Ein Tempel des Heiligen Geistes (1996)

kornelius.jc.net

Ein Tempel des Heiligen Geistes (1996)

Anhang B: Typische Ansprachen Ellen G. Whites über das Thema Mäßigkeit 283

Wir können siegen, weil wir die Kraft Gottes zur Verfügung

haben, die sich mit unseren schwachen Bemühungen vereint. Wer

zu Christus flieht, wird am Tag der Versuchung eine Zuflucht haben.

Die Warnung der biblischen Geschichte

Ich zeigte, wie wichtig Selbstbeherrschung in den Lebensgewohnheiten

ist, indem ich Warnungen und Beispiele aus der biblischen

Geschichte anführte. Nadab und Abihu waren Männer in

heiliger Stellung; weil sie Wein tranken, waren sie nicht mehr klar

im Kopf und konnten nicht mehr zwischen heiligen und gewöhnlichen

Dingen unterscheiden. Indem sie „fremdes Feuer“ darbrachten,

mißachteten sie Gottes Befehl und wurden deshalb gerichtet.

Durch Mose verbot der Herr allen, die im Priesterdienst standen,

ausdrücklich den Konsum von Wein und starkem Getränk, damit sie

zwischen heilig und profan unterscheiden konnten und fähig waren,

Gottes Gebote in der rechten Weise zu lehren. Alkohol schwächt

den Körper, schädigt den Verstand, beeinträchtigt die seelische Kraft

und stumpft das Gewissen ab.

Alle Personen in verantwortungsvollen Positionen mußten konsequent

enthaltsam und selbstbeherrscht leben, damit sie einen klaren

Verstand hatten, um zwischen Recht und Unrecht zu unterscheiden,

aber auch feste Grundsätze und Weisheit, um gerecht zu urteilen und

barmherzig zu handeln.

Dieses konkrete und ernste Gebot sollte von einer Generation zur

anderen weitergegeben werden bis zum Ende der Zeit. In unseren

Gerichtshöfen und Parlamenten, aber auch in unseren Schulen und

Kirchen brauchen wir grundsatztreue Männer, die sich beherrschen

können und ein klares Urteilsvermögen sowie gesunden Menschenverstand

besitzen. Wie kann ein Richter gerecht urteilen, wenn er

keinen klaren Kopf und selbst keine festen Grundsätze hat? Er dis- [295]

qualifiziert sich selbst, da er zu keiner vernünftigen Beweisführung

und gerichtlichen Untersuchung mehr fähig ist. Er besitzt nicht mehr

die sittliche Kraft, jederzeit unparteiisch und unbestechlich zu sein.

So kann es passieren, daß ein Mensch unschuldig hingerichtet oder

seiner Freiheit beraubt wird, so daß schließlich sein guter Ruf und

sogar sein Leben ruiniert sind.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine