Jahresbericht 2008 - Saarland Museum

vorgeschichte

Jahresbericht 2008 - Saarland Museum

8

Kulturufer Saar

Stiftung

Saarländischer

Kulturbesitz

Kulturbibliothek

Schillerschule

Moderne

Galerie

Galerie der

Gegenwart

Hochschule

für Musik

Für die Öffentlichkeit nicht unmittelbar sichtbar, aber für die Abläufe

des Museums von erster Notwendigkeit sind die im Neubau verfügbaren

Räumlichkeiten der Restaurierung, der neuen zukunftsträchtigen

Versorgungs- und Sicherheitstechnik und die zusätzlichen Depots,

insbesondere für die Graphische Sammlung.

Mit der Auftragsvergabe an die Architekten und wesentliche beteiligte

Fachingenieure laufen seit dem Herbst 2008 die Arbeiten an der Verwirklichung

dieses Vorhabens auf Hochtouren. Im Dezember stimmte

der Saarbrücker Stadtrat zugleich einem Verkauf noch benötigter

Grundstücksflächen im Bereich des Neubaus an die Stiftung Saarländischer

Kulturbesitz zu und ermöglichte so die zügige Fortführung

der Planungen.

Kulturufer Saar – Aufsicht (Entwurf)

Kulturufer Saar

Staatstheater

Historisches Museum Saar

Schloss Kreisständehaus

Schlosskirche

Stiftung Saarländischer

Kulturbesitz

Im Zuge der Planungen für den Erweiterungsbau der Modernen Galerie

wurden weitere Überlegungen für eine Umgestaltung des gesamten

Areals zwischen Musikhochschule und Verwaltung der Stiftung Saarländischer

Kulturbesitz angestellt. Eine völlige Neuplanung der Freiflächen,

die sich dadurch erheblich erweitern werden, zog ergänzende Entwürfe

für die Musikhochschule und den Bereich der Verwaltung nach sich.

Unter dem Oberbegriff „Kulturufer Saar“ ist daran gedacht, die städtebauliche

Gestaltung durch wichtige bauliche Ergänzungen und eine

attraktive Neufassung der Freiflächen noch stärker zu betonen. So sollen

die unter Raumnot leidende Hochschule für Musik ein zweites Stockwerk

erhalten und die Bibliotheksbestände der Hochschule und der

Stiftung Saarländischer Kulturbesitz in einer Kulturbibliothek zusam-

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine