Ein Tempel des Heiligen Geistes (1996)

kornelius.jc.net

Ein Tempel des Heiligen Geistes (1996)

Andere Stimulanzien und Narkotika 83

wird sich die mißhandelte Natur schon bald erholt haben und ihre

Arbeit weise und gut verrichten — und zwar ohne Aufputschmittel.

Spiritual Gifts IVa, 128-129.

Manchem Kaffee- oder Teetrinker fällt es genauso schwer, mit

seiner Gewohnheit zu brechen, wie es dem Alkoholiker schwerfällt,

mit dem Trinken aufzuhören. Counsels on Health 442.

Ein Versprechen, das Tee und Kaffee einschließt

All diese nervtötenden Stoffe zehren die Lebenskraft auf. Die

Rastlosigkeit, die Ungeduld, die geistige Schwäche, die von den

zerrütteten Nerven herkommt, wird zu einem Element, das ständig

gegen den geistlichen Fortschritt kämpft. Werden Christen ihren

Appetit unter die Herrschaft der Vernunft bringen, oder werden sie

weiterhin ihren Gelüsten nachgeben, weil sie sich „ohne“ so verlassen

fühlen wie der Trinker ohne Flasche?

Sollten nicht alle, die sich für die Lebensreform einsetzen, auch

bei diesen gefährlichen Dingen wachsam werden? Und sollte unser [87]

Taufgelübde nicht auch den Verzicht auf Kaffee und Tee einschließen,

da es sich um schädliche Aufputschmittel handelt? Counsels

on Health 442.

Einige haben diesen Schritt sehr nötig

Wir hoffen, daß wir unsere Brüder und Schwestern dazu ermutigen

können, ihren Maßstab zu erhöhen und ein Versprechen zu

unterzeichnen, das den Verzicht auf Bohnenkaffee und schwarzen

Tee einschließt.

Wir sehen, daß einige diesen Schritt zur Gesundheitsreform nötig

haben. The Review and Herald, 19. April 1887.

Wie verhält man sich als Gast? Ein Wort an die

Buchevangelisten

Wenn du als Gast am Tisch sitzt, dann iß mäßig und nimm nur

solche Nahrung zu dir, die dein Denken nicht beeinträchtigt. Halte

dich zurück und sei beherrscht.

Sei ein Vorbild, an dem man die richtigen Grundsätze ablesen

kann. Wenn sie dir schwarzen Tee anbieten, dann weise mit ein-

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine