Catalog - Werkö GmbH

werkoe

Catalog - Werkö GmbH

SERVICE

Service

Spannutenformen und Spanfl ussrichtung

Flute forms and chip evacuation

In der Regel bestimmt das Kernloch die Anschnittform. Die weitere Gewindebohrerschneidengeometrie, wie Anzahl und Richtung der Spannuten,

Schnittwinkel und Freiwinkel sind vom zu bearbeitenden Einsatzfall abhängig. Nachfolgende Darstellung der Spanflussrichtung sollen bei der

Auswahl des richtigen Gewindebohrers helfen.

Generally, the core hole diameter is the most important factor in tapping. Other aspects of geometry such as number and direction of flutes, cutting angle and

others depend upon the material that is being tapped. The following examples may help in making decisions regarding tap choice.

Durchgangsgewinde

Gewindebohrer mit Schälanschnitt oder linksgedrallten

Spannuten (Rechtsgewinde) fördern die

Späne in Schneidrichtung und eignen sich besonders

gut zur Bearbeitung von Durchgangslöchern.

Through Holes

Taps with spiral point or left hand threads (right

hand cutting) force the chips forward in the cutting

direction and are particularly recommended for

through hole tapping.

Grundlochgewinde

Gewindebohrer mit höherem Drall >15° (Rechtsdrall

bei Rechtsgewinde) fördern die Späne in

Richtung Schaft, d.h. am gesamten Gewindeteil

entlang, und werden daher für Grundlochgewinde

empfohlen.

Blind Holes

Taps with spiral flutes >15° helix (right hand

thread with right hand cutting) force the chips back

out along the flutes and are recommended for blind

holes.

222

Grundlochgewinde

Gewindebohrer geradegenutet sind Allround-Werkzeuge,

die nur bei kurzspanenden und spröden

Werkstoffen, wie Messing 58 und Grauguss optimale

Ergebnisse bringen.

Blind Holes

Straight flute taps are all round tools, producing

short chips in brittle materials. They produce excellent

results in Cast Iron and Brass.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine