Ein Tempel des Heiligen Geistes (1996)

kornelius.jc.net

Ein Tempel des Heiligen Geistes (1996)

[13]

12 Ein Tempel des Heiligen Geistes

schaft nachgaben. Und er rühmte sich seiner zukünftigen Erfolge,

denn er war davon überzeugt, daß er Gottes Plan — die Rettung der

Menschheit durch Jesus Christus — einfach durchkreuzen konnte.

Redemption; or the Temptation of Christ in the Wilderness 32.

Die erfolgreichste Versuchungsmethode — auch heute noch

Satan nähert sich dem Menschen heute noch genauso, wie er sich

damals an Christus heranmachte: mit überwältigenden Versuchungen

im Bereich der Eßlust. Er weiß sehr gut, daß er den Menschen

auf diesem Gebiet besiegen kann. Er überwand Adam und Eva im

Garten Eden durch ihre Eßlust, und sie mußten deshalb ihre wunderbare

Heimat verlassen. Wieviel Elend und Verbrechen ist dadurch

in die Welt gekommen! Ganze Städte wurden von der Erde ausradiert,

weil sie durch ihre erniedrigenden Untaten, ihre Rebellion

und Bosheit zu einem Schandfleck im Universum geworden waren.

Die Ursache all ihrer Sünden bestand darin, daß sie ihren Gelüsten

einfach nachgaben.

Durch die Eßlust beherrschte Satan die Menschen in ihrer gesamten

Persönlichkeit. Tausende, die eigentlich länger hätten leben

können, sind körperlich, geistig und moralisch ruiniert, vorzeitig

gestorben. Sie wären begabte Menschen gewesen, doch sie opferten

alles ihrem Appetit, der sie dazu trieb, sich nur noch vom Lustprinzip

leiten zu lassen. Testimonies for the Church III, 561.562.

Satan triumphiert über sein Zerstörungswerk

Satan triumphiert, wenn er sieht, daß die Menschheit sich immer

tiefer in Leid und Elend verstrickt. Er weiß, daß Menschen mit

schädlichen Gewohnheiten und kranken Körpern Gott nicht so ernst,

ausdauernd und ungeteilt dienen können, wie Gesunde. Ein kranker

Körper zieht auch das Gehirn in Mitleidenschaft. Mit unserem Geist

und unserer Seele dienen wir dem Herrn. Der Kopf lenkt den Körper

...

Satan triumphiert durch das Zerstörungswerk, das er veranlaßt,

indem er die Menschheit dazu bringt, schädlichen Gewohnheiten

nachzugeben, mit denen sie sich selbst und andere zerstören. Dadurch

raubt er Gott den Dienst und die Verehrung, die ihm zustehen.

Spiritual Gifts IVa, 146.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine