Öffentliche Ausschreibung - Zweckverband Müllverwertung

z.m.s.de

Öffentliche Ausschreibung - Zweckverband Müllverwertung

Urheberrechtlich geschützt - Nachahmung verboten

Richard Boorberg Verlag GmbH & Co KG

70.625/903.0 Veröffentlichung Öffentliche Ausschreibung (2112)

Bekanntmachungstext – Öffentliche Ausschreibung

a) Öffentlicher Auftraggeber (Vergabestelle)

Name

Straße

PLZ, Ort

Telefon

E-Mail

b) Vergabeverfahren

Vergabenummer

09431/631-109 Fax 09431/631-88-109

Öffentliche Ausschreibung, VOB/A

c) Angaben zum elektronischen Vergabeverfahren und zur Ver- und Entschlüsselung der Unterlagen

d) Art des Auftrags

Ausführung von Bauleistungen

Planung und Ausführung von Bauleistungen

Bauleistungen durch Dritte

e) Ort der Ausführung

f) Art und Umfang der Leistung

g) Erbringung von Planungsleistungen

nein

ja

Zweck der baulichen Anlage

Zweck der Bauleistung

Zweckverband Müllverwertung Schwandorf

- Vergabestelle -

Alustr. 7

nicht zugelassen

92421 Schwandorf

anton.frank@z-m-s.de Internet www.z-m-s.de

92421 Schwandorf, Alustraße 7

ca. 350 m Kabelwege im Decken- bzw. Fußbodenbereich

ca. 600 m Stromzuleitungen bis 4 x 25 mm²

ca. 16.000 m Niederspannungskabel 3 x 1,5 mm² bis 5 x 6 mm²

ca. 1.500 m E30-Kabel

ca. 2.500 m EDV- und Lichtwellenleiterkabel

ca. 6.000 Schwachstromleitungen

Montage, Installation, ggf. Programmierung und Inbetriebnahme von

- 1 x NSHV-Anlage

- 1 x Hauptunterverteilung mit diversen EIB-/DALI-Komponenten

- 2 x USV-Unterverteilungen

- 1 x Sicherheitsbeleuchtung mit ca. 85 Komponenten

- 1 x Unterzentrale der Brandmeldeanlage mit ca. 90 Komponenten

- 1 x Serverschrank mit 4 Patch-Feldern und ca. 100 Datenanschlüssen

Ein- und Aufbauleuchten sowie Lichtkanäle in unterschiedlichen Ausführungen

10 Bodentanks mit verschiedener Bestückung

Neubau einer Schaltwarte

Elektroinstallation

KFB B 7

(Veröffentlichung Öffentliche Ausschreibung)

Seite 2 von 4


Urheberrechtlich geschützt - Nachahmung verboten

Richard Boorberg Verlag GmbH & Co KG

70.625/903.0 Veröffentlichung Öffentliche Ausschreibung (2112)

h) Aufteilung in Lose nein

i)

Ausführungsfristen

Höhe der Kosten 40,00

EUR

Zahlungsweise:

Empfänger:

ja, Angebote können abgegeben werden

nur für ein Los für ein oder mehrere Lose für alle Lose

j) Nebenangebote zugelassen nicht zugelassen

k) Anforderung der Vergabeunterlagen bei der Vergabestelle: siehe a)

Kontonummer: 380180133 BLZ: 75051040

Geldinstitut:

Verwendungszweck:

Fehlt der Verwendungszweck auf Ihrer Überweisung, so ist die Zahlung nicht zuordenbar und Sie erhalten keine Unterlagen.

IBAN

Fertigstellung der Leistungen bis:

Dauer der Leistung:

ggf. Beginn der Ausführung:

l) Kosten für die Übersendung der Vergabeunterlagen in Papierform

BIC-Code

Die Vergabeunterlagen können nur versendet werden, wenn

– auf der Überweisung der Verwendungszweck angegeben wurde,

– gleichzeitig mit der Überweisung die Vergabeunterlagen per Brief oder E-Mail (unter Angabe Ihrer vollständigen Firmenadresse) bei der in

Abschnitt k) genannten Stelle angefordert wurden,

– das Entgelt auf dem Konto des Empfängers eingegangen ist.

Das eingezahlte Entgelt wird nicht erstattet.

o) Anschrift, an die die Angebote zu richten sind: siehe a)

q) Angebotseröffnung

Ort

siehe a)

am 25.04.2013 um 14.00

Uhr

Personen, die bei der Eröffnung anwesend sein dürfen

r) geforderte Sicherheiten

Banküberweisung

t) Rechtsform der Bietergemeinschaften

Januar 2014

Juni 2013

Zweckverband Müllverwertung Schwandorf

Sparkasse Schwandorf

Elektroinstallation

DE53 7505 1040 0380 1801 33

BYLADEM1SAD

Bieter und bevollmächtigte Vertreter

siehe Vergabeunterlagen

KFB B 7

(Veröffentlichung Öffentliche Ausschreibung)

gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter

Seite 3 von 4


Urheberrechtlich geschützt - Nachahmung verboten

Richard Boorberg Verlag GmbH & Co KG

70.625/903.0 Veröffentlichung Öffentliche Ausschreibung (2112)

u) Nachweise zur Eignung

Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis der Eignung durch den Eintrag in die Liste des Vereins für die

Präqualifikation von Bauunternehmen (Präqualifikationsverzeichnis). Bei Einsatz von Nachunternehmen ist auf Verlangen

nachzuweisen, dass die vorgesehenen Nachunternehmer präqualifiziert sind oder die Voraussetzung für die

Präqualifikation erfüllen.

Nicht präqualifizierte Unternehmen haben zum Nachweis der Eignung mit dem Teilnahmeantrag das ausgefüllte

Formblatt KFB V 7 „Eigenerklärung zur Eignung“ vorzulegen. Bei Einsatz von Nachunternehmen sind die

Eigenerklärungen auch für die vorgesehenen Nachunternehmen abzugeben, es sei denn, die Nachunternehmen sind

präqualifiziert. In diesem Fall reicht die Angabe der Nummer, unter der die Nachunternehmen in der Liste des Vereins für

die Präqualifikation von Bauunternehmen (Präqualifikationsverzeichnis) geführt werden.

Gelangt der Teilnahmeantrag in die engere Wahl, sind die Eigenerklärungen (auch die der Nachunternehmen) durch Vorlage

der im Formblatt KFB V 7 „Eigenerklärung zur Eignung“ genannten Bescheinigungen zuständiger Stellen zu bestätigen.

Das Formblatt KFB V 7 (Eigenerklärung zur Eignung) ist erhältlich:

siehe a)

Darüber hinaus hat der Bieter zum Nachweis seiner Fachkunde folgende Angaben gemäß § 6 Abs. 3 Nr. 3 VOB/A zu machen:

v) Ablauf der Zuschlags- und Bindefrist

w) Nachprüfung behaupteter Verstöße

Nachprüfungsstelle (§ 21 VOB/A)

24.05.2013

VOB-Stelle der Regierung der Oberpfalz, Emmeramsplatz 8, 93039 Regensburg,

Tel.: 0941/5680-404, Fax: 0941/5680-499

KFB B 7

(Veröffentlichung Öffentliche Ausschreibung)

Zur Überprüfung der Zuordnung zum 20%-Kontingent für nicht EU-weite Vergabeverfahren (§ 2 Nr. 6 VgV):

Vergabekammer (§ 104 GWB)

Seite 4 von 4

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine