Das Aktiv60Ticket

mwkkoeln

Das Aktiv60Ticket

„Denn dat es doch klor: Dechte

Rühre sin jot för uns Ömwelt, för

uns Jrundwasser, för uns Hüser und

domet och jot för alle Husbesitzer.“

Deshalb – und da hat das Hänneschen

ganz recht – ist die Dichtheitsprüfung

nach Paragraph 61a so

wichtig und so „Jot för Kölle“.

Gut für Köln sind auch die StEB.

Denn die Stadtentwässerungsbetriebe

sind ein modernes Kommunalunternehmen,

das sich rund

um das Thema „Entwässerung“

einfach um alles kümmert. Also um

das Entwässerungssystem und die

Klärwerke, um den Hochwasserschutz,

um Gewässer wie die

Kölner Bäche und auch um die

Straßenentwässerung. Ziel ist, dass

alles reibungslos läuft. Denn die

StEB sorgen für einen umweltgerechten

Wasserkreislauf, auch aus

Verantwortung für die nachfolgenden

Generationen.

Wenn Sie mehr über den Paragraphen

61a und die StEB erfahren

wollen, gehen Sie bitte direkt ins In-

ternet. Einfach www.jot-foer-koelle.de

anklicken. Oder anrufen:

0800 66 48 573.

FOTO: janeT sinica

VORWORT

Auf dem Titelblatt unseres »klaaf«-Heftes begrüßt dieses Mal mit Armin

Maiwald einer der Väter der Maus unsere Leser. Damit erweisen wir auch

einer Zeichentrickfigur unsere Referenz, die es zu ungeheurer Popularität

und Sympathie gebracht hat und heute ganz selbstverständlich zur Domstadt

gehört. Außerdem feiert sie in diesem Jahr ihr beachtliches Jubiläum,

was immer auch ein Anlass für die Berichterstattung ist. So finden Sie

in diesem Heft auch die Würdigung eines 100 Jahre alten öffentlichen

Gebäudes, des Oberlandesgerichtes am Reichenspergerplatz. Ansonsten

bildet natürlich das christliche Hochfest Weihnachten einen Schwerpunkt,

mit Texten, Liedern und Anregungen für diese besinnliche Zeit um den

Jahreswechsel. Einen Ausblick auf das neue Jahr gibt die Ausschreibung

unserer Seminarangebote für das 1. Halbjahr 2012. Gewiss ist auch für Sie

etwas dabei! Auf ein neues Angebot im Herbst diesen Jahres möchte ich

aber besonders hinweisen: Viele Kölner Bürger haben uns immer wieder

gefragt, ob es nicht »Schnupperkurse« für die kölsche Sproch gibt. Nun haben

wir eine launige Kurzeinführung in die Besonderheiten und Eigenarten

unserer schönen Sprache konzipiert und bieten zwei Termine im November

und Dezember an: eine gute Idee für alle, die einen Einblick in die kölsche

Sproch erhalten möchten, oder ein nettes Geschenk zum Geburtstag oder

zu anderen Anlässen! Vielleicht macht »E Häppche Kölsch« ja Appetit

auf mehr und wir treffen uns in den Seminaren wieder! In diesem Sinne

wünschen wir Ihnen eine schöne Herbst- und Adventszeit.

Ihr

Prof. Hans-Georg Bögner

Geschäftsführer der SK Stiftung Kultur und

Leiter der Akademie för uns kölsche Sproch

Vorwort

klaaf 3

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine