Perimeter Drehkreuze TurnSec + RotoSec

waliczek

Perimeter Drehkreuze TurnSec + RotoSec

Anwenderfreundlich und sicher zugleich

Ein weiteres entscheidendes Merkmal

des TurnSecs ist, dass im Falle

einer Beschleunigung des Drehkreuzes

das Auftouren durch eine

Bremse verhindert wird. Parallel

kann die Drehkreuzsäule mit minimalem

Kraftaufwand gestoppt

oder zurück gedreht werden. Eine

entgegengesetzte Drehung ist

nicht möglich, da bei einem halben

Durchgang die Rückdrehung

aufgehalten und somit unbefug-

ter Zutritt vermieden wird. Nach

Freigabe des Durchgangs startet

die Drehbewegung nach Anstoßen

automatisch. Bei der Einzelfreigabe

und manuellem Anstoß des Kreuzelementes

erfolgt der elektromotorisch

unterstützte Durchgang

mit anschließender Verriegelung

des Kreuzelementes in der Endstellung.

Verschiedene Optionen

runden das Produkt ab. So können

die Drehkreuze mit verschiedenen

www.perimeterprotection.de

Dächern ausgestattet werden, z.B.

mit einem modernen Makrolondach.

Das optionale Aluminium

Personenleitelement ermöglicht

den Einbau von großen Bedienelementen

und stellt eine wartungsfreundliche

Variante des Steuerungseinbaus

dar. Beleuchtungen,

Richtungsanzeigen, etc. heben den

Bedienkomfort.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine