Under Pallet Carrier UPC

jungheinrich

Under Pallet Carrier UPC

Hohe Umschlagleistung bei

kompletter Befüllung oder

Entleerung eines Palettenkanals

Kollisionsfreies Ein-/Auslagern

von Paletten

Flexibilität im Gesamtsystem

durch Handhabung verschiedener

Palettentypen

Optimale Ausnutzung der

Raumhöhe durch geringe Fachhöhe

im Regal

Von praktisch jedem Jungheinrich-

Stapler aus einsetzbar

Under Pallet Carrier UPC

Shuttle-Kompaktlagersystem

Das Jungheinrich-Kompaktlagersystem mit

UPC (Under Pallet Carrier) – bestehend aus

Carrier, Trägerfahrzeug und Kanalregal –

ermöglicht die konsequente Nutzung von

Lagerraum. Das UPC-Regal bietet in Höhe

und Breite Platz für zahlreiche Palettenkanäle.

Der geringe Höhenverbrauch je

Kanalebene ermöglicht zusätzlich eine

effektive Nutzung der Lagerhöhe. Als Trägerfahrzeug

ist jeder Jungheinrich-Stapler

mit ausreichender Resttragfähigkeit einsetzbar.

Besonders effektiv arbeitet der UPC beim

wiederholten Ein-/Auslagern im selben

Palettenkanal – z. B. beim Puffern einer

großen Anzahl gleicher Paletten. Der UPC

wird auf die Gabeln des Trägerfahrzeugs

aufgenommen und im Palettenkanal eingesetzt.

Dort fährt er selbstständig unter

den gelagerten Paletten, ohne mit dem

Trägerfahrzeug verbunden zu sein. Nach

dem Absetzen der ersten Palette auf der

UPC-Schiene im Regalkanal und Drücken

der Starttaste auf dem Bedienterminal

führt die Steuerung alle notwendigen

Fahr- und Hubbewegungen selbsttätig

aus. Sensoren erkennen die Position eingelagerter

Paletten. Die Ein-/Auslagerung

neuer Paletten passiert somit kollisionsfrei.

Das Bedienterminal und die Steuerung

kommunizieren über eine bidirektionale

Funkverbindung, betrieben im anmeldefreien

ISM-Band (433 MHz). Während der

Carrierfahrt kann der Staplerfahrer eine

weitere Palette holen, am Kanalanfang

absetzen, die nächste Einlagerung starten

und ein neues Arbeitsspiel kann beginnen.

Eine Auslagerung erfolgt entsprechend.


Under Pallet Carrier UPC

l 6 = l 3

c

h 3

b 12

b 6

b 9

Q

b 4

b 1

b 10 /b 11

b 2

h 13

y l 1


Technische Daten nach VDI 2198 Stand: 06/2010

Kennzeichen

Gewicht

Räder, Fahrwerk

Grundabmessungen

Leistungsdaten

E-Motor

Sonstiges

1.1 Hersteller (Kurzbezeichnung) Jungheinrich Jungheinrich Jungheinrich Jungheinrich 1.1

1.2 Typzeichen des Herstellers UPC P1 UPC P2 UPC P5 UPC P6 1.2

1.3 Antrieb Elektro Elektro Elektro Elektro 1.3

1.4 Bedienung Hand 1 ) Hand 1 ) Hand 1 ) Hand 1 ) 1.4

1.5 Tragfähigkeit / Last Q (t) 1,5 1,5 1,5 1,5 1.5

1.6 Lastschwerpunktabstand c (mm) 400 500 500 2 ) 570 1.6

1.9 Radstand y (mm) 667 845 845 984 1.9

2.1 Eigengewicht inkl. Batterie (s. Zeile 6.5) kg 190 212 212 225 2.1

2.2 Achslast mit Last vorn / hinten kg 845 / 845 856 / 856 856 / 856 863 / 863 2.2

2.3 Achslast ohne Last vorn / hinten kg 95 / 95 106 / 106 106 / 106 113 / 113 2.3

3.1 Bereifung Polyurethan Polyurethan Polyurethan Polyurethan 3.1

3.2 Reifengröße, vorn mm 100 x 40 100 x 40 100 x 40 100 x 40 3.2

3.3 Reifengröße, hinten mm 100 x 40 100 x 40 100 x 40 100 x 40 3.3

3.5 Räder, Anzahl vorn / hinten (x = angetrieben) 2x / 2x 2x / 2x 2x / 2x 2x / 2x 3.5

3.6 Spurweite, vorn b10 (mm) 952 952 952 842 3.6

3.7 Spurweite, hinten b11 (mm) 952 952 952 842 3.7

4.4 Hub h3 (mm) 27 27 27 27 4.1

4.15 Höhe gesenkt h13 (mm) 150 150 150 150 4.15

4.16 Ladeflächenlänge l3 (mm) 800 800 800 800 4.16

4.18 Ladeflächenbreite b9 (mm) 1010 1010 1010 900 4.18

4.19 Gesamtlänge (ohne Last) l1 (mm) 864 1064 1064 1204 4.19

4.21 Gesamtbreite b1 / b2 (mm) 880 / 1034 880 / 1034 880 / 1034 770 / 924 4.21

4.26 Breite zwischen Radarmen / Ladeflächen b4 (mm) 651 651 651 468 4.26

4.27 Breite über Führungsrollen b6 (mm) 1038 1038 1038 928 4.27

4.42 Palettenbreite b12 (mm) 1200 1200 1200 1140 4.42

4.43 Palettenlänge l6 (mm) 800 1000 1000 2 ) 1140 4.43

5.1 Fahrgeschwindigkeit mit / ohne Last km / h 3,4 / 3,8 3,4 / 3,8 3,4 / 3,8 3,4 / 3,8 5.1

5.2 Hubgeschwindigkeit mit / ohne Last m / s 0,012 / 0,013 0,012 / 0,013 0,012 / 0,013 0,012 / 0,013 5.2

5.3 Senkgeschwindigkeit mit / ohne Last m / s 0,014 / 0,013 0,014 / 0,013 0,014 / 0,013 0,014 / 0,013 5.3

6.1 Fahrmotor, Leistung S2 60 min. kW 0,23 3 ) 0,23 3 ) 0,23 3 ) 0,23 3 ) 6.1

6.2 Hubmotor, Leistung bei S3 15% kW 0,3 0,3 0,3 0,3 6.2

6.4 Batteriespannung, Nennkapazität K5 V / Ah 2x12 / 64 2x12 / 64 2x12 / 64 2x12 / 64 6.4

6.5 Batteriegewicht kg 46 46 46 46 6.5

8.1 Art der Fahrsteuerung Impuls Impuls Impuls Impuls 8.1

8.4 Schalldruckpegel nach EN 12 053, Fahrerohr dB (A) 62 62 62 62 8.4

1) im Palettenkanal schienengeführt

2) Typ P5 umschaltbar; Euro-Palette: c = 400 mm, l6 = 800 mm

3) bei Q = 1000 kg

Dieses Typenblatt nach VDI-Richtlinie 2198 nennt nur die technischen Werte des Standard-Gerätes. Abweichende Bereifungen, andere Hubgerüste, Zusatzeinrichtungen usw. können andere Werte ergeben.

Änderungen und technische Verbesserungen vorbehalten.


Vorteile nutzen

Beginn der Einlagerung Einlagerung

UPC kehrt zum Kanalanfang zurück

Flexibilität durch Handhabung

unterschiedlicher Palettentypen

Unterschiedliche UPC-Varianten ermöglichen

das Handling verschiedener Ladungsträger:

Europaletten.

Industriepaletten.

Euro- und Industriepaletten im selben

Regalsystem: Kombi-Carrier mit Sensoren

zur Erkennung der Palettengröße.

Chemiepaletten.

Auf Anfrage sind weitere Varianten

liefer bar.

Besondere Funktionalitäten

Die Ein- und Auslagerung nach LiFo

(Last-in-First-out) sowie FiFo (First-in-

First-out) ist leicht möglich.

Bei der vollständigen Entleerung eines

Kanals für z. B. einen Lieferauftrag bringt

der UPC automatisch jede Palette des

Kanals zur Auslagerungsseite, wo sie mit

einem Stapler abgenommen und zum

Warenausgang gebracht wird.

Diese Funktion ist auch möglich, wenn

nicht alle sondern nur eine definierte Anzahl

Paletten ausgelagert werden soll.

Verdichten: Wenn keine Ein- oder Auslagerungen

stattfinden (z. B. bei Schicht-

Jungheinrich

Vertrieb Deutschland AG & Co. KG

Am Stadtrand 35

22047 Hamburg

Telefon 0180 5235468*

Telefax 0180 5235469*

*Bundesweit € 0,14 / Min. aus dem Festnetz, mobil max. € 0,42 / Min.

info@jungheinrich.de

www.jungheinrich.de

ende), können alle Paletten automatisch

zur Auslagerungsseite gebracht werden.

Einfacher Batteriewechsel für den

Zwei-/Dreischichtbetrieb

Das Batterieladegerät des Carriers gewährleistet

das einfache Laden an jeder 230-V-

Netzsteckdose. Je nach Intensität der Nutzung

ist der Carrier mit voll geladenem

Batteriesatz acht bis zehn Stunden einsetzbar.

Eine zusätzlicher zweiter Batteriesatz

– in Verbindung mit der Batterieladestation

(optional) – erhöht die Einsatzdauer

im Zwei-/Dreischichtbetrieb erheb lich. Dank

des Batteriecontainers erfolgt der Wechsel

sekundenschnell.

Einfacher Batteriewechsel

UPC Kompaktlagersystem

im Tiefkühllager

Hohe Raumausnutzung ist für den effizienten

Betrieb eines Kühlhauslagers besonders

wichtig. Der UPC in Tiefkühlausführung

(optional) bietet Einsatzmöglichkeiten von

bis zu –30° C. Ein zweiter Batteriesatz mit

Ladestation erhöht die Einsatzbereitschaft

deutlich.

Bedienfreundliches Handfunkterminal

Ergonomisch, im Blickfeld des Fahrers

montiert.

Einfache Bedienung und klare Informationsanzeige.

Übersichtliche Funktionstasten.

Zahlreiche Diagnosefunktionen für den

Jungheinrich-Service.

Auch mobil einsetzbar.

Größere Regalanlagen mit

mehreren Carriern

Bei größeren Regalanlagen lassen sich von

einem Handfunkterminal bis zu 69 verschiedene

Carrier anwählen. Dazu ändert

der Fahrer einfach die Kennung am Handfunkterminal,

um den nächsten Carrier zu

erreichen.

Jungheinrich

Werke, Vertrieb und

Service Europa

ISO 9001 / ISO 14001

Jungheinrich-Flurförderzeuge

entsprechen den europäischen

Sicherheitsanforderungen.

1403.D.06.2010.r.s.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine