Ein Tempel des Heiligen Geistes (1996)

kornelius.jc.net

Ein Tempel des Heiligen Geistes (1996)

[186]

176 Ein Tempel des Heiligen Geistes

Druck nicht zu stark ist, wird man durch jede Belastung stärker.

Testimonies for the Church VII, 199.

Qualifikationen für Menschen in verantwortlichen Positionen

Es gehört viel dazu, Gott treu zu sein. Er hat Anspruch auf alle,

die sich in seinem Dienst befinden. Er möchte, daß Geist und

Körper möglichst gesund bleiben, daß jede Fähigkeit und jede Gabe

ihm unterstellt wird und so gut entwickelt ist, wie es durch einen

konsequent maßvollen Lebensstil möglich ist.

Wir sind vor Gott verpflichtet, uns ihm uneingeschränkt hinzugeben

— mit dem Körper, der Seele und allen unseren Fähigkeiten.

Er hat sie uns anvertraut, damit wir sie in seinem Dienst einsetzen.

Unsere Kräfte und Begabungen sollten ständig weiterentwickelt und

verbessert werden, solange wir hier auf Erden leben. In unserem

Werk sollten nur solche Personen in verantwortliche Stellungen berufen

werden, die diese Prinzipien hochhalten und gelernt haben, mit

ihrem Körper vernünftig umzugehen, weil sie Gott ernst nehmen.

Menschen, die schon lange „in der Wahrheit“ sind, aber noch

nicht zwischen den wahren Grundsätzen der Gerechtigkeit und den

Prinzipien des Bösen unterscheiden können, und deren Verständnis

in bezug auf Fairneß, Vergebungsbereitschaft und die Liebe Gottes

unklar ist, sollten aus solchen verantwortlichen Positionen entfernt

werden. Unsere Gemeinden brauchen eine klare und unmißverständliche

Verkündigung. Die Trompete muß ein deutliches Signal geben!

The Signs of the Times, 2. Oktober 1907.

Mitarbeiter auf dem Gebiet der Gesundheit müssen selbst

maßvoll leben

Der Arzt sorgt dafür, daß alle Teilnehmer am Krankenpflege-

Kurs eine gründliche Ausbildung in den Grundsätzen der Gesundheitsreform

bekommen. Sie müssen lernen, in allen Dingen kon-

sequent, mäßig und beherrscht zu sein, denn wer dazu ausersehen

wurde, anderen eine gesunde Lebensweise zu vermitteln, begeht

einen unverzeihlichen Fehler, wenn er persönlich die Gesundheitsgesetze

auf die leichte Schulter nimmt. Testimonies for the Church

VII, 74.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine