Ein Tempel des Heiligen Geistes (1996)

kornelius.jc.net

Ein Tempel des Heiligen Geistes (1996)

[271]

260 Ein Tempel des Heiligen Geistes

tragen. Wenn man ihnen dieses Gedankengut vermittelt, werden sich

die Menschen auch für die Lehren der Bibel interessieren.

Außerdem muß man auch auf den sittlichen Verfall aufmerksam

machen und darauf, daß die heutigen Bewohner der Erde denen

der vorsintflutlichen Welt sehr ähnlich sind: frech und respektlos,

unmäßig und verdorben. Die Sünden, die heute begangen werden,

verwandeln diese Welt in eine Lasterhöhle. Man muß diesen Sünden

entschieden entgegentreten.

Wer predigt, muß das Thema Mäßigkeit vom christlichen Standpunkt

her beleuchten. Wenn eine maßvolle Lebensweise als Teil der

Evangeliumsverkündigung dargestellt wird, werden viele einsehen,

daß sie ihr Leben ändern müssen. Manuskript 14, 1901.

Ärzte sollen die Patienten zur Mäßigkeit erziehen

Sie sollten die Gemeinde hinsichtlich der Gefahren der Unmäßigkeit

belehren. Diesem Übel müssen wir in Zukunft stärker entgegentreten

als in der Vergangenheit. Prediger und Ärzte sollten

gemeinsam die Übel der Unmäßigkeit darlegen, und beide sollten

gemeinsam machtvoll die Heilsbotschaft verkünden, damit die Sünde

gebrandmarkt und die Gerechtigkeit herausgestellt werde.

Prediger oder Ärzte, die keine persönlichen Aufrufe an die Geschwister

richten, sind lässig in ihrer Pflicht. Sie verrichten nicht die

Arbeit, die Gott ihnen aufgetragen hat. Aus der Schatzkammer der

Zeugnisse II, 359.

Konsequente Enthaltsamkeit lehren

Wenn ein Arzt sieht, daß ein Patient an einer Krankheit leidet,

die durch falsche Eß- Trink- oder Lebensgewohnheiten verursacht

wurde, und ihm das nicht mitteilt, dann fügt er seinem Mitmenschen

dadurch Schaden zu. Das Elend der Trinker, Tobsüchtigen und Ab-

hängigen aller Art sollte einen Arzt dazu veranlassen, klar und deut-

lich aufzuzeigen, inwiefern ein Leiden die Auswirkung von Sünde

ist. Wer die grundsätzlichen Zusammenhänge des Lebens begreift,

sollte ernsthaft danach streben, die Ursachen der Krankheiten zu

beheben.

Wie könnte ein Arzt, der ständig gegen Schmerzen kämpfen muß

und sich dafür einsetzt, Leiden zu lindern, sich da zurückhalten? Ist

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine