Paris bei Sonnenschein und Lampenlicht

booksnow2.scholarsportal.info

Paris bei Sonnenschein und Lampenlicht

$on Oiiliuä Siobenberg. 365

Btein; (teile treppen hinauf, fd)male tfuBPfa&e, fdjled?t

gepftaftert, breite Jerrajfen, mit einem Senfmal über unb neben

bem antern. 9fai ftcigt jroifcben ©räbern auf unb ab; Straße

5 traue bebt unb fenft ftd>, mit Üftonumenten , mit ©e^

treiben, mit lempetn unb Äapeüen, mit Spijjbögen unb xbü-

ren. 3Bobin man Midi, Steine unt> Grj unb (rifen — ©itter

unb Pforten — gemalte 93lumen, trodene Slumen, , fünftticfje

93lumen, Srabtblumen, ^ränje aue perlen, 23aft, Mnoijenr;aut

unb gier, — 3 mmcrie|Jen, bie niemals blüben unb buften;

©räber, bie fein Sennenfdjein erwärmt, fein milbe* 2Seben

turcb, Dringt, fein 23ed?(el ber 3 a hre--jt'it peränoert, fein #rüb=

ling mit 23lumen fcbmüdt, fein serbft mit blättern bebedt, —

ftarr, (tumm unb fc;offnungslcs gefcbloffen; ©räber, bie fein

Cftermorgen fprengen fann! ... 3m fd>ir»inbenoen 2Ibenblicr/t,

roie icb fie julegt gefet/en, ift tiefe Diefrcpoli» ein gar unpeinu

liijer, gefpenfterfcafter 2(nblid — jafjliefe Käufer unb nur

Sobte barin! . . .

Stac $ere--5Ja±aife jät/lt bisjefct gegen 150000 tiefer

ftiden 93eroobner, Don benen bie OÄebrjar/l, bie große 3±ar

ber 3iamenlofen, „bie Keinen £eute", roie mein §ür;rer fid)

auctrüdte, roeiter oben, auf bem ^lateau be* -Dügel» gebettet

fmt, roäbrent eav noble gaubourg bei Sctel cte abhänge

beffelben einnimmt. Sie meiften ber großen ÜJialer, bie großen

2id)ter, bie großen SDtufiier, bie großen ©elel?rten, bie CelebrU

täten mit einem SDort ber neuern 3^t, ruhen bier. Slber man

b,at aud? bie ber frühem 3^it: SRacine, 3)ioliere, Seaumarcbais

t/ierf;ergebra±t. Sa» ältefte ber hierher perpflanjten ©räber

ift ta-_- üon ^tbälarb unb §eloife, roelcr/es' fid) an ber fcbattig:

ften Stelle bei Hirdsbofd, re$tS, in ber 3Zieberung finbet.

Dieä ©rab ift ben Siebenten pon $atÜ t/eilig, unb man fxn=

bet nod) immer pon £ag ju 2ag frifd?e Arenen an ten ^adm

ber Kapelle barüber aufgehängt. 2 od) bient bie« Monument

ben Verliebten and) in anberer ÜBeife jur Gorrefponten§; unb

ein 33efud)er beffelben roill por furjem auf bem e^rroürtigen

Stein mit treibe gefdjrieben fotgenbe Sorte gelefen fcaben:

„Xe viens pas ce soir; mon rnari j sera." . . .

9iid)t roeit öon bem 2lbt unb ber kernte ftnbet fid) ber

Sbeil bes grietbef*, roeldjer für bie jübifdjen Segräbniffe bt-~

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine