271. Verordnung über Lehrpläne für den berufsbezogenen ...

berufliche.bildung.hessen.de

271. Verordnung über Lehrpläne für den berufsbezogenen ...

Zweihundertundeinundsiebzigste Verordnung über Lehrpläne für den berufsbezogenen

Unterricht in der Berufsschule

Vom 3. Februar 2009

Aufgrund des § 4a Abs. 4 des Hessischen Schulgesetzes in der Fassung vom 14. Juni 2005

(GVBl. I S. 442), zuletzt geändert durch Gesetz vom 5. Juni 2008 (GVBl. I S. 761) wird verord-net:

§ 1

Lehrpläne für den berufsbezogenen Unterricht in der Berufsschule der Ständigen Konferenz

der Kultusminister der Länder

Die Rahmenlehrpläne für den berufsbezogenen Unterricht in der Berufsschule folgender

Berufe, die von der Ständigen Konferenz der Kultusminister beschlossen und im Bundesanzeiger

veröffentlicht worden sind, werden als Lehrpläne im Sinne des § 4a Abs. 1 des Hessischen

Schulgesetztes für verbindlich erklärt:

1. Automatenfachmann/Automatenfachfrau (Beschluss der Kultusministerkonferenz vom 8.

November 2007)

2. Fachkraft für Automatenservice (Beschluss der Kultusministerkonferenz vom 8. November

2007)

3. Fachkraft für Schutz und Sicherheit (Beschluss der Kultusministerkonferenz vom 10. April

2008)

4. Fotomedienfachmann/Fotomedienfachfrau (Beschluss der Kultusministerkonferenz vom

18. Januar 2008)

5. Friseur/Friseurin (Beschluss der Kultusministerkonferenz vom 10. April 2008)

6. Personaldienstleistungskaufmann/Personaldienstleistungskauffrau (Beschluss der Kultusministerkonferenz

vom 8. November 2007)

7. Produktionstechnologe/Produktionstechnologin (Beschluss der Kultusministerkonferenz

vom 15. Februar 2008)

8. Seiler/Seilerin (Beschluss der Kultusministerkonferenz vom 10. April 2008)

9. Servicekraft für Schutz und Sicherheit (Beschluss der Kultusministerkonferenz vom 10.

April 2008)

10. Speiseeishersteller/Speiseeisherstellerin (Beschluss der Kultusministerkonferenz vom 15.

Februar 2008)

§ 2

Veröffentlichung der Lehrpläne

Die Rahmenlehrpläne der Kultusministerkonferenz werden in der „Sammlung der Beschlüsse

der Ständigen Konferenz der Kultusminister der Länder in der Bundesrepublik

Deutschland“ (Teilwerk Berufliche Bildung) und als Beilage zum Bundesanzeiger veröffent-

Onlinefassung

http://berufliche.bildung.hessen.de


271. Verordnung über Lehrpläne für den berufsbezogenen Unterricht in der Berufsschule

Vom 3. Februar 2009

licht. Es besteht außerdem die Möglichkeit, die Rahmenlehrpläne im Internet unter

www.kmk.org einzusehen.

§ 3

Aufhebung und Änderung von Lehrplanverordnungen

(1) Die Zweihundertundfünfundvierzigste Verordnung über Lehrpläne vom 30. November

2003(ABl. 1/2004, S.2) wird aufgehoben.

(2) In der Zweihundertundsechsundvierzigsten Verordnung über Lehrpläne für den berufsbezogenen

Unterricht in der Berufsschule vom 4. Februar 2004 (ABl. S. 142) wird die

Angabe des Rahmenlehrplans für den Ausbildungsberuf Fachkraft für Schutz und Sicherheit

gestrichen.

§ 4

Übergangsregelung

Für Schülerinnen und Schüler, die sich bei Inkrafttreten dieser Verordnung bereits in der

Ausbildung befinden, sind die bisherigen Vorschriften weiter anzuwenden.

§ 5

Inkrafttreten, Außerkrafttreten

Diese Verordnung tritt am Tag nach der Verkündung in Kraft. Sie tritt mit Ablauf des 31.

Dezember 2013 außer Kraft.

Onlinefassung

http://berufliche.bildung.hessen.de

Wiesbaden, den 3. Februar 2009

Der Hessische Minister der Justiz

Zugleich mit der Leitung des

Hessischen Kultusministeriums beauftragt

Banzer

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine