Paris bei Sonnenschein und Lampenlicht

booksnow2.scholarsportal.info

Paris bei Sonnenschein und Lampenlicht

$on 2lrtlmr Jemjfolm. 281

febr grofc, aber ju beiben Sängefeiten ftefct glieberlaube an

Jliecertaube, jebe nur grof; genug „für ein glüdlid) liebenb

%\ax". 2lber aud) bjer ift e» mit füfeem, trauliebem Siebet -

geflüfter nidjt mebr rceit ber. tfier bort man ganj anbem

3roieipradb. Unb mären fd?on bie grauen rem 23al = 2Jtabitle

niebt gerate Stoffel r-cn ©eift unb S5M§, bier trifft man nod)

weit fettener eine fein jugeipifcte 33emerfung ober ein giertid?

gefcblifjene» ©ietr-ert. Cine gemiffe Ungefcblacbtbeit be§ Um-

brude, bie etma» barin fud>t, fict> im „argot", bem corrum=

pirten ^ranjefifeb ju ergeben, b,at überall jene 3i"liä?feit bÄ

JbtStatdl erfefct, bie bie ^ranjofen aller Stänbe noa? unfern

Urgroßeltern alc- ba8 Nonplusultra gefellfcbaftlicber 23ilbung

erfdjeinen lief.

| nun jutn Xani ! Sie geb, t e» ba anber» ju, al» im

pa-^bejafilten iDiabille.

öier tobt fie fia? au», bie febäumenbe, maienrconnige 2uf>

truntenbeit ber pariier, ber fransöftfeben 3u;jenb. Senn wie

bie Stubenten, bie b,ier ibre cancanirenben 3altimortali jum

beften geben, fkt au» allen ^rooinjen bei- ftaiferreieb» refru--

tiren, fo aud? ibre „i\reunbinnen", bie jidj fogar au» faft

allen SBeltgegenben jufammenfinben. 3" roenigften gibt e»

jtet» Staüenertnnen, Spanierinnen, Seuticbe, $ofo* unb felbft

Cngtänberinnen , bie mit mebr ober toeniger ©lud neben ben

bebenbern g-ranz&fmnen au» ben neununbacbtjig Departement»

bd £anbe» fidj im Cancan oerfudjen.

©enn man ben Cancan feben will, niebt jenen über;

brüligen, forcirten , toie er für ©elb getankt itnrb in Dftabille,

fonbem ben eckten unb toabjen parifer Cancan, ber fieb nur

„pour l'amour" tanjt: fo foll man ju 93ullier geben. Sa

in ter Cancan poll bacebantifdjer SSBilbbeit, Pol! raufdjen:

ben 2ärm» unb braufenben ©eläcbter», trenn plöfclieb, eine

oon ben Cancaneufen ba» 93ein fdjultert, eract, al» ob ein

preufeifeber Unteroffizier gerufen: ©eroebr auf! Sa ift ber

Jranjofe, bie granjöfin in ber SMüte ibre» Vergnügen». Sßie

ba tie ^üjje fliegen, balb jierlicb trippelnb, balb in grofjen

Sprüngen fofett ftcb »cr = unb rüdwart» bercegenb! SBie ba

bie gerotteten ©efidjter ein Stufgeben im ©enufj be» Stugen-

blid» ftrabfen, ba» nitS tältern SRorblänbern faft ftet» per--

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine