Download - Adg-verlag.de

adg.verlag.de

Download - Adg-verlag.de

spurigen Ausbau der A9 vom Kreuz Neufahrn

bis zum Holledauer Dreieck. Dieses ist mittlerweile

in den neuen Bundesverkehrswegeplan

aufgenommen worden, aber leider nicht in die

Kategorie „Vordringlicher Bedarf“.

Aus den verschiedenen Gesprächen mit den

zuständigen Behörden, zeichnete sich ziemlich

eindeutig ab, dass eine Änderung der Umleitungsstrecke

U27 für die A9 ebenso schwierig

ist wie eine Sperrung der FS 6 für LKW mit

mehr als 7,5 Tonnen. Die rechtlichen Hürden

für diese Maßnahmen sind sehr hoch und werden

sehr restriktiv gehandhabt.

Hinsichtlich einer Umfahrung der betroffenen

Ortschaften ist die bereits letztes Jahr im Kreisausschuss

und in den Gemeinden Fahrenzhausen

und Allershausen behandelte Machbarkeitsstudie

von Bedeutung. Der Kreisausschuss

beschloss, die Hälfte der dafür anfallenden

Kosten nur dann zu übernehmen, wenn

das Gutachten bescheinigt, dass eine Umfahrung

machbar sei. Bei einem negativen Ergebnis

sollten die Gemeinden die Kosten für die

Machbarkeitsstudie selber tragen. Nach einem

Frühschoppen in Appercha am 27.1.2013 und

einer daraufhin von MdL Dr. Florian Herrmann

initiierten Besprechung am

22.3.2013 im Rathaus in

Fahrenzhausen hat MdL

Herrmann in einem Brief an

Herrn Landrat Schwaiger

angeregt, über die Machbarkeitsstudie

nochmals im

Kreisausschuss mit einem

für beide Gemeinden günstigerenKostenübernahmemodell

abzustimmen.

Herr Landrat Schwaiger hat

bei der Übergabe der Unterschriftenlisten

den Initiatoren

zugesagt, bei der Sitzung

des Kreisausschusses

am 20.6.2013 den Vorschlag

von Herrn Dr.

Herrmann zu befürworten,

dass der Landkreis die

Hälfte der Kosten unabhängig

vom Ergebnis übernimmt

und die Gemeinden

Bgm.-Neumeyr-Str. 7

85391 Allershausen

Tel. 0 81 66 / 99 20 90

Fax 0 81 66 / 99 20 91

info@glonn-apotheke.de

www.glonn-apotheke.de

Öffnungszeiten:

Mo.-Fr. 8.00-20.00 Uhr

Sa. 8.00-17.00 Uhr

AUS DA G’MOA

Foto: Pressestelle des Landratsamtes Freising

Allershausen und Fahrenzhausen sich die andere

Hälfte teilen. Die Sitzung des Kreisausschusses

am 20.6.2013 um 14:15 Uhr im kleinen

Sitzungssaal des Landratsamtes ist öffentlich.

Um unseren Forderungen Nachdruck

zu verleihen, bitten wir, dass sich möglichst

viele betroffene Bürger als Zuhörer beteiligen!

Für Fragen stehen zur Verfügung:

Anton Rottenfußer 08133/2688,

Manuela Sedlmair 08133/8213,

Martin Gamperl 08133/1896,

Claudia Zainer 08133/92133,

Alexandra Steurer 08133/908400

Notdienst: 4.6. / 17.6. / 30.6.2013

AUS DA G’MOA 6/2013 49

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine