Katalog Ebooks.pmd - Projekte-Verlag Cornelius

projekteverlag

Katalog Ebooks.pmd - Projekte-Verlag Cornelius

Spezielle Editionen

Lutherus Medicinae

Karlheinz Klimt

10,00 Euro

ISBN: 978-3-86237-334-5

Umfang: ca. 310 Seiten

Dateiformat: ePub, 373 Kb

1562. Dr. Andreas Vesalius aus Brüssel, Arzt am

Hofe Philipps II. überdenkt als Gefangener der

Inquisition sein bisheriges Leben.

Da steht der Kraftakt seiner grünen Jahre, in

denen er gegen alle von der Kirche abgesegneten

Autoritäten mit seinen Händen und Augen

die moderne menschliche Anatomie schuf.

Neid, Gehässigkeiten und Niedertracht seiner

Gegner, doch auch eigene Zweifel ringen ihn

fast nieder. Er stellt sich unter den Schutz von

Kaiser Karl V., zieht mit ihm als Leibarzt durch

dessen Kriege gegen Frankreich und die deutschen

protestantischen Fürsten. Später, im

Dienste des spanischen Königs Philipp II., blutet

seine Lebenskraft fast restlos aus. Dann

aber will der alternde Arzt zurück zu seinen

Quellen, seinen Jugendidealen ...

10,00 Euro

ISBN: 978-3-86237-349-9

Umfang: ca. 226 Seiten

Dateiformat: ePub, 405 Kb

Der Mann mit dem Ghetto

Klaus Emmerich und Georg Griensteidl

Geschildert wird der eindrucksvolle Lebensweg

von Max Bischof während des auslaufenden

Kaiser-Wiens im ersten Weltkrieg und danach.

Der Wiener Bankier, mit einer Jüdin verheiratet,

ist verantwortlich für das Ghetto in Warschau.

Diese im wahrsten Sinne des Wortes unglaubliche

Geschichte wird von dem Historiker Georg

Griensteidl kompetent, nüchtern und doch einfühlsam

aufgearbeitet.

Griensteidl, auch ein erfolgreicher Manager, hat

als Wissenschaftler die außergewöhnlichen Belastungen

menschlichen Zusammenlebens zu

einem schauerlichen Mosaik des Bösen zusammengefügt.

Um die Begleitumstände vor und während des

Zweiten Weltkriegs in Österreich einigermaßen

zu verstehen, schildert Klaus Emmerich, der Journalist,

einige der politischen, persönlichen und

moralischen Zusammenhänge. Die Handlungsorte

Warschau und Wien bilden den symbolträchtigen

Hintergrund für einen weiteren Versuch

eine heute noch kaum verständliche Vergangenheit

begreifen zu lernen.

Die Gegenwart Uhlings

Walther Menhardt

2 www.projekte-verlag.de

10,00 Euro

ISBN: 978-3-86237-325-3

Umfang: ca. 323 Seiten

Dateiformat: ePub, 361 Kb

Uhling liegt im Morgengrauen in der großen Klinik.

Er wird sie nicht mehr verlassen. Aber er hat

seine Gedanken und freut sich in unsinniger

Weise auf jeden neuen Tag.

Psyris hätte er lassen sollen.

Uhling ist Steuerungstechniker. Er ging über die

Brücke, abends, als alle gingen.

Ermelinde, die Aufrechte, konnte er nicht halten.

Sie schritt schon vor Jahren von ihm weg. Aber

sie ließ ihm ihr Kind. Der Vater ist unbekannt.

Uhling wurde sein Vater, und das Kind brachte

ihn zu begeisterter Lebendigkeit.

Das Kind und das kalte Wasser des Flusses inspirierten

ihn, das Gerät Psyris zu entwickeln.

Psyris kann die Seele verwandeln, zur Fröhlichkeit

oder zu dämonischen Intentionen. Damit

wollen die Kohorten ihre Doktrinen verbreiten.

Uhling hätte Psyris nicht veröffentlichen sollen.

Monique bewacht auch nachts sein Bett.

ort der erdung

Gedichte & Miniaturen

Róza Domascyna

9,40 Euro

ISBN: 978-3-86237-384-0

Umfang: ca. 61 Seiten

Dateiformat: ePub, 171 Kb

Ró a Domašcyna, die deutsch und sorbisch

schreibt, ist vor allem für ihre Gedichte über die

Grenzen Deutschlands hinaus bekannt geworden

(eine französische Ausgabe steht vor dem

Druck). Nun ein weiterer Band Gedichte und

Miniaturen: ihre wundersam-nachdenklichen

Texte bewegen sich zwischen einstigen südöstlichen

Tagebauen und Pariser Plätzen, sorbischen

Erfahrungen und Lausitzer Legenden und Märchen,

denen eine sanfte Ironie nicht fremd ist.

Ein Buch der Kontraste, bis hin zu Bericht und

Wortspiel, voll poetischer Kraft.

10,00 Euro

ISBN: 978-3-86237-344-4

Umfang: ca. 352 Seiten

Dateiformat: ePub, 1,4 Mb

Euch ein neues Vaterland

Der große Marsch der Salzburger

Exulanten November 1731

Brigitte Günther

Wir schreiben das Jahr 1731. Im Salzburger Land

hat sich die Feindseligkeit gegenüber den Lutheranern

unter Bischof Firmian erheblich verschärft.

Als seine Bekehrungsmaßnahmen erfolglos bleiben

und die Gefängnisse überfüllt sind, verweist

er die Protestanten des Landes, zerreißt Familien,

behält Kinder unter zwölf Jahren zurück und

lässt für über 20.000 Menschen eine grausame

Vertreibungsgeschichte beginnen.

Brigitte Günthers Roman fängt die Stimmung

dieser Zeit ein: Bittere Kälte, Krankheit und Hunger

quälen die Emigranten, die entgegen dem

Westfälischen Frieden gezwungen werden, innerhalb

kürzester Zeit das Land zu verlassen. Die

erste Gruppe muss bereits im November 1731

den Marsch ins Ungewisse antreten. Ihr unerschütterlicher

Glaube gibt den Salzburger

Exulanten die Kraft, die seelischen und körperlichen

Strapazen zu überwinden.

Ernst Bloch

Silvia Markun

15,00 Euro

ISBN: 978-3-86237-165-5

Umfang: ca. 159 Seiten

Dateiformat: ePub, 346 Kb

In einer Zeit, in der es weniger wissenschaftlich

hergegangen wäre, in der man keine Philosophie

zur Ausbreitung und Entwicklung einer so

unbändigen Hoffnungsnatur gebraucht hätte,

wäre Bloch vielleicht Religionsstifter oder Prophet

oder Apostel oder Revolutionär geworden,

so aber, um seiner eschatologischen Hoffnung

irdisches Schrittmaß und heute notwendige Wissenschaftlichkeit

beizubringen, ist er Marxist

geworden, ist aber doch ein Prophet geblieben,

wenn auch mit Marx- und Engelszungen…

Heisenberg und Hölderlin in einer Person, das

wäre wahrscheinlich der Mann, der jenes Inkognito

in Bloch gemäßer Weise formulieren und die

Vermittlung leisten könnte.

Martin Walser, 1959

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine