 – 11 Jahre; mit mind. 2 Erw.) 10 %

Mögliche Flugzu-/abschläge je nach Buchungsstatus

(jeweils pro Person und Strecke; Details siehe S. 33)

AirBerlin (N-Klasse) –30,– €

Icelandair (H-Klasse), Air Berlin (L-Klasse) 30,– €

Icelandair (V-Klasse) 50,– €

Icelandair (T-Klasse) 80,– €

Icelandair (Q-Klasse) 100,– €

Vík

Seydisfjördur

Lust auf mehr Zeit im Hochland?

Dann blättern Sie auf Seite 24 zur Reise „Hochland

Intensiv“: gleiche Route, aber auf 15 Tage ausgedehnt!

Eldgjá Vikursandur / Askja

REISEBESCHREIBUNG

1. Tag: Anreise (ca. 15 – 50 km) Flug ab gebuchtem

Flughafen nach Island. Übernahme des Mietwagens am

Flughafen Keflavík und Fahrt zur Unterkunft. Je nach Ankunftszeit

Übernachtung in Flughafennähe (Besuch der

Blauen Lagune möglich) oder im Großraum Reykjavík.

2. Tag: Südküste • Vik • Kirkjubaejarklaustur (ca.

250 km) Fahrt über Selfoss in das schöne Südland. Wir

empfehlen Ihnen, am Fuße der Gletschervulkane Eyjafjallajökull

und Myrdalsjökull bis Dyrhólaey sowie zum

schwarzen Strand in Reynishverfi zu fahren. In Skógar

Möglichkeit zum Besuch des einzigartigen Heimatmuseums

und des imposanten Wasserfalls Skogafoss.

Übernachtung in Kirkjubaejarklaustur oder Umgebung.

3. 3 Tag: Laki-Krater • Gletscherlagune (ca. 100 – 250 km)

Heute H haben Sie interessante Möglichkeiten Ihren Tag

zu z gestalten. Sie können entweder einen Tagesausflug

zu z

den Laki-Kratern im Hochland unternehmen oder Sie

fahren zur Gletscherlagune Jökulsarlon und in den Nationalpark

Skaftafell (dort haben Sie die Gelegenheit zu

einer Gletscherwanderung im Nationalpark).

4. Tag: Landmannalaugar • Eldgjá • Hrauneyjar (ca.

200 km) Über die faszinierende Route Fjallabak geht

es zur „Feuerschlucht” Eldgjá und weiter nach Landmannalaugar,

einer Perle der isländischen Natur. Zeit

für eine Wanderung und/oder ein entspannendes Bad

in einer heißen Quelle im Gebiet der ockerfarbenen

Rhyolithberge. Übernachtung in einem Gästehaus am

Rand des Hochlands.

5. Tag: Hrauneyjar • Sprengisandur • Myvatn (ca.

250 km) Sie fahren heute die in alten Zeiten berüchtigte

und gefürchtete Hochlandpiste Sprengisandur

nach Norden. Auf halber Strecke liegt die „Oase” Nyidalur.

Im weiteren Verlauf haben Sie bei gutem Fernblick

Aussicht auf die Tafelberge im östlichen Hochland.

Tagesziel ist Ihre Unterkunft in der Region Godafoss/

Myvatn/Husavik. Übernachtung dort für 3 Nächte.

6. Tag: Myvatn (ca. 100 – 150 km) Am Myvatn-See finden

Sie die Pseudokrater von Skutustadir, aus denen nie

Lava geflossen ist. In Dimmuborgir können Sie durch

bizarre Lavaformationen wandern. Vielleicht haben Sie

Lust, ein Bad in natürlich heißem Wasser in der „Lagune

des Nordens” zu nehmen. Am Namaskard warten blubbernde

Schlammquellen. Wenige Kilometer nördlich

liegt der Zentralvulkan Krafla und Sie befinden sich im

vulkanisch aktivsten Gebiet Islands. Wenn Sie ein langer

Tag nicht abschreckt, können Sie auch noch einen

Abstecher zum Wasserfall Dettifoss unternehmen.

7. Tag: Askja (ca. 320 – 380 km) Fahrt durch die bizarre

Ódádahraun (Missetäterwüste) ins Hochland zur

Caldera Askja. Bitte erkundigen Sie sich am Morgen in

Ihrer Unterkunft über die aktuell beste Strecke, es müssen

Furten gemeistert werden. Den ganzen Tag werden

Sie von der „Königin der isländischen Berge”, dem Tafelvulkan

Herdubreid, begleitet.

8. Tag: Godafoss • Akureyri • Kjölur • Kerlingarfjöll

(ca. 320 – 380 km) Auf dem Weg nach Akureyri liegt

der wunderschöne Wasserfall Godafoss. Möglichkeit

zur Besichtigung von Akureyrí, der Hauptstadt des

Nordens. Anschließend Fahrt durch das Öxnadalur.

In Glaumbaer ist das Freilichtmuseum einen Besuch

wert. Jetzt geht es wieder ins isländische Hochland

entlang der Kjölur-Hochlandpiste. Auf halber Strecke

nach Süden liegt das Geothermalgebiet Hveravellir mit

vielen heißen Quellen und der Möglichkeit ein Bad im

natürlich warmen Pool zu nehmen. Nur wenige Kilometer

entfernt ist das Tagesziel Kerlingarfjöll. Ein ideales

Wandergebiet inmitten ockerfarbener Rhyolithberge

und heißen Quellen. Übernachtung dort. Sollten Sie lieber

in einem Gästehaus übernachten wollen, müssten

Sie bis zum Geysir-Gebiet weiterfahren (bitte bei Buchung

bekannt geben).

9. Tag: Kjölur • Geysir • Thingvellir • Reykjavík (ca.

120 – 180 km) Der südliche Teil der Kjölur-Piste liegt

noch vor Ihnen. Zwischen den Gletschern Langjökull

und Hofsjökull weiter zum Gullfoss, dem goldenen Wasserfall.

Anschließend fahren Sie in das weltbekannte

Geysirgebiet und können den aktiven Geysir Strokkur

bestaunen. Danach geht es weiter zu dem sowohl geschichtlich

als auch geologisch hochinteressanten Nationalpark

Thingvellir. Tagesziel ist Reykjavík.

10. Tag: Rückreise (ca. 50 km) Fahrt zum Flughafen,

Abgabe des Mietwagens und Rückflug.

Isländische Hochlandpisten werden je nach Wetter-

und/oder Straßenverhältnissen erst Ende Juni geöffnet

und sind nur mit geländegängigem Fahrzeug

befahrbar, da auch Flüsse gefurtet werden müssen.

UNSER TIPP

Für diese Rundreise durch das isländische Hochland empfehlen wir Ihnen die

Mietwagengruppe G (Landrover Defender 4WD), da dieses Auto für diese Art

von Vorhaben am besten geeignet ist. Beim robusten Landrover (manche nennen

dieses Fahrzeug auch „Traktor“) erfolgt die Luftansaugung für den Motor von

oben über den „Rüssel“, dadurch kann bei Flussdurchquerungen – im Vergleich

zu anderen Geländewagen – kein Wasser in den Motorraum gelangen.

Noch mehr Spaß macht die Kat. X - Landrover Defender mit wuchtigen 38-Zoll Reifen

(siehe Bild links). Mit diesem Fahrzeug stehen Sie den Isländern in nichts nach!


REISEBESCHREIBUNG

Unbekannte Westfjorde

Die isländischen Westfjorde werden bei Rundreisen aus Zeitgründen leider gerne ausgelassen. All denjenigen jedoch, die sich die Zeit

nehmen wollen, etwas abseits der Ringstraße unterwegs zu sein und den üblichen Reiserouten zu entkommen, bietet dieser Teil Islands

eine unvergleichliche Fjordlandschaft, imposante Panoramen, alte Traditionen, gute Wanderwege und vor allem Ruhe und Entspannung.

Von Mai bis ca. Mitte August versammeln sich an der bis zu 400 m hohen Klippe bei Latrabjarg Millionen von Seevögel, um dort zu brüten.

Die Westfjorde lohnen eine genauere Erkundung, es gibt viel zu sehen und zu erleben!

1. Tag: Anreise (ca. 15 – 50 km) Flug ab gebuchtem

Flughafen nach Island. Übernahme des Mietwagens am

Flughafen Keflavík und Fahrt zur Unterkunft. Je nach Ankunftszeit

Übernachtung in Flughafennähe (Besuch der

Blauen Lagune möglich) oder im Großraum Reykjavík.

2. Tag: Thingvellir • Snaefellsnes (ca. 250 km) Fahrt in

den geologisch und historisch hochinteressanten Nationalpark

Thingvellir. Dort hat sich ab 930 n. Chr. das isländische

Parlament einmal im Jahr getroffen. Wandern Sie

durch die Almannagja, zum Wasserfall Öxararfoss und

zur kleinen Kirche beim Pfarrhof. Anschließend fahren

Sie weiter über Borgarnes auf die Halbinsel Snaefellsnes

(2 Nächte). Wenn Sie Ihre Etappe ausdehnen möchten,

können Sie im Borgarfjördur zu den Wasserfällen

Hraunfossar fahren (ca. 100 km mehr).

3. Tag: Snaefellsnes (ca. 50 – 150 km) Der ganze Tag

steht Ihnen zur Erkundung der wunderschönen Halbinsel

zur Verfügung. Machen Sie Spaziergänge an der

rauen Küste in Arnastapi, die von unzähligen Vögeln

belagert wird, am einsamen Sandstrand von Budir oder

zu den Lavazinnen Londrangar.

4. Tag: Snaefellsnes • Latrabjarg (ca. 150 – 200 km)

Mit der Fähre Baldur von Stykkisholmur über Flatey in

die Westfjorde (nicht inkl., ca. € 32,– p. P./Auto; von

07.06. – 25.08. täglich um 09:00 Uhr oder um 15:45

Uhr; außerhalb dieser Zeit von So. – Fr. um 15:00 Uhr;

Fahrzeit ca. 2,5 Std.). Fahrt zum westlichsten Punkt

Islands, zur Klippe Latrabjarg. Die Klippen sind bis zu

400 m hoch und mehrere Kilometer lang. Von Mai bis

ca. Mitte August finden sich dort Millionen von Seevögeln

ein, darunter auch Papageitaucher, Tölpel, Lummen.

5. Tag: Latrabjarg • Isafjördur (ca. 200 km) Am Ende

des heutigen Tages werden Sie restlos von den Westfjorden

begeistert sein. Sie erleben die Fjordlandschaft

mal aus der Froschperspektive entlang der Küste und

mal aus der Vogelperspektive, wenn Sie über die Bergrücken

in den nächsten Fjord fahren - einfach unbeschreiblich

schön! Auf dem Weg nach Isafjördur sollten

Dynjandi / Fjallfoss

Sie den wunderschönen Wasserfall Dynjandi (Fjallfoss)

besichtigen. Sehenswert sind auch die kleinen Dörfer

in den einzelnen Fjorden. Kurios: In Flateyri befindet

sich ein Puppenmuseum mit Puppen aus aller Welt. Der

Museumsinhaber freut sich über exotische Puppen-

”Spenden”. Übernachtung in Isafjördur.

6. Tag: Isafjördur • Bolungarvík (ca. 0 – 50 km) Erkunden

Sie die gemütliche Stadt Isafjördur. Interessant ist

ein Besuch des Heimatmuseums am Hafen. Einen guten

Eindruck über das harte Leben der Fischer vermittelt die

original erhaltene Fischerkate in Osvör in der Nähe von

Bolungarvík. Vielleicht haben Sie auch Lust zu einem

Bootsausflug auf die Insel Vigur oder zu einer geführten

Wanderung?

7. Tag: Isafjördur • Holmavík (ca. 230 km) Genießen

Sie die Fahrt entlang der Küste. In Reykjanes empfehlen

wir ein Bad im großen Pool - ein fantastischer Ort für

ein Bad im natürlich heißen Wasser vor dieser Naturkulisse!

Wenn Sie Ihre Tagestour ausdehnen möchten,

können Sie einen Abstecher in die Gegend am Gletscher

Drangajökull machen (ca. 80 km zusätzlich).

Übernachtung in der Region Holmavík / Drangsnes für

die nächsten beiden Nächte.

8. Tag: Drangsnes (• Djupavík) (ca. 200 km) In Holmavík

lohnt ein Besuch des Magie-Museums. Rund um Hólmavík

und Drangsnes gibt es zahlreiche Wanderwege.

Landschaftlich reizvoll ist auch ein Ausflug in die Gegend

des Reykjarfjördur. Hier scheint die Zeit stehengeblieben

zu sein. An der Küste halten sich oft Seehunde

auf und das Meer schwemmt Treibholz an.

9. Tag: Hólmavík • Reykjavík (ca. 320 km) Sie verlassen

die Westfjorde und fahren am Hrutafjördur entlang

zur Ringstraße zurück. Auf dem Weg nach Reykjavík

können Sie einen Stopp am Vulkankrater Grábrok und

in der kleinen Stadt Borgarnes einlegen. Übernachtung

im Großraum Reykjavík.

10. Tag: Rückreise (ca. 50 km) Fahrt zum Flughafen,

Abgabe des Mietwagens und Rückflug.

„Unbekannte Westfjorde” als Baustein

Diese Reise kann problemlos auch als Baustein zur Erweiterung Ihrer geplanten Islandreise verwendet

werden (Route / Preise siehe www.set-geo-aktiv.de).

Sprechen Sie uns an, wir erstellen gerne ein maßgeschneidertes Angebot für Ihre Wunschreise!

KUNDENREAKTION

„...die herrliche Strandirküste nördlich von Drangsnes in den Westfjorden, der Kaldalónfjord mit den ganz nahen

Gletscherzungen des Drangajökull bei „Kaiserwetter“ (wie so oft), die Vogelklippen von Latrabjarg, wo man den

Papageitauchern bis auf einen Meter nahe kommt, die Fährüberfahrt von Brjanslaekur nach Stykkisholmur, wo

eine Delfinschule hoch aus dem Wasser sprang und Luftrollen fürs Publikum drehte, oder eine Seehundkolonie

in Ytri-Tunga, nur ein paar km östlich vom Farmhotel Langaholt (sind aber nur bei Ebbe dort!)... Im Grunde war

alles sensationell, auch die arktische Flora mit Enzianen und Orchideen, Island ist mit keinem anderen Reiseziel zu

vergleichen!“

W. u. D. Buhl, 13.07. – 29.07.2010

Ísafjördur

LEISTUNGEN

• Flug ab gebuchtem Flughafen inkl. Flughafensteuern

• 9 Tage Mietwagen der gebuchten Kategorie ab/bis Flughafen

Keflavík (inkl. Flughafengebühr)

• unbegrenzte Kilometer und CDW-Versicherung inkl. Wegfall

des Selbstbehalts (Infos dazu Seite 30 f.)

• 9 Nächte in guten landestypischen Unterkünften (7 x Zimmer

Etagen-Dusche/WC und 2 x Zimmer Dusche/WC)

• 9 x Frühstück (bei frühem Rückflug evtl. kein Frühstück mögl.)

• Service-Telefon vor Ort; ausführliche Reiseunterlagen lagen

• 1 Straßenkarte & 1 Reiseführer er Island je Fahrzeug

TERMINE & PREISE 2013

Akureyri

Blönduós

Hofsjökull

Langjökull

Selfoss

Húsavík

Stykkishólmur Egilsstadir

Reykjavík

Keflavík

Vatnajökull

Höfn

Preise 2013 pro Person, Flug mit

• Icelandair (L-Klasse) ab Frankfurt furt (täglich), ab München (Di

(Di.,

Do., So.)

• Air Berlin (S-Klasse) ab Düsseldorf (Di., So.), ab München

(Di., So.), ab Berlin (Di., Do., So.), ab Wien (Di.)

Bitte beachten Sie hierzu die Saisonzeiten der einzelnen Flugverbindungen

(siehe Seite 33). Weitere Flugverbindungen wie

z. B. mit WOWair oder Umsteigeverbindungen auf Anfrage.

Autokat.

Typ

Pers. im

Wagen

bis 20.06.

ab 20.08.

21.06. –

19.08.

Toyota Yaris 2 (DZ) 1.445,– € 1.595,– €

A 5-Türer o.ä. 3 (3BZ)* 1.285,– € 1.375,– €

2WD 1 (EZ)** 2.130,– € 2.385,– €

B

Toyota Auris

o.ä. 2WD

2 (DZ)

3 (3BZ)*

4 (2 DZ)

1.465,– €

1.295,– €

1.275,– €

1.625,– €

1.410,– €

1.370,– €

Toyota Verso 2 (DZ) 1.525,– € 1.720,– €

T Station 3 (3BZ)* 1.335,– € 1.470,– €

o.ä. 2WD 4 (2 DZ) 1.310,– € 1.410,– €

F

Toyota RAV4

o.ä. 4WD

2 (DZ)

3 (3BZ)*

4 (2 DZ)

1.745,– €

1.475,– €

1.420,– €

2.050,– €

1.690,– €

1.570,– €

Aufpreis ab Wien: 30,– € pro Person.

Mögliche Zusatzleistungen

Doppel-/Dreibettzimmer Dusche/WC pro Person 196,– €

* DZ & EZ Etagen-Dusche/WC statt 3BZ, pro Fahrzeug 480,– €

** Einzelzimmer Dusche/WC, pro Person 415,– €

Kinderermäßigung (2 – 11 Jahre; mit mind. 2 Erw.) 10 %

Mögliche Flugzu-/abschläge je nach Buchungsstatus

(jeweils pro Person und Strecke; Details siehe S. 33)

AirBerlin (N-Klasse) –30,– €

Icelandair (H-Klasse), Air Berlin (L-Klasse) 30,– €

Icelandair (V-Klasse) 50,– €

Icelandair (T-Klasse) 80,– €

Icelandair (Q-Klasse) 100,– €

Vík

Seydisfjördur

11

PKW – Westislandrundreise Island

10 Tage • Fly & Drive


12

Island PKW – Individuelle Islandrundreise

13 Tage • Fly & Drive

Island Panorama

Sie reisen rund um Island und können Ihr Tempo selbst bestimmen (wenn Sie zwei Wochen unterwegs sein möchten, empfehlen wir

Ihnen die Reise „Fly, Drive & Bed“ von Seite 16 f). Beim Reiseverlauf ist auch ein Aufenthalt auf der Halbinsel Snaefellsnes vorgesehen.

Am Abend erreichen Sie Ihre vorgebuchten Unterkünfte und können den Abend bei einem traditionellen isländischen Essen ausklingen

lassen. Lassen Sie sich von der zauberhaften Natur, den weiten Landschaften, den einzigartigen Wasserfällen, den Fjorden, den heißen

Quellen und von der Ruhe einfangen.

Ísafjördur

LEISTUNGEN

• Flug ab gebuchtem Flughafen inkl. Flughafensteuern

• 12 Tage Mietwagen der gebuchten Kategorie ab/bis Flughafen

Keflavík (inkl. Flughafengebühr)

• unbegrenzte Kilometer und CDW-Versicherung inkl. Wegfall

des Selbstbehalts (Infos dazu Seite 30 f.)

• 12 Nächte in guten landestypischen Unterkünften (8 x

Zimmer Etagen-Dusche/WC und 4 x Zimmer Dusche/WC)

• 12 x Frühstück (bei frühem Rückflug evtl. kein Frühstück mögl.)

• Service-Telefon vor Ort; ausführliche Reiseunterlagen lagen

• 1 Straßenkarte & 1 Reiseführer rer Island je Fahrzeug

TERMINE & PREISE 2013

Akureyri

Blönduós

Hofsjökull

Langjökull

Selfoss

Húsavík

Stykkishólmur Egilsstadir

Reykjavík

Keflavík

Vatnajökull

Preise 2013 pro Person, Flug mit

• Icelandair (L-Klasse) ab Frankfurt kfurt (täglich), ab München (Di

(Di.,

Do., Sa.)

• Air Berlin (S-Klasse) ab Düsseldorf (Di., Do.), ab München

(Di., Do.), ab Berlin (Di., Do., Sa.), ab Wien (Do.)

Bitte beachten Sie hierzu die Saisonzeiten der einzelnen Flugverbindungen

(siehe Seite 33). Weitere Flugverbindungen wie

z. B. mit WOWair oder Umsteigeverbindungen auf Anfrage.

Autokat.

Typ

Pers. im

Wagen

bis 20.06.

ab 20.08.

21.06. –

19.08.

Toyota Yaris 2 (DZ) 1.740,– € 1.940,– €

A 5-Türer o.ä. 3 (3BZ)* 1.495,– € 1.620,– €

2WD

1 (EZ)** 2.620,– € 2.995,– €

B

Toyota Auris

o.ä. 2WD

2 (DZ)

3 (3BZ)*

4 (2 DZ)

1.765,– €

1.530,– €

1.520,– €

1.980,– €

1.645,– €

1.630,– €

Toyota Verso 2 (DZ) 1.850,– € 2.110,– €

T Station 3 (3BZ)* 1.570,– € 1.730,– €

o.ä. 2WD 4 (2 DZ) 1.560,– € 1.695,– €

F

Toyota RAV4

o.ä. 4WD

2 (DZ)

3 (3BZ)*

4 (2 DZ)

2.135,– €

1.750,– €

1.710,– €

2.540,– €

2.015,– €

1.910,– €

Aufpreis ab Wien: 30,– € pro Person.

Mögliche Zusatzleistungen

Doppel-/Dreibettzimmer Dusche/WC pro Person 224,– €

* DZ & EZ Etagen-Dusche/WC statt 3BZ, pro Fahrzeug 740,– €

** Einzelzimmer Dusche/WC, pro Person 395,– €

Kinderermäßigung (2 – 11 Jahre; mit mind. 2 Erw.) 10 %

Mögliche Flugzu-/abschläge je nach Buchungsstatus

(jeweils pro Person und Strecke; Details siehe S. 33)

AirBerlin (N-Klasse) –30,– €

Icelandair (H-Klasse), Air Berlin (L-Klasse) 30,– €

Icelandair (V-Klasse) 50,– €

Icelandair (T-Klasse) 80,– €

Icelandair (Q-Klasse) 100,– €

Vík

Mai-Special:

nur halber Zuschlag im DZ/3BZ Dusche/WC!

Seydisfjördur

Höfn

am Fuße des Vatnajökull

REISEBESCHREIBUNG

1. Tag: Anreise (ca. 15 – 50 km) Flug ab gebuchtem

Flughafen nach Island. Übernahme des Mietwagens am

Flughafen Keflavík und Fahrt zur Unterkunft. Je nach Ankunftszeit

Übernachtung in Flughafennähe (Besuch der

Blauen Lagune möglich) oder im Großraum Reykjavík.

2. Tag: Reykjavík • Thingvellir • Geysir • Gullfoss (ca.

120 – 150 km) Fahrt in den geologisch und historisch

hochinteressanten Nationalpark Thingvellir. Dort hat

sich ab 930 n. Chr. das isländische Parlament einmal

im Jahr getroffen. Wandern Sie durch die Almannagjá,

zzum

Wasserfall Öxararfoss und zur kleinen Kirche beim

PPfarrhof.

Nach kurzer Fahrt gelangen Sie in das Gey-

ssirgebiet

mit der aktiven Springquelle Strokkur, die ca.

aalle

5 – 10 Minuten eine kochend heiße Fontäne bis zu

220

m in die Luft schießt, und zum Gullfoss, den goldenen

Wasserfall, der bei Sonnenschein meist von

einem Regenbogen gekrönt wird! Übernachtung in der

Region Geysir/Laugarvatn/Fludir.

3. Tag: Südküste • Vík • Kirkjubaejarklaustur (ca.

230 km) Weiterfahrt zum Wasserfall Skogafoss hinter

dem der Sage nach eine Schatzkiste versteckt ist.

Interessant ist auch das Heimatmuseum in Skogar.

Besuchen Sie den schwarzen Strand bei Vik. Von dort

haben Sie einen guten Blick auf die aus dem Meer aufragenden

Lavazinnen Reynisdrangar. Faszinierend ist

auch der Nordatlantik, der hier am schwarzen Strand

heftig anbrandet. Auf den Basaltsäulen am Strand

sehen Sie mit Glück Papageitaucher. Übernachtung in

der Region Kirkjubaejarklaustur.

4. Tag: Skaftafell • Jökulsarlon • Ostfjorde (ca. 360

km) Wandern Sie im Nationalpark Skaftafell zum Wasserfall

Svartifoss, der von Basaltsäulen eingerahmt ist.

Entlang des größten Gletschers Europas, Vatnajökull,

erreichen Sie die Gletscherlagune Jökulsarlon. Die Lagune

fasziniert durch die unzähligen Eisberge, die in ihr

schwimmen. Manche treiben durch den natürlichen Abfluss

auch ins offene Meer hinaus. Nun geht es auf der

Küstenstraße der Ostfjorde in die Region Breiddalsvik.

Übernachtung in den Ostfjorden.

5. Tag: Ostfjorde • Egilsstadir • Myvatn (ca. 310 km)

Für die Weiterfahrt empfehlen wir Ihnen die Küstenstraße.

In Stödvarfjördur dürfen Sie das Steinemuseum

von Petra nicht verpassen. In Faskrudsfjördur lädt ein

Besuch des kleinen Museums mit Café ein. Das Museum

ist den Franzosen gewidmet, die im 19. Jh. zum Fischen

in diesen Fjord kamen. Ab Egilsstadir fahren Sie durch

fast gänzlich unbewohntes Gebiet in die Region Myvatn/Godafoss/Husavík

(2 Nächte).

KUNDENREAKTION

6. Tag: Nationalpark Jökulsargljufur (ca. 260 km)

Fahrt durch Husavik und entlang der Halbinsel Tjörnes

in den Nationalpark Jökulsargljufur, wo Sie in der sagenumwobenen

Hufeisenschlucht Asbyrgi zum Teich

am Schluchtende spazieren können. Weiterfahrt zum

mächtigen Wasserfall Dettifoss, der in eine ca. 44 m

tiefe Schlucht stürzt.

7. Tag: Myvatn • Akureyri (ca. 150 – 200 km) Am

Myvatn finden Sie die Pseudokrater von Skutustadir.

Sie sind durch Wasserexplosionen unter heißer Lava

entstanden. In Dimmuborgir können Sie durch bizarre

Lavaformationen wandern. Am Namaskard warten

blubbernde Schlammquellen. Wenige Kilometer nördlich

liegt der Zentralvulkan Krafla und Sie befinden sich

im vulkanisch aktivsten Gebiet Islands. Wie wäre es mit

einem Bad in natürlich heißem Wasser in der „Lagune

des Nordens”? Halten Sie auf Ihrem Weg nach Akureyri

am Wasserfall Godafoss. Am Abend haben Sie Zeit für

einen Bummel durch Akureyri.

8. Tag: Akureyri • Hvammstangi (ca. 200 km) Durch

malerische Landschaft geht es entlang der Ringstraße

in den Skagafjördur. Alternativ können Sie auch entlang

der Küste durch die Orte Olafsfjördur und Siglufjördur

fahren (ca. 100 km zusätzlich). Verpassen Sie nicht, den

Torfhof Glaumbaer bei Varmahlid zu besichtigen (fakultativ).

Übernachtung in der Region Hvammstangi.

9. Tag: Hvammstangi • Snaefellsnes (ca. 220 km) Ihr

Weg führt entlang des Hrutafjordes über die Laxardalsheidi

nach Budardalur. Bevor Sie auf Snaefellsnes fahren

lohnt ein Abstecher zum rekonstruierten Wikingerhof

von Erik dem Roten. In Stykkisholmur können Sie

im Hafen eine Bootsfahrt durch die Schärenlandschaft

buchen. Übernachtung auf Snaefellsnes (2 Nächte).

10. Tag: Snaefellsnes (ca. 50 – 150 km) Verbringen

Sie den ganzen Tag auf der Halbinsel Snaefellsnes mit

der wunderschönen Küstenlandschaft. Machen Sie

immer wieder Wanderungen an der Küste, z. B. bei Arnarstapi,

Hellnar, Londrangar und in Budir.

11. Tag: Snaefellsnes • Reykjavík (ca. 250 km) Den

Vormittag können Sie noch auf Snaefellsnes verbringen.

Auf der Fahrt nach Reykjavík lohnt sich ein Abstecher

zum „Lava“wasserfall Hraunfossar (ca. 110 km

zusätzlich). Für den Rest des Tages bleibt Zeit für einen

ersten Bummel durch Reykjavík.

12. Tag: Reykjavík Der ganze Tag steht Ihnen zur Erkundung

der Hauptstadt Islands zur Verfügung.

13. Tag: Rückreise (ca. 50 km) Fahrt zum Flughafen,

Abgabe des Mietwagens und Rückflug.

Island ist einfach toll, aber dies wissen Sie vermutlich selbst als Experten. Wir möchten uns aber ganz herzlich

bedanken für einen wunderbaren Urlaub. Ihre Route, die Unterkünfte, Ihre Tipps, die Organisation waren super

und haben unsere Erwartungen und Hoffnungen sogar übertroffen. Es hat alles gepasst, sodass die Reise durch Ihr

Unternehmen einfach richtig rund war.

DANKE und herzliche, begeisterte Grüße!

K. Leschke & T. Steinkrauß, 27.07. – 08.08.2010


REISEBESCHREIBUNG

Reiten & Reisen

Das Islandpferd war der treueste Begleiter der ersten Siedler. Mit den freundlichen, belastbaren und überaus trittsicheren Pferden war es

möglich, die unberührte Landschaft in alle Richtungen zu erkunden. Viele Isländer besitzen auch heute noch ein eigenes Pferd. Bei dieser

Reise wählen wir Bauernhöfe oder Pferdehöfe aus, die kurze Reittouren anbieten, sodass Sie neben den Naturschauspielen Islands auch

Zeit haben, 1 – 2 Stunden zu reiten. Island mit dem Auto zu erkunden ist schon spannend, aber zwischendurch auch noch die Möglichkeit

zu haben, die Landschaft mit dem Pferd zu erleben, macht aus einer Islandreise eine ganz besondere!

1. Tag: Anreise (ca. 15 – 50 km) Flug ab gebuchtem

Flughafen nach Island. Übernahme des Mietwagens am

Flughafen Keflavík und Fahrt zur Unterkunft. Je nach Ankunftszeit

Übernachtung in Flughafennähe (Besuch der

Blauen Lagune möglich) oder im Großraum Reykjavík.

2. Tag: Thingvellir • Geysir • Gullfoss (ca. 120 – 150 km)

Fahrt in den geologisch und historisch hochinteressanten

Nationalpark Thingvellir. Wandern Sie durch die

Almannagjá, zum Wasserfall Öxararfoss und zur kleinen

Kirche. Nach kurzer Fahrt gelangen Sie in das Geysirgebiet

mit der aktiven Springquelle Strokkur, die ca. alle

5 – 10 Minuten eine kochend heiße Fontäne bis zu 20 m

in die Luft schießt, und zum Wasserfall Gullfoss. Übernachtung

in der Region Hella/Fludir (2 Nächte).

3. Tag: Reiten Sicherlich werden Sie so viel Zeit wie

möglich auf dem Rücken eines Pferdes zubringen

wollen. Machen Sie eine mehrstündige Reittour und

erleben Sie dabei die grüne Landschaft Südislands (ca.

125,– € p. P.; kürzere Reittouren ab 1 Std., ab 32,– € p. P.).

Da die Touren beliebt sind, empfehlen wir Vorbuchung.

4. Tag: Südküste • Vík • Kirkjubaejarklaustur (ca.

230 km) Weiterfahrt zum Wasserfall Skogafoss hinter

dem der Sage nach eine Schatzkiste versteckt ist. Interessant

ist auch das Heimatmuseum in Skogar. Besuchen

Sie den schwarzen Strand bei Vik. Auf den Basaltsäulen

am Strand sehen Sie mit Glück Papageitaucher.

Übernachtung in der Region Kirkjubaejarklaustur.

5. Tag: Skaftafell • Jökulsarlon (ca. 200 km) Im Nationalpark

Skaftafell können Sie zum Wasserfall Svartifoss

wandern. Die Gletscherlagune Jökulsárlón fasziniert

durch die unzähligen Eisberge. Hier bietet sich

eine Bootsfahrt zwischen den Eisbergen an. Übernachtung

in der Region Höfn.

6. Tag: Höfn im Hornafjord • Egilsstadir (ca. 330 km)

In Stödvarfjördur dürfen Sie das Steinemuseum von

Petra nicht verpassen. In Fáskrudsfjördur ist es interessant,

dass alle Straßennamen seit ein paar Jahren

in Gedenken an die französischen Fischer im 19. Jh.

zweisprachig Isländisch/Französisch beschildert sind.

Weiterfahrt in die Heradsflói Bucht im Osten. Über-

KUNDENREAKTION

„Immer noch unter dem starken Eindruck dieser phantastischen Reise nach

Island, möchten wir, meine Tochter und ich, Ihnen unseren herzlichen Dank für

die perfekte Organisation der Reise aussprechen. Sie haben mit der Zusammenstellung

etwas erreicht, wozu wir individuell kaum in der Lage gewesen

wären. Nach noch nicht mal 6 Tagen steht in unserem Tagebuch „Wow. Man

kommt gar nicht mehr raus aus den Superlativen“. Wir sind also tatsächlich

vom Island-Virus befallen, meine Tochter (10 Jahre und natürlich Pferde-Narr)

will auswandern, wenn sie erwachsen ist.“

L. & S. Büttner; 07.08. – 21.08.2008

Ausritt rund um Husey

nachtung auf einem Pferdehof für zwei Nächte (Jugendherberge,

nur Zimmer mit Etagen-Dusche/WC).

7. Tag: Reiten • Robben Es wird 2x täglich eine geführte

Reittour zum Strand angeboten (ca. 2 Std.,

40,– € p. P.; 10:00 Uhr & 17:00 Uhr). Längere Reittouren

nach Absprache und Vorausbuchung empfohlen

(z. B. 4 Std. ca. 85,– € p. P.). Ein idealer Platz übrigens,

um die Seele baumeln zu lassen und die bisherigen Eindrücke

wirken zu lassen.

8. Tag: Egilsstadir • Halbinsel Tjörnes (ca. 310 km)

Über die einsamen Landstriche Mödrudalur oder Langidalur

fahren Sie in das Myvatn-Gebiet. Wenn Sie über

Mödrudalur fahren, empfehlen wir eine Kaffeepause im

Fjallakaffi. Bei gutem Wetter sehen Sie den Tafelvulkan

Herdubreid im Hochland. Tagesziel ist Ihre Unterkunft im

Adaldalur. Übernachtung für drei Nächte auf einer Pferdefarm

oder einer anderen Farmunterkunft in der Nähe.

9. – 10. Tag: Reiten Im Adaldalur lässt es sich vorzüglich

ausreiten. Von ein- bis mehrstündigen Reittouren

ist alles möglich (1 Std. ab 32,– € p. P.), sogar ein Ausritt

in der Mitternachtssonne (wetterabhängig)! Längere

Reittouren können Sie individuell mit dem Pferdehof absprechen.

Außerdem gibt es rund um den Myvatn-See

viel zu sehen (siehe S. 12, 7. Tag) oder Sie nehmen in Húsavík

an einer 3-stündigen Walbeobachtungsfahrt teil.

11. Tag: Myvatn • Akureyri • Hvammstangi (ca. 270 km)

Durch malerische Landschaft geht es entlang der Ringstraße

in den Skagafjördur. Verpassen Sie nicht, den

Torfhof Glaumbaer bei Varmahlid zu besichtigen (fakultativ).

Übernachtung in der Region Hvammstangi.

Möglichkeit zu einer Reittour (ca. 1 – 1,5 Std.; täglich

10:00 / 13:00 / 18:00 Uhr; ca. 32,– € p. P. – Vorbuchung

empfohlen).

12. Tag: Hvammstangi • Reykjavík (ca. 260 km) Sie

verlassen Nordisland und fahren an der Ringstraße in

das schöne Gebiet des Borgarfjördur und weiter in den

Hvalfjördur. Wenn Sie noch Zeit haben, lohnt sich ein

Abstecher zum „Lava“wasserfall Hraunfossar (ca. 100

km zusätzlich). Tagesziel ist Reykjavík.

13. Tag: Rückreise (ca. 50 km) Fahrt zum Flughafen

Keflavík, Abgabe des Mietwagens und Rückflug.

Desinfektion von Reitbekleidung

Um Infektionskrankheiten von Island fernzuhalten, müssen Reiter folgendes beachten: die Einfuhr von gebrauchtem

Reitzeug, darunter auch Decken, Peitschen, Striegel, Lederhandschuhe, Lederschuhe, Wachsmäntel, Reithelme

und alle weiteren nicht vollständig desinfizierbaren Reitkleider ist verboten. Gebrauchte Gummi-Reitstiefel etc.

können eingeführt werden, müssen jedoch vor der Reise vom amtlichen Tierarzt nachweislich desinfiziert werden.

Ísafjördur

LEISTUNGEN

• Flug ab gebuchtem Flughafen inkl. Flughafensteuern

• 12 Tage Mietwagen der gebuchten Kategorie ab/bis Flughafen

Keflavík (inkl. Flughafengebühr)

• unbegrenzte Kilometer und CDW-Versicherung inkl. Wegfall

des Selbstbehalts (Infos dazu Seite 30 f.)

• 12 Nächte in guten landestypischen Unterkünften (9 x Zimmer

Etagen-Dusche/WC und 3 x Zimmer Dusche/WC)

• 12 x Frühstück (bei frühem Rückflug evtl. kein Frühstück mögl.)

• Service-Telefon vor Ort; ausführliche Reiseunterlagen lagen

• 1 Straßenkarte & 1 Reiseführer er Island je Fahrzeug

TERMINE & PREISE 2013

Akureyri

Blönduós

Hofsjökull

Langjökull

Húsavík

Stykkishólmur Egilsstadir

Reykjavík

Keflavík

Selfoss

Vatnajökull

Preise 2013 pro Person, Flug mit

• Icelandair (L-Klasse) ab Frankfurt furt (täglich), ab München (Di., (Di

Do., Sa.)

• Air Berlin (S-Klasse) ab Düsseldorf (Di., Do.), ab München

(Di., Do.), ab Berlin (Di., Do., Sa.), ab Wien (Do.)

Bitte beachten Sie hierzu die Saisonzeiten der einzelnen Flugverbindungen

(siehe Seite 33). Weitere Flugverbindungen wie

z. B. mit WOWair oder Umsteigeverbindungen auf Anfrage.

Autokat.

Typ

Pers. im

Wagen

bis 20.06.

ab 20.08.

21.06. –

19.08.

Toyota Yaris 2 (DZ) 1.820,– € 1.995,– €

A 5-Türer o.ä. 3 (3BZ)* 1.560,– € 1.695,– €

2WD

1 (EZ)** 2.740,– € 3.140,– €

B

Toyota Auris

o.ä. 2WD

2 (DZ)

3 (3BZ)*

4 (2 DZ)

1.850,– €

1.620,– €

1.595,– €

2.060,– €

1.730,– €

1.710,– €

Toyota Verso 2 (DZ) 1.920,– € 2.180,– €

T Station 3 (3BZ)* 1.650,– € 1.800,– €

o.ä. 2WD 4 (2 DZ) 1.640,– € 1.770,– €

F

Toyota RAV4

o.ä. 4WD

2 (DZ)

3 (3BZ)*

4 (2 DZ)

2.210,– €

1.820,– €

1.780,– €

2.610,– €

2.095,– €

1.990,– €

Aufpreis ab Wien: 30,– € pro Person.

Mögliche Zusatzleistungen

Doppel-/Dreibettzimmer Dusche/WC pro Person

(nur bei 10 von 12 Nächten möglich)

196,– €

* DZ & EZ Etagen-Dusche/WC statt 3BZ, pro Fahrzeug 765,– €

** Einzelzimmer Dusche/WC, pro Person 360,– €

Kinderermäßigung (2 – 11 Jahre; mit mind. 2 Erw.) 10 %

Mögliche Flugzu-/abschläge je nach Buchungsstatus

(jeweils pro Person und Strecke; Details siehe S. 33)

AirBerlin (N-Klasse) –30,– €

Icelandair (H-Klasse), Air Berlin (L-Klasse) 30,– €

Icelandair (V-Klasse) 50,– €

Icelandair (T-Klasse) 80,– €

Icelandair (Q-Klasse) 100,– €

Vík

Mai-Special:

nur halber Zuschlag im DZ/3BZ Dusche/WC!

Seydisfjördur

Höfn

13

Island

PKW – Individuelle Islandrundreise

13 Tage • Fly & Drive


14

Island

PKW – Island & Ostgrönland

13 Tage • Fly & Drive

Nordische Kombination – Variante A & B

Zwei Länder auf einen Streich? Mit dieser Reise verbinden Sie die westnordischen Länder Island und Grönland, lernen die abwechslungsreichen

Landschaften kennen und bekommen Einblick in die sehr unterschiedlichen Kulturen. Erleben Sie die kontrastreiche Natur Islands

mit einer Mischung aus grünen Wiesen, kargen Steinwüsten, heißen Quellen, eisblauen Gletschern, kreischenden Seevögeln und blökenden

Schafen. Zum Schluss der Reise erleben Sie die imposante Ostküste Grönlands, die „Hinterseite” von Grönland, wie die Einheimischen die

Ostküste nennen. Dort erwarten Sie Eisberge in allen Farben des Wassers, bunte Häuser und ein gewaltiges alpines Panorama (Variante A).

Ísafjördur

Ammassalik

Ostgrönland

Ilulissat

Nordgrönland

LEISTUNGEN – VARIANTE A REISEBESCHREIBUNG

R

• Flug ab gebuchtem Flughafen en inkl. Flughafensteuern

• 8 Tage Mietwagen der gebuchten h Kategorie ab Flughafen

Keflavík (inkl. Flughafengebühr) und bis Inlandsflughafen

Reykjavík

• unbegrenzte Kilometer und CDW-Versicherung inkl. Wegfall

des Selbstbehalts (Infos dazu Seite 30 f.)

• 9 Nächte in Island in guten landestypischen Unterkünften,

Zimmer Etagen-Dusche/WC

• 9 x Frühstück (bei frühem Rückflug evtl. kein Frühstück mögl.)

• Service-Telefon vor Ort; ausführliche Reiseunterlagen

• 1 Straßenkarte & 1 Reiseführer Island je Fahrzeug

• Flug mit Air Iceland Reykjavík – Kulusuk – Reykjavík inkl.

Helikoptertransfer, inkl. Flughafensteuern

• 3 Nächte in Ostgrönland im landestypischen Hotel, Zimmer

Etagen-Dusche/WC

• Vollpension in Ostgrönland ab Abendessen am 9. Tag und

bis Frühstück am 12. Tag

• sonstige notwendige Transfers

TERMINE & PREISE 2013 – VARIANTE A

Preise 2013 pro Person, Flug mit

• Icelandair (L-Klasse) ab Frankfurt (Mo., Di., Do., Fr., So.), ab

München (Di., Do.)

• Air Berlin (S-Klasse) ab Düsseldorf (Di., Do.), ab München

(Di., Do.), ab Berlin (Di., Do.), ab Wien (Do.)

Bitte beachten Sie hierzu die Saisonzeiten der einzelnen Flugverbindungen

(siehe Seite 33). Weitere Flugverbindungen wie

z. B. mit WOWair oder Umsteigeverbindungen auf Anfrage.

Auto-

Pers. im bis 20.06. 21.06. –

Typ

kat.

Wagen ab 20.08. 19.08.

A

B

T

F

Toyota Yaris

5-Türer o.ä.

2WD

Toyota Auris

o.ä. 2WD

Toyota Verso

Station

o.ä. 2WD

Toyota RAV4

o.ä. 4WD

Akureyri

Blönduós

Hofsjökull

Langjökull

Selfoss

Aufpreis ab Wien: 30,– € pro Person.

Húsavík

Stykkishólmur Egilsstadir

Reykjavík

Keflavík

Vík

Vatnajökull

2 (DZ) 2.775,– € 2.895,– €

3 (3BZ)* 2.645,– € 2.730,– €

1 (EZ)** 3.510,– € 3.770,– €

2 (DZ) 2.795,– € 2.935,– €

3 (3BZ)* 2.655,– € 2.750,– €

4 (2 DZ) 2.620,– € 2.695,– €

2 (DZ) 2.845,– € 3.020,– €

3 (3BZ)* 2.695,– € 2.810,– €

4 (2 DZ) 2.650,– € 2.735,– €

2 (DZ) 3.040,– € 3.310,– €

3 (3BZ)* 2.820,– € 2.995,– €

4 (2 DZ) 2.740,– € 2.880,– €

Mögliche Zusatzleistungen

Doppel-/Dreibettzimmer Dusche/WC pro Person 395,– €

* DZ & EZ Etagen-Dusche/WC statt 3BZ, pro Fahrzeug 470,– €

** Einzelzimmer Dusche/WC, pro Person 530,– €

Kinderermäßigung (2 – 11 Jahre; mit mind. 2 Erw.) 10 %

Mögliche Flugzu-/abschläge je nach Buchungsstatus

(siehe Seite 15 unten rechts)

Seydisfjördur

Höfn

Seljalandsfoss

S

1. 1 Tag: Anreise (ca. 15 – 50 km) Flug ab gebuchtem

Flughafen nach Keflavík, Island. Übernahme des Mietwagens

am Flughafen und Fahrt zur Unterkunft in Flughafennähe.

Je nach Ankunftszeit bleibt Ihnen Zeit zum

Besuch der berühmten isländischen Blauen Lagune unweit

Ihrer Unterkunft.

2. Tag: Reykjavík • Thingvellir • Geysir • Gullfoss •

Skogar (ca. 300 – 340 km) Zu Beginn Ihrer Reise besuchen

Sie den Nationalpark Thingvellir. Dort hat sich

ab 930 n. Chr. das isländische Parlament einmal im Jahr

getroffen. Wandern Sie durch die Schlucht Almannagja

zum Wasserfall Öxarafoss und zur kleinen Kirche beim

Pfarrhof. Weiter geht es in das Geysirgebiet mit der

aktiven Springquelle Strokkur, die ca. alle 5 – 10 Minuten

eine kochend heiße Fontäne bis zu 20 m in die

Luft schießt. Nur wenige Kilometer entfernt liegt der

Wasserfall Gullfoss, der goldene Wasserfall, den viele

Islandbesucher für den schönsten Wasserfall halten.

Weiterfahrt zum Wasserfall Skogafoss hinter dem der

Sage nach eine Schatzkiste versteckt ist. Sehr interessant

ist auch das Heimatmuseum in Skogar (fakultativ).

3. Tag: Vik • Skaftafell • Jökulsarlon (ca. 260 – 300

km) Sie haben Zeit das Lavakap Dyrholaey (saisonabhängig)

und den schwarzen Strand von Reynishverfi

zu besuchen. Ab Vik fahren Sie über schwarze Sanderflächen

nach Kirkjubaejarklaustur und weiter in das

Wanderparadies Skaftafell im Nationalpark Vatnajökull.

Hier empfehlen wir Ihnen eine Wanderung zum

Wasserfall Svartifoss, der von Basaltsäulen eingerahmt

ist. Fahrt entlang des größten Gletschers Europas, Vatnajökull,

zur Gletscherlagune Jökulsarlon. Die Lagune

fasziniert durch die unzähligen Eisberge. Manche treiben

durch den natürlichen Abfluss auch ins offene Meer

hinaus. Hier bietet sich eine Fahrt zwischen den Eisbergen

an. Tagesziel ist die Region Höfn.

4. Tag: Höfn • Ostfjorde • Egilsstadir (ca. 300 km)

In Djupivogur ist das Langhaus einen Besuch wert. In

Stödvarfjördur dürfen Sie das Steinemuseum von Petra

nicht verpassen. Die privat zusammengetragene

Sammlung ist unbeschreiblich vielfältig und ist sowohl

im Haus als auch im Garten zu sehen. In Faskrudsfjördur

lädt ein Besuch des kleinen Museums mit Café ein.

Das Museum ist den Franzosen gewidmet, die im 19. Jh.

zum Fischen in diesen Fjord kamen. Übernachtung in

der Region Egilsstadir.

5. Tag: Egilsstadir • Dettifoss • Asbyrgi • Husavik

(ca. 310 km) Durch menschenleeres Gebiet fahren Sie

in den Nationalpark Jökulsárgljufur und dort zum Wasserfall

Dettifoss, der eindrucksvoll in eine ca. 44 m tiefe

Schlucht donnert (Erreichbarkeit saisonal abhängig).

Das Wasser kommt vom großen Gletscher Vatnajökull

und hat die Farbe von flüssigem Beton. Anschließend

empfehlen wir einen Spaziergang in der hufeisenförmigen

Schlucht Ásbyrgi. Über den Hafenort Husavik

erreichen Sie Ihre Unterkunft in der Region Godafoss/

Myvatn/Husavik (2 Nächte).

6. Tag: Myvatn (ca. 100 – 150 km) Verbringen Sie

den Tag im wunderschönen Gebiet des Myvatnsees.

Am südlichen See finden Sie die Pseudokrater von

Skutustadir, aus denen nie Lava geflossen ist. Sie sind

durch Wasserexplosionen unter heißer Lava entstanden.

In Dimmuborgir können Sie durch bizarre Lavaformationen

wandern. Vielleicht haben Sie Lust, ein Bad

in natürlich heißem Wasser in der „Lagune des Nordens”

zu nehmen. Am Namaskard warten blubbernde

Schlammquellen. Wenige Kilometer nördlich liegt der

Zentralvulkan Krafla und Sie befinden sich im vulkanisch

aktivsten Gebiet Islands.

7. Tag: Godafoss • Akureyri • Hvammstangi (ca.

250 km) Fahrt nach Akureyri mit Stopp am Wasserfall

Godafoss. Nehmen Sie sich ein bisschen Zeit für einen

Bummel durch die Stadt am Eyjafjördur. Von Akureyri

fahren Sie entlang der Ringstraße über die Öxnadalsheidi

in das Skagafjördurgebiet oder alternativ entlang

der Küste durch die Orte Olafsfjördur und Siglufjördur

(ca. 100 km zusätzlich). Verpassen Sie nicht, den Torfhof

Glaumbaer bei Varmahlid zu besichtigen (fakultativ).

Übernachtung in der Region Hvammstangi.

8. Tag: Hvammstangi • Reykjavík (ca. 310 km) Sie

verlassen Nordisland und fahren an der Ringstraße in

das schöne Gebiet des Borgarfjördur und weiter in den

Hvalfjördur. Wenn Sie noch Zeit haben, lohnt sich ein

Abstecher zum „Lava“wasserfall Hraunfossar (ca. 100

km zusätzlich). Tagesziel ist Reykjavík. Rest des Tages

für einen Bummel durch Reykjavík zur freien Verfügung.

UNSERE TIPPS

Variante A: Verlängern Sie Ihre Reise auf 15 Tage und planen Sie zwischen der

Rückkehr aus Ostgrönland und Ihrem Rückflug nach Hause noch 2 Übernachtungen

in Reykjavík ein (Preise für Einzelnächte siehe Seite 36).

Variante B: Wenn Sie zu anderen Tagen ab Deutschland fliegen möchten, ist

das vor allem im Zeitraum 01.07. – 31.08. möglich, es muss in diesem Fall ggf. der

Reiseverlauf auf die Flugtage für Grönland abgestimmt werden.

Island & Südgrönland: Sie möchten lieber Island mit Südgrönland kombinieren?

Mögliche Programme für den Aufenthalt in Südgrönland finden Sie auf den

Seiten 67 – 68.

Rufen Sie uns an, wenn Sie individuelle Änderungen am Reiseverlauf wünschen.

Wir beraten Sie gerne!


Bei der Variante B verbinden Sie Island und Nordgrönland. Die ersten 9 Tage Ihrer Reise erkunden Sie ebenfalls Island auf eigene Faust

und erleben die Naturschönheiten entlang der Ringstraße. Höhepunkt der Reise ist der Aufenthalt in Ilulissat. Von Reykjavík fliegen Sie

am 10. Tag nach Ilulissat an der Westküste Grönlands. Die Diskobucht ist die wohl bekannteste Region in Grönland. Im Jahr 2004 wurde

das ganze Gebiet rund um den Ilulissat-Gletscher und den Eisfjord in die UNESCO-Liste als Weltkulturerbe aufgenommen. Im Sommer

bietet die Mitternachtssonne fast unendliche Möglichkeiten zu Aktivitäten.

Variante A – Ammassalik in Ostgrönland

9. Tag: Reykjavík • Kulusuk • Ammassalik Am Morgen

Fahrt zum Inlandsflughafen in Reykjavík und Rückgabe

des Mietwagens dort. Anschließend Flug nach

Kulusuk, Ostgrönland und weiter mit dem Helikopter

nach Tasiilaq/ Ammassalik. Die ersten Eindrücke werden

Sie bereits überwältigen: Eisberge in allen Farben

des Wassers, klare Luft, alpine Bergpanoramen etc. Rest

des Tages für erste Erkundungen der grönländischen

Landschaft zur freien Verfügung.

10. & 11. Tag: Tasiilaq/Ammassalik Der Ort Tasiilaq

oder auch Ammassalik hat ca. 1.500 Einwohner und ist

das kulturelle und wirtschaftliche Zentrum an der Ostküste.

Für die beiden Tage haben wir kein festes Ausflugsprogramm

vorgesehen, Sie können je nach Wetter,

Lust und Laune sich verschiedenen Ausflügen vor Ort

anschließen und diese in Ihrer Unterkunft buchen.

Mögliche Ausflüge finden Sie auf Seite 68.

12. Tag: Tasiilaq/Ammassalik • Kulusuk • Reykjavík

Transfer mit dem Helikopter nach Kulusuk und Rückflug

nach Reykjavík. Taxi-Transfer zur Unterkunft.

13. Tag: Rückreise FlyBus-Transfer zum Flughafen,

Rückflug.

Variante B – Ilulissat / Nordgrönland

9. Tag: Reykjavík Der ganze Tag steht Ihnen zur Erkundung

der Hauptstadt Islands zur Verfügung. Da Sie

noch den Mietwagen zur Verfügung haben, können Sie

auch die Gegend rund um Reykjavík erkunden.

10. Tag: Reykjavík • Ilulissat/Grönland Am Morgen

Rückgabe des Mietwagens am kleinen Flughafen in

Reykjavík. Flug mit Air Iceland nach Ilulissat an der

Westküste Grönlands. Bei gutem Wetter ist der Anflug

über die mächtige Inlandeiskappe und die zahlreichen

Eisberge im Ilulissat-Fjord bereits ein Erlebnis. Transfer

zur Unterkunft in Ilulissat. Spazieren Sie durch Ilulissat

und genießen Sie die Atmosphäre!

KUNDENREAKTION

„Das war wieder ein toller Urlaub. Ihre Zusammenstellung war – Klasse! Vielen

vielen Dank. So bin ich z.B. nicht böse am Eqip-Gletscher nicht im Camp

(für „wenige“ hundert Euro) übernachtet zu haben, sondern stattdessen diese

wunderbare Mitternachtstour zu genießen und mich an ein paar unheimlich beeindruckende

Wanderungen zu erinnern. Wow.

Auch in Island – super! Insbesondere Landmannlaugar. Diese malerischen

Berge. Hier ist sogar meine Tochter (13 Jahre) mitgewandert. Und wieder ein

Auszug aus dem Reisetagebuch: „Landmannalaugar: Tolle Lavalandschaft mit

Obsidianen. Hochebenen vor malerischen Bergen. Furten, die richtig Spaß machen,

bei denen wir noch einen Tag früher ausgestiegen wären, um kritisch von

außen zu prüfen, fahren wir am Ende einfach durch. Einfach grandios.“

Nochmals vielen herzlichen Dank. Ich werde sicher in einigen Jahren wieder

mal anklopfen... „

L. & S. Büttner, D. Senf; 21.07. – 04.08.2011 / Kommentar bezieht sich auf eine

maßgeschneiderte Reise mit der Kombination Island & Nordgrönland

Ammassalik

11. – 13. Tag: Ilulissat Ilulissat liegt in Sichtweite der

Mündung des beeindruckenden Eisfjordes, aus ihm entstammen

die bis zu 100 m aus dem Wasser ragenden

Eisberge in der Disko Bucht. Sie können den Ort und die

Umgebung individuell erkunden oder Sie wählen aus

dem umfangreichen Angebot an fakultativen Ausflügen

(ausführliche Beschreibung siehe Seite 60, nicht jeder

Ausflug wird täglich angeboten):

• Wanderung nach Sermermiut

(ab mind. 4 Personen), ca. 2 Std., € 34,–

• Bootsfahrt durch die Eisberge im Eisfjord

(ab mind. 3 Personen), ca. 2,5 Std., € 69,–

• Abendliche Bootsfahrt in den Eisfjord

(ab mind. 3 Personen), ca. 2,5 Std., € 82,–

• Walsafari (ab mind. 5 Personen) ca. 5 Std., € 135,–

• Bootsfahrt zur Siedlung Ilimanaq (ab. mind.

6 Personen, inkl. Mittagessen), ca. 5 Std., € 150,–

• Bootsfahrt zur Siedlung Oqaatsut (ab. mind.

6 Personen, inkl. Mittagessen), ca. 5 Std., € 150,–

• Bootsfahrt zur Siedlung Ilimanaq bei Nacht

(ab mind. 3 Pers., inkl. Dinner), ca. 5 Std., € 191,–

• Tagesausflug zum kalbenden Gletscher Eqi

(ab mind. 8 Personen), ca. 10 – 12 Std., € 280,–

14. Tag: Ilulissat • Reykjavík Transfer zum Flughafen

und Rückflug nach Reykjavík/Island. Taxi-Transfer zur

Unterkunft in Reykjavík.

15. Tag: Rückreise FlyBus-Transfer zum Flughafen und

Rückflug.

Wichtiger Hinweis zu Grönland: Die Wetterlage

in Grönland kann sich schnell ändern. Flugverbindungen

und Unternehmungen mit Booten und

Helikopter sind hier sehr vom Wetter abhängig. Änderungen

und Verspätungen gehören deshalb zum

grönländischen Alltag.

Grönland

Maniitsoq

LEISTUNGEN – VARIANTE B

• Flug ab gebuchtem Flughafen inkl. Flughafensteuern

• 9 Tage Mietwagen der gebuchten Kategorie ab Flughafen

Keflavík (inkl. Flughafengebühr) und bis Inlandsflughafen

Reykjavík

• unbegrenzte Kilometer und CDW-Versicherung inkl. Wegfall

des Selbstbehalts (Infos dazu Seite 30 f.)

• 1 Straßenkarte & 1 Reiseführer Island je Fahrzeug

• 10 Nächte in Island in guten landestypischen Unterkünften,

Zimmer Etagen-Dusche/WC

• Flug mit Air Iceland Reykjavík – Ilulissat – Reykjavík, inkl.

Flughafensteuern

• 4 Nächte in Ilulissat im Hotel Icefiord o.ä., Standard-Zimmer

Dusche/WC

• 14 x Frühstück (bei frühem Rückflug evtl. kein Frühstück mögl.)

• Service-Telefon in Island; ausführliche Reiseunterlagen

Preise 2013 pro Person, Flug mit

• Icelandair (L-Klasse) ab Frankfurt (So.), ab München (So.), ab

Hamburg (So.)

• Air Berlin (S-Klasse) ab Düsseldorf (So.), ab München (So.),

ab Berlin (So.), ab Hamburg (So.)

Bitte beachten Sie hierzu die Saisonzeiten der einzelnen Flugverbindungen

(siehe Seite 33). Weitere Flugverbindungen wie

z. B. mit WOWair oder Umsteigeverbindungen auf Anfrage.

Auto-

Pers. im bis 20.06. 21.06. –

Typ

kat.

Wagen ab 20.08. 19.08.

A

B

T

F

Nuuk

Upernavik

Ilulissat

Kangaatsiaq Qasigiannguit

Sisimiut

Qaarsut

TERMINE & PREISE 2013 – VARIANTE B

Toyota Yaris

5-Türer o.ä.

2WD

Toyota Auris

o.ä. 2WD

Toyota Verso

Station

o.ä. 2WD

Toyota RAV4

o.ä. 4WD

Uummannaq

Kangerlussuaq

Paamiut

Narsarsuaq

Ivittuut

Qaqortoq

Nanortalik

Kulusuk

Ammassalik

Ittoqqortoormiit

ISLAND

Reykjavik

Ostgrönland

Nordgrönland

2 (DZ) 2.795,– € 2.940,– €

3 (3BZ)* 2.530,– € 2.630,– €

1 (EZ)** 3.760,– € 4.060,– €

2 (DZ) 2.820,– € 2.970,– €

3 (3BZ)* 2.630,– € 2.730,– €

4 (2 DZ) 2.615,– € 2.695,– €

2 (DZ) 2.870,– € 3.065,– €

3 (3BZ)* 2.660,– € 2.755,– €

4 (2 DZ) 2.650,– € 2.745,– €

2 (DZ) 3.095,– € 3.390,– €

3 (3BZ)* 2.760,– € 2.930,– €

4 (2 DZ) 2.750,– € 2.905,– €

Mögliche Zusatzleistungen

Doppel-/Dreibettzimmer Dusche/WC pro Person 280,– €

* DZ & EZ Etagen-Dusche/WC statt 3BZ, pro Fahrzeug 1.020,– €

** Einzelzimmer Dusche/WC, pro Person 520,– €

Kinderermäßigung (2 – 11 Jahre; mit mind. 2 Erw.) 10 %

Mögliche Flugzu-/abschläge je nach Buchungsstatus

(jeweils pro Person und Strecke; Details siehe S. 33)

AirBerlin (N-Klasse) –30,– €

Icelandair (H-Klasse), Air Berlin (L-Klasse) 30,– €

Icelandair (V-Klasse) 50,– €

Icelandair (T-Klasse) 80,– €

Icelandair (Q-Klasse) 100,– €

15

Grönland

PKW – Island & Nordgrönland

15 Tage • Fly & Drive


16

Island

PKW – Individuelle Islandrundreise

15 Tage • Fly & Drive

Fly, Drive & Bed

Dieser Routenvorschlag führt Sie in zwei Wochen um die Insel im Nordatlantik. Während Ihrer Reise erleben Sie die einzigartige Natur

Islands mit ihren faszinierenden Naturschauspielen. Sehen Sie tosende Wasserfälle, blubbernde Schlammtöpfe, ursprüngliche

Landschaften, Gletscher und vieles mehr. Die Halbinsel Snaefellsnes – auch „Island en miniature” genannt, weil sich dort viele unterschiedliche

Landschaftsformen Islands auf kleinstem Raum vereinen – ist ebenfalls mit dabei. Trotz dieser Fülle an Sehenswürdigkeiten

Ísafjördur

LEISTUNGEN

• Flug ab gebuchtem Flughafen inkl. Flughafensteuern

• 14 Tage Mietwagen der gebuchten Kategorie ab/bis Flughafen

Keflavík (inkl. Flughafengebühr)

• unbegrenzte Kilometer und CDW-Versicherung inkl. Wegfall

des Selbstbehalts (Infos dazu Seite 30 f.)

• 14 Nächte in guten landestypischen Unterkünften (10 x

Zimmer Etagen-Dusche/WC und 4 x Zimmer Dusche/WC)

• 14 x Frühstück (bei frühem Rückflug evtl. kein Frühstück mögl.)

• Service-Telefon vor Ort; ausführliche Reiseunterlagen lagen

• 1 Straßenkarte & 1 Reiseführer rer Island je Fahrzeug

TERMINE & PREISE 2013

Akureyri

Blönduós

Hofsjökull

Langjökull

Selfoss

Húsavík

Stykkishólmur Egilsstadir

Reykjavík

Keflavík

Vatnajökull

Preise 2013 pro Person, Flug mit

• Icelandair (L-Klasse) ab Frankfurt kfurt (täglich), (täglich) ab München Münch (Di (Di.,

Mi., Do., Sa., So.), ab Hamburg (Do., So.), ab Zürich (Di., Sa.)

• Air Berlin (S-Klasse) ab Düsseldorf (Di., Do., So.), ab München

(Di., Do., So.), ab Berlin (Di., Do., Sa., So.), ab Hamburg (Do., So.),

ab Wien (Di., Do.)

Bitte beachten Sie hierzu die Saisonzeiten der einzelnen Flugverbindungen

(siehe Seite 33). Weitere Flugverbindungen wie

z. B. mit WOWair oder Umsteigeverbindungen auf Anfrage.

Autokat.

Typ

Pers. im

Wagen

bis 20.06.

ab 20.08.

21.06. –

19.08.

Toyota Yaris 2 (DZ) 1.895,– € 2.120,– €

A 5-Türer o.ä. 3 (3BZ)* 1.625,– € 1.770,– €

2WD

1 (EZ)** 2.885,– € 3.320,– €

B

Toyota Auris

o.ä. 2WD

2 (DZ)

3 (3BZ)*

4 (2 DZ)

1.940,– €

1.650,– €

1.665,– €

2.170,– €

1.805,– €

1.785,– €

Toyota Verso 2 (DZ) 2.025,– € 2.295,– €

T Station 3 (3BZ)* 1.720,– € 1.895,– €

o.ä. 2WD 4 (2 DZ) 1.690,– € 1.850,– €

F

Toyota RAV4

o.ä. 4WD

2 (DZ)

3 (3BZ)*

4 (2 DZ)

2.335,– €

1.915,– €

1.870,– €

2.770,– €

2.195,– €

2.085,– €

Aufpreis ab Zürich und Wien: 30,– € pro Person.

Mögliche Zusatzleistungen

Doppel-/Dreibettzimmer Dusche/WC pro Person 280,– €

* DZ & EZ Etagen-Dusche/WC statt 3BZ, pro Fahrzeug 800,– €

** Einzelzimmer Dusche/WC, pro Person 475,– €

Kinderermäßigung (2 – 11 Jahre; mit mind. 2 Erw.) 10 %

Mögliche Flugzu-/abschläge je nach Buchungsstatus

(jeweils pro Person und Strecke; Details siehe S. 33)

AirBerlin (N-Klasse) –30,– €

Icelandair (H-Klasse), Air Berlin (L-Klasse) 30,– €

Icelandair (V-Klasse) 50,– €

Icelandair (T-Klasse) 80,– €

Icelandair (Q-Klasse) 100,– €

Vík

Mai-Special:

nur halber Zuschlag im DZ/3BZ Dusche/WC!

Seydisfjördur

Höfn

Springquelle Strokkur

REISEBESCHREIBUNG

1. Tag: Anreise (ca. 15 – 50 km) Flug ab gebuchtem

Flughafen nach Island. Übernahme des Mietwagens am

Flughafen Keflavík und Fahrt zur Unterkunft. Je nach Ankunftszeit

Übernachtung in Flughafennähe (Besuch der

Blauen Lagune möglich) oder im Großraum Reykjavík.

2. Tag: Nationalpark Thingvellir • Gullfoss • Geysir

(ca. 200 km) Heute erleben Sie die bekanntesten Naturdenkmäler

Islands. Im Nationalpark Thingvellir traf

ab 930 n. Chr. fast neun Jahrhunderte das Parlament

unter freiem Himmel zusammen. Wandern Sie durch

die Schlucht Almannagjá zum Wasserfall Öxaráfoss und

weiter w zur kleinen Kirche. Thingvellir befindet sich außerdem

ß direkt auf der Nahtstelle der Eurasischen und

Amerikanischen A

Erdplatten, die stetig auseinanderdriften.

te Der Wasserfall Gullfoss zählt zu den schönsten des

Landes. Der Wasserfall besteht aus zwei zueinander

rechtwinklig verlaufenden Kaskaden. Der Fluß Hvitá

stürzt hier in eine 2,5 km lange und bis zu 70 m tiefe

Schlucht. Im Geysirgebiet beeindruckt die aktive

Springquelle Strokkur, die alle 5 – 10 Minuten eine

kochend heiße Fontäne in den Himmel schießt. Übernachtung

in der Region Laugarvatn/Geysir/Fludir.

3. Tag: Südküste (ca. 180 – 250 km) Die Fahrt entlang

der Südküste ist abwechslungsreich: Ein paar Kilometer

abseits der Ringstraße liegt der faszinierende

Wasserfall Seljalandsfoss. Nächste Station ist Skógar,

wo Sie neben dem interessanten Heimatmuseum den

wunderschönen 60 m hohen Wasserfall Skógafoss bestaunen

können. Einer Volkssage nach soll eine Goldkiste

hinter dem Wasserfall versteckt sein. Kurz vor Vík

liegt die Klippe Dyrhólaey. Dort haben Tausende von

Seevögeln ihre Nistplätze, darunter auch der Papageitaucher

(Mai – Mitte Aug.). Während der Brutzeit, ca.

Juni, ist die Klippe für Besucher gesperrt (Befahrung

mit kleinen PKWs kann je nach Zustand der Schotterstraße

schwierig sein). Tagesziel ist Ihre Unterkunft

im Raum Kirkjubaejarklaustur/Skaftafell (2 Nächte).

Westmänner Inseln: Seit Sommer 2010 können Sie in

nur 30 Minuten mit der Fähre auf die Westmänner Inseln

fahren (zwischen 4 – 5 Abfahrten täglich). Auf Heimaey

leben ca. 5.000 Menschen und die Insel wird vom

Vulkan Helgafell dominiert. Wir empfehlen, den Ausflug

auf die Westmänner spontan vor Ort zu machen. Die

Überfahrten sind wetterabhängig.

4. Tag: Nationalpark Skaftafell (ca. 40 – 280 km)

Diesen Tag können Sie mit Wandern im Nationalpark

Skaftafell verbringen, über dem der höchste Gipfel Islands,

Hvannadalshnjúkur (2110 m), aufragt. Obwohl

das Gebiet von Gletscherzungen eingerahmt ist, gibt es

eine üppige Vegetation. Nach einer kurzen Wanderung

taucht inmitten einer grünen Berglandschaft der Wasserfall

Svartifoss auf, der von Basaltsäulen umgeben ist,

die wie Orgelpfeifen angeord net sind. Weiter geht es

zum Sjónasker und der Blick öffnet sich auf die Sanderebenen

und die Gletscherzungen. Alternativ zu einer

großen Wanderung empfehlen wir die Fahrt mit dem

Traktor ab Hofsnes nach Ingolfshöfdi (05.05. – 18.08.,

täglich um 12:00 Uhr außer Sonntags, ca. € 28,– p. P.),

ein sowohl geschichtsträchtiger Ort als auch ein Vogelparadies.

Hier überwinterte Ingolfur Arnason um 870,

der erste dauerhafte Siedler.

5. Tag: Vatnajökull • Gletscherlagune • Höfn (ca.

200 – 270 km) Weiterfahrt der Ringstraße am Fuße

des größten Gletschers Europas, dem Vatnajökull. Auf

der Strecke ist es empfehlenswert die Basaltsäulen bei

Dverghamrar, den Wasserfall Foss á Sidu sowie die kleine

Torfkirche bei Nupsstadur zu besichtigen. Die Gletscherlagune

Jökulsárlón, mit ihren unzähligen schwimmenden

Eisbergen, ist ein Höhepunkt jeder Islandreise.

Wir empfehlen eine Bootsfahrt zwischen den mächtigen

Eisbergen und/oder einen Spaziergang entlang der

Lagune. Oft schwimmen Robben um die Eisberge. Die

Strecke führt weiter bis Höfn, einer kleinen Stadt mit

einem Hafen in geschützter Lage. Übernachtung auf

einer Farm in der Umgebung.

6. Tag: Ostfjorde • Egilsstadir (ca. 300 km) Heute

fahren Sie an den einsamen Ostfjorden entlang. An der

Fjordmündung des Berufjördur liegt das Fischerdorf

Djúpivogur, in dem Sie im gemütlichen Museumscafé

am Hafen eine Kaffeepause einlegen können. Im 16.

Jahrhundert war das Dorf Handelsplatz der Deutschen

Hanse. In Stödvarfjördur sollten Sie sich das sehr interessante

Steinemuseum von Petra Sveinsdóttir nicht

entgehen lassen. Sie hat dort in jahrelanger mühevoller

Arbeit eine in ihrer Art einmalige Sammlung zusammengetragen.

Nicht nur für Geologen sehenswert! Übernachtung

in Egilsstadir oder Umgebung (2 Nächte).

7. Tag: Borgarfjördur Eystri (ca. 150 km) / Lagarfjlót-

See (ca. 90 km) Heute haben Sie die Qual der Wahl:

Entweder Sie fahren in den Borgarfjördur Eystri, wo farbenprächtige

Berge, Felsen und seltene Gesteinsarten

bewundert werden können. Wanderfreunde kommen im

KUNDENREAKTION

„Wir haben vom 31.05. - 14.06.2012 die „Fly, Drive and Bed“-Rundreise durch Island gemacht und wollten uns noch

recht herzlich für die tolle Vorbereitung bei Ihnen bedanken. Die mitgeschickten Unterlagen, Reisetipps und Beschreibungen

waren super, die Unterkünfte sehr schön, der Reiseverlauf toll und die Menschen vor Ort durchwegs

herzlich und hilfsbereit. Sogar das gewünschte Fußballspiel konnten wir in Reykjavík besuchen und es war ein

großer Spaß (seitdem verfolgen wir die Ergebnisse regelmäßig via Internet!).

Unsere Erwartungen wurden mehrfach übertroffen und wir sind immer noch sehr beeindruckt; wir haben über

2000 Fotos gemacht! Daraus die besten Bilder zu finden, stellt uns gerade vor Herausforderungen!!

Wir werden Sie wärmstens weiterempfehlen und bei einer erneuten Reise wieder auf Sie zurückkommen.“

C. Herz & M. Zeischke, 31.05. – 14.06.2012


müssen Sie nicht hetzen. Wir haben genügend Zeit eingeplant, damit aus „Abhaken” ein „Erleben” wird und Sie sowohl Wanderungen,

Spaziergänge als auch sonstige Aktivitäten, wie z. B. eine Walbeobachtungsfahrt, eine kurze Reittour und/oder eine Partie Golf einflechten

können. Durch den Besuch einzelner Stationen des Saga-Trails können Sie übrigens Ihren Natururlaub mit der Geschichte Islands

anreichern. Untergebracht sind Sie in ausgewählten Farmunterkünften und Gästehäusern entlang der Route.

Borgarfjördur Eystri ebenso auf ihre Kosten. Oder Sie

gestalten alternativ den Tag mit einer Rundfahrt um den

Lagarfjlót-See bei Egilsstadir. Volkssagen zufolge haust

hier der Lindwurm „Lagarfljótsormurinn“, der einen

Goldschatz bewacht. Bei Hallormsstadur liegt Islands

größtes zusammenhängendes Waldgebiet. Der Wasserfall

Hengifoss ist ein schönes Wanderziel für Aktive.

8. Tag: Dettifoss • Ásbyrgi (ca. 270 km) Fahrt entlang

der Ringstraße Nr. 1. Bei einem kurzen Abstecher zum

wieder errichteten Bauernhof Saenautasel kann man die

schweren Lebensbedingungen der Isländer im vorigen

Jahrhundert erahnen. Die Strecke führt nun weiter durch

die fast menschenleere Hochebene Mödrudals-öraefi.

Das Fjallakaffi im Mödrudalur abseits der Ringstraße ist

ein idealer Platz für einen Kaffeestopp. Bei gutem Wetter

können Sie den Ausblick auf den Tafelvulkan Herdubreid

im Hochland genießen. Anschließend erreichen Sie über

die Piste 864 den mächtigen Wasserfall Dettifoss. Das

Wasser kommt von Europas größtem Gletscher Vatnajökull

und stürzt donnernd 44 Meter tief in den Canyon

Jökulsárgljúfur. Weiter geht es zur sagenumwobenen

Senke Ásbyrgi. Die in der Mitte gelegene keilförmige

Felsinsel Eyjan gibt der Schlucht die Gestalt eines Hufeisens.

Húsavík ist ein nette kleine Hafenstadt. Hier gibt es

mehrmals täglich die Möglichkeit zu einer Walbeobachtungsfahrt

(sehr zu empfehlen!). Übernachtung in der

Region Godafoss/Myvatn/Husavik (2 Nächte).

9. Tag: Myvatngebiet (ca. 100 – 150 km) Rund um den

Mývatn erleben Sie eine unglaubliche Vielfalt an Naturwundern.

Die bizarren Lavaformationen in Dimmuborgir

sind vor ca. 2000 Jahren entstanden. Am schönsten ist

die Kuppel “Kirkjan” im südlichen Teil (Rundwanderung

ca. 1 Stunde). Sehenswert sind auch die Pseudokrater

am südlichen Mývatn, die unterirdische Quelle Grjótagjá,

sowie der Aschekrater Hverfjall. Am Námaskard

erleben Sie die Urgewalten der Erde, die vielen Krater

sind mit kochendem Schlamm gefüllt. Schwefelgeruch

liegt in der Luft! Beim Zentralvulkan Krafla können Sie

durch geologisch junge Lava von 1984 wandern. Lassen

Sie das bisher Erlebte im angenehm warmen Wasser

des „Myvatn Nature Bath“ Revue passieren!

10. Tag: Akureyrí • Skagafjord (ca. 200 km) Auf der

Fahrt nach Akureyri kommen Sie am Wasserfall Godafoss

vorbei, einem der schönsten des Landes. In Akureyri

gibt es seit 1911 einen Botanischen Garten mit

fast allen Arten der isländischen Flora sowie einer

großen Zahl ausländischer Pflanzen. Hier befindet sich

auch das Geburtshaus (Nonnahús) des Priesters und

Schriftstellers Jón Sveinnson, der durch die Kinderabenteuer

„Nonni und Manni“ über die Grenzen Islands

hinaus berühmt wurde. Die Route führt weiter über die

Hochebene Öxnadalsheiði und durchs Tal Öxnadalur

in das Skagafjördurgebiet, das vor allem durch seine

Islandpferdezucht bekannt ist. Dort können Sie den

sehenswerten Torfbauernhof Glaumbaer besichtigen.

Die ältesten Teile des Torfhofes stammen vom Ende des

18. Jahrhunderts. Übernachtung in der Umgebung von

Hvammstangi oder Blönduos.

Leirhnukur/Krafla

11. Tag: Hrútafjord • Snaefellsnes (ca. 220 km) Ihr

Weg führt entlang des Hrútafjordes über die Laxárdalsheidi

nach Búdardalur. Bevor Sie auf Snaefellsnes fahren

lohnt ein Abstecher zum rekonstruierten Wikingerhof

von Erik dem Roten. Anschließend fahren Sie

entlang der Schärenküste bis Stykkisholmur. Vielleicht

wollen Sie ab dem Hafen Stykkisholmur noch eine

Bootsfahrt durch die Schären im Breidafjördur machen.

Übernachtung auf Snaefellsnes (2 Nächte).

12. Tag: Halbinsel Snaefellsnes (ca. 50 – 150 km)

Heute erkunden Sie die abwechslungsreiche Halbinsel

Snaefellsnes, die vom mysteriösen Gletscher Snaefellsjökull

dominiert wird. Vielleicht kennen Sie den Berg

schon aus Jules Verne’s Roman „Reise zum Mittelpunkt

der Erde”. Interessant sind besonders die alten Lavafelder,

die nun zur Heimat von zahlreichen Vögeln sowie

alpinen und arktischen Blumen geworden sind, und die

abwechslungsreichen Küstenabschnitte, die sich hervorragend

für Wanderungen anbieten. In Buðir können

Sie die kleine schwarze Kirche in dieser zauberhaften

Umgebung bewundern. Von Arnarstapi, einem kleinen

Fischerdorf mit romantischem Hafen, führt ein Wanderweg

an der Küste nach Hellnar.

13. Tag: Borgarfjördur • Hvalfjördur • Reykjavík (ca.

300 km) Nach der Fahrt durch die fruchtbaren Farmländer

des Borgarfjördurgebietes erreichen Sie Reykholt.

Dort können Sie das Bad des Saga-Dichters Snorri

Sturlusson besichtigen, das damals wie heute von einer

heißen Quelle gespeist wird. Weiter geht es zu den Wasserfällen

Hraunfossar und Barnafoss. Die Hraunfossar

sind einzigartig schöne Wasserfälle. Klares Quellwasser

trifft unter der Lavaschicht auf eine undurchlässige

Schicht und stürzt auf halber Höhe der Schluchtwand in

zahlreichen Kaskaden in den Fluß Hvítá. Einen Steinwurf

davon entfernt liegt der Barnafoss. Die Route führt den

malerischen Hvalfjördur entlang, einer außergewöhnlich

schönen Fjordlandschaft. Schließlich erreichen Sie

Reykjavík. Übernachtung in Reykjavík (2 Nächte).

14. Tag: Reykjavík Nutzen Sie den Tag zur Erkundung

dieser charmanten Stadt: Von der Glaskuppel Perlan

aus haben Sie einen guten Ausblick auf die Stadt, die

umliegenden Fjorde und Berge. Die charmante Altstadt

lässt sich gut zu Fuß erkunden. Ein guter Ausgangspunkt

ist die Kirche Hallgrímskirche, mit ihrem hohen

Kirchturm ein Wahrzeichen der Stadt. Rund um den

Stadtteich Tjörnin finden Sie das Parlament, die Domkirkja,

das futuristische Rathaus. Unbedingt sehenswert

ist auch das neue Konzerthaus Harpa beim Hafen.

In den zahlreichen gemütlichen Cafés an den Plätzen

der Altstadt und am alten Hafen lässt es sich gut Pause

machen. Das Museum „871 +/-2“ im Stadtzentrum ist

ebenfalls sehr sehenswert, dort können Sie u. a. Ruinen

eines Langhauses aus der ersten Besiedlungszeit besichtigen.

15. Tag: Rückreise (ca. 50 km) Fahrt zum Flughafen,

Abgabe des Mietwagens und Rückflug.

GOLFEN IN ISLAND

Golfen in Island? Aber selbstverständlich und es wird für Sie eine

einzigartige Erfahrung sein! Sie haben im isländischen Sommer

bis zu 24 Stunden Helligkeit, d. h. Sie könnten im Prinzip rund

um die Uhr Golf spielen. In jeder Ecke Islands sind Golfplätze

zu finden (meist 9-Loch, teilweise 18-Loch), die außerdem landschaftlich

wunderschön gelegen sind.

Spielen Sie auf Plätzen entlang der Küste, in bizarrer Lava- oder

in sanfter Hügellandschaft! Sie können die Rundreise mit Ihrer

Leidenschaft Golf verbinden. Wir empfehlen Ihnen bei allen Ausflügen

Ihre Golf-Ausrüstung mitzunehmen, um auch unterwegs

die Möglichkeit zu haben, spontan eine Partie Golf spielen zu

können.

UNSER TIPP

Wenn Sie während Ihres Island-Urlaubs lieber etwas weniger

Strecke in zwei Wochen zurücklegen möchten, empfehlen wir

Ihnen die Reise „Zeit für Island“ von Seite 18, die Sie durch

mehr freie Zeit individuell nach Ihren Wünschen gestalten

können.

Wie wäre es z. B. mit längeren Wanderungen oder einem Busausflug

in das isländische Hochland (v.a. eine tolle Alternative

das Hochland kennenzulernen, wenn Sie aber keinen Geländewagen

mieten möchten)? Oder vielleicht möchten Sie den

Westmänner Inseln im Süden einen Besuch abstatten...

KUNDENREAKTION

Unsere 14tägige Islandrundreise war ein ganz besonderer Urlaub.

Das Wetter war uns phasenweise schon zu warm. Regen

hatten wir nur an den ersten beiden Tagen als gelegentlichen

Schauer. Mit den Quartieren hat alles bestens geklappt.

Manchmal waren die Zimmer für 3 Personen etwas sehr klein

geraten. Dagegen gefielen uns die Edda-Hotels sehr gut. Unser

schönstes Erlebnis war eine unfreiwillig lange Wanderung im

Gebiet der Ostfjorde.

Da unser Sohn bei seiner Planung den Kartenmaßstab nicht

beachtet hatte, waren wir 11 Stunden über ca. 40 km unterwegs.

Die Natur verwöhnte uns mit einer phantastischen Landschaft

und abendlicher Sonne (siehe Foto 22:48Uhr).

Also nochmals Danke und sollte jemand aus unserem Bekanntenkreis

nach Island wollen, werden wir sie mit bestem

Gewissen weiterempfehlen.

Fam. Unger, 13.07. - 27.07.2010

17

Island

15 Tage • Fly & Drive PKW – Individuelle Islandrundreise


18

Island

PKW – Individuelle Islandrundreise 15 Tage • Fly & Drive

Zeit für Island

In den zwei Wochen legen Sie nur ca. 2.000 km zurück. So bleibt viel Zeit, um Ihre Reise nach Ihren Wünschen zu gestalten, z. B. mit

ausgiebigen Wanderungen durch die facettenreiche isländische Natur oder mit Ausflügen mit dem Linienbus ins Hochland, z. B. nach

Landmannalaugar, zur Laki-Kraterreihe oder zur Askja. Unser Tipp: Besuchen Sie die vielen Schwimmbäder rund um Island und baden Sie

im geothermischen Wasser. Ein Stück authentischer isländischer Alltag, eine wundervolle Bereicherung Ihrer Reise!

Ísafjördur

LEISTUNGEN

• Flug ab gebuchtem Flughafen inkl. Flughafensteuern

• 14 Tage Mietwagen der gebuchten Kategorie ab/bis Flughafen

Keflavík (inkl. Flughafengebühr)

• unbegrenzte Kilometer und CDW-Versicherung inkl. Wegfall

des Selbstbehalts (Infos dazu Seite 30 f.)

• 14 Nächte in guten landestypischen Unterkünften (12 x

Zimmer Etagen-Dusche/WC und 2 x Zimmer Dusche/WC)

• 14 x Frühstück (bei frühem Rückflug evtl. kein Frühst. mögl.)

• Service-Telefon vor Ort; ausführliche Reiseunterlagen terlagen

• 1 Straßenkarte & 1 Reiseführer rer Island je Fahrzeug

TERMINE & PREISE 2013

Akureyri

Blönduós

Hofsjökull

Langjökull

Selfoss

Húsavík

Stykkishólmur Egilsstadir

Reykjavík

Keflavík

Vatnajökull

Preise 2013 pro Person, Flug mit

• Icelandair (L-Klasse) ab Frankfurt kfurt (täglich), ab München (Di

(Di.,

Mi., Do., Sa., So.), ab Hamburg (Do., So.), ab Zürich (Di., Sa.)

• Air Berlin (S-Klasse) ab Düsseldorf (Di., Do., So.), ab München

(Di., Do., So.), ab Berlin (Di., Do., Sa., So.), ab Hamburg (Do., So.),

ab Wien (Di., Do.)

Bitte beachten Sie hierzu die Saisonzeiten der einzelnen Flugverbindungen

(siehe Seite 33). Weitere Flugverbindungen wie

z. B. mit WOWair oder Umsteigeverbindungen auf Anfrage.

Autokat.

Typ

Pers. im

Wagen

bis 20.06.

ab 20.08.

21.06. –

19.08.

Toyota Yaris 2 (DZ) 1.895,– € 2.120,– €

A 5-Türer o.ä. 3 (3BZ)* 1.645,– € 1.780,– €

2WD

1 (EZ)** 2.845,– € 3.280,– €

B

Toyota Auris

o.ä. 2WD

2 (DZ)

3 (3BZ)*

4 (2 DZ)

1.940,– €

1.650,– €

1.665,– €

2.170,– €

1.820,– €

1.780,– €

Toyota Verso 2 (DZ) 2.025,– € 2.295,– €

T Station 3 (3BZ)* 1.720,– € 1.910,– €

o.ä. 2WD 4 (2 DZ) 1.690,– € 1.850,– €

F

Toyota RAV4

o.ä. 4WD

2 (DZ)

3 (3BZ)*

4 (2 DZ)

2.335,– €

1.930,– €

1.870,– €

2.770,– €

2.220,– €

2.085,– €

Aufpreis ab Zürich und Wien: 30,– € pro Person.

Mögliche Zusatzleistungen

Doppel-/Dreibettzimmer Dusche/WC pro Person 336,– €

* DZ & EZ Etagen-Dusche/WC statt 3BZ, pro Fahrzeug 700,– €

** Einzelzimmer Dusche/WC, pro Person 590,– €

Kinderermäßigung (2 – 11 Jahre; mit mind. 2 Erw.) 10 %

Mögliche Flugzu-/abschläge je nach Buchungsstatus

(jeweils pro Person und Strecke; Details siehe S. 33)

AirBerlin (N-Klasse) –30,– €

Icelandair (H-Klasse), Air Berlin (L-Klasse) 30,– €

Icelandair (V-Klasse) 50,– €

Icelandair (T-Klasse) 80,– €

Icelandair (Q-Klasse) 100,– €

Vík

Mai-Special:

nur halber Zuschlag im DZ/3BZ Dusche/WC!

Seydisfjördur

Höfn

Grottá bei Reykjavík; Snaefellsjökull im Hintergrund

REISEBESCHREIBUNG

1. Tag: Anreise (ca. 15 – 50 km) Flug ab gebuchtem

Flughafen nach Island. Übernahme des Mietwagens am

Flughafen Keflavík und Fahrt zur Unterkunft. Je nach Ankunftszeit

Übernachtung in Flughafennähe (Besuch der

Blauen Lagune möglich) oder im Großraum Reykjavík.

2. Tag: Reykjavík • Thingvellir • Geysir • Gullfoss (ca.

120 – 150 km) Fahrt in den geologisch und historisch

hochinteressanten Nationalpark Thingvellir. Dort hat

sich ab 930 n. Chr. das isländische Parlament einmal

im Jahr getroffen. Wandern Sie durch die Almannagja,

zum z Wasserfall Öxararfoss und zur kleinen Kirche beim

Pfarrhof. P Anschließend besuchen Sie das Geysirgebiet

mit m der aktiven Springquelle Strokkur, die ca. alle 5 – 10

Minuten M eine kochend heiße Fontäne bis zu 20 m in die

Luft L schießt. Nur wenige Kilometer entfernt liegt der

Wasserfall Gullfoss, der für viele der schönste Islands

ist – vergleichen Sie selbst! Übernachtung in der Region

Hveragerdi/Laugarvatn/Fludir (3 Nächte).

3. & 4. Tag: Südisland Zwei Tage zur freien Verfügung:

Sie können die Tage für eine ausgiebige Wanderung

im Vulkangebiet Hengill nutzen (bei Hveragerdi) oder

für eine Überfahrt auf die Westmänner Inseln (Preis ca.

€ 48,– bei 2 Pers./Auto) oder Sie fahren mit dem Linienbus

ab Hella ins Hochland nach Landmannalaugar oder in das

Hochlandtal Thorsmörk (Details/Preise siehe Seite 38).

5. Tag: Südküste • Kirkjubaejarklaustur (ca. 220 km)

Heute haben Sie gleich zwei Vergleichsmöglichkeiten

zum Gullfoss: Die Wasserfälle Seljalandsfoss und Skogafoss.

Wandern Sie zur Fallkante des Skogafoss hoch

und weiter am Fluss entlang. Schön ist auch ein Spaziergang

am schwarzen Strand bei Vik. Zwei Nächte in

der Kirkjubaejarklaustur.

6. Tag: Skaftafell (ca. 140 km) Nutzen Sie den ganzen

Tag für eine ausgedehnte Wanderung im Nationalpark

Skaftafell. Fast jede Route kann mit dem schönen

Wasserfall Svartifoss kombiniert werden. Die Gletscherbergwelt

um Sie herum ist einfach faszinierend!

Wenn Sie eine geführte Gletscherwanderung machen

möchten, haben Sie in Skaftafell dafür die besten Voraussetzungen:

mehrmals täglich, ca. 1,5 Std. auf dem

Eis, ca. € 48,– pro Person. Oder Sie verschieben die

Wanderung auf morgen und fahren heute mit dem Linienbus

zur einzigartigen Laki-Kraterreihe im Hochland

(Details/Preise siehe Seite 38).

7. Tag: Skaftafell • Gletscherlagune • Höfn (ca. 200

km) Falls Sie noch nicht im Nationalpark Skaftafell waren,

können Sie dies heute nachholen. Höhepunkt des

Tages ist die Gletscherlagune Jökulsarlon mit den unzähligen

Eisbergen. Wandern Sie an der Lagune und/oder

am schwarzen Strand. Übernachtung in der Region Höfn.

8. Tag: Höfn • Ostfjorde • Egilsstadir (ca. 300 km)

Fahrt durch die malerischen Ostfjorde. In Stödvarfjördur

dürfen Sie das Steinemuseum von Petra nicht

verpassen. In Faskrudsfjördur sind alle Straßennamen

seit ein paar Jahren in Gedenken an die französischen

Fischer im 19. Jh. zweisprachig Isländisch/Französisch

beschildert. Übernachtung in Region Egilsstadir.

9. Tag: Borgarfjördur Eystri (ca. 150 km) / Lagarfjlót-

See (ca. 90 km) Heute haben Sie die Qual der Wahl:

Entweder Fahrt in den Borgarfjördur Eystri, wo die Dyrfjöll

Berge traumhafte Wandermöglichkeiten bieten

(außerdem halten sich am Vogelfelsen im Hafen von

Bakkagerdi im Sommer oft Papageitaucher auf). Oder

Sie fahren um den Lagarfjlót-See bei Egilsstadir. Bei

Hallormsstadur liegt Islands größtes zusammenhängendes

Waldgebiet. Der „gestreifte“ Wasserfall Hengifoss

ist ein schönes Wanderziel, das wenig besucht wird.

10. Tag: Egilsstadir • Dettifoss • Asbyrgi • Husavik

(ca. 310 km) Fahrt über die Jökuldalsheidi. Über die

abenteuerliche Straße 864 geht es schließlich zum

mächtigen Wasserfall Dettifoss (saisonabhängig), der

ca. 44 m in eine Felsschlucht fällt. In der Senke Asbyrgi

empfehlen wir einen kurzen Spaziergang zum See unterhalb

der Schluchtwand. Tagesziel ist Ihre Unterkunft

im Myvatn/Godafoss/Husavik-Gebiet (zwei Nächte).

11. & 12. Tag: Region Myvatn Rund um den Myvatn-See

haben Sie viele Gelegenheiten zu Wanderungen, z. B. an

den Pseudokratern von Skutustadir, durch die bizarren

Lavaformationen von Dimmuborgir, auf den Aschekrater

Hverfjall und an der Leirhnukur-Spalte am Zentralvulkan

Krafla. Vielleicht haben Sie Lust, ein Bad im

natürlich heißen Wasser in der „Lagune des Nordens”

zu nehmen. Wenn Sie nochmals ins Hochland möchten,

können Sie am 11. Tag einen Busausflug zur Vulkancaldera

nördlich des Vatnajökull buchen (Details/Preise

siehe Seite 38). Nicht weit vom Myvatn entfernt liegt

die kleine Hafenstadt Husavik. Dort können Sie an einer

ca. 3-stündigen Walbeobachtungsfahrt teilnehmen

(mehrmals täglich, im Juni-Juli auch abends; Preis ca.

€ 54,– p. P.). Am 12. Tag Spätnachmittag oder Abend Fahrt

nach Akureyri (ca. 100 km), Übernachtung dort (1 Nacht).

13. Tag: Akureyri • Siglufjördur • Hvammstangi (ca.

300 km) Genießen Sie die Fahrt durch die atemberaubenden

Küstenberge in den kleinen Ort Olafsfjördur und

weiter in den verschlafenen Ort Siglufjördur, eingerahmt

von hohen Bergen. Die Strecke führt um die Tröllaskagi

Halbinsel herum nach Saudarkrokur und weiter nach

Hvammstangi. Heute bleibt wenig Zeit zum Wandern,

aber dafür werden Sie auf der Fahrt mit einem grandiosen

Landschafterlebnis belohnt! Übernachtung in der Region.

14. Tag: Hvammstangi • Reykjavík (ca. 240 km) Sie

verlassen Nordisland und fahren an der Ringstraße

in das schöne Gebiet des Borgarfjördur und weiter in

den Hvalfjördur. Wenn Sie noch Zeit haben, lohnt sich

ein Abstecher zum „Lava“wasserfall Hraunfossar (ca.

100 km zusätzl.). Tagesziel ist Reykjavík.

15. Tag: Rückreise (ca. 50 km) Fahrt zum Flughafen

Keflavík, Abgabe des Mietwagens und Rückflug.

Die Linienbusse ins Hochland beginnen den Betrieb

je nach Strecke und Pistenbedingungen erst zwischen

Mitte / Ende Juni und bis Ende August (Details/Preise

siehe Seite 38). Außerhalb dieser Zeit bietet Island

auch ohne Hochlandbesuche genügend Möglichkeiten

für Aktivitäten und grandiose Naturerlebnisse.


1. Tag: Anreise Flug ab gebuchtem Flughafen nach Island.

FlyBus Transfer zur Unterkunft in Reykjavík.

2. Tag: Busfahrt Reykjavík • Kjölur • Akureyri Taxi-

Transfer von Ihrer Unterkunft zum BSI-Busbahnhof

Reykjavík. Abfahrt des Linienbusses um 08:00 Uhr.

Während der Fahrt werden drei längere Stopps eingelegt:

30 Minuten am Geysir-Gebiet, 30 Minuten beim

Wasserfall Gullfoss und 1 Stunde in Hveravellir im

Hochland. Ankunft gegen 18:30 Uhr in Akureyri.

3. Tag: Akureyri • Myvatn (ca. 50 – 150 km) Am Morgen

übernehmen Sie den Mietwagen und fahren ins

Myvatn-Gebiet (2 Nächte). Verbringen Sie den ganzen

Tag rund um den Myvatn: Pseudokrater, bizarre Lavaformationen,

blubbernde Schlammtöpfe u.v.m. Wie

wäre es mit einem Bad im „Myvatn Nature Bath“?

4. Tag: Dettifoss • Asbyrgi • Husavik (ca. 270 km) Die

Wassermassen des Dettifoss donnern ungebremst in den

Canyon Jökulsárgljúfur. Weiter geht es nach Ásbyrgi, wo

sich eine Wanderung zum kleinen See am Ende der hufeisenförmigen

Schlucht anbietet. Nicht weit vom Myvatn

und von Ásbyrgi entfernt liegt die kleine Hafenstadt Husavik.

Dort können Sie an einer ca. 3-stündigen Walbeobachtungsfahrt

teilnehmen (mehrmals täglich, im Juni-

Juli auch abends; Preis ca. € 54,– p. P.).

5. Tag: Godafoss • Akureyri • Hvammstangi (ca.

250 km) Fahrt nach Akureyri mit Stopp am Wasserfall

Godafoss. Nehmen Sie sich ein bisschen Zeit für einen

Bummel durch die Stadt am Eyjafjördur. Von Akureyri

fahren Sie entlang der Ringstraße über die Öxnadalsheidi

in das Skagafjördurgebiet oder alternativ entlang

der Küste durch die Orte Olafsfjördur und Siglufjördur

(ca. 100 km zusätzlich). Verpassen Sie nicht, den Torfhof

Glaumbaer bei Varmahlid zu besichtigen (fakultativ).

6. Tag: Hvammstangi • Hólmavik • Drangsnes (ca.

200 km) Ab heute wird es einsamer, Sie fahren in die

von der Hauptroute etwas „abseits“ gelegenen Westfjorde.

In Hólmavík ist ein Besuch des Magie-Museums

interessant. In Drangsnes können Sie ein Bad im HotPot

an der Küste nehmen.

7. Tag: Hólmavik • Ísafjördur (ca. 230 km) Je weiter

Sie in die Welt der Westfjorde eintauchen, desto weniger

Leute begegnen Ihnen. Genießen Sie die Fahrt

entlang der Küste. Wenn Sie Ihre Tagestour ausdehnen

möchten, empfehlen wir einen Abstecher in die Gegend

am Gletscher Drangajökull (ca. 80 km zusätzlich). In

Reykjanes empfehlen wir ein Bad im großen Pool – ein

fantastischer Ort für ein Bad im natürlich heißen Wasser

vor dieser Naturkulisse! Weiter geht es zum Hauptort

der Westfjorde, Ísafjördur.

Island mal anders

Diese Reise ist sowohl für „Wiederholer“ als auch für Island-Neulinge bestens geeignet, die nicht nur auf ausgetretenen Pfaden unterwegs

sein, aber trotzdem die Naturvielfalt entlang der ungewöhnlichen Route erleben möchten. Wir haben die Reise so geplant, dass Sie

trotz Buchung eines normalen PKWs in den Genuss des isländischen Hochlands kommt. Mit dem Linienbus fahren Sie zu Anfang Ihrer

Reise quer durch Island nach Norden. Ab Akureyri sind Sie dann auf eigene Faust mit Ihrem Mietwagen unterwegs und erkunden das

abwechslungsreiche Myvatn-Gebiet, die landschaftlich imposanten Westfjorde und die Naturschauspiele im Süden Islands!

Küste bei Budir / Snaefellsnes

8. Tag: Ísafjördur • Breidavík (ca. 200 km) Heute

Abend werden Sie restlos von den Westfjorden begeistert

sein. Sie fahren mal auf Meereshöhe und mal über

die Berge und erleben so die Fjorde aus Frosch- und Vogelperspektive.

Unterwegs besichtigen Sie den fächerförmigen

Wasserfall Dynjandi (Fjallfoss). Tagesziel ist

die westlichste Spitze Látrabjarg. Auf den bis zu 400 m

hohen Klippen von Látrabjarg nisten Millionen von Seevögel,

u. a. der Papageitaucher (Mai – ca. Mitte August).

9. Tag: Breidafjördur • Snaefellsnes (ca. 150 km)

Mit der Fähre Baldur von Bjránslaekur über Flatey nach

Stykkisholmur (nicht inkl., ca. € 32,– p. P./Auto; von

07.06. – 25.08. täglich um 12:15 Uhr oder um 19:00

Uhr; außerhalb dieser Zeit von So. – Fr. um 18:00 Uhr;

Fahrzeit ca. 2,5 Std.). Zwei Nächte auf Snaefellsnes.

10. Tag: Snaefellsnes (ca. 50 – 130 km) Erkunden Sie

die Halbinsel, an deren westlichster Spitze der vergletscherte

Vulkan Snaefellsjökull thront. Wandern Sie an

der Küste von Arnastapi, am Strand von Budir und in der

Bucht Djupalón. In Stykkisholmur können Sie an einer

Bootsfahrt durch die Schären teilnehmen (nicht inkl.).

11. Tag: Snaefellsnes • Thingvellir (ca. 300 km) Sie

verlassen heute den Westen Islands und fahren über die

kleine Stadt Borgarnes zum Nationalpark Thingvellir.

Nehmen Sie sich Zeit für eine Wanderung durch die Almannagjá

(Allmännerschlucht) zum Wasserfall Öxaráfoss.

Den Wasserfall Gullfoss und die aktive Springquelle

Strokkur können Sie heute, morgen oder übermorgen

besuchen. Übernachtung für 3 Nächte in der Region

Fludir/Laugarvatn/Hveragerdi/Hella.

12. & 13. Tag: Südisland Zwei Tage zur freien Verfügung:

Sie können die Tage für eine ausgiebige Wanderung im

Vulkangebiet Hengill (bei Hveragerdi) oder für eine

Überfahrt auf die Westmänner Inseln nutzen (Preis ca.

€ 45,– bei 2 Pers./Auto) oder Sie fahren mit dem Linienbus

ab Hella ins Hochland nach Landmannalaugar. Wenn

Sie einen Geländewagen buchen, können Sie die Fahrt

in Eigenregie unternehmen (ca. 250 km). Wenn Sie eine

Reittour machen möchten, finden Sie in der Region viele

Pferdehöfe mit geführten Halbtages- oder Tagesritten.

14. Tag: Südküste • Reykjavík (ca. 280 km) Fahrt entlang

der Südküste zu den Wasserfällen Seljalandsfoss

und Skógafoss. Nebenan liegt das Heimatmuseum Skógar.

Falls Sie das nicht interessiert, nehmen Sie sich Zeit

für eine Wanderung hinauf zu Fallkante des Skógafoss

und weiter am Fluss entlang. Sie werden viele kleinere

Wasserfälle entdecken! Rückfahrt nach Reykjavík. Rest

des Tages für einen Bummel durch die charmante Altstadt.

15. Tag: Rückreise (ca. 50 km) Fahrt zum Flughafen,

Abgabe des Mietwagens und Rückflug.

Die Busse ins Hochland beginnen den Betrieb je nach Strecke und Pistenbedingungen erst zwischen Mitte

und Ende Juni. Die Strecke Reykjavík – Kjölur – Akureyri wird nur von 18.06. – 06.09.2013 betrieben (Stand

10/2012). Außerhalb dieser Zeit ersetzen wir die Linienbusfahrt durch das Hochland mit dem Inlandsflug von

Reykjavík nach Akureyri, sodass die Route auch außerhalb der Hauptsaison problemlos durchführbar ist.

Wenn Sie einen Mietwagen der Kat. F buchen, können Sie auch den Mietwagen bereits am Flughafen Keflavík übernehmen

und fahren am 2. Tag auf eigene Faust quer durch das Hochland nach Norden (nur von ca. Mitte Juni bis

Anfang Sept. möglich; Mietwagen für 14 Tage, Linienbusfahrt/Transfers entfallen). Preisabschlag pro Person € 60,–.

Ísafjördur

LEISTUNGEN

• Flug ab gebuchtem Flughafen inkl. Flughafensteuern

• FlyBus-Transfer, Taxi-Transfer zum Busbahnhof

• Linienbusfahrt Reykjavík – Kjölur – Akureyri

• 12 Tage Mietwagen der gebuchten Kategorie ab Akureyri /

bis Flughafen Keflavík (inkl. Gebühr für Einwegmiete)

Hinweis: Bei AirBerlin-Flug Mietwagen-Rückgabe am 15. Tag

morgens in Reykjavík. FlyBus-Transfer zum Flughafen am Abend.

• unbegrenzte Kilometer und CDW-Versicherung inkl. Wegfall

des Selbstbehalts (Infos dazu Seite 30 f.)

• 14 Nächte in guten landestypischen Unterkünften (12 x

Zimmer Etagen-Dusche/WC und 2 x Zimmer Dusche/WC)

• 14 x Frühstück (bei frühem Rückflug evtl. kein Frühstück mögl.)

• Service-Telefon vor Ort; ausführliche Reiseunterlagen terlagen

• 1 Straßenkarte & 1 Reiseführer er Island je Fahrzeug

TERMINE & PREISE 2013

Akureyri

Blönduós

Hofsjökull

Langjökull

Selfoss

Húsavík

Stykkishólmur Egilsstadir

Reykjavík

Keflavík

Vatnajökull

Höfn

Preise 2013 pro Person, Flug mit

• Icelandair (L-Klasse) ab Frankfurt furt (täglich), (täglich) ab München Münch (Di., (Di

Mi., Do., Sa., So.), ab Hamburg (Do., So.), ab Zürich (Di., Sa.)

• Air Berlin (S-Klasse) ab Düsseldorf (Di., Do., So.), ab München

(Di., Do., So.), ab Berlin (Di., Do., Sa., So.), ab Hamburg (Do., So.),

ab Wien (Di., Do.)

Bitte beachten Sie hierzu die Saisonzeiten der einzelnen Flugverbindungen

(siehe Seite 33). Weitere Flugverbindungen wie

z. B. mit WOWair oder Umsteigeverbindungen auf Anfrage.

Autokat.

Typ

Pers. im

Wagen

bis 20.06.

ab 20.08.

21.06. –

19.08.

Toyota Yaris 2 (DZ) 1.995,– € 2.190,– €

A 5-Türer o.ä. 3 (3BZ)* 1.750,– € 1.880,– €

2WD

1 (EZ)** 2.875,– € 3.265,– €

B

Toyota Auris

o.ä. 2WD

2 (DZ)

3 (3BZ)*

4 (2 DZ)

2.020,– €

1.780,– €

1.760,– €

2.235,– €

1.910,– €

1.870,– €

Toyota Verso 2 (DZ) 2.095,– € 2.360,– €

T Station 3 (3BZ)* 1.820,– € 1.995,– €

o.ä. 2WD 4 (2 DZ) 1.795,– € 1.935,– €

F

Toyota RAV4

o.ä. 4WD

2 (DZ)

3 (3BZ)*

4 (2 DZ)

2.390,– €

2.015,– €

1.950,– €

2.790,– €

2.285,– €

2.150,– €

Aufpreis ab Zürich und Wien: 30,– € pro Person.

Mögliche Zusatzleistungen

Doppel-/Dreibettzimmer Dusche/WC pro Person 336,– €

* DZ & EZ Etagen-Dusche/WC statt 3BZ, pro Fahrzeug 620,– €

** Einzelzimmer Dusche/WC, pro Person 690,– €

Kinderermäßigung (2 – 11 Jahre; mit mind. 2 Erw.) 10 %

Mögliche Flugzu-/abschläge je nach Buchungsstatus

(jeweils pro Person und Strecke; Details siehe S. 33)

AirBerlin (N-Klasse) –30,– €

Icelandair (H-Klasse), Air Berlin (L-Klasse) 30,– €

Icelandair (V-Klasse) 50,– €

Icelandair (T-Klasse) 80,– €

Icelandair (Q-Klasse) 100,– €

Vík

Seydisfjördur

19

Island

15 Tage • Fly & Drive PKW – Individuelle Islandrundreise


20

Island

PKW – Individuelle Islandrundreise & Trekking

15 Tage • Fly & Drive

Mietwagen & Trekking

Diese beiden Reisen wurden im Sommer 2010 erstmals von uns auf dem deutschsprachigen Markt präsentiert. Reisen, die es vorher so

noch nicht gegeben hat! Die Nachfrage seitdem hat uns bestätigt, dass die Kombination Mietwagen und mehrtägig geführtes Trekking

durch zwei der schönsten Naturlandschaften Islands wirklich einzigartig ist! Zu Beginn und am Ende Ihrer zweiwöchigen Reise haben

Sie alle Gestaltungsfreiheiten während Ihrer individuellen Mietwagenrundreise. Etwa zur Hälfte der Reise nehmen Sie für 5 Tage an einer

geführten Trekkingtour teil und sind in einer Kleingruppe unterwegs. Sie haben die Qual der Wahl, ob Sie nur mit Tagesgepäck auf dem

Ísafjördur

Trekkingtour

Viknaslodir-Trails

LEISTUNGEN REISEBESCHREIBUNG

• Flug ab gebuchtem Flughafen inkl. Flughafensteuern

• 10 Tage Mietwagen der gebuchten Kategorie:

» Variante A: ab Flughafen Keflavík bis Egilsstadir (1. – 7. Tag)

und ab Egilsstadir bis Flughafen Keflavík (11. – 15. Tag);

inkl. Flughafengebühr und Gebühr für Einwegmiete

» Variante B: ab Flughafen Keflavík bis Egilsstadir (1. – 7. Tag)

und ab Höfn bis Flughafen Keflavík (11. – 15. Tag);

inkl. Flughafengebühr und Gebühr für Einwegmiete

• unbegrenzte Kilometer und CDW-Versicherung inkl. Wegfall

des Selbstbehalts (Infos dazu Seite 30 f.)

• 10 Nächte in guten landestypischen Unterkünften, Zimmer

Etagen-Dusche/WC

• 10 x Frühstück während der Mietwagenrundreise (bei frühem

Rückflug evtl. kein Frühstück möglich)

• Wander- / Trekkingtour 5 Tage (7. Tag morgens bis 11. Tag

nachmittags) inkl. anfallender Transporte, Verpflegung

vom Mittagessen (Lunchpaket) am 7. Tag bis Mittagessen

(Lunchpaket am 11. Tag), Kochgeschirr (die Gruppe bereitet

Mahlzeiten gemeinsam zu), Schlafsackunterkunft in gemütlichen

Hütten, englischsprachiger Trekking-Guide (an

einigen Terminen auch deutschsprachig)

» Variante A: Gepäcktransport, Wandern mit Tagesrucksack,

eigener Schlafsack muss mitgebracht werden

» Variante B: Rucksacktour, kein Gepäcktransport, Schlafsäcke

in den Hütten vorhanden

• Service-Telefon vor Ort; ausführliche Reiseunterlagen

• 1 Straßenkarte & 1 Reiseführer Island je Fahrzeug

Termine 2013

Akureyri

Blönduós

Hofsjökull

Langjökull

Húsavík

Stykkishólmur Egilsstadir

Reykjavík

Keflavík

Selfoss

Vatnajökull

Höfn

Termine 2013 – Variante A

27.06. – 11.07.* 04.07. – 18.07.* 11.07. – 25.07.*

25.07. – 08.08.* 01.08. – 15.08.*

Termine 2013 – Variante B

02.07. – 16.07.* 09.07. – 23.07. 16.07. – 30.07.

30.07. – 13.08.* 06.08. – 20.08. 20.08. – 03.09.

* deutschsprachiger Trekking-Guide (restliche Termine mit

englischsprachigem Trekkingguide)

Vík

Seydisfjördur

Auf den Viknaslodir-Trails

1. Tag: Anreise (ca. 15 – 50 km) Flug ab gebuchtem

Flughafen nach Island. Übernahme des Mietwagens am

Flughafen Keflavík und Fahrt zur Unterkunft. Je nach Ankunftszeit

Übernachtung in Flughafennähe (Besuch der

Blauen Lagune möglich) oder im Großraum Reykjavík.

2. Tag: Reykjavík • Hvammstangi (ca. 310 km) Über

den Hvalfjördur gelangen Sie in das Borgarfjördur-

Gebiet. Planen Sie einen Abstecher zu den Wasserfällen

Hraunfossar ein. Tagesziel ist der Hrutafjördur.

3. Tag: Hvammstangi • Akureyri • Myvatn (ca.

250 – 300 km) Durch malerische Landschaft geht es

in den Skagafjördur. Verpassen Sie nicht, den Torfhof

Glaumbaer zu besichtigen. In Akureyri haben Sie Zeit

für einen Bummel durch die Stadt am Eyjafjördur. Übernachtung

im Myvatn/Godafoss-Gebiet (3 Nächte).

4. Tag: Myvatn (ca. 100 – 150 km) Am Myvatn finden

Sie die Pseudokrater von Skutustadir, aus denen nie Lava

geflossen ist. In Dimmuborgir können Sie durch bizarre

Lavaformationen wandern. Am Namaskard warten blubbernde

Schlammquellen. Wenige Kilometer nördlich

liegt der Zentralvulkan Krafla und Sie befinden sich im

vulkanisch aktivsten Gebiet Islands. Entspannen Sie im

natürlich heißen Wasser der „Lagune des Nordens”.

5. Tag: Nationalpark Jökulsárgljúfur (ca. 260 km) Im

Nationalpark Jökulsárgljúfur können Sie zu den Echofelsen

Hljodaklettar wandern, in der sagenumwobenen

Senke Ásbyrgi zum See unterhalb der Schluchtwand

spazieren und den gewaltigen Wasserfall Dettifoss bestaunen,

dessen Wasser vom großen Gletscher Vatnajökull

kommt.

6. Tag: Myvatn • Egilsstadir (ca. 220 km) In der Einöde

Mödrudalsöraefi liegt das Fjallakaffi. Bei gutem

Wetter haben Sie Aussicht auf den Tafelvulkan Herdubreid

im Hochland. Je nach Ankunft in Egilsstadir bleibt

noch Zeit für eine Rundfahrt um den See Lagarfjlót.

Eine Wanderung zum herrlichen Wasserfall Hengifoss

ist eine ideale Einstimmung auf die folgenden Tage.

Übernachtung in Egilsstadir.

Variante A: Trekkingtour „Viknaslodir-Trails“ –

Wandern am Ende der Welt

Die Tour „Viknaslodir“ ist eine anspruchsvolle Trekkingtour,

was die Strecke anbelangt. Es werden in 5 Tagen

ca. 75 km mit Tagesrucksack gewandert. Das Gepäck

wird von Hütte zu Hütte transportiert.

7. Tag: Etappe 1: Egilsstadir • Bakkagerdi Am Morgen

geben Sie Ihren Mietwagen am Flughafen Egilsstadir

zurück (Ihr restliches Gepäck können Sie während der

Trekkingtour bei der Autovermietung verwahrt lassen).

Am Flughafen Egilsstadir treffen Sie auf die restlichen

Teilnehmer der Trekkingtour. Transfer in den Borgarfjördur

Eystri. Wir wandern durch das Dyrfjöll Bergmassiv

zum Bergsturzgebiet Storurd. Storurd ist ein Chaos

aus großen Felsen, zwischen denen immer wieder

türkis-schimmernde Wasserpfützen liegen, die von saftigem

grünen Gras umgeben sind. Ein Schauspiel der

Farben! Übernachtung in Bakkagerdi. Am Abend bleibt

Zeit für einen Spaziergang durch den kleinen Ort und

zum Hafen (Gehzeit: 6 – 8 Stunden, ca. 18 km, Anstieg:

600 m, Abstieg 800 m)

8. Tag: Etappe 2: Bakkagerdi • Breidavik Wir wandern

über erstaunliche Rhyolith-Berge, die die ganze

Farbpalette von Ocker und Pastelltöne von blau bis rosa

vorweisen. Über Brunavík, die „Braune Bucht“ erreichen

wir die Bucht Breidavik. Die Bucht bietet uns einen

traumhaften Anblick: Feuchtwiesen und ein schwarzer

Strand, der mit Treibholzstämmen übersät ist. Vielleicht

beobachten uns am Abend neugierige Robben, wenn

wir um unser Lagerfeuer sitzen und den Tag gemütlich

ausklingen lassen (Gehzeit: 7 – 9 Std., ca. 14 km, Anstieg:

400 m, Abstieg: 400 m).

9. Tag: Etappe 3: Breidavik • Husavik Wir wandern

von Breidavik über einen eindrucksvollen Pfad am Fuße

des Berges Hvitserkur (je nach Wetter Option zur Gipfelbesteigung),

einer faszinierenden Liparit-Formation

(weißer Rhyolith) mit schwarzen Lava-Einschlüssen hinunter

zur Bucht Husavik. Unsere Hütte befindet sich

auf dem Hofplatz eines alten kleinen Bauernhofes, der

in den 1950igern aufgegeben wurde (Gehzeit: 5 – 7

Std., ca. 13 km, Anstieg: 550 m, Abstieg: 500 m).

10. Tag: Etappe 4: Husavik • Lodmundarfjördur Auch

heute haben wir wieder einen traumhaften Wandertag

vor uns. Wir wandern weiter durch die Fjordlandschaft,

immer das weite Meer als unseren Begleiter. Wir erreichen

den Fjord Lodmundarfjördur, der zu den einsamsten

und schwer erreichbaren Gegenden Islands

zählt. Es ist deshalb nur logisch, dass der Fjord schon

seit längerer Zeit nicht mehr bewohnt ist. Am Strand

nisten Eiderenten und Robben genießen die Ruhe am

Strand. Manchmal halten sich hier auch Rentiere und

Wildpferde auf (Gehzeit: 5 – 7 Std., ca. 15 km, Anstieg:

600 m, Abstieg 600 m).

11. Tag: Lodmundarfjördur • Seydisfjördur • Egilsstadir

Am letzten Tag unserer Trekkingtour wandern wir

über grüne Berge und Hochebenen nach Seydisfjördur,

die immer noch eine wichtige Fischersiedlung ist.

Im Ort finden wir viele typische Holzhäuser, die bunt

gestrichen sind (Gehzeit: 5 – 7 Std., ca. 15 km, Anstieg:

600 m, Abstieg 600 m). Transfer nach Egilsstadir. Während

die anderen Teilnehmer der Trekkingtour mit dem

Flugzeug nach Reykjavík zurückfliegen, übernehmen

Sie am Flughafen Egilsstadir erneut einen Mietwagen.

12. Tag: Egilsstadir • Höfn im Hornafjord (ca. 300

km) Fahrt durch die malerischen Ostfjorde. In Fáskrudsfjördur

sind alle Straßennamen seit ein paar Jahren in

Gedenken an die französischen Fischer im 19. Jh. zweisprachig

Isländisch/Französisch beschildert sind. In Stödvarfjördur

dürfen Sie das Steinemuseum von Petra nicht

verpassen. Übernachtung in der Umgebung von Höfn.

13. Tag: Höfn • Gletscherlagune (ca. 270 km) Die Gletscherlagune

Jökulsárlón ist einer der Höhepunkte einer

Island-Reise. Hier bietet sich eine Bootsfahrt zwischen

den Eisbergen an. Im Nationalpark Skaftafell empfehlen

wir eine Wanderung zum Wasserfall Svartifoss, der von

Basaltsäulen eingerahmt ist. Über einsame Sanderflächen

und weite Lavafelder fahren Sie nach Vík.


Viknaslodir-Trail unterwegs sein wollen, oder ob Sie mit Rucksack (restliches Gepäck kann bis Höfn mit dem Linienbus befördert werden)

in die farbenprächtigen Landschaften östlich des riesigen Gletschers Vatnajökull eintauchen wollen. Die Autorundreise ist bei beiden

Trekkingtouren fast identisch. Erleben Sie sowohl die viel besuchten Sehenswürdigkeiten Islands als auch die bisher selten von Reisenden

erkundeten Regionen Lónsöraefi im Schatten des Gletschers Vatnajökull oder den Viknaslodir-Trail an der Küste Ostislands!

REISEBESCHREIBUNG Preise 2013

14. Tag: Vík • Geysir • Gullfoss • Reykjavík (ca. 320

km) Auf den Basaltsäulen kann man im Sommer Papageitaucher

erspähen. Hinter dem Wasserfall Skógafoss

soll der Sage nach eine Schatzkiste versteckt sein. Der

„goldene“ Wasserfall Gullfoss donnert in einen ca. 70 m

tiefen Canyon. Im Geysirgebiet sehen Sie u. a. die aktive

Springquelle Strokkur, die ca. alle 5 – 10 Minuten eine

kochend heiße Fontäne bis zu 20 m in die Luft schießt.

Wenn Sie noch in den Nationalpark Thingvellir fahren,

bleibt in Reykjavík nur der Abend.

15. Tag: Rückreise (ca. 50 km) Fahrt zum Flughafen

Keflavík, Abgabe des Mietwagens und Rückflug.

Variante B: Trekkingtour „Lónsöraefi“ –

Im Schatten des Vatnajökull

Die Tour „Lónsöraefi“ ist anspruchsvoller als die Tour

„Viknaslodir“, da das Gepäck (ca. 7 bis 10 kg – je nach

persönlichen Dingen) selbst getragen werden muss.

In diesem einsamen, unerschlossenen Gebiet gibt es

keinen Gepäcktransport – daher sind dort auch so wenige

Touristen unterwegs! Dennoch wird während der

Tour mit Komfort gewandert. Die Übernachtung erfolgt

in gemütlichen Berghütten, an zwei Nächten sogar in

der gleichen Hütte, sodass man an einem Tag nur mit

Tagesrucksack unterwegs ist. Schlafsäcke sind in den

Hütten vorhanden. Gesamtstrecke: ca. 63 km.

7. Tag: Etappe 1: Egilsstadir • Geldingafell Am Morgen

geben Sie Ihren Mietwagen am Flughafen Egilsstadir

zurück (Da am 11. Tag der 2. Mietwagen erst in Höfn

übernommen wird, wird das restliche, nicht benötigte

Gepäck vom Autovermieter per Linienbus nach Höfn

geschickt – ohne Haftung). Am Flughafen Egilsstadir

treffen Sie auf die restlichen Teilnehmer der Trekkingtour,

die aus Reykjavík anreisen. Fahrt zum Berg Snaefell,

wo unsere Tour startet. Wir wandern an den Ufern

des Gletscherflusses Jökulsá zum Geldingafell Gebirge

(Gehzeit: 6 – 8 Std., ca. 15 km, Anstieg: 150 m).

8. Tag: Etappe 2: Geldingafell • Egilssel Vom Berg

Geldingafell haben wir eine ausgezeichnete Aussicht

über den Vatnajökull Gletscher. Am Ende des Vesturdalur

steigen wird zum See Kollumulavatn hinab, wo

sich oft Spießenten aufhalten (Gehzeit: 6 – 8 Std., ca.

15 km, Anstieg: 300 m, Abstieg 500 m).

9. Tag: Etappe 3: Egilssel Wir sind heute nur mit Tagesgepäck

unterwegs. Im engen und einsamen Tal Vi-

KUNDENREAKTION

Lónsöraefi Trekking

didalur haben Menschen bis ins 20. Jahrhundert gelebt.

Rund um das Tal ragen steile Berge auf und verleihen

dem Panorama seinen eigenen Reiz (mit Gipfel: Gehzeit:

6 – 8 Std., Anstieg ca. 1000 m, Abstieg ca. 400 m

/ ohne Gipfel Gehzeit: 5 – 7 Std., ca. 10 km, Anstieg ca.

250 m, Abstieg ca. 250 m).

10. Tag: Etappe 4: Egilssel • Mulaskali Die Basaltlandschaft

weicht schön langsam den ocker-, orangeund

manchmal sogar pinkfarbenen Rhyolithbergen. Je

nach Licht- und Sonneneinfall schimmern die Berge in

den unterschiedlichsten Farben. Wir steigen in das Tal

des Gletscherflusses Jökulsá í Loni hinab (Gehzeit: 5 – 7

Std., ca. 12 km, Anstieg 200 m, Abstieg 450 m).

11. Tag: Etappe 5: Eskifell • Höfn Am Illikambur erwartet

uns eine tolle Aussicht auf die umliegenden Hügel

und die farbenfrohe Landschaft. Am Fluss entlang geht

es bis zum Bus. Transfer nach Höfn (Gehzeit: 6 – 8 Std.,

ca. 11 km, Anstieg 250 m, Abstieg 300 m). Während die

anderen Teilnehmer der Trekkingtour mit dem Flugzeug

nach Reykjavík zurückfliegen, übernehmen Sie am

Flughafen Höfn erneut einen Mietwagen.

12. Tag: Höfn • Gletscherlagune (ca. 270 km) Die

Gletscherlagune Jökulsárlón ist einer der Höhepunkte

einer Island-Reise. Hier bietet sich eine Bootsfahrt

zwischen den Eisbergen an. Im Nationalpark Skaftafell

empfehlen wir Ihnen eine Wanderung zum Wasserfall

Svartifoss, der von Basaltsäulen eingerahmt ist. Über

einsame Sanderflächen fahren Sie nach Vík.

13. Tag: Vík • Geysir (ca. 240 km) Der Nordatlantik

brandet am schwarzen Strand in Reynishverfi heftig

an. Hinter dem Wasserfall Skógafoss soll der Sage nach

eine Schatzkiste versteckt sein. Der „goldene“ Wasserfall

Gullfoss donnert in einen ca. 70 m tiefen Canyon.

Übernachtung im Geysir-Gebiet.

14. Tag: Geysir • Thingvellir • Reykjavík (ca. 90 – 120

km) Im Geysirgebiet sehen Sie u. a. die aktive Springquelle

Strokkur, die ca. alle 5 – 10 Minuten eine kochend

heiße Fontäne bis zu 20 m in die Luft schießt. Im Nationalpark

Thingvellir wandern Sie durch die Schlucht

Almannagjá, zum Wasserfall Öxarafoss und zur kleinen

Kirche. Nach kurzer Fahrt erreichen Sie Reykjavík.

15. Tag: Rückreise (ca. 50 km) Fahrt zum Flughafen

Keflavík, Abgabe des Mietwagens und Rückflug.

„Alles war einfach traumhaft!!! Wir haben uns sehr wohl gefühlt. Kurzum: es hat alles gepasst. Allein das Nordlicht

hat gefehlt, aber man muss ja einen Grund haben wieder zu kommen. Wir wollen nochmals gerne ‚Danke‘ sagen für

die tolle Organisation und Geheimtipps.“

A. u. B. Oswald, 16.08. – 30.08.2012

Island ist ein wunderschönes Land und es hat alles (Mietwagen, Unterkünfte, Trekkingtour, Gepäcktransport ...) sehr

gut geklappt. Von der Trekkingtour Lonsöräfi waren wir begeistert, wir genossen es sehr an diesen einsamen Orten in

schöner Landschaft am Rande des Gletschers zu wandern, unser deutschsprachiger Führer Zsolt Takacs machte uns

die Wanderung durch seine eigene Begeisterung für Island und mit vielen Informationen über das Land und die Leute

zusätzlich sehr interessant. Wir hätten uns keine bessere Begleitung vorstellen können.“

E. u. F. Holzmann, 13.07. – 28.07.2010

Ísafjördur

Stykkishólmur

Preise 2013 pro Person, Flug mit

• Icelandair (L-Klasse) ab Frankfurt urt (A: Do. / B: Di Di.), ) ab Mün

chen (A: Do. / B: Di.), ab Hamburg (A: Do.), ab Zürich (B: Di.)

• Air Berlin (S-Klasse) ab Düsseldorf (A: Do. / B: Di.), ab München

(A: Do. / B: Di.), ab Berlin (A: Do. / B: Di.), ab Hamburg

(A: Do.), ab Wien (A: Do. / B: Di.)

Bitte beachten Sie hierzu die Saisonzeiten der einzelnen Flugverbindungen

(siehe Seite 33). Weitere Flugverbindungen wie

z. B. mit WOWair oder Umsteigeverbindungen auf Anfrage.

Auto-

Pers. im

Typ

Variante A Variante B

kat.

Wagen

2 (DZ) 2.670,– € 2.540,– €

Toyota Yaris

A

3 (3BZ)* 2.375,– € 2.250,– €

5-Türer o.ä. 2WD

1 (EZ)** 3.695,– € 3.560,– €

B

T

Reykjavík

Keflavík

Trekkingtour

Lónsöraefi

Toyota Auris

o.ä. 2WD

Toyota Verso

Station o.ä. 2WD

2 (DZ) 2.720,– € 2.595,– €

3 (3BZ)* 2.395,– € 2.285,– €

4 (2 DZ) 2.340,– € 2.215,– €

2 (DZ) 2.840,– € 2.695,– €

3 (3BZ)* 2.485,– € 2.360,– €

4 (2 DZ) 2.395,– € 2.275,– €

F

Toyota RAV4

o.ä. 4WD

2 (DZ)

3 (3BZ)*

4 (2 DZ)

3.195,– €

2.735,– €

2.590,– €

3.085,– €

2.610,– €

2.460,– €

Aufpreis ab Zürich und Wien: 30,– € pro Person.

Mögliche Zusatzleistungen (nur bei 10 Nächten)

Doppel-/Dreibettzimmer Dusche/WC pro Person 280,– €

* DZ & EZ Etagen-Dusche/WC statt 3BZ, pro Fahrzeug 495,– €

** Einzelzimmer Dusche/WC, pro Person 450,– €

Mögliche Flugzu-/abschläge je nach Buchungsstatus

(jeweils pro Person und Strecke; Details siehe S. 33)

AirBerlin (N-Klasse) –30,– €

Icelandair (H-Klasse), Air Berlin (L-Klasse) 30,– €

Icelandair (V-Klasse) 50,– €

Icelandair (T-Klasse) 80,– €

Icelandair (Q-Klasse) 100,– €

Ermäßigter Preis

bei Variante B, Termin 20.08. - 03.09.2013:

Details unter www.set-geo-aktiv.de/island-reisen.

KURZINFORMATIONEN

Akureyri

Blönduós

Hofsjökull

Langjökull

Selfoss

Húsavík

Vatnajökull

Seydisfjördur

Egilsstadir

Höfn

• traumhafte Kombination aus individueller Mietwagenrundreise

und mehrtägiger geführter Wander- / Trekkingtour

• Sie erleben während der Wander- / Trekkingtour abgelegene,

kaum besuchte Hochlandregionen

• bei den Wander- / Trekkingtouren: mind. 6 Teilnehmer, max.

16 Teilnehmer (siehe Seite 75, Punkt 10)

• Variante B: Trittsicherheit und bei manchen Passagen

Schwindelfreiheit erforderlich

Vík

21

Island

PKW – Individuelle Islandrundreise & Trekking k

15 Tage • Fly & Drive


22

Island

PKW – inkl. Hochland

15 Tage • Fly & Drive

Küste und Hochland

Für die meisten Leute symbolisiert Island Feuer, Wasser, Eis und alte Sagas. Bei dieser individuellen Mietwagenrundreise können Sie all

das selbst erleben. Die erste Woche erkunden Sie mit einem normalen Fahrzeug die Insel, in der zweiten Woche sind Sie mit einem Geländewagen

unterwegs, zum Teil auf Strecken, die nicht von normalen Autos befahren werden können. Obwohl die Tour ein landschaftlich

großes Gebiet abdeckt, lässt sie auch Zeit, die Vielfalt der isländischen Natur hautnah kennen zu lernen. Die Höhepunkte der Tour sind

zweifellos die Snaefellsnes Halbinsel, das Gebiet der Landmannalaugar sowie das Geothermalgebiet Hveravellir.

Ísafjördur

LEISTUNGEN

• Flug ab gebuchtem Flughafen inkl. Flughafensteuern

• 7 Tage Mietwagen der gebuchten Kategorie (2WD) und 7 Tage

Geländewagen der gebuchten Kategorie (4WD) ab/bis Flughafen

Keflavík mit Fahrzeugwechsel in Akureyri (inkl. Gebühr

für Einwegmiete und Flughafengebühr)

Hinweis: Bei AirBerlin-Flug Mietwagen-Rückgabe am 15. Tag

gegen Mittag in Reykjavík. FlyBus-Transfer zum Flughafen

am Abend.

• unbegrenzte Kilometer und CDW-Versicherung inkl. Wegfall

des Selbstbehalts (Infos dazu Seite 30 f.)

• 14 Nächte in guten landestypischen Unterkünften (10 x

Zimmer Etagen-Dusche/WC und 4 x Zimmer Dusche/WC)

• 14 x Frühstück (bei frühem Rückflug evtl. kein Frühstück mögl.)

• Service-Telefon vor Ort; ausführliche Reiseunterlagen lagen

• 1 Straßenkarte & 1 Reiseführer rer Island je Fahrzeug

TERMINE & PREISE 2013

Akureyri

Blönduós

Hofsjökull

Langjökull

Selfoss

Húsavík

Stykkishólmur Egilsstadir

Reykjavík

Keflavík

Vatnajökull

Höfn

Preise 2013 pro Person, Flug mit

• Icelandair (L-Klasse) ab Frankfurt kfurt (täglich), ab München (Di (Di., ,

Mi., Do., Sa., So.), ab Hamburg g(Do (Do., So.), S )

ab Zürich (Di., Sa.)

• Air Berlin (S-Klasse) ab Düsseldorf (Di., Do., So.), ab München

(Di., Do., So.), ab Berlin (Di., Do., Sa., So.), ab Hamburg (Do., So.),

ab Wien (Di., Do.)

Bitte beachten Sie hierzu die Saisonzeiten der einzelnen Flugverbindungen

(siehe Seite 33). Weitere Flugverbindungen wie

z. B. mit WOWair oder Umsteigeverbindungen auf Anfrage.

Autokat.

Typ

Pers. im

Wagen

21.06. –

19.08.

20.08. –

15.09.

Toyota Yaris + 2 (DZ) 2.595,– € 2.250,– €

A + F Toyota RAV4 3 (3BZ)* 2.145,– € 1.910,– €

o.ä.

1 (EZ)** 4.245,– € 3.545,– €

Toyota Auris + 2 (DZ) 2.620,– € 2.270,– €

B + F Toyota RAV4 3 (3BZ)* 2.165,– € 1.920,– €

o.ä.

4 (2 DZ) 2.040,– € 1.860,– €

Toyota Verso + 2 (DZ) 2.695,– € 2.320,– €

T + F Toyota RAV4 3 (3BZ)* 2.215,– € 1.955,– €

o.ä.

4 (2 DZ) 2.080,– € 1.885,– €

Skoda Octavia 2 (DZ) 2.995,– € 2.530,– €

E + I + Toyota Land 3 (3BZ)* 2.430,– € 2.090,– €

Cruiser o.ä. 4 (2 DZ) 2.240,– € 1.995,– €

Aufpreis ab Zürich und Wien: 30,– € pro Person.

Mögliche Zusatzleistungen

Doppel-/Dreibettzimmer Dusche/WC pro Person 280,– €

* DZ & EZ Etagen-Dusche/WC statt 3BZ, pro Fahrzeug 690,– €

** Einzelzimmer Dusche/WC, pro Person 650,– €

Kinderermäßigung (2 – 11 Jahre; mit mind. 2 Erw.) 10 %

Mögliche Flugzu-/abschläge je nach Buchungsstatus

(jeweils pro Person und Strecke; Details siehe S. 33)

AirBerlin (N-Klasse) –30,– €

Icelandair (H-Klasse), Air Berlin (L-Klasse) 30,– €

Icelandair (V-Klasse) 50,– €

Icelandair (T-Klasse) 80,– €

Icelandair (Q-Klasse) 100,– €

Vík

Seydisfjördur

REISEBESCHREIBUNG

Námaskard / Myvatn

1. Tag: Anreise (ca. 15 – 50 km) Flug ab gebuchtem

Flughafen nach Island. Übernahme des Mietwagens am

Flughafen Keflavík und Fahrt zur Unterkunft. Je nach Ankunftszeit

Übernachtung in Flughafennähe (Besuch der

Blauen Lagune möglich) oder im Großraum Reykjavík.

2. Tag: Reykjavík • Borgarfjördur • Reykholt (ca. 200

km) Fahrt am malerischen Hvalfjördur entlang in das

Borgarfjördurgebiet. Dort besuchen Sie die Heimat des

Saga-Dichters Snorri Sturlusson. Weiter im Hochland

finden Sie die einzigartigen Lavawasserfälle Hraunfossar.

Übernachtung in Reykholt oder in der Umgebung.

3. Tag: Reykholt • Snaefellsnes (ca. 120 - 160 km)

Weiter geht es auf die Halbinsel Snaefellsnes, oft auch

Island en miniature genannt. Auf dem Weg dorthin

können Sie einen Abstecher zum Vulkankrater Eldborg

machen. Übernachtung auf Snaefellsnes.

4. 4 Tag: Snaefellsnes (ca. 50 – 130 km) Wir empfehlen

IIhnen,

den ganzen Tag der Halbinsel Snaefellsnes mit

dder

wunderschönen Küstenlandschaft zu widmen. Machen

Sie immer wieder Wanderungen an der Küste, z. B.

bei Arnarstapi und in Budir.

5. Tag: Snaefellsnes • Hrútafjord (ca. 220 km) Vielleicht

wollen Sie heute Vormittag noch eine Bootsfahrt

durch die Schären im Breidafjördur machen. Anschließend

fahren Sie weiter in das Hrútafjördurgebiet. Auf

der Halbinsel Vatnsnes können Sie mit Glück Seehunde

am Strand beobachten (Tagesstrecke inkl. Vatnsnes ca.

290 km). Übernachtung im Hrútafjördurgebiet.

6. Tag: Hrútafjord • Húsavík (ca. 340 km) Weiter geht

es in den Skagafjord, wo Sie die Möglichkeit zu einer

Raftingfahrt oder zu einem Ausritt haben. Anschließend

geht es über die schöne Hochebene Öxnadalsheidi

nach Akureyrí, der Hauptstadt des Nordens. Übernachtung

in der Region Godafoss/Myvatn/Husavik.

7. Tag: Húsavík • Myvatn (ca. 100 – 150 km) Fahrt

zum Myvatn mit Stopp am Wasserfall Godafoss. Verbringen

Sie den restlichen Tag im wunderschönen Gebiet

des Myvatnsees. Am südlichen See finden Sie die

Pseudokrater von Skutustadir. In Dimmuborgir können

Sie durch bizarre Lavaformationen wandern. Am Namaskard

warten blubbernde Schlammquellen. Wenige

Kilometer nördlich liegt der Zentralvulkan Krafla.

8. Tag: Myvatn • Akureyrí • Skagafjord (ca. 190 km)

Sie fahren nach Akureyrí und tauschen dort Ihren Mietwagen

gegen einen geländegängigen Jeep. Danach

fahren Sie wieder in das Skagafjördur-Gebiet, das für

seine Islandpferdezucht bekannt ist.

9. Tag: Skagafjord • Kjölur • Geysir (ca. 240 km)

Über die Kjölur-Hochlandpiste geht es ins Hochland

zum Geothermalgebiet Hveravellir, wo ein Bad im natürlich

heißen Pool ein besonderes Erlebnis ist. Weiterfahrt

zum Wasserfall Gullfoss. Danach besichtigen

Sie den noch aktiven Geysir Strokkur, der alle 5 – 10

Minuten eine kochend heiße Fontäne in die Luft bläst.

Übernachtung in der Region Geysir/Laugarvatn/Fludir.

10. Tag: Geysir • Thjórsárdalur • Hrauneyjar (ca. 120

km) Im Thjórsárdalur können Sie einen Abstecher zum

Bauernhof Stöng machen, der während eines Vulkanausbruches

der Hekla im 11. Jh. von Asche verschüttet

wurde. Übernachtung am Rande des Hochlands.

11. Tag: Landmannalaugar • Kirkjubaejarklaustur

(ca. 140 km) Ein langer, aber unvergesslich schöner Tag

steht bevor. Zunächst geht es nach Landmannalaugar,

einer Perle der isländischen Natur. Sie haben Zeit für

eine Wanderung oder ein entspannendes Bad in einer

heißen Quelle, jeweils umrahmt von bunten Rhyolithbergen.

Über eine abenteuerliche Piste, wo immer wieder

Flüsse durchfurtet werden müssen, geht es bis nach

Kirkjubaejarklaustur. Übernachtung in der Region.

12. Tag: Gletscherlagune • Skaftafell (ca. 250 km)

Heute haben Sie interessante Möglichkeiten Ihren Tag

zu gestalten. Sie können entweder zur Gletscherlagune

Jökulsarlon und in den Nationalpark Skaftafell zum

Wandern fahren. Oder Sie fahren alternativ mit Ihrem

Geländewagen zur Eruptionsspalte Laki im Hochland

(bitte dafür den ganzen Tag einplanen, ca. 110 km).

13. Tag: Kirkjubaejarklaustur • Südküste (ca. 230 km)

Zunächst Fahrt nach Vík mit den Lavazinnen Reynisdrangar

und dem Felsentor Dyrholaey. Weiter zu den

Wasserfällen Skógafoss und Seljalandsfoss bis zum See

Thingvallavatn. Übernachtung in Südisland.

14. Tag: Südküste • Reykjavík (ca. 120 km) Im geschichtlich

und geologisch hochinteressanten Nationalpark

Thingvellir wurde im Jahre 930 n.Chr. das

erste demokratische Parlament gegründet. Außerdem

liegt Thingvellir direkt auf der Verwerfungszone der

eurasischen und amerikanischen Erdplatte. Weiterfahrt

in die Hauptstadt Reykjavík. Nutzen Sie den Rest des

Tages zur Erkundung der charmanten Stadt.

15. Tag: Rückreise (ca. 50 km) Fahrt zum Flughafen,

Abgabe des Autos und Rückflug.

Isländische Hochlandpisten werden je nach Wetter-

und/oder Straßenverhältnissen erst Mitte bis Ende

Juni geöffnet und sind nur mit geländegängigem

Fahrzeug befahrbar, da auch Flüsse durchfurtet werden

müssen. Es ist unerlässlich, sich vor Ort jeweils

über die aktuelle Befahrbarkeit der einzelnen Hochlandabschnitte

zu informieren!

KUNDENREAKTION

„Herzlichen Dank für die ausgezeichnete Vorbereitung unserer Reise! Das Programm war vielfältig gestaltet und

deckte fast alle Facetten dieses herrlichen Landes ab. Wir sind sehr zufrieden. Auch die Betreuung vor Ort durch

Ihre Repräsentantin, von der wir telefonisch für die Klärung von Kleinigkeiten Gebrauch machten, war sehr gut.

So hat sie uns z. B. in Reykjavík ein Restaurant empfohlen, wo wir Papageientaucher u. ä. speisen konnten.“

P. u. U. Kettmann, 09.08. – 27.08.2009


REISEBESCHREIBUNG

Island für Liebhaber

Begeben Sie sich auf die Spuren der Entstehung Islands! Das Auseinanderdriften der eurasischen und amerikanischen Kontinentalplatte

ist für die vulkanische Aktivität in Island verantwortlich. Sie erleben auf traumhaften Pfaden die einzigartige Natur Islands: die Perle der

isländischen Natur Landmannalaugar, den Nationalpark Skaftafell, die Gletscherlagune Jökulsárlón, das faszinierende Myvatngebiet

sowie die Hochlandpiste Kjölur. Daneben haben Sie auch Zeit, die Attraktionen Gullfoss, Geysir und den Nationalpark Thingvellir zu

besuchen. Sie fahren teilweise über abenteuerliche Hochlandpisten, die nur mit geländegängigen Fahrzeugen befahrbar sind.

1. Tag: Anreise (ca. 15 – 50 km) Flug ab gebuchtem

Flughafen nach Island. Übernahme des Mietwagens am

Flughafen Keflavík und Fahrt zur Unterkunft. Je nach Ankunftszeit

Übernachtung in Flughafennähe (Besuch der

Blauen Lagune möglich) oder im Großraum Reykjavík.

2. Tag: Südküste • Hella (ca. 350 km) Fahrt entlang

der Ringstraße in den Süden Islands. Wir empfehlen

Ihnen, bis Dyrhólaey sowie zum schwarzen Strand in

Reynishverfi zu fahren. Auf dem Rückweg ist ein Besuch

der Wasserfälle Skógafoss und Seljalandsfoss ein Muss!

3. Tag: Landmannalaugar • Kirkjubaejarklaustur

(ca. 245 km) Über die faszinierende Route Nr. 225 geht

die Fahrt nach Landmannalaugar, einer Perle der isländischen

Natur. Zeit für eine Wanderung oder ein entspannendes

Bad in einer heißen Quelle. Übernachtung

in der Umgebung von Kirkjubaejarklaustur.

4. Tag: Skaftafell • Gletscherlagune • Höfn (ca. 200

km) Über die Sanderflächen entlang der Südküste

Fahrt nach Skaftafell. Dort empfehlen wir Ihnen eine

Wanderung zum Wasserfall Svartifoss, der von Basaltsäulen

eingerahmt ist. Die Gletscherlagune Jökulsarlon

fasziniert durch die unzähligen Eisberge, die dort herumschwimmen.

(Region Höfn, 2 Nächte).

5. Tag: Höfn Lust auf eine Gletschertour auf Europas

größten Gletscher, dem Vatnajökull? (Superjeeptour

ab/bis Ringstraße ca. € 120,– p. P. inkl. 1 Std. Snowmobil-Fahrt

/ 2 Pers. pro Snowmobil).

6. Tag: Höfn • Egilsstadir (ca. 300 km) Fahrt entlang

der malerischen Ostfjorde. Machen Sie immer wieder

Stopps in den Fischerdörfern oder an der imposanten

Küste. Eventuell Besuch des Steinemuseums in Stödvarfjördur.

Übernachtung in der Region Egilsstadir.

7. Tag: Egilsstadir • Myvatn (ca. 220 km) Über das

fruchtbare Tal Jökuldalur fahren Sie in das einsame,

wüstenähnliche Gebiet Jökuldalsheidi. Sehenswert ist

der einsame Hof Saenautasel abseits der Ringstraße.

Weiterfahrt zum Myvatn. Übernachtung in der Region

Godafoss/Myvatn/Husavik für vier Nächte.

8. Tag: Myvatn (ca. 100 – 150 km) Aus den Pseudokratern

von Skutustadir ist nie Lava geflossen. In Dimmuborgir

können Sie durch bizarre Lavaformationen

wandern. Vielleicht haben Sie Lust, ein Bad in natürlich

heißem Wasser in der „Lagune des Nordens” zu nehmen?

Am Namaskard warten blubbernde Schlammquellen.

Wenige Kilometer nördlich liegt der Zentralvulkan

Krafla und Sie befinden sich im vulkanisch

aktivsten Gebiet Islands.

KUNDENREAKTION

Landmannalaugar

9. Tag: Húsavík • Jökulsárgljúfur Nationalpark •

Dettifoss (ca. 270 km) In Husavik Möglichkeit zur Walbeobachtung.

Im Nationalpark Jökulsárglúfur können

Sie zum Echofelsen Hljódaklettar und/oder in die hufeisenförmige

Schlucht Ásbyrgi wandern. Über die Piste

Nr. 864 geht es zum mächtigen Wasserfall Dettifoss,

der ca. 44 m in eine Felsschlucht fällt.

10. Tag: Askja (ca. 320 – 380 km) Fahrt durch die bizarre

Ódádahraun (Missetäterwüste) ins Hochland zur

Caldera Askja. Auf der Rückfahrt zum Myvatn Halt in

der Hochlandoase Herdubreidarlindir am Fuße der „Königin

der isländischen Berge”, dem Tafelvulkan Herdubreid.

Tipp: Wir empfehlen Ihnen die Fahrt zur Askja lieber

mit dem Bus ab/bis Myvatn, da entlang der Strecke

größere Flüsse durchfahren werden müssen.

11. Tag: Akureyrí • Blönduós (ca. 220 km) Auf dem

Weg nach Akureyrí wird der wunderschöne Wasserfall

Godafoss besichtigt. Möglichkeit zur Besichtigung von

Akureyrí, der Hauptstadt des Nordens. Anschließend

Fahrt durch das Öxnadalur.

12. Tag: Skagafjord • Kjölur • Geysir (ca. 215 km)

Fahrt über die Hochlandpiste Kjölur. Inmitten des isländischen

Hochlandes befindet sich das faszinierende

Geothermalgebiet von Hveravellir mit Bademöglichkeit.

Zwischen den Gletschern Langjökull und Hofsjökull

geht es weiter zum Wasserfall Gullfoss. Anschließend

erreichen Sie das weltbekannte Geysirgebiet.

13. Tag: Thingvellir • Reykjavík (ca. 120 km) Von Geysir

geht es weiter zum sowohl geschichtlich als auch

geologisch hochinteressanten Nationalpark Thingvellir,

wo im Jahre 930 das erste demokratische Parlament in

Europa ausgerufen wurde. Fahrt nach Reykjavík.

14. Tag: Reykjavík Nutzen Sie den Tag zur Erkundung

dieser Stadt. In den zahlreichen gemütlichen Cafés an

den Plätzen der Altstadt lässt es sich gut Pause machen.

Die Blaue Lagune ist auch nicht weit entfernt.

15. Tag: Rückreise (ca. 50 km) Fahrt zum Flughafen,

Abgabe des Autos und Rückflug.

Isländische Hochlandpisten werden je nach Wetter-

und/oder Straßenverhältnissen erst Mitte bis Ende

Juni geöffnet und sind nur mit geländegängigem

Fahrzeug befahrbar, da auch Flüsse durchfurtet werden

müssen. Es ist unerlässlich, sich vor Ort jeweils

über die aktuelle Befahrbarkeit der einzelnen Hochlandabschnitte

zu informieren!

„Wir sind überwältigt von diesem schönen Land! Island hat uns wahnsinnig gut gefallen, eine wunderbare, so abwechslungsreiche

Landschaft/ Natur hat uns erwartet! Wir hatten eine wunderbare Zeit und wir danken Ihnen nochmal

für die gute Ausarbeitung unserer Reise. Alles hat wunderbar geklappt. Die Unterkünfte waren alle sehr schön

und sauber und das Frühstück immer ausreichend. Auch mit Hertz als Mietwagenverleih hat alles super geklappt!

Die Reiseunterlagen waren super zusammengestellt, vielen Dank auch für den so ausführlichen Reiseführer und die

aktuelle Straßenkarte! Wir haben nie Probleme gehabt, uns zurecht zu finden.“

M. u. T. Hentschel, 19.08. – 30.08.2012

Ísafjördur

LEISTUNGEN

• Flug ab gebuchtem Flughafen inkl. Flughafensteuern

• 14 Tage Mietwagen der gebuchten Kategorie ab/bis Flughafen

Keflavík (inkl. Flughafengebühr)

• unbegrenzte Kilometer und CDW-Versicherung inkl. Wegfall

des Selbstbehalts (Infos dazu Seite 30 f.)

• 14 Nächte in guten landestypischen Unterkünften (12 x

Zimmer Etagen-Dusche/WC und 2 x Zimmer Dusche/WC)

• 14 x Frühstück (bei frühem Rückflug evtl. kein Frühstück mögl.)

• Service-Telefon vor Ort; ausführliche Reiseunterlagen lagen

• 1 Straßenkarte & 1 Reiseführer er Island je Fahrzeug

TERMINE & PREISE 2013

Preise 2013 pro Person, Flug mit

• Icelandair (L-Klasse) ab Frankfurt furt (täglich), (täglich) ab München Münch (Di (Di.,

Mi., Do., Sa., So.), ab Hamburg (Do., So.), ab Zürich (Di., Sa.)

• Air Berlin (S-Klasse) ab Düsseldorf (Di., Do., So.), ab München

(Di., Do., So.), ab Berlin (Di., Do., Sa., So.), ab Hamburg (Do., So.),

ab Wien (Di., Do.)

Bitte beachten Sie hierzu die Saisonzeiten der einzelnen Flugverbindungen

(siehe Seite 33). Weitere Flugverbindungen wie

z. B. mit WOWair oder Umsteigeverbindungen auf Anfrage.

Auto-

Pers. im 21.06. – 20.08. –

Typ

kat.

Wagen 19.08. 15.09.

2 (DZ) 2.755,– € 2.320,– €

Toyota RAV4

F

3 (3BZ)* 2.185,– € 1.895,– €

o.ä. 4WD

4 (2 DZ) 2.070,– € 1.855,– €

I

Toyota Land

Cruiser o.ä.

4WD

Akureyri

Blönduós

Hofsjökull

Langjökull

Húsavík

Stykkishólmur Egilsstadir

Reykjavík

Keflavík

Selfoss

Vatnajökull

Höfn

2 (DZ) 3.260,– € 2.640,– €

3 (3BZ)* 2.520,– € 2.110,– €

4 (2 DZ) 2.320,– € 2.015,– €

5 (DZ/3BZ)* 2.080,– € 1.840,– €

2 (DZ) 3.495,– € 2.795,– €

G

Landrover

Defender o.ä.

4WD

3 (3BZ)*

4 (2 DZ)

2.685,– €

2.445,– €

2.220,– €

2.095,– €

5 (DZ/3BZ)* 2.195,– € 1.895,– €

Aufpreis ab Zürich und Wien: 30,– € pro Person.

Mögliche Zusatzleistungen

Doppel-/Dreibettzimmer Dusche/WC pro Person 336,– €

* DZ & EZ Etagen-Dusche/WC statt 3BZ, pro Fahrzeug 780,– €

Kinderermäßigung (2 – 11 Jahre; mit mind. 2 Erw.) 10 %

Mögliche Flugzu-/abschläge je nach Buchungsstatus

(jeweils pro Person und Strecke; Details siehe S. 33)

AirBerlin (N-Klasse) –30,– €

Icelandair (H-Klasse), Air Berlin (L-Klasse) 30,– €

Icelandair (V-Klasse) 50,– €

Icelandair (T-Klasse) 80,– €

Icelandair (Q-Klasse) 100,– €

Vík

Seydisfjördur

23

Island

PKW – inkl. Hochland

15 Tage • Fly & Drive


24

Island

PKW – Hochlandtour

15 Tage • Fly & Drive

Hochland intensiv

Bei dieser Hochlandreise bleiben landschaftlich praktisch keine Wünsche offen. Neben den klassischen Höhepunkten wie Gullfoss,

Geysir, Gletscherlagune und Myvatn - um nur ein paar zu nennen - tauchen Sie immer wieder in das einsame und landschaftlich absolut

spektakuläre Hochland ein: erforschen Sie die Laki-Krater und Landmannalaugar, baden Sie in den heißen Quellen in Hveravellir und

Kerlingarfjöll und fühlen Sie sich wie Astronauten in der Mondlandschaft rund um die Vulkancaldera Askja! Es bleibt in diesem kurzen

Text vieles unerwähnt, daher nichts wie los nach Island und erleben Sie Ihr ganz persönliches Hochland-Abenteuer!

Ísafjördur

LEISTUNGEN

• Flug ab gebuchtem Flughafen nach Keflavík und zurück, inkl.

Flughafensteuern

• 14 Tage Mietwagen der gebuchten Kategorie ab/bis Flughafen

Keflavik (inkl. Flughafengebühr)

• unbegrenzte Kilometer und CDW-Versicherung inkl. Wegfall

des Selbstbehalts (Infos dazu Seite 30 f.)

• 12 Nächte in guten landestypischen Unterkünften (8 x Zimmer

Etagen-Dusche/WC und 4 x Zimmer Dusche/WC)

• 2 Nächte im Hochland in einer einfachen Hütte mit Toilette

(Duschen in separatem Gebäude)

• 14 x Frühstück (bei frühem Rückflug evtl. kein Frühstück

möglich)

• Service-Telefon vor Ort; ausführliche Reiseunterlagen lagen

• 1 Straßenkarte & 1 Reiseführer rer Island je Fahrzeug

TERMINE & PREISE 2013

Preise 2013 pro Person, Flug mit

• Icelandair (L-Klasse) ab Frankfurt (täglich), ab München (Di.,

Mi., Do., Sa., So.), ab Hamburg (Do., So.), ab Zürich (Di., Sa.)

• Air Berlin (S-Klasse) ab Düsseldorf (Di., Do., So.), ab München

(Di., Do., So.), ab Berlin (Di., Do., Sa., So.), ab Hamburg (Do., So.),

ab Wien (Di., Do.)

Bitte beachten Sie hierzu die Saisonzeiten der einzelnen Flugverbindungen

(siehe Seite 33). Weitere Flugverbindungen wie

z. B. mit WOWair oder Umsteigeverbindungen auf Anfrage.

Auto-

Pers. im 01.07. – 20.08. –

Typ

kat.

Wagen 19.08. 15.09.

I

G

X

Toyota Land

Cruiser o.ä.

4WD

Landrover

Defender o.ä.

4WD

Landrover

Defender o.ä.

38" Reifen

4WD

Akureyri

Blönduós

Hofsjökull

Langjökull

Húsavík

Stykkishólmur Egilsstadir

Reykjavík

Keflavík

Selfoss

Vatnajökull

2 (DZ) 3.395,– € 2.785,– €

3 (3BZ)* 2.695,– € 2.295,– €

4 (2 DZ) 2.470,– € 2.160,– €

5 (DZ/3BZ)* 2.250,– € 1.995,– €

2 (DZ) 3.640,– € 2.950,– €

3 (3BZ)* 2.870,– € 2.410,– €

4 (2 DZ) 2.595,– € 2.240,– €

5 (DZ/3BZ)* 2.350,– € 2.060,– €

2 (DZ) 3.870,– € 3.095,– €

3 (3BZ)* 3.020,– € 2.495,– €

4 (2 DZ) 2.695,– € 2.295,– €

5 (DZ/3BZ)* 2.450,– € 2.150,– €

Aufpreis ab Zürich und Wien: 30,– € pro Person.

Mögliche Zusatzleistungen

Doppel-/Dreibettzimmer Dusche/WC pro Person 308,– €

* DZ & EZ Etagen-Dusche/WC statt 3BZ, pro Fahrzeug 850,– €

Kinderermäßigung (2 – 11 Jahre; mit mind. 2 Erw.) 10 %

Mögliche Flugzu-/abschläge je nach Buchungsstatus

(jeweils pro Person und Strecke; Details siehe S. 33)

AirBerlin (N-Klasse) –30,– €

Icelandair (H-Klasse), Air Berlin (L-Klasse) 30,– €

Icelandair (V-Klasse) 50,– €

Icelandair (T-Klasse) 80,– €

Icelandair (Q-Klasse) 100,– €

Vík

Seydisfjördur

Höfn

Frostastadavatn F208, Kundenfoto von Peter Busch

REISEBESCHREIBUNG

1. Tag: Anreise (ca. 15 – 50 km) Flug ab gebuchtem

Flughafen nach Island. Übernahme des Mietwagens.

Übernachtung in Flughafennähe (Besuch der Blauen

Lagune möglich) oder im Großraum Reykjavík.

2. Tag: Südküste • Kirkjubaejarklaustur (ca. 250 km)

Fahrt entlang der Südküste mit Besuch der Wasserfälle

Seljalandsfoss und Skógafoss. Weiter am Fuß des Eyjafjallajökull

und Myrdalsjökull bis Dyrhólaey. Drei Nächte

in der Region Kirkjubaejarklaustur.

3. Tag: Skaftafell • Gletscherlagune (ca. 100 – 250 km)

Heute empfehlen wir Ihnen einen Tagesausflug zur Gletscherlagune

Jökulsarlon und in den Nationalpark Skaftafell

(dort haben Sie neben individuellen Wanderungen

auch die Gelegenheit zu einer Gletscherwanderung).

4. 4 Tag: Laki-Krater (ca. 100 – 250 km) Ein toller Ausflug

f ist die Fahrt zur Laki-Kraterreihe von 1783, einem

idealen i Wandergebiet. Lassen Sie die bizarre grünschwarze

s Landschaft auf sich wirken! Auf dem Weg

dorthin d sollten Sie auf jeden Fall einen Spaziergang an

der Schlucht Fjadrárgljúfur machen.

5. Tag: Landmannalaugar • Hrauneyjar (ca. 200 km)

Über die faszinierende Route Fjallabak geht es zur

„Feuerschlucht” Eldgjá und nach Landmannalaugar,

einer Perle der isländischen Natur. Zeit für eine Wanderung

und/oder ein entspannendes Bad im heißen Bach

in wahrlich einzigartiger Umgebung. Zwei Nächte in

Gästehaus am Rand des Hochlands.

6. Tag: Landmannalaugar Da Sie vermutlich gestern

nicht besonders viel Zeit hatten, in Landmannalaugar

ausgiebig zu wandern, haben Sie heute dafür einen

ganzen Tag Zeit. Sie haben nur die kurze Anfahrt von

ca. 25 km zurück nach Landmannalaugar.

7. Tag: Sprengisandur • Myvatn (ca. 250 km) Sie

fahren heute die in alten Zeiten berüchtigte und gefürchtete

Piste Sprengisandur nach Norden (mehrere

Furten) mit Aussicht auf die Tafelberge im östlichen

Hochland. Am Ende der Sprengisandur wartet der

Wasserfall Aldeyjarfoss auf Sie, der von wunderschönen

Basaltsäulen eingerahmt ist. Drei Nächte in der Region

Godafoss/Myvatn.

8. Tag: Myvatn (ca. 100 – 150 km) Aus den Pseudokratern

von Skutustadir ist nie Lava geflossen. In Dimmuborgir

können Sie durch bizarre Lavaformationen

wandern. Am Namaskard warten blubbernde Schlammquellen.

Wenige Kilometer nördlich liegt der Zentralvulkan

Krafla und Sie befinden sich im vulkanisch aktivsten

Gebiet Islands. Wenn Sie ein langer Tag nicht

abschreckt, können Sie auch noch einen Abstecher zum

Wasserfall Dettifoss unternehmen.

9. Tag: Askja (ca. 320 – 380 km) Fahrt durch die bizarre

Ódádahraun (Missetäterwüste) ins Hochland zur

Caldera Askja (Furten). Den ganzen Tag werden Sie von

der „Königin der isländischen Berge”, dem Tafelvulkan

Herdubreid, begleitet.

10. Tag: Godafoss • Varmahlid (ca. 250 km) Auf dem

Weg nach Akureyri liegt der wunderschöne Wasserfall

Godafoss. Zeit für einen Bummel durch Akureyri, der

Hauptstadt des Nordens. Anschließend Fahrt durch das

Öxnadalur. Übernachtung in der Region.

11. Tag: Kjölur • Kerlingarfjöll (ca. 120 – 150 km) Jetzt

geht es wieder ins isländische Hochland entlang der

Kjölur-Hochlandpiste. Auf halber Strecke nach Süden

liegt das Geothermalgebiet Hveravellir mit vielen heißen

Quellen und der Möglichkeit unter freiem Himmel

zu baden. Nur wenige Kilometer entfernt liegt Kerlingarfjöll

(2 Nächte).

12. Tag: Kerlingarfjöll Nutzen Sie den Tag für eine

Wanderung in das Gebiet der ockerfarbenen Berge und

der heißen Quellen. Eine fast unbeschreiblich schöne

Landschaft erwartet Sie dort! Sie können die Wanderung

entweder ab/bis den Hütten machen (ca. 6 – 8

Stunden je nach Pausen und Geschwindigkeit) oder Sie

fahren mit dem Auto noch ein paar Kilometer um dann

vom Parkplatz aus das Gebiet zu erkunden.

13. Tag: Kjölur • Geysir • Laugarvatn (ca. 80 – 100 km)

Der südliche und schönere/wildere Teil der Kjölur-Piste

liegt vor Ihnen. Zwischen den Gletschern Langjökull und

Hofsjökull geht es zum Wasserfall Gullfoss. Dort treffen

Sie wieder auf „Zivilisation“. Anschließend können den

aktiven Geysir Strokkur bestaunen.

14. Tag: Thingvellir • Reykjavík (ca. 120 – 180 km)

Am Vormittag besuchen Sie den sowohl geschichtlich

als auch geologisch hochinteressanten Nationalpark

Thingvellir. Nachmittags Ankunft in Reykjavík.

15. Tag: Rückreise (ca. 50 km) Fahrt zum Flughafen,

Abgabe des Mietwagens und Rückflug.

Isländische Hochlandpisten werden je nach Wetter-

und/oder Straßenverhältnissen erst Mitte bis Ende

Juni geöffnet und sind nur mit geländegängigem

Fahrzeug befahrbar, da auch Flüsse gefurtet werden

müssen. Es ist unerlässlich, sich vor Ort jeweils über

die aktuelle Befahrbarkeit der einzelnen Hochlandabschnitte

zu informieren!

UNSER TIPP

Für diese Rundreise durch das isländische Hochland empfehlen wir Ihnen die

Mietwagengruppe G (Landrover Defender 4WD), da dieses Auto für diese Art

von Vorhaben am besten geeignet ist. Beim robusten Landrover (manche nennen

dieses Fahrzeug auch „Traktor“) erfolgt die Luftansaugung für den Motor von

oben über den „Rüssel“, dadurch kann bei Flussdurchquerungen – im Vergleich

zu anderen Geländewagen – kein Wasser in den Motorraum gelangen.

Noch mehr Spaß macht die Kat. X - Landrover Defender mit wuchtigen 38-Zoll Reifen

(siehe Bild links). Mit diesem Fahrzeug stehen Sie den Isländern in nichts nach!


REISEBESCHREIBUNG

Quer durch Island

Mehr Island ist in dieser Zeit nicht möglich! Sie erleben sowohl grandiose Landschaften entlang der Ringstraße als auch ausgewählte

Gebiete im abwechslungsreichen Hochland sowie die einsamen Westfjorde, die von vielen Islandbesuchern – wie wir finden – zu Unrecht

„links“ liegengelassen werden. Zugegeben, Sie werden aufgrund der Fülle von Besichtigungen, Kurzwanderungen und sonstigen Aktivitäten

wenig Zeit in Ihrer Unterkunft verbringen, doch dafür erleben Sie die ganze Bandbreite der kontrastreichen Vulkaninsel mitten im

Nordatlantik zwischen Europa und Amerika.

1. Tag: Anreise (ca. 15 – 50 km) Flug ab gebuchtem

Flughafen nach Island. Übernahme des Mietwagens

am Flughafen. Je nach Ankunftszeit Übernachtung in

Flughafennähe (Besuch der Blauen Lagune möglich)

oder im Großraum Reykjavík.

2. Tag: Südküste • Hella (ca. 350 km) Fahrt entlang

der Ringstraße in den Süden Islands. Wir empfehlen Ihnen,

bis Dyrhólaey sowie zum schwarzen Strand in Reynishverfi

zu fahren. Entlang der Wasserfälle Skógafoss

und Seljalandsfoss Rückfahrt in die Region um Hella.

3. Tag: Landmannalaugar • Kirkjubaejarklaustur (ca.

245 km) Über die faszinierende Route Nr. 225 geht die

Fahrt nach Landmannalaugar. Zeit für eine kurze Wanderung

oder ein entspannendes Bad in einer heißen

Quelle. Tagesziel ist die Region Kirkjubaejarklaustur.

4. Tag: Skaftafell • Gletscherlagune • Höfn (ca. 200

km) Im Nationalpark Skaftafell empfehlen wir eine

Wanderung zum Wasserfall Svartifoss, der von Basaltsäulen

eingerahmt ist. Die Gletscherlagune Jökulsarlon

fasziniert durch unzählige Eisberge.

5. Tag: Höfn • Egilsstadir (ca. 300 km) Fahrt entlang

der malerischen Ostfjorde. Legen Sie Stopps in

den Fischerdörfern oder an der imposanten Küste ein

und besuchen Sie das Steinemuseum in Stödvarfjördur.

Übernachtung im Raum Egilsstadir.

6. Tag: Dettifoss • Husavik (ca. 270 km) Durch das

fruchtbare Tal Jökuldalur geht es über die einsame

Hochebene Jökuldalsheidi und die menschenleere Mödrudalsöraefi

zum Wasserfall Dettifoss und zum Nationalpark

Asbyrgi. In Husavik ist der malerische Hafen

sehenswert. Übernachtung in der Region.

7. Tag: Myvatn (ca. 100 – 150 km) Am Myvatn-See finden

Sie die Pseudokrater von Skutustadir, aus denen nie

Lava geflossen ist. In Dimmuborgir können Sie durch

bizarre Lavaformationen wandern. Am Namaskard warten

blubbernde Schlammquellen, etwas nördlich liegt

der Zentralvulkan Krafla und Sie befinden sich im vulkanisch

aktivsten Gebiet Islands.

8. Tag: Akureyri • Blönduós (ca. 220 km) Besuch

des wunderschönen Wasserfalls Godafoss. In Akureyri

haben Sie etwas Zeit für einen Stadtbummel. Anschließend

Fahrt durch das Öxnadalur. In Glaumbaer ist der

Torfbauernhof einen Besuch wert.

9. Tag: Skagafjord • Kjölur • Geysir (ca. 215 km) Inmitten

des Hochlandes befindet sich das Geothermalgebiet

von Hveravellir (Bademöglichkeit). Zwischen den

Gletschern Langjökull und Hofsjökull führt die Piste

Kjölur zum Wasserfall Gullfoss. Weiterfahrt in das weltbekannte

Geysirgebiet. Übernachtung in der Region.

KUNDENREAKTION

in den Ostfjorden; Kundenbild W. Henrich

10. Tag: Thingvellir • Kaldidalur • Borgarfjördur (ca.

200 km) Fahrt nach Thingvellir mit Zeit für eine Wanderung.

Dort zweigt die Piste Kaldidalur ab, die am Fuße

des Gletschers Langjökull durch einsame Landschaften

im westlichen Hochland führt. Bei Husafell erreichen

Sie und die einzigartigen Wasserfälle Hraunfossar.

11. Tag: Borgarfjördur • Drangsnes (ca. 230 km) Entlang

der Ringstraße Fahrt nach Norden. Auf dem Weg

können Sie an den Kratern Grabrok eine kleine Wanderung

machen. Bei Brú verlassen Sie die Ringstraße und

die Autos werden weniger. Tagesziel ist Drangsnes. An

den Stränden finden sich Treibholz und auch Robben.

12. Tag: Drangsnes • Isafjördur (ca. 260 km) Entlang

der Fjorde Fahrt nach Isafjördur. Planen Sie Zeit für einen

Abstecher nach Reykjanes ein. Dort können Sie in

einem Pool in unglaublicher Landschaft baden. Der Ort

Isafjördur ist beschaulich. Sehenswert ist die Fischerkate

bei Bolungarvik (Museum).

13. Tag: Isafjördur • Látrabjarg (ca. 200 km) Sie fahren

heute sowohl auf Meeresniveau um die Fjorde als auch

über die Berge. Die Ausblicke aus „Frosch- und Vogelperspektive”

sind beeindruckend. Tagesziel ist Látrabjarg,

der westlichste Punkt Islands und Europas. Vielleicht

ist noch Zeit, um die bis zu 400 m hohen Klippen bei

Látrabjarg zu besuchen. Dort nisten Millionen von Seevögeln,

u. a. der Papageitaucher (Mai – Mitte August).

14. Tag: Látrabjarg • Snaefellsnes (ca. 110 – 160 km)

Wenn Sie den Tag noch hauptsächlich rund um Látrabjarg

verbringen wollen, empfehlen wir Ihnen in der

Hauptsaison die Fähr-Abfahrt um 19:00 Uhr ab Brjanslaekur

(Fährüberfahrt 2,5 Stunden). Ansonsten können

Sie schon um 12:15 Uhr fahren und können so den Rest

des Tages für die Erkundung von Snaefellsnes nutzen.

15. Tag: Snaefellsnes (ca. 50 – 150 km) Verbringen

Sie den ganzen Tag auf Snaefellsnes mit Wanderungen

an der abwechslungsreichen Küste: Strandspaziergang

in Budir, entlang der Vogelfelsen in Arnarstapi etc., immer

mit Blick auf den Gletscher Snaefellsjökull.

16. Tag: Snaefellsnes • Reykjavík (ca. 180 – 240 km)

Fahrt nach Reykjavík. Rest des Tages Zeit zur Besichtigung

der charmanten Hauptstadt Islands.

17. Tag: Rückreise (ca. 50 km) Fahrt zum Flughafen,

Abgabe des Autos und Rückflug.

Isländische Hochlandpisten werden je nach Wetter-

und/oder Straßenverhältnissen erst Mitte bis Ende

Juni geöffnet und sind nur mit geländegängigem

Fahrzeug befahrbar, da auch Flüsse durchfurtet werden

müssen. Es ist unerlässlich, sich vor Ort jeweils

über die aktuelle Befahrbarkeit der einzelnen Hochlandabschnitte

zu informieren!

„Wir haben eine phantastische Natur erlebt, die sich fast immer von ihrer schönsten Seite gezeigt hat. Mein Mann, der

gar nicht so begeistert von einer Island-Reise war, hat nach wenigen Tagen bereits eine zweite Reise angedacht.

Das Reisematerial hat uns gut durch`s Land geführt und uns (trotz der vielen anderen Touristen) ein wenig wie

Abenteurer fühlen lassen.“

S. Senger, 03.08. – 14.08.2012

Ísafjördur

LEISTUNGEN

• Flug ab gebuchtem Flughafen inkl. Flughafensteuern

• 16 Tage Mietwagen der gebuchten Kategorie ab/bis Flughafen

Keflavík (inkl. Flughafengebühr)

• unbegrenzte Kilometer und CDW-Versicherung inkl. Wegfall

des Selbstbehalts (Infos dazu Seite 30 f.)

• 16 Nächte in guten landestypischen Unterkünften (12 x

Zimmer Etagen-Dusche/WC und 4 x Zimmer Dusche/WC)

• 16 x Frühstück (bei frühem Rückflug evtl. kein Frühstück mögl.)

• Service-Telefon vor Ort; ausführliche Reiseunterlagen lagen

• 1 Straßenkarte & 1 Reiseführer er Island je Fahrzeug

TERMINE & PREISE 2013

Preise 2013 pro Person, Flug mit

• Icelandair (L-Klasse) ab Frankfurt furt (täglich), ab München (Di

(Di.,

Do., So.)

• Air Berlin (S-Klasse) ab Düsseldorf (Di., So.), ab München

(Di., So.), ab Berlin (Di., Do., So.), ab Wien (Di.)

Bitte beachten Sie hierzu die Saisonzeiten der einzelnen Flugverbindungen

(siehe Seite 33). Weitere Flugverbindungen wie

z. B. mit WOWair oder Umsteigeverbindungen auf Anfrage.

Auto-

Pers. im 21.06. – 20.08. –

Typ

kat.

Wagen 19.08. 15.09.

2 (DZ) 3.085,– € 2.590,– €

Toyota RAV4

F

3 (3BZ)* 2.460,– € 2.130,– €

o.ä. 4WD

4 (2 DZ) 2.310,– € 2.055,– €

I

Toyota Land

Cruiser o.ä.

4WD

Akureyri

Blönduós

Hofsjökull

Langjökull

Húsavík

Stykkishólmur Egilsstadir

Reykjavík

Keflavík

Selfoss

Vatnajökull

Höfn

2 (DZ) 3.660,– € 2.955,– €

3 (3BZ)* 2.845,– € 2.375,– €

4 (2 DZ) 2.590,– € 2.240,– €

5 (DZ/3BZ)* 2.330,– € 2.050,– €

2 (DZ) 3.940,– € 3.145,– €

G

Landrover

Defender o.ä.

4WD

3 (3BZ)*

4 (2 DZ)

3.030,– €

2.730,– €

2.495,– €

2.335,– €

5 (DZ/3BZ)* 2.440,– € 2.125,– €

Aufpreis ab Wien: 30,– € pro Person.

Mögliche Zusatzleistungen

Doppel-/Dreibettzimmer Dusche/WC pro Person 336,– €

* DZ & EZ Etagen-Dusche/WC statt 3BZ, pro Fahrzeug 830,– €

Kinderermäßigung (2 – 11 Jahre; mit mind. 2 Erw.) 10 %

Mögliche Flugzu-/abschläge je nach Buchungsstatus

(jeweils pro Person und Strecke; Details siehe S. 33)

AirBerlin (N-Klasse) –30,– €

Icelandair (H-Klasse), Air Berlin (L-Klasse) 30,– €

Icelandair (V-Klasse) 50,– €

Icelandair (T-Klasse) 80,– €

Icelandair (Q-Klasse) 100,– €

Vík

Seydisfjördur

25

Island

PKW – inkl. Hochland

17 Tage • Fly & Drive


26

Island PKW – Individuelle Islandrundreise

20 Tage • Fly & Drive

Island entspannt erleben

Wir haben unsere Reise „Fly, Drive & Bed” (Seite 16 f.) auf eine Reisedauer von 20 Tagen ausgedehnt. So bleiben Sie länger in den landschaftlich

interessanten Regionen (überwiegen 2 – 3 Nächte je Stopp), können Island wirklich entspannt erleben und sehen die schönsten

Naturlandschaften Islands ohne hetzen zu müssen. Es bleibt Zeit für Wanderungen und Aktivitäten wie z. B. Reiten, Golf oder Baden

in den zahlreichen isländischen geothermischen Freibädern. Die Routenbeschreibung für die Etappen, die auf Seite 16 – 17 ausführlich

beschrieben sind, fallen hier bewusst knapp aus. So bleibt mehr Platz für die zusätzlichen Tage.

Ísafjördur

LEISTUNGEN

• Flug ab gebuchtem Flughafen inkl. Flughafensteuern

• 19 Tage Mietwagen der gebuchten Kategorie ab/bis Flughafen

Keflavík (inkl. Flughafengebühr)

• unbegrenzte Kilometer und CDW-Versicherung inkl. Wegfall

des Selbstbehalts (Infos dazu Seite 30 f.)

• 19 Nächte in guten landestypischen Unterkünften (14 x

Zimmer Etagen-Dusche/WC und 5 x Zimmer Dusche/WC)

• 19 x Frühstück (bei frühem Rückflug evtl. kein Frühstück mögl.)

• Service-Telefon vor Ort; ausführliche Reiseunterlagen gen

• 1 Straßenkarte & 1 Reiseführer rer Island je Fahrzeug

TERMINE & PREISE 2013

Akureyri

Blönduós

Hofsjökull

Langjökull

Selfoss

Húsavík

Stykkishólmur Egilsstadir

Reykjavík

Keflavík

Vatnajökull

Preise 2013 pro Person, Flug mit

• Icelandair (L-Klasse) ab Frankfurt kfurt (täglich), ab München (Di

(Di.,

Do., Sa.)

• Air Berlin (S-Klasse) ab Düsseldorf (Di., Do.), ab München

(Di., Do.), ab Berlin (Di., Do., Sa.), ab Wien (Do.)

Bitte beachten Sie hierzu die Saisonzeiten der einzelnen Flugverbindungen

(siehe Seite 33). Weitere Flugverbindungen wie

z. B. mit WOWair oder Umsteigeverbindungen auf Anfrage.

Autokat.

Typ

Pers. im

Wagen

bis 20.06.

ab 20.08.

21.06. –

19.08.

Toyota Yaris 2 (DZ) 2.420,– € 2.720,– €

A 5-Türer o.ä. 3 (3BZ)* 2.060,– € 2.260,– €

2WD

1 (EZ)** 3.730,– € 4.325,– €

B

Toyota Auris

o.ä. 2WD

2 (DZ)

3 (3BZ)*

4 (2 DZ)

2.470,– €

2.120,– €

2.110,– €

2.790,– €

2.295,– €

2.265,– €

Toyota Verso 2 (DZ) 2.590,– € 2.965,– €

T Station 3 (3BZ)* 2.180,– € 2.420,– €

o.ä. 2WD 4 (2 DZ) 2.170,– € 2.355,– €

F

Toyota RAV4

o.ä. 4WD

2 (DZ)

3 (3BZ)*

4 (2 DZ)

2.995,– €

2.460,– €

2.390,– €

3.595,– €

2.840,– €

2.675,– €

Aufpreis ab Wien: 30,– € pro Person.

Mögliche Zusatzleistungen

Doppel-/Dreibettzimmer Dusche/WC pro Person 392,– €

* DZ & EZ Etagen-Dusche/WC statt 3BZ, pro Fahrzeug 1.080,– €

** Einzelzimmer Dusche/WC, pro Person 640,– €

Kinderermäßigung (2 – 11 Jahre; mit mind. 2 Erw.) 10 %

Mögliche Flugzu-/abschläge je nach Buchungsstatus

(jeweils pro Person und Strecke; Details siehe S. 33)

AirBerlin (N-Klasse) –30,– €

Icelandair (H-Klasse), Air Berlin (L-Klasse) 30,– €

Icelandair (V-Klasse) 50,– €

Icelandair (T-Klasse) 80,– €

Icelandair (Q-Klasse) 100,– €

Vík

Mai-Special:

nur halber Zuschlag im DZ/3BZ Dusche/WC!

Seydisfjördur

Höfn

Strokkur Leirhnúkur / Krafla

REISEBESCHREIBUNG

1. Tag: Anreise (ca. 50 km) Flug ab gebuchtem Flughafen

nach Keflavík. Übernahme des Mietwagens, Fahrt

nach Reykjavík (2 Nächte).

2. Tag: Reykjavík Nutzen Sie den ganzen Tag, um die

Hauptstadt Islands kennen zu lernen.

3. Tag: Reykjavík • Thingvellir • Gullfoss • Geysir

(ca. 120 – 150 km) Fahrt zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten:

Nationalpark Thingvellir, Wasserfall

Gullfoss und das Geysir-Gebiet. Drei Nächte im Raum

Hella/Selfoss/Laugarvatn.

4. 4 Tag: Landmannalaugar Wenn Sie die Autokat. F buchen,

c ist die Fahrt in Eigenregie möglich (ca. 250 km).

Ohne O Geländewagen können Sie den Linienbus ab Selfoss

fo oder Hella nehmen (Details / Preise siehe Seite 38).

Dort D erleben Sie farbenprächtige Berge, schwarze Lava

und eine Bademöglichkeit inmitten der Natur.

5. Tag: Wandern • Westmänner Inseln Sie können den

Tag heute mit Wanderungen im Vulkangebiet Hengill

verbringen. Alternativ bietet sich eine Fährüberfahrt ab

Bakki in nur 30 Minuten auf die Westmänner Inseln an

wetterabhängig.

6. Tag: Südküste • Vik • Kirkjubaejarklaustur (ca.

200 – 250 km) Fahrt entlang der Südküste u. a. mit

Besichtigung des Seljalandsfoss und Skogafoss. Drei

Nächte im Raum Kirkjubaejarklaustur.

7. Tag: Kirkjubaejarklaustur Rund um Kirkjubaejarklaustur

bieten sich Wanderungen an: zum Wasserfall

Systrafoss, zum Kirkjugolf, zum Canyon der Fjardara

und durch die Nyja Eldhraun. Oder Sie buchen einen

Bustagesausflug zur Laki-Kraterreihe im Hochland.

8. Tag: Skaftafell (ca. 135 km) Im Nationalpark

Skaftafell gibt es viele Wanderrouten, von einfach bis

anspruchsvoll. Der von Basaltsäulen umgebene Wasserfall

Svartifoss ist fast mit jeder Route kombinierbar.

Vielleicht haben Sie Lust auf eine 1,5 – 2-stündige Gletscherwanderung

(pro Person ca. € 48,–)?

9. Tag: Kirkjubaejarklaustur • Jökulsarlon • Ingolfshöfdi

• Höfn (ca. 200 km) Ab der Farm Hofsnes werden

Fahrten durch das Watt auf die Felsinsel Ingolfshöfdi angeboten,

auf der sich Tausende von Seevögeln aufhalten

(Anfang Juni – Mitte August). Fahrt zur faszinierenden

Gletscherlagune Jökulsarlon, in der unzählige Eisberge

schwimmen. Übernachtung im Raum Höfn (2 Nächte).

10. Tag: Höfn Höfn ist der ideale Ausgangspunkt für

Touren auf den großen Gletscher Vatnajökull (Superjeeptour

ab/bis Ringstraße ca. € 120,– p. P. inkl. 1 Std.

Snowmobil-Fahrt / 2 Pers. pro Snowmobil).

11. Tag: Ostfjorde • Egilsstadir (ca. 300 km) Fahrt

entlang der Ostfjorde nach Egilsstadir. Zwei Nächte im

Raum Egilsstadir.

12. Tag: Borgarfjördur Eystri • Bakkagerdi (ca. 150 km)

Tagesausflug in den Borgarfjördur Eystri, einen Ort fast

am Ende der Welt. Sie können am Dyrfjall und/oder in

der Schlucht Innra Hvanngil wandern.

13. Tag: Egilsstadir • Myvatn (ca. 220 km) Durch

einsame Landstriche fahren Sie in das Myvatn-Gebiet.

Wir empfehlen eine Kaffeepause im Fjallakaffi in Mödrudalur.

Bei gutem Wetter sehen Sie den Tafelvulkan

Herdubreid im Hochland. Drei Nächte im Raum Godafoss/Myvatn/Husavik.

14. Tag: Husavik • Asbyrgi • Dettifoss (ca. 270 km)

Fahrt nach Husavik mit Möglichkeit zu einer Walbeobachtungstour

und weiter zum Wasserfall Dettifoss.

Oder Sie buchen einen Bustagesausflug zur Vulkancaldera

Askja. Sie können die Fahrt nach Asbyrgi und zum

Dettifoss dann am 13. Tag mit der Fahrt von Egilsstadir

verbinden.

15. Tag: Myvatn (ca. 100 – 150 km) Nutzen Sie den

ganzen Tag zur Erkundung des abwechslungsreichen

Myvatngebiets. Das „Myvatn Nature Bath” ist eine

ideale Adresse für ein entspannendes Bad.

16. Tag: Godafoss • Akureyri • Hvammstangi (ca.

250 km) Halt am Wasserfall Godafoss. Fahrt über Akureyri

in das Skagafjördurgebiet (1 Nacht).

17. Tag: Hvammstangi • Snaefellsnes (ca. 220 km) Ihr

Weg führt entlang des Hrútafjordes über die Laxárdalsheidi

nach Búdardalur und weiter auf die Halbinsel

Snaefellsnes. (2 Nächte).

18. Tag: Snaefellsnes (ca. 50 – 150 km) Wir empfehlen

Ihnen, den ganzen Tag der Halbinsel Snaefellsnes mit

der wunderschönen Küstenlandschaft zu widmen.

19. Tag: Snaefellsnes • Reykjanes (ca. 320 km) Fahrt

in den Borgarfjördur und zu den wunderschönen Wasserfällen

Hraunfossar. Weiter geht es auf die Halbinsel

Reykjanes. In der Blaue Lagune können Sie ein entspannendes

Bad nehmen.

20. Tag: Rückreise (ca. 5 – 15 km) Fahrt zum Flughafen,

Abgabe des Mietwagens und Rückflug.

Die Hochlandpisten werden meist erst zwischen Mitte

Juni und Anfang Juli geöffnet. Linienbusfahrten ins

Hochland: Details / Preise Seite 38.

KUNDENREAKTION

„Die von Ihnen vorab zur Verfügung gestellten Informationen mit Landkarten, Reiseführer, Routen- und Hotelbeschreibungen

fanden wir außergewöhnlich gut, detailliert und umfangreich. Die Länge der Etappen war (mit

möglichen Stopps) sehr gut gewählt. Ausgezeichnet fanden wir die Abwechslung der Unterkünfte (Apartment-Hotel,

Edda-Hotel, Privatunterkunft etc.). Mit allen Unterkünften (Lage, Kategorie, Zimmerverteilung etc.) waren wir

sehr zufrieden. Die Reise war für uns wirklich sehr entspannend und erholsam (jeden Tag ein Schwimmbadbesuch),

aber auch anregend und abwechslungsreich.“

Fam. Schmitz, 15.07. – 03.08.2012


REISEBESCHREIBUNG

Island Total

Bei dieser Reise kommen Sie zwar nicht in 80 Tagen um die Welt, aber dafür in drei Wochen rund um Island – die faszinierende Insel im

Nordatlantik. Eine umfassendere Besichtigung ist in diesem Zeitraum kaum möglich. Dennoch bleibt immer wieder auch Zeit für Wanderungen.

Während der Reise sehen Sie die kontrastreichen Küstenlandschaften der Halbinsel Snaefellsnes, die einsamen Westfjorde, den

abwechslungsreichen Norden rund um den Myvatn-See, den Osten mit seinen Fjorden, die Naturhöhepunkte entlang der Südküste und

natürlich auch den aktiven Geysir Strokkur und den Wasserfall Gullfoss. Erleben Sie Island von seiner schönsten Seite!

1. Tag: Anreise (ca. 50 km) Flug ab gebuchtem Flughafen

nach Keflavík, Island. Übernahme des Mietwagens

am Flughafen und Fahrt nach Reykjavík.

2. Tag: Reykjavík Starten Sie Ihre Island-Reise zunächst

mit der Erkundung der Hauptstadt Reykjavík.

Vielleicht haben Sie auch Interesse an einem unserer

fakultativen Ausflüge (siehe Seite 38 – 40).

3. Tag: Reykjavík • Thingvellir • Gullfoss • Geysir

(ca. 120 – 150 km) Fahrt zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten:

Nationalpark Thingvellir, Wasserfall

Gullfoss und das Geysir-Gebiet mit der Springquelle

Strokkur. Übernachtung im Geysir-Gebiet.

4. Tag: Südküste • Kirkjubaejarklaustur (ca. 250 km)

Entlang der abwechslungsreichen Südküste (Vík, Dyrholaey,

Skogafoss, Seljalandsfoss) Fahrt nach Kirkjubaejarklaustur.

Übernachtung dort (2 Nächte).

5. Tag: Skaftafell (ca. 135 km) Der ganze Tag steht

für Wanderungen im Nationalpark Skaftafell zur Verfügung.

Vielleicht haben Sie Lust auf eine 1,5 – 2-stündige

Gletscherwanderung (pro Person ca. € 48,–)?

6. Tag: Kirkjubaejarklaustur • Ingolfshöfdi • Jökulsárlón

• Höfn (ca. 200 km) Ab Hofsnes werden

Fahrten durch das Watt auf die Felsinsel Ingolfshöfdi

angeboten, auf der sich im Sommer Tausende von Seevögel

aufhalten. Weiter zur faszinierenden Gletscherlagune

Jökulsárlón mit ihren Eisbergen.

7. Tag: Höfn • Egilsstadir (ca. 300 – 325 km) Fahrt

entlang der Ostfjorde nach Egilsstadir. Besuchen Sie

das Museum Langabud in Djupivogur und das Steinemuseum

in Stödvarfjördur.

8. Tag: Egilsstadir • Raufarhöfn (ca. 230 – 260 km)

Genießen Sie heute die ursprüngliche Landschaft, in

die sich kaum Touristen verirren. Entlang der Küste

über Vopnafjördur und Thorshöfn nach Raufarhöfn (nur

wenige Kilometer vom Polarkreis entfernt).

9. Tag: Melrakkasletta • Dettifoss • Asbyrgi (ca.

150 – 180 km) Über die einsame Ebene Melrakkasletta

fahren Sie nach Asbyrgi. Zeit für einen Spaziergang in

Asbyrgi. Weiter zum Dettifoss Wasserfall, der ca. 44 m in

eine Felsschlucht fällt. Übernachtung in der Umgebung

von Asbyrgi.

10. Tag: Asbyrgi • Husavík • Myvatn (ca. 120 – 150

km) Fahrt zum Ort Husavík, Möglichkeit für eine Walbeobachtungstour

(Dauer ca. 3 Stunden). Lust auf ein

entspannendes Bad am Myvatn im „Myvatn Nature

Bath“? Übernachtung in der Region Godafoss/Myvatn/

Husavik (2 Nächte).

11. Tag: Myvatn (ca. 100 – 150 km) Ein ganzer Tag Zeit

für Erkundungen rund um den Myvatn, u. a. Wanderung

durch die Lavafelder des Vulkans Krafla und zum Krater

Hverfjall.

12. Tag: Godafoss • Akureyri • Hvammstangi (ca.

250 km) Halt am Wasserfall Godafoss. Von Akureyri

fahren Sie entlang der Ringstraße über die Öxnadals-

Dyrhólaey

heidi in das Skagafjördurgebiet oder alternativ entlang

der Küste durch die Orte Olafsfjördur und Siglufjördur

(ca. 100 km zusätzlich). Verpassen Sie nicht, den Torfhof

Glaumbaer bei Varmahlid zu besichtigen. Übernachtung

in der Region Hvammstangi.

13. Tag: Hvammstangi • Hólmavik • Drangsnes (ca.

200 km) Ab heute wird es einsamer. In Hólmavík ist ein

Besuch des Magie-Museums interessant. In Drangsnes

können Sie ein Bad im HotPot an der Küste nehmen.

Übernachtung in der Region Drangsnes (2 Nächte).

14. Tag: Djúpavík (ca. 200 km) Landschaftlich reizvoll

ist ein Ausflug in die Gegend des Reykjarfjördur. An

der Küste halten sich oft Seehunde auf und das Meer

schwemmt Treibholz an.

15. Tag: Hólmavik • Ísafjördur (ca. 260 km) Fahrt entlang

der Fjorde zum Hauptort der Westfjorde, Ísafjördur.

Übernachtung dort. Rest des Tages Zeit für einen Bummel

durch den kleinen Ort.

16. Tag: Ísafjördur • Vigur (ca. 30 – 60 km) Erkundung

von Ísafjördur und der Umgebung: Museum

Osvör, Bolungarvík und das interessante Museum am

Hafen von Isafjördur. Wie wäre es mit einem Ausflug

(fakultativ) auf die vorgelagerte Insel Vigur?

17. Tag: Ísafjördur • Breidavík (ca. 200 km) Fahrt

entlang der Fjorde zur westlichsten Spitze Látrabjarg,

unterwegs Besichtigung des Wasserfalls Dynjandi. Auf

den bis zu 400 m hohen Klippen von Látrabjarg nisten

Millionen von Seevögeln, u. a. der Papageitaucher

(Mai – ca. Mitte August).

18. Tag: Latrabjarg • Breidafjördur • Snaefellsnes

(ca. 150 km) Mit der Fähre Baldur von Bjránslaekur

über Flatey nach Stykkisholmur (nicht inkl., ca. € 32,– p.

P./Auto). Übernachtung auf Snaefellsnes für 2 Nächte.

19. Tag: Snaefellsnes (ca. 50 – 130 km) Erkunden Sie

die Halbinsel Snaefellsnes: malerische Fischerdörfer,

Vogelfelsen in Arnarstapi, den Strand bei Budir, den

vergletscherten Vulkan Snaefellsjökull, die Lavazinnen

Londrangar, Stykkisholmur.

20. Tag: Snaefellsnes • Reykjanes (ca. 320 km) Fahrt

in den Borgarfjördur und zu den wunderschönen Wasserfällen

Hraunfossar. Fahrt auf die Halbinsel Reykjanes und

Übernachtung in der Nähe der Blauen Lagune (2 Nächte).

21. Tag: Reykjanes • Blaue Lagune (ca. 50 – 100 km)

Erkundung der Halbinsel Reykjanes mit Möglichkeit

zu einem ausgedehnten Besuch der berühmten isländischen

Blauen Lagune, in der Sie im milchig-blauen

Thermalwasser entspannen können.

22. Tag: Rückreise (ca. 5 – 15 km) Fahrt zum Flughafen,

Abgabe des Mietwagens und Rückflug.

Je nach gewünschter Saisonzeit können wir Ihnen die

Route auch mit Hochlanddurchquerung zusammenstellen.

Diese Tour ist dann allerdings nur mit einem

Mietwagen mit Vierradantrieb fahrbar. Fragen Sie bei

uns nach oder Infos unter www.set-geo-aktiv.de!

Ísafjördur

LEISTUNGEN

• Flug ab gebuchtem Flughafen inkl. Flughafensteuern

• 21 Tage Mietwagen der gebuchten Kategorie ab/bis Flughafen

Keflavík (inkl. Flughafengebühr)

• unbegrenzte Kilometer und CDW-Versicherung inkl. Wegfall

des Selbstbehalts (Infos dazu Seite 30 f.)

• 21 Nächte in guten landestypischen Unterkünften (15 x

Zimmer Etagen-Dusche/WC und 6 x Zimmer Dusche/WC)

• 21 x Frühstück (bei frühem Rückflug evtl. kein Frühstück mögl.)

• Service-Telefon vor Ort; ausführliche Reiseinformationen

o mationen

• 1 Straßenkarte & 1 Reiseführer er Island je Fahrzeug

TERMINE & PREISE 2013

Akureyri

Blönduós

Hofsjökull

Langjökull

Húsavík

Stykkishólmur Egilsstadir

Reykjavík

Keflavík

Selfoss

Vatnajökull

Preise 2013 pro Person, Flug mit

• Icelandair (L-Klasse) ab Frankfurt furt (täglich), ab München (Di., (Di

Mi., Do., Sa., So.), ab Hamburg (Do., So.), ab Zürich (Di., Sa.)

• Air Berlin (S-Klasse) ab Düsseldorf (Di., Do., So.), ab München

(Di., Do., So.), ab Berlin (Di., Do., Sa., So.), ab Hamburg (Do., So.),

ab Wien (Di., Do.)

Bitte beachten Sie hierzu die Saisonzeiten der einzelnen Flugverbindungen

(siehe Seite 33). Weitere Flugverbindungen wie

z. B. mit WOWair oder Umsteigeverbindungen auf Anfrage.

Autokat.

Typ

Pers. im

Wagen

bis 20.06.

ab 20.08.

21.06. –

19.08.

Toyota Yaris 2 (DZ) 2.590,– € 2.895,– €

A 5-Türer o.ä. 3 (3BZ)* 2.190,– € 2.390,– €

2WD

1 (EZ)** 3.975,– € 4.575,– €

B

Toyota Auris

o.ä. 2WD

2 (DZ)

3 (3BZ)*

4 (2 DZ)

2.640,– €

2.280,– €

2.260,– €

2.965,– €

2.440,– €

2.420,– €

Toyota Verso 2 (DZ) 2.755,– € 3.150,– €

T Station 3 (3BZ)* 2.340,– € 2.565,– €

o.ä. 2WD 4 (2 DZ) 2.320,– € 2.515,– €

F

Toyota RAV4

o.ä. 4WD

2 (DZ)

3 (3BZ)*

4 (2 DZ)

3.195,– €

2.595,– €

2.540,– €

3.795,– €

2.995,– €

2.845,– €

Aufpreis ab Zürich und Wien: 30,– € pro Person.

Mögliche Zusatzleistungen

Doppel-/Dreibettzimmer Dusche/WC pro Person 420,– €

* DZ & EZ Etagen-Dusche/WC statt 3BZ, pro Fahrzeug 1.170,– €

** Einzelzimmer Dusche/WC, pro Person 755,– €

Kinderermäßigung (2 – 11 Jahre; mit mind. 2 Erw.) 10 %

Mögliche Flugzu-/abschläge je nach Buchungsstatus

(jeweils pro Person und Strecke; Details siehe S. 33)

AirBerlin (N-Klasse) –30,– €

Icelandair (H-Klasse), Air Berlin (L-Klasse) 30,– €

Icelandair (V-Klasse) 50,– €

Icelandair (T-Klasse) 80,– €

Icelandair (Q-Klasse) 100,– €

Vík

Mai-Special:

nur halber Zuschlag im DZ/3BZ Dusche/WC!

Seydisfjördur

Höfn

27

Island

PKW – Individuelle Islandrundreise

22 Tage • Fly & Drive


28

Island

8 Tage • Fly & Drive

Urlaub im Ferienhaus – 1 Woche

Wenn Sie nicht viel Zeit haben oder mit Kindern unterwegs sind, ist ein einwöchiger Aufenthalt im Ferienhaus die ideale Wahl. Von

Ihrem Standort in Südisland können Sie Ausflüge oder Wanderungen machen – ohne auf die wichtigsten Sehenswürdigkeiten Islands zu

verzichten: die Wasserfälle Gullfoss/Seljalandsfoss/Skogafoss, das berühmte Geysir-Gebiet, die abwechslungsreiche Südküste mit dem

schwarzen Strand bei Vik, die kleine Hauptstadt Reykjavík und den Nationalpark Thingvellir. Nehmen Sie sich auch jeden Tag Zeit für ein

entspannendes Bad in einem der vielen Schwimmbäder der Region. Badeurlaub der anderen Art!

Ísafjördur

LEISTUNGEN

• Flug ab gebuchtem Flughafen inkl. Flughafensteuern

• 7 Tage Mietwagen der gebuchten Kategorie ab/bis Flughafen

Keflavík (inkl. Flughafengebühr)

• unbegrenzte Kilometer und CDW-Versicherung inkl. Wegfall

der Selbstbeteiligung (Infos dazu Seite 30 f.)

• 2 Nächte im Hotel Vogar in Flughafennähe, Doppel-/Zweibettzimmer

Dusche/WC inkl. Frühstück

• 5 Übernachtungen in einer Ferienhütte in Südisland (Raum

Hveragerdi/Selfoss/Hella; Selbstversorger, ohne Frühstück)

• Service-Telefon vor Ort; ausführliche Reiseunterlagen lagen

• 1 Straßenkarte & 1 Reiseführer rer Island je Fahrzeug

TERMINE & PREISE 2013

Akureyri

Blönduós

Hofsjökull

Langjökull

Húsavík

Stykkishólmur Egilsstadir

Reykjavík

Keflavík

Selfoss

Vatnajökull

Preise 2013 pro Person, Flug mit

• Icelandair (L-Klasse) ab Frankfurt kfurt (täglich), ab München (Di (Di.,

Mi., Do., Sa., So.), ab Hamburg (Do., So.), ab Zürich (Di., Sa.)

• Air Berlin (S-Klasse) ab Düsseldorf (Di., Do., So.), ab München

(Di., Do., So.), ab Berlin (Di., Do., Sa., So.), ab Hamburg (Do., So.),

ab Wien (Di., Do.)

Bitte beachten Sie hierzu die Saisonzeiten der einzelnen Flugverbindungen

(siehe Seite 33). Weitere Flugverbindungen wie

z. B. mit WOWair oder Umsteigeverbindungen auf Anfrage.

Autokat.

Typ

Pers. im

Wagen

bis 20.06.

ab 20.08.

21.06. –

19.08.

A

Toyota Yaris

5-Türer o.ä. 2WD

2 (DZ)

3 (3BZ)

1 (EZ)

1.215,– €

1.040,– €

1.850,– €

1.330,– €

1.120,– €

2.070,– €

B

Toyota Auris

o.ä. 2WD

2 (DZ)

3 (3BZ)

4 (2 DZ)

1.230,– €

1.050,– €

1.010,– €

1.360,– €

1.130,– €

1.070,– €

Toyota Verso 2 (DZ) 1.280,– € 1.430,– €

T Station

3 (3BZ) 1.080,– € 1.180,– €

o.ä. 2WD 4 (2 DZ) 1.025,– € 1.100,– €

F

Toyota RAV4

o.ä. 4WD

2 (DZ)

3 (3BZ)

4 (2 DZ)

1.450,– €

1.190,– €

1.110,– €

1.680,– €

1.350,– €

1.230,– €

Aufpreis ab Zürich und Wien: 30,– € pro Person.

Kinderermäßigung (2 – 11 Jahre; mit mind. 2 Erw.)

1. Kind (in Ferienhäusern nur Schlafsofa) 15 %

2. Kind (in Ferienhäusern teilw. 2 Schlafzimmer

oder Schlafloft)

15 %

3. Kind (in Ferienhäusern 2 Schlafzimmer) 15 %

Mögliche Flugzu-/abschläge je nach Buchungsstatus

(jeweils pro Person und Strecke; Details siehe S. 33)

AirBerlin (N-Klasse) –30,– €

Icelandair (H-Klasse), Air Berlin (L-Klasse) 30,– €

Icelandair (V-Klasse) 50,– €

Icelandair (T-Klasse) 80,– €

Icelandair (Q-Klasse) 100,– €

Vík

Seydisfjördur

Höfn

Skógafoss

1. Tag: Anreise (ca. 5 – 15 km) Flug ab gebuchtem

Flughafen nach Keflavík. Übernahme des Mietwagens

und Fahrt zur Unterkunft in Flughafennähe.

2. Tag: Blaue Lagune • Südisland (ca. 100 – 150

km) Sie können bei Ihrer Fahrt nach Südisland einen

Abstecher zur Blauen Lagune machen, um ein Bad im

milchig-blauen Thermalwasser zu nehmen (Badeeintritt

je nach Saisonzeit zwischen 33,– € und 40,– € pro

Person ab 16 Jahren / 15,– € pro Person 14 – 15 Jahre /

freier Eintritt für Kinder bis 13 Jahre in Begleitung eines

Erwachsenen). Die Besichtigung der Blauen Lagune ist

auch ohne Eintritt möglich! Fahrt zur Hütte / zum Ferienhaus

in der Region Hveragerdi/Selfoss/Laugarvatn/

Hvolsvöllur (5 Nächte).

3. – 6. Tag: Südisland Der Süden Islands hält abwechslungsreiche

Landschaft und Aktivitäten für Sie

bereit:

• Thingvellir – Gullfoss – Geysir Fahrt zum Nationalpark

Thingvellir, zum Wasserfall Gullfoss, der zu den

schönsten des Landes zählt, und in das Geysirgebiet

mit der aktiven Springquelle Strokkur.

• Westmännerinseln Wie wäre es mit einem Ausflug

zu den Westmänner Inseln? Ab dem Hafen Landeyjarhöfn

bei Bakki gibt es mehrmals täglich Fährverbindungen

(Überfahrt ca. 30 Minuten; wetterabhängig).

• Reykjavík Nutzen Sie einen Tag zur Erkundung dieser

charmanten Stadt.

Salóme auf Entdeckertour

UNSERE TIPPS

• Wandern / Reiten Ab Hveragerdi können Sie in das

Reykjadalur wandern. Dort gibt es einen natürlich

heißen Bach, in dem man wunderbar baden kann.

Wenn Sie gerne reiten, finden Sie in Ihrer Ferienregion

einige Reiterhöfe, die unterschiedliche Reittouren

anbieten. Oder vielleicht haben Sie Lust auf eine Gletscherwanderung

auf dem Gletscher Solheimajökull?

• Hochland Ab Hella oder Hvolsvöllur können Sie mit

dem Linienbus nach Landmannalaugar oder Thorsmörk

fahren (meist nur von Ende Juni bis Anfang

September – je nach Öffnung der Hochlandpisten).

7. Tag: Südisland • Keflavík (ca. 100 – 150 km) Sie

können heute noch den überwiegenden Teil des Tages

in Südisland verbringen und erst am Nachmittag Richtung

Keflavík auf der Halbinsel Reykjanes fahren. Oder

Sie verbringen den Tag in Reykjavík. Oder… Übernachtung

in Flughafennähe (1 Nacht).

8. Tag: Rückreise (ca. 5 – 15 km) Fahrt zum Flughafen,

Rückgabe des Mietwagens und Rückflug.

Hinweis: Sollten es die Flugzeiten bei Ankunft und

Abflug erlauben, verbringen Sie alle 7 Nächte im Ferienhaus.

Die am 2. und 7. Tag beschriebenen Besichtigungen

können Sie ohne Weiteres als Ausflüge von

Ihrem Feriendomizil gestalten.

Verbinden Sie die faszinierenden Landschaften Islands mit Entspannung und

Baden im heißen Wasser aus geothermischen Quellen. Für die Isländer ist das

öffentliche Schwimmbad aus dem alltäglichen Leben nicht mehr wegzudenken,

dort trifft man sich und man plaudert im Hot Pot über die Themen des Tages.

Ein Stück echtes Island!

Wenn Sie gerne golfen, sollten Sie Ihr Golf-Bag nach Island mitbringen. Sie

haben im isländischen Sommer bis zu 24 Stunden Helligkeit, d. h. Sie könnten

im Prinzip rund um die Uhr Golf spielen. In Ihrer Ferienregion sind es insgesamt

15 Golfplätze (acht 9-Loch- und sieben 18-Loch-Plätze), die außerdem landschaftlich

wunderschön gelegen sind. Einer davon liegt auf den Westmänner

Inseln, den Sie mit der Fähre ab/bis Landeyjarhöfn in ca. 30 Minuten Überfahrt

erreichen können!

KUNDENREAKTION

„Das war ja mal ein toller Urlaub. Sonst sind wir es gewohnt alles individuell zu

planen und vorzubereiten. Diesmal haben wir uns ganz auf Ihre Buchungen und

Routenvorschläge verlassen. Wir sind nicht enttäuscht worden, alles hat super

geklappt und wir haben einen herrlich „entschleunigten“ Urlaub erlebt. Durch

die gut ausgewählten Ferienhäuser und Hotels haben wir einen sehr guten

Überblick über die Vielfalt des Landes erhalten.

Da war alles dabei: Vulkankrater, Basaltberge, Gletscher, Geysire, Solfatare

und Schlammquellen, Wale, Seelöwen, Vögel, „gefühlte“ 100 Wasserfälle, Heimatmuseum,

Baden bei 5 Grad Außentemperatur im 38 Grad warmen Wasser,

Pilzesuchen in kleinen Birkenwäldern, Geothermalkraftwerke, Wanderungen in

der puren Natur, Reykjavík, Entspannung in Hotpots.“

Fam. U. Müller, 19.08. – 03.09.2012 (Urlaub im Ferienhaus – 2 Wochen)


die ndorten ideale aus Wahl. erkunden. Von

nswürdigkeiten eren fahren. Die Islands einfachen, zu

reiche afzimmer Südküste bzw. 1 Schlaf- mit dem

auch llern und jeden Besteck Tag Zeit ausge- für ein

Gästehäusern vorgesehen.

REISEBESCHREIBUNG

1. Tag: Anreise (ca. 5 – 15 km) Flug ab gebuchtem

Flughafen nach Keflavík. Übernahme des Mietwagens

und Fahrt zur Unterkunft in Flughafennähe bzw. zur Unterkunft

in Südisland, sollten es die Flugzeiten erlauben.

2. Tag: Blaue Lagune • Südisland (ca. 100 – 150 km)

Sie können bei Ihrer Fahrt nach Südisland einen Abstecher

zur Blauen Lagune machen, um ein Bad im milchig-blauen

Thermalwasser zu nehmen. Fahrt zur Hütte

in Südwestisland (5 Nächte).

3. – 6. Tag: Südisland Der Süden Islands hält abwechslungsreiche

Landschaft und Aktivitäten für Sie bereit:

• Thingvellir – Gullfoss – Geysir Fahrt zum Nationalpark

Thingvellir, zum Wasserfall Gullfoss, der zu den

schönsten des Landes zählt, und in das Geysirgebiet

mit der aktiven Springquelle Strokkur.

• Westmännerinseln Wie wäre es mit einem Ausflug

zu den Westmänner Inseln? Ab dem Hafen Landeyjarhöfn

bei Bakki gibt es mehrmals täglich Fährverbindungen

(Überfahrt ca. 30 Minuten; wetterabhängig).

• Reykjavík Nutzen Sie einen Tag zur Erkundung dieser

charmanten Stadt.

• Wanderungen / Golfen Sie können reiten, golfen

oder wandern. Ab Hveragerdi können Sie in das Reykjadalur

wandern. Dort gibt es einen natürlich heißen

Bach, in dem man wunderbar baden kann.

• Hochland Ab Hella oder Hvolsvöllur können Sie mit

dem Linienbus nach Landmannalaugar oder Thorsmörk

fahren.

7. Tag: Südküste • Kirkjubaejarklaustur (ca. 270 km)

Fahrt entlang der abwechslungsreichen Südküste mit

Besichtigung der Wasserfälle Seljalandsfoss und Skogafoss,

des Heimatmuseums in Skogar und des schwarzen

Strandes bei Vík. Übernachtung im Raum Kirkjubaejarklaustur

(1 Nacht).

8. Tag: Skaftafell • Jökulsarlon • Ostfjorde (ca. 360

km) Wandern Sie im Nationalpark Skaftafell zum Wasserfall

Svartifoss, der von Basaltsäulen eingerahmt ist.

Die Gletscherlagune Jökulsárlón fasziniert durch die

unzähligen Eisberge. Manche treiben durch den natürlichen

Abfluss auch ins offene Meer hinaus. Nun geht

es an der Küstenstraße der Ostfjorde in die Region

Breiddalsvik. (1 Nacht)

9. Tag: Ostfjorde • Egilsstadir • Nordisland (ca.

310 – 350 km) In Stödvarfjördur dürfen Sie das Steinemuseum

von Petra nicht verpassen. In Faskrudsfjördur

lädt ein Besuch des kleinen Museums mit Café ein. Das

Urlaub im Ferienhaus – 2 Wochen

Bei dieser Reise können Sie die Landschaften Islands im Südwesten und im Nordosten individuell von zwei Standorten aus erkunden.

Außerdem erleben Sie die Naturschönheiten entlang der Ringstraße, wenn Sie von einem Ferienhaus zum anderen fahren. Die einfachen,

gemütlichen Ferienhütten haben entweder ein Schlafzimmer und (Schlaf-)Sofa im Wohnbereich oder zwei Schlafzimmer bzw. 1 Schlafzimmer

und Loft mit Matratzen. Die Küche bzw. Küchenzeile der Selbstversorgerhütten ist mit Kochgeschirr, Tellern und Besteck ausgestattet.

Bettwäsche wird gestellt. Die Nächte zwischen den Ferienhäusern sind in Farmunterkünften und/oder Gästehäusern vorgesehen.

Gletscherlagune Jökulsárlón

Museum ist den Franzosen gewidmet, die im 19. Jh. zum

Fischen in diesen Fjord kamen. Ab Egilsstadir fahren Sie

viele Kilometer durch fast gänzlich unbewohntes Gebiet

in die Region Akureyri/Godafoss/Husavík (5 Nächte).

10. – 13. Tag: Nordisland Rund um den Myvatn befindet

sich die aktivste vulkanische Zone Islands: brodelnde

Schlammquellen in Namaskard, relativ junge Lava

beim Vulkan Krafla, bizarre Formationen aus erkalteter

Lava in Dimmuborgir, Pseudokrater, Aschekrater Hverfjall,

die unterirdische Quelle Grjotagja. Außerdem:

KUNDENREAKTION

„Die Tage auf der Insel haben wir sehr genossen, die Natur ist einfach grandios. Die Zeit war viel zu kurz, wir

hätten uns noch so viel anschauen wollen.

Wir bedanken uns bei Ihnen für die perfekte Organisation, die wirklich gute Beratung und die Auswahl der Ferienorte

und Unterkünfte. Danke auch an die Mitarbeiter im Hotel Vogar für das frühe Frühstück und die schnelle Hilfe

bei einem kleinen Problem mit dem Mietwagen (der übrigens auch super war). So konnten wir auch den letzten

Nachmittag vor dem Abflug noch voll genießen.

Wir hoffen, dass wir nochmals die Gelegenheit haben werden, diese wunderbare Insel zu besuchen.“

J. & E. Meyer, 22.08. – 05.09.2009

• Flug ab gebuchtem Flughafen inkl. Flughafensteuern

• 14 Tage Mietwagen der gebuchten Kategorie ab/bis Flughafen

Keflavík (inkl. Flughafengebühr)

• unbegrenzte Kilometer und CDW-Versicherung inkl. Wegfall

des Selbstbehalts (Infos dazu Seite 30 f.)

• 2 Nächte im Hotel Vogar in Flughafennähe, Zimmer Dusche/

WC inkl. Frühstück

• 5 Nächte in einer Ferienhütte in Südisland (Raum Hveragerdi/

Selfoss/Hella; Selbstversorger, ohne Frühstück)

• 2 Nächte (1 x in der Region Kirkjubaejarklaustur und

1 x in der Region Breiddalsvik) im Zimmer Dusche/WC inkl.

Frühstück

• 5 Nächte in einer Ferienhütte in Nordisland (Raum Akureyri/

Myvatn/Husavik; Selbstversorger, ohne Frühstück)

• Service-Telefon vor Ort; ausführliche Reiseunterlagen lagen

• 1 Straßenkarte & 1 Reiseführer er Island je Fahrzeug

• Husavík – Asbyrgi – Dettifoss Húsavík ist das Walbeobachtungszentrum

Islands. Mehrmals täglich

werden Walbeobachtungsfahrten angeboten. Die in

der Mitte gelegene keilförmige Felsinsel Eyjan gibt

der Schlucht Ásbyrgi die Gestalt eines Hufeisens.

Anschließend kommen Sie zum mächtigen Wasserfall

Dettifoss.

• Akureyri Besichtigen Sie den Wasserfall Godafoss.

Seit 1911 gibt es in Akureyri einen Botanischen Garten

TERMINE & PREISE 2013

mit fast allen Arten der isländischen Flora sowie einer

großen Zahl ausländischer Pflanzen. Hier befindet

sich auch das Geburtshaus (Nonnahús) des „Nonni

und Manni“-Autors Jón Sveinsson.

• Hochland / Askja Ab Myvatn werden im Sommer

mehrmals wöchentlich geführte Busausflüge ins

Hochland zur Vulkancaldera Askja angeboten. Grandiose

Landschaften erleben Sie bei dieser Fahrt in die

Lavawüste nördlich des Gletschers Vatnajökull.

• Aktivitäten Oder vielleicht haben Sie Lust, die My-

Preise 2013 pro Person, Flug mit

• Icelandair (L-Klasse) ab Frankfurt furt (täglich), ab München (Di., (Di

Mi., Do., Sa., So.), ab Hamburg (Do., So.), ab Zürich (Di., Sa.)

• Air Berlin (S-Klasse) ab Düsseldorf (Di., Do., So.), ab München

(Di., Do., So.), ab Berlin (Di., Do., Sa., So.), ab Hamburg (Do., So.),

ab Wien (Di., Do.)

Bitte beachten Sie hierzu die Saisonzeiten der einzelnen Flugverbindungen

(siehe Seite 33). Weitere Flugverbindungen wie

z. B. mit WOWair oder Umsteigeverbindungen auf Anfrage.

vatnregion auf dem Rücken der Pferde zu erkunden?

In Reykjahlid finden Sie verschiedene Reitanbieter.

Autokat.

Typ

Pers. im

Wagen

bis 20.06.

ab 20.08.

21.06. –

19.08.

Wanderfreunde kommen rund um den Myvatn ebenfalls

auf ihre Kosten, sowie auch Golfer.

14. Tag: Nordisland • Keflavík (ca. 540 km) Die Route

führt über Akureyri, die Hochebene Öxnadalsheidi und

durchs Tal Öxnadalur in das Skagafjördurgebiet und

weiter entlang der Ringstraße über Borgarnes nach

Reykjavík. Ein Halt lohnt am Vulkankrater Grábrók,

einem Explosionskrater, der unter Naturschutz steht.

Übernachtung in Flughafennähe (1 Nacht).

Hinweis: Wenn Sie einen geländegängigen Mietwagen

mit Allradantrieb buchen, können Sie quer durch

das Hochland auf der Kjölur-Piste nach Süden fahren

(ca. 550 km – nur von ca. Mitte Juni bis Anfang September

befahrbar).

2 (DZ) 1.995,– €

Toyota Yaris

A

3 (3BZ) 1.650,– €

5-Türer o.ä. 2WD

1 (EZ) 3.330,– €

2 (DZ) 2.030,– €

Toyota Auris

B

3 (3BZ) 1.675,– €

o.ä. 2WD

4 (2 DZ) 1.575,– €

Toyota Verso 2 (DZ) 2.120,– €

T Station

3 (3BZ) 1.730,– €

o.ä. 2WD 4 (2 DZ) 1.620,– €

2 (DZ) 2.430,– €

Toyota RAV4

F

3 (3BZ) 1.945,– €

o.ä. 4WD

4 (2 DZ) 1.775,– €

Aufpreis ab Zürich und Wien: 30,– € pro Person.

2.230,– €

1.795,– €

3.770,– €

2.270,– €

1.835,– €

1.695,– €

2.395,– €

1.920,– €

1.760,– €

2.865,– €

2.230,– €

1.995,– €

15. Tag: Rückreise (ca. 5 – 15 km) Fahrt zum Flughafen,

Abgabe des Mietwagens und Rückflug.

Ísafjördur

Akureyri

Blönduós

Hofsjökull

Langjökull

Selfoss

Húsavík

Stykkishólmur Egilsstadir

Reykjavík

Keflavík

Vatnajökull

Höfn

Kinderermäßigung (2 – 11 Jahre; mit mind. 2 Erw.)

1. Kind (in Ferienhäusern nur Schlafsofa) 15 %

2. Kind (in Ferienhäusern teilw. 2 Schlafzimmer

oder Schlafloft)

15 %

3. Kind (in Ferienhäusern 2 Schlafzimmer) 15 %

Mögliche Flugzu-/abschläge je nach Buchungsstatus

(jeweils pro Person und Strecke; Details siehe S. 33)

AirBerlin (N-Klasse) –30,– €

Icelandair (H-Klasse), Air Berlin (L-Klasse) 30,– €

Icelandair (V-Klasse) 50,– €

Icelandair (T-Klasse) 80,– €

Icelandair (Q-Klasse) 100,– €

Vík

Seydisfjördur

29

Island

15 Tage • Fly & Drive


30 Mietwagen – Island

Island

Mietwagen – allgemeine Informationen

Autofahren ist in Island für uns Mitteleuropäer unproblematisch, es gilt Rechtsverkehr. Auf Asphaltstraßen (ca. 70 % der Straßen) gilt ein Tempolimit

von 90 km/h, auf Schotterstraßen 80 km/h und innerorts 50 km/h. Die Geschwindigkeit muss in jedem Fall den aktuellen Bedingungen

angeglichen werden. Wenn Sie Schafe am Straßenrand sehen, verringern Sie bitte Ihr Tempo. Der größte Teil der isländischen Straßen kann

mit jedem Fahrzeug befahren werden. Wenn Sie eine Fahrt in das Landesinnere (Hochland) planen, ist ein Fahrzeug mit Allradantrieb

(4WD) der Kat. F, I, G, X oder D Pflicht. Die Pisten im Hochland sind Schotterpisten und führen teilweise sogar durch Flüsse (ohne Brücken).

AUTOKATEGORIEN (Modell-Beispiele)

4 4 4 4

4 4 5 5

2 3 4 3

nein nein nein nein

A: Toyota Yaris o. ä. B: Toyota Auris o. ä. T: Toyota Verso Station o. ä. N: Toyota Avensis Automatik o. ä.

4 4 4 4

5 5 7 7

3 5 4 4

ja ja ja ja

F: Toyota RAV4 o. ä. 4WD I: Toyota Land Cruiser o. ä. GX 4WD G: Landrover Defender 4WD X: Defender Super 38“ Reifen 4WD

ALLGEMEINE MIETWAGENINFORMATIONEN

Bestätigung:

Die Bestätigung des Fahrzeuges erfolgt nach Kategorie

und nicht nach Wagentyp. Der Vermieter behält sich vor,

ein gleichwertiges oder größeres Fahrzeug zur Verfügung

zu stellen, wenn die gebuchte Kategorie nicht verfügbar ist.

Einwegmieten

Einwegmieten sind zwischen allen Vermietstationen

(Flughafen Keflavík, Reykjavík, Akureyri, Egilsstadir, Höfn

und Isafjördur) möglich:

Reykjavík 15,– €

Akureyri 70,– €

Egilsstadir, Isafjördur, Höfn 125,– €

Fahrzeugübernahme:

Die Übernahme und Rückgabe kann am internationalen

Flughafen Keflavík (Flughafengebühr ca. € 32,–) oder in

Reykjavík erfolgen. Bei der Übernahme muss eine Kreditkarte

(MasterCard, VISA) und für jeden Fahrer ein gültiger

nationaler Führerschein vorgelegt werden, der seit mind.

1 Jahr gültig ist. Ein internationaler Führerschein ist erforderlich,

falls der nationale Führerschein nicht in romanischer

Schrift ist. Die Fahrzeuge werden mit vollem Tank

an den Mieter übergeben.

Fahrzeugrückgabe:

Der Wagen muss zur vereinbarten Zeit am vereinbarten

Ort mit vollem Tank zurückgegeben werden. Bei verspäteter

Rückgabe wird von der Vermieterfirma ein Extratag

berechnet. Fehlt bei der Rückgabe Kraftstoff oder ist das

Auto beschädigt, wird die Kreditkarte belastet.

Zusätzliche Fahrer:

Bei jeder Mietwagenbuchung ist 1 Fahrer inklusive. Weitere

Fahrer können bei Übernahme des Fahrzeugs angemeldet

werden. Kosten: € 4,– pro Tag und Extra-Fahrer (max.

€ 32,–). Die Kosten werden vor Ort über die Kreditkarte

abgerechnet.

OHNE SELBSTBEHALT IN IS ISLAND UNTERWEGS

Service-PLUS: Ser

Jetzt mit bes-

ser serem Versicherungsschutz

– WWegfall

des Selbstbehalts!

Als besonderen Service haben wir ab sofort in allen un-

seren Mietwagenpreisen Mi t

in Island (egal ob Tagespreise

S. 31 oder Mietwagenrundreisen S. 6 – 29) den Selbstbehalt

der CDW für Sie über die Chartis Europe S.A. abgesichert.

Im Schadensfall erstattet die Chartis Europe S.A.

bei den Mietwagengruppen A, B, T, N, K und E Schäden bis

zum maximalen Selbstbehalt von € 1.550,– bzw. bei den

Mietwagengruppen F, I, G, X und D Schäden bis zum maximalen

Selbstbehalt von € 2.600,–.

Generell ausgeschlossen sind Schäden oder Verhaltensweisen,

die vom Autovermieter bei der CDW ausgeschlossen

werden (Details siehe oben) sowie Schäden an der

Bereifung.

Gebietsbeschränkung:

Hochlandpisten können unter Berücksichtigung der aktuellen

Wetterbedingungen nur mit den Autogruppen F, I,

G, X und D (4WD) befahren werden. Die Autokat. K und

E sind durch die geringe Bodenfreiheit nicht hochlandtauglich

(trotz 4WD). Fahrten außerhalb von Straßen und

Pisten sind strengstens verboten und werden mit hohen

Strafen geahndet, außerdem haftet keine Versicherung

für entstandenen Schaden. Ignorieren Sie diese Beschränkungen,

werden alle abgeschlossenen Versicherungen ungültig

(Haftpflicht, CDW-Versicherung etc.) und der Fahrer

ist persönlich voll haftbar bei Unfällen oder Schäden.

Abschleppkosten, Reparaturen am Auto bzw. Beschaffung

eines Neuwagens eingeschlossen.

Mindestalter:

Das Mindestalter für das Anmieten eines Wagens der Gruppen

A, B T, N, K und E ist 20 Jahre, für alle anderen Gruppen

23 Jahre (Führerschein muss mind. seit 1 Jahr bestehen).

Preisberechnung:

Für die Saisonzugehörigkeit ist der Tag der Anmietung

maßgebend. Bei der Berechnung der Verlängerungstage

wird Ihre bisherige Mietdauer berücksichtigt.

Zusätzliche Ausrüstung:

Babysitz (0 – 13 kg) 25,– € pro Miete *

Kindersitz (9 – 25 kg) 10,– € pro Miete *

Anhänger (nur Kat. G.) 51,– € pro Tag / max. 180,– € *

Navigationsgerät 16,– € pro Tag / max. 112,– € *

* Bei beschädigter/keiner Rückgabe wird der äquivalente

Kaufpreis der Kreditkarte belastet.

Haftpflichtversicherung:

Alle Fahrzeuge sind in Island haftpflichtversichert (laut

Auskunft des Autovermieters beträgt die Deckungssumme

bei Personenschäden ISK 2.178.000.000 / ca. € 13 Mio. pro

Unfall sowie bei Sachschäden ISK 392.000.000 / ca. € 2,4

Mio.). Außerdem besteht für den Fahrer eine Unfallversi-

Unabhängig davon werden aber Schäden an Glas, Unterboden

und Elementarschäden (Überschwemmung, Hagel,

Sturm ab Windstärke 8, Blitzschlag) von der Chartis Europe

S.A. bis zum jeweiligen max. Selbstbehaltsbetrag übernommen*

(Entschädigungsgrenze ist der beim Autovermieter

geltende Selbstbehalt).

* nicht gedeckt bei vertragswidrigem Gebrauch (siehe Details

CDW oben)

Wenn ein Schaden auftritt, wird Ihnen der Autovermieter

vor Ort den entsprechenden Betrag in Rechnung stellen.

Sie erhalten diesen aber von Chartis Europe S.A. unter

folgenden Voraussetzungen nach Einreichung folgender

Dokumente erstattet (Details dazu erhalten Sie mit den

Reiseunterlagen vor Abreise):

cherung mit einer Deckungssumme von ISK 163.000.000

/ ca. € 1 Mio. pro Unfall (Stand Sept. 2010, Icelandic Road

Traffic Law).

CDW-Versicherung:

Bei den angegebenen Tagespreisen und unseren PKW-

Rundreisen ist die CDW-Versicherung inklusive. Der

Selbstbehalt bei Kat. A, B, T, N, K und E beträgt € 1.550,–

und bei allen anderen Gruppen € 2.600,–:

Folgende Schäden sind durch die CDW-Versicherung nicht

gedeckt:

• Schäden aufgrund fahrlässigen Handelns

• Schäden, die auf Hochlandstraßen (F-Straßen) entstanden

sind wie z. B. Kjölur, Kaldidalur, Sprengisandur, Thórsmörk,

Askja, Landmannalaugar, Herdubreidarlindir und

Hólmatungur etc (gilt für alle Gruppen; Kat. A, B, T, N, K

und E dürfen generell keine Hochlandstraßen befahren)

• Schäden durch Off-Road-Fahren, z. B. durch das Befahren

von Straßen, die auf offiziellen Straßenkarten nicht

nummeriert sind (gilt für alle Gruppen); Schäden durch

Renn- und Testfahrten

• Schäden durch Wind- / Sand- / Aschestürme, Tiere, Diebstahl

• Schäden durch Löcher, die in Sitze, Fußmatten oder Teppichen

eingebrannt sind

• Schäden an der Unterseite des Wagens (Unterboden),

Glas- und Reifenschäden; Meerwasserschäden

• Schäden, die durch Eindringen von Wasser aufgrund von

Flussdurchquerungen entstanden sind (auch bei 4WD)

Schadensfall:

Im Schadensfall muss Hertz Car Rental umgehend verständigt

(24 Stunden Service-Telefon) und falls möglich

die nächstgelegene Vertragswerkstätte angefahren werden.

Für etwaige Abschleppkosten hat der Fahrzeugmieter

aufzukommen. Ein Ersatz des beschädigten Fahrzeuges ist

von der aktuellen Verfügbarkeit abhängig.

Kraftstoffpreise in Island

• 95 Oktan bleifrei / Diesel: € 1,60 – 1,75

Stand: Oktober 2012 – Alle Angaben ohne Gewähr

Vorgehensweise im Schadensfall:

1. Jeder Schaden oder Unfallschaden ist unverzüglich an

den Vermieter zu melden. Bei Schäden durch Unfall,

Diebstahl, Vandalismus oder sonstige strafbare Handlungen

ist darüber hinaus eine Meldung bei der nächsten

Polizeidienststelle zwingend erforderlich.

2. Für die Schadenregulierung sind folgende Unterlagen

an den Versicherer einzureichen:

• der Schadenbericht für den Kasko-Versicherer des

Mietwagens und, falls ein Unfallgegner involviert ist,

der Polizeibericht

• der Nachweis über den Einbehalt des Selbstbehalts

durch den Mietwagenunternehmer (Zahlungsbeleg,

Kreditkartenabrechnung etc.)

• der Mietvertrag

• der Versicherungsausweis


Hier finden Sie eine große Auswahl an verschiedenen Mietwagenkategorien. Bei Ihren Überlegungen zur Mietwagenkategorie sollten Sie

auch immer an Ihre Gepäckstücke und das gewünschte Platzangebot in Ihrem Wagen denken. Im Zweifelsfall lohnt es sich, eine etwas

größere Kategorie zu nehmen, da die Island-Rundreise für alle Reiseteilnehmer angenehm sein soll.

AUTOKATEGORIEN (Modell-Beispiele)

4 4

5 5

3 4

nein nein

K: Toyota Urban Cruiser o. ä. 4WD E: Skoda Octavia Station o. ä. 4WD

3 Anzahl der Türen

9 Anzahl der Sitzplätze

4 Anzahl der Gepäckstücke (max.)

ja Hochlandtauglich

D: Toyota Hiace o. ä. 4WD Erklärung Piktogramme

TAGESRATEN MIETWAGEN 2013 – HERTZ HOCHLANDPISTEN

Hauptsaison: 21.06. – 19.08.2013

Preise pro Fahrzeug und Tag inkl. unbegrenzte Kilometer und CDW inkl. Wegfall des Selbstbehalts.

Kat. Typ 1 – 6 Tage 7 – 13 Tage ab 14 Tage

A Toyota Yaris o. ä., 5-Türer 120,– € 106,– € 99,– €

B Toyota Auris o. ä. 130,– € 113,– € 107,– €

T Toyota Verso Station o. ä. 153,– € 135,– € 126,– €

N Toyota Avensis Automatik o. ä. 171,– € 148,– € 142,– €

K Toyota Urban Cruiser o. ä. 4WD 163,– € 142,– € 133,– €

E Skoda Octavia Station o. ä. 4WD 171,– € 148,– € 142,– €

F Toyota RAV4 o. ä. 4WD 228,– € 207,– € 193,– €

I Toyota Land Cruiser GX o. ä. 4WD 306,– € 284,– € 265,– €

G Landrover Defender 4WD 339,– € 322,– € 301,– €

X Landrover Defender Super 38“ Reifen 4WD 373,– € 353,– € 333,– €

D Toyota Hiace o.ä. 4WD 328,– € 306,– € 287,– €

Nebensaison: 15.05. – 20.06. & 20.08. – 30.09.2013

Preise pro Fahrzeug und Tag inkl. unbegrenzte Kilometer und CDW inkl. Wegfall des Selbstbehalts.

Kat. Typ 1 – 6 Tage 7 – 13 Tage ab 14 Tage

A Toyota Yaris o. ä., 5-Türer 82,– € 73,– € 68,– €

B Toyota Auris o. ä. 88,– € 77,– € 73,– €

T Toyota Verso Station o. ä. 103,– € 91,– € 86,– €

N Toyota Avensis Automatik o. ä. 115,– € 101,– € 96,– €

K Toyota Urban Cruiser o. ä. 4WD 110,– € 96,– € 91,– €

E Skoda Octavia Station o. ä. 4WD 115,– € 101,– € 96,– €

F Toyota RAV4 o. ä. 4WD 153,– € 139,– € 130,– €

I Toyota Land Cruiser GX o. ä. 4WD 203,– € 189,– € 177,– €

G Landrover Defender 4WD 226,– € 214,– € 201,– €

X Landrover Defender Super 38“ Reifen 4WD 247,– € 234,– € 222,– €

D Toyota Hiace o. ä. 4WD 218,– € 203,– € 191,– €

Winter: 01.01. – 14.05. & 01.10. – 31.12.2013

Preise pro Fahrzeug und Tag inkl. unbegrenzte Kilometer und CDW inkl. Wegfall des Selbstbehalts.

Kat. Typ 1 – 2 Tage 3 – 6 Tage 7 – 13 Tage

A Toyota Yaris o. ä., 5-Türer 68,– € 65,– € 58,– €

B Toyota Auris o. ä. 73,– € 70,– € 62,– €

T Toyota Verso Station o. ä. 86,– € 82,– € 72,– €

N Toyota Avensis Automatik o. ä. 96,– € 91,– € 80,– €

K Toyota Urban Cruiser o. ä. 4WD 92,– € 87,– € 76,– €

E Skoda Octavia Station o. ä. 4WD 96,– € 91,– € 80,– €

F Toyota RAV4 o. ä. 4WD 127,– € 121,– € 109,– €

I Toyota Land Cruiser GX o. ä. 4WD 167,– € 159,– € 148,– €

G Landrover Defender 4WD 184,– € 176,– € 167,– €

X Landrover Defender Super 38“ Reifen 4WD 247,– € 234,– € 222,– €

D Toyota Hiace o. ä. 4WD 179,– € 171,– € 159,– €

Hochlandpisten

durchschnittliche Öffnungszeiten der wichtigsten Hochlandstrecken

(Durchschnitt von 5 Jahren; 2007 – 2011)

F35 Kjölur 13. Juni

F550 Kaldidalur 10. Juni

F208 Nördliche Route:

Sigalda – Landmannalaugar 11. Juni

Landmannalaugar – Eldgjá 20. Juni

Eldgjá – Skaftártunga 9. Juni

F210 Südliche Route 13. Juni

F225 Landmannaleid 08. Juni

F206 Laki 17. Juni

F88 Askja 26. Juni

F26 Sprengisandur 2. Juli

52 Uxahryggir 16. Mai

HINWEISE

CDW & Wegfall des Selbstbehalts (inklusive)

Bei den angegebenen Tagespreisen ist die CDW-Versicherung

inklusive. Der Selbstbehalt bei Kat. A, B, T, N, K und

E beträgt € 1.550,–, bei allen anderen Gruppen € 2.600,–.

Dieser Selbstbehalt ist über die Chartis Europe S.A. abgedeckt

(Details siehe Seite 30).

Wichtiger Hinweis:

Bei Anmietung ab oder bis Flughafen Keflavík

wird obligatorisch eine Flughafengebühr in

Höhe von € 32,– fällig (in unseren Pauschalangeboten

bereits enthalten).

Winter-Special: 4 = 3

Sie buchen 4 Tage, bezahlen aber nur 3!

(gültig bis 30.04. und ab 01.10.)

Weitere Mietwagenkategorien siehe

www.set-geo-aktiv.de.

31

Island

Mietwagen


32 Wohnmobile

Island

Wohnmobile

Die unabhängigste Form in Island zu reisen, ist die Anmietung eines Wohnmobils. Sie können unterwegs spontan entscheiden, wo Sie

übernachten möchten. Aus Gründen des Naturschutzes bitten wir Sie, so oft es geht die ausgeschilderten Campingplätze zu nutzen

(oft nur eine Wiese mit Toiletten-Häuschen und fließend Wasser). Gerade im Hochland sollten Sie diesen Ratschlag beherzigen, da das

Abfahren von der Piste nicht erlaubt ist. Bitte respektieren Sie die isländische Natur, damit sie auch zukünftigen Reisenden in ihrer Ursprünglichkeit

erhalten bleibt.

Euro Cruiser Fiat Ducato 4 4WD Camper

Vermietstation

Die Vermietstation liegt im Ort Keflavík, also nicht direkt

am Internationalen Flughafen KEF (Taxi-Transfer vom

Flughafen nicht inklusive, ca. € 10,– bis € 12,– pro Strecke);

Übernahme bzw. Rückgabe am BSI-Busbahnhof in Reykjavík

gegen Gebühr von jeweils € 150,– möglich.

Öffnungszeiten: täglich 09:00 – 18:00 Uhr

Fahrzeugübernahme (nur zwischen 09:00 – 18:00 Uhr)

Das Fahrzeug wird mit vollem Tank an den Mieter übergeben.

Es muss für die Kaution eine gängige Kreditkarte

(Mastercard oder VISA; keine Barzahlung und keine ec-

Karten-Akzeptanz möglich!) und für jeden Fahrer ein gültiger

nationaler Führerschein vorgelegt werden.

Fahrzeugrückgabe (nur zwischen 09:00 – 16:00 Uhr)

Das Fahrzeug muss bei Rückgabe voll getankt, sowie innen

und außen sauber sein (besenrein; leerer Fäkalientank),

die geliehenen Gegenstände müssen vollständig sein.

Fehlt Kraftstoff, wird Ihre Kreditkarte mit den Kosten belastet.

Bei Kilometerbegrenzung auf 200 km pro Tag werden

evtl. entstandene Extra-Kilometer ebenfalls Ihrer Kreditkarte

belastet (Richtpreise siehe Preistabelle). Bei Rückga-

Preise pro Fahrzeug und Tag (nicht pro 24 Std.) inkl. isländischer MwSt.

Nebensaison (NS):

01.05. – 14.06. & 18.08. – 30.09.2013

Miettage / 200 km pro Tag

(inkl. CDW-Vers. mit Selbstbehalt)

be außerhalb der Öffnungszeiten werden Zusatzkosten in

Höhe von € 80,– berechnet.

Zusatzkosten bei Buchung

Es wird automatisch ein einmaliger Betrag von € 150,–

bis € 220,– pro Fahrzeug fällig (siehe Preistabelle). Das

sind die obligatorischen Kosten für 1 Flasche Gas und ein

Wäsche-Geschirr-Set bestehend aus Geschirr, Bettwäsche,

Decken und Kissen.

Extra-Ausstattung

Extras wie Stühle, Tische, Babysitze, Handtücher etc. sind

kostenpflichtig und nur vor Ort anmietbar.

Gebietsbeschränkung

Alle Wohnmobile (außer 4WD Camper) sind nicht hochlandtauglich

und dürfen alle F-Straßen und das gesamte

isländische Hochland nicht befahren. Explizit sind auch

folgende Strecken nicht erlaubt: Nr. 35 (Kjölur), Nr. 550

(Kaldidalur), Nr. 939 (Öxi), Nr. 520 (Dragafell) und alle unnummerierten

Straßen. Weder CDW noch Super-CDW decken

Schäden, die am Unterboden, an Reifen, an Glas und

die aufgrund von Flussdurchquerungen oder Sandstürmen

Hauptsaison (HS):

15.06. – 17.08.2013

Miettage / 200 km pro Tag

(inkl. CDW-Vers. mit Selbstbehalt)

1 – 5 6 – 13 ab 14 1 – 5 6 – 13 ab 14

entstanden sind, auch nicht beim 4WD Camper. Beachten

Sie bitte, dass isländische Hochlandpisten (nur mit 4WD befahrbar)

je nach Wetter- und Straßenbedingungen erst Mitte

bis Ende Juni geöffnet werden und teilweise auch schon

Anfang bis Mitte September geschlossen werden können.

Rauchen / Haustiere in den Wohnmobilen verboten!

Versicherungen (auch vorab buchbar):

CDW, pro Tag (Selbstbehalt € 2.400,–) inkl.

Super-CDW, pro Tag (kein Selbstbehalt) 19,– €

Windschutzscheiben-Schutz, pro Tag 8,– €

Alter

Mindest-/Höchstalter: (Führerschein

mind. 1 Jahr alt):

Alterszuschlag:

(bei 20 – 24 Jahre)

Zusatzfahrer:

Gebühr pro Zusatzfahrer

extra km

HS & NS

Aufpreis

unbegrenzte

Kilometer,

pro Tag

25 – 75 Jahre

Fahrzeugbeschreibung

Dodge Euro Cruiser (Dodge Ram Van; Baujahr 1998 – 2002) Fiat Ducato 4 / 5 / 7 (Baujahr 2007 – 2008) Dodge 4WD Camper (PickUp; Baujahr 2004 – 2007)

Personen: max. 2 Personen max. 4 bzw. 5 bzw. 7 Personen max. 2 Erwachsene + 1 Kind

Ausstattung: Kochherd, Dampfabzug, Kühlschrank, Standheizung,

Stauraum, Trockentoilette, Schränke, Frischwassertank

(80 l, nur Kaltwasser), Abwassertank (80 l), Spüle,

Anhängervorrichtung, Tisch, Radio mit Kassette, Klimaanlage,

Kraftstoff-Tank 120 l, Verbrauch ca. 16 – 20 l

Schlafplätze: 1 Bett: 1,90 x 1,40 m Fiat Ducato 4:

2 Betten:

2,00 x 1,30 m,

1,80 x 1,20 m

Gaskochfelder, Dampfabzug, Kühlschrank, Standheizung,

Stauraum, Schränke, Frischwassertank (mind. 100 l), Abwassertank

(mind. 100 l), Spüle, Warmwasserbehälter

(mind. 10 l), WC mit sep. Dusche, Tisch, Radio mit CD,

Kraftstoff-Tank 70 – 90 l, Verbrauch ca. 9 – 14 l

Fiat Ducato 5:

3 Betten:

1,90 x 1,30 m,

2,11 x 1,56 m,

1,90 x 0.75 m

Fiat Ducato 7:

4 Betten:

2,20 x 1,45 m,

1,80 x 1,20 m,

1,80 x 0,65 m,

2,00 x 0,80 m

100,– €

35,– €

Gaskochfelder, Kühlschrank, Spüle, Frischwassertank

(80 l, nur Kaltwasser), Stauraum, Gasheizung, kleine

Essecke, Kraftstoff-Tank 100 l, Verbrauch ca. 18 – 28 l

2 Betten: 1,90 x 1,23 m, 1,80 x 1,00 m

Kraftstoff: Benzin Diesel Benzin

Antrieb: 2WD, nicht hochlandtauglich, Automatikgetriebe 2WD, nicht hochlandtauglich 4WD, hochlandtauglich, Automatikgetriebe

Obligatorische Zusatzkosten

bei Buchung pro

Fahrzeug/Miete

(Flasche Gas, Wäsche-

Geschirr-Set aus Geschirr,

Bettwäsche, Decken und

Kissen)

Dodge EuroCruiser 223,– € 198,– € 192,– € 267,– € 242,– € 236,– € 2,– € 25,– € 150,– €

Fiat Ducato 4 254,– € 229,– € 223,– € 329,– € 304,– € 290,– € 3,– € 37,– € 200,– €

Fiat Ducato 5 290,– € 267,– € 260,– € 347,– € 322,– € 316,– € 3,– € 37,– € 210,– €

Fiat Ducato 7 340,– € 316,– € 304,– € 403,– € 378,– € 366,– € 4,– € 50,– € 220,– €

Dodge 1500/Ford F150 4WD 279,– € 254,– € 248,– € 353,– € 329,– € 316,– € 3,– € 37,– € 200,– €

Hinweis:

Bei Saisonüberschneidung werden die Tage der jeweiligen Saison berechnet.


Flüge nach Island

Bei der Auswahl unserer Fluglinie setzen wir vor allem hinsichtlich Qualität, Pünktlichkeit und Flexibilität auf die größte isländische Fluggesellschaft

Icelandair, deren Geschichte mittlerweile 70 Jahre umfaßt. Die modernen Boeing-Jets von Icelandair bringen Sie in wenigen

Stunden von Deutschland oder der Schweiz nach Island.

Im Sommer (meist von Mitte Mai bis ca. Mitte September) bedient außerdem AirBerlin mehrmals wöchentlich von vielen deutschen Großflughäfen

und von Wien die Strecke nach Keflavík.

INFORMATIONEN ZUR FLUGGESELLSCHAFT ICELANDAIR

Economy Class

• 6 Sitzplätze pro Reihe

• 81 cm Abstand zur Vorderreihe

• Softdrinks, Kaffee und Tee kostenlos

• Snacks/Sandwiches/kalte Speisen gegen Gebühr

• 23 kg Freigepäck (in max. 1 Gepäckstück) + 10 kg

Handgepäck (Handgepäck-Maße dürfen 115 cm nicht

überschreiten = Breite + Länge + Höhe)

Economy-Comfort

• 4 Sitzplätze pro Reihe (Mittelplatz bleibt leer)

• 84 cm Abstand zur Vorderreihe

• 1 umfangreiche Mahlzeit sowie Softdrinks, Bier und

Wein kostenfrei

• 30 kg Freigepäck (in mehreren Gepäckstücken erlaubt)

+ 10 kg Handgepäck (Handgepäck-Maße dürfen 115 cm

nicht überschreiten = Breite + Länge + Höhe)

• ab € 395,– pro Person Aufpreis (Hin- & Rückflug,

E-Klasse) auf die Reisepreise S. 6 – 29 und S. 42 – 51

In beiden Klassen ist das neue „Inflight Entertainment System“ mit individuellen Bildschirmen an jedem Sitzplatz mit allen

Unterhaltungs-Angeboten (Fernsehfilme, Musik, aktuelle Kino-Hits usw.) kostenlos, Kopfhörer in Economy gegen Gebühr.

ICELANDAIR LINIENFLÜGE – FLUGPLAN/-ZEITEN 2013 Stand 10 / 2012 – Änderungen vorbehalten WOWair

Frankfurt

Direktflug bis April / ab Oktober: bis zu 5 x wöchentlich

Direktflug Mai – September: täglich

FRA – KEF 14:00 – 15:35 Uhr FI521

KEF – FRA 07:25 – 12:50 Uhr FI520

Direktflug 13.06. – 01.09. (Do., Fr., So.)

FRA – KEF 22:30 – 00:05 Uhr* FI525

KEF – FRA 16:20 – 21:45 Uhr FI524

* Ankunft nach Mitternacht

München

Direktflug im Zeitraum 07.03. – 05.05. (Do., So.)

Direktflug im Zeitraum 09.05. – 19.05. (Do., Sa., So.)

Direktflug im Zeitraum 23.05. – 25.09. (Di., Mi., Do., Sa., So.)

Direktflug im Zeitraum 26.09. – 31.10. (Di., Do., Sa.)

MUC – KEF 14:05 – 16:00 Uhr FI533

KEF – MUC 07:20 – 13:05 Uhr FI532

Hamburg

Direktflug im Zeitraum 30.05. – 08.09. (Do., So.)

HAM – KEF 08:00 – 09:20 Uhr FI513

KEF – HAM 00:45 – 06:05 Uhr FI512

Zürich

Direktflug im Zeitraum 01.06. – 14.09. (Di., Sa.)

ZRH – KEF 14:00 – 15:50 Uhr FI569

KEF – ZRH 07:20 – 13:00 Uhr FI568

Kinderermäßigung Icelandair in Economy-Class

(nicht auf Flughafensteuern/-gebühren)

Kinder unter 2 Jahre 90 %

Kinder von 2 bis unter 12 Jahre 25 %

Umsteigeverbindungen

Zusätzlich ganzjährig tägliche Umsteigeverbindungen ab

München, Berlin, Hamburg, Düsseldorf, Wien via Kopenhagen,

Frankfurt oder Amsterdam. Preise auf Anfrage.

AIR BERLIN (CHARTERFLUG) – FLUGPLAN/-ZEITEN 2013 Stand 10 / 2012 – Änderungen vorbehalten

Düsseldorf

Direktflug im Zeitraum 16.05. – 06.09. (Do. hin / Fr. rück)

Direktflug im Zeitraum 19.05. – 09.09. (So. hin / Mo. rück)

Direktflug im Zeitraum 25.06. – 04.09. (Di. hin / Mi. rück)

Di., Do., So. DUS – KEF 21:35 – 22:55 Uhr AB3928

Mi., Fr., Mo. KEF – DUS 00:45 – 06:05 Uhr AB3929

Berlin Tegel

Direktflug im Zeitraum 16.05. – 06.09. (Do. hin / Fr. rück)

Direktflug im Zeitraum 18.06. – 28.08. (Di. hin / Mi. rück)

Direktflug im Zeitraum 22.06. – 01.09. (Sa. hin / So. rück)

Direktflug im Zeitraum 09.06. – 02.09. (So. hin / Mo. rück)

Di., Do., Sa., So. BER – KEF 22:25 – 23:55 Uhr AB3546

Mi., Fr., So., Mo. KEF – BER 00:45 – 06:10 Uhr AB3547

Hamburg

Direktflug im Zeitraum 20.06. – 23.08. (Do. hin / Fr. rück)

Direktflug im Zeitraum 23.06. – 02.09. (So. hin / Mo. rück)

Do., So. HAM – KEF 22:40 – 23:55 Uhr AB2506

Fr., Mo. KEF – HAM 00:50 – 06:05 Uhr AB2507

München

Direktflug im Zeitraum 23.05. – 13.09. (Do. hin / Fr. rück)

Direktflug im Zeitraum 23.06. – 09.09. (So. hin / Mo. rück)

Direktflug im Zeitraum 25.06. – 11.09. (Di. hin / Mi. rück)

Di., Do., So. MUC – KEF 21:30 – 23:30 Uhr AB3906

Mi., Fr., Mo. KEF – MUC 00:20 – 06:05 Uhr AB3907

Wien

Direktflug im Zeitraum 11.06. – 22.08.

(Di. hin / Mi. rück und Do. hin / Fr. rück)

Di., Do. VIE – KEF 21:40 – 23:50 Uhr HG2178

Mi., Fr. KEF – VIE 00:45 – 06:50 Uhr HG2179

Hinweise zum Freigepäck / Bordservice der Air Berlin:

Freigepäck pro Person max. 1 Gepäckstück mit 23 kg + 6 kg

Handgepäck (die Abmessungen des Handgepäcks dürfen

55 cm x 40 cm x 20 cm nicht überschreiten). An Bord

kostenfrei Kaffee, Tee, alkoholfreie Getränke bzw. Fruchtsäfte.

Alkoholische Getränke gegen Gebühr. Bei Flügen

bis 4 Std. Flugdauer werden kostenfrei Snacks oder Sandwiches

serviert (Stand 10/2012).

Die 2012 neu gegründete isländische Fluggesellschaft

WOWair bietet im Sommer 2013 folgende Flugverbindungen

an:

Berlin Schönefeld Do., So., Di. im Zeitraum 23.05. – 01.09.

Stuttgart* Do., So., Di. im Zeitraum 23.05. – 29.08.

Düsseldorf* Do., So., Di. im Zeitraum 23.05. – 29.08.

Zürich Sa. im Zeitraum 22.06. – 24.08.

* jeweils 1 Strecke direkt und 1 Strecke als Umsteigeverbindung

HINWEISE

Vatnajökull am Horizont

Flughafensteuern / Kerosinzuschläge

Die Flughafensteuern inkl. der aktuellen Kerosinzuschläge

und Ticketgebühren (Stand 10/2012) betragen derzeit

je nach Abflughafen bis zu € 185,– bei Direktflügen und

sind in unseren Pauschalangeboten bereits enthalten. Wir

erlauben uns, Flughafensteuern und Kerosinzuschläge bei

Änderung gemäß unseren Reisebedingungen (siehe Seite

75) weiterzuverrechnen. Stand: Oktober 2012

Wichtiger Hinweis zu allen internationalen Flügen:

Die Fluggesellschaften setzen die Ticketpreise je nach

Nachfrage bzw. Verfügbarkeit beim jeweiligen Flug fest.

Abhängig von der Nachfrage können daher Flugplätze in

der günstigsten Buchungsklasse, die bei unseren Reisen

von Seite 6 – 29 und Seite 42 – 51 zugrunde liegt, für Ihren

gewünschten Termin bereits verkauft sein (die Verfügbarkeit

für Ihren Wunschtermin erfahren Sie tagesaktuell bei

uns). Ist die günstigste Buchungsklasse bereits verkauft,

finden wir evtl. einen Alternativtermin oder es kommen die

Zuschläge zur Anwendung, wie auf der entsprechenden

Seite ausgewiesen.

Mögliche Flugzu-/abschläge je nach Buchungsstatus

(jeweils pro Person und Strecke; Reisen Seite 6 – 29

und Seite 42 – 51)

AirBerlin (N-Klasse) –30,– €

Icelandair (H-Klasse), Air Berlin (L-Klasse) 30,– €

Icelandair (V-Klasse) 50,– €

Icelandair (T-Klasse) 80,– €

Icelandair (Q-Klasse) 100,– €

Rail & Fly

Rail & Fly ab/bis allen DB-Bahnhöfen nur für Icelandair

Direktflüge und AirBerlin Direktflüge möglich (inkl. ICE-

Berechtigung), auch one-way buchbar (halber Preis):

Preis pro Person (hin & zurück) 2. Klasse 90,– €

33

Island

Allgemeine Informationen – Fluggesellschaften


34

Island

Smyril Line

Smyril Line – Saison 2013

MS Norröna

Im Jahr 2003 in Lübeck gebaut, fährt die MS Norröna Richtung Island mit einer Kapazität für 1.482 Passagiere (in 318 Kabinen und 324

Liegen) und 800 PKW; Geschwindigkeit: 21 Knoten. Das Schiff verfügt über zwei Restaurants, eine Cafeteria, eine Cocktailbar und einen

Nightclub sowie Sauna, Solarium und Swimmingpool. Es gibt weiterhin u.a. ein kleines Fitnesscenter, Duty-Free-Shops, einen kleinen

Supermarkt, Konferenzmöglichkeiten und Bereiche für Kinder.

Grundpreis (Dänemark - Island oder umgekehrt;

einfache Strecke, ohne Mahlzeiten)

Autopaket inkl. 2 Pers. + Fahrzeug

(max. 5 m Länge/1,9 m Höhe)

Autopaket inkl. 3 Pers. + Fahrzeug

(max. 5 m L/1,9 m H)

Autopaket inkl. 4 Pers. + Fahrzeug

(max. 5 m L/1,9 m H)

Überlänge bei max. 1,9 m H: Zuschlag

je angefangener Meter über 5 m L

Überlänge von 1,9 - 2,5 m H: Zuschlag

je angefangener Meter über 5 m L

Überlänge über 2,5 m H: Zuschlag

je angefangener Meter über 5 m L

Überhöhe bei max. 5 m L:

Zuschlag von 1,9 m - 2,5 m Höhe

Überhöhe bei max. 5 m L:

Zuschlag über 2,5 m Höhe

Weitere Passage-/Kabinenpreise auf Anfrage bei uns erhältlich!

Fahrplan - gültig 01.04. – 14.06.2013 und 24.08. – 25.10.2013

Tag Hafen

Ankunft Abfahrt

Alle Angaben jew. Ortszeit

Grün Orange Blau

431,– € 537,– € 738,– €

577,– € 712,– € 941,– €

723,– € 887,– € 1.144,– €

53,– € 125,– € 145,– €

78,– € 150,– € 170,– €

92,– € 163,– € 183,– €

181,– € 241,– € 220,– €

240,– € 383,– € 300,– €

Bett/Kabinenaufpreis

(einfache Strecke, ohne Mahlzeiten)

* ab/bis Seydisfjördur 2 x Tagesgericht in der Cafeteria

Hinweis

In 3-/4-Bett Kabinen sind Männer und

Frauen in getrennten Kabinen untergebracht,

außer Sie wählen den Zuschlag pro

Kabine, dann können Sie die Kabine in beliebiger

Zusammensetzung buchen.

April Mai Juni Tag August September Oktober

SA Hirtshals/Dänemark 10:00 15:00 6 13 20 27 4 11 18 25 1 8 SA 24* 31 7 14 21 28 5 12 19

SO auf See auf See 7 14 21 28 5 12 19 26 2 9 SO 25 1 8 15 22 29 6 13 20

MO Torshavn/Färöer Inseln 05:00 14:00 1 8 15 22 29 6 13 20 27 3 10 MO 26 2 9 16 23 30 7 14 21

DI Seydisfjördur/Island 09:00 – 2 9 16 23 30 7 14 21 28 4 11 DI 27 3 10 17 24 1 8 15 22

MI Seydisfjördur/Island – 20:00 3 10 17 24 1 8 15 22 29 5 12 MI 28 4 11 18 25 2 9 16 23

DO Torshavn/Färöer Inseln 15:00 21:00 4 11 18 25 2 9 16 23 30 6 13 DO 29 5 12 19 26 3 10 17 24

FR auf See auf See 5 12 19 26 3 10 17 24 31 7 14 FR 30 6 13 20 27 4 11 18 25

* 24.08.2013: Ankunft in Hirtshals um 12:30 Uhr / Abfahrt von Hirtshals um 16:30 Uhr

Fahrplan - gültig 15.06. – 23.08.2013

Tag Hafen

Ankunft Abfahrt

Alle Angaben jew.Ortszeit

Juni Juli August

SA Hirtshals/Dänemark 12:30 15:30 15* 22 29 6 13 20 27 3 10 17

SO Torshavn/Färöer Inseln 22:30 23:30 16 23 30 7 14 21 28 4 11 18

MO auf See auf See 17 24 1 8 15 22 29 5 12 19

DI Hirtshals/Dänemark 09:30 11:30 18 25 2 9 16 23 30 6 13 20

MI Torshavn/Färöer Inseln 17:30 18:00 19 26 3 10 17 24 31 7 14 21

DO Seydisfjördur/Island 09:30 11:30 20 27 4 11 18 25 1 8 15 22

FR Torshavn/Färöer Inseln 03:00 03:30 21 28 5 12 19 26 2 9 16 23

* 15.06.2013: Ankunft in Hirtshals 10:00 Uhr

Grün Orange Blau

Liege (nicht bei Fahrzeug-Überhöhe buchbar!)* –

Bett

42,– € 58,– €

B4 1-Bett in B4 DU/WC (Damen-/Herrenkab.) 32,– € 62,– € 92,– €

B4 3-4 Bett Innen (ab 3 Pers. buchbar) 92,– €

Kabine

224,– € 324,– €

B2 2-Bett Innen DU/WC (2 untere Betten) 150,– € 282,– € 380,– €

A4 3-4 Bett Außen DU/WC (ab 3 Pers. buchbar) 199,– € 325,– € 450,– €

A2 2-Bett Außen DU/WC (Ober-/Unterbett) 170,– € 300,– € 410,– €

A2L 2-Bett Außen DU/WC (2 untere Betten) 199,– € 325,– € 450,– €

Ermäßigungen

Kleinkinder unter 5 Jahren ohne eigenen

Schlafplatz sind frei. Sonstige Ermäßigungen

(Kinder/Senioren/Studenten) sind

nicht auf die Autopakete anwendbar.

Bitte beachten Sie die unterschiedlichen Farben

je nach Abfahrtsdatum. Die Farben definieren

den Zeitraum in dem Sie reisen:

Grün = Nebensaison

Orange = Mittelsaison

Blau = Hauptsaison

Hinfahrt und Rückfahrt sind beliebig kombinierbar!

Alle Angaben vorbehaltlich eventueller Änderung

seitens der Reederei.

WICHTIG: Bei Zwischenstopp auf den Färöer

Inseln fällt pro Person zusätzlich eine Hafengebühr

von € 16,– an (nur für Personen, die

effektiv von Bord gehen, z. B. beim 3-tägigen

Zwischenstopp).


Mit dem eigenen PKW nach Island

Warum auf das eigene Fahrzeug im Urlaub verzichten? Wenn Sie mit dem eigenen PKW nach Island fahren, aber nicht im Zelt übernachten

möchten, können wir Ihnen verschiedene Unterkunftspakete anbieten. Die Preise beinhalten nur die Übernachtungen mit Frühstück,

nicht die Fährüberfahrt. Alle Preise zu den Autopaketen und die Fahrpläne finden Sie auf Seite 34. Wir buchen die Unterkünfte für Sie

entsprechend der gewählten Route vor und Sie können völlig entspannt auf Entdeckungstour gehen. Jede Route kann nach Ihren Wünschen

individuell geändert werden.

Ísafjördur

Akureyri

Blönduós

Hofsjökull

Langjökull

Húsavík

Stykkishólmur Egilsstadir

Reykjavík

Keflavík

Selfoss

LEISTUNGEN HAUPTSAISON – PAKET A

• 7 vorgebuchte Übernachtungen in Island in guten

landestypischen Unterkünften; Zimmer Etagen-

Dusche/WC

• 7 x Frühstück

• 1 Straßenkarte & 1 Reiseführer Island je Fahrzeug

• Routenvorschlag siehe Seite 6

Preise 2013 pro Person

DZ 3BZ EZ

455,– € 400,– € 710,– €

Preise 2013 pro Person, Zimmer Dusche/WC

DZ 3BZ EZ

650,– € 595,– € 1.080,– €

BAUSTEIN FÄRÖER INSELN FÜR PAKET A, B, C

Übernachtungen auf den Färöer Inseln (3 Nächte, nur bei

Abfahrt ab Hirtshals am Samstag im Sommerfahrplan).

Hinweis: Bei Landgang auf den Färöer Inseln

fällt eine Hafengebühr von € 16,– pro Person

an (nicht inkl.).

LEISTUNGEN NEBENSAISON – PAKET D

• 8 vorgebuchte Übernachtungen in Island in guten

landestypischen Unterkünften; Zimmer Etagen-

Dusche/WC

• 8 x Frühstück

• 1 Straßenkarte & 1 Reiseführer Island je Fahrzeug

• Routenvorschlag siehe Seite 6 + Zusatztag in der

Region Ihrer Wahl

Preise 2013 pro Person

DZ 3BZ EZ

520,– € 455,– € 810,– €

Preise 2013 pro Person, Zimmer Dusche/WC

DZ 3BZ EZ

745,– € 680,– € 1.235,– €

Vík

Vatnajökull

Seydisfjördur

Höfn

Ísafjördur

Akureyri

Blönduós

Hofsjökull

Langjökull

LEISTUNGEN HAUPTSAISON – PAKET B

• 14 vorgebuchte Übernachtungen in Island in guten

landestypischen Unterkünften (10 x Zimmer Etagen-

Dusche/WC, 4 x Zimmer Dusche/WC)

• 14 x Frühstück

• 1 Straßenkarte & 1 Reiseführer Island je Fahrzeug

• Routenvorschlag siehe Seite 16 f. / siehe Seite 18 /

siehe Seite 23 inkl. Hochland (nur mit geländegängigem

4WD Fahrzeug )

Preise 2013 pro Person

DZ 3BZ EZ

950,– € 850,– € 1.490,– €

Preise 2013 pro Person, Zimmer Dusche/WC

DZ 3BZ EZ

1.230,– € 1.130,– € 1.920,– €

LEISTUNGEN HAUPTSAISON – PAKET C

• 21 vorgebuchte Übernachtungen in Island in in guten

landestypischen Unterkünften (15 x Zimmer Etagen-

Dusche/WC und 6 x Zimmer Dusche/WC)

• 21 x Frühstück

• 1 Straßenkarte & 1 Reiseführer Island je Fahrzeug

• Routenvorschlag siehe Seite 27

Preise 2013 pro Person

DZ 3BZ EZ

1.450,– € 1.280,– € 2.160,– €

Preise 2013 pro Person, Zimmer Dusche/WC

DZ 3BZ EZ

1.870,– € 1.700,– € 2.905,– €

Preise pro Person (3 Nächte):

DZ 3BZ EZ

im Gästehaus, Etagen-Dusche/WC, inkl. Frühstück 150,– € 130,– € 207,– €

im Hotel Föroyar****, Dusche/WC, inkl. Frühstück 295,– € 255,– € 315,– €

LEISTUNGEN NEBENSAISON – PAKET E

• 15 vorgebuchte Übernachtungen in Island in guten

landestypischen Unterkünften (11 x Zimmer Etagen-

Dusche/WC und 4 x Zimmer Dusche/WC)

• Zimmer Etagen-Dusche/WC, dem landesüblichen

Standard entsprechend

• 15 x Frühstück

• 1 Straßenkarte & 1 Reiseführer Island je Fahrzeug

• Routenvorschlag siehe Seite 16 f. oder Seite 18 +

Zusatztag in der Region Ihrer Wahl

Preise 2013 pro Person

DZ 3BZ EZ

1.015,– € 910,– € 1.590,– €

Preise 2013 pro Person, Zimmer Dusche/WC

DZ 3BZ EZ

1.325,– € 1.220,– € 2.070,– €

LEISTUNGEN NEBENSAISON – PAKET F

• 22 vorgebuchte Übernachtungen in Island in guten

landestypischen Unterkünften (16 x Zimmer Etagen-

Dusche/WC und 6 x Zimmer Dusche/WC)

• 22 x Frühstück

• 1 Straßenkarte & 1 Reiseführer Island je Fahrzeug

• Routenvorschlag siehe Seite 27 + Zusatztag in der

Region Ihrer Wahl

Preise 2013 pro Person

DZ 3BZ EZ

1.515,– € 1.350,– € 2.260,– €

Preise 2013 pro Person, Zimmer Dusche/WC

DZ 3BZ EZ

1.965,– € 1.800,– € 3.060,– €

Hinweis:

Die Fähre Norröna legt im Hafen von Seydisfjördur, im Osten Islands, an. Der nächste Ort ist Egilsstadir, der in vielen unserer PKW-Rundreisen meist zur Hälfte der Rundreise

als Übernachtungsort dient. Bei jedem Unterkunftspaket finden Sie einen Hinweis auf eine genauere Routenbeschreibung im vorderen Teil unseres Katalogs. Bitte

beachten Sie, dass die PKW-Rundreisen von Seite 6 – 29 auf Anreise mit dem Flugzeug ausgerichtet sind und daher in Keflavík, im Westen des Landes, starten.

Pakete A, B, C passend für Fahrplan Sommer 2013 – Pakete D, E, F passend für Fahrplan Frühling & Herbst 2013

Preise für Termine mit Fahrplanüberschneidungen Frühjahr/Herbst & Sommer auf Anfrage erhältlich! Legende: DZ = Doppelzimmer – 3BZ = Dreibettzimmer – EZ = Einzelzimmer

Húsavík

Stykkishólmur Egilsstadir

Reykjavík

Keflavík

Selfoss

Vík

Vatnajökull

Seydisfjördur

Höfn

Routenvorschlag

aus Seite 16

Routenvorschlag

aus Seite 25

Ísafjördur

Akureyri

Blönduós

Hofsjökull

Langjökull

Húsavík

Stykkishólmur Egilsstadir

Reykjavík

Keflavík

Selfoss

Vík

Vatnajökull

Seydisfjördur

Höfn

35

Island

Landprogramm für Fährüberfahrten

8 – 23 Tage • Unterkunftspakete


36

Island

Unterkünfte in Reykjavík

Hotels & Gästehäuser in Reykjavík

Für Reisende mit Auto empfehlen wir die Hotels Cabin (Deluxe-Zimmer), Klettur und Icelandairhotel Reykjavík Natura, da es dort kostenlose

Parkplätze gibt. Die Gästehäuser sind eine familiärere Möglichkeit zur Übernachtung, Duschen und Toiletten befinden sich meist

auf der Etage.

Für Reisende ohne Auto sind die Hotels Klettur, Fron und Icelandairhotel Reykjavík Marina sowie das Gästehaus Loki101 am besten geeignet.

Darüber hinaus können wir aber auch jedes andere verfügbare Hotel oder Gästehaus in Reykjavík für Sie reservieren.

Hotel Cabin - Deluxe Zimmer

Hotel Cabin

Das Hotel Cabin präsentiert sich als günstige Alternative

zu den großen Stadthotels. Die 177 Standard-Eco-Zimmer

sind sehr klein (ca. 10 qm) und richten sich an den preisbewussten

Reisenden, die neueren 64 Deluxe- und 14

Superiorzimmer haben ein größeres Platzangebot. Jedes

Zimmer ist mit Dusche/WC, Telefon und Satelliten-TV ausgestattet.

Preise pro Nacht (inkl. Frühstücksbuffet)

bis 15.05.

16.05. –

15.09.

ab 16.09.

Einzelzimmer Standard 55,– € 93,– € 58,– €

Zweibettzimmer Stand. 66,– € 109,– € 71,– €

Einzelzimmer Deluxe 72,– € 126,– € 78,– €

Doppelzimmer Deluxe 89,– € 153,– € 93,– €

Doppelzimmer Superior 121,– € 175,– € 132,– €

Icelandairhotel Reykjavík Natura

Das 4-Sterne-Hotel Reykjavík Natura hat eine ideale Lage

sowohl für die Erkundung der Stadt (ca. 10 – 15 Minuten

zu Fuß, tagsüber kostenloser Shuttle-Bus, gute Linienbus-

Anbindung) als auch für Küstenspaziergänge (nur wenige

Schritte zum Meer und zum Reykjavíker Strand Nautholsvik).

Kostenlose Parkplätze am Hotel, Hotelrestaurant, Bar,

Schwimmbad, Wellness-Bereich (teilweise gegen Gebühr).

Alle Zimmer sind mit Bad und/oder Dusche/WC, Telefon,

Radio, Fön und Satelliten-TV ausgestattet.

Preise pro Nacht (inkl. Frühstücksbuffet)

01.05. – 31.05. 01.06. –

16.09 – 31.10. 15.09.

Einzelzimmer Standard 117,– € 160,– €

Doppelzimmer Standard 150,– € 192,– €

Dreibettzimmer Standard 197,– € 240,– €

Hotel Fron

Mitten in der Altstadt, direkt an der Hauptflanier- und

Shoppingmeile Laugavegur (am Wochenende u. U. laut).

Das Hotel verfügt über Standardzimmer und Apartments.

Die Hotelzimmer sind alle mit Dusche/WC, Telefon und

TV ausgestattet. In den Apartments ist zusätzlich eine

kleine Küchenzeile mit Kühlschrank vorhanden. Rund um

das Hotel gibt es keine kostenfreien Parkplätze, gebührenpflichtige

Parkhäuser sind in Fußweite zu finden.

Preise pro Nacht (inkl. Frühstücksbuffet)

bis 30.04.

ab 01.10.

Mai und

Sept.

01.06. –

31.08.

Einzelzimmer 58,– € 125,– € 144,– €

Doppelzimmer 70,– € 146,– € 168,– €

Apartment (1 Zimmer) 108,– € 181,– € 205,– €

Apartment (2 Zimmer) 128,– € 234,– € 269,– €

Icelandairhotel Reykjavík Marina

Seit April 2012 ist das „Reykjavík Marina“ geöffnet. Es liegt

im Zentrum am alten Hafen von Reykjavík und ist so idealer

Ausgangspunkt für die Erkundung von Reykjavík. Die

charmante Altstadt und das neue Konzerthaus Harpa sind

in wenigen Schritten zu erreichen. Alle 111 Hotelzimmer

sind mit Dusche/WC, Fön, Telefon und TV ausgestattet.

Zum Hotel gehört eine Bar und ein Restaurant sowie ein

Fitnessraum.

Preise pro Nacht (inkl. Frühstücksbuffet)

01.05. – 31.05. 01.06. –

16.09 – 31.10. 15.09.

Einzelzimmer Standard 160,– € 219,– €

Doppelzimmer Standard 192,– € 252,– €

Hotel Klettur

Das Hotel wurde im Juni 2011 neu eröffnet und liegt in

einer ruhigen Nebenstraße der Hauptflanierstraße Laugavegur.

In wenigen Fußminuten ist man in der Altstadt

von Reykjavík angelangt. Neben dem Hotel gibt es einen

öffentlichen Parkplatz (kostenlos), auf dem immer Platz zu

finden ist (ca. 50 – 70 m Fußweg zum Hotel). Die Zimmer

verfügen über Dusche/WC, Satelliten TV, Fön, Kühlschrank,

Safe und Internetanschluss.

Preise pro Nacht (inkl. Frühstücksbuffet)

bis 31.05.

01.06. –

30.09.

ab 01.10.

Einzelzimmer Standard 87,– € 138,– € 92,– €

Zweibettzimmer Stand. 100,– € 171,– € 107,– €

Einzelzimmer Deluxe 100,– € 171,– € 107,– €

Doppelzimmer Deluxe 126,– € 197,– € 128,– €

Loki 101 Gästehaus

Das Gästehaus Loki liegt in einer beliebten Wohngegend

in der Altstadt nur einen Katzensprung von der Hallgrimskirkja

entfernt (Parkplätze nur entlang der Straße, ggf. gegen

Gebühr). Die Zimmer sind teilweise sehr klein, dafür

aber mit Liebe eingerichtet und im letzten Jahr renoviert

worden (Zimmer Etagen-Dusche/WC). Die Inhaberin und

ihre Tochter können Ihnen gute Tipps für die Erkundung

von Reykjavík geben.

Preise pro Nacht (inkl. Frühstücksbuffet)

15.05. –

15.09.

Einzelzimmer Etagen-Dusche/WC 93,– €

Doppelzimmer Etagen-Dusche/WC 139,– €

Dreibettzimmer Etagen-Dusche/WC 169,– €


Unterkünfte auf dem Land

Auf dieser Seite stellen wir Ihnen traditionelle Unterkunftsmöglichkeiten auf dem Land vor. Es gibt selbstverständlich auch klassische

Hotels in den Ortschaften, aber Farmunterkünfte, Edda-Hotels und Hostels sind einfach landestypischer. Für alle, die Island und die

Isländer hautnah erleben möchten und die isländische, ländliche Gastfreundschaft kennen lernen möchten, empfehlen wir die Übernachtung

in Farmunterkünften. Unterkunftsmöglichkeiten gibt es ganzjährig in mehr als 120 Bauernhöfen rund um Island. Die Edda-Hotels

werden im Winter übrigens als Internatsschulen genutzt. In den isländischen Jugendherbergen gibt es keine Altersbeschränkung!

Edda Hotel - Zimmerbeispiel DU/WC Gästehaus Eyjolfsstadir (Kat. I)

Farmhotel Höfdabrekka (Kat. IV)

Farmunterkünfte

Die Zimmer werden in vier Kategorien unterteilt, die lediglich

Auskunft über die Grundausstattung eines Zimmers

geben, allerdings sagen sie nichts über eine eventuelle

Zusatzausstattung (Tisch, Stühle, Schrank…), den Service

oder die Qualität aus. Die Zusatzausstattung kann von

Farm zu Farm sehr variieren. Bei den Unterkünften handelt

es sich entweder um Zimmer im Haupthaus des Hofes oder

in separaten Häusern, die manchmal auch etwas abseits

gelegen sind. Auf vielen Farmen besteht die Möglichkeit

zum Reiten und / oder Angeln.

„Open Farm” Gutscheine

Mit den Open Farm Gutscheinen sind Sie auf eigene Faust

unterwegs und buchen Ihre Unterkunft max. 24 Stunden

im Voraus. Sie können zwischen Einzelzimmer, Doppelzimmer

(Kategorie I / II oder III / IV) und einfacher Schlafsackunterkunft

wählen. Mit den Reiseunterlagen erhalten Sie

von uns eine Übersichtsliste inkl. Telefonnummern und

Adressen.

Mindestabnahme:

5 Gutscheine p. P. (Rückerstattung für unbenutzte Gutscheine

70 %, Bearbeitungsgebühr € 10,– ).

Edda Sommerhotels

Die 12 Edda-Hotels sind Sommerhotels (moderne Internatsschulen),

die rund um Island zu finden sind und während

der isländischen Sommerferien von ca. Anfang/Mitte

Juni bis ca. zur dritten Augustwoche geöffnet sind. Die

Zimmer sind sauber, einfach und zweckmäßig, meist nur

mit Waschbecken ausgestattet; Dusche und Toilette befinden

sich auf der Etage. Einige Edda-Hotels verfügen auch

über Zimmer mit Dusche/WC, manche haben den Zusatz

„Plus” als Kennzeichnung besserer Ausstattung, was sich

im Zimmerpreis niederschlägt.

Eine Liste der Edda-Hotels erhalten Sie bei uns auf Anfrage.

Hostels

Rund um Island gibt es 36 Hostels / Jugendherbergen, die

neben Mehrbettzimmern oft auch Zweibettzimmer anbieten,

teilweise mit Dusche/WC im Zimmer. Ansonsten stehen

auf der Etage Duschen und Toiletten zur Verfügung.

Nicht alle nebenstehenden Zimmerkategorien sind in allen

Hostels verfügbar. Es gibt keine Altersbeschränkung, die

isländischen Hostels stehen allen Reisenden offen.

Wenn Sie ohne eigenen Schlafsack anreisen, müssen Sie

zum Zimmerpreis die Kosten für Bettwäsche (pro Aufenthalt

je Hostel) addieren. In jedem Hostel gibt es eine

Gästeküche. Frühstück kann in fast allen Hostels separat

dazugebucht werden.

Zimmerkategorien

Kategorie I: Einfache Zimmer ohne Waschbecken, Dusche/WC im Haus

Kategorie II: Einfache Zimmer mit Waschbecken, Dusche/WC im Haus

Kategorie III: Einfache Zimmer mit Dusche/WC

Kategorie IV: Zimmer mit Dusche/WC (Hotelstandard)

Kinderermäßigungen: 2 – 11 Jahre (im Zimmer der Eltern) 50 %

Verpflegung

Auf den meisten Farmen wird Verpflegung angeboten. Es empfiehlt sich, das Abendessen am Vorabend oder am Morgen

im Voraus zu buchen. Außerdem sollten Sie auf den Farmen Bescheid geben, falls Sie später als 18:00 Uhr am Abend

ankommen, andernfalls kann die Buchung nicht garantiert werden.

Farmunterkünfte

Preise pro Nacht/ Zimmer

bei Festbuchung

bis 31.05./ab 16.09.

bei Festbuchung

01.06. – 15.09.

als Open Farm Voucher*

bis 31.05./ab 01.09.

DZ Kat. I / II inkl. Frühstück 95,– € 133,– € 90,– €

EZ Kat. I / II inkl. Frühstück 70,– € 108,– € 65,– €

DZ Kat. III / IV inkl. Frühstück 130,– € 192,– € 120,– €

EZ Kat. III / IV inkl. Frühstück 95,– € 149,– € 90,– €

Schlafsackunterkunft inkl. Frühstück – – 47,– €

* Mit Open Farm Vouchern zu reisen ist nur außerhalb des Zeitraums 01.06. – 31.08. zu empfehlen.

Edda Sommerhotels

Preise pro Nacht/ Zimmer (inkl. Frühstück) ohne Dusche/ WC mit Dusche/ WC

Einzelzimmer 83,– € 123,– €

Doppel-/ Zweibettzimmer 113,– € 163,– €

Zusatzbett / Matratze im Doppelzimmer 39,– € 39,– €

Edda Plus Sommerhotels

Preise pro Nacht/ Zimmer (inkl. Frühstück) ohne Dusche/ WC mit Dusche/ WC

Einzelzimmer Plus – 141,– €

Doppel-/ Zweibettzimmer Plus – 186,– €

Zusatzbett / Matratze im Doppelzimmer – 39,– €

Hostels

Preise pro Person Reykjavík City & Landhostels Reykjavík Downtown

im Mehrbettzimmer Etagen-Dusche/WC 30,– € –

im 4 – 6 Bettzimmer Dusche/WC – 60,– €

im 8 – 10 Bettzimmer Dusche/WC – 45,– €

im 2-Bettzimmer Etagen-Dusche/WC 40,– € 68,– €

im 2-Bettzimmer Dusche/WC 57,– € 80,– €

Bettwäsche (pro Aufenthalt je Hostel) 10,– € 10,– €

Frühstück 12,– € 12,– €

Kinderermäßigungen: 5 – 11 Jahre: 50 %

37

Island

Unterkünfte auf dem Land


38

Island

Tagesausflüge, Aktivitäten

Tagesausflüge, Aktivitäten

Ab Reykjavík haben Sie zahlreiche Möglichkeiten die faszinierende Natur Islands zu erkunden. Von klassischen Busausflügen über Wandertouren

bis hin zu Superjeep-Abenteuern ist alles dabei. Wir haben - soweit verfügbar - die deutschsprachigen Abfahrten angegeben.

Viele Ausflüge werden außerdem täglich oder mehrmals wöchentlich in englischer Sprache angeboten. Abholung von der Unterkunft in

allen Ausflügen inklusive (außer Walbeobachtungsfahrt, Hochseeangeln ab/bis Hafen Reykjavík und den Hochland-Bustouren). Bei einigen

Ausflügen werden Hochlandpisten befahren, wobei die Durchführbarkeit des Ausfluges von der Befahrbarkeit der Strecke abhängt.

BUSTOUREN BUSTOUREN HOCHLAND BUSTOUREN

Stadtrundfahrt Reykjavík

Reykjavík gehört zu den kleinsten Hauptstädten der Welt.

Lernen Sie bei einer ca. 2,5-std. Stadtbesichtigung die wichtigsten

Punkte Reykjavíks kennen, mit dem Bus u. zu Fuß.

Zeitraum / Sprache:

ganzjährig, in Englisch täglich in

Deutsch nur Mi., Fr., So. um 13:00 Uhr

Dauer / Preis p. P.: ab / bis Reykjavík 2,5 Std. / 38,– €

Blaue Lagune Express

Ein Bad in der Blauen Lagune ist ein unvergessliches Erlebnis.

Hier steht die Zeit still, während sich Körper und

Seele regenerieren. Bustransfer hin und zurück. Keine

Reiseleitung. Badeeintritt nicht inklusive (ca. 40,– € p. P.,

Stand 10/2012)

Zeitraum / Sprache: ganzjährig, täglich

Dauer / Preis p. P.: ab / bis Reykjavík flexibel / 25,– €

Nordlichter-Tour

Wir machen uns auf die Suche nach dem mystischen Nordlicht

(aurora borealis). Dazu fahren wir aus Reykjavík hinaus,

um von den Lichtern der Stadt weg zu kommen. Das

Nordlicht ist ein unvorhersehbares Naturphänomen, das vor

allem in klaren, kalten Winternächten am Himmel erscheint.

Zeitraum / Sprache:

01.01. – 14.03. um 21:00 Uhr,

15.03. – 15.04., 22:00 Uhr, Englisch

Dauer / Preis p. P.: ab / bis Reykjavík 2,5 – 3 Std. / 38,– €

Golden Circle

Dies ist seit Jahren die beliebteste Tour. Der „goldene” und

für viele der schönste Wasserfall Islands (Gullfoss), das

Geysirfeld mit der aktiven Springquelle Strokkur sowie der

Nationalpark Thingvellir gehören zu den klassischen Sehenswürdigkeiten

Islands. Diese Naturschönheiten sollte

man auf jeden Fall bei einem Islandaufenthalt einplanen.

Zeitraum / Sprache:

ganzjährig, in Englisch täglich

in Deutsch nur Mo., Di., Do., Sa.

Dauer / Preis p. P.: ab / bis Reykjavík 8 Std. / 64,– €

Golden Circle & Fontana Therme

Verbinden Sie die großen Highlights Islands (Wasserfall

Gullfoss, Geothermalgebiet Geysir und Nationalpark

Thingvellir) mit einem entspannenden Bad in der neuen

Fontana Therme in Laugarvatn mit Blick über den See!

Zeitraum / Sprache: ganzjährig täglich in Englisch

Dauer / Preis p. P.: ca. 9 Std. / 91,– €

Abenteuerliche Südküste

Sie entdecken die bezaubernde Südküste Islands. Besucht

werden die Wasserfälle Skogafoss und Seljalandsfoss, die

Stadt Vik, die Steilfelsen und der schwarze Strand bei Dyrholaey.

Im Sommer mit Abstecher zur Gletscherzunge Solheimajökull.

Diese abwechslungsreiche Fahrt gibt einen

fantastischen Einblick in die Naturkontraste Islands.

Zeitraum / Sprache:

ganzjährig, in Englisch täglich

in Deutsch nur Fr.

Dauer / Preis p. P.: ab / bis Reykjavík 10 Std. / 89,– €

Take a walk on the Ice Side Hvalfjördur in der Blauen Lagune

Snaefellsnes

Ein absolutes Muss für alle Naturliebhaber! Auf der Halbinsel

Snaefellsnes finden sich fast alle Landschaftsformen

Islands auf kleinstem Raum: helle und schwarze Sand-/Kieselstrände

und schroffe Klippen, grüne Wiesen, karge Lavalandschaften,

Basaltsäulen, Vogelfelsen und kleine Fischerdörfer.

Nicht zu vergessen, der über allem dominierende

Vulkan Snaefellsjökull, dessen Gipfel vergletschert ist und

dem magische Kräfte nachgesagt werden. An interessanten

Plätzen werden wir kleine Wanderungen unternehmen!

Zeitraum / Sprache:

Dauer / Preis p. P.

ab / bis Reykjavík:

01.06. – 31.08. Mo., Mi., Do., Fr.,

Sa. und So. in Englisch (Mo. auch

in Deutsch)

10 – 12 Std. / 133,– €

Skaftafell Nationalpark

Wenn Sie ausgehend von Reykjavík so viel wie möglich sehen

möchten, bietet sich auch eine Tagesfahrt in den Nationalpark

Skaftafell an. Obwohl die Gesamtstrecke an diesem Tag

ca. 640 km beträgt, ist die Landschaft durch Sie die gefahren

werden , sehr abwechslungsreich: saftig grüne Wiesen, Wasserfälle,

hohe Klippen, weites Meer, mit Moos bewachsene

Lavafelder, wüstenähnliche Sander und weiße Gletscher - die

ganze Bandbreite der isländischen Natur! Im Nationalpark

Skaftafell haben Sie ca. 4 Stunden Aufenthalt und können

auf eigene Faust z. B. zum schönen Wasserfall Svartifoss wandern.

Wer es abenteuerlicher mag, der kann optional an einer

geführten Gletscherwanderung teilnehmen (nicht inkl.).

Zeitraum / Sprache:

01.06. – 31.08.

täglich in Englisch (Audioguide)

Dauer / Preis p. P.: ab/bis Reykjavík 14 Std. / 105,– €

SCHIFF- / BOOTSTOUREN

Walbeobachtungsfahrt

Die Fahrt ab Hafen Reykjavík dauert ca. 3 Stunden. Es werden

vor allem Zwerg-, Buckelwale, Delphine und Seevögel

gesichtet, teilweise auch Blau- und Schweinswale. Transfer

von/zur Unterkunft nicht inklusive (gegen Aufpreis

von 6,– € p. P. möglich).

Zeitraum / Sprache:

Dauer / Preis p. P.:

ganzjährig, täglich bis zu

5 Abfahrten, mehrsprachig

15.06. – 31.07. auch um 20:30 Uhr

2,5 – 3,5 Std.

ab / bis Reykjavík 50,– €

Hochseeangeln

Die Spannung, wer den ersten Fisch an der Angel hat, ist

ein fantastisches Erlebnis. Angelgerät wird auf dem Boot

für Sie bereitgestellt. Transfer von/zur Unterkunft nicht

inklusive (gegen Aufpreis € 6,– möglich).

Zeitraum / Sprache: 01.05. – 30.09., täglich in Englisch

ab / bis Reykjavík um 11:00 Uhr

Dauer / Preis p. P.:

3 – 3,5 Std. / 70,– €

Thorsmörk mit dem Linienbus

Fahrt mit dem Linienbus bis Seljalandsfoss und von dort mit

einem geländegängigen Fahrzeug in das wohl beliebteste

Hochlandtal der Isländer: Thorsmörk ist ein Naturschutzgebiet,

das von Gletschern, Bergen und wilden Flüssen

abgeschirmt ist, sodass sich dort eine besondere Flora entwickeln

konnte. Die Durchquerung der Flüsse ist ein Abenteuer

für sich! Keine Reiseleitung

Zeitraum/ Sprache: 05.06. – 15.09.* täglich

ab / bis Reykjavík 10 Std. / 97,– €

Dauer / Preis p. P.: ab / bis Seljalandsfoss

6 – 7 Std. / 58,– €

Landmannalaugar mit dem Linienbus

Einfacher Bustransfer von Reykjavík oder von Hella nach

Landmannlaugar und zurück. In Landmannalaugar haben

Sie ca. 3 Stunden zur freien Verfügung. Sie können auf eigene

Faust durch das Lavafeld zum Fuß des Berges Brennisteinsalda

und durch die Graenagil wieder zurück wandern.

Oder Sie genießen das Bad im natürlich heißen Bach inmitten

einer traumhaften Naturkulisse! Keine Reiseleitung.

Zeitraum: ca. 15.06. – 11.09.*

ab / bis Reykjavík ca. 12 Std. / 119,– €

Dauer / Preis p. P.:

ab / bis Hella ca. 8 Std. / 77,– €

Laki-Kraterreihe

1783 hat sich ca. 30 km nördlich von Kirkjubaejarklaustur

(Luftlinie) eine ca. 25 km lange Spalte in der Erde geöffnet

und aus 130 Kratern floss Lava, die riesige Flächen von

gutem Farmland zerstört hat. Heute hingegen sind diese

Krater mit grünem Moos bewachsen und stehen in einem

starken Kontrast zu den schwarzen und roten Farben der

darunterliegenden Lava. Aufenthalt an den Kratern ca.

4 Std. Keine Reiseleitung.

Zeitraum: ca. 01.07. – 04.09.*

ab / bis Skaftafell ca. 12 Std. / 102,– €

Dauer / Preis p. P.: ab / bis Kirkjubaejarklaustur

ca. 10 Std. / 76,– €

Askja & Herdubreid

Eine traumhafte Hochlandtour im Norden Islands! Ab dem

See Myvatn führt Sie die Tour mit dem robusten geländegängigen

Bus tief hinein in das Hochland nördlich des

großen Vatnajökull Gletschers. Höhepunkte der Tour ist die

Hochlandoase Herdubreidarlindir am Fuße des Tafelvulkans

Herdubreid und die Wanderung in die Vulkancaldera Askja.

Entlang der Strecke müssen auch immer wieder Flüsse

durchfahren werden. Ein abenteuerlicher Tagesausflug, der

den Preis absolut wert ist!

Zeitraum / Sprache:

Dauer / Preis p. P.:

18.06. – 09.07.* (Mo., Mi., Fr.)

10.07. – 20.08.* (täglich)

21.08. – 31.08.* (Mo., Mi., Fr.)

täglich in Englisch

ab / bis Myvatn

ca. 11 – 12 Std. / 130,– €

* je nach Öffnung/Schließung der Hochlandpiste(n)


Das Motto „slow travel“ lässt sich in Island gut verwirklichen. Wenn Sie z. B. in Reykjavík mehrere Tage zur Verfügung haben, können Sie

jeden Tag eine andere spannende Wanderung machen, ohne viel fahren zu müssen. Erleben Sie die vielfältige Natur Islands bei abwechslungsreichen

Wanderungen entlang teilweise lange vergessener Pfade!

Nicht nur in und um Reykjavík gibt es interessante Ausflüge, wir haben auf diesen Seiten auch Ausflüge in anderen Regionen für Sie

zusammengestellt.

Walbeobachtungsfahrt Silfra Spalte Hengill

REITTOUREN

Kurzritt auf dem Islandpferd

Bei diesen Kurzritten lernen Sie die freundlichen Islandpferde

kennen. Während der 1,5 – 6 stündigen Ritte

(auch für Anfänger oder Nicht-Reiter geeignet) können

Sie Island vom Rücken der Pferde genießen und die Landschaft

an sich vorbeiziehen lassen. Transfer von Reykjavík

zum Reiterhof und zurück inbegriffen (bei Ganztagesausflügen

außerdem Lunch-Paket).

Halb-/Ganztagesausflüge, davon je nach

Dauer / Level Tour 1,5 – 6 Stunden Reiten; für Anfänger

oder Nicht-Reiter geeignet

Sprache deutsch-/mehrsprachige Reiseleitung

täglich, überwiegend ganzjährig ab / bis

Termine

Reykjavík

Halbtagestour inkl. ca. 1,5 Std. Ritt 55,– € p. P.

Halbtagestour inkl. ca. 2,5 – 3 Std. Ritt 73,– € p. P.

Ganztagestour inkl. ca. 4 – 6 Std. Ritt 115,– € p. P.

Reiten und heiße Quellen

Genießen Sie die Vielfalt der isländischen Natur auf dem

Rücken eines Islandpferdes (ca. 5-6 Std. reiten). Sie reiten

auf schmalen Pfaden durch Lavafelder und Vulkane und

haben die Gelegenheit, in einem warmen Bach zu baden

(Handtuch und Badekleidung nicht vergessen!).

Zeitraum / Sprache:

15.05. – 15.09. in Englisch/Deutsch

täglich

Dauer / Preis p. P.: ab / bis Reykjavík 8 Std. / 115,– €

Reiten und Gletscherwanderung

Wir beginnen mit einer 1,5 – 2 stündigen Reittour auf dem

Islandpferd. Nach einem traditionellen Essen fahren wir

zum Gletscher Myrdalsjökull. Wir machen uns nun mit

Steigeisen und Eispickel auf, diese Wunderwelt von Eisskulpturen

und tiefen Spalten, die die blaue Farbe des

Gletschereises zeigen, zu erforschen.

01.03. – 31.05. / 16.09. – 30.11.,

Zeitraum / Sprache: in Englisch Mo., Do., Sa.

01.06. – 15.09. täglich außer Mo.

Dauer / Preis p. P.: ab / bis Reykjavík 10 Std. / 185,– €

WANDERN / AKTIV-TOUREN

Walk on the Ice Side – Gletscherwanderung

Nach ungefähr 2 Stunden Fahrt erreichen wir die Gletscherzunge

Solheimajökull, die aus dem viertgrößten

Gletscher Islands, Myrdalsjökull, herabfließt. Einfache

Wanderung mit Steigeisen auf dem Eis, bei der wir eine

faszinierende Welt aus Eisskulpturen und tiefen Spalten

entdecken (ca. 3 – 3,5 Std.). Auf dem Rückweg besichtigen

wir noch die Wasserfälle Skógafoss und Seljalandsfoss.

Zeitraum / Sprache:

ganzjährig, in Englisch

täglich (außer 24.12., 25.12, 01.01.)

Dauer: 10 Std.

Preis pro Person: 140,– € ab/bis Reykjavík

WANDERN / AKTIV-TOUREN

Wandern durch Feuer und Eis

Erleben Sie die isländischen Kontraste innerhalb eines

Tages: Wir wandern in das schöne Reykjadalur und haben

Gelegenheit in einem natürlich heißen Bach zu baden (im

Winter führt die Wanderung je nach Witterungsbedingungen

in das Graenadalur, jedoch ohne Bademöglichkeit).

Anschließend fahren wir durch das Farmland am

Fuße des Gletschervulkans Eyjafjallajökull zur Gletscherzunge

Solheimajökull. Dort rüsten wir uns für die ca. 1 – 1,5

stündige Gletscherwanderung. Genießen Sie die bizarren

Eisformationen aber auch den Ausblick auf die grandiose

Landschaft um Sie herum! Rückfahrt nach Reykjavík.

Zeitraum / Sprache:

Dauer / Preis p. P.:

01.06. – 30.09. täglich außer Mo.

in Englisch

01.03. – 31.05. / 01.10. – 31.10.

Mo., Do., Sa. und So. in Englisch

ab / bis Reykjavík

ca. 10 – 11 Std. / 185,– €

Golden Circle & Gletscherwanderung

Verbinden Sie die klassischen Naturschauspiele Islands

Wasserfall Gullfoss, Springquelle Strokkur und den Nationalpark

Thingvellir mit einer Bootsfahrt auf dem Gletschersee

Hvítarvatn und einer Gletscherwanderung am

Gletscher Langjökull! Abwechslungsreicher kann ein Tag

kaum sein - ideal für alle, die bei wenig Zeit in Island ein

Maximum erleben möchten!

Zeitraum / Sprache: 15.06. – 31.08. täglich in Englisch

ab / bis Reykjavík

Dauer / Preis p. P.:

ca. 11 – 12 Std. / 199,– €

Gletscherwanderung im Nationalpark Skaftafell

Wenn Sie mit dem Mietwagen rund um Island unterwegs

sind, können Sie sich in Skaftafell den Wunsch nach einer

Gletscherwanderung erfüllen:

• Leichte Tour (ca. 2,5 – 3 Std. gesamt, davon 1,5 – 2 Std. auf

dem Eis): Februar – Dezember, täglich um 10:00 / 14:00

Uhr, von 01.07. – 31.08. zusätzlich um 11:00 / 15:00 Uhr.

€ 48,– pro Person.

• Mittlere Tour (ca. 4 Std. gesamt, davon 3 Std. auf dem

Eis): Mai – September, täglich um 09:00 / 13:00 Uhr, von

15.06. – 31.08. zusätzlich auch um 09:30 / 13:30 Uhr.

€ 74,– pro Person.

Schnorcheln im Thingvallavatn

Die Silfra Spalte im See Thingvallavatn im Nationalparks

Thingvellir eröffnet uns Einblicke in eine völlig fremde Welt

„zwischen“ den Kontinentalplatten von Europa und Amerika.

Das kristallklare Wasser der tiefen Spalte (bis zu 100 Meter

Sicht!) gibt uns das Gefühl schwerelos zu sein, während wir

uns von der langsamen Strömung treiben lassen (ca. 1 Std.

Schnorcheln). Oft wird dieser Ort als eines der Top 10 Tauchgebiete

der Welt genannt.

Zeitraum / Sprache:

Dauer / Preis p. P.:

15.05. – 15.09. (ab mind. 2 Pers.)

in Englisch täglich

ab / bis Reykjavík 4 Std. / 108,– €

ab / bis Thingvellir 2 Std. / 88,– €

WANDERN / AKTIV-TOUREN

Seekajak im Hvalfjördur

Unsere Kajaks sind stabil und einfach zu navigieren. Kajak-Erfahrung

ist keine Voraussetzung, da der Tourleiter

Sie mit der Technik vertraut macht. Wir paddeln an der Küste

des eindrucksvollen Hvalfjördur entlang und genießen

die großartige Natur (ab 16 Jahren).

Zeitraum / Sprache:

Dauer / Preis p. P.:

SUPERJEEP

15.05. – 15.09. in Englisch

Mo., Di., Do., Fr., Sa. (mind. 2 Pers.)

ab / bis Reykjavík 5 – 6 Std. / 135,– €

ab / bis Hvammsvik 3 / 4 Std. / 99,– €

Vulkan Hekla & Landmannalaugar

Zuerst Fahrt in tollen Superjeeps zum Vulkan Hekla, der

seit Besiedlung des Landes rund 20 Mal aktiv war. Wenn

es das Wetter erlaubt, fahren wir so weit wie möglich auf

den Vulkan und genießen die Aussicht. Selten hat man die

Gelegenheit in so vulkanisch aktivem Gebiet unterwegs

zu sein. Weiterer Höhepunkt des Tages: Hochlandgebiet

Landmannalaugar. Dort können Sie in einem natürlich

heißen Bach inmitten einzigartiger Natur baden!

Zeitraum / Sprache:

15.06. – 31.10., Mi., Fr., Sa. und So.

in Englisch

Dauer / Preis p. P.: 12 Std / 265,– €

Thorsmörk

Das Tal des Thor liegt eingebettet zwischen den Gletschern

Eyjafjallajökull, Myrdalsjökull und Tindfjallajökull.

Vom fruchtbaren Farmland Südislands ist es außerdem

durch reißende Gletscherflüsse abgetrennt, sodass sich

in Thorsmörk eine ganz eigene Vegetation erhalten konnte.

Die Superjeep-Fahrt über Hochlandpisten und durch

reißende Flüsse ist ein Erlebnis für sich! Wir nehmen uns

dort Zeit, um diese ursprüngliche Naturlandschaft auf uns

wirken zu lassen. Auf dem Rückweg nach Reykjavík besichtigen

wir den bezaubernden Wasserfall Seljalandsfoss.

Zeitraum / Sprache:

Dauer / Preis p. P.:

15.04. – 31.10. Di., Do. und So.

in Englisch

ab / bis Reykjavík

ca. 9 – 11 Std. / 245,– €

Askja (ab/bis Akureyri oder ab/bis Myvatn Myvatn)

Wenn Sie in Nordisland einen Tag zur freien Verfügung

haben, sollten Sie unbedingt einen Ausflug zur Askja einplanen!

Ab Akureyri oder Myvatn führt Sie die Tour mit

einem kraftvollen Superjeep tief hinein in das Hochland

nördlich des großen Vatnajökull Gletschers. Höhepunkte

der Tour ist die Hochlandoase Herdubreidarlindir am Fuße

des Tafelvulkans Herdubreid und die Wanderung in die

Vulkancaldera Askja. Entlang der Strecke müssen auch

immer wieder Flüsse durchfahren werden, Abenteuer pur!

Zeitraum / Sprache:

Dauer / Preis p. P.:

15.06. – 31.10. (bzw. je nach

Öffnung der Hochlandpiste)

täglich in Englisch (mind. 2 Pers.)

ab / bis Myvatn 11 – 13 Std. / 260,– €

ab / bis Akureyri 13 – 15 Std. / 299,– €

39

Island

Tagesausflüge, Aktivitäten


40

Island

Tagesausflüge, Aktivitäten

Tagesausflüge, Aktivitäten

Air Iceland bietet das ganze Jahr neben dem Inlandsflugnetz englischsprachig geführte Ausflüge zu interessanten Gebieten in Island an.

Alle Ausflüge starten ab/bis Inlandsflughafen Reykjavík. Wenn Sie in Ihrem Urlaub aktiv sein möchten, empfehlen wir Ihnen eine der genannten

Radtouren in und um Reykjavík sowie im landschaftlich abwechslungsreichen Norden Islands rund um den Mývatn-See. Erleben

Sie die Natur Islands intensiv auf dem Fahrrad und atmen Sie die würzige Luft von Moosen, Heide und Polarbirken tief ein!

Hagafellsjökull

AIR ICELAND AUSFLÜGE

Naturphänomene am Myvatn

Der Myvatn (Mückensee) ist vor allem durch seine einzigartige

Natur ein Höhepunkt jeder Islandreise. Flug nach

Akureyrí und Fahrt zum Godafoss, dem Götterwasserfall.

Am Mückensee faszinieren vor allem Pseudokrater, Lavaformationen,

Solfatarenfelder und natürlich die einzigartige

Vogelpopulation. Nach diesem kontrastreichen Programm

Fahrt nach Akureyrí und Rückflug nach Reykjavík.

Zeitraum / Sprache:

01.06. – 30.09. täglich;

sonst Mo., Mi., Fr.; englisch

Dauer: 12 Std.

bis 14.06. / ab 21.08. 258,– € p. P

15.06. – 20.08. 274,– € p. P.

Grimsey – Insel auf dem Polarkreis

Eine beeindruckende Tour nach Grímsey: Sie fliegen von

Reykjavík bzw. Akureyri zur Insel Grímsey, dem einzigen

Punkt Islands, der auf dem Polarkreis liegt. Die Einwohner

genießen die taghellen Nächte der Mitternachtssonne am

längsten im Vergleich zum restlichen Island. Rundgang

auf Grimsey mit Überreichung eines Polarkreis-Zertifikats!

Rückflug nach Akureyri bzw. Reykjavík.

Zeitraum / Sprache:

Dauer / Preis p. P.:

15.06. – 20.08., täglich

außer Samstag (englischsprachig)

ab / bis Akureyri 2 Std. / 174– €

ab / bis Reykjavík 5 Std. / 290,– €

Westfjorde – Isafjördur

Die Westfjorde bieten eine spektakuläre Fjordlandschaft.

Flug nach Ísafjördur, Besuch des Hafens und Rundgang in

der hübschen kleinen Stadt, die von imposanten Fjordwänden

eingerahmt ist. Anschließend Bootsfahrt zur Insel Vigur,

auf der Papageitaucher und Eiderenten zu finden sind.

Am Abend Rückflug nach Reykjavík.

Zeitraum / Sprache:

10.06. – 23.08. täglich außer

Sonntag (englischsprachig)

Dauer: 9 – 10 Std.

bis 14.06. / ab 21.08. 290,– €

15.06. – 20.08. 306,– €

Ostgrönland – Kulusuk

Nutzen Sie die einmalige Gelegenheit von Reykjavík eine

Stippvisite nach Ostgrönland zu machen. Kulusuk liegt nur

knapp 2 Flugstd. entfernt. Der Anflug alleine ist schon ein

Erlebnis: weite Treibeisfelder umsäumen die alpinen Panoramen

der ostgrönländischen Küste. Wir spazieren in das

kleine Dorf (ca. 45 min.), dessen bunte Häuser malerisch inmitten

der grandiosen Naturkulisse liegen. Die Bewohner leben

hauptsächlich vom Fischfang. Rückflug nach Reykjavík.

01.06. – 08.09., täglich außer

Zeitraum / Sprache:

Sonntag (englischsprachig)

Dauer: 8 Std.

bis 14.06. / ab 21.08. 529,– € p. P

15.06. – 20.08. 595,– € p. P.

Mehrtägige Grönland-Bausteine ab/bis Reykjavík finden

Sie auf Seite 68 & 69.

Westmänner Inseln Im Thingvellir Nationalpark

AIR ICELAND AUSFLÜGE

Ostisland – Elfen, Pferde und Papageitaucher

Morgen-Flug nach Egilsstadir in Ostisland. Unsere Entdeckertour

startet mit einem Besuch der idyllisch gelegenen

Pferdefarm Husey. Vielleicht sehen wir Robben bei

unserem Besuch! Über den Vatnskard Pass fahren wir in

den kleinen Ort Bakkagerdi. Wir besuchen eine Fischverarbeitung

und lassen uns bei einem späten Mittagessen

die lokalen Spezialitäten schmecken (inkl.). Im kleinen

Elfenzentrum hören wir Geschichten über die Gegend. Am

Vogelfelsen im Hafen sehen wir vielleicht Papageitaucher

(nur bis ca. Mitte August). Rückflug nach Reykjavík.

Zeitraum / Sprache: 10.04. – 10.10. Mo. – Fr. (englischspr.)

Dauer: 12 Std.

15.06. – 20.08. 303,– €

bis 14.06. / ab 21.08. 287,– €

FAHRRADTOUREN ab/bis Reykjavík

Klassisches Reykjavík

Wir zeigen Ihnen nicht nur die wichtigsten Sehenswürdigkeiten

der Stadt, sondern unsere Fahrt führt uns auch an

einen der Strände von Reykjavík (ab / bis Alter Hafen).

15.05. – 15.10., täglich 10:00 Uhr

Zeitraum / Sprache: 01.02. – 14.05. / 16.10. – 30.11.

Fr., Sa. 10:00 Uhr; englisch

Dauer / Preis p. P.: 2,5 Std. (7 km), 30,– €

Reykjavíks Küste – Abendtour

Fantastische Abendtour entlang der abwechslungsreichen

Küste rund um Reykjavík. Wir fahren u.a. nach Nautholtsvik,

dem Badestrand der Reykjavíker, auf die Halbinsel Seltjarnarnes

und Grottá, einer Insel mit Leuchtturm, die bei Ebbe

zu Fuß erreicht werden kann (ab / bis Reykjavík Alter Hafen).

Zeitraum / Sprache:

15.06. – 13.08., Mo., Di., Sa., So.

um 19:00 Uhr (englischsprachig)

Dauer / Preis p. P.: 2,5 Std. (18 km), 30,– €

Westmänner Inseln mit dem Rad

Transfer von Reykjavík zum Hafen Landeyjarhöfn. Überfahrt

auf die Westmänner Inseln, die wir mit dem Fahrrad

erkunden werden. Wir widmen uns der Hauptinsel Heimaey

und sehen u.a. das „Pompeji des Norden“ (von Lava

und Asche 1973 verschüttete Häuser), den Vulkan Helgafell

und vielleicht auch Papageitaucher an der Küste.

Transfer nach Reykjavík (ab / bis Reykjavík Alter Hafen).

Zeitraum / Sprache:

Dauer / Preis p. P.:

Fahrrad mieten in Reykjavík

Zeitraum:

Preis pro Person

und Tag:

06.06. – 29.08., Do. um 13:00 Uhr

(englischsprachig)

ca. 10 Std. (11 km auf Heimaey),

155,– €

ganzjährig / Übernahme und

Rückgabe ab 09:00 Uhr

35,– € (City-Rad)

40,– € (Mountainbike)

FAHRRADTOUREN ab/bis Reykjavík

Golden Circle mit dem Fahrrad

Wir besuchen die wichtigsten Sehenswürdigkeiten Islands

mit dem Fahrrad: Thingvellir, Gullfoss und Geysir! Mit dem

Mini-Bus geht es zum Wasserfall Gullfoss. Dort haben wir

genug Zeit, um Gullfoss zu bestaunen, bevor wir ca. 10 km

mit dem Fahrrad zur aktiven Springquelle Strokkur fahren.

Im Nationalpark Thingvellir legen wir mit dem Fahrrad ca.

15 km zurück (ab/bis Reykjavík Alter Hafen).

Zeitraum / Sprache:

Dauer / Preis p. P.:

FAHRRADTOUREN ab/bis Myvatn

Mountainbike mieten am Myvatn

05.06. – 13.09., Mi. und Fr.

um 13:00 Uhr, (englischsprachig)

ca. 8 Std. (Bus & ca. 25 km Fahrrad)

115,– €

Radeln & Baden

Die Naturwunder am den Myvatn lassen sich optimal mit

dem Fahrrad erkunden. Falls Sie mit dem Mietwagen unterwegs

sind, ist diese Fahrradtour zwischendurch eine

ideale Abwechslung zumal Sie hier zu Plätzen kommen, die

Sie mit dem Mietwagen vermutlich übersehen haben, wie

z. B. den Ort, an dem die Einheimischen das Geysir-Brot

mithilfe geothermischer Wärme backen oder die Lavaspalte

und alte Badestelle Grjótagjá. Nur kurze Fahrt davon

entfernt, lassen wir die Tour im „Myvatn Nature Bath“ im

heißen Wasser ausklingen (Eintritt inklusive; Badeanzug

und Handtuch nicht vergessen!).

Zeitraum/ Sprache:

01.06. – 31.08. täglich

um 18:00 Uhr / englisch

Level: leicht

Dauer / Preis p. P.: 2 – 3 Std. (10 km), 64,– €

Mountainbike-Tour

Naturabenteuer auf dem Mountainbike: Wir fahren durch

die vulkanische Landschaft nördlich des Myvatn durch

grüne Hügel und rot-schwarzes Lavagestein. Es geht auf

und ab auf Schotterpfaden und/oder Single Tracks. Genießen

Sie die atemberaubende Landschaft! (Mountainbike-

Kenntnisse von Vorteil; bitte Wasserflasche und Snack

mitbringen).

Zeitraum / Sprache:

01.06. – 31.08. täglich

um 14:00 Uhr / englisch

Level: mittelschwer / anspruchsvoll

Dauer / Preis p. P.: 2 – 3 Std. (15 km), 57,– €

Zeitraum:

01.06. – 31.08. / Übernahme und

Rückgabe von 08:30 – 18:00 Uhr

Preis p. P. / Tag: 30,– €

Weitere Ausflüge oder Aktivitäten unter

www.set-geo-aktiv.de!


Verlängern Sie Ihren Islandaufenthalt ganz nach Lust und Laune. Island ist aber auch ein Eldorado für begeisterte Wanderer. Der

bekannteste und einer der schönsten Wanderwege führt von Landmannalaugar über bunte Berge, Pässe und Täler, entlang von heißen

Quellen und Gletschern, in das von Gletschern und Flüssen abgeschiedene Tal Thórsmörk. Weitere wunderschöne, aber von Islandtouristen

oft vergessene Wandergebiete liegen in der Region Lónsöraefi im „Schatten“ des großen Gletschers Vatnajökull und in der Region

Egilsstadir, im Osten Islands. Von mittel bis anspruchsvoll, es ist für fast jeden Schwierigkeitsgrad etwas dabei.

Thorsmörk

WANDERWEG LAUGAVEGUR

Die täglichen Wanderungen sind abwechslungsreich und

geben einen sehr guten Einblick in das Land der Kontraste.

Für diese Tour sollten Sie in guter Allgemeinverfassung

und fit sein, da die tägliche Wanderzeit ca. 6 – 8 Stunden

beträgt und auch Steigungen überwunden werden müssen.

1. Tag: Reykjavík • Landmannalaugar Bustransfer nach

Landmannalaugar. Die Hügel hier wurden durch vulkanische

Tätigkeiten in früherer Zeit bunt gefärbt und faszinieren

durch ihre ockerfarbenen Schattierungen. Wir wandern

auf den Berg Blahnjukur (860 m) und entspannen

danach in der warmen Quelle.

2. Tag: Landmannalaugar • Alftavatn (ca. 8 Std.) Die

heißen Quellen von Storihver liegen inmitten der erkalteten

Lava. Langsam steigen wir weiter zur Passhöhe

Hrafntinnusker auf und genießen den Ausblick. Entlang

von Flüssen und über Schneefelder wandern wir über ein

Plateau und steigen schließlich zur Hütte Alftavatn ab.

3. Tag: Alftavatn • Emstrur (ca. 6 Std.) Wir wandern durch

weite Kiesebenen und Steinwüsten. Flüsse queren unseren

Weg, die wir teilweise durchfurten. Am Horizont sehen wir

die großen Gletscher, auf die wir langsam zuwandern. Die

Etappe ist lang, aber praktisch ohne Steigung.

4. Tag: Emstrur • Thorsmörk (ca. 6 Std.) Ein wunderschöner,

farbenprächtiger Canyon säumt unseren Weg. Der

Weg führt am Fluss Markarfljot entlang, dessen Zuläufe

wir ab und an durchwaten. Je näher wir dem grünen Tal

Thorsmörk kommen, desto besser verstehen wir, warum

Island das Land der Kontraste ist.

5. Tag Thorsmörk • Reykjavík (ca. 3 Std.) Wir wandern

auf den Aussichtshügel Valahnjukur und in die Schlucht

Stakkholtsgja, an deren Ende ein namenloser, jedoch bezaubernder

Wasserfall überrascht. Auf dem Weg nach Reykjavík

besichtigen wir den Wasserfall Seljalandsfoss.

KURZINFORMATIONEN

Landmannalaugar

Hrafntinnusker

Emstrur

Alftavatn

Hvanngil

Myrdalsjökull

• 5 Tage, davon an 4 Tagen Wandern

• Level: mittel (tägl. 6 – 8 Stunden Wandern)

• leichtes Tagesgepäck, Gepäcktransport

• Hütten, Schlafsackunterkunft im eigenen Schlafsack

• Vollverpflegung

• deutsch-/mehrsprachige Reiseleitung

• Mind. 5, max. 16 Teilnehmer (siehe Seite 75, Punkt 10)

Termine 2013

01.07. – 05.07. 08.07. – 12.07. 15.07. – 19.07.

22.07. – 26.07.

15.08. – 19.08.

29.07. – 02.08. 08.08. – 12.08.

Preis 2013

pro Person ab/bis Reykjavík (5 Tage) 1.040,– €

Die Bausteindetails finden Sie im Internet:

www.set-geo-aktiv.de. Die Preise für Anschlussnächte

in Reykjavík finden Sie auf Seite 36.

Bausteine – Wandern & Trekking

Ísafjördur

Stykkishólmur

Reykjavík

Keflavík

Hofsjökull

Langjökull

LÓNSÖRAEFI – Geheimtipp!

Die raue Landschaft liegt am Fuße des großen Vatnajökull

Gletschers. Neben den schwarzen Basaltgesteinen

sind das ockerfarbene Rhyolithgestein, und die Farbkontraste

faszinierend für die Betrachter. Während unserer

Trekkingtour werden wir immer wieder auf Rentierherden

stoßen, die hier einen wunderbar ruhigen Platz zum Leben

haben. Kommen Sie mit auf eine wunderschöne Trekkingtour

durch fantastische Landschaften!

1. Tag: Reykjavík • Egilsstadir • Geldingafell Am Morgen

Flug von Reykjavík nach Egilsstadir. Fahrt zum Berg Snaefell,

wo unsere Tour startet. Wir wandern an den Ufern des

Gletscherflusses Jökulsá zum Geldingafell Gebirge (Gehzeit:

6 – 8 Stunden, Anstieg: 150 m).

2. Tag: Geldingafel • Egilssel Vom Berg Geldingafell haben

wir eine ausgezeichnete Aussicht über den Vatnajökull

Gletscher, Am Ende des Vesturdalur steigen wird zum See

Kollumulavatn hinab, wo sich oft Spießenten aufhalten

(Gehzeit: 6 – 8 Stunden, Anstieg: 300 m, Abstieg 500 m).

3. Tag: Egilssel Wir sind heute nur mit Tagesgepäck unterwegs.

Im engen und einsamen Tal Vididalur haben Menschen

bis ins 20. Jahrhundert gelebt. Rund um das Tal ragen

steile Berge auf und verleihen dem Panorama seinen

eigenen Reiz (mit Gipfel: Gehzeit: 6 – 8 Stunden, Anstieg

ca. 1000 m, Abstieg ca. 400 m / ohne Gipfel Gehzeit: 5 – 7

Stunden, Anstieg ca. 300 m, Abstieg ca. 300 m).

4. Tag: Egilssel • Mulaskali Die Basaltlandschaft weicht

schön langsam der ocker-, orange- und sogar pinkfarbenen

Landschaft der Rhyolithberge. Je nach Lichteinfall

schimmern die Berge in den unterschiedlichsten Farben.

Wir steigen zum Gletscherfluss Jökulsá í Loni hinab (Gehzeit:

5 – 7 Stunden, Anstieg 200 m, Abstieg 450 m).

5. Tag: Eskifell • Höfn • Reykjavík Am Illikambur erwartet

uns eine tolle Aussicht auf die umliegenden Hügel und

die farbenfrohe Landschaft. Am Fluss entlang geht es bis

zum Bus. Transfer nach Höfn, Rückflug nach Reykjavík

(Gehzeit: 6 – 8 Stunden, Anstieg 250 m, Abstieg 300 m).

KURZINFORMATIONEN

Akureyri

Blönduós

Selfoss

Húsavík

Vatnajökull

Egilsstadir

Höfn

• 5 Tage, davon an 5 Tagen Wandern, gesamt ca. 63 km

• Level: mittel – anspruchsvoll (tägl. 5 – 8 Std. Wandern)

• trotz Rucksacktour (ca. 7 bis 10 kg im Rucksack

– je nach persönlichen Dingen) wird mit Komfort

gewandert (Schlafsäcke sind in den Hütten vor Ort;

Übernachtung in Berghütten, davon 2 Nächte in der

gleichen Hütte)

• Vollverpflegung (1. Tag mittags bis 5. Tag mittags)

• englischsprachige Reiseleitung (* zwei Termine mit

deutschsprachiger Reiseleitung)

• mind. 6, max. 15 Teilnehmer (siehe Seite 75, Punkt 10)

Termine 2013

08.07. – 12.07. * 15.07. – 19.07. 22.07. – 26.07.

05.08. – 09.08. * 12.08. – 16.08. 26.08. – 30.08.

Preis 2013

pro Person ab/bis Reykjavík (5 Tage) 1.040,– €

Vík

Ísafjördur

Stykkishólmur

Reykjavík

Keflavík

VIKNASLODIR – Wandern am Ende der Welt

Die Tour „Viknaslodir“ ist eine anspruchsvolle Trekkingtour,

was die Strecke anbelangt. Es werden in 5 Tagen ca.

75 km mit Tagesrucksack gewandert. Das Gepäck wird von

Hütte zu Hütte transportiert.

1. Tag: Egilsstadir • Bakkagerdi Am Morgen Flug nach

Egilsstadir in Ostisland. Transfer in den Borgarfjördur

Eystri. Wir wandern durch das Dyrfjöll Bergmassiv zum

Bergsturzgebiet Storurd. Storurd ist ein Chaos aus großen

Felsen, zwischen denen immer wieder türkis-schimmernde

Wasserpfützen liegen, die von saftigem grünen Gras umgeben

sind. Ein Schauspiel der Farben! Übernachtung in

Bakkagerdi (Gehzeit: 6 – 8 Stunden, ca. 18 km, Anstieg:

600 m, Abstieg 800 m)

2. Tag: Bakkagerdi • Breidavik Wir wandern über erstaunliche

Rhyolith-Berge, die die ganze Farbpalette von

Ocker und Pastelltöne von blau bis rosa vorweisen. Über

Brunavík, die „Braune Bucht“ erreichen wir die Bucht

Breidavik mit Feuchtwiesen und schwarzem Strand (Gehzeit:

7 – 9 Std., ca. 14 km, Anstieg: 400 m, Abstieg: 400 m).

3. Tag: Breidavik • Husavik Wir wandern von Breidavik

über einen eindrucksvollen Pfad am Fuße des Berges

Hvitserkur (je nach Wetter Option zur Gipfelbesteigung),

einer faszinierenden Liparit-Formation (weißer Rhyolith)

mit schwarzen Lava-Einschlüssen hinunter zur Bucht Husavik

(Gehzeit: 5 – 7 Std., ca. 13 km, Anstieg: 550 m, Abstieg:

500 m).

4. Tag: Husavik • Lodmundarfjördur Wir erreichen

den Fjord Lodmundarfjördur, der zu den einsamsten und

schwer erreichbaren Gegenden Islands zählt. Es ist deshalb

nur logisch, dass der Fjord schon seit längerer Zeit

nicht mehr bewohnt ist. Am Strand nisten Eiderenten und

Robben genießen die Ruhe am Strand. Manchmal halten

sich hier auch Rentiere und Wildpferde auf (Gehzeit: 5 – 7

Std., ca. 15 km, Anstieg: 600 m, Abstieg 600 m).

5. Tag: Lodmundarfjördur • Seydisfjördur • Egilsstadir

Am letzten Tag unserer Trekkingtour wandern wir über

grüne Berge und Hochebenen nach Seydisfjördur (Gehzeit:

5 – 7 St., ca. 15 km, Anstieg: 600 m, Abstieg 600 m).

Transfer nach Egilsstadir und Rückflug nach Reykjavík.

KURZINFORMATIONEN

Akureyri

Blönduós

Hofsjökull

Langjökull

Selfoss

Húsavík

Vatnajökull

Egilsstadir

• 5 Tage, davon an 5 Tagen Wandern, gesamt ca. 75 km

• Level: mittel – anspruchsvoll (tägl. 5 – 9 Std. Wandern)

• Gepäcktransport, Wandern mit Tagesrucksack, eigener

Schlafsack muss mitgebracht werden

• Vollverpflegung (1. Tag mittags bis 5. Tag mittags)

• deutsch-/englischsprachige Reiseleitung

• mind. 6, max. 16 Teilnehmer (siehe Seite 75, Punkt 10)

Termine 2013

03.07. – 07.07. 10.07. – 14.07. 17.07. – 21.07.

31.07. – 04.08. 07.08. – 11.08. 14.08. – 18.08.

Preis 2013

pro Person ab/bis Reykjavík (5 Tage) 1.115,– €

Vík

Höfn

41

Island

Bausteine

5 Tage • Wandern, Trekking


42

Island

Städtereise Reykjavík 8 Tage • Frühling, Sommer, Herbst, Winter

Faszinationen Islands

Reykjavík ist nicht nur im Sommer eine Reise wert! Die nördlichste Hauptstadt der Welt liegt am Meer und es gibt viel zu entdecken in

und um Reykjavík! Bei dieser Reise haben Sie die Gelegenheit, diese reizvolle Stadt richtig kennen zu lernen und außerdem viele Sehenswürdigkeiten

Islands zu besuchen. Dabei besichtigen Sie je nach Reisedauer Naturschönheiten wie Gullfoss und Geysir, Südisland,

fahren in die Blaue Lagune und haben Zeit, Reykjavík auf eigene Faust zu erkunden. Eine ideale Ganzjahresreise!

Ísafjördur

LEISTUNGEN REISEBESCHREIBUNG

• Flug ab gebuchtem Flughafen inkl. Flughafensteuern

• FlyBus-Flughafentransfers

• 7 Übernachtungen in Reykjavík im Hotel Cabin im Standard-

Zimmer, Dusche/WC

• 7 x Frühstücksbuffet (bei frühem Rückflug evtl. kein Frühstück

möglich)

• Ausflugsprogramm wie beschrieben (Badeeintritt Blaue

Lagune nicht inklusive)

• deutschsprachige qualifizierte Reiseleitung während der

Ausflüge am 2., 4. und 6. Tag

TERMINE & PREISE 2013

Akureyri

Blönduós

Hofsjökull

Langjökull

Húsavík

Stykkishólmur Egilsstadir

Reykjavík

Keflavík

*

* Blaue

Lagune

Selfoss

Vatnajökull

Höfn

Termine 2013, wöchentlich Donnerstag

Nebensaison (NS) 03.01. – 18.04.* und 03.10. – 12.12.*

Zwischensaison (ZS) 25.04., 02.05., 09.05., 19.09., 26.09.

Hauptsaison (HS) 16.05. – 12.09.*

* einschließlich (letzter möglicher Abflug)

Preise 2013 pro Person, Flug mit

• Icelandair (L-Klasse) ab Frankfurt (Do.), ab München (Do.),

ab Hamburg (Do.), ab Zürich

Aufpreis ab Zürich und Wien: 30,– € pro Person.

** in NS und ZS meist nur Flug mit Icelandair ab Frankfurt

und München möglich

(Di.)

• AirBerlin (S-Klasse) ab Düsseldorf (Do.), ab München (Do.),

ab Hamburg (Do.), ab Berlin (Do.), ab Wien (Do.)

Bitte beachten Sie hierzu die Saisonzeiten der einzelnen Flugverbindungen

(siehe Seite 33). Weitere Flugverbindungen wie

z. B. mit WOWair oder Umsteigeverbindungen auf Anfrage.

NS** ZS** HS

im Zweibettzimmer (DZ) 930,– € 960,– € 1.060,– €

im Einzelzimmer (EZ) 1.065,– € 1.095,– € 1.290,– €

Mögliche Flugzu-/abschläge je nach Buchungsstatus

(jeweils pro Person und Strecke; Details siehe S. 33)

AirBerlin (N-Klasse) –30,– €

Icelandair (H-Klasse), Air Berlin (L-Klasse) 30,– €

Icelandair (V-Klasse) 50,– €

Icelandair (T-Klasse) 80,– €

Icelandair (Q-Klasse) 100,– €

Vík

Seydisfjördur

Diese Reise ist keine Gruppenreise im herkömmlichen

Sinn. Die Reiseteilnehmer wohnen in verschiedenen

Unterkünften in Reykjavík, nehmen aber an

denselben Ausflügen teil.

In der Hauptsaison ist ab vielen Flughäfen auch eine

Anreise am Dienstag oder Sonntag möglich, die Reihenfolge

der Ausflüge ändert sich dadurch.

Reykjavík Blaue Lagune

1. Tag (Do.): Anreise Flug ab gebuchtem Flughafen

nach Keflavík. Individueller FlyBus-Transfer zum Hotel in

Reykjavík (kein Sammeltransfer). 7 Nächte in Reykjavík.

2. Tag (Fr.): Südküste Auf einem deutschsprachig geführten

Tagesausflug entdecken Sie die bezaubernde

Südküste Islands. Besucht werden die Wasserfälle Skogafoss

und Seljalandsfoss, die Stadt Vik, die Steilfelsen

und der schwarze Strand bei Dyrholaey. Auf dem Rückweg

machen wir einen Abstecher zur Gletscherzunge

Solheimajökull. Die Fahrt gibt einen fantastischen Einblick

in die Naturkontraste Islands.

3. Tag (Sa.): Blaue Lagune Bustransfer zur einzigartigen

Blauen Lagune, in der Sie ein entspannendes Bad

im milchig-blauen Thermalwasser nehmen können.

Ein einmaliges Erlebnis für jeden Islandbesucher! Der

Ausflug ist ohne Reiseleitung, der Badeeintritt ist nicht

im Reisepreis inklusive (Juni – August ca. 40,– € p. P.,

außerhalb dieser Zeit ca. 33,– € p. P. / Stand Oktober

2012). Es gibt pro Tag mehrere Abfahrten zur Blauen

Lagune und auch Rückfahrten, so können Sie Ihren Aufenthalt

in der Lagune beliebig lang gestalten (bitte bei

Buchung Wunschzeiten angeben (Fahrzeit jeweils ca.

50 Minuten – Hinfahrt: von 10:00 bis 18:00 Uhr stündlich

– Rückfahrt: von 12:15 bis 18:15 Uhr stündlich.

4. Tag (So.): Stadtrundfahrt Am frühen Nachmittag

Stadtbesichtigung der nördlichsten Hauptstadt der

Welt. Sie führt durch die charmante Altstadt mit dem

Dom und dem Parlament, zum lebhaften Hafen und

zur einzigartigen Perle. Am Vormittag empfehlen wir,

die Museen zu erkunden oder die Vulkanoshow zu be-

suchen oder Sie machen ab dem Hafen Reykjavík eine

Walbeobachtungsfahrt (siehe Seite 38).

5. Tag (Mo.): Tag zur freien Verfügung Gestalten Sie

den Tag ganz nach Ihren Wünschen. Wie wäre es mit

einer (Gletscher-) Wanderung, Schnorcheln, Walbeobachtungsfahrt,

einem Ausritt auf Islandpferden oder

sogar einem Tagesausflug nach Ostgrönland? Informationen

und Preise zu Aktivitäten siehe Seiten 38 – 40

(nicht inklusive). An mindestens einem Tag sollten Sie

sich Zeit für ein Bad in einem der Thermalbäder der

Stadt nehmen. Für die Isländer gehört der Besuch im

Freibad zum täglichen Leben.

6. Tag (Di.): Gullfoss • Geysir • Thingvellir Die berühmtesten

Attraktionen Islands werden heute besucht:

der Wasserfall Gullfoss, das Geysirgebiet mit der

aktiven Springquelle Strokkur und der Nationalpark

Thingvellir. Im Nationalpark Thingvellir können wir die

alte Thingstätte und den Grabenbruch zwischen der

eurasischen und amerikanischen Kontinentalplatte

bestaunen. Beim Wasserfall Gullfoss donnern die Wassermassen

der Hvitá über mehrere Katarakte in den ca.

70 m tiefen Canyon. Ein weiterer Höhepunkt des Tages

ist der aktive Geysir Strokkur, der ca. alle 5 – 10 Minuten

eine kochend heiße Fontäne in die Luft schießt. Ein

einmaliges Schauspiel!

7. Tag (Mi.): Tag zur freien Verfügung Ein zweiter Tag

zur freien Verfügung, an dem Sie selbst Ihr Programm

bestimmen können.

8. Tag (Do.): Rückreise Transfer zum Flughafen und

Rückflug.

Ihre Hotelunterkünfte (Hotelbeschreibung siehe Seite 36)

• Hotel Cabin (Standard-Zimmer inklusive) Im Basisreisepreis ist das kleine und einfache Standard-Zimmer (10 m²,

Dusche/WC) inklusive. Hotel Cabin (Deluxe-Zimmer gegen Aufpreis) Mehr Komfort bieten die größeren und

modernen Deluxe-Zimmer, gegen Aufpreis buchbar.

• Hotel Klettur (gegen Aufpreis) Das im Juni 2011 neu eröffnete Hotel liegt in einer ruhigen Nebenstraße des

Laugavegur, nur wenige Fußminuten vom Altstadtzentrum entfernt.

• Hotel Fron (gegen Aufpreis) Wenn Sie Nachtschwärmer sind, ist das Hotel Fron ideal. Es liegt direkt am Laugavegur

in der Altstadt mit Cafés, Kneipen, Clubs, Boutiquen direkt vor der Hoteltür.

• Icelandairhotel Reykjavík Natura (gegen Aufpreis) Ideale Lage sowohl für die Erkundung der Stadt (ca. 10 – 15

Minuten) als auch für Küstenspaziergänge (nur wenige Schritte zum Meer).

• Icelandairhotel Reykjavík Marina (gegen Aufpreis) Zugegeben, der Aufpreis ist groß, aber Sie wohnen im

„ReykjavíkMarina“ schließlich auch im derzeit coolsten Hotel Reykjavíks. Die ideale Lage am alten Hafen bietet

optimale Voraussetzungen für die Erkundung von Reykjavík.

Aufpreis für anderes Hotel in Reykjavík, pro Person:

Saison NS ZS HS

Zimmer DZ EZ DZ EZ DZ EZ

Hotel Cabin (Deluxe-Zimmer) 70,– € 125,– € 70,– € 125,– € 135,– € 195,– €

Hotel Klettur (Standard-Zimmer) 100,– € 190,– € 105,– € 190,– € 185,– € 270,– €

Hotel Klettur (Deluxe-Zimmer) 160,– € 290,– € 170,– € 290,– € 260,– € 465,– €

Hotel Fron 130,– € 180,– € 300,– € 530,– € 260,– € 440,– €

Icelandairhotel Reykjavík Natura 130,– € 140,– € 225,– € 330,– € 250,– € 410,– €

Icelandairhotel Reykjavík Marina 350,– € 595,– € 350,– € 595,– € 425,– € 750,– €


REISEBESCHREIBUNG

1. Tag (Do.): Anreise Flug ab gebuchtem Flughafen

nach Keflavík. Individueller FlyBus-Transfer zum Hotel

in Reykjavík. Je nach Ankunftszeit bleibt in Reykjavík

noch Zeit für einen ersten Spaziergang.

2. Tag (Fr.): Südküste Auf einem deutschsprachig geführten

Tagesausflug entdecken Sie die bezaubernde

Südküste Islands. Besucht werden die Wasserfälle Skogafoss

und Seljalandsfoss, die Stadt Vik, die Steilfelsen

und der schwarze Strand bei Dyrholaey. Auf dem Rückweg

machen wir einen Abstecher zur Gletscherzunge

Solheimajökull. Diese abwechslungsreiche Fahrt gibt einen

fantastischen Einblick in die Naturkontraste Islands.

3. Tag (Sa.): Gullfoss • Geysir • Thingvellir Die berühmtesten

Attraktionen Islands werden heute besucht:

der Wasserfall Gullfoss, das Geysirgebiet mit der

aktiven Springquelle Strokkur und der Nationalpark

Thingvellir. Im Nationalpark Thingvellir können wir die

alte Thingstätte und den Grabenbruch zwischen der

eurasischen und amerikanischen Kontinentalplatte

bestaunen. Beim Wasserfall Gullfoss donnern die Wassermassen

der Hvitá über mehrere Katarakte in den ca.

70 m tiefen Canyon. Ein weiterer Höhepunkt des Tages

ist der aktive Geysir Strokkur, der ca. alle 5 – 10 Minuten

eine kochend heiße Fontäne in die Luft schießt. Ein

einmaliges Schauspiel!

4. Tag (So.): Blaue Lagune • Flug nach Akureyri Bustransfer

zur einzigartigen Blauen Lagune, in der Sie ein

entspannendes Bad im milchig-blauen Thermalwasser

nehmen können. Ein einmaliges Erlebnis für jeden Islandbesucher!

Der Ausflug ist ohne Reiseleitung, der

Badeeintritt ist im Reisepreis inklusive. Rückfahrt nach

Reykjavík. Am späteren Nachmittag Taxi-Transfer zum

Inlandsflughafen in Reykjavík und Flug mit Air Iceland

nach Akureyri (ca. 50 Minuten Flugzeit). 3 Übernachtungen

in Akureyri (Flughafentransfers in Eigenregie,

Taxi-Kosten ca. 5 € pro Strecke). Nutzen Sie den restlichen

Abend für einen Bummel durch die kleine Stadt

am Meer.

5. Tag: (Mo.) Myvatn Von Ihrem Hotel sind es nur wenige

Schritte zum kleinen Busbahnhof, wo die Busse

der Tagestouren abfahren. Sie erleben heute die abwechslungsreichen

Naturschönheiten rund um den

See Myvatn (englischsprachige Reiseleitung). Auf dem

Weg dorthin halten wir am Wasserfall Godafoss. Rund

um den Myvatn gibt es viel zu sehen und zu bestaunen:

die Pseudokrater von Skutustadir, aus denen nie

Lava geflossen ist; die finsteren Lavaformationen von

Dimmuborgir, die kochenden Schlammquellen von Ná-

UNSER TIPP

Naturwunder in Süd- und Nordisland

Zwei Fliegen mit einer Klappe? Diese Kombination von Süd- und Nordisland macht es möglich. Haben Sie nur wenig Zeit für einen Urlaub

in Island haben bzw. wollen Sie nur mal „schnuppern“, aber trotzdem viel sehen? In beiden Regionen haben wir Highlights zusammengestellt,

mehr Programm ist in einer Woche bei nur zwei Hotelstandorten kaum möglich. Eine tolle Ergänzung ist auch der Inlandsflug

von Reykjavík nach Akureyri und die Fahrt mit dem Hochlandbus quer durch Island zurück nach Reykjavík. Sie erleben so das einsame,

wüstenähnliche isländische Hochland sowohl aus der Luft als auch vom Boden! Islands Naturwunder warten auf Sie!

Wenn Sie nicht sicher sind, ob Island Ihnen gefallen könnte (oder Sie bei potentiellen

Mitreisenden noch Überzeugungsarbeit leisten müssen), dann möchten

wir Ihnen diese Reise wärmstens empfehlen. Wir haben hier die attraktivsten

Landschaften und Sehenswürdigkeiten in einem abwechslungsreichen Programm

zusammengestellt. Es kommt sicher keine Langeweile auf und Sie erleben

Island von seiner schönsten Seite. Wir können uns gut vorstellen, dass

nach dieser Woche auch der größte Island-Zweifler begeistert und mit vielen

traumhaften Impressionen aus Island nach Hause zurückkehrt!

maskard mit ihrem typischen Schwefelgeruch und der

Ausbruchskrater Viti beim Zentralvulkan Krafla.

6. Tag (Di.): Nationalpark Jökulsárgljúfur Heute

stehen nochmals grandiose Landschaften auf dem

Programm. Der Ausflug hat zwar keine Reiseleitung

an Bord des Busses, aber Sie haben an allen wichtigen

Sehenswürdigkeiten ausreichend Zeit, um selbst auf Erkundung

zu gehen. Die Fahrt führt über Husavik zur

hufeisenförmigen Schlucht Ásbyrgi im Nationalpark

Jökulsárgljufur und weiter zum eindrucksvollen Wasserfall

Dettifoss. Kein anderer Wasserfall hat mehr Gewalt

als der Dettifoss. Hier haben Sie Zeit, um den Wasserfall

zu bestaunen. Der Rückweg führt Sie an einen dritten

Punkt im Nationalpark, nach Hljodaklettar, den Echofelsen.

Dort ist eine halbe Stunde Zeit, um die bizarre

Landschaft um sich herum wirken zu lassen.

7. Tag (Mi.): Akureyri • Kjölur • Reykjavík Zum Abschluss

Ihrer Island-Reise durchqueren Sie die Insel im

Nordatlantik von Nord nach Süd entlang der wüstenähnlichen

Hochlandpiste Kjölur. Nach einem frühen

Frühstück Abfahrt des Hochlandbusses um 08:00 Uhr.

Auf dem Weg haben Sie im Geothermalgebiet Hveravellir

ca. 1 Stunde Zeit, um einen Spaziergang durch

das Schwefelquellen-Gebiet zu machen. Danach wird

noch jeweils ca. 30 Minuten beim Wasserfall Gullfoss

und beim Geysirfeld gehalten. Taxi-Transfer vom BSI-

Busbahnhof zum Hotel in Reykjavík (1 Nacht).

8. Tag (Do.): Rückreise Individueller FlyBus-Transfer

zum Flughafen und Rückflug.

Verlauf bei 10-tägiger Reisedauer:

Mývatn

1. Tag (Di.): Anreise • Reykjavík (4 Nächte)

2. Tag (Mi.): Stadtrundfahrt Reykjavík (inkl.)

3. Tag (Do.): Gullfoss • Geysir • Thingvellir

4. Tag (Fr.): Südküste

5. Tag (Sa.): gegen Mittag Flug nach Akureyri

(3 Nächte)

6. Tag (So.): Myvatn

7. Tag (Mo.): Nationalpark Jökulsárgljúfur

8. Tag (Di.): Akureyri • Kjölur • Reykjavík (2 Nächte)

9. Tag (Mi.): Blaue Lagune

10. Tag (Do.): Rückreise

Ísafjördur

LEISTUNGEN

• Flug ab gebuchtem Flughafen inkl. Flughafensteuern

• FlyBus-Transfers, 2 Taxi-Transfers in Reykjavík

• 4 bzw. 6 Übernachtungen in Reykjavík im Hotel Cabin,

Standard-Zimmer Dusche/WC

• Bustagesausflug Südküste (Freitag; deutschspr. Reiseleitung)

• Bustagesausflug Gullfoss – Geysir – Thingvellir

(Samstag; deutschsprachige Reiseleitung)

• Bustransfer Reykjavík – Blaue Lagune – Reykjavík

inkl. Badeeintritt (ohne Reiseleitung)

• Air Iceland Flug Reykjavík – Akureyri inkl. Flughafensteuern

• 3 Übernachtungen in Akureyri im Hotel Nordurland oder im

Edda Hotel Akureyri, Zimmer Dusche/WC

• Bustagesausflug Myvatn mit englischsprachiger Reiseleitung

• Linienbusfahrt Nationalpark Jökulsárgljúfur sowie Hochlandbusfahrt

Akureyri – Kjölur – Reykjavík (jeweils ohne

Reiseleitung)

• 7 x bzw. 9 x Frühstück (bei frühem Rückflug evtl. nicht mögl.)

TERMINE & PREISE 2013

Termine 2013

8 Tage: wöchentl. Donnerstag im Zeitraum 20.06. – 29.08.*

10 Tage: wöchentl. Dienstag im Zeitraum 18.06.. – 27.08.*

* einschließlich (letzter möglicher Abflug)

Preise 2013 pro Person, Flug mit

• Icelandair (L-Klasse) ab Frankfurt (Do., Di.), ab München (Do., Di.),

ab Hamburg (Do.)

• Air Berlin (S-Klasse) ab Düsseldorf (Do., Di.), ab München (Do.,

Di.), ab Berlin (Do., Di.), ab Hamburg (Do.), ab Wien (Do., Di.)

Bitte beachten Sie hierzu die Saisonzeiten der einzelnen Flugverbindungen

(siehe Seite 33). Weitere Flugverbindungen wie

z. B. mit WOWair oder Umsteigeverbindungen auf Anfrage.

8 Tage 10 Tage

im Doppel- / Zweibettzimmer (DZ) 1.650,– € 1.795,– €

im Einzelzimmer (EZ) 1.950,– € 2.125,– €

Aufpreis ab Wien: 30,– € pro Person.

Mögliche Flugzu-/abschläge je nach Buchungsstatus

(jeweils pro Person und Strecke; Details siehe S. 33)

AirBerlin (N-Klasse) –30,– €

Icelandair (H-Klasse), Air Berlin (L-Klasse) 30,– €

Icelandair (V-Klasse) 50,– €

Icelandair (T-Klasse) 80,– €

Icelandair (Q-Klasse) 100,– €

KURZINFORMATIONEN

Akureyri

Blönduós

Hofsjökull

Langjökull

Húsavík

Stykkishólmur Egilsstadir

Reykjavík

Keflavík

Selfoss

Vatnajökull

Höfn

• nur 2 Hotels während Ihres Aufenthaltes

• ideale Alternative zur reinen Städtereise Reykjavík (siehe S. 42)

• Mix aus Gruppen- und Individualreise

• abwechslungsreiche Tagesausflüge in Süd- und Nordisland

• teilweise deutsch- oder englischsprachige Reiseleitung

• keine Mindestteilnehmerzahl

Vík

Seydisfjördur

43

Island

8 oder 10 Tage • Individuelle Reise mit Ausflügen Standortreise – Süd- / Nordisland – Ausflüge


44

Island

Klassische Busrundreise

8 Tage • Islandrundreise

Island in 8 Tagen

Die kompakte Rundreise führt in einer Woche rund um Island. Ein Großteil der ca. 1.400 km langen Ringstraße wird befahren und Sie erleben

viele der bekanntesten Sehenswürdigkeiten des Landes wie z. B. den vielfach interessanten Nationalpark Thingvellir, das einzigartige

Myvatn-Gebiet, den größten Gletscher Europas Vatnajökull, die landschaftlich abwechslungsreiche Südküste und selbstverständlich

den Wasserfall Gullfoss und die aktive Springquelle Strokkur. Die ideale Reise für alle, die wenig Zeit haben, aber trotzdem viel sehen

wollen.

Ísafjördur

LEISTUNGEN

• Flug ab gebuchtem Flughafen inkl. Flughafensteuern

• FlyBus-Flughafentransfers

• 7 Übernachtungen in guten Hotels/Farmhotels/Gästehäusern,

Zimmer Dusche/WC

• 7 x Frühstücksbuffet (bei frühem Rückflug evtl. kein Frühstück

möglich)

• 5 x Abendessen (nicht in Reykjavík am 1. und 7. Abend)

• Busrundreise lt. Programm

• Besuch Pferdehof mit Vorführungen der fünf Gangarten des

Islandpferdes

• Eintritte: Petras Steinemuseum, Glaumbaer

• qualifizierte deutschsprachige Reiseleitung

(vom 2. Tag bis zur Rückkehr nach Reykjavík am 7. Tag)

TERMINE & PREISE 2013

Termine 2013

04.06. – 11.06. * 18.06. – 25.06. * 25.06. – 02.07.

09.07. – 16.07. 16.07. – 23.07. * 30.07. – 06.08. *

06.08. – 13.08. 13.08. – 20.08. * 20.08. – 27.08.

Preise 2013 pro Person, Flug mit

• Icelandair (L-Klasse) ab Frankfurt (Di.), ab München (Di.),

ab Zürich (Di.)

• AirBerlin (S-Klasse) ab Düsseldorf (Di.), ab München (Di.),

ab Berlin (Di.), ab Wien (Di.)

Bitte beachten Sie hierzu die Saisonzeiten der einzelnen Flugverbindungen

(siehe Seite 33). Weitere Flugverbindungen wie

z. B. mit WOWair oder Umsteigeverbindungen auf Anfrage.

im Doppel-/Zweibettzimmer 1.695,– €

im Einzelzimmer 2.075,– €

Aufpreis ab Zürich und Wien: 30,– € pro Person.

Mögliche Flugzu-/abschläge je nach Buchungsstatus

(jeweils pro Person und Strecke; Details siehe S. 33)

AirBerlin (N-Klasse) –30,– €

Icelandair (H-Klasse), Air Berlin (L-Klasse) 30,– €

Icelandair (V-Klasse) 50,– €

Icelandair (T-Klasse) 80,– €

Icelandair (Q-Klasse) 100,– €

KURZINFORMATIONEN

Akureyri

Blönduós

Hofsjökull

Langjökull

Húsavík

Stykkishólmur Egilsstadir

Reykjavík

Keflavík

Selfoss

Vatnajökull

• einwöchige kompakte Islandrundfahrt

• an fünf Tagen Halbpension

• Hotelübernachtungen Zimmer Dusche/WC

• abwechslungsreiche Tagesetappen

• mind. 20 Teilnehmer, max. 35 Teilnehmer (siehe Seite 75,

Punkt 10)

• für alle geeignet, die in knapper Zeit ein Maximum sehen

möchten

Vík

Seydisfjördur

Höfn

Papageitaucher

REISEBESCHREIBUNG

1. Tag (Di.): Anreise Flug ab gebuchtem Flughafen

nach Keflavík. Individueller FlyBus-Transfer zum Hotel

in Reykjavík (kein Sammeltransfer).

2. Tag (Mi.): Thingvellir • Gullfoss • Geysir Am Morgen

treffen Sie die restlichen Teilnehmer der Rundreise

bei der Abholung vom Hotel. Nach einer Informationsrundfahrt

durch Reykjavík erreichen wir den Nationalpark

Thingvellir. Dort gründeten die Isländer im Jahre

930 ihr Althing (Gerichtsstätte), welche dort dann fast

Tausend Jahre lang unter freiem Himmel tagte, bis man

es nach Reykjavík verlegte. Wir unternehmen eine kleine

Wanderung durch die herrliche Schlucht Almannagjá.

Im Geysirgebiet sehen wir u. a. den aktiven Strokkur,

der seine Wasserfontäne alle 5 – 10 Minuten bis

zu 20 m in die Höhe wirft. Wir erreichen nun Islands,

für viele, schönsten Wasserfall, Gullfoss. Ungebändigt

stürzen die Wassermassen des Flusses Hvitá in die Tiefe.

Am Nachmittag werden wir auf dem Pferdehof Fridheimar

willkommen geheißen, wo wir die Gangarten des

Islandpferdes kennenlernen werden.

Hinweis: Bei den mit * gekennzeichneten Abfahrten

werden statt einer Nacht die ersten beiden Nächte in

Reykjavík verbracht. Das Besichtigungsprogramm am

2. Tag wir als Tagesausflug ab/bis Reykjavík durchgeführt.

Am 2. Tag Abendessen inklusive.

3. Tag (Do.): Südküste • Skaftafell • Gletscherlagune

Entlang der landschaftlich abwechslungsreichen

Südküste erleben wir grüne Wiesen, eine imposante

Gletscherbergwelt und weite Lavaflächen, die vom

Laki-Ausbruch 1783 stammen. Die Lava ist mittlerweile

dick mit Moos bewachsen. Fühlen Sie selbst, wie weich

die Moospolster die kantige Lava überdecken. Über

unendlich erscheinende schwarze Sandflächen, durchzogen

von reißenden Gletscherflüssen, kommen wir

zum Nationalpark Skaftafell. Unsere Fahrt geht weiter

in Richtung Gletschersee Breidamerkurlón. Auf dem

ca. 20 Quadratkilometer großen See treiben Eisberge,

die bis zu 20 m aus dem Wasser ragen. Ein unvergesslicher

Anblick! Bei einer Bootsfahrt durch die Eisberge

können Sie die Kälteausstrahlung der Eisberge spüren

(nicht inkl., ca. € 22,– pro Person).

Hinweis: Der Besuch der Gletscherlagune kann auch

erst am 4. Tag morgens erfolgen.

4. Tag (Fr.): Höfn • Ostfjorde • Egilsstadir Unser

Weg führt uns an der Ostküste entlang. Bei Stokksnes

liegen bei ruhiger See viele Seehunde auf den Klippen

(Fernglas nicht vergessen!). Wir unternehmen eine

kleine Wanderung beim Leuchturm bei Hvalsnes, wo in

in den Ostfjorden

der Lagune vor dem Leuchtturm oft tausende der Singschwäne

auf dem Wasser schwimmen. Entlang der Küste

passieren wir kleine Ortschaften und kommen nach

Stödvarfjördur, wo Sie Gelegenheit haben, die größte

private Steinsammlung einer Isländerin zu besichtigen

(Eintritt inklusive). Dann geht es Richtung Egilsstadir.

5. Tag (Sa.): Egilsstadir • Dettifoss • Myvatn Der

Höhepunkt des heutigen Tages ist sicherlich Europas

mächtigster Wasserfall Dettifoss. Reißende Wassermassen

des Gletscherflusses Jökulsa stürzen in den

gigantischen Canyon Jökulsagljufur. Die Region rund

um den See Myvatn ist ornithologisch und geologisch

eines der interessantesten Gebiete der nördlichen

Halbkugel. Rege und noch immer anhaltende vulkanische

Aktivitäten haben hier ihre Spuren hinterlassen,

z. B. die Solfataren und blubbernden Schlammlöcher am

Námaskard. Wir wandern im Lavalabyrinth Dimmuborgir,

herrliche Lavaskulpturen empfangen uns dort und

bevor wir uns ins Hotel einquartieren machen wir einen

Rundgang um die Pseudokrater am See.

6. Tag (So.): Husavik • Godafoss • Akureyri In Husavik

haben wir die Gelegenheit zu einer Walbeobachtungsfahrt

(nicht inkl., ca. 55,– € p. P.). Auf dem Weg

nach Akureyri machen wir Halt am Wasserfall Godafoss

(dt. Götterwasserfall). Die Fallhöhe von ca. 10 m klingt

zunächst nicht besonders imposant, aber lassen Sie

sich überraschen! Danach geht es nach Akureyri, Nordislands

Hauptstadt. Eine kleine Stadtrundfahrt macht

uns mit Akureyri bekannt. Bummeln Sie auf eigene

Faust durch die charmante kleine Stadt.

7. Tag (Mo.): Nordisland • Reykjavík Wir fahren durch

Täler, über Gebirge, passieren kleine Ortschaften und

erreichen das Skagafjördur-Gebiet, das nicht nur in

Island für Pferdezucht bekannt ist. Etwas nördlich von

Varmahlid liegt der gut erhaltene historische Torfbauernhof

Glaumbaer, der bis in die 1940er Jahre bewohnt

und bewirtschaftet wurde (Eintritt inklusive). Und auch

heute darf der Besuch eines Wasserfalls nicht fehlen,

des Wasserfalls Kolugljúfur. Wir überqueren den Pass

Holtavörduheidi und erreichen den wunderschönen

Wasserfall Glanni im 3000 Jahre alten Lavafeld des Vulkans

Grábrók. Über die Ortschaft Borgarnes erreichen

wir gegen Abend wieder Reykjavík und Ihre abwechslungsreiche

Rundreise neigt sich dem Ende!

8. Tag (Di.): Rückreise Individueller FlyBus-Transfer

zum Flughafen und Rückflug.

Witterungsbedingte Programmänderungen vorbehalten.

KUNDENREAKTION

„Wollte mich hiermit nochmal für die tolle Organisation der Island-Rundreise bedanken!! Wir hatten einen

reibungslosen, abwechslungsreichen und landschaftlich beeindruckenden Urlaub! Ihre Auswahl der Sehenswürdigkeiten

war prima !“

Fam. Götz, 26.08. – 03.09.2012


REISEBESCHREIBUNG

Vulkane & Gletscher

Reisen Sie mit uns in eine der attraktivsten Regionen Islands, die den berühmten Geysir und Gullfoss Wasserfall, Vatnajökull National Park,

die Jökulsárlón Gletscherlagune und u.a. die Vulkane Laki und Eyjafjallajökull beheimatet. Wir wandern durch atemberaubende vulkanische

Landschaften mit umwerfenden Ausblicken auf Gletscher und spektakuläre Berggipfel. Vielleicht können wir zu den Winterterminen sogar bei

klarem Himmel die dramatischen Nordlichter sehen. Von Juni bis Anfang August ist es dagegen fast immer hell! Die Abende und Nächte während

der Rundreise verbringen wir in einem gemütlichen komfortablen ländlichen Hotel in der Nähe des kleinen Ortes Kirkjubaejarklaustur.

Nationalpark Skaftafell

1. Tag: Anreise Flug ab gebuchtem Flughafen nach Keflavík.

Individueller FlyBus-Transfer zum Hotel in Reykjavík.

2. Tag: Gullfoss • Geysir • Südküste Zu Beginn besuchen

wir das Geothermal-Gebiet im Haukadalur. Während

Geysir ruht, erfreut der „kleine Bruder“ Strokkur

die Besucher mit einer ca. alle 5 – 10 Minuten wiederkehrenden

Wasserfontäne, die bis zu 20 m in die Luft

geschossen wird. Ganz in der Nähe finden wir den Gullfoss,

einer der schönsten Wasserfälle Islands. Über zwei

große Stufen fällt das Wasser 32 m in eine tiefe Schlucht.

Wir fahren durch eines der größten Landwirtschaftsgebiete

Islands und am Fuße des Eyjafjallajökull entlang,

in die Region Kirkjubaejarklaustur (4 Nächte; Fahrzeit:

6 Std., Wandern: 2 – 3 Std.).

3. Tag: Vatnajökull Nationalpark Das im Süden des

Parks zugängliche Gebiet Skaftafell wirkt wie eine

grüne Oase umrahmt von dicken Gletscherzungen

und unwirtlichen Sanderflächen. Hier finden wir auch

noch Restbestände des ursprünglichen Birkenwaldes,

der bei Ankunft der ersten Siedler in Island noch fast

flächendeckend war. Wir wandern durch den Birkenwald

hinauf zum Svartifoss Wasserfall, der berühmt ist

für seine schwarzen Basaltsäulen, die wie Orgenpfeifen

den Wasserfall einrahmen. Unterwegs genießen

wir tolle Ausblicke auf Europas größten Gletscher,

den Vatnajökull und den höchsten Gipfel Islands, den

Hvannadalshnúkur (2110 m). Am Nachmittag ist Zeit

für eine Gletscherwanderung (nicht inklusive, ca. €

48,– p. P.). Sie werden mit der notwendigen Ausrüstung

ausgestattet (Steigeisen und Eispickel), um mit einem

Gletscherführer diese fantastische blaue Eiswelt zu erkunden

(Fahrzeit: 2 Std., Wandern: 4 – 5 Std.).

4. Tag: Vulkan Laki Heute geht es zu den Kratern

des Vulkans Laki. 1783 hat sich ca. 30 km nördlich von

Kirkjubaejarklaustur (Luftlinie) eine ca. 25 km lange

Spalte in der Erde geöffnet und aus 130 Kratern floss

Lava, die riesige Flächen von gutem Farmland zerstört

hat. Heute sind diese Krater mit grünem Moos bewachsen

und stehen in starken Kontrast zu den schwarzen

und roten Farben der darunterliegenden Lava. Bei

gutem Wetter steigen wir zum höchsten Krater Laki

hinauf und genießen die großartige Aussicht über die

Kraterreihe und die Eiskappe des Vatnajökull Gletschers

(Fahrzeit: 4 – 5 Std., Wandern: 3 – 4 Std.).

5. Tag: Jökulsárlón • Öraefajökull Unter dem Eisschild

des Öraefajökull, der zum großen Vatnajökull

gehört, befindet sich einer der größten Vulkane Islands.

Wir durchqueren große Sanderebenen vor dem großen

Breidamerkur-Gletscher, bevor wir bei der Jökulsárlón

Gletscherlagune mit ihren schwimmenden Eisbergen

ankommen. Wir entdecken eine Vielfalt der Eisberge

mit verschiedenen Formen and Farbtönen von blau bis

KUNDENREAKTION

„Die Tour war super.“

M. Schroeder, 05.06. – 12.06.2011

weiß. Auf unserem Rückweg wandern wir am Fuße des

Öraefajökull Gletschers mit fantastischen Aussichten

auf die schwarzen Sander des Flusses Skeidará. 1996

hat der riesige Wasser-Abfluss nach einem Vulkanausbruch

unter dem Vatnajökull Gletscher die längste Brücke

Islands zerstört. Eine riesige Menge von Eis (3000

Milliarden Liter) ist abgeschmolzen, der Wasserstrom

hat eine Durchflussrate von 55.000 Kubikmetern pro

Sekunde erreicht und diese ganze Ebene mit Wasser

überströmt. Innerhalb kürzester Zeit wurde damals

die Brücke wieder Instand gesetzt (Fahrzeit: 3 – 4 Std.,

Wandern: 4 – 5 Std.).

6. Tag: Vík • Ölkelduháls • Reykjavík In Vik machen

wir einen Spaziergang am schwarzen Sandstrand. Von

dort haben wir einen wunderbaren Blick auf die Reynisdrangar

Felsen im Meer. Der Sage nach sind diese

Felsnadeln die Überreste von zwei Trollen, die versucht

haben ihren Dreimaster zum Festland zu ziehen, aber

von den ersten Strahlen der Sonne überrascht wurden

und sich in Steine verwandelt haben. Nördlich der „Gewächshäuserstadt“

Hveragerdi ist es Zeit für unsere

letzte Wanderung, die uns durch das Geothermalgebiet

des Reykjadalur führt. Hier können wir sogar ein erholsames

Bad in einem warmen Bach genießen. Rückfahrt

nach Reykjavík (Fahrzeit: 4 Std., Wandern: 3 – 4 Std.).

7. Tag: Reykjavík Gestalten Sie den Tag nach Ihren

Wünschen. Anregungen siehe Seiten 38 – 40 (nicht inklusive).

Wenn Sie lieber ein Stück isländischen Alltag

erleben möchten, sollten Sie eines der Thermalbäder

der Stadt besuchen. Für die Isländer ist der Besuch im

geothermischen Freibad nicht wegzudenken.

8. Tag: Rückreise Individueller FlyBus-Transfer zum

Flughafen und Rückflug.

Programm-/Routenänderungen aufgrund von Witterungsbedingungen

vorbehalten.

Hinweis: Bei den Nebensaison-Terminen ist die Piste

in das Laki-Gebiet geschlossen und sogar für speziell

ausgebaute 4x4 Fahrzeuge unpassierbar. Zu diesen

Terminen wird die Reise leicht geändert durchgeführt:

1. Tag: Anreise

2. Tag: Gullfoss • Geysir • Region Hella (1 Nacht)

3. Tag: Südküste • Thorvaldseyri • Museum Skogar •

Kirkjubaejarklaustur (3 Nächte)

4. Tag: Vatnajökull Nationalpark

5. Tag: Jökulsárlón • Öraefajökull

6. Tag: Vik • Ölkelduháls • Reykjavík

7. Tag: Reykjavík

8. Tag: Rückreise

Ísafjördur

LEISTUNGEN

• Flug ab gebuchtem Flughafen inkl. Flughafensteuern

• FlyBus-Transfers

• 3 Übernachtungen im Hotel in Reykjavík, Zimmer Dusche/WC

• 4 Übernachtungen in einem komfortablen Farmhotel in der

Region Kirkjubaejarklaustur, Zimmer Dusche/WC

• Rundreise vom 2. bis 6. Tag im geländegängigen Bus

• 7 x Frühstück (bei frühem Rückflug evtl. kein Frühstück mögl.)

• Halbpension vom 2. Tag abends bis 6. Tag morgens

• deutsch-/englischspr. qualifizierte Reiseleitung vom 2. bis 6. Tag

TERMINE & PREISE 2013

Nebensaison (NS)

03.02. – 10.02. 03.03. – 10.03. 07.04. – 14.04. 05.05. – 12.05.

Hauptsaison (HS)

02.06. – 09.06. 30.06. – 07.07. 04.08. – 11.08. 01.09. – 08.09.

Preise 2013 pro Person, Flug mit

• Icelandair (L-Klasse) ab Frankfurt (So.), ab München (So.),

ab Hamburg (So.), ab Zürich (Sa.)

• AirBerlin (S-Klasse) ab Düsseldorf (So.), ab Berlin (So.), ab

München (So.), ab Hamburg (So.)

Bitte beachten Sie hierzu die Saisonzeiten der einzelnen Flugverbindungen

(siehe Seite 33). Weitere Flugverbindungen wie

z. B. mit WOWair oder Umsteigeverbindungen auf Anfrage.

NS* HS

im Zweibettzimmer (DZ) 1.850,– € 2.175,– €

im Einzelzimmer (EZ) 2.150,– € 2.595,– €

Aufpreis ab Zürich: 30,– € pro Person.

* nur ab Frankfurt oder München möglich.

FLUGZUSCHLÄGE

Mögliche Flugzu-/abschläge je nach Buchungsstatus

(jeweils pro Person und Strecke; Details siehe S. 33)

AirBerlin (N-Klasse) –30,– €

Icelandair (H-Klasse), Air Berlin (L-Klasse) 30,– €

Icelandair (V-Klasse) 50,– €

Icelandair (T-Klasse) 80,– €

Icelandair (Q-Klasse) 100,– €

KURZINFORMATIONEN

Akureyri

Blönduós

Hofsjökull

Langjökull

Húsavík

Stykkishólmur Egilsstadir

Reykjavík

Keflavík

Selfoss

Vatnajökull

• Leichte bis mittelschwere Wanderungen in der schönsten

Landschaft des Südens und Südostens Islands

• Wandern pro Tag: 2 – 5 Stunden, nicht immer am Stück,

teilweise mehrere kürzere Wanderungen (2. – 6. Tag)

• Wandern mit Hotelkomfort

• freie Zeit in Reykjavík zur individuellen Gestaltung

• Mindestteilnehmer: 6 Personen, max. 16 Personen (siehe

Seite 75, Punkt 10)

Vík

Seydisfjördur

Höfn

45

Island

8 Tage • Hotel-/Wanderreise Winter & Sommer Kleingruppenreise


46

Island

Busrundreise

11 Tage • Islandrundreise

Zauberwelt Islands

Bei dieser Rundreise erleben Sie wunderschöne Küstenlandschaften, liebliche Weidelandschaften, tosende Wasserfälle und die aktive

Vulkanzone rund um den See Myvatn mit bizarren Lavaformationen, relativ junger Lava, blubbernden Schlammtöpfen, dem mächtigen

Wasserfall Dettifoss und nicht zuletzt dem Nationalpark Asbyrgi. Weitere Höhepunkte dieser Rundreise sind der Besuch von Heimaey auf

den Westmänner Inseln, die Hochlandpiste Kaldidalur sowie die Halbinsel Snaefellsnes mit dem vergletscherten Vulkan Snaefellsjökull.

Wir freuen uns darauf, Ihnen das reiche Vogelleben, die abwechslungsreiche Landschaft, die Kultur und die Geschichte Islands zu zeigen.

Ísafjördur

LEISTUNGEN

• Flug ab gebuchtem Flughafen inkl. Flughafensteuern

• FlyBus-Transfers

• 10 Übernachtungen in Mittelklasse-Hotels, Farmhotels,

Zimmer mit Dusche/WC

• 10 x Frühstücksbuffet (bei frühem Rückflug evtl. kein Frühstück

möglich)

• 8 x Abendessen (nicht in Reykjavík)

• Busrundreise wie beschrieben inkl. Fährüberfahrt auf die

Westmänner Inseln und Eintritte Glaumbaer, Steinemuseum

• Vorführung der 5 Gangarten des Islandpferdes

• deutschsprachige qualifizierte Reiseleitung (ab 2. Tag

morgens bis zur Rückkehr am 10. Tag nach Reykjavík)

TERMINE & PREISE 2013

Termine 2013

Sa. – Di. Do. – So.

08.06. – 18.06. 11.07. – 21.07.

29.06. – 09.07. 01.08. – 11.08.

20.07. – 30.07.

Preise 2013 pro Person, Flug mit

• Icelandair (L-Klasse) ab Frankfurt, ab München, ab Zürich (nur Di. – Sa.), ab Hamburg (nur Do. – So.)

• Air Berlin (S-Klasse) ab Berlin Tegel (ab 20.06.), ab

Düsseldorf (nur Do. – So.), ab München (nur Do. – So.), ab

Hamburg (nur Do. – So.)

Bitte beachten Sie hierzu die Saisonzeiten der einzelnen Flugverbindungen

(siehe Seite 33). Weitere Flugverbindungen wie

z. B. mit WOWair oder Umsteigeverbindungen auf Anfrage.

im Doppel -/Zweibettzimmer 2.695,– €

im Einzelzimmer 3.165,– €

Aufpreis ab Zürich: 30,– € pro Person.

FLUGZUSCHLÄGE

Mögliche Flugzu-/abschläge je nach Buchungsstatus

(jeweils pro Person und Strecke; Details siehe S. 33)

AirBerlin (N-Klasse) –30,– €

Icelandair (H-Klasse), Air Berlin (L-Klasse) 30,– €

Icelandair (V-Klasse) 50,– €

Icelandair (T-Klasse) 80,– €

Icelandair (Q-Klasse) 100,– €

KURZINFORMATIONEN

Akureyri

Blönduós

Hofsjökull

Langjökull

Húsavík

Stykkishólmur Egilsstadir

Reykjavík

Keflavík

Selfoss

Vatnajökull

Höfn

• Kleingruppe, mind. 16, max. 20 Personen!

(siehe S. 75, Punkt 10)

• insgesamt 1 – 1,5 Std. Spaziergänge und kurze Wanderungen

pro Tag (nicht am Stück, über den Tag verteilt)

• abwechslungsreiche, kompakte Islandrundfahrt inkl. Hochland

und Westmänner Inseln

• Halbpension (in Reykjavík nur Frühstück)

Vík

Seydisfjördur

REISEBESCHREIBUNG

1. Tag: Anreise Flug ab gebuchtem Flughafen nach Island.

Individueller FlyBus-Transfer zum Hotel in Reykjavík

(kein Sammeltransfer).

2. Tag: Westmänner Inseln Am Morgen treffen Sie die

restlichen Teilnehmer der Rundreise bei der Abholung

vom Hotel. Die Fahrt geht entlang der Südküste zum

Fährschiff, das uns in ca. 30 Minuten hinüber auf die

einzig bewohnte Insel Heimaey, die Hauptinsel des

Westmänner-Archipels, bringt. 1973 wurde bei einem

Vulkanausbruch ein Großteil des Ortes durch Asche

und Lava verschüttet. Bei gutem Wetter haben wir auch

einen tollen Blick auf den Vulkan Eyjafjallajökull, der

die Welt im April 2010 in Atem gehalten hat. Rückfahrt

mit der Fähre.

3. Tag: Südküste • Kirkjubaejarklaustur • Skafafell

An der Südküste besichtigen wir den imposanten Wasserfall

Skogafoss, der ca. 60 m in die Tiefe stürzt. In der

Region Vik machen wir einen Abstecher an den schwarzen

Strand mit herrlichen Säulenbasaltformationen.

Hoch oben in den Felsen brütet im Sommer der Papageitaucher.

Fahrt über unendlich erscheinende, dick mit

Moos überzogenen Lavafelder an der Ringstraße. Auch

die Fahrt in die Region Skaftafell, die durch schwarze

Sandergebiete durchzogen mit teilweise reißenden

Gletscherflüssen führt, deren Wasser von Europas größtem

Gletscher Vatnajökull stammen, hinterlässt Eindruck.

Übernachtung in der Region.

4. Tag: Jökulsarlon • Ostfjorde Gleich zu Beginn des

heutigen Tages erleben Sie die riesige Gletscherlagune

Jökulsárlón. Die zahlreichen Eisberge ragen bis zu 20 m

aus dem Wasser empor. Ein unvergesslicher Anblick!

Gelegenheit zu einer Bootsfahrt durch die Eisberge

(nicht inkl., ca. € 22,– pro Person). In Höfn machen wir

Mittagspause. Am Nachmittag geht es an die Küste. Mit

Glück können wir Seehunde auf den vorgelagerten Felsen

sehen (Fernglas nicht vergessen!). Bei einer kleinen

Wanderung können wir die Küstenatmosphäre auf uns

wirken lassen. Tagesziel sind die Ostfjorde.

5. Tag: Egilsstadir • Hellisheidi • Raufarhöfn Am Vormittag

besuchen wir Petras Steinemuseum. Wir fahren

durch tiefe Täler, überqueren hohe Pässe und kommen

zum Handelszentrum Egilsstadir. Anschließend haben

wir vom Pass Hellisheidi Eystri bei gutem Wetter eine

grandiose Aussicht. Wir passieren wunderschöne Fjorde

und kleine Fischerortschaften bis wir am Abend in Raufarhöfn

sind, nur wenige Kilometer vom nördlichen Polarkreis

entfernt. Im Juni/Juli ist es hier 24 Stunden hell.

6. Tag: Asbyrgi • Dettifoss • Myvatn • Akureyri Die

hufeisenförmige Schlucht Ásbyrgi soll der Sage nach

von Odins Pferd geschaffen worden sein. Reißende

Wassermassen des Flusses Jökulsa stürzen beim Wasserfall

Dettifoss in den gigantischen Canyon Jökulsargljufur.

Das Myvatn-Gebiet ist ornithologisch sowie

geologisch eines der interessantesten Gebiete der

nördlichen Halbkugel. Hier finden wir Spuren vergangener

und gegenwärtiger vulkanischer Aktivität. Wir

besuchen die Schlammlöcher von Namaskard, machen

eine Wanderung durch die Lavaformationen von Dim-

Küste bei Arnarstapi / Snaefellsnes

muborgir und rund um die Pseudokrater bei Skutustadir.

Tagesziel ist die Stadt Akureyri.

7. Tag: Siglufjördur • Holar • Glaumbaer Heute fahren

wir zunächst entlang der imposanten Küstenlinie

und durch die Berge nach Norden in das kleine, malerische

Dorf Siglufjördur. Weiter südlich, am ehemaligen

Bischofssitz Holar, besichtigen wir die einmalige aus

rotem Sandstein gebaute Kirche. Zum Abschluss des

Tages besichtigen wir den Torfbauernhof Glaumbaer

sowie den Wasserfall Kolugljufur.

8. Tag: Snaefellsnes Die Halbinsel Snaefellsnes und

den magischen Gletscher Snaefellsjökull kennen Sie

vielleicht aus Jules Vernes Roman „Die Reise zum

Mittelpunkt der Erde”. Wir erreichen Stykkisholmur.

Hier haben Sie die Gelegenheit, an einer Bootsfahrt

durch die Schären teilzunehmen (nicht inkl.), wo u.a.

die Netze zum Fang ausgelegt werden. An Bord kann

man die gefangenen Köstlichkeiten richtig fangfrisch

probieren - ein einmaliges Erlebnis! Bei Stykkisholmur

spazieren wir auf den Helgafell. Der Sage nach hat man

drei Wünsche frei, wenn man den Hügel ohne umzusehen

und zu sprechen besteigt. Probieren Sie es aus!

9. Tag: Snaefellsnes • Reykholt Auf der Halbinsel

Snaefellsnes finden wir neben rauen Felsküsten auch

weite Kiesel- und Sandstrände vor. Es gibt fast nach jeder

Kurve Neues zu entdecken. Bei Djupalon machen wir

z. B. eine kleine Wanderung zum schwarzen Sandstrand.

Danach fahren wir zur Ortschaft Arnastapi und wandern

zu den Säulenbasaltklippen, an denen viele Seevögel nisten.

Wir halten auch in Budir bei der kleinen fotogenen

schwarzen Landkirche. Nun verabschieden wir uns von

Snaefellsnes und fahren in die Region Borgarfjördur.

Hier finden wir Europas ergiebigste heiße Quelle Deildatunguhver.

Übernachtung in der Region.

10. Tag: Hraunfossar • Kaldidalur • Thingvellir • Gullfoss

• Geysir • Reykjavík Auch wenn Sie während der

Rundreise schon viele Wassefälle gesehen haben, der

Wasserfall Hraunfossar ist einzigartig. Lassen Sie sich

überraschen! Die nächste Etappe wird spannend - wir

verlassen die „Zivilisation“ und tauchen in das einsame,

karge Hochland ab. Die teilweise ruppige Schotterpiste

führt nahe an den Gletscher Langjökull heran. Genießen

Sie die Weite und lassen Sie Ihre Augen schweifen.

In Thingvellir gründeten die Isländer im Jahre 930 ihr

Althing (Gerichtsstätte) unter freiem Himmel. Eine kleine

Wanderung durch die Schlucht Almannagja rundet

die herrlichen Eindrücke dieser Landschaft ab. Unsere

Fahrt führt uns weiter zum imposanten Wasserfall Gullfoss

und in das Geysir-Gebiet mit der aktiven Springquelle

Strokkur. Auf dem Weg nach Reykjavík besuchen

wir einen Pferdehof, auf dem wir die fünf Gangarten des

Islandpferdes gezeigt bekommen (Schritt, Trab, Galopp,

Tölt und Pass).

11. Tag: Rückreise Individueller FlyBus-Transfer zum

Flughafen und Rückflug.

Programmänderungen vorbehalten (Fährüberfahrt

wetterabhängig).


REISEBESCHREIBUNG

Die Farmtour

Diese Reise führt Sie zu den schönsten Punkten der Vulkaninsel. Sie erleben wunderschöne Küstenlandschaften, liebliche Weidelandschaften,

tosende Wasserfälle, die aktive Vulkanzone und erhalten einen Eindruck vom kargen, aber doch auch farbenfrohen Landesinneren,

das auf seine Weise beeindruckt. Übernachtet wird auf landesüblichen Farmen (Farmgästehäuser und/oder Farmhotels oder ähnlich),

wo Sie nebenbei einen Eindruck von Land und Leuten und der isländischen Lebensart bekommen. Um das Programm noch interessanter

zu gestalten, sind während der Reise viele Aktivitäten und Wanderungen vorgesehen. Begleiten Sie uns durch das ländliche Island!

Glaumbaer Hljodaklettar

1. Tag: Anreise Flug ab gebuchtem Flughafen nach Keflavík.

Individueller FlyBus-Transfer zur Unterkunft in

Reykjavík (kein Sammeltransfer). Je nach Ankunftszeit

Rest des Tages zur freien Verfügung.

2. Tag: Thingvellir • Gullfoss • Geysir Abholung zwischen

07:45 und 08:45 Uhr von Ihrer Unterkunft. Zu

Beginn gehen wir auf Walbeobachtungsfahrt. Danach

fahren wir zum Thingvellir Nationalpark, der Stätte des

alten Parlaments, wo wir die Gegend zu Fuß erkunden.

Weiter geht es zum goldenen Wasserfall Gullfoss und

dem berühmten Geysir. Die Springquelle Strokkur ist

ca. alle 5 – 10 Minuten aktiv.

3. Tag: Borgarfjördur • Snaefellsnes Im Borgarfjördur

sehen wir die produktivste Heißwasserquelle Islands,

Deildartunguhver. Die Wasserfälle Hraunfossar sind

nicht weniger beeindruckend. Fahrt nach Westen auf

die Halbinsel Snaefellsnes, die vom majestätischen

Gletscher Snaefellsjökull dominiert wird.

4. Tag: Snaefellsnes • Skagafjördur An der rauen Felsenküste

bei Arnastapi machen wir einen Spaziergang

entlang der Basaltklippen. Die Felsklippen Lóndrangar

(beeindruckende 61 m und 76 m hoch) sowie ein Spaziergang

am Strand von Djupalónssandur stehen außerdem

auf dem Programm. Anschließend umrunden wir die

Westspitze am Fuß des Gletschers Snaefellsjökull und

fahren zu unserem Tagesziel in das Skagafjördur-Gebiet.

5. Tag: Skagafjord • Akureyri • Godafoss Das Skagafjördur-Gebiet

ist eines der Hauptzuchtgebiete für das

Islandpferd. Bei einer Pferdevorführung lernen wir viel

über das Islandpferd. Der Torfbauernhof Glaumbaer

gibt uns einen guten Eindruck über das Leben im 18.

und 19. Jahrhundert. Kaum zu glauben, dass der Hof bis

1947 bewohnt war. Über das Öxnadalur erreichen wir

Akureyri. Hier bummeln wir durch die kleine Stadt. Auf

unserer Fahrt zur Unterkunft (2 Nächte) besuchen wir

den wunderschönen Wasserfall Godafoss.

6. Tag: Jökulsárgljúfur Nationalpark • Dettifoss

Fahrt zum mächtigsten Wasserfall Islands, dem Dettifoss,

dessen Wasser imposant in eine ca. 44 m tiefe

Schlucht donnert. In der Schlucht Asbyrgi im Nationalpark

Jökulsárgljúfur, die die Form eines Hufeisens

aufweist, machen wir einen Spaziergang zum Teich am

Fuße der Schluchtwand. Der Sage nach soll es ein Hufabdruck

des achtbeinigen Pferdes Sleipnir sein. Außerdem

machen wir eine Wanderung zum Echofelsen von

Hljódaklettar. Rückfahrt über die kleine Stadt Húsavík.

7. Tag: Myvatn • Egilsstadir Am südlichen Seeufer finden

wir die Pseudokrater von Skutustadir, aus denen nie

Lava geflossen ist. Sie sind durch Wasserexplosionen

unter heißer Lava entstanden. In Dimmuborgir wandern

wir durch bizarre Lavaformationen. Am Namaskard warten

blubbernde Schlammquellen. Hier, in der Region des

Zentralvulkans Krafla befinden wir uns im vulkanisch aktivsten

Gebiet Islands. Weiterfahrt nach Egilsstadir.

8. Tag: Egilsstadir • Höfn Heute reisen wir durch Ostisland.

Dieses Gebiet ist bekannt für seine Vielzahl an

Gesteinsarten. Auf dem Weg nach Höfn haben wir bei

gutem Wetter eine fantastische Sicht über den größten

Gletscher Islands, den Vatnajökull.

9. Tag: Jökulsárlón • Skaftafell Entlang des größten

Gletschers Europas, dem Vatnajökull geht es weiter

zur Gletscherlagune Jökulsárlón. Hier erleben Sie ein

Stück Grönland in Island! Der Anblick der zahlreichen

Eisberge ist zweifellos einer der Höhepunkte dieser Islandreise.

Wer will, kann eine Bootsfahrt machen (nicht

inkl., ca. € 22,– pro Person). Im Nationalpark Skaftafell

wandern wir vor wunderschöner Gletscherkulisse. Fahrt

über riesige Sanderflächen nach Kirkjubaejarklaustur.

10. Tag: Südküste Über den Myrdalssandur geht es

nach Vík. In den schroffen Felswänden kann die faszinierende

Vogelwelt beobachtet werden (im Juli / Aug.

evtl. Besuch der Vogelklippe Dyrholaey). Anschließend

geht es zu den Wasserfällen Skógafoss und Seljalandsfoss,

die bis zu 60 m hoch sind.

11. Tag: Landmannalaugar Heute haben wir einen

traumhaften Hochlandtag vor uns! Auf dem Weg nach

Landmannalaugar fahren wir durch das Thjorsardalur,

das mehrere Male durch Ausbrüche der Hekla verwüstet

wurde. Die Region Landmannalaugar wird durch

bunte Berge (Liparit) geprägt. Ein Künstler hätte die

Farbauswahl nicht besser zusammenstellen können:

von weiß, ocker, orange und rötlich bis hin zu grün

schimmernd und schwarz ist alles zu finden. Besonderer

Höhepunkt heute ist die Gelegenheit zu einem Bad im

warmen Bach. Übernachtung wie am Vortag.

12. Tag: Südisland • Blaue Lagune • Reykjavík Der

letzte Tag unserer Rundreise steht ganz im Zeichen der

geothermischen Energie Islands. Im Ort Hveragerdi

wird ein Teil der heimischen Gemüseproduktion in geothermal

beheizten Treibhäusern erzielt. Weiterfahrt

zur bekannten Blauen Lagune, in der Sie ein entspannendes

Bad im milchig-blauen Wasser nehmen können.

Ankunft in Reykjavík am Nachmittag.

13. Tag: Rückreise Individueller Transfer mit dem Fly

Bus zum Flughafen und Rückflug.

KUNDENREAKTION

„Die Islandreise war ein großes Erlebnis in jeder Hinsicht. Das Wetter hat wunderbar mitgespielt, wir hatten keinen

Tropfen Regen, es hat nur mal in der Nacht geregnet und war dann wieder schön. Das Essen war hervorragend,

die Menschen lieb und freundlich und die hübschen jungen Mädchen mit ihrem besonderen Nord-Charme waren

eine Augenweide. Der Reiseleiter war ein wunderbarer Mensch für sich, er hat uns in das Land mit allen Facetten

eingeführt, besonders die Sagas waren einfach wunderschön und haben unsere Fahrten geschmückt.“

E. u. Habicher, 04.08. – 17.08.2011

Ísafjördur

LEISTUNGEN

• Flug ab gebuchtem Flughafen inkl. Flughafensteuern

• FlyBus-Transfers

• 2 Hotelübernachtungen in Reykjavík, Zimmer Dusche/WC

• 10 Übernachtungen in ausgewählten guten Farmgästehäusern

und/oder Farmhotels, Zimmer Dusche/WC

• 12 x Frühstücksbuffet (bei frühem Rückflug evtl. kein Frühstück

möglich)

• 10 x Abendessen (nicht in Reykjavík)

• Busrundreise wie beschrieben

• Pferdevorführung im Skagafjördur

• Walbeobachtungsfahrt

• Eintritte: Torfbauernhof Glaumbaer, Blaue Lagune

• deutschspr. qualifizierte Reiseleitung vom 2. bis zum 12. Tag

TERMINE & PREISE 2013

Termine 2013 Nebensaison (NS)

28.05. – 09.06. 20.08. – 01.09.

Termine 2013 Hauptsaison (HS)

11.06. – 23.06. 25.06. – 07.07.* 09.07. – 21.07.

23.07. – 04.08.*

* garantierte Abfahrten

06.08. – 18.08.

Preise 2013 pro Person, Flug mit

• Icelandair (L-Klasse) ab Frankfurt (Di.), ab München (Di.)

• Air Berlin (S-Klasse), ab Düsseldorf (Di.), ab München (Di.),

ab Berlin (Di.)

Bitte beachten Sie hierzu die Saisonzeiten der einzelnen Flugverbindungen

(siehe Seite 33). Weitere Flugverbindungen wie

z. B. mit WOWair oder Umsteigeverbindungen auf Anfrage.

NS HS

im Doppel- /Zweibettzimmer 2.875,– € 2.950,– €

im Einzelzimmer 3.420,– € 3.495,– €

FLUGZUSCHLÄGE

KURZINFORMATIONEN

Akureyri

Blönduós

Hofsjökull

Langjökull

Húsavík

Stykkishólmur Egilsstadir

Reykjavík

Keflavík

Selfoss

Vatnajökull

Höfn

Mögliche Flugzu-/abschläge je nach Buchungsstatus

(jeweils pro Person und Strecke; Details siehe S. 33)

AirBerlin (N-Klasse) –30,– €

Icelandair (H-Klasse), Air Berlin (L-Klasse) 30,– €

Icelandair (V-Klasse) 50,– €

Icelandair (T-Klasse) 80,– €

Icelandair (Q-Klasse) 100,– €

• Küste & Hochland mit Schwerpunkt ländliches Island

• tägliche Wanderungen (ca. 1 – 2 Std., nicht immer am Stück)

• Unterkunft in ausgewählten guten Farmgästehäusern und

Farmhotels

• Mindestteilnehmer: 15 Personen, max. 28 Teilnehmer

(siehe Seite 75, Punkt 10)

Vík

Seydisfjördur

47

Island

Busrundreise

13 Tage • Islandrundreise


48

Island

Bus-/ Wanderreise

12 Tage • Wanderreise

Wandern im Hochland

Island ist ein Eldorado für begeisterte Wanderer. Lernen Sie bei leichten bis mittelschweren Wanderungen viele der schönsten Gebiete

Islands kennen. Sie werden u. a. viele Höhepunkte isländischer Natur, wie den geologisch und historisch hochinteressanten Nationalpark

Thingvellir, das bizarre und oft farbenfrohe Hochland in Landmannalaugar, entlang der Kjölur-Piste erleben und erwandern. Im Norden

wartet das unvergleichbare Myvatngebiet auf Sie! Es werden pro Tag durchschnittlich 3 Stunden gewandert. An drei Tagen ist Zeit für

Ganztageswanderungen, wobei es immer die Möglichkeit gibt, nur eine kleinere Runde zu laufen.

Ísafjördur

LEISTUNGEN

• Flug ab gebuchtem Flughafen inkl. Flughafensteuern

• FlyBus-Flughafentransfers

• 2 Übernachtungen in Reykjavík im Gästehaus Borgartun

(Zimmer Dusche/WC) oder im Hotel Cabin (Deluxe-Zimmer

Dusche/WC)

• 9 Übernachtungen in Hotels, Farm- und/oder Sommerhotels,

Zimmer Dusche/WC

• 11 x Frühstücksbuffet

• 2 x Picknick-Lunch (am 6. und 9. Tag)

• 9 x Abendessen (nicht in Reykjavík)

• Wanderreise wie beschrieben

• Bootsfahrt auf der Gletscherlagune

• Badeeintritt ins Myvatn Nature Bath

• Walbeobachtungsfahrt Húsavík

• deutsch-/englischsprachige Reiseleitung vom 2. bis 11. Tag

TERMINE & PREISE 2013

Termine 2013

23.06. – 04.07. 07.07. – 18.07. 21.07. – 01.08. 04.08. – 15.08.

Preise 2013 pro Person, Flug mit

• Icelandair (L-Klasse) ab Frankfurt (So.), ab München (So.),

ab Hamburg (So.)

• Air Berlin (S-Klasse) ab Düsseldorf (So.), ab München (So.),

ab Berlin (So.), ab Hamburg (So.)

Bitte beachten Sie hierzu die Saisonzeiten der einzelnen Flugverbindungen

(siehe Seite 33). Weitere Flugverbindungen wie

z. B. mit WOWair oder Umsteigeverbindungen auf Anfrage.

im Doppel- /Zweibettzimmer 3.050,– €

im Einzelzimmer 3.575,– €

Aufpreis pro Person

für Altstadt-Hotel in Reykjavík (2 Nächte):

Icelandairhotel Reykjavík Marina

im Doppel- /Zweibettzimmer 125,– €

im Einzelzimmer 305,– €

FLUGZUSCHLÄGE

Akureyri

Blönduós

Hofsjökull

Langjökull

Húsavík

Stykkishólmur Egilsstadir

Reykjavík

Keflavík

Selfoss

Vatnajökull

Höfn

Mögliche Flugzu-/abschläge je nach Buchungsstatus

(jeweils pro Person und Strecke; Details siehe S. 33)

AirBerlin (N-Klasse) –30,– €

Icelandair (H-Klasse), Air Berlin (L-Klasse) 30,– €

Icelandair (V-Klasse) 50,– €

Icelandair (T-Klasse) 80,– €

Icelandair (Q-Klasse) 100,– €

Vík

Seydisfjördur

Vikursandur / Askja

REISEBESCHREIBUNG

1. Tag: Anreise Flug ab gebuchtem Flughafen nach

Keflavík. Individueller FlyBus-Transfer zur Unterkunft

(kein Sammeltransfer). Je nach Ankunftszeit Rest des

Tages zur freien Verfügung.

2. Tag: Reykjavík • Südküste • Skaftafell Sie werden

am Morgen von Ihrem Hotel in Reykjavík abgeholt und

treffen auf die restlichen Teilnehmer dieser Reise. Entlang

der abwechslungsreichen Südküste erleben Sie

die gänzlich unterschiedlichen Wasserfälle Seljalandsfoss

und Skogafoss. In der Region Vik machen wir einen

Spaziergang am schwarzen Lavasandstrand und haben

vielleicht das Glück, auf den Klippen die putzigen Papageitaucher

zu entdecken (Tipp: Fernglas nicht vergessen).

Über das riesige Lavafeld Eldhraun und weite

Sanderflächen erreichen wir unsere Unterkunft in der

Region Skaftafell (2 Nächte).

3. Tag: Nationalpark Skaftafell Wir verbringen den

ganzen Tag mit Wanderungen im Nationalpark Skaftafell.

Die Wanderroute wird vor Ort festge legt, aber mit

Sicherheit kommen wir dabei auch zum schönen Wasserfall

Svartifoss, der von Basaltsäulen eingerahmt ist.

Wir haben Ausblick auf die Gletscherzungen der großen

Eiskappe Vatnajökull und auf die weiten Sanderflächen,

die die Gletscherflüsse geschaffen haben.

4. Tag: Gletscherlagune • Ostfjorde Entlang der

Südküste und Islands größtem Gletscher Vatnajökull

erreichen wir die Gletscherlagune Jökulsarlon, in der

zahlreiche Eisberge schwimmen. Bei einer Bootsfahrt

gleiten wir durch die Eisberge und vielleicht sehen wir

auch Robben auf den kleinen Eisschollen. Anschließend

geht es in den Osten des Landes in die einsamen Ostfjorde.

Übernachtung für 2 Nächte im Raum Egilsstadir.

5. Tag: Borgarfjördur Eystri Wir wandern in die grandiosen

Dyrfjöll Berge. Welche Route gewählt wird, entscheiden

der Reiseleiter und das Wetter. Eine mögliche

Route wäre, z. B. zum Storurd, einem Chaos aus großen

Felsen, zwischen denen immer wieder türkis-schimmernde

Wasserpfützen liegen, die von saftigem grünen

Gras umgeben sind. Ein Schauspiel der Farben!

6. Tag: Egilsstadir • Hengifoss • Myvatn Unsere Wanderung

führt uns zu einem der höchsten Wasserfälle Islands,

dem Hengifoss. Danach dringen wir tiefer in das

isländische Hochland ein und fahren durch Wüstenlandschaft

zum einsamen Bauernhof Saenautasel. Nächstes

Ziel ist Mödrudalur, seit der Besiedlung Islands bis heute

bewohnt und bewirtschaftet. Einen Großteil des Wegs

begleitet uns der Tafelvulkan Herdubreid. Übernachtung

im Myvatn-Gebiet (3 Nächte).

7. Tag: Husavik • Myvatn Unser nächstes Ziel ist die

hübsche, kleine Hafenstadt Husavik, wo wir bei gutem

Wetter auf einem Schiff eine Walbeobachtungsfahrt

unternehmen werden (ca. 3 Std.). Am Myvatn warten

Lavaformationen, Pseudokrater, Solfataren sowie ein

entspannendes Bad im „Myvatn Nature Bath“ auf uns.

Wir wandern u. a. durch die bizarren Lavaformationen

Dimmuborgir, zum und auf den Aschekrater Hverfjall.

Wir befinden uns rund um den Myvatn übrigens im vulkanisch

aktivsten Gebiet Islands, deshalb können wir

hier die vielen Schlammtöpfe bestaunen.

8. Tag: Husavik • Hljodaklettar • Asbyrgi • Dettifoss

Im Nationalpark Jökulsárgljúfur wandern wir u. a. durch

Birkenwäldchen zum Echofelsen Hljodaklettar. Im Nationalpark

Asbyrgi spazieren wir in die hufeisenförmige

Schlucht. Der Sage nach wurde die Schlucht durch den

Hufabdruck des achtbeinigen Pferdes des Gottes Odin

geschaffen. Den krönenden Abschluss des Tages bildet

der mächtige Wasserfall Dettifoss, an dessen Schlucht

wir eine Wanderung machen werden.

9. Tag: Godafoss • Kjölur • Hella Wir halten am Wasserfall

Godafoss bevor es entlang der Ringstraße nach

Westen geht. In der Region Varmahlid zweigen wir

nach Süden ab. Die Hochlandroute Kjölur führt zwischen

den Gletschern Langjökull und Hofsjökull durch

endlos scheinende Steinwüste. Die Fahrt wird teilweise

langsamer vorangehen, da die Schotterpiste etwas

ruppiger sein kann. Bei guter Sicht haben wir fast die

ganze Zeit grandiose Ausblicke über die weiten Flächen

zu den weiß schimmernden Gletscherkappen. Das Geothermalgebiet

Hveravellir auf halber Strecke ist eine

willkommene Abwechslung für unsere Augen. Tagesziel

ist unsere Unterkunft im Raum Hella (2 Nächte).

10. Tag: Landmannalaugar Heute geht es in das farbenfrohe

Gebiet der Landmannalaugar. Wir machen

eine ausgiebige Wanderung durch schwarze Lavafelder

zu ockerfarbenen Bergen und vorbei an Schwefelquellen.

Der ganze Tag ist eine einzige Abwechslung und

wird Ihnen lange in Erinnerung bleiben. Im natürlich

heißen Bach haben Sie außerdem die Möglichkeit zu

einem einzigartigen Bad in traumhafter Naturkulisse.

11. Tag: Thingvellir • Reykjavík Im Nationalpark Thingvellir

traf sich ab 930 n. Chr. das isländische Parlament

unter freiem Himmel. Wir wandern durch die Schlucht

Almannagjá zum Gesetzesfelsen, an dem viele Jahrhunderte

lang, die geltenden Gesetze rezitiert wurden. Die

Schlucht Almannagjá wurde durch die kontinuierliche

Auseinanderbewegung der Kontinentalplatten geschaffen.

Am Nachmittag erreichen wir Reykjavík.

12. Tag: Rückreise Individueller FlyBus-Transfer zum

Flughafen und Rückflug.

Kurzinformationen

• 12-tägige abwechslungsreiche Wanderreise mit Schwerpunkt Hochland und Hotelkomfort!

• ideal für Hobbygeologen und alle Naturliebhaber

• leichte bis mittlere Wanderungen, Dauer durchschnittlich ca. 3 Std. pro Tag (teilweise nicht am Stück),

am 3., 5. und 10. Tag Zeit für längere Wanderungen

• Teilnehmerzahl: mindestens 2 Personen, maximal 18 Teilnehmer (siehe Seite 75, Punkt 10)


REISEBESCHREIBUNG

LEISTUNGEN

Island Aktiv

Wir zeigen Ihnen einige der berühmtesten Hochlandrouten wie Kjölur, Sprengisandur, Fjallabak und auch Gegenden, die nicht oft besucht

werden, wie z. B. die Gaesavötn Piste am Fuß des großen Gletschers Vatnajökull. Zu Fuß erleben wir die mystische Schönheit der

Askja und die unwirkliche Landschaft von Thórsmörk. Ob es die farbigen geothermalen Berge der Kerlingarfjöll und Landmannalaugar,

die geheimnisvolle schwarze Wüste oder die weißen Gipfel des Vatnajökulls sind, diese einmaligen Landschaften hinterlassen einen

tiefen Eindruck! Lassen Sie sich von Island in seinen Bann ziehen – Sie werden es nicht bereuen!

Kerlingarfjöll

1. Tag (Di.): Anreise Flug ab gebuchtem Flughafen

nach Keflavík. Individueller FlyBus-Transfer zum Hotel

in Reykjavík (kein Sammeltransfer).

2. Tag: Thingvellir • Gullfoss • Geysir • Kerlingarfjöll

Wir fahren zum Thingvellir Nationalpark. Nach einer

kurzen Wanderung geht es weiter zum geothermalen

Gebiet des Geysirs und wir besuchen den Goldenen

Wasserfall Gullfoss. Auf der Hochlandpiste Kjölur fahren

wir in die Kerlingarfjöll Berge, eines der größten

Geothermalgebiete Islands. Zwei Nächte in einer Berghütte

(Fahrzeit : 4 Stunden, Wandern: 3 Stunden total).

3. Tag: Kerlingarfjöll Die Kontraste des Schnees und

Eises und der heißen Quellen erleben wir in der Farbenpracht

dieser Gegend: rote, gelbe, ockerbraune Rhyolithberge.

Wir genießen die Aussichten auf die großen Gletscher

Hofsjökull und Langjökull (Wandern: 6 – 7 Std.).

4. Tag: Hveravellir • Akureyri • Godafoss • Myvatn In

Hveravellir finden wir eines der schönsten Heißquellen-

Gebiete vor. Bei einem erhohlsamen Bad im natürlich

heißen Pool können wir die wilde Schönheit der Natur

genießen. Von Hveravellir geht es weiter nach Norden

zur Ringstraße. Wir genießen die eindrucksvollen Basaltberge

auf unserem Weg nach Akureyri. Wir halten

am Godafoss Wasserfall. Übernachtung in der Region

Myvatn (Fahrzeit: 4 – 5 Std., Wandern: ca. 3 Std.).

5. Tag: Mývatn Gebiet Wir verbringen fast den ganzen

Tag rund um den Mývatn. Wir wandern auf den Hverfjall

Kraterrand, zu den schwarzen Lavaformationen der Dimmuborgir

und im Gebiet der Krafla. Die farbenprächtigen

Solfataren beim Námaskard dürfen natürlich nicht fehlen!

Anschließend Fahrt zur Übernachtung etwas weiter

östlich (Fahrzeit: 2 Std., Wandern: 5 – 6 Stunden).

6. Tag: Herdubreidarlindir • Askja Über abenteuerliche

Hochlandpisten erreichen wir Herdubreidarlindir

mit seinen kristallklaren Quellen am Fuße des Tafelvulkans

Herdubreid. Am Nachmittag wandern wir in die

Caldera Askja, deren mystische Stimmung niemanden

unberührt lässt. Wir können auch im „Höllenkrater“ Víti

baden (21 – 24°C). Hüttenübernachtung (Fahrzeit: 4

Std., Wandern: 3 – 4 Std.).

7. Tag: Gaesavatnaleid • Nýidalur Heute machen

wir uns auf die berüchtigte Piste von Gaesavötn! Die

Durchfahrt dieser Wüste nördlich des Vatnajökulls ist

eine ziemliche Herausforderung für unser 4x4 Fahrzeug.

Die Piste führt uns durch Lavafelder, schwarze

Sandwüsten, durch Gletscherflüsse und über steinige

Passagen. Der majestätische Vatnajökull Gletscher ist

unser ständiger Begleiter. Hüttenübernachtung Nýidalur

(Fahrzeit: 6 – 7 Std., Wandern: keine – mehrere

kurze Stops)

8. Tag: Sprengisandur • Landmannalaugar Wir reisen

weiter auf der Hochlandpiste durch eine der größten

Sandwüsten Islands mit atemberaubenden Aussichten

auf in der Ferne liegende Gletscher and Berge. Wir er-

Thorsmörk mit Blick auf Eyjafjallajökull

reichen das Naturschutzgebiet Fjallabak und unternehmen

eine mehrstündige Wanderung in dem berühmten

Liparith Massiv mit seinen großartigen Farbspielen.

Übernachtung in Berghütte in Landmannalaugar oder

Landmannahellir (Fahrzeit: 4 Std., Wandern 2 – 3 Std.).

9. Tag: Eldgjá • Skaftafell Genießen Sie heute während

der Fahrt die unbeschreiblich schönen Ausblicke

auf die bizarre Hochlandregion Fjallabak. In der Eldgjá

(dt. Feuerspalte) wandern wir zum Wasserfall

Ófærufoss. Zwischen Vik und Kirkjubaejarklaustur erreichen

wir wieder die Ringstraße, folgen dieser nach

Osten und durchqueren das weltweit größte Lavafeld

Eldhraun sowie weite Sanderflächen. Übernachtung in

der Region Skaftafell (Fahrzeit: 4 Std., Wandern: 4 Std.).

10. Tag: Nationalpark Vatnajökull In Skaftafell finden

wir eine große Anzahl an höheren Pflanzen und sogar

einen natürlichen Wald, der in großem Kontrast zu den

zerfurchten Gletscherzungen, die sich vom Gletscherplateau

herunter schieben, und den endlosen Sandflächen

im Süden steht (Wandern: 7 Std.). Fakultativ ist heute

auch eine Gletscherwanderung möglich (nicht inkl.).

11. Tag: Südküste • Thorsmörk Wir kommen schließlich

am Fuße des seit 2010 berühmtberüchtigten Eyjafjallajökuls

an. Hier warten zwei tolle Wasserfälle auf uns:

Skogafoss und Seljalandsfoss. Die letzten 25 km sind

ein richtiges Abenteuer, da wir viele Flüsse durchfurten

müssen, um das versteckte Tal Thórsmörk zu erreichen.

Zwei Nächte in einer Berghütte (Fahrzeit: 4 – 5 Std.,

Wandern: 3 Std.).

12. Tag: Fimmvörduhals Wir wandern zu den neuen

Kratern am Fimmvörduháls hinauf. Diese zwei Krater

sind im März 2010 noch vor dem großen Aschenregen

des Eyjafjallajökuls entstanden. Bei unserem Aufstieg

haben wir fantastische Aussichten auf die umliegenden

Gletscher sowie auf das grüne Tal Thorsmörk. (Wandern:

7 Std., ca. 900 Höhenmeter in Auf- und Abstieg).

13. Tag: Thorsmörk • Hveragerdi • Reykjavík Wir

wandern in die tiefe Schlucht der Stakkholtsgjá. Hier

schwebt der Eisturmvogel in den Höhen dieser spektakulären

Schlucht, die von Feuer, Eis und Wasser geformt

wurde. Beim Dörfchen Hveragerdi, berühmt wegen

seiner heißen Quellen, unternehmen wir unsere letzte

Wanderung zum farbenprächtigen Graenadalur hinauf,

gesprenkelt mit zahlreichen heißen Quellen. Fahrt nach

Reykjavík (Fahrzeit: 3 Std., Wandern: 4 – 5 Std.).

14. Tag: Reykjavík Nach den abwechslungsreichen Tagen

können Sie die Reise Revue passieren lassen und

Reykjavík erkunden: Zahlreiche Läden, Cafés, Restaurants

und Kneipen buhlen um Ihre Gunst!

15. Tag: Rückreise Individueller FlyBus-Transfer zum

Flughafen und Rückflug.

Programm-/Routenänderungen aufgrund von Witterungsbedingungen

vorbehalten.

Ísafjördur

• Flug ab gebuchtem Flughafen inkl. Flughafensteuern

• FlyBus-Transfers

• 3 Übernachtungen im Gästehaus in Reykjavík, Zimmer

Etagen-Dusche/WC

• 7 Übernachtungen in einfachen Hochlandhütten, Mehrbettzimmer,

Schlafsackunterkunft

• 4 Übernachtungen in Gästehäusern/Hostels, Mehrbettzimmer,

Schlafsackunterkunft

• Rundreise vom 2. bis 13. Tag im geländegängigen Bus mit

deutsch-/englischsprachiger qualifizierter Reiseleitung

• 3 x Frühstück in Reykjavík (bei frühem Rückflug evtl. kein

Frühstück möglich)

• Vollverpflegung vom 2. Tag mittags bis 13. Tag mittags

(Mittagessen als Picknick)

TERMINE & PREISE 2013

Termine 2013

02.07. – 16.07. 16.07. – 30.07.

30.07. – 13.08. 13.08. – 27.08.

Preise 2013, Flug mit

• Icelandair (L-Klasse) ab Frankfurt (Di.), ab München (Di.),

ab Zürich (Di.)

• AirBerlin (S-Klasse) ab Düsseldorf (Di.), ab München (Di.),

ab Berlin (Di.), ab Wien (Di.)

Bitte beachten Sie hierzu die Saisonzeiten der einzelnen Flugverbindungen

(siehe Seite 33) Weitere Flugverbindungen wie

z. B. mit WOWair oder Umsteigeverbindungen auf Anfrage.

pro Person 3.095,– €

Einzelzimmer-Zuschlag

120,– €

(nur bei 2 Nächten in Reykjavík möglich)

Aufpreis ab Zürich und Wien: 30,- € pro Person.

FLUGZUSCHLÄGE

Mögliche Flugzu-/abschläge je nach Buchungsstatus

(jeweils pro Person und Strecke; Details siehe S. 33)

AirBerlin (N-Klasse) –30,– €

Icelandair (H-Klasse), Air Berlin (L-Klasse) 30,– €

Icelandair (V-Klasse) 50,– €

Icelandair (T-Klasse) 80,– €

Icelandair (Q-Klasse) 100,– €

KURZINFORMATIONEN

Akureyri

Blönduós

Hofsjökull

Langjökull

Húsavík

Stykkishólmur Egilsstadir

Reykjavík

Keflavík

Selfoss

Vatnajökull

Höfn

• mittelschwere bis anspruchsvolle Wanderungen im

einzigartigen isländischen Hochland

• Hütten-/Gästehausübernachtungen, teilweise Matratzenlager

(eigener Schlafsack muss mitgebracht werden)

• Wandern pro Tag: 2 – 7 Stunden, nicht immer am Stück,

teilweise mehrere kürzere Wanderungen pro Tag

• Mindestteilnehmer: 6 Personen, max. 16 Personen

(siehe Seite 75, Punkt 10)

Vík

Seydisfjördur

49

Island

Kleingruppenreise

15 Tage • Hochland/Wandern


50

Island

Busrundreise 15 Tage • Große Islandrundreise

Majestätisches Island

Mehr Island können Sie in zwei Wochen nicht entdecken. Die Hotelrundreise deckt ganz Island ab und wird bei Ihnen unvergessliche

Eindrücke hinterlassen. Sie werden die unvergleichliche Küstenlandschaft der Halbinsel Snaefellsnes mit dem majestätischen Gletscher

Snaefellsjökull und einen Großteil der dünn besiedelten Westfjorde entdecken. Aber auch der fruchtbare, für seine Pferdezucht bekannte

Skagafjördur, das abwechslungsreiche Gebiet um den Myvatnsee, die vulkanisch aktivste Zone der Insel, die einsamen Ostfjorde und die

Ísafjördur

LEISTUNGEN

• Flug ab gebuchtem Flughafen inkl. Flughafensteuern

• FlyBus-Transfers

• 14 Übernachtungen in Mittelklasse-Hotels, Farm- und

Sommerhotels, Doppel-/Zweibettzimmer Dusche/WC

• 14 x Frühstück (bei frühen Rückflug evtl. kein Frühstück

möglich)

• 12 x Abendessen (nicht in Reykjavík am 1. und 14. Tag)

• Busrundreise wie beschrieben

• Informationsrundfahrt in Reykjavík und Akureyri

• Fährfahrt über den Breidafjördur

• ca. 1 Stunde Seeangeln vom Hafen in Drangsnes

(wetterabhängig)

• Schauspiel „Heringsabenteuer“ in Siglufjördur

• Vorführung der 5 Gangarten des Islandpferdes

• Eintritte: Glaumbaer, Steinemuseum

• deutschsprachige, qualifizierte Reiseleitung

(vom 2. Tag bis zur Rückkehr nach Reykjavík am 13. Tag)

KUNDENREAKTION

Akureyri

Blönduós

Hofsjökull

Langjökull

Húsavík

Stykkishólmur Egilsstadir

Reykjavík

Keflavík

Selfoss

Vatnajökull

Höfn

Was uns gefallen hat:

• Roswithas Betreuung insgesamt und ihre temperamentvollen

Erklärungen in sehr persönlicher Art

• Gümmis sichere Fahrweise auf allen Straßen und Pisten und

seine Hilfsbereitschaft

• das ausgezeichnete Reiseprogramm um und durch die

hochinteressante, abwechslungsreiche Insel

• die zahlreichen Fotostopps, auch wenn sich Unersättliche

noch mehr gewünscht hätten

• die guten Hotels mit dem stets schmackhaften Essen

• das Wetter, welches sich besser als erwartet zeigte

Was uns nicht gefallen hat: da fällt uns gar nichts ein!

18 beeindruckte Reisende aus Berlin, Darmstadt, Dresden, Gifhorn

und Hamburg sowie Ingolstadt und München; Majestätisches

Island, 29.06. – 13.07.2006

Vík

Seydisfjördur

Vulkan Hekla im Hintergrund Svartifoss

REISEBESCHREIBUNG

1. Tag (So.): Anreise Flug ab gebuchtem Flughafen

nach Island. Individueller FlyBus-Transfer zum Hotel in

Reykjavík (kein Sammeltransfer). Je nach Ankunftszeit

Rest des Tages zur freien Verfügung.

Hinweis: Es ist auch eine Anreise am Samstag möglich

(z. B. ab Frankfurt, München, Berlin oder Zürich). Der

freie Tag verschiebt sich dann auf den 2. Tag (Sonntag)

und die Rundreise beginnt am Montag.

2. Tag: Gullfoss • Geysir • Thingvellir • Hraunfossar

• Borgarnes Nach einer Informationsrundfahrt durch

Reykjavík lernen wir auf dem Pferdehof Fridheimar die

Unterschiede der Gangarten des Islandpferdes kennen.

Nur wenige Kilometer entfernt erreichen wir die

bekanntesten Naturschauspiele Islands: das Geysir-

Gebiet mit der aktiven Springquelle Strokkur und dem

tosenden Wasserfall Gullfoss. Anschließend gelangen

wir in den Nationalpark Thingvellir, wo die Isländer im

Jahre 930 ihr Althing (Gerichtsstätte) gründeten. Eine

kleine, leichte Wanderung durch die herrliche Schlucht

Almannagja rundet diese ersten Eindrücke ab. Danach

fahren wir über die Hochlandpiste Kaldidalur vorbei am

Gletscher Langjökull in das Borgarfjördurgebiet. Das

Grün der Landschaft ist nach der kargen Hochlandpassage

Balsam für unsere Augen. Ganz in der Nähe liegen

die einmaligen Lava-Wasserfälle Hraunfossar. Ebenso

besichtigen wir Europas ergiebigste heiße Quelle bei

Deildatungu. Am Abend erreichen wir unsere Unterkunft

in Borgarnes.

3. Tag: Snaefellsnes • Fährüberfahrt • Westfjorde

Der Tag heute führt uns zunächst auf die Halbinsel

Snaefellsnes, die vom vergletscherten Vulkan Snaefellsjökull

dominiert wird. Wir halten in Budir bei der

kleinen fotogenen schwarzen Landkirche. In Arnastapi

unternehmen wir eine kleine Wanderung zu den Säulenbasaltklippen,

in denen viele Seevögel nisten. Unsere

Fahrt geht weiter durch großartige Kraterlandschaften,

die vom vergletscherten Vulkan Snaefellsjökull

stammen. Bei Djupalon machen wir eine kleine Wanderung

zum schwarzen Basaltsandstrand. Von Stykkisholmur

nehmen wir gegen 15:45 Uhr die Fähre und fahren

in ca. 2,5 Stunden durch die Bucht Breidafjördur nach

Norden in die Westfjorde.

4. Tag: Látrabjarg • Fjallfoss • Isafjördur Die westlichste

Spitze Islands, Latrabjarg, ist unser Ziel, die

leider nur über eine relativ schlechte Schotterpiste zu

erreichen ist. Zu Tausenden sitzen die verschiedensten

Seevogelarten auf dem 14 km langen und bis zu 400 m

hohen Kliff. Auffallend ist der bunte Papageitaucher,

ein kleiner Clown, der neugierig die Besucher betrachtet

(Juni bis ca. 10. August; dann verlassen die Papageitaucher

und auch viele andere Seevögel leider die

Insel). Über hohe Pässe und zerklüftete Gebirge fahren

wir zum wunderschönen Wasserfall Fjallfoss. Breit gefächert

und majestätisch kommt er von der Dynjandaheidi

herunter. Wir fahren weiter nach Norden, nach

Isafjördur.

5. Tag: Nordurfjördur • Strandir • Drangsnes Die

alte Fischerniederlassung Osvör unweit von Isafjördur

ist unbedingt unseren Besuch wert, denn Fischfang,

Fischverarbeitung war schon immer der Haupterwerbszweig

der Westfjorde. Die Westfjorde gehören zu den

am dünnsten besiedelten Landesteilen. Wir umrunden

einen Fjord nach dem anderen, wir sehen verlassene

Höfe und Anwesen. Die raue Natur hat hier das Sagen:

Entweder man passt sich an oder man verlässt die Heimat.

Nach der Überquerung der Steingrimsfjardarheidi

sind wir im Gebiet Strandir, ein vom Tourismus noch

fast völlig unerschlossenes Gebiet. Wir übernachten

die nächsten 2 Nächte im kleinen Hotel Malarhorn in

der Ortschaft Drangsnes. Nachdem wir uns einquartiert

haben, fahren wir zum Hafen um ca. 1 Stunde im

Meer zu angeln. Unseren – hoffentlich üppigen – Fang

werden unsere Gastgeber dann morgen Abend geschmackvoll

zubereiten und zum Abendessen servieren.

6. Tag: Nordurfjördur • Munadarnes • Krossnes Wir

fahren gen Norden, bis die „Piste“ einfach aufhört!

Ganz zeitig in der Frühe sieht man manchmal die Seehunde

auf den Klippen liegen. Die gesamte Gegend

mit ihren verlassenen Ortschaften und Fischfabriken

zeugt von einstigem Wohlstand auf Grund der reichen

Fischgründe. Nach kleinen Wanderungen und vielleicht

einem erfrischenden Bad am nördlichen Eismeer fahren

wir zurück nach Drangsnes.

Insel Grimsey: Wer möchte, kann am Abend eine

Bootsfahrt zur Insel Grimsey im Steingrimsfjördur unternehmen.

Die kleine Insel wird gerne von Papageitauchern

als Brutplatz gewählt (der Ausflug ist wetterabhängig

und nicht im Reisepreis inklusive; kann nur vor

Ort gebucht werden).

UNSER TIPP

Obwohl Sie bei dieser Reise Island von West bis Ost und von Nord bis Süd

erleben, bleibt jeden Tag Zeit für leichte Wanderungen oder Spaziergänge von

ca. 1 – 1,5 Stunden, die aber nicht am Stück gelaufen werden, sondern sich über

den Tag verteilen. Um dafür bestens gerüstet zu sein, empfehlen wir gutes, stabiles

Schuhwerk mit Profilsohle (z. B. Trekkingschuhe, Wanderschuhe etc. – es

müssen keine schweren Bergstiefel sein).

Leichte Sommerschuhe oder leichte Turnschuhe sind ausschließlich für Reykjavík

oder die Übernachtungen geeignet, aber nicht für die Aktivitäten während

des Tages.


Naturschönheiten entlang der Südküste, wie z. B. Gletscherlagune, Nationalpark Skaftafell und Skogafoss, wollen erkundet werden. Zum

Abschluss lernen Sie die Einsamkeit des bizarren Hochlandes, die überwältigende Schönheit der großen Gletscher, die warmen Quellen

in Landmannalaugar und den Wasserfall Gullfoss und das Geysirgebiet mit der aktiven Springquelle Strokkur kennen. Kommen Sie mit

auf diese traumhafte große Islandrundreise, bei der wir Ihnen das Land von seinen schönsten Seiten zeigen!

7. Tag: Holmavik • Hrutafjördur • Skagafjördur •

Glaumbaer Der heutige Tag bringt uns vom Westen Islands

in den Norden des Landes. Über Holmavik fahren

wir zunächst eine kurze Strecke nach Süden zurück zur

Ringstraße, bevor wir und dann in östlicher Richtung

in das Skagafjördur-Gebiet aufmachen. Wir halten am

Wasserfall Kolugljufur. Auf der weiteren Fahrt sehen

wir immer wieder die schönen Islandpferde. Bei Varmahlid

besichtigen wir den gut erhaltenen Torfbauernhof

Glaumbaer. Es ist für uns unvorstellbar, dass der Torfhof

bis in die 1940-er Jahre bewohnt war. Übernachtung in

der Region.

8. Tag: Hólar • Siglufjördur • Akureyri Wir besichtigen

die einmalige aus rotem Sandstein gebaute Kirche

in Hólar, einem ehemaligen Bischofssitz. Anschließend

fahren wir entlang der Küste nach Norden in das malerisch

gelegene Dorf Siglufjördur. Hier erleben wir ein

Schauspiel einer kleinen Gruppe von Einheimischen,

das uns das Leben in Siglufjördur zu den Hochzeiten

des Heringfischfangs und der Verarbeitung darstellt

- vom Fang bis zur gefüllten Heringstonne. Nach dieser

kulturellen Einlage fahren wir nach Akureyri, der

Hauptstadt im isländischen Norden (2 Nächte).

9. Tag: Myvatn • Dettifoss • Pseudokrater • Solfataren

Unsere erste Besichtung ist der wunderschöne

Wasserfall der Götter „Godafoss“. Der Höhepunkt

des heutigen Tages ist sicherlich Europas mächtigster

Wasserfall Dettifoss. Ungebändigt stürzen die Wassermassen

des Flusses Jökulsa in einen beeindruckenden

Canyon. Das tosende Wasser und die aufwallende

Gischt wird Ihnen lange in Erinnerung bleiben! Im Myvatngebiet,

das ornithologisch und geologisch eines der

interessantesten Gebiete der nördlichen Halbkugel ist,

finden wir Spuren vergangener und gegenwärtiger vulkanischer

Aktivität: bizarre Lavaformationen, Pseudokrater,

brodelnde Schlammlöcher und bunte Solfataren.

Bei Spaziergängen und kleinen Wanderungen können

wir die vulkanische Szenerie auf uns wirken lassen.

10. Tag: Husavik • Asbyrgi • Melrakkasletta Wir fahren

zum kleinen Fischerstädchen Husavik, welches

idyllisch an der Bucht Skjalfanda liegt. Dort haben Sie

Gelegenheit, an einer Walbeobachtungsfahrt teilzunehmen

(fakultativ, ca. € 55,– p. P.). Im Nationalpark Jökulsárgljúfur

wird Sie die kleine Wanderung zum Echofelsen

Hljódaklettar begeistern. Bei Asbyrgi spazieren

wir in das Tal, welches der Sage nach von dem achtbeinigen

Pferd Odins geformt wurde. Wir fahren auf die

Halbinsel Melrakkasletta und kommen zum Fischerdörfchen

Raufarhöfn. Der nördliche Polarkreis liegt von

dort nur wenige Kilometer entfernt. Im Juni/Juli erleben

wir 24 Stunden Helligkeit. Ein unvergessliches Erlebnis!

11. Tag: Vopnafjördur • Egilsstadir Wir reisen durch

Gebiete, die bisher nur ein kleiner Teil der Isländer

gesehen hat. Auch hier, wie im Gebiet Strandir, ist das

Land vom Tourismus noch völlig unberührt! Wir passieren

die Fjorde Mid- und Vopnafjördur und fahren über

den Pass Hellisheidi. In schwindelnder Höhe führt die

Straße über das Gebirge. Auf unserem weiteren Weg

durch die Ostfjorde besuchen wir das Steinemuseum

von Petra, das die größte Sammlung dieser Art in Island

ist. Tagesziel ist Breiddalsvík.

12. Tag: Ostfjorde • Jökulsarlon An der Ostküste entlang,

deren rot-gelb und grün schimmernde Felswände

zu den ältesten Gebirgen des Landes gehören, fahren

wir in Richtung Südküste. Europas größter Eisriese,

Vatnajökull, zieht uns in seinen Bann. In der Gletscherlagune

Jökulsárlón schwimmen unzählige Eisberge, die

Sie bei einer Bootsfahrt genauer sehen können (nicht

inkl., ca. € 20,– pro Person). Über weite Sandergebiete

geht es in die Region Kirkjubaejarklaustur. Rund um

Kirkjubaejarklaustur sehen wir Lava vom Lakiausbruch

1782/83, die mittlerweile dick mit weichem Moos bewachsen

ist.

13. Tag: Landmannalaugar • Reykjavík Die Etappe

von Kirkjubaejarklaustur nach Landmannalaugar auf

der Landkarte zwar kurz aus, aber die Fahrt geht zum

großen Teil auf Schotterpisten quer durch das südliche

Hochland. Wir fahren ins Landesinnere. Wir müssen

viele Bäche und kleine Flüsse durchqueren bevor wir in

Landmannalaugar ankommen. Eine faszinierende märchenhafte

Umgebung mit farbenprächtigen Ryolithgebirgen

empfängt uns dort. Die Natur zeigt hier auf

eindrucksvolle Weise, welche Farben möglich sind: von

weiß über gelb zu ocker sind alle Farbschattierungen in

den Ryolithbergen vertreten. Das Lavafeld schimmert

schwarz, das Moos auf der Lava ist grau-grün bis leuchtend

grün. Hier bietet sich Gelegenheit für ein Bad in

der freien Natur oder für eine kleine Wanderung. Auf

unserer weiteren Fahrt begleitet uns der Vulkan Hekla

und wir halten am Wasserfall Hjalpafoss. Tagesziel ist

die Hauptstadt Reykjavík (2 Nächte).

14. Tag: Reykjavík Nach den abwechslungsreichen Tagen

können Sie in Reykjavík die Reise Revue passieren

lassen und/oder auf eigene Faust die kleine Hauptstadt

erkunden. Wir empfehlen Ihnen einen Spaziergang am

Meer entlang zum neuen Konzerthaus Harpa, zur markanten

Hallgrimskirkja, dem Stadtteich und durch die

kleinen Straßen der Altstadt. Zahlreiche Läden, Cafés,

Restaurants und Kneipen buhlen um Ihre Gunst!

Blaue Lagune: Falls Sie im milchig-blauen Thermalwasser

der Blauen Lagune baden möchten, können Sie

heute an einem optionalen Ausflug teilnehmen, Preis

ca. € 60,– p. P.

15. Tag: Rückreise Individueller FlyBus-Transfer zum

Flughafen und Rückflug.

Programm-/Routenänderungen aufgrund von Witterungsbedingungen

vorbehalten.

Landmannalaugar Küstenseeschwalbe

TERMINE & PREISE 2013

Termine 2013

02.06. – 16.06. 16.06. – 30.06. 30.06. – 14.07.

14.07. – 28.07. 28.07. – 11.08. 11.08. – 25.08.

Preise 2013 pro Person, Flug mit

• Icelandair (L-Klasse) ab Frankfurt (Sa., So.), ab München

(Sa., So.), ab Hamburg (So.), ab Zürich (Sa.)

• Air Berlin (S-Klasse) ab Düsseldorf (So.), ab München (So.),

ab Berlin (Sa., So.), ab Hamburg (So.)

Bitte beachten Sie hierzu die Saisonzeiten der einzelnen Flugverbindungen

(siehe Seite 33) . Weitere Flugverbindungen wie

z. B. mit WOWair oder Umsteigeverbindungen auf Anfrage.

im Doppel-/Zweibettzimmer 3.195,– €

im Einzelzimmer 3.745,– €

Aufpreis ab Zürich: 30,– € pro Person.

FLUGZUSCHLÄGE

Mögliche Flugzu-/abschläge je nach Buchungsstatus

(jeweils pro Person und Strecke; Details siehe S. 33)

AirBerlin (N-Klasse) –30,– €

Icelandair (H-Klasse), Air Berlin (L-Klasse) 30,– €

Icelandair (V-Klasse) 50,– €

Icelandair (T-Klasse) 80,– €

Icelandair (Q-Klasse) 100,– €

KURZINFORMATIONEN

• Kleingruppe: mind. 16, max. 22 Personen (siehe Seite 75,

Punkt 10)

• insgesamt 1 – 1,5 Std. leichtes Wandern pro Tag (nicht am

Stück)

• abwechslungsreiche Islandrundfahrt

• klassische Höhepunkte, aber auch vom Tourismus noch

wenig entdeckte Gebiete

• isländisches Hochland

KUNDENREAKTION

„Ich weiß wirklich nicht, wo ich anfangen soll, denn es war alles

super!!

Die Reiseleitung war sehr gut. Die Auswahl der Route sehr gut.

Der Fahrer war auch prima und nicht zuletzt hatten wir auch

noch sehr gutes Wetter gehabt.

Island ist ja fast an jeder „Ecke“ ein anderes Land: mal Lavafelder,

dann heiße Quellen, und und....

Ich bin fasziniert von Island!!“

H.-J. Schneider, 19.06. – 03.07.2008

51

Island

Busrundreise

15 Tage • Große Islandrundreise


52

Island

Reiten – Bausteine Reiten

Reiten in Island

Das Islandpferd war in alten Zeiten ein wichtiges Arbeitstier in der Landwirtschaft und für die Isländer die einzige Möglichkeit einer

schnelleren Fortbewegung. Viele Isländer besitzen auch heute noch ein eigenes Pferd und nutzen fast jede freie Minute für Ausritte. In

Deutschland gibt es zahlreiche Isi-Reitställe und deren Reiter/Innen träumen davon, eine mehrtägige Reittour auf einem Islandpferd in

seinem Heimatland zu unternehmen. Wir haben Ihnen nachfolgend mehrere Touren unterschiedlicher Dauer und Anforderung zusammengestellt.

Die längeren Touren bringen Sie der isländischen Natur besonders nah. Sie reisen auf die gleiche Art wie die Isländer vor

Ísafjördur

Akureyri

Blönduós

Hofsjökull

Langjökull

Húsavík

Stykkishólmur Egilsstadir

Reykjavík

Keflavík

Selfoss

KURZRITT AUF DEM ISLANDPFERD

Bei diesen Kurzritten lernen Sie die freundlichen Islandpferde

kennen. Während der 1,5 – 6 stündigen Ritte (auch

für Anfänger oder Nicht-Reiter geeignet) können Sie Island

vom Rücken der Pferde genießen und die Landschaft

an sich vorbeiziehen lassen. Transfer von Reykjavík zum

Reiterhof und zurück inbegriffen (bei Ganztagesausflügen

außerdem Lunch-Paket).

Kurzinformationen

Halb-/Ganztagesausflüge, davon je nach

Dauer/Level Tour 1,5 – 6 Stunden Reiten; für Anfänger

oder Nicht-Reiter geeignet

Sprache deutsch-/mehrsprachige Reiseleitung

Termine täglich, überwiegend ganzjährig

Preise 2013 pro Person ab/bis Reykjavík

Halbtagestour inkl. ca. 1,5 Std. Ritt 55,– €

Halbtagestour inkl. ca. 2,5 – 3 Std. Ritt 73,– €

Ganztagestour inkl. ca. 4 – 6 Std. Ritt 115,– €

ABENTEUER RUND UM DEN VULKAN (braune Route)

Diese Tour führt über die schwarzen Lavafelder des Hengill-Vulkans

in das grüne, verborgene „Tal des Pferdes”.

Wir reiten an den zerklüfteten Felsen des Jórukleif-Massivs

und am See Thingvallavatn entlang. Vorbei an blau und

grün schimmernden vulkanischen Seen und durch bizarre

Lavafelder gelangen wir schließlich ins Tal von Reykjadalur

mit seinen heißen Quellen und können in dem natürlich

warmen Wasser entspannen. Badesachen nicht vergessen!

Unterbringung in Vellir und/oder Berghütten.

Kurzinformationen

A) 5 Tage / 4 Nächte, davon 3 Tage

Reiten, Schlafsackunterkunft