PDF herunterladen - Achim Wagenknecht

achimwagenknecht.de

PDF herunterladen - Achim Wagenknecht

ist und der Gewalt, die höchstens in den Randbereichen des Politischen

auftreten sollte, will man nicht das Politische selbst gefährden. 9

Nach Macht und Gewalt war für Arendt das Thema des Politischen

weitgehend abgehandelt und sie wollte sich der klassischen Domäne

der Philosophie zuwenden, der Kontemplation, die sie stets im

Gegensatz zur vita activa des politischen Bereichs gesehen hat. Sie

sagte 1973 zu Hans Jonas: I have now done my bit in politics, no more

of that; from now on, and for what is left I will deal with transpolitical

things. Jonas kommentiert: which means: philosophy. 10 Das Werk, das

sie dazu plante, Vom Leben des Geistes, war auf drei Bände angelegt,

von denen aber nur zwei fertig wurden: Das Denken und Das Wollen.

Arendt starb plötzlich und hinterließ in ihrer Schreibmaschine das

Titelblatt zum letzten Band Vom Leben des Geistes, Das Urteilen. Eine

solche Geschichte fasziniert natürlich das Publikum und wie Mozarts

Requiem von einem seiner Schüler beendet wurde, so wurden Arendts

Fragmente zur Urteilskraft von einem ihrer Schüler unter dem von ihr

geplanten Titel herausgegeben und interpretiert 11 . Die vorliegende

Untersuchung läßt diese Spätwerke weitgehend unbeachtet.

Die Sekundärliteratur erwies sich für meine Zwecke als relativ

unergiebig. Wo sie in die Arbeit eingegangen ist, habe ich es kenntlich

gemacht.

Die absolute Unterdrückung im Konzentrationslager und die freie

Übereinkunft gleichberechtigter Menschen bilden die Pole, zwischen

denen Arendts politisches Denken sich bewegt. Diese beiden Pole

beschwört sie in ihrer Mahnung in den Elementen: 12

• So könnte die von der Angst vor den Konzentrationslagern geleitete

Einsicht in die Natur totaler Herrschaft dazu dienen, alle veralteten

politischen Differenzierungen von rechts bis links zu entwerten und

neben oder über sie den politisch wesentlichsten Maßstab für die

Beurteilung von Ereignissen in unserer Zeit einzuführen, nämlich: ob sie

einer totalen Herrschaft dienen oder nicht.

9 Vergl. dazu auch z.B. Über die Revolution, S. 20: Die Gewalt kann nie mehr, als die

Grenzen des politischen Bereichs schützen. Wo die Gewalt in die Politik selbst eindringt,

ist es um die Politik geschehen.

10 Hans Jonas, Acting, knowing, thinking, in: Social research Bd. 44 (1977) S. 25-43, S.

27.

11 Arendt, Hannah: Das Urteilen - Texte zu Kants politischer Philosophie, hrsg. und mit

einem Essay von Ronald Beiner, München und Zürich 1985.

12 Elemente, S. 681.

10

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine