Jugendstil - Dresden-kunstauktion.de

dresden.kunstauktion.de

Jugendstil - Dresden-kunstauktion.de

197 600,- €

Schmidt-Felling, Julius o. Paul,

tätig zw. 1895 und 1930

Tischleuchte mit figürlichem Lampenfuß, Bronze,

patiniert, auf rundem schwarzem Marmorsockel. Ein

Junge mit Kniebundhosen, Hände in den Westen-

taschen. Hände und Kopf in Elfenbein geschnitzt.

Schaft in Gestalt eines Baumstammes, Lampenschirm

in Alabaster. Über dem Sockel sign. „Schmidt-

Felling“. Alte Elektrifizierung muss angepasst werden.

H. 47 cm

198 50,- €

Monogrammist P. Sch., um 1905

Plakat Weiblicher Kopf. Farblithographie auf Pappe,

monogr. im Stein „P.Sch.“, re. u. bez. „Druck v.

Hubert Köhler, München“. Am Oberrand zwei Ösen.

Gebräunt, Einriss in der linken unt. Ecke, Wasserfleck

linke ob. Ecke. 45 x 60,5 cm

199 300,- €

Große Jugendstilkanne, wohl

Kosten/ Teplitz, Gebrüder

Pallme-König & Habel,

um 1900-05

Violettes Farbglas, balusterförmig,

mit netzartiger Fadenauflage, irisiert.

An Fuß und Hals sehr dekorative

Metallgussmontierung in den

Formen des floralen Jugendstils,

goldbronziert. H. 55,5 cm

200 120,- €

Vase, Skrdklovice (Böhmen), Emanuel Beránek,

um 1941

Leicht blaustichiges, mit Bläschen durchsetztes Glas.

In rubinrote Krösel getaucht. Formgeblasen, der

Rand aufgeschnitten und frei geformt. Abriss kugelartig

ausgeschliffen. Am Rand min. best. H. 13,8 cm

Vergleichsstücke im Passauer Glasmuseum, publ. bei

Höltl, Das Böhmische Glas 1700-1950, Bd. VI, 1995,

Kat.Nr. VI.70, 71, 72, S. 65.

201 250,- €

Vase, wohl Böhmen, um 1910

Grünes, irisiertes Glas mit weißer Opakemailbemalung.

Oberer Rand wellenförmig. Auf der

Schauseite eine weiße Lilie. Rand ehemals vergoldet.

H. 28,5 cm

202 80,- €

Paar Reliefplatten, Meissen, Sächs. Ofenfabrik

vorm. Ernst Teichert, um 1910/ 15

Helle Irdenware, unglasiert. Hochrechteckiges Format

mit reliefierten Darstellungen zweier nackter

Kinder. Im Randbereich kleinere unbedeutende

Abstoßungen. Auf der Rückseite erhabene Bezeichnung

„Ernst Teichert G.m.b.H. Meissen B2“.

29,7 x 15 cm

Wohl eine Sonderanfertigung in wenigen Exemplaren.

Zu den Dresdener Jugendstilkünstlern, die in dieser

Weise modellierten, gehörte u.a. August Strohrigl.

Eine ähnliche Reliefplatte vgl. Katalog Jugendstil

in Dresden. Aufbruch in die Moderne. Staatliche

Kunstsammlungen Dresden 1999, Kat.Nr. 298, S. 290.

203 400,- €

Jugendstilschale, Glasmanufaktur Albert

Mazoyer, Moulins (Frkr.), 1. Viertel 20. Jh.

Farbloses Glas, in Transparentemailfarben mit floralem

Dekor bemalt. Sign. in Schwarzlot. D. 23,5 cm

Marke siehe Hartmann,

Glasmarkenlexikon,

Nr. 4696, S. 217.

Kunstauktionshaus Günther

204 50,- €

Schlangenbeschwörerin, Dux (böhm. Duchcov),

um 1915/ 20

Porzellan mit Unterglasurfarbenstaffierung, teil-

weise unglasiert, Vergoldung. Auf ovalem, getrepptem

Sockel anmutige Figur einer nur mit einem

Lendentuch bekleideten Tänzerin mit Flöte, vor

ihr eine Kobra. Flöte in Holz ersetzt, Vergoldung

am Sockel partiell in Goldbronze ergänzt. Marke:

erhaben, vgl. Zühlsdorff, Nr. 1.2185, auf dem Sockel

sign. Kwasnitschka.

Kunstauktionshaus Günther

56 57

197

202

203

204

198

200

205

201

206

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine